August 2016

Clubnachrichten • Sektion Am Albis 83. Jahrgang, Nr. 7/8 Juli/August 2016 umschlag-0716-9.qxp_umschlag-0315 11.06.16 20:31 Seite 1 umschlag-0716-9...
Author: Victor Schmitz
6 downloads 2 Views 2MB Size
Clubnachrichten • Sektion Am Albis

83. Jahrgang, Nr. 7/8 Juli/August 2016

umschlag-0716-9.qxp_umschlag-0315 11.06.16 20:31 Seite 1

umschlag-0716-9.qxp_umschlag-0315 11.06.16 20:31 Seite 2

Entspannte Aussichten Die KMU-Kanzlei kümmert sich um Ihre Buchhaltung und um Ihre Steuern – persönlich, zuverlässig und kompetent.

fravi & fravi Gion J. Fravi Dipl. Treuhandexperte / Eidg. Treuhänder mit Fachausweis, zugelassener Revisor EMBA Management Consulting International Obstgartenstrasse 5 / 8910 Affoltern am Albis / 044 760 52 18 [email protected] / www.fraviundfravi.ch

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 1

CN 7/8 2016

1

EDITORIAL

Sektion Am Albis

Liebe Albiserinnen und Albiser Liebe Freunde des SAC Am Albis Die Wintertourensaison ist zu Ende, und vielleicht habt ihr euch schon Gedanken gemacht, was für Touren ihr diesen Sommer unternehmen wollt. Unser Tourenprogramm bietet auch dieses Jahr ein reichhaltiges Programm an Hochtouren in Fels, Schnee und Eis bis hin zu interessanten Wanderungen im Alpen- oder Voralpengebiet. Einige von euch werden höher hinaus wollen, vielleicht über den Mittellegigrat auf den Eiger, aufs Matterhorn oder haben sonst einen Viertausender im Visier. Selbst der Mount Everest wurde vor ein paar Jahren von einer Clubkameradin bestiegen. So unterschiedlich unsere Ziele auch sein mögen, was uns verbindet, ist die Freude an der Natur und Bergwelt sowie an gemeinsamen Erlebnissen mit Berg- und Clubkameraden. Und dies unabhängig von Alter und beruflicher Ausrichtung. In unserer Sektion gibt es Handwerker, Akademiker, Angestellte, Manager und Selbstständigerwerbende mit einem Altersspektrum, das von den Jugendlichen bis zu den Senioren reicht – die weibliche Form selbstverständlich mitgedacht. Natürlich ist der Alpenclub im Allgemeinen und unsere Sektion im Besonderen ein Abbild unserer Gesellschaft. Vielfältig bunt, doch immer auch mit verbindenden Gemeinsamkeiten. Dazu müssen wir Sorge tragen und uns nicht auseinanderdividieren lassen. Heute wird oft von Überalterung gesprochen. Ein Begriff, der aus unserem Vokabular gestrichen werden sollte, sowohl im gesellschaftlichen wie auch im sektionsinternen Kontext. Was spricht denn dagegen, wenn wir bei besserer Gesundheit älter werden? Wie auch immer – ich wünsche euch allen eine erlebnisreiche, unfallfreie Sommertourensaison. Peter Kron

Inhalt

2 5 20 21

Clubleben: Allgemeines zum Clubleben Tourenausschreibungen Juli, August, Voranzeigen Tourenbericht Letzte Seiten: Gratulationen, Neuaufnahmen, Hinschiede, Unterhaltung, Hüttenreservationen, Impressum

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 2

CN 7/8 2016

2

CLUBLEBEN Quartalsversammlung Mittwoch, 31. August 2016, 20 Uhr Bistro Siedlung Lindenbach, Neugutstrasse 7b, 8912 Obfelden Bus 212 und 217 ab Bahnhof Affoltern am Albis Fahrt bis Haltestelle Obfelden Toussen Referent Titel

Bastian Etter, Eawag (Eawag – das Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs) Abwasser in Berghütten – vom alpinen Abort zur Hochgebirgs-Kläranlage? Zusammenfassung: Das Gewässerschutzgesetz fordert eine Abwasserreinigung nach «Stand der Technik». Gilt es nun, in jede Hütte, jedes Biwak eine hochtechnisierte Kläranlage einzubauen? Mehr und mehr Leute wollen unsere Berge erleben, wollen aber auch weiterhin eine intakte Bergwelt antreffen. Wie organisieren wir also die Entsorgung in entlegenen Gebieten? Der SAC liefert einerseits eine differenzierte Antwort mit seiner Abwasserstrategie, zeigt andererseits aber auch auf, wo die Situation noch unklar ist. Auch haben schon einige unserer Hütten gezeigt, dass es für den Umgang mit unseren Ausscheidungen interessante neue Lösungen gibt.

Hinweis

Anmeldung via Tourenportal erforderlich, Anreise via ÖV

KiJu-Tourenwoche: Kletterinteressierte auf ins Tessin Das traditionelle KiJu-Lager für JO-ler findet vom 16.–22. Oktober statt (siehe auch Ausschreibung in den CN 5/6 2016, Seite 28. Möchtest Du eine Woche im Tessin mit Klettern, Baden und Zelten verbringen? Das kannst du alles mit der JO im Herbst im schönen Tessin erleben! Und zwar «Ohne die nervige Schwester oder den kleinen Bruder, von den Eltern ganz zu schweigen» (Originalaussagen von Teilnehmern und Teilnehmerinnen). Wir besuchen die Klettergärten um Locarno, geniessen den Fels und die warme Sonne und als Belohnung wartet die Gelateria auf die Kletterer. Egal ob du schon geklettert bist oder erst damit beginnst, da musst du einfach dabei sein. In dieser Woche kommen alle dazu unzählige Klettermeter zu absolvieren und vieles zu lernen und erleben. Am Abend freuen wir uns auf das spannende Lagerleben mit Übernachten im Zelt. Patrick Violetti, Bergführer, 5*-Koch und versierter Kenner der Gegend, ist wie jedes Jahr weider dabei. Weitere Infos sind bei mir zu erfahren. Anmeldungen über das Anmeldeportal der Sektion. Wir freuen uns, alt Bekannte wieder zu sehen, aber vor allem neue Kindergesichter kennen zu lernen. Kurt Badertscher

Titelbild

Blick von Wolfs Ort zum Soldatenhaus über Jaun hinweg. Im Hintergrund Maischüpfenspitz, Schopfenspitz, Combiflue, ganz rechts hinter dem SAC-Wappen der Chörblispitz. Foto: Robert Schnyder.

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 3

CN 7/8 2016

3

CLUBLEBEN

Es wartet Arbeit auf der Treschhütte Der Schacht der Turbine, mit welcher wir einen Teil des Stroms für die Treschhütte produzieren, liegt seit dem Umbau der Treschhütte offen und ungeschützt am Rand des Fellibaches (unterhalb des Holzschopfs). Dieser sollte baldmöglichst mit Steinen eingekleidet werden. So suche ich von der Sektion Personen, welche Lust und Zeit haben, einmal ein paar Tage Steine zu suchen und diese dann in die Nähe des Schachtes zu deponieren. In einem nächsten Schritt werden diese Steine zusammen mit einer Fachperson zu einer stabilen Mauer gesetzt. Als Abschlussarbeit muss dann noch der Zwischenraum dahinter aufgefüllt werden. Interessierte bitte sich bitte melden bei: Franziska Kunz-Waser, Treschhütte SAC, 079 416 43 55

Tag der offenen Hüttentüre Am Samstag, 3. und Sonntag, 4. September 2016 findet der «Tag der offenen Hüttentüre» statt (bei schlechtem Wetter 10./11. September 2016). Die Bächlitalhütte beteiligt sich auch an diesem Projekt. Grund genug, wieder einmal oder zum ersten Mal die Bächlitalhütte zu besuchen.

Bitte Tourenberichte schreiben! Viele Leserinnen und Leser freuen sich auf die jeweils interessanten Tourenberichte, weil sie selbst nicht mehr viel unternehmen können, und dies oft noch die einzige Möglichkeit ist, an unserem Vereinsleben etwas teilzuhaben. Darum greift zur Feder oder haut in die Tasten und schreibt von euren Touren, sei es aus längeren oder auch nur von kleinen Wanderungen. Euer Redaktor

Ihr Boiler-Spezialist 8926 Hauptikon Kappel am Albis

T 044 764 18 54 www.boiler-service.ch

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 4

4

CLUBLEBEN

CN 7/8 2016

Niederfeldstrasse 10 · 8932 Mettmenstetten · Tel. 044 767 07 67 · Fax 044 767 07 68

So schläft man. www.naturbetten.ch

Bettenausstellung in Maschwanden...

