September 2016

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN Das Sommerfest im JuNi war eiN groSSer Erfolg ! Spaß hatten hier (von links) Karin Adelmann (Kita Bornum), Brigitte H...
Author: Elvira Schulz
2 downloads 5 Views 2MB Size
ZEITSCHRIFT

DER

EVANGELISCHEN

Das Sommerfest im JuNi war eiN groSSer Erfolg ! Spaß hatten hier (von links) Karin Adelmann (Kita Bornum), Brigitte Hurtzig (AMBV) und Friederike Masanke (SPD)

GEMEINDEN

MÜHLENBERG-RICKLINGEN

Nr. 8/9 August / September 2016

J A H RG A NG 4 7

LANGE NACHT DER KIRCHEN Michaelis und St. Thomas locken mit einem bunten Programm (Seite 5)

MICHAELIS MITTWOCHS MAHL Zum Herbstanfang lädt Michaelis wieder zum Essen ins Gemeindehaus ein (Seite 12)

in Hann

ov e r

9. Sept. 201 am Fre

in die N

acht ab

itag

6

18 Uhr

LEONORE GOLDSCHMIDT SCHULE Die IGS Hannover-Mühlenberg bekommt mit dem neuen Gebäude im Stadtteilzentrum auch einen neuen Namen. Ein Porträt der Namensgeberin lesen Sie auf Seite 6 BONHOEFFER · MICHAELIS

·

S T. T H O M A S

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

Monatsspruch August Der Herr gab zur Antwort: Ich will meine ganze Schönheit vor dir vorüberziehen lassen und den Namen des Herrn vor dir ausrufen. Ich gewähre Gnade, wem ich will, und ich schenke Erbarmen, wem ich will. Ex 33,19

Impressum Erscheinungsweise: 6 Ausgaben im Jahr · Auflage: 9.500 Layout: typo.text.trix. Frank Buchholz, Tel. 0 51 37/82 51 37, [email protected] Druck: Gemeindebriefdruckerei Redaktionsschluss für Die Stimme 10/11 2016: 2. 9. 2016 Titelbild: Holger Hannemann

DIE STIMME: Herausgegeben von den ev.-luth. Kirchengemeinden Bonhoeffer-Mühlenberg, Michaelis und St. Thomas. Anschrift: Pfarrstraße 72, 30459 Hannover, Tel. 42 12 62, [email protected] Für den Inhalt verantwortlich: Marlies Ahlers, Holger Hannemann, Sigrid LampeDensky, soweit nicht Einzelverfasser genannt sind.

Spendenkonten für „Die Stimme“ Bonhoeffer-Gemeinde: Sparkasse Hannover, IBAN DE19 2505 0180 0900 1606 32, BIC: SPKHDE2HXXX, Stichwort „Stimme“ Michaelis-Gemeinde: Sparkasse Hannover, IBAN DE17 2505 0180 0000 8388 45, BIC: SPKHDE2HXXX St. Thomas-Gemeinde: Evangelische Kreditgenossenschaft, IBAN DE54 5206 0410 0000 0061 14 Für Inserenten gilt die Bankverbindung der St. Thomas-Gemeinde. Geben Sie bei Überweisungen bitte Namen und Anschrift an.

& Wärme er ss a W s, a G geben brauchen! es ie S o w in h Installateure dort

it ä

r & H eiz u

n

g

n

a

un

S

c Reparaturen in Sanitär und Heizungen c Rohrreinigungen c Badsanierungen c Heizungsbau c Gasgerätewartung c Fliesenarbeiten

g

KÜGLER

Rodbrakenhof 22 · 30459 Hannover Telefon 05 11 / 52 71 71 · Fax 05 11 / 51 72 43 · Mobil 01 72 / 401 60 11

Tag und Nacht 05 11

42 12 69

[email protected] www.juerges-bestattungen.de

Hannover-Ricklingen

2

Willführstr. 6, 30459 Hannover Wallensteinstr.1, 30459 Hannover Göttinger Landstr. 31 A, 30966 Hemmingen

Trauer- und Vorsorgeberatung auch bei Ihnen zu Hause Eigene Trauerhalle und Abschiedsraum

Pfarrstraße 43 30459 Hannover Tel. 05 11/ 66 26 10 www.es-ist-recht.de [email protected]

B O N H O E F F E R

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

Sommerzeit: Wenn einer eine Reise tut… linge nicht mehr auf den ersten Seiten der Zeitungen, aber die Probleme haben nicht an Brisanz verloren. Noch immer sind viele Fragen sehr drängend: was können wir tun, damit die Integration gelingt, damit es ein gutes Miteinander wird und die Fremdheit ein wenig überwunden werden kann, damit sich auch die hier von Armut Betroffenen nicht vergessen fühlen und es zu einer Konkurrenz unter den Notleidenden kommt? Ich höre bei meinen Besuchen in Ricklingen immer wieder Flüchtlingsgeschichten. Alles Geschichten, die mich bewegen und immer sehr aufmerksam werden lassen, denn ich merke immer wieder: auch wenn diese Erlebnisse schon viele Jahre her sind, sie haben die Menschen für ihr ganzes Leben geprägt. Bei den meisten ist da eine tiefe Sehnsucht nach der alten Heimat geblieben, obgleich sie diese schon im Kindesalter verlassen haben. Sicher ist manches im Rückblick auch verklärt. Heimat ist aber Heimat. Es ist schwierig und für mich kaum vorstellbar, mit Nichts wieder ganz neu anzufangen. Und Flüchtlinge werden besonders kritisch beäugt – damals wie heute. Sie müssen sich meistens erst einmal beweisen, und es dauert lange, bis sie einfach dazugehören und nicht mit einem anderen Maß gemessen werden als die Hiesigen. Sicher kann man die Jäger Situation von damals nicht einfach auf heute übertragen und gleich-

