August 2016

SGD Kicker 1. Spieltag | 1. Ausgabe | Saison 2016/17 | 14. August 2016 2 Die SG Dornheim begrüßt Sie zum heutigen Heimspiel in der Kreisliga A G...
Author: Achim Kappel
4 downloads 1 Views 5MB Size
SGD Kicker

1. Spieltag | 1. Ausgabe | Saison 2016/17 | 14. August 2016

2

Die SG Dornheim begrüßt Sie zum heutigen Heimspiel in der

Kreisliga A Groß-Gerau gegen

SKG Stockstadt

sowie zu der Partie der

Kreisliga C Groß-Gerau gegen

SKG Stockstadt II

3

1. Thomas Tuchel isst kein Fleisch, trägt Schwarz-Gelb, liest gerne und muss in Dortmund die großen Fußstapfen von Jürgen Klopp ausfüllen. 2. Markus Weinzierl trägt den Wein im Namen, trainiert AUGs-BURG, bekannt für die Puppenkiste, und hat den FCA nach Europa geführt. 3. Dirk Schuster trug früher gerne Schnauzbart, der Schuh passt zum Nachnamen. Schuster ist zweimal hintereinander aufgestiegen mit Darmstadt 98 - auch bekannt als die Lilien. 4. Der Leverkusener Verein von Roger Schmidt hat einen Pillenhersteller als Sponsor und ist bekannt für zweite Plätze. Schmidt war zuvor Trainer bei den roten Bullen aus Salzburg, arbeitete als Werkzeugmechaniker und Ingenieur und trägt eine ähnliche Frisur wie die die abgebildete EmojiDame - zumindest nach dem angesetzten Schnitt. 5. Jürgen Kramny ist NEW beim VfB Stuttgart, dem Klub mit dem Krokodil als Maskottchen und aus der Stadt der Autos mit dem Stern. Vor gar nicht langer Zeit war der VfB als Meister ganz oben in der Tabelle, aber in den letzten Jahren ging‘s bergab. Jetzt ist Kramny der neue Hoffnungsschimmer. Ehrlich gesagt: Fünf Emojis für Kramny zu finden war nicht gerade einfach. 6. Aus Wien, der Stadt mit dem Riesenrad, stammt der oft so lässig daherkommende FC-Trainer Peter Stöger, Markenzeichen Brille. Er trainiert den Geißbock-Klub in der Karnevals-Hochburg Köln. 7. Schokolade, Ski, Armbanduhr - alles Hinweise auf die Schweiz, das Herkunftsland von Martin Schmidt. Krankenhäuser kennt er bestens, schließlich hatte er schon sieben Kreuzbandrisse. Und Karneval kennt er spätestens, seit er Trainer in Mainz ist. 8. Wüterich und Feuerwehrmann: Huub Stevens aus dem Land mit den leckeren Pommes arbeitet derzeit in Hoffenheim auf dem Dorf. Aber das Herz des Niederländers ist immer noch königsblau. 9. Dieser Herr mit der Halbglatze sieht aus wie Viktor Skripnik. Fisch und Anker stehen für die Hansestadt Bremen, wo das Abstiegsgespenst öfter mal vorbeischaut und wo Grün die wichtigste Farbe ist.

10. Ein Auto mit großer Abgaswolke - das passt nach Wolfsburg, wo Polizeimeister Dieter Hecking schon einen Pokal gewonnen hat und auf einen finanzstarken Arbeitgeber zählen kann.

4

11. Raucher Armin Veh arbeitet im Schatten der Skyline von Frankfurt, hat aber in den vergangenen Jahren immer wieder den Koffer gepackt, weil ein Vereinswechsel anstand. Veh ist ein Hundefreund und hat mittlerweile den Ruf, wegzulaufen, wenn es schlecht läuft. 12. Bruno (der Bär) Labbadia mit der markanten Nase hat italienische Wurzeln - deshalb die Spaghetti. Beim Hamburger SV hängt die berüchtigte Stadionuhr, die Farbe Blau und Rauten sollen auch schon gesichtet worden sein. 13. Ein Hase und eine Hütte? Ralph Hasenhüttl aus Österreich, dem Land der Berge, arbeitet in Ingolstadt, wo viele Autos gebaut werden und der FCI kürzlich aufgestiegen ist. 14. Ein Schaf. Mehr braucht es für Hannovers neuen Trainer Thomas Schaaf nicht. Und wer jetzt meckert, das sei aber ein Widder, dem sei gesagt: Ein Widder ist ein männliches Schaf. 15. Ein haarloser Kopf und ein Fohlen, das passt zu André Schubert und Borussia Mönchengladbach. Steil nach oben ging‘s mit ihm, dem studierten Germanisten. 16. AusgeBREITete Hände und ein Jockey: André Breitenreiter arbeitet im Ruhrpott beim FC Schalke 04, wo Königsblau die Farbe der Farben ist und einer der Hauptsponsoren Bier herstellt. 17. Eine gerissene Hose, eine Dopingvergangenheit und viele Pokale stehen für Josep Guardiola. Dessen Verein ist beheimatet in München, der Stadt mit dem großen Bierfest. Flamencotänzerinnen gibt‘s eher in Guardiolas spanischer Heimat. 18. Die ungarische Flagge und die Paprika machen es recht einfach, Pal Dardai zu erraten. Sonst wäre es aber auch schwierig geworden: der Fernseher, weil PAL ein Farbübertragungsverfahren ist, das Küken, weil Dardai der derzeit jüngste Bundesligatrainer ist, und der Flughafen als Hinweis auf Berlin.