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 5

CN 7/8 2016

5

TOUREN Hinweis der Tourenredaktoren Ab diesen Ausschreibungen wird mit dem Satz «Weitere Infos online verfügbar» darauf hingewiesen, dass zusätzliche Informationen im Tourenportal vorhanden sind. Hinweis des Tourenleiters Jürg Spörri vom 28. Mai 2016 Der Grund für die Absage meiner nächsten drei Touren ist folgender: Obwohl ich die Tour auf den Monte San Giorgio noch ohne Mühe leiten konnte, ist am 22. Mai eine dramatische Verschlechterung der Funktion meines rechten Hüftgelenkes eingetreten. Ich kann mich zur Zeit kaum von der Stube in die Küche bewegen. Darum hat mir der Orthopäde zu einer sofortigen Operation geraten. Mein rechtes Hüftgelenk wird am 9. Juni im Spital Affoltern ersetzt. Es wird leider einige Zeit dauern, bis ich wieder Touren leiten kann. Es tut mir leid, wenn ich dich enttäuschen muss. Mit den besten Grüssen, Jürg

Juli Senioren 1.7. (Fr) Gsteig - Wispile - Lauenensee (W/B/T2) Tour abgesagt. Sektion

1.7.-2.7. (Fr-Sa) Weissmiesüberschreitung (H/B/WS+) Wir wandern am Freitag gemütlich zur Almagellerhütte hoch, am Samstagmorgen besteigen wir den Weissmies über den Südgrat und über den Triftgletscher zurück zum Hohsaas. Treffpunkt Zürich HB, Reise mit ÖV, Details folgen nach Anmeldung. Ausrüstung Hochtourenausrüstung Zeitrahmen ca. 3½ - 4 Std Aufstieg, Höhendiff. 1130 Hm Unterkunft Almagellerhütte, Übernachtungskosten: ca. CHF 65.TL Rene Meierhofer, 044 700 27 63, 079 433 60 66 Anmeldung bis 30.6. unter http://touren.sac-albis.ch/

Sektion

2.7.-3.7. (Sa-So) Trotzigplang-Südgrad (K/B/4c) Auscheibung in den CN 05/06 2016 TL Kurt Badertscher, 052 394 25 25, 079 409 52 72

Senioren 4.7.-5.7. (Mo-Di) Falknis - Älplibahn - Malans (W/B/T4) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Sepp Gubser, 081 738 14 62, 079 101 44 00 Senioren 4.7.-6.7. (Mo-Mi) Wildhorn (H/B/WS) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Balthasar Christoffel, 044 737 27 57 Senioren 5.7. (Di) Heinzenberg (W/B/T2) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Romy Seiler, 044 700 19 09, 079 101 70 57 Senioren 5.7.-6.7. (Di-Mi) Gebiet Gauenhütte mit DAV Konstanz (W/B/T2) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Jürg Spörri, 044 700 35 09, Peter Kirst

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 6

6

TOUREN

CN 7/8 2016

Senioren 7.7. (Do) Nätschen - Fellilücke - Oberalppass (W/B/T3) Panorama-Höhenwanderung durch den Bergfrühling zwischen 1800m und 2500m. Startkaffee in Andermatt oder Nätschen. Von Nätschen folgen wir dem alten Militärweg zum Lutersee und weiter zur Fellilücke. Dort beginnt der teilweise steile und tückische Abstieg (Wanderstöcke empfehlenswert) zum Oberalppass. Wanderzeit 4½ - 5 Std. Distanz ca. 12 km. Auf-/Abstieg ca. 800/600 Hm. Mittagessen aus dem Rucksack. Treffpunkt Zürich HB Zug 7:09 Richtung Lugano (IC) zweitvord. Zweitklasswagen. Rückkehr Zürich HB ca. 19 oder 20 Uhr. Teilnehmer aus dem Amt können in Zug oder Arth-Goldau zusteigen. Arth-Goldau ab 7:52 Gleis 5. Billett: Wohnort Nätschen und retour ab Oberalppass. Tageskarte evtl. günstiger. Anmeldung notfalls auch telefonisch am 5.7. zwischen 18 und 19 Uhr. TL Roger Tharin, 044 844 10 59, 079 221 20 19 Anmeldung bis 3.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

9.7.-10.7. (Sa-So) Zervreilahorn (K/A/5b) Wunderschöne Klettertour zuhinterst im Valsertal. Wir biwakieren am Fusse des Zerfreilahorns. Zustieg am Samstag. Am Sonntag klettern wir über den Nordost-Grat auf den Gipfel, Anschliessend Seilen wir über die Süd-Ost Wand ab. Reise mit PW um 7:00. Ausrüstung Helm, Gstältli, Klemmkeile, Friends, Expressen, Abseilgerät, Schlingen nach Absprache Karten Plaisir Ost, Reisekosten ca. CHF 80.Unterkunft Zelt, Schlafsack, wir kochen selber TL Peter Saxer, 079 407 16 75 Anmeldung bis 8.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

Sektion

9.7.-10.7. (Sa-So) Outdoor Kletterkurs - Felsklettern Susten - 2 Tage (P, Kurs/C) Ausschreibung in den CN 03/04 TL Jonas Lambrigger, 079 685 50 37, dipl. Bergführer Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

10.7. (So) Weisstannen, Gafarra (W/B/T3) Für Wasserfallfans ein Muss - dies jedoch zum Abschluss der Wanderung! Von Schwendi im Weisstannental SG über den Gafarra-Heugrout geht’s südlich in Richtung Lavtinasattel. Danach hinunter zu den Wasserfällen bei Batöni und hinaus nach Weisstannen-Dorf. 1300 Hm, 8 Std, T4-. TL Stephan Imhof, 044 767 16 82, 079 610 77 05 Anmeldung bis 3.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

11.7.-15.7. (Mo-Fr) TW Grimsel-Gauli-Rosenlaui (H/B) Tourenwoche abgesagt

Senioren 12.7. (Di) Fünf-Seen-Wanderung Gottardo (W/C/T2) Eindrückliche Rundwanderung ab Gotthard-Hospiz zum Lago d’Orsino, Laghi d’Orsiorora und Laghi della Valetta. Via dem Uferweg des Lago di Lucendro zurück zum Hospiz. Anmeldung auch telefonisch möglich. Auskunft über die Durchführung per Mail oder am Vorabend 17 bis 18 Uhr. Treffpunkt Zweitvord. Zweitklasswagen Fahrplan Affoltern a.A. ab 6:08, Zürich HB ab 6:09 via Zug - Airolo - Gotthard Passhöhe Zeitrahmen 4½ Std Marschzeit, Höhendiff. 650 Hm Verpflegung aus dem Rucksack TL Felix Weiss, 044 761 26 64, 079 305 96 13 Anmeldung bis 9.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 7

CN 7/8 2016

TOUREN

7

Senioren 13.7. (Mi) Mittwochwanderung Blüemlisalp ZH (W/C/T1) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Balthasar Christoffel, 044 737 27 57 Senioren 13.7. (Mi) Nünalpstock (W/B/T3) Aussichtsreiche Kammwanderung über die Hausberge von Sörenberg: Haglere - Nünalpstock Rotspitz. Steiler Aufstieg, weniger steiler Abstieg. Wanderzeit 5 - 5½ Std, Aufstieg/Abstieg je 900 Hm, 12 km. Stöcke empfehlenswert. Max. 12 Teilnehmende. Verpflegung aus dem Rucksack. LK 1189. ÖV: Zürich HB ab 7:04 (IR nach Luzern). Billett/Kosten: Zürich HB - Sörenberg, Post retour via Luzern - Schüpfheim ca. CHF 44.- HT. Anmeldung notfalls auch telefonisch. Telefon auf Wanderung 079 284 34 35. Auskunft über Durchführung 11.7. spätestens ab 17 Uhr telefonisch sowie auf Homepage. Bildergalerie zur Wanderung, weitere Infos und Bildbericht nach durchgeführter Wanderung unter http://homepage.swissonline.ch/beruple. TL Ruedi Pletscher, 044 272 19 34 Anmeldung bis 7.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Senioren 14.7. (Do) Flüela Schwarzhorn (W/B/T2) Tour abgesagt Sektion

15.7.-16.7. (Fr-Sa) Alalinhorn via Hohlaubgrat (H/B/WS+) Die Besteigung des Allalinhorns über den Hohlaubgrat ist eine sehr lohnende Hochtour mit fantastischer Sicht auf viele der anderen Walliser Viertausender. Wir werden am Freitag zeitig mit ÖV anreisen. Gipfeltour am Samstag, in der Hoffnung, dass an diesem Tag etwas weniger Staugefahr besteht. Am Anreisetag werden wir vom Mattmarkstausee (2203m) über den Glacier-Trail zur Britanniahütte (3030 m) aufsteigen. Anforderungen: Absolvierter Eiskurs und Kletterkurs in den Jahren 2014, 2015 oder 2016. Ausrüstung komplette Hochtourenausrüstung Höhendiff. Freitag ca. 850 Hm / Sonntag ca. 1000 Hm Karten LK 1328 (Randa) Verpflegung Zwischenverpflegung aus dem Rucksack Unterkunft Britanniahütte mit HP, Übernachtungskosten: CHF 65.TL Doris Buergin, 044 768 24 43, 079 657 53 07 Anmeldung bis 26.6. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 18.7. (Mo) Speer ab Wolzenalp (W/B/T2) Vom Toggenburg auf den Rigi der Ostschweiz, dem höchsten Nagelfluh-Berg Europas. Ab der Bergstation der Wolzenalpbahn 1117m wandern wir in 4½ Std über die Bremacher Höchi - Bütz

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 8

8

TOUREN

CN 7/8 2016

1569m - W Muelt - P.1771 zum Gipfel des Speers 1951m. Im Abstieg geht’s in 2½ Std über Alp Oberkäseren 1651m - Hinter Höhi 1416m zur Sesselbahn Mattstock 1292m. Dann rund 400 Hm Talfahrt nach Amden.Totale Wanderzeit (netto): rund 7 Std, Aufstieg 1100 Hm, Abstieg 920 Hm. Total 15 km. LK 1115 und 1134. Bergwanderausrüstung, Stöcke, Regenschutz. Verpflegung: Aus Rucksack. Max. 12 Teiln. Bahnreise: Affoltern a.A. ab 6:23, Zürich HB ab 7:12 (S7). Treffpunkt: Im zweitvord. Zweitklasswagen. Abends: Zürich HB an ca. 19 Uhr. Billett lösen: Wohnort - Rapperswil - Krummenau und zurück ab Amden, Post. Kosten HT ab Affoltern a.A.: CHF 31.-, zuzgl. Sessellifte CHF 16.-. Anmeldung auch an [email protected] oder telefonisch. Auskunft über Durchführung am Vorabend 17 bis 19 Uhr. TL Jakob U. Blickenstorfer, 044 761 36 32, 079 473 14 60 Anmeldung bis 15.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