Sommerzeit … Reisezeit. So erleben wieder viele von uns diese Wochen. Wo fahrt ihr denn hin? Wie war es im Urlaub? War das Wetter gut? Um diese Themen kreisen im Moment viele Gespräche. Die Urlaubsziele haben sich jedoch in diesem Jahr verlagert. In der Türkei ist ein Einbruch von 60 % der Urlauberzahlen zu verzeichnen, dafür wird es an den deutschen Küsten, in Italien, Spanien und Griechenland eng mit den Quartieren, und die Preise steigen merklich an. Wir verreisen, um Abwechslung zu erleben, neue Horizonte zu entdecken, oder einfach mal richtig Sonne für die lange dunkle Zeit in unseren Breiten aufzutanken. Reisezeit – für viele von uns eine besonders schöne Zeit. Gleichzeitig müssen aus den Kriegs- und Krisenregionen unserer Welt Millionen von Menschen unfreiwillig unterwegs sein, auf der verzweifelten Suche nach einem Zufluchtsort, nach einer neuen Heimat. Mit wenigen Habseligkeiten und ganz viel Angst und Unsicherheit im Gepäck. Reiselust und Reisenot stehen sich da gegenüber. Im Moment finden wir die Berichte über Flücht-

uss ich Bei einer Reise m men, sonst auch mal ankom dern , son ist es keine Reise eine Fluch t. Carmen

setzen, aber manche Erfahrungen sind doch ähnlich. Die Menschen, die heute zu uns kommen, sprechen eine andere Sprache, gehören meistens einem anderen Kulturkreis und einer anderen Religion als der christlichen an. Ihre Namen sind Assia, Agir, Nursa und oft nicht einfach auszusprechen, sie klingen in unseren Ohren fremd. So vieles ist für uns und sie neu und ungewohnt. Aber es kann auch spannend sein und bereichernd. Nach den Sommerferien werden auch in unseren Gemeindehäusern in Michaelis und St. Thomas öfter Menschen einkehren und zu Gast sein, die ihre Heimat unter sehr schwierigen Umständen verlassen mussten. Die nun hier ein neues Zuhause finden möchten, weil sie in ihren Heimatländern keine Zukunft für sich und ihre Familie haben. Sie möchten in Sprachkursen Deutsch lernen oder ihre Kenntnisse verbessern, vor allem möchten sie auch auf das Berufsleben hier in Deutschland vorbereitet werden (s. Artikel über das Projekt Ponte). Ich freue mich auf dieses Miteinander und denke, es ist doch ganz selbstverständlich für uns, sie freundlich aufzunehmen. Dazu werden wir als Christen immer wieder aufgefordert. „Gastfreundlich zu sein vergesst nicht, denn dadurch haben einige schon Engel bei sich beherbergt.“ Ihre / Eure

Marlies Ahlers

3

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

KIRCHE AKTUELL Jobpaten als Hoffnungsstifter Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil von Integration. Genau hier setzt das Projekt Ponte des Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt/ KDA an, das die Kirchengemeinden Michaelis und St. Thomas ab August anbieten: Für ein Jahr treffen sich ehrenamtliche Jobpaten mit geflüchteten Frauen und Männern. Gemeinsam wird an konkreten beruflichen Perspektiven gearbeitet, die Kenntnisse der deutschen Sprache vertieft und Kontakte zu Unternehmen aufgenommen. Außerdem treffen sich alle ca. 40 bis 45 Ponteteilnehmenden 1 x im Monat zum gemeinsamen Austausch in der großen Runde über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, über religiöse Traditionen oder über persönliche Werte. Das ist – trotz noch holpriger deutscher Sprache – für alle spannend und ein Gewinn. Mehr Informationen dazu unter: www.brueckenindenarbeitsmarkt.de Herzlich laden wir ein zur Auftaktveranstaltung des Ponteprojektes am Mo 1.8., 17.00 – 18.30 Uhr Gemeindehaus Michaelis, Pfarrstr. 72

Selbsthilfe – Was brauchen Flüchtlinge? ■

1. Gesprächspartner auf Augenhöhe, die zuhören können und Interesse an ihnen haben.

MALER- UND LACKIERERMEISTER

SEIT 1924

Ausführung sämtlicher Maler- und Tapezierarbeiten Fußbodenbeläge Fassaden- und Raumgestaltung

4

Stammestraße 64 b · 30459 Hannover Telefon 05 11/41 74 91

2. Aktivität und schnelle Wiedergewinnung ihrer Handlungsfähigkeit (Selbst kochen, Alltag organisieren, handwerkliche Tätigkeiten zur Erprobung und Erweiterung ihrer Fähigkeiten – nicht länger als max. 3 Monate in einer Massenunterkunft). 3. Anschluss finden: Eine Interessengruppe, ein Fußballverein, ein Ausbildungsplatz, ein (ehrenamtliches) Arbeitsteam, in dem sie als Mensch akzeptiert werden. Begegnung auf Augenhöhe schafft Zuversicht und stärkt Selbstvertrauen. 4. Passgenaue, kostenlose Sprachkurse von A 1 bis B 2, sowie Sprachgelegenheiten mit Einheimischen. 5. Verlässliche, nicht wechselnde, Ansprechpartner bei der Klärung der Kompatibilität ihrer beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen (AA, JC, Jobpaten), Feedback zu beruflichen Vorstellungen, Unterstützung bei der Erarbeitung „marktfähiger“ Bewerbungen. 6. Schnelle, breite Orientierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Welcher Beruf bringt welchen Arbeitsalltag? Unterschiedliche Bezahlung von Berufen, Entwicklungsmöglichkeiten?