Neues vom Vorstand Liebe Fußballfreunde, zum ersten Spieltag der Saison 2016/2017 in den Kreisligen A und C dürfen wir Sie sehr herzlich am Riedsportfeld begrüßen. Zu Gast sind heute die beiden Teams der SKG Stockstadt, deren Spieler, Trainer, Betreuer und Zuschauer wir sehr herzlich in Dornheim Willkommen heißen. Unser Trainerteam Mathias Kudla, Luciano Monaco sowie Christian Schmieder hat in der Vorbereitung hart mit den Mannschaften gearbeitet, um heute auf den Punkt fit zu sein und die ersten Punkte zu holen. Dabei fing die Vorbereitung sehr gut an, sowohl die Beteiligung, wie auch die Ergebnisse und Leistungen haben gestimmt. Dazu kam ein sehr gelungenes 1. Blitzturnier. Bedingt durch viele Ausfälle und das auch damit verbundene unnötige Pokalaus in Bischofsheim ist dieser gute Eindruck etwas verloren gegangen. Fakt ist aber auch: Heute beginnt die Saison, ab heute gibt es Punkte. Mit der richtigen Einstellung können beide Mannschaften ihre Ziele selbstbewusst verfolgen, wenn diese Einstellung fehlt, wird man schnell ernüchtert auf die Tabelle schauen. Nicht die Mittel entscheiden über den Sieg, es ist die Einstellung! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen Fußballnachmittag und den Spielen einen spannenden und fairen Verlauf.

Florian Mohr, Abteilungsleiter Fußball 5

6

Der Trainer spricht Die Vorbereitungsphase ist vorbei und die Saison beginnt! Endlich! Ich persönlich freue mich sehr darüber dass die Runde nun wieder losgeht und wir heute mit einem Heimspiel gegen die SKG Stockstadt in die neue Saison starten dürfen. Nachdem wir uns zu Beginn der Vorbereitung in einer guten Form präsentiert haben, hatten wir gegen Ende der Vorbereitung auch einige Probleme, welche sich durch unsere 1:7-Niederlage gegen die SKV Büttelborn, sowie im Pokalaus bei Gencler Bischofsheim und zuletzt auch durch die Absage unseres eigentlich letzten Test gegen GW Darmstadt ausgedrückt haben. Gründe hierin kann man natürlich bei den vielen urlaubs-, verletzungs- oder auch krankheitsbedingten Absagen suchen, diese Ausrede möchte ich aber nicht gelten lassen. Wir stehen in jedem Spiel mit elf Spielern gegen elf Gegner auf dem Feld und welches Team am Ende als Sieger vom Feld geht, hängt von der taktischen Disziplin und vor allen Dingen von der Einsatzbereitschaft und dem Siegeswillen ab. Diese Tugenden müssen wir heute gegen die SKG Stockstadt unbedingt verinnerlichen und mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen uns auf dem Feld durchzusetzen. Stockstadt war gegen Ende der letzten Runde in einer sehr guten Verfassung und wird sicherlich versuchen den Schwung in die neue Spielzeit mitzunehmen und sich für die 2:3-Heimniederlage gegen unser Team vom letzten Spieltag der Saison 2015/2016 zu revanchieren. All diese Gegebenheiten lassen auf einen spannenden Start in die neue Saison hoffen, welche wir mit einem Heimsieg beginnen wollen um unsere gesetzten Ziele zu erreichen. Ob uns das gelingt und wir es schaffen den größeren Willen auf den Platz zu bringen, wird sich in den nächsten Minuten zeigen.

Das Trainerteam

7

8

Spielberichte VfR Groß-Gerau gewinnt Blitzturnier, Leeheim sagt ab!