19.7.-21.7. (Di-Do) Alpine Traverse Göscheneralp - Wiggen (KS, W/B/T4 - K3) Aufstieg von der Göscheneralp in ca. 3 Std zur Dammahütte SAC. Am nächsten Tag in ca. 3 Std auf Alpiner Route und Klettersteig zur Kehlenalphütte SAC und nach einer Verpflegungspause weiter in ca. 3 Std. zur Bergseehütte SAC. Am Folgetag auf alpiner Route in ca. 3 Std zur Voralphütte und weiter in ca. 2 Std talwärts nach Wiggen. Treffpunkt Postautohaltestelle Göscheneralp um 11:30, Reise mit ÖV Ausrüstung Alpine Wanderausrüstung mit Klettersteigset Karten Lk 1211 (Meiental), 1231 (Urseren) Verpflegung HP in den Hütten, Zwischenverpflegung in SAC Hütte und aus dem Rucksack Unterkunft Dammahütte SAC, Bergseehütte SAC TL Bruno Bapst, 081 925 33 16, 079 662 11 30 Anmeldung bis 15.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

21.7.-26.7. (Do-Di) TW Dents du Midi (W/B/T3) Erster Höhepunkt der abwechslungsreichen Tourenwoche ist die Haute Cime, höchster Gipfel des Dents du Midi 3257m. Der zweite Teil findet im Gebiet Emosson statt. Dort suchen wir die Spuren der Dinosaurier und schauen in die herrliche Welt des Mont Blanc hinüber. Anreise nach Champery Zürich HB ab 7:32 Champery an 11.27. Nach dem Startkaffee gehen wir in Richtung Bonavau und weiter über den Pas d’Encel zur Cabane de Susanfe 2102m. Am Freitag Aufstieg in 3 bis 4 Std zum höchsten Gipfel der Dents du Midi, der Haute Cime 3257m. Abstieg in zur Auberge de Salanfe 1950m wo wir übernachten werden. Weitere Touren im Gebiet Emmosson. Max. 6 Teiln. Treffpunkt Champery HB um 11:30, Reise mit ÖV Ausrüstung für Wanderungen im Hochgebirge, Stöcke, Hüttenschlafsack, Pass/ID! Zeitrahmen Max. 7 Std, 1200 Hm am 2.Tag sonst nicht mehr als 1000 Hm Unterkunft HP: Cabane Susanfe, Auberge de Salanfe, Emosson Barrage Kosten Übernachtung und Reise HT und Alpentaxi ca. CHF 500.Sonstiges ca. CHF 300.- Zwischenverpflegung und Getränke TL Jean-Pierre Hauser, 055 612 29 51, 078 639 88 48 Anmeldung bis 2.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Senioren 21.7. (Do) Um den Göscheneralpsee via Dammahütte (W/B/T3) Aus zeitlichen Gründen treffen wir uns beim Restaurant Staumauer Göscheneralpsee 1750m um 8:00. Durchs Hochmoor und vielem Heidekraut wandern wir über Berg 1951m, etwas abwärts zur Chelenalpreuss 1807m, dann entlang der Dammareuss und steil aufwärts zur Dammahütte 2439m. Nach dem Hüttenbesuch steigen wir ab, überqueren die Dammareuss und wandern auf der linken Seite des Sees wieder zum Ausgangspunkt. Treffpunkt B hf Affoltern a.A. oder direkt beim Rest. Göscheneralpsee um 6:30, Reise mit PW, Sammeltransport ab Affoltern a.A.

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 9

CN 7/8 2016

TOUREN

Ausrüstung Zeitrahmen Verpflegung TL Auskunft Anmeldung

9

Stöcke und gutes Schuhwerk Marschzeit netto 8 Std, Höhendiff. 845 Hm auf und ab aus dem Rucksack oder in der Hütte Sepp Felder, 044 761 34 30, 079 634 69 94 über Durchführung am Vorabend bis 19.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 22.7. (Fr) Chli Chärpf, Überschreitung (W/B/T4) Von Kies mit der Seilbahn zum Garichtisee. Über Ober Stafel, Hübschböden zur Legler-Hütte. Verpflegungspause. Über den NW-Grat des Unter Chärpf führt der spannende Pfad, der mit Fixseilen und Eisen eingerichtet ist, hinauf zum Chli Chärpf, 2700m. Der Abstieg erfolgt südwärts zur Chärpfscharte und danach steil hinunter bis zur Skihütte Obererbs. Die restlichen Höhenmeter geniessen wir im Extra-Bus nach Elm. Nettowanderzeit ca. 6 Std, Aufstieg 1200 Hm, Abstieg 1100 Hm. Affoltern a.A. ab 5:19, Zürich HB ab 5:55, Kies an 7:52, retour Zürich HB 19:07. Billett lösen: Wohnort-Rapperswil-Schwanden-Kies, retour ab Elm Sportbahnen. LK 1174. Verpflegung aus dem Rucksack. Anmeldung auch telefonisch. TL Doris Jezler, 044 700 00 06, 076 495 28 74 Anmeldung bis 20.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

24.7. (So) Schnuerstock (W/B/T3 - T4) Gurtnellen 935m - Egg - Schnuerstock 2131m - Staldi - Arnisee 1360m. Mit der Seilbahn nach Intschi und Bus nach Erstfeld. Lohnende Wanderung teils durch Lawinenverbauungen im Urnertal (T3). Der Aufstieg zum Schnuerstock (T4+) führt im steilen Zickzack auf schmaler, meist ziemlich überwachsenen Wegspur zu einem kleinen Sattel. Danach drahtseilgesichert über die Krete, am Schluss leicht exponiert über eine Kraxelstelle (I) hinauf zum Gipfel. Treffpunkt Mettmenstetten S5 hinterster Wagen, oder nach Absprache Fahrplan: Mettmenstetten ab 6:11, Zug ab 6:31 - Arth-Goldau - Erstfeld - Gurtnellen Hilfsmittel Pickel, oder Stock für Grasrinne im Gipfelaufstieg Zeitrahmen 6 Std, Höhendiff. Obsi 1230m/Nidsi 800m TL François Bächler, 044 767 10 47, 079 300 65 44 Anmeldung bis 23.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Senioren 26.7. (Di) Gsponer Höhenweg 2. Teil Kreuzboden - Mattmark (W/B/T3) Fortsetzung des Gsponer Höhenwegs. Nach dem Startkaffee im Bergrestaurant «Chrizbodu» führt uns die Wanderung via Almagelleralp - Furggstalden, Furggu - Zermeiggern auf die Eienalp. Weiter

Unsere Kompetenz: Umweltgerechte Entsorgung

8926 Hauptikon . Telefon 044 764 11 47 . www.baerag.ch

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 10

CN 7/8 2016 10

TOUREN

CN 7/8 2016 10

via Chrizegg gelangen wir zum Stausee Mattmark P.2209. Der Stausee, der im Jahre 1969 eingeweiht wurde, verbirgt einige historische Geschichten und dramatische Legenden unter den Wassermassen. Wanderzeit 6¼ Std. Aufstieg 985 Hm, Abstieg 1182 Hm. Distanz 18 km. Stöcke sind empfehlenswert. Verpflegung aus dem Rucksack. Abfahrt; Zürich HB ab 6:02 IC Richtung Visp, Gleis 14. Die TL stösst in Bern zur Gruppe. Treffpunkt: zweitvord. Zweitklasswagen. Billett lösen: Wohnort, Kreuzboden, via Visp und Saas Grund, retour ab Mattmark via Saas Grund und Visp, Wohnort. Möglichkeit bereits ab Saas-Almagell, Eienalp die Heimreise anzutreten. Entscheidung vor Ort. Anmeldungen auch telefonisch. TL Susanna Dünki, 062 897 00 91, 079 282 28 49 Anmeldung bis 23.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Senioren 27.7. (Mi) Mittwochwanderung Mellingen - Birmenstorf (W/C/T1) Schöne Sommerwanderung der Reuss entlang auf schmalen Wegen von Mellingen nach Birmenstorf. Startkaffee im Restaurant Stadttörli Mellingen. Wir wandern auf dem rechten Ufer via Lindenmühle nach Birmenstorf. Mittagessen im Restaurant Bären. Wanderzeit ca. 2½ Std, Distanz ca. 11 km, Aufstieg 220 Hm, Abstieg 200 Hm. Anreise Zugmitte Affoltern a.A. S5 ab 8:23, via Altstetten ab S3 9:06, Zürich S3 ab 8:59 via Mellingen Heitersberg Bus 332. Billett Mellingen, Lindenplatz lösen. Retour ab Birmenstorf AG, Post. Anmeldung auch telefonisch. TL Walter Bader, 044 734 37 87, 079 617 73 60 Anmeldung bis 25.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Senioren 28.7. (Do) Gross Muttenhorn (W/B/T3) Zürich HB ab 6:09, Affoltern a.A. ab 6:08 nach Zug - Göschenen - Furka Passhöhe. Aufstieg zur Tällilücke, dann S am Tällistock vorbei und schliesslich über den W-Grat auf das Gross Muttenhorn 3099m. Total ca. 900 Hm. Abstieg auf gleicher Route. Allenfalls besuchen wir noch den W-Gipfel des Tällistocks 2861m (ca. 100 Hm). Rückfahrt wie Hin via Andermatt - Göschenen, Zürich HB und Affoltern a.A. an ca. 21 Uhr. Verpflegung aus dem Rucksack. Genug Getränke mitnehmen, kein Restaurant auf Furka Passhöhe. Bergwanderausrüstung. LK 1251 oder 265. Max. 12 Personen. Anmeldung auch telefonisch. Auskunft über Durchführung am Vorabend von 18 - 20 Uhr. TL Peter Stooss, 043 817 15 16, 079 354 16 89 Anmeldung bis 25.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