7. Kontakte zu Unternehmen, die bereit sind sich zu engagieren, Erprobungsarbeitsplätze (on Top, denn die Wenigsten können sofort bei normalen Arbeitsabläufen mithalten) mit betrieblichem Engagement (Mentoren). 8. Ausbildungsvorbereitungsangebote und Arbeitsgelegenheiten als Orientierung und Brücken in den Arbeitsmarkt, Kompetenzen ergänzende, aufbauende Weiterbildungsmodule. 9. Grundlegende Konzepte und ausreichende Beratungszeiten in den JobCentern und Arbeitsagenturen zur umfassenden Kompetenzfeststellung und für die Erarbeitung von Berufsbildungsplänen für jeden. (Mittelfristige) Zukunftsperspektiven mobilisieren Kräfte und lassen schwere Erfahrungen in den Hintergrund treten (vgl. Kriegsgeneration 1946 in D). 10. (nachhaltige) Unterstützung bei lebenserschwerenden Erfahrungen bzw. Missverständnissen mit Behörden / Ämtern. „Menschen mit Herz und Hirn“. Waltraud Kämper, KDA 6/2016

B O N H O E F F E R

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

KIRCHE AKTUELL Lange Na ht der Kirchen Die 9. Lange Nacht der Kirchen lockt ab 18 Uhr bis Mitternacht an ca. 60 verschiedenen Veranstaltungsorten mit rund 400 Veranstaltungen viele Besucherinnen und Besucher an. Der Eintritt ist kostenlos. ■ St. Thomas Orquestra Batucada mit Samba und Trommeln & kulinarische Köstlichkeiten aus Brasilien In St. Thomas lockt dieses Jahr der südamerikanische Kontinent: Neben einem atemberaubenden Showprogramm gibt es Infowände mit Informationen von Gruppen, die Partnerschaften und Kontakte nach Lateinamerika haben, z. B. „Partnerschaft Honduras-Kirche Garbsen/Seelze“, die „Spanischsprachige katholische Mission“, das „Südamerikazentrum Hannover“, „Ev. Luth. Missionswerk“ mit Infos zur Arbeit unter Indigenen und zum Freiwilligen Sozialen Jahr in Lateinamerika. Eine Übersicht des Programms: 18.00 Uhr Ökumenische Andacht mit lateinamerikanischer Musik (Musikgruppe um Padre Salvador / spanischsprachige Katholische Mission). Leitung: P. Stephan Lackner, Pn. Dr. Sigrid Lampe-Densky und Padre Salvador T. Cuellar 18.45 Uhr Feuertanz (Luka Wagner) 19.00 Uhr Capoeira-Tanz-Aufführung von Kindern und Jugendlichen der Gruppe Capoeira-Paixao 19.45 Uhr Feuertanz (Luka Wagner) 20.00 Uhr Tanzvorstellung Gruppe Ritmos-Brasil, Leitung Janete Maria de Souza

20.45 Uhr Feuertanz (Luka Wagner) 21.00 Uhr Gruppe Orquestra Batucada mit Samba und Trommeln 3 Blöcke a 20 Min. mit kurzen Intervallen, in denen Interviews und Lesungen dargeboten werden. Von 18.30 bis 21.00 Uhr gibt es Kulinarische Köstlichkeiten aus Lateinamerika, z. B. Feijoada (brasilianisches Nationalgericht, Eintopf mit schwarzen Bohnen, Rind- und Schweinefleisch, dazu Reis). Alkoholfreie Getränke, u. a. auch Guaraná, aber auch Bier, Caipirinha uvm. werden zwischen 18.00 und 22.00 Uhr angeboten. Die Veranstaltungen finden nach Möglichkeit vor der Thomaskirche unter freiem Himmel statt, bei Regen allerdings in der Thomaskirche. er ■ Michaelis früherst altungsVeran 17.30 Uhr Mitmachkonzert beginn! -18.30 Uhr Dörte Mauritz und Kindergruppen laden Groß + Klein ein: singende Fische, tanzende Schweine, frierende Stadtmusikanten

18.30 Uhr Trommelworkshop -19.30 Uhr mit Dörte Mauritz Kinder ab 1. Schuljahr mit einem Elternteil können an den Trommeln Platz nehmen und mitgrooven. Damit möglichst viele mitmachen können, werden die Plätze immer wieder neu besetzt. 20.30 Uhr Bewegte und bewegende Lieder -22.00 Uhr aus aller Welt Dörte Mauritz und SängerInnen des Erwachsenen-Chores „Keep-on-singing“ laden Erwachsene zum Mitsingen und Mitbewegen ein. Die Freude am gemeinsamen Singen steht dabei im Mittelpunkt. Wir singen ohne Noten. Auch Chor-Unerfahrene sind willkommen! 22.00 Uhr Abendsegen Durchgängig Snacks und Getränke mit der Einladung zum gemütlichen Verweilen auf dem Kirchengelände.

dr. h. hoffmann · ricklinger stadtweg 41 · 30459 hannover · telefon 42 01 48 · fax 42 01 49 www.stadtweg-apotheke.de · [email protected]

Wir bieten an:

ie en S Nutz en r unse service ! r Liefe

Annahme von Altmedikamenten umfassende und ausführliche Arzneimittelberatung c Kundenkarte c Reiseimpfschutz c Anmessen von Kompressionsstrümpfen u. Bandagen c Blutdruck-Kontrolle c Verleih von Medela-Milchpumpen, Babywaagen, Blutdruckmessgeräten c Wasser-Analyse c c

Ihre Apotheke in Ricklingen. Mehr als eine gute Empfehlung!