Das erste Blitzturnier der SG Dornheim kann am Ende als ein Erfolg bezeichnet werden und hat mit dem Kreisoberligisten VfR Groß-Gerau 1916 e.V. einen verdienten Sieger gefunden. Negativ ging es wenige Stunden vor Turnierbeginn los, als der FC Germania 07 Leeheim - Fussball seine Teilnahme mangels Spieler abgesagt hat. So schrumpfte das Teilnehmerfeld auf drei Teams zusammen, die nun je 45 Minuten im Modus „Jeder gegen Jeden...“ spielten. Den Auftakt machte die SGD vor über den Tag verteilt mehr als 100 Zuschauern gegen den späteren Sieger aus Groß-Gerau. Auch wenn die stark ersatzgeschwächte SG am Ende mit 0:2 das Nachsehen hatte, hielt sie kämpferisch gut dagegen. Die Tore für den VfR schossen Farag und Bakar per Foulelfmeter (37. und 44.). Es folgte die Partie unseres Teams gegen die SKV Büttelborn Fußball. Büttelborn hatte mehr Ballbesitz und erarbeitete sich auch einige Torchancen. Meist war jedoch bei SG-Keeper Jonas Wagner Schluss. Dazu hatte die SKV bei zwei Lattentreffern Pech. Die SGD lauerte geschickt auf Konter und kam schließlich nach 32 Minuten zur 1:0 Führung durch einen Kopfballtreffer von Francesco Früchtl. Jens von Nida hatte ebenfalls per Kopf aufgelegt. Der Kreisoberligist versuchte danach alles, schaffte es aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen, so dass die SG am Ende der etwas glückliche Sieger war. Im letzten Spiel des Tages trafen die Klassenrivalen aus Groß-Gerau und Büttelborn aufeinander. Zwar zeigte sich die SKV verbessert, der Sieg ging jedoch mit 3:0 deutlich an den VfR. Die Tore schossen Sadaan, Traupel und Özkan (30., 34., 39.). Der spielerische Moment blieb in diesem Spiel nach etwa 15 Minuten aufgrund eines heftigen Regenschauers zwar auf der Strecke, dennoch engagierten sich beiden Teams bis zum Schluss - mit dem besseren Ende für die Kreisstädter, die sich über das Preisgeld von 50 € freuen durften. Endstand: 1. VfR Groß-Gerau, 6 Punkte, 5:0 Tore 2. SG Dornheim, 3 Punkte, 1:2 Tore 3. SKV Büttelborn, 0 Punkte, 0:4 Tore 4. FC Leeheim, nicht angetreten Für die SGD spielten: Kian Reyhani, Jonas Wagner, Daniel Gappisch, Marcel Rühl, Mathias Kudla, Maik Diehl, Rene Quellmalz, David Schmid, Justin Auth, Sebastian Lochmann, Francesco Früchtl, Jens von Nida, Hendrik Mayer, Steffen Kalka, Tom Schmuck. 9

10

11

12

Kreisliga A

13

14

15

Staffelspielplan Kreisliga A

16

17

SGD Aktuell

SGD Trainervorstellung Name: Mathias Kudla Geburtsdatum: 29.01.1987 Seit wann als Trainer im Verein: April 2016 Bisherige Stationen als Trainer: SG Dornheim (Jugend), 1. FSV Mainz 05 (Jugend) Größte Erfolge: Diese stehen mir noch bevor ;) Lieblingsmannschaft + Spieler: Borussia Mönchengladbach + Steven Gerrard Dein Saisonziel mit der SGD: Einen Platz unter den ersten fünf, Bei den Jungs den unbedingten Siegeswillen entwickeln/fördern Was machst du beruflich: Ich arbeite im Bereich Immobilienfinanzierung bei der gewobau Rüsselsheim Was ist dein Lebensmotto: „Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.“ (Götz W. Werner) Wem möchtest du niemals in der Sauna Begegnen: Idrissou Welche drei Sachen würdest du mit auf eine Insel nehmen: meine Familie 18

Kreisliga C

19

20

21

Staffelspielplan Kreisliga C

22

23

24

Einsätze 2016/17

25

SGD Fanshop

Fragen oder Bestellungen am Eingangsbereich 26

27

28

Traktoor

Dornheim

Die Hobbyfussballer der SG Dornheim

obere Reihe v.l.n.r. Werner Pfeifer, Stefan Langendorf, Gerd Elsinger, Thomas Glaser, Andre Urban, Rolf Weber, Mikkel Feierfeil, Trainer C. Kunze untere Reihe v.l.n.r. Holger Luckhardt, Rezz Mohebbi, Jürgen Sprungk, Francesco Mantagner, Sebastian Titz, Curt Reinoga, Bernd Pscheiden Auf dem Bild fehlen: Jens Armbrust, Jörg Veith, Roman Spieker, Rene Ullerich, Tom Engesser, Dominic Demmler, Markus Egner Seit Dezember 2007 gibt es in dem kleinen Örtchen Dornheim endlich eine Hobby-Fußballmannschaft

Weiter Infos unter www.traktoor-dornheim.de

29

Der SGD- Kicker wird kostenlos überreicht durch die

Abteilung Fußball der SG Dornheim e.V. Verantwortlich für den Inhalt: Vorstand Abt. Fußball

Kontakt: Telefon: 06152- 806207 Telefon: 0160- 6104644 E- Mail: [email protected]

www.sg-dornheim-fussbal.de 30

Ab sofort bieten wir unsere Gaststätte Fair Play und unser Fördermobil für Ihre private Feier zur Vermietung an. Ein schwerwiegender Problempunkt konnte mittlerweile entschärft werden, denn nach langer Suche nach einem Pächter für ihre Vereinsgaststätte „Fair Play“, hat sich die SGD entschieden das „Fair Play“ und das „Fördermobil“ (komplett eingerichteter Imbisswagen) an Privatleute, Vereine und Firmen für Feiern zu vermieten. Hierzu gibt es auch weitere Infos über die Homepage oder unter 06152/56145. Jetzt auch mit Bewirtung durch Fam. Schmitt [email protected] Tel.015756314147

31

32