29.7.-30.7. (Fr-Sa) Schildchrötligrat (K/B/4b) Schöne Klettertour im Furkagebiet,im PLAISIR OST beschrieben mit 4b(3c oblig.) Anreise mit PW nach Absprache. Wir treffen uns im Hotel Tiefenbach an der Furkapass-Strasse. Aufstieg zur Sidelenhütte und weiter zum Einstieg in ca. 1½ Std. Abstieg vom Gipfel über Untere Bielenlücke und via Hütte zum Ausgangspunkt. Wer gerne früh aufsteht reist am Samstag früh an, oder man kann gemütlich im Hotel Tiefenbach übernachten. Bitte bei Anmeldung mitteilen. Treffpunkt Hotel Tiefenbach am Furkapass um 6:30, Reise mit PW Ausrüstung Kletterausrüstung, Karten LK 1231 (Urseren) Reisekosten ca. CHF 45.TL Elisabeth Simmen, 056 221 07 60, 079 401 47 34 Anmeldung bis 22.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

August Sektion

30.7.-2.8. (Sa-Di) TW FABE Tessin (Kurs) Ausschreibung in den CN 03/04 2016 TL Patrick Violetti, 044 761 22 88, 079 457 37 78, dipl. Bergführer

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 11

11 7/8 2016 CN

TOUREN

CN 7/8 2016 11

Senioren 2.8.-4.8. (Di-Do) Dents de Morcles (W/B/T4) Vorverschoben vom 3.-5.8. Auf den westlichsten Gipfel der Waadtländer-Alpen mit einer prächtigen Aussicht ins Rhonetal. 1.Tag.: Anreise Zürich HB ab 8:32 via Bern Visp nach Ovronnaz. Sesselbahn nach Jorasse. Verpflegung im Restaurant. Aufstieg zur Cab. Fenestral 2 Std. 2.Tag: Dent de Morcles mit Abstieg vorbei an der Cab. Fenestral zur Cab. Sorinot 5 Std. 3.Tag: Rückweg via l’Erié, Petit Pré nach Jorasse 21/2 Std. Sesselbahn nach Ovronnaz. Heimreise via Visp nach Zürich HB an 15:58. 12 Teiln. Treffpunkt Zürich HB, zweitvord. Zweitklasswagen, Reise mit ÖV Zeitrahmen Marschzeiten 2½ - 5 Std Höhendiff. bis 600 Hm Auf- und 1000 Hm Abstieg Verpflegung HP auf Hütten, sonst aus dem Rucksack Billett lösen Wohnort - Ovronnaz via Visp retour TL Hans Heierli, 044 761 84 43, 079 271 51 50 Anmeldung bis 30.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

6.8.-7.8. (Sa-So) Furkagebiet Cleanclimbing (K/A/5a - 6b) Cleanclimbing mal ein bisschen schwerer. Am Kleinen Bielenhorn hat es einen Klettergarten mit vielen Rissen, die bestens geeignet sind, zum Legen von Friends und Keilen in allen Grössen. Bis auf die Umlenkpunkte die eingerichtet sind, hat es keine Haken. Anreise am Samstag, dann steigen wir auf zum Klettern. Am Abend steigen wir zu den Zelten ab, wo wir uns verpflegen und Übernachten. Nach dem Frühstück am Sonntag steigen wir wieder zum Klettergebiet hoch, wo wir ein paar weitere Projekte anvisieren., Reise mit PW. Ausrüstung Kletterausrüstung, Helm, Satz Friends und Keile, Schlingen kurz bis sehr lang, alles was ihr habt und nach Absprache Verpflegung Lunch, Nachtessen und Frühstück aus dem Rucksack; nach Absprache Unterkunft Zelt, Schlafsack, Reisekosten Fahrspesen Furkapass retour TL Peter Saxer, 079 407 16 75 Anmeldung bis 5.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 9.8. (Di) Fläscherberg (W/C/T1) Anreise mit PW oder ÖV nach Fläsch-Plutt P.574. Zürich HB ab 7:12, Fläsch-Dorf an 8:41. Aufstieg via Türlis - Vorder Ochsenberg - Regitzerspitz P.1135. Sehr lohnende Aussicht. Abstieg eventuell gleiche Route oder via St. Luzisteig nach Fläsch. Aufstieg 517 Hm, Wanderzeit 4 Std. Anmeldung auch telefonisch. TL Hansruedi Schmid, 044 710 03 64, 079 577 57 47 Anmeldung bis 8.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

B Ü C H I O P T I K A F F O LT E R N G M B H ALTE DORFSTRASSE 21 CH-8910 AFFOLTERN A.A. TELEFON 044 761 29 19

Ihr

ker. i t p O

ch

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 12

12

TOUREN

CN 7/8 2016

Senioren 9.8.-10.8. (Di-Mi) Drudy-KS - Pierredar - Sex Rouge (KS, W/B/T4 - K3) Vorverschoben vom 18.-19.8. 1. Tag: Les Diablerets - Sentier du Drudy - Refuge Pierredar. 4½ Std Gehzeit, 1200 Hm Aufstieg. 2. Tag: Via ferrata de Pierredar - Col de Prapio - Le Dôme - Tour St. Martin - Scex Rouge. Klettersteig inkl. Zustieg: ca. 3 Std und 600 Hm. Anschliessende Rundwanderung: ca. 2 Std mit 300 Hm Auf- und Abstieg. Affoltern a.A. ab 5:53, Zürich HB ab 6:32 via Lausanne - Aigle nach Les Diablerets. Rückfahrt: Col-du-Pillon Glacier 3000 - Spiez - Bern - Zürich HB an spätestens 21:28. Kosten: HP Hütte CHF 40.-, Seilbahn CHF 28.- plus ÖV. Klettersteigausrüstung inkl. Helm, Stöcke empfohlen. Verpflegung aus dem Rucksack. LK 1285 oder 272. Max. 8 Teiln. Anmeldung auch telefonisch. TL Doris Jezler, 044 700 00 06, 076 495 28 74 Anmeldung bis 31.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar. Senioren 10.8. (Mi) Mittwochwanderung Ägeri-Rundtour (W/C/T1) Anreise mit PW oder ÖV nach Neuägeri, Schmittli P.682 Treffpunkt 9:00. Zürich HB ab 7:51, ab Baar mit Bus ab 8:32, Neuägeri, Schmittli an 8:49. Wir wandern die ersten 500 m der Strasse entlang Richtung Ägeri und zweigen dann rechts ab via Mülischwändi nach Boden P.759 zum Apero oder Kaffee. Nun verläuft die Wanderung meist flach via Ziegermoos zum Rest. UnterBrunegg, wo wir etwas essen. Nach der Mittagspause bergab zum Ausgangspunkt. Leichte Wanderung mit viel toller Natur. Anmeldung auch telefonisch. TL Hansruedi Schmid, 044 710 03 64, 079 577 57 47 Anmeldung bis 8.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

12.8.-13.8. (Fr-Sa) Nadelhorn (H/B/WS) Von Saas Fee steigen wir über den klettersteigähnlichen Hüttenweg zur Mischabelhütte auf. Die Besteigung des Nadelhorns 4327m über den NE-Grat ist abwechslungsreich und landschaftlich einmalig. Reise mit ÖV. TL Daniel Schweizer, 056 288 30 10, 078 620 10 77 Anmeldung bis 24.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

Sektion

13.8.-14.8. (Sa-So) Grosser Diamantstock Ostgrat (H/A/ZS+, IV) Am Samstag reisen wir mit PW nach Räterichsboden. Zustieg ab Parkplatz zu Bächlital Hütte dauert ca. 2 Std. Nach Lust und Laune klettern wir noch paar Routen in gutem Granit direkt neben der Hütte. Am Sonntag, nach schönem alpinem Zustieg, klettern wir über den Ostgrat (4c, 4c obl.) in etwa 6 Std zum Gipfel des Grosses Diamantstocks 3162m. Abstieg zur Hütte erfordert weitere 5 Std! Es ist eine lange Tour in alpiner Umgebung, die Erfahrung mit Seilhandhabung und schnelles Klettern erfordert. Max. 5 Teiln. Treffpunkt nach Absprache, Reise mit PW Ausrüstung Kletterausrüstung mit Helm, Pickel und Steigeisen. Details nach Absprache Zeitrahmen Kletterzeit: 6 Std, Abstieg: Gipfel-Hütte: 5 Std Verpflegung Unterwegs aus dem Rücksack, HP in der Hütte Unterkunft http://www.baechlitalhuette.ch, Übernachtung: CHF 61.Reisekosten CHF 50.TL Marek Polacek, 041 340 17 03, 079 489 35 21 Anmeldung bis 18.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

Sektion

13.8.-14.8. (Sa-So) Lernen Mehrseillängen-Routen zu klettern: Grundlagen und Anwendungstour - Susten (P, Kurs/C/4a) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Jonas Lambrigger, 079 685 50 37, dipl. Bergführer