5

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

KIRCHE AKTUELL Neues Stadtteilzentrum am Mühlenberger Markt Auf der Baustelle unserer Nachbarn am Mühlenberger Markt geht es zügig voran, im Oktober sollen dann die neuen Gebäude des Stadtteilzentrums mit Schule und städtischen Einrichtungen fertiggestellt sein. Dann hat die Zeit der „Ausweichquartiere“ ein Ende und die „Weiße Rose“, die kommunalen sozialen Dienste und die Stadtteilbibliothek kehren an den alten Standort ins neue Gebäude zurück. Auch „TamTam“ , die Kleinkunstbühne – für einige Zeit bei uns zu Gast – wird im neuen Saal eine schöne Bühne bespielen können. Mit den neuen Räumen kommt auch ein neuer Name: Leonore Goldschmidt Schule, IGS Hannover-Mühlenberg wird die Schule dann heißen. Dieses hat der Rat der Stadt Hannover noch vor den Sommerferien beschlossen. Heute stellen wir Ihnen die Namensgeberin kurz vor:

Leonore Goldschmidt * 16.11.1897 † 7. 3.1983 in London

Sie war eine deutsche Pädagogin. Im April 1933 wurde das Gesetz zur Wiederherstellung des Rechts zum Berufsbeamtentum erlassen, das erlaubte, politisch missliebige Beamte, vor allem aber Juden, einfach aus dem Staatsdienst zu entfernen. Leonore Goldschmidt erhielt die schriftliche Mitteilung ihrer Versetzung in den Ruhestand. Mit ihrem Mann fand sie eine Lücke im nationalsozialistischen Schulsystem: Jeder jüdische Lehrer durfte 5 „nichtarische“ Kinder unterrichten. Sie schloss sich mit anderen jüdischen Lehrerkollegen zusammen und konnte – nach mehreren Absagen des Amtes – eine private Schule eröffnen. So entstand am 1. Mai 1935 ihre eigene Schule in Berlin-Grunewald. […] Als sich die politische Lage verschlimmerte, begann sie die Kinder auf ein Leben im Exil vorzubereiten. Sie organisierte mit Hilfe der britischen Botschaft einen britischen Lehrer für den Englischunterricht, der 1936 begann. Unterstützung für dieses Projekt erhielt sie durch ihren ehemaligen Professor Walter Hübner, der inzwischen für das Reichserziehungsministerium arbeitete. Die

Nachlese: Ein wunderbares Fest

6

Großes Lob der Gäste an unser Vorbereitungsteam jugendlicher HelferInnen und junger Erwachsener aus unserer Gemeinde: Das Sommerfest im Juni war ein großer Erfolg! Fast schon eine kleine Tradition: Im Rahmen des „Europäischen Nachbarschaftsfestes“ luden die Freiwillige Ortsfeuerwehr Bornum und die Bonhoeffer-Gemeinde zum gemeinsamen Gartenfest auf die Terrasse der Gemeinde am Ökumenischen Centrum Mühlenberg ein. Eingeladen wurden Vertreter der Vereine und Verbände aus dem Bereich der Gemeinde und des „Löschbezirks“ Bornum-Mühlenberg, Vertreter aus der Kommunalpolitik, der Schulen und Förderer von Feuerwehr und Kirchengemeinde. Mit großzügiger Unterstützung aus dem Quartiersfond konnten rund 80 Gäste feiern. Grill und Theke sorgten für das leib-

lichen Wohl, dabei konnte man auch wunderbar miteinander über „Gott und die Welt“ reden… Der hatte übrigens ein Einsehen mit dem Wetter: Nach einem nachmittäglichen Regenschauer war’s dann zur Fete trocken. Bezirksbürgermeister Andreas Markurth versprach in seinem kurzen Grußwort den Bornumer Feuerwehrleuten die Anschaffung einer eigenen Fahne zu unterstützen. Mit fast 300 € im Sparschwein haben die Gäste eine Spende für die Jugendfeuerwehr und das „Hüttenprojekt“ der Evangelischen Jugend zusammengetragen. Holger Hannemann

Private Jüdische Schule Dr. Leonore Goldschmidt erhielt 1936 die offizielle Abiturlizenz und konnte 1937 den Status eines „Examination Centre of the University of Cambridge“ erlangen. Der bilinguale Schulabschluss ermöglichte den Schülern den Zugang zu den englischsprachigen Universitäten in Europa und Nordamerika und erleichterte ihnen damit die Emigration. 1937 zählte die Schule 520 Schüler und 40 Lehrer. Ein Land zu finden, das Juden aufnahm, war schwierig. Zusammen mit ihrem Ehemann versuchte Leonore Goldschmidt, eine Filiale der Goldschmidt-Schule in England zu eröffnen. […] Nach den Novemberpogromen durften die Kinder ohne Begleitung von Angehörigen mit dem Kindertransport ab Bremerhaven in England einreisen. Sie selbst verließ Deutschland im Juni 1939 und kehrte nie dorthin zurück. Bis zum Mai 1940 führte sie im englischen Folkestone ihre Schule weiter. Bis 1968 arbeitete sie als Lehrerin an verschiedenen privaten und öffentlichen Schulen in England. Holger Hannemann / Wikipedia