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 13

CN 7/8 2016

Sektion

TOUREN

13

13.8.-14.8. (Sa-So) Flechtenpfad Bächlital (W/C/T2) Das Ziel der Wanderung ist der Besuch unserer Bächlitalhütte 2328m, uns in die Flechten zu vertiefen und die Schönheiten der herrlichen Natur zu geniessen. Mit dabei ist eine Lupe, Fotoapparat mit dem passenden Makro-Objektiv und ein leichtes Stativ. Gerne gebe ich meine fotografischen Kenntnisse weiter mit dem Ziel noch bessere Bilder zu machen. Christoph Scheidegger, unser Leiter Umwelt/Kultur im Sektionsvorstand des SAC Am Albis, war der Initiator des Flechtenpfad zur Bächlitalhütte. Eine grosse Bereicherung für die Attraktivität des Bächlitals. Siehe https://www.sac-albis.ch/huetten/baechlitalhuette/flechtenweg/. Start um 10:15 und in 5 Std zur Hütte. 14.8.: Rückweg über Bächliblatti zum Räterichsboden in gemütlichen 3 bis 4 Std. Max. 6 Teiln. Fahrplan Zürich HB ab 7:04 Räterichsboden 1770m an 10:06 Rückreise ca. Räterichsboden 13:46, Zürich HB an 16:56 Reisekosten CHF 63.80 mit HT TL Jean-Pierre Hauser, 055 612 29 51, 078 639 88 48 Anmeldung bis 30.7. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 16.8.-17.8. (Di-Mi) Jakobiger (W/A/T5) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Balthasar Christoffel, 044 737 27 57 Senioren 16.8. (Di) Schynige Platte - Faulhorn - Grindelwald First (W/B/T3) Mit dem ÖV und Bergbahn fahren wir auf den bekannten Ausflugsberg Schynige Platte 1967m. Wir wandern dem Loucherhorn 2230m entgegen, umgehen dieses westwärts, gehen zur IndriSägissa, dann sehr felsig zum Berghaus Männdlenen 2344m. Nach einem Zwischenhalt geht’s weiter hinauf aufs Faulhorn 2680m, dem Höhepunkt unserer Wanderung. Nun steigen wir zum Bachsee 2265m ab und schliesslich zur Bergstation First 2166m. Mit der Bahn erreichen wir Grindelwald. Treffpunkt zweitvord. Zweitklasswagen, Reise mit ÖV Fahrplan Abfahrt Affoltern a.A. 6:23, ZH HB 7:02 Rückreise ca. Grindelwald ab 18:19, ZH an 20:58, Affoltern an 21:37 Ausrüstung Wanderstöcke Zeitrahmen Nettowanderzeit ca. 7 Std Höhendiff. Aufstieg 713 Hm, Abstieg 514 Hm Karten LK 254 Verpflegung aus dem Rucksack oder in den verschiedenen Restaurants Billett lösen Rundreisebillett lösen: Wohnort-Schynige Platte und ab First via Grindelwald

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 14

14

TOUREN

CN 7/8 2016

TL Sepp Felder, 044 761 34 30, 079 634 69 94 Auskunft über Durchführung am Vorabend Anmeldung bis 14.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Senioren 16.8.-20.8. (Di-Sa) TW Simplon, Wasenhorn (W/B/T4) 16.8. Di. Zürich HB ab 8:02, Brig an 10:11, Simplon Hospiz an 10:55. Aufstieg in 3 Std über das Chaltwassertälli zur Monte Leone-Hütte 2848m, HP. 17.8. Mi. In 1½ Std auf die Punta Terrarossa 3245m, dann aufs Wasenhorn 3245.8m. Zurück zur Monte Leone-Hütte in 1 Std. Nachher in 40 Min. auf das Mäderhorn zurück zur Mäderlicke - Bödmertälli - Bodme - Obers Schallbett - Simplon Hospiz. Dort Übernachtung, HP. Total am 17.8. 5½ Std. 19.8. Spitzhorli 2737m in 2½ Std Abstieg. 20.8. Staldhorn 2463m in 1½ Std. Zurück zum Hospiz in einer Std und Heimreise. Hospiz ab 14:46, Zürich HB an 17:58. Treffpunkt Simplon Hospiz um 11:00, Reise mit ÖV Fahrplan Zürich HB ab 8:02, Näfels ab 6:50 Reisekosten Mit HT und Alpentaxi ca. CHF 200.Billett lösen Simplon Hospiz TL Jean-Pierre Hauser, 055 612 29 51, 078 639 88 48 Anmeldung bis 15.7. unter http://touren.sac-albis.ch/ Sektion

19.8.-20.8. (Fr-Sa) Krönten, Chapferplanggen (W/A/T4) Am Freitag Wanderung von Erstfeld durchs Erstfeldertal, hoch in den Hängen unter den Sunnigen Stöck zur Kröntenhütte SAC. Die Kröntenhütte steht in einer bezaubernden Moor und Seenlandschaft. Am Samstag über den Leidseepass zur Leutschachhütte SAC. Am Samstag 1200 Hm, 6 Std. Am Sonntag 500 Hm, 7 Std. T4. Trittsicherheit erforderlich, gute Bergschuhe nötig, Gehstöcke hilfreich. TL Stephan Imhof, 044 767 16 82, 079 610 77 05 Anmeldung bis 14.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

20.8.-21.8. (Sa-So) Galenstock SE-Sporn (H/B/WS+) Wir fahren am Samstag mit dem Auto auf den Furkapass, übernachten in der Sidelenhütte, steigen am Morgen über den Gletscher und klettern den SE-Sporn hoch auf den Galenstock. Zurück geht’s über die Abseilstellen (vier mal). Sicheres Abseilen zwingend erforderlich. Reise mit PW. Ausrüstung Hochtourenausrüstung TL Rene Meierhofer, 044 700 27 63, 079 433 60 66 Anmeldung bis 19.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 22.8.-27.8. (Mo-Sa) TW Hochtourenwoche Tirol (H/B/WS+) Ausschreibung in den CN 01/02 2016. TL Balthasar Christoffel, 044 737 27 57, (mit BGF) Senioren 24.8. (Mi) Mittwochwanderung Gattikon - Sihlwald - Langnau (W/C/T1) Mit dem ÖV fahren wir individuell zum Treffpunkt Gattikon-Obstgarten, wo wir unsere gemütliche Wanderung mit einem Startkaffee beginnen. Gestärkt wandern wir nun im Gebiet des Wildnisparks nach Sihlwald. Im Restaurant können wir ein einfaches Mittagessen einnehmen. Am Nachmittag spazieren wir entlang der Sihl zurück nach Langnau, vom Bahnhof individuelle Heimfahrt ab ca. 16:00. Für Gehbehinderte besteht die Möglichkeit mit ÖV oder PW nach Sihlwald zu fahren und mit uns zusammen das Mittagessen zu geniessen. Auskunft über die Durchführung am Vorabend telefonisch von 18 bis 19 Uhr oder per eMail. Treffpunkt Busstation Gattikon Obstgarten um 9:45, Reise mit ÖV Fahrplan Affoltern a.A. mit Postauto ab 8:55, Zürich HB SZU ab 9:18 Rückreise ca. Langnau-Gattikon ab ca. 16:00, Billett lösen: individuell

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 15

CN 7/8 2016

Ausrüstung Zeitrahmen TL Anmeldung

TOUREN

15

evtl. Wanderstöcke, Regenschutz Wanderzeit gemütlich 2-3 Std, Verpflegung: Restaurant Heidi Häfliger, 044 713 38 04 bis 22.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 25.8. (Do) Bauma - Hörnli - Hulftegg (W/B/T3) Via Rüti erreichen wir Bauma zum Morgenkaffee. Wir starten der Töss entlang bis Seewadel. Nun folgt der Aufstieg über den «Grat» zur Heiletsegg mit einem wunderbaren Einblick in die Hügel des Oberlandes. Mit dem Schlussspurt erreichen wir das Hörnli 1133m, den höchsten Berg unseres Kantons. Nach der verdienten Rast steigen wir hinunter zum Silberbühel und machen einen Abstecher in das Naturschutzgebiet. Der Abstieg zur Hulftegg ist zu einfach, so wandern wir nach Sternenberg der höchsten Gemeinde des Kantons. Treffpunkt Perron Museumsstrasse oder zweitvord. Wagen oben um 9:35, Reise mit ÖV Fahrplan Zürich ab 9:40, S15 Richtung Rüti Billett lösen 9 Uhr-Pass, Reisekosten ca. CHF 13.Rückreise ca. 16:35 ab Sternenberg Ausrüstung Gute Wanderschuhe, Stöcke Zeitrahmen Wanderzeit ca. 5 Std, Höhendiff. 500 Hm Karten LK 1093, Verpflegung aus dem Rucksack TL Armin Sigrist, 044 761 38 59, 076 416 06 74 Anmeldung bis 23.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Senioren 26.8. (Fr) Senioren-Tourenleitersitzung (Kurs) Die Tourenleiter werden direkt benachrichtigt. Sektion

27.8. (Sa) Hahnen (W/A/T5) Auf die Felsburg von Engelberg. Elegant und kühn geschwungen ist der Hahnen (2602m). Mit seiner freistehenden Lage überragt er das Tal von Engelberg auf eindrückliche Weise und gilt von den Einheimischen als der eigentliche Hausberg. Nicht nur der Tiefblick sondern auch das lohnende und manchmal exponierte alpine Gelände begeistert. Abstieg via Rugghubelhütte nach Engelberg. TL Markus Bürgin, 044 768 24 43, 079 290 84 46 Anmeldung bis 19.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 28.8.-3.9. (So-Sa) TW Tirol (W/C/T2 - T3) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Hansruedi Schmid, 044 710 03 64, 079 577 57 47