Sommerzeit – Ferienzeit Auf eine schöne und erlebnisreiche Ferienzeit freuten sich Mitarbeiter und Kinder des Familienzentrums Mühlenberg. Mit Beginn der Sommerferien verabschiedeten sich viele Kinder und Eltern von den Mitarbeitern, um in den Urlaub zu fahren. Für diejenigen Kinder, die die Ferien hier verbrachten, gab es ein buntgemischtes Programm: Ein Fliesenmosaik wurde gemeinsam mit dem Künstler Matthias Schmidt von stockundstein erstellt; es wird später den Spielplatz am Schollweg verschönern. Gefördert wurde diese Aktion durch das Quartiersmanagement Mühlenberg. Weiterhin lockten das Strandbad in Hemmingen und Besuche im Zoo, dem Wakitu Spielpark und dem Indoorspielpark Tumultus.

B O N H O E F F E R

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

KIRCHE AKTUELL Wir erinnern uns in Dankbarkeit Doris Springer, eine prägende ehrenamtliche Mitarbeiterin und Ideengeberin des Diakonie Seniorenbüros Michaelis, ist am 8. Mai 2016 verstorben. Der Verlust von Doris Springer macht uns sehr traurig. Ganz besonders haben wir ihre Hilfsbereitschaft, ihre Zuverlässigkeit, ihre Aufgeschlossenheit und ihr Interesse an Menschen geschätzt. Wir werden sie sehr vermissen. Schon vor Start des Seniorenbüros war sie in die Planungen involviert und organisierte die Auftaktveranstaltung mit. Von Beginn an engagierte sie sich im Arbeitskreis des Seniorenbüros, indem sie die Angebote mit plante und organisierte. Außerdem war sie mehrere Jahre für die wöchentliche Sprechstunde im Kirchenladen zuständig. In ganz besonderer Erinnerung werden uns und allen „Gästen“ die Bingo-Nachmittage mit Doris Springer bleiben. Bei den Nachmittagen fungierte sie als Spielleiterin und brachte zusätzlich noch einen Großteil der Preise von zu Hause mit. Wobei das Mitgebrachte auch ansprechend arrangiert werden musste. Nicht nur mit den Preisen, sondern auch auf ihre ganz eigene Art und Weise bereitete sie den Menschen an den Nachmittagen ganz viel Freude. Wir werden uns immer wieder mit Dankbarkeit und Freude an die gemeinsame Zeit mit Doris Springer erinnern. Das Team des Diakonie Seniorenbüros Michaelis

Jubiläumskonfirmationen in Michaelis Am Sonntag, den 16.10. 2016, laden wir zum Festgottesdienst all diejenigen ein, die 1941, 1946, 1951, 1956 oder 1966 konfirmiert worden sind. In diesem festlichen Gottesdienst wird der Segen, den Sie bei Ihrer Konfirmation zugesprochen bekommen haben, noch einmal erneuert. Sicherlich begegnen Sie auch vielen ehemaligen Mitkonfirmanden und Mitkonfirmandinnen, da gibt es immer viel zu erzählen über die unterschiedlichen Lebenswege. Sie können auch an der Jubiläumskonfirmation in der Michaelis Kirche teilnehmen, wenn Sie in einer anderen Kirche konfirmiert worden sind. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Eine große Bitte haben wir: Falls Sie Anschriften von ehemaligen Konfirmanden kennen, lassen Sie uns dies bitte wissen. Immer wieder kommt es zu Enttäuschungen, wenn ehemalige Konfirmanden von uns keine Einladung bekommen. Dies ist natürlich nur möglich, wenn wir die Anschriften kennen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

wieder 7 1 0 2 t r ie e f St. Thomas onfirmationen! Jubiläumsk

■ Einschulungsgottesdienste Hier nochmal die Übersicht der Einschulungsgottesdienste. Bringt Eure Familie, Großeltern, Paten, Verwandten und Freunde mit! ■ Einschulung Grundschule Stammestraße Sa 6.8., 10.00 Uhr Michaeliskirche, Ricklingen

Einschulung Wilhelm-Busch-Schule Sa 6.8., 9.00 Uhr St. Thomas-Kirche, Oberricklingen ■ Einschulung Grundschule Leuschnerstraße Sa 6.8., 11.30 Uhr Ök. Kirchencentrum Mühlenberg ■



Für die Schülerinnen und Schüler, die nach den Ferien die 5. Klasse in der Integrierten Gesamtschule Mühlenberg besuchen: Fr 5.8., 9.45 Uhr Ök. Kirchencentrum Mühlenberg

7

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

Auf einen Blick Bonhoeffer-Kirchengemeinde

www.bonhoeffer-hannover.de

montags Seniorenkaffee Sonntags-Café So 21.8. + 18.9. Geistliche Versammlung freitags / sonntags Spiritualchor mittwochs Kreativkreis mittwochs (14-täglich) Kontakt: Thea Scharwies, Tel. 46 57 08 Literaturkreis letzter Di im Monat Leitung: Christine Forster Italienisch montags auf Anfrage „Klönschnack“ für Frauen Fahrradfahren und -touren nach Absprache Frühstück „Moin, Moin“ dienstags (14-täglich) Kirchenvorstandssitzung Di 6.9. Hannoversche Tafel dienstags Die Kleiderkammer dienstags * in Verantwortung der kath. Gemeinde im Hause