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 16

16

Jugend (JO)

TOUREN

CN 7/8 2016

28.8. (So) Klettern an der Schillingsflue (P, K/AB) Die Sommerferien sind durch, bald wird sich der Herbst ankündigen. Daher wollen wir noch den hohen Sonnenstand nützen, um ein paar schöne Stunden am warmen Fels zu verbringen. Die Schillingsfluh bietet Routen von 5b bis 7c oder etwas mehr und somit fast alles was das Herz begehrt. Auf Deine Anmeldung freue ich mich. Die Fahrt nach Meiringen/Schillingsfluh werde ich kurzfristig und nach Teilnehmeranzahl organisieren. TL Theo Schmidberger, 056 664 23 81, 079 479 50 03 Anmeldung bis 27.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 30.8. (Di) Crêt du Midi - Roc d’Orzival - Grimentz (W/B/T3) Eine unvergessliche Gratwanderung. Wanderzeit 4½ Std, Aufstieg 740 Hm, Abstieg 940 Hm. Verpflegung aus dem Rucksack. Route: Vercorin - (Bahn) Crêt du Midi - Roc d’Orzival - Bendola - (Bahn) Grimentz. Hinfahrt: Zürich HB ab 6:32, Gleis 31, IC nach Genf. Rückfahrt: HB an 21:28. Billett: Tageskarte. Anmeldung auch telefonisch. Auskunft über Durchführung per Mail oder am Vorabend ab 19 Uhr. TL Jürg Spörri, 044 700 35 09 Anmeldung bis 26.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Voranzeigen Senioren 1.9. (Do) Vilan (Älplibahn) (W/B/T3) Mit dem PW oder dem ÖV reisen wir individuell zum Treffpunkt nach Malans, Seilbahn. Fahrt mit der Älplibahn zur Bergstation und zum Startkaffee. Gestärkt wandern wir über den Messhaldenspitz auf den Vilan 2376m. Über Sandreinegg - Luvadina Obersäss und Chrüzböden gelangen wir zur Älpli-Bergstation zurück. Knieschonend fahren wir mit der Älplibahn nach Malans hinunter. 17:01 individuelle Heimfahrt. Max. 15 Teiln. Auskunft über die Durchführung am Vorabend per eMail oder telefonisch von 18 bis 19 Uhr. Treffpunkt Malans Seilbahn um 7:56 Fahrplan Abfahrt: Affoltern 5:53; Zürich HB 6:37; Landquart Bus 7:47 Ausrüstung Feste hohe Schuhe mit guter Profilsole und Wanderstöcke Zeitrahmen Marschzeit 5 Std, Aufstieg 900 Hm; Abstieg 900 Hm; 10 km Verpflegung Aus dem Rucksack Reisekosten Halbtax CHF 45.- + Seilbahn CHF 18.Billett lösen: Malans, Seilbahn retour TL Robi Häfliger, 044 713 38 04 Anmeldung bis 28.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar. Sektion

3.9. (Sa) Pizzo Colombe (W/B/T3) Umrundung des Pizzo Colombe. Start in Acquacalda, durch den Selva secca zum Passo del Sole, Querung zum Passo del Colombe auf Wegspuren. Abstieg zum Piano dei Canali, danach weglos nach Norden, durch eine reizvolle Landschaft, mit Fels-»Schröppen», Kleingebüsch und Laghettis und Schluss auf dem Lukmanierpass. (Lange Anreise, die sich aber lohnt). TL François Bächler, 044 767 10 47, 079 300 65 44 Anmeldung bis 2.9. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

3.9.-4.9. (Sa-So) Lernen Mehrseillängen-Routen zu klettern: Grundlagen und Anwendungstour - Tessin (P, Kurs/C/4a) Hast du bereits ein wenig an Erfahrung im Klettern von 1-Seillängen-Routen im Klettergarten gesammelt? Interessierst du dich dafür, wie eine Mehrseillängen-Route (MSL) geklettert wird?

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 17

CN 7/8 2016

TOUREN

17

Dieser Kurs bietet dir die Möglichkeit im einfachen Gelände die nötigen Techniken zu erlernen, um eine Route mit mehreren aufeinanderfolgenden Seillängen im Fels klettern zu können. Neben dem Erlernen der wichtigsten seiltechnischen Abläufe und Techniken geht es darum, zu erfahren, wo Gefahren und Risiken bei MSL-Routen lauern und wie diese verringert werden können. Kniffs und Tricks fürs selbständige Klettern von MSL-Routen erfährst du direkt vom sportklettererfahrenen Bergführer. Themen:Standplatzbau auf MSL-Routen; selbständiges Abseilen; Klettern einfacher MSL-Routen Anforderungen: Erfahrungen im Vorstieg im Felsklettern (1-2x oder mehr im Klettergarten geklettert) in der Schwierigkeit 4b oder mehr. Gruppengrösse: 4-6 Personen. Preis: CHF 370.-/Pers. Treffpunkt Bhf Ponte Brolla um 10:15 Verpflegung Nachtessen im Restaurant: ca. CHF 30.- bis 40.- /Person Unterkunft DZ im Hotel, Übernachtung: ca. CHF 60.-/Person (inkl. Frühstück) TL Jonas Lambrigger, 079 685 50 37, dipl. Bergführer Anmeldung bis 31.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar. Sektion

3.9.-4.9. (Sa-So) Seewenhorn (P/C/5c+) Der Hochalpine! Während wir uns am Samstag in den «Sustenplatten» in Mehrseillängentouren ausleben, bietet der Sonntag am Pfriendler ein grandioses Gipfelziel. Treffpunkt Gorezmettlen um 8:00, Reise mit PW. Ausrüstung Gurt, Helm, Finken 6 Expresschlingen Tourenausrüstung (Rucksack, Outdoorbekleidung etc.) Höhendiff. 500 Hm, Verpflegung aus dem Rucksack Unterkunft Zelt / Hütte, Übernachtungskosten: CHF 90.- / 5.Reisekosten CHF 50.TL Detlef Braun, 043 333 92 20, 078 843 27 04 Anmeldung bis 24.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar.

Sektion

3.9. (Sa) Rautispitz (W/B/T2) Der Rauti zeichnet sich aus wegen des sich bietendem Tiefblicks hinunter ins Glarnerland. Treffpunkt Bhf Näfels 7:40. Anschliessend mit PW oder Alpentaxi zum Obersee 992m. Dort Startkaffee. Abmarsch 8:40 Über die Grapplialp und Geisschappel zum Rautispitz 2283m in 4 Std. Abstieg über Rautialp - Grapplistafel - Obersee 3 Std und dann nach Näfels. Max 8 Teiln. Fahrplan Zürich HB ab 6:43 Gleis 6 mit der S25 direkt nach Näfels-Mollis an 7:36 TL Jean-Pierre Hauser, 055 612 29 51, 078 639 88 48 Anmeldung bis 27.8. unter http://touren.sac-albis.ch/

Probleme bei der Arbeit?

Lianne Fravi 210/1.-/,0,.+,*.-/)0,.('1&)%0'10,*0,.$#).&""0.&)%0'12%0! 0,0,.0)2,"'/0,. 0 1' ,&"0,.+,*.2&/"'/0,.,"'00,.!+).0)$#+,

lianne fravi &/2/ " ',..',.0)+$2.1+*'0,.+,*.&+$%&/,%0)&1+,..2/ " ',.

%21&)10,21). .. .$$ "10),.&."%'2.... . ..',$ "'&,,0$)&'/.."'&,,0$)&'/

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 18

18

TOUREN

CN 7/8 2016

Senioren 5.9.-6.9. (Mo-Di) St. Martin - Weisstannen (W/B/T3) Von der Walser Siedlung St. Martin im Calfeisental ins Weisstannental. 1. Tag: Treff um 8:10 am Bhf Bad Ragaz (Café avec). Wir nehmen das Postauto um 8:35 und fahren bis zur Staumauer Gigerwald. Auf wenig begangenen Wegen, über Stegensässli - Panära wandern wir zur Walsersiedlung St. Martin im Calveisental, wo wir auf Basis Halbpension übernachten werden. Auf-/ Abstieg ca. 700 Hm, ca. 4 Std. 2. Tag: Von St. Martin geht’s über den Heidelpass auf markierten Wanderwegen, in ca. 6 Std, nach Weisstannen. Treffpunkt Bhf Bad Ragaz um 8:10, Reise mit ÖV Fahrplan: Zürich ab 7:07, Bad Ragaz an 8:10 Ausrüstung Wanderstöcke empfehlenswert Höhendiff. 2. Tag: Aufstieg 1100 m, Abstieg 1450 m Verpflegung Zwischenverpflegung aus dem Rucksack Unterkunft HP Gasthaus St. Martin im Calveisental, Übernachtungskosten: ca. CHF 100.Reisekosten ca. CHF 50.- mit H-Tax TL Sepp Gubser, 081 738 14 62, 079 101 44 00 Anmeldung bis 27.8. unter http://touren.sac-albis.ch/ Weitere Infos online verfügbar. Sektion

10.9.-17.9. (Sa-Sa) TW Korsika Kletterwoche (K/A/5a - 6b) Klettern in Korsika, der Traum von vielen. Anreise mit dem Flugzeug und dem Mietauto am Samstag. Wir klettern 3 Tage in den Klettergebieten rund um Calvi. Am Ruhetag verschieben wir ins Gebiet vom Bavellapass. Hier klettern wir in der verbleibenden Zeit noch ein paar wunderschöne Mehrseillängen Routen. Am Samstag reisen wir nach Hause. Die Routen müssen häufig zusätzlich mit mobilen Sicherungsgeräten (Friends, Keile und Schlingen) abgesichert werden, insbesondere in den Mehrseillängen Routen am Bavellapass. Treffpunkt nach Absprache, Reise mit PW Ausrüstung Kletterausrüstung, Helm, Friends und Keile, Schlingen kurz bis sehr lang, nach Absprache Verpflegung Lunch aus dem Rucksack, Einkauf vor Ort Unterkunft Hotel nach Absprache Reisekosten Flugticket, Mietautoanteil, Hotelunterkunft, Nacht- und Morgenessen, Lunch Billett lösen Flugticket nach Bastia (Corsika) nach Absprache TL Peter Saxer, 079 407 16 75 Anmeldung bis 9.9. unter http://touren.sac-albis.ch/

Sektion

10.9.-11.9. (Sa-So) Kulturanlass / Urner Sagen (Exk/C) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Doris Buergin, 044 768 24 43, 079 657 53 07

Senioren 15.9.-16.9. (Do-Fr) Chanzelgrat und Murmetsplanggstock (P, W/B/T4 - 4a) Ausschreibung in den CN 05/06 2016 TL Balthasar Christoffel, 044 737 27 57 Sektion

8.10.-11.10. (Sa-Di) TW FABE Tessin (Kurs) Ausschreibung in den CN 05/05 2016 TL Patrick Violetti, 044 761 22 88, 079 457 37 78, dipl. Bergführer

Jugend (JO)

16.10.-22.10. (So-Sa) TW KiJu-Lager Tessin (P, K/B/3c - 6c) Ausschreibung in den CN 05/05 2016 TL Kurt Badertscher, 052 394 25 25, 079 409 52 72 (mit BGF) Patrick Violetti Weitere Infos online verfügbar.

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 19

CN 7/8 2016

TOUREN

19

Sektion

21.10.-12.11. (Fr-Sa) Spektakuläres Nordwestargentinien: Genussvolle Aktiv-Natur- und Kultur-Erlebnisreise 2016 (Exk/C) Ausschreibung in den CN 01/02 2016 TL Jonas Lambrigger, 079 685 50 37, (mit BGF)

Sektion

10.12.-11.12. (Sa-So) Lawinenkurs (Kurs) In diesem Kurs lernst du alles über den Schnee, die Lawinen und die Kameradenrettung mit einem digitalen 3-Antennen LVS. Der Kurs eignet sich auch gut als Einstieg in die Saison. Im schönen Urserental werden wir uns folgenden Themen widmen: Wie entsteht eine Lawine – Mustererkennung – Tourenvorbereitung mit der grafischen Reduktionsmethode – Spuranlage im Aufstieg und in der Abfahrt – Kameradenrettung mit LVS suchen und üben. Übernachten werden wir im Bergasthaus Tiefenbach, dieses erreichen wir mit einer gemütlichen Ausbildungstour in ca. 2 Std. Material: komplette Skitourenausrüstung inkl. Schaufel, Sonde und LVS (wenn möglich Digitales 3-Antennen LVS). Kosten: CHF 280.-. Bitte beachte die AGB auf www.alpen-bergfuehrer.ch, hier findest du alle Infos zur Tour. TL Patrick Violetti, 044 761 22 88, 079 457 37 78, dipl. Bergführer Anmeldung bis 8.12. unter http://touren.sac-albis.ch/

Senioren 17.12.-18.12. (Sa-So) Lawinenkurs für Schneeschuhgänger (Kurs) TL Patrick Violetti, 044 761 22 88, 079 457 37 78, dipl. Bergführer Anmeldung bis 15.12. unter http://touren.sac-albis.ch/

BE R G S P O R T U N D O U T D O O R UN T E R EIN E M D A C H . HI ER B E R AT E N S I E EIN D I P L O M I ER T E R B E R G F Ü H R ER UN D E R FA H R EN E O U T D O O R U N D B E R GP ROF I S ! Gr ös s t es Sor t imen t f ür Ber g - und Sk ispor t ler im Kan t on Zug Fr e i z e i t b e k l e i d u n g f ür Si e u n d Ih n Gr o s s e Au s w ah l an Mi e t ar t i k e l n To u r e n a n g e b o t e f ü r S o m m e r u n d W i n t e r

BERGE PUR Baar er s trasse 49 CH-6300 Zug T 041 710 22 61 F 041 710 22 03 inf [email protected] gepur.ch w w w.ber gepur.ch

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 20

20

CN 7/8 2016

TOURENBERICHT Wanderung im Bündner Südtal Misox · 3. Juni Tourenleiter Teilnehmer

Max Rüegg 8 Conrad Ferdinand Meyer, der bei seinen Recherchen 1866 für den Roman um den Bündner Freiheitskämpfer Jürg Jenatsch das Misox besucht hatte, beschreibt das Tal als «das südlichste und schönste Tal des Bündnerlandes». Das mag etwas übertrieben sein, besonders bei dem Regen, der uns auf unserer Wanderung nach Santa Maria begleitet. Wir starten beim Dörfchen Verdabbio, durchwandern einen Kastanienwald und erreichen schliesslich über den nassen, glitschigen Felsweg das Dörfchen Castaneda und schliesslich Santa Maria. Der Regen lässt etwas nach, doch die Sonne will sich auch bei dem auf einer Sonnenterrasse gelegene Bergdorf nicht zeigen, sodass wir im Ristorante Bellavista einen Halt einschalten.

Torre Sta. Maria. © Adrian Michael

In der Tat ist die Aussichtslage von Santa Maria beeindruckend. Das erkannten auch die Freiherren de Sax, die im 12. Jahrhundert oberhalb des Dorfes einen Burgturm errichteten, von der das ganze Tal überblickt werden kann. Wir besuchen kurz die Renaissance-Kirche Santa Maria Assunta, die für ihre hölzerne Kassettendecke bekannt ist. Dann geht es wieder hinunter nach Verdabbio und von dort weiter zur authentischen Grotto da Paulin oberhalb Cama. Die Fleischplatte «Affetato misto» und das «Risotto con funghi porcini» mit dem Nostrano-Rotwein schmecken ausgezeichnet und auch die Sonne zeigt sich wieder, sodass wir nach der doch etwas verregneten Wanderung alle befriedigt um 19 Uhr gut gelaunt das Postauto besteigen. Ja, das Mesolcina hat seinen Reiz, dies hat Conrad Ferdinand Meyer schon damals erkannt. Peter Kron

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 21

CN

21

LETZTE SEITEN Gratulationen 65 Jahre

15.07.1951, Schmidhauser Hansjörg, Rebhaldenstrasse 96, 8912 Obfelden 01.08.1951, Sesseg Ingeborg, Eichelackerstrasse 24, 8106 Regensdorf 2 08.08.1951, Gahler Peter, Schwandelstrasse 38, 8800 Thalwil 15.08.1951, Burkhard Georges, Husächerstrasse 4, 8907 Wettswil

70 Jahre

12.07.1946, Schwendimann Werner, Altweg 32, 8905 Arni-Islisberg 20.07.1946, Riechsteiner Paul, Speerstrasse 10, 8634 Hombrechtikon 20.07.1946, Senn Ulrich, Bergweg 8, 8916 Jonen 03.08.1946, Keel-Kunz Theres, Mülimatt 7, 8915 Hausen am Albis 06.08.1946, Känel Walter, Aretshaldenstrasse 38, 8607 Aathal-Seegräben 06.08.1946, Lips Kurt, Büelstrasse 64c, 8143 Stallikon 13.08.1946, Kuhn Andreas, Mühleackerstrasse 9, 8952 Schlieren 13.08.1946, Lingg Werner, Bolliweg 14, 8240 Thayngen 16.08.1946, Grubenmann Rolf, Hölibachstrasse 10, 8912 Obfelden 19.08.1946, Holderegger Christian, Hauptstrasse 47a, 9105 Schönengrund

75 Jahre

02.07.1941, Grob Ernst, Asylstrasse 27, 8800 Thalwil 10.07.1941, Grosjean Vreni, Chapfstrasse 19, 8625 Gossau 24.07.1941, Frei Emil, Schönenwerdstrasse 15/31, 8952 Schlieren 30.07.1941, Püttner Edith, Sihltalstrasse 100, 8135 Langnau am Albis 07.08.1941, Kradolfer Alfred, Dorfstrasse 24, 8914 Aeugst amAlbis 08.08.1941, Felder Josef, Wilgibelweg 15A, 8910 Affoltern am Albis 11.08.1941, Fleischhauer Helga, Hebelstrasse 19, DE-78315 Radolfzell

80 Jahre

02.07.1936, Seeberger Paul, Grünenbergweg 46, DE-78464 Konstanz 12.07.1936, Lorenzi Franz, Rigiblickstrasse 7b, 8915 Hausen am Albis 12.07.1936, Schneider Edgar, Georg Kempf-Strasse 9/71, 8046 Zürich 27.07.1936, Hegglin Sepp, Gutstrasse 166, 8055 Zürich 31.07.1936, Hagger Hans, Affolternstrasse 11, 8913 Ottenbach