Michaelis-Gemeinde

15.00 Uhr 15.30 Uhr 14.00 Uhr 19.30 Uhr 15.00 Uhr

Ev.-luth. Bonhoeffer-Kirchengemeinde Im Ökumenischen Kirchencentrum · Mit Pfarrbezirk Bornum Mühlenberger Markt 5, 30457 Hannover Telefon: 46 24 64, Telefax: 46 99 29 [email protected]

18.00 Uhr

Gemeindebüro – Brigitte Hurtzig Ökumenisches Kirchencentrum, Mühlenberger Markt 5 Mi 15.00-18.00 Uhr, Do 10.00-13.00 Uhr

16.00 Uhr 15.00 Uhr

Pastor Holger Hannemann, Tel. 46 14 98, [email protected]

10.00 Uhr 18.30 Uhr 10.00 Uhr * 10.00 Uhr *

www.michaelis-hannover.de

Ricklinger Kantorei donnerstags 19.00 Uhr Kantorei donnerstags 19.45 Uhr Seniorenkreis 3. Mi im Monat 15.00 Uhr Handarbeitskreis freitags im Kirchenladen 16.00 Uhr Gespräche am Kirchturm vorl. Mo im Monat 15.00 Uhr „Die Kreativen“, Frauengruppe 1. + 3. Mo im Monat 18.00 Uhr Theologischer Arbeitskreis letzter Mo im Monat 19.30 Uhr BezirkshelferInnenkreis letzter Di im Monat 17.00 Uhr Lektorenkreis 3. Di im Monat 19.30 Uhr Michaelis Mittags Mahl mittwochs, ab 21.9. 12.00 Uhr Vorbereitungskreis Kinderkirche nach Absprache 10.30 Uhr Kirchenvorstandssitzung 2. Di im Monat 19.30 Uhr Englisch III donnerstags 16.30 Uhr Französisch dienstags 9.30 Uhr Gospelchor „Good News“ mittwochs 20.00 Uhr Gitarrengruppen dienstags 19.15 Uhr Gitarrenspielgruppe montags 19.15 Uhr Rhythmische Musikerziehung mittwochs 15.00 Uhr Kinderchor MichaKids (ab 6 J.) dienstags 16.30 Uhr Jugendchor MickAngels dienstags 17.45 Uhr Chor für Jugendliche und Erwachsene, Keep-on-singing dienstags, 14-täglich 19.45 Uhr Afrikanisches Trommeln: Tuesday Drummers, Erwachsene dienstags, 14-täglich 19.45 Uhr Hakuna Matata, Erwachsene mittwochs 19.45 Uhr DrumSisters, Erwachsene donnerstags 10.00 Uhr TrommelKids freitags 14.30 Uhr DrumMicks, Kinder freitags 15.30 Uhr Blockflötenensemble TopTibia montags 18.15 Uhr Blockflöten-, Gitarrenlerngruppen bitte erfragen

8

Spendenkonto: Sparkasse Hannover, BIC: SPKHDE2HXXX IBAN DE19 2505 0180 0900 1606 32

Hausmeister / Küster: Uwe Seeligmann, Tel. 46 24 64 Mo-Fr auch unter 01577-5258419, [email protected] Kindertagesstätten: · Familienzentrum / Bonhoeffer-Kindertagesstätte Canarisweg 2, Leiterin: Iris Bauer, Tel. 46 38 44 · Janusz-Korczak Kindertagesstätte Hudeplan 49, Leiterin: Karin Adelmann, Tel. 46 28 35 Spendenkonto: Postbank Hannover, BIC: PBNKDEFF IBAN: DE39 2501 0030 0007 2773 05 Gemeindebüro im Kirchenladen Ricklingen (s. Seite 9) Gemeindesekretärin: Katrin Gustke, Telefon: 4212 62 [email protected] Friedhofsverwaltung: Ulrike Müller, Telefon: 41 08 97 90 Pfarrstraße 72, 30459 Hannover, Telefax: 4178 65 [email protected] Küsterin: Christiane Hellmann, Tel. 41 08 97 91 Pastorin Marlies Ahlers, Tel. 42 97 21 o. 4212 62 [email protected] Diakon: Johannes Meyer, Tel. 42 12 62 Kirchenmusiker: Christian Gläsker, Tel. 3 48 20 20, [email protected] Ricklinger Kantorei: Roland Baumgarte, Tel. 0 5139 / 29 94 [email protected] Chöre für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; Blockflöte; Gitarre; Afrikanisches Trommeln; Rhythmische Musikerziehung: Dörte Mauritz, Tel. 13 12 10 www.doerte-mauritz.de, [email protected]

Freundeskreis Musik in Michaelis e.V. Vereins- und Spendenkonto: Sparkasse Hannover IBAN: DE63 2505 0180 0910 2707 32 BIC: SPKHDE2HXXX

Kindertagesstätte: Klusmannstraße 18 Leiterin: Marion Denda, Tel. 42 12 61 [email protected]

Factorix · Ev. Jugendtreff Ricklingen Telefon: 2 34 59 77 Leiterin: Susanne Orlowski [email protected] · www.factorix.de

B O N H O E F F E R

·

St. Thomas-Gemeinde

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

Spendenkonto: Sparkasse Hannover, BIC: SPKHDE2HXXX IBAN DE31 2505 0180 0900 4119 37

www.st-thomas-hannover.de

Di 2.8. 15.30 Uhr montags, s. S. 13 14.30 Uhr 1. Fr im Monat 14-täglich Info: Tel. 210 59 44 mittwochs 18.00 Uhr Info: Tel. 41 22 01 Bürgersprechstunde der Polizei nach Absprache Handarbeitsgruppe donnerstags 14.30 Uhr Bastelkreis nach Absprache Info: Tel. 42 56 93 Sonntags-Café 1. So im Monat 14.30 Uhr

Pastorin Kathrin Bernhardt, Tel. 42 19 91 (o. 3 65 56 04) Wallensteinstraße 32, [email protected] Pastorin Dr. Sigrid Lampe-Densky, Tel. 2 34 63 73, [email protected] Diakon Andreas Jörs, Tel. 2 34 63 71, [email protected] Küster Olaf Engelhardt, Tel. 4219 05

Thomastreff (Erwachsene 25-30 J.) 1. Di im Monat 19.00 – 21.00 Uhr Offener Treff (Konfis u. Ältere) 1. Mo im Monat 18.00 Uhr Thementreff (Jugendliche ab 14) 3. Mo im Monat 18.00 – 20.00 Uhr Info: Tel. 2 34 63 71

Kantorei: Christian Gläsker, Tel. 3 48 20 20 Singkreis: Gerhilde Winter, Tel. 42 11 03 Posaunenchor: Volker Hartmann, Tel. 4 38 3118 Orgel: Carolin Sieling, Tel. 64 20 81 81

Besuchsdienst Montagstreff Frauentreff Hauskreis Blaues Kreuz (Nachsorgegruppe)

Brasilianisches Tanzen Posaunenchor Singkreis Kantorei (TH) Projekt KIKIMU

mittwochs montags donnerstags donnerstags freitags

Kirchenvorstandssitzung

Di 16.8. + 6.9.

Gemeindebüro – Regina Krüger, Pfarrsekretärin: Wallensteinstraße 32, 30459 Hannover Telefon: 42 19 05, Telefax: 2 34 44 13 [email protected] Mo, Di, Do, Fr: 11.00 – 12.00 Uhr, Di: 16.30 – 18.00 Uhr

17.30 – 19.30 Uhr 16.30 – 20.15 Uhr 17.00 Uhr 19.45 – 21.45 Uhr 18.30 Uhr 19.00 Uhr

Kindertagesstätte: Am Wacholder 14 A, Sprechzeit: nach Vereinbarung Tel. 42 19 04, Fax 4 49 84 55 [email protected] www.kita-st-thomas.de

Ricklinger Stadtweg 28 Tel. 4 10 42 71 Fax 4 10 43 22

Besondere Sprechzeiten Mo 17-18 Uhr Anwaltssprechstunde und Information zur Mediation Di 16 -18 Uhr Kirchenkreis-Sozialarbeiter Bernd Möller

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 10 -12 Uhr, 16 -18 Uhr Di + Do 10 -12 Uhr, 16 -19 Uhr Gemeindesekretärin Gustke: Di, Mi + Do 10 -12 Uhr Di 18 -19 Uhr

Mi 11-12 Uhr Kontaktbeamter der Polizei Ricklingen 16 -18 Uhr Schiedsfrau Anita Lohse 16 -18 Uhr Oliver Nöthel, Fidele Dörp (2. + 4. Mi im Monat) Do 18 -19 Uhr Pn. Ahlers

Helfen und pflegen. Von Mensch zu Mensch. c Alle Leistungen der Pflegeversicherung c Behandlungspflege c Versorgung nach Krankenhausaufenthalt c Individuelle Beratung und Betreuung Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen

Ambulante Krankenpflege Voßhage GmbH Wallensteinstraße 23 D 30459 Hannover

ç 05 11/42 75 65 [email protected] www.pflegedienst-vosshage.de

9

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

Veranstaltungsprogramm Kirchenmusik ■ Sommerkonzert Posaunenchor Für alle, die wieder daheim sind oder auch gar nicht verreist waren: Der Posaunenchor der St. Thomas-Gemeinde lädt ein zum Sommerkonzert! Unter der Leitung von Volker Hartmann erklingen traditionelle Stücke, neue Kompositionen und Bearbeitungen. Der Eintritt ist frei. So 21.8., 18.00 Uhr St. Thomas-Kirche ■ Interaktives Konzert Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des „Tages der Ricklinger Vereine“. ■ 15.00 Uhr Orgelgespräch mit Orgelmusik von Bach bis zu den Beatles, C. Gläsker ■ 15.30 Uhr Der Gospelchor der Michaelis Gemeinde präsentiert sich – auch zum Mitsingen wird eingeladen ■ 16.00 Uhr Improvisationen an der Orgel nach Liedwünschen ■ 16.30 Uhr ein neues Vokalensemble stellt sich vor: Canto Concertando Kaffee und Getränke stehen bereit. Die Gesamtleitung hat Christian Gläsker. So 21.8., 15.00 -17.00 Uhr Michaelis Kirche ■ „Girls Girls Girls“ Ende August gastiert der Männerchor Takt 16 wieder in der Michaeliskirche. In seinem aktuellen Programm „Girls Girls Girls“ besingt er die Frauen der Welt – von der wilden Ronja Räubertochter bis hin zum mondänen Uptown-Girl. Und es geht natürlich um die Liebe, beispielsweise um das Werben des finnischen Holzfällers und um die „ewige Flamme“. Der Eintritt für das Konzert mit Chormusik aus verschiedensten Jahrhunderten ist frei. Sa 27.8., 20.00 Uhr Michaelis Kirche

10

■ Orgel Plus Klassische und zeitgenössische Musik: Elena Chekanova und Robert Kusiolek sind durch ihre eigenwillige Musik schon vielen von unterschiedlichen Konzertabenden bekannt. Auch an diesem Abend werden wieder verschiedene Instrumente

in ungewöhnlicher Zusammensetzung zu hören sein. Manches wird ganz klassisch sein, aber es erwartet uns auch viel Neues. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Fr 16.9., 19.00 Uhr Michaelis Kirche

Besondere Gottesdienste ■ Musikalischer Gottesdienst Im September begrüßen wir wieder Andreas Schmidt-Adolf an der Orgel. In diesem Gottesdienst hören wir zu Mozarts 260. Geburtstag eine Komposition des 5-jährigen Mozart, das Adagio für Glasharmonika und die Fantasie d-moll. So 11.9., 10.00 Uhr St. Thomas-Kirche

Gottesdienst im Karl-Lemmermann-Haus ■

Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder im Garten des Karl-Lemmermann-Hauses zu Gast sein und Gottesdienst feiern. Zu diesem sehr besonderen Gottesdienst laden wir auch im Namen der Mitarbeiter und Bewohner des Hauses herzlich ein. Er trägt die Überschrift: „Is' ja nicht für immer“. Im Anschluss lockt selbstgebackener Kuchen. So 14.8., 11.00 Uhr Karl-Lemmermann-Haus, Am Wacholder 9 ■ Familiengottesdienste Am 21. August werden in der St. ThomasGemeinde die neuen Viertklässler-Konfirmanden, sowie die „wiederkehrenden“ Achtklässler-Konfirmanden in einem festlich-fröhlichen Gottesdienst begrüßt. Mit dabei ist die Band „Josi“, benannt nach der Singer-Songwriterin Josephine Klitz, die mit zwei weiteren Musikern auftreten wird. Der Auftritt wird von Zeig Herz e.V. finanziert. Am 18. September steht unter dem Thema „Zuhause kann überall sein“ und erzählt uns die Geschichte eines afrikanischen Mädchens, das allmählich in Deutschland ein zweites Zuhause findet.

Nach beiden Gottesdiensten laden wir zum Brunch ein. So 21.8.+18.9., 10.00 Uhr St. Thomas ■ Musik in Michaelis Seit einigen Jahren schon probt der Gospelchor Mixed voices in unserem Gemeindehaus. In unserem ersten musikalischen Gottesdienst nach der Sommerpause wird der Chor den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Es werden Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen zu hören sein. Im Rahmen des Gottesdienstes wird zur Abendmahlsfeier eingeladen und anschließend zum Kirchenkaffee. So 4.9. 10.00 Uhr Michaelis Kirche ■ Herzlich willkommen Gottesdienst zur Woche der Diakonie Offen und gastfreundlich möchten wir in unseren Gemeinden und Gottesdiensten die unterschiedlichsten Menschen willkommen heißen. Ältere und Jüngere, Einheimische und Menschen, die eine neue Heimat suchen, Menschen, die der Gemeinde sehr verbunden sind und Menschen, die einfach mal hereinschauen wollen. „Gastfreundlich zu sein, das vergesst nicht, denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen schon Engel beherbergt,“ so heißt es im Neuen Testament. Wir heißen Sie alle ganz herzlich willkommen zu diesem Gottesdienst. Der Frauenchor Euterpe wird den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. So 11.9., 10.00 Uhr Michaelis Kirche ■ Säen, wachsen, ernten: danken! „Sehet und schmecket, wie freundlich der Herr ist“. Mit einem musikalischen Gottesdienst, in dem Der Herbst aus Vivaldis Zyklus Die vier Jahreszeiten erklingt, wollen wir das Erntedankfest feiern. Ein Tag, der uns an die Güte Gottes erinnert und uns auffordert, über eine gerechte Verteilung der Güter nachzudenken. Im Rahmen des Gottesdienstes wird auch zur Abendmahlsfeier eingeladen und anschließend zum Kirchenkaffee. So 2.10., 10.00 Uhr Michaelis Kirche

B O N H O E F F E R

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

Veranstaltungsprogramm Veranstaltungen ■ Kino in der Kirche An zwei Abenden lädt der Verein „Zeig Herz“ zu Filmen ein, deren Originaltitel aus urheberrechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen. Raten Sie mal und lassen sich nach Israel und Indien entführen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. ■ Fr 5.8. Die Reise der H. Einer 25-jährigen BWL-Studentin fehlt der Nachweis eines ehrenamtlichen Engagements. Daher fliegt sie nach Israel, um mit behinderten Menschen zu arbeiten. Ihre Mitbewohner in einer WG kosten sie viele Nerven, die Begegnung mit einem israelischen Kollegen gibt ihrem Leben eine andere Wendung. So verändert sich Hannas Sicht auf die Welt… ■ Fr 26.8. Ein Raubtier auf Seefahrt Als ein indischer Zoodirektor seinen Zoo aufgibt, damit er nach Kanada auswandern