85 Jahre

18.07.1931, Schmid Bernhard, Rislingstrasse 1, 8044 Zürich 18.08.1931, Zihlmann Georg, Poststrasse 6, 8954 Geroldswil 22.08.1931, Böhlen Gaby,Nidelbadstrasse 1, 8038 Zürich

90 Jahre

109.07.1926, Brawand Werner, Staffelackerstrasse 33/244, 8953 Dietikon

92 Jahre

16.07.1924, Benoit Willy, Andlawweg 1, DE-79418 Schliengen 21.07.1924, Neuenschwander Max, Lugislandstrasse 587, 8051 Zürich

94 Jahre

30.07.1922, Juchli Walter, Breitestrasse 11, 8458 Dorf

Unsere neuen Mitglieder Cleveland Michael, 8932 Mettmenstetten · McDonald Kera, 8932 Mettmenstetten Schönholzer Yvonne, 8910 Affoltern am Albis · Kilcher Renée-Solange, 8906 Bonstetten Thumiger Bettina, 8046 Zürich · Müller Leandra, 8912 Obfelden · Otto Ophelia Sabine, 8906 Bonstetten · Liechti Käthi, 8903 Birmensdorf · Bigger Michael, 8037 Zürich

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 22

22

LETZTE SEITEN

CN 7/8 2016

Hinschiede Blattmann Fritz, wohnhaft gewesen am Salzrain 6, 8913 Ottenbach, gestorben am 13. Mai 2016 im Alter von 89 Jahren. Zimmermann Bruno, wohnhaft gewesen an der Fabrikstrasse 3, 8903 Birmensdorf, gestorben am 23. Mai 2016 im Alter von 86 Jahren. Sutz Gérard, wohnhaft gewesen an der Hangenmoosstrasse 13, 8820 Wädenswil, gestorben am 26. Mai 2016 im Alter von 80 Jahren. Huber Max, wohnhaft gewesen an der Obere Moosstrasse 16, 8836 Bennau, gestorben am 01. Juni 2016 im Alter von 83 Jahren. Wir bitten euch, unseren Kameraden ein ehrendes Andenken zu bewahren und entbieten den Angehörigen unser herzliches Beileid.

✴✴✴

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 23

CN 7/8 2016

LETZTE SEITEN

23

Fotorätsel

Wie heisst dieses idyllisch gelegene Städtchen und der See? Auflösung beim Impressum.

Foto: zVg

Raffiniertes Verhalten bei der Polizeikontrolle Ein Polizist stoppt eine junge Frau, die er in einer 30er-Zone mit 80 erwischt hat. Es kommt zu folgender Unterhaltung: Polizist: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen? Frau: Ich habe keinen mehr. Der wurde mir vor ein paar Wochen entzogen, da ich zum dritten Mal betrunken Auto gefahren bin. Polizist: Aha, kann ich dann bitte den Fahrzeugschein sehen? Frau: Das ist nicht mein Auto, ich habe es gestohlen. Polizist: Der Wagen ist geklaut? Frau: Ja, aber lassen Sie mich kurz überlegen, ich glaube die Papiere habe ich im Handschuhfach gesehen, als ich meine Pistole reingelegt habe. Polizist: Sie haben eine Pistole im Handschuhfach? Frau: Stimmt. Ich habe sie dort schnell reingeworfen, nachdem ich die Fahrerin des Wagens erschossen habe und die Leiche dann hinten in den Kofferraum gelegt habe. Polizist: Eine Leiche im Kofferraum? Frau: Jaa! Nachdem der Polizist das gehört hat, ruft er über Funk sofort den diensthöheren Kollegen an, damit er von ihm Unterstützung bekommt. Das Auto wurde umstellt und als der Kollege eintraf, ging er langsam auf die Fahrerin zu und fragte noch mal: Polizist: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen? Frau: Sicher, hier bitte (Fahrerin zeigt gültigen Führerschein). Polizist: Wessen Auto ist das? Frau: Meins, hier sind die Papiere. Polizist: Können Sie bitte noch das Handschuhfach öffnen, ich möchte kurz prüfen ob Sie eine Pistole dort deponiert haben. Frau: Natürlich gern, aber ich habe keine Pistole darin. (Natürlich war dort auch keine Pistole). Polizist: Kann ich dann noch einen Blick in Ihren Kofferraum werfen. Mein Mitarbeiter sagte mir, dass Sie darin eine Leiche haben. (Kofferraum: keine Leiche). Polizist: Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Der Polizist, der sie angehalten hat, sagte mir, dass Sie keinen Führerschein, das Auto gestohlen, eine Pistole im Handschuhfach und eine Leiche im Kofferraum haben. Frau: Na klar! Und ich wette, er hat auch noch behauptet, dass ich zu schnell gefahren bin!

Wer hat’s gesagt? «Wir denken selten an das, was wir haben, sondern immer nur an das, was uns fehlt.» Arthur Schopenhauer, Bill Clinton, Gottfried Keller, Wilhelm Raabe (Auflösung beim Impressum)

inhalt-0716.qxp 11.06.16 20:36 Seite 24

24

LETZTE CLUBLEBEN SEITEN

CN 7/8 2016 CN

Hüttenreservationen Treschhütte SAC, Gurtnellen (32 Plätze) Reservationen: Hüttenchefin Franziska Kunz-Waser, 041 887 14 07 [email protected], www.treschhuette.ch Bächlitalhütte SAC, Guttannen (75 Plätze) Reservationen: Hüttenwirtin Erna Schuler, 033 973 11 14 [email protected], www.baechlitalhuette.ch Eseltritt, Clubhaus Ibergeregg (total 52 Plätze) 02.07. – 03.07 besetzt 16.07. – 30.07 besetzt 30.07. – 07.08 besetzt 07.08. – 10.08 besetzt 11.08. – 15.08. besetzt 20.08. – 21.08. besetzt 26.08. – 28.08. besetzt 03.09. – 04.09. besetzt 05.09. – 09.09. besetzt 09.09. – 11.09. besetzt 17.09. – 18.09.     SAC Berggottesdienst besetzt 24.09. – 25.09. besetzt 28.09. – 30.09. besetzt Reservationen: Werner Angst, Dachlissen 56, 8932 Mettmenstetten, Telefon 044 767 12 47 [email protected], www.eseltritt.ch Aktuelle Reservationsliste auf www.eseltritt.ch Luftseilbahn Handeck-Gerstenegg Telefon 033 982 31 24 oder 033 982 30 11 Redaktions- und Inserateschluss CN 9/10 2016: Redaktionelle Beiträge und Tourenberichte: 2. August 2016 ([email protected]) Inserate: 5. August 2016 ([email protected]) Impressum

Redaktion/Layout

Bank IBAN Nr. Postcheck Sektion Internet

Robert Schnyder, Unterdorfstrasse 37, 5612 Villmergen, 056 664 30 38, 079 507 08 59, [email protected] 6-mal pro Jahr Markus Bürgin, Grundrebenstrasse 52, 8932 Mettmenstetten, 044 768 24 43 [email protected] Christina Brun-Caduff, Schulstrasse 13, 8952 Schlieren, 056 633 39 58, [email protected] Walter Graf, Waldweg 9, 6033 Buchrain, 041 440 34 23, [email protected] Gino Francescutto, Im Bänz 7, 8902 Urdorf, 043 455 95 70, 079 426 04 56, [email protected] Weiss Druck, Obere Bahnhofstrasse 5, 8910 Affoltern am Albis, 058 200 57 06 Die verwendeten Papiere der Clubnachrichten sind FSC-zertifiziert CH82 0900 0000 8000 8250 9, SAC Sektion Am Albis, Affoltern am Albis 80 - 8250-9, Veteranenkasse: 80-10188-4 Sektion: www.sac-albis.ch. Zentralverband: www.sac-cas.ch

Auflösungen

Bildrätsel: Ligerz, Bielersee. «Wer hat’s gesagt?»: Arthur Schopenhauer.

Erscheinung Sektionspräsident Adressänderungen Kassier Inserate Druck/Versand

umschlag-0716-9.qxp_umschlag-0315 11.06.16 20:31 Seite 3

LEIDENSCHAFT LEBEN MIT DER RICHTIGEN AUSRÜSTUNG

Bergsport is Bergsport istt eine lebenslange lebenslange Leidenschaft. Alles, brauchen, Bergsport: All es, was Sie br auchen, finden Sie bei Bächli Ber gsport: grösste Bergsportartikeln Die gr g össte Auswahl vvon on Ber g p artikeln in der Schweiz, gsport Schweiz, Beratung, wegweisenden Service und faire Preise. sportliche Ber atung, w egweisenden Service faire Preise.

G BÄCHLI BERGSPORT A BÄCHLI AG Eichenstrasse Eichens trasse 2 8808 Pf Pfäffikon äffikon T Tel. el. 055 415 88 10 pf [email protected] [email protected]

ONLINESHOP www www.baechli-bergsport.ch .baechli-bergsport.ch

umschlag-0716-9.qxp_umschlag-0315 11.06.16 20:31 Seite 4

AZB

Post CH AG

CH-8910 Affoltern a.A.

SAC Am Albis

PP / Journal CH-8910 Affoltern a.A.

Umtauschaktion Klettergurte

vom

1. - 31. Juli 2016 gibt es Klettergurte zum halben Preis*, wenn Du dafür Deinen Alten zum Umtausch mitbringst. Alter und Zustand sind egal.

Nur auf Lagerware

*

WWW.RUEDI-BERGSPORT.CH To p S o r t i m e n t – K o m p e t e n t e B e r a t u n g – T i e f e P r e i s e

Birmensdorferstr. 55 | 8004 Zürich | Tel. +41 (0)44 241 58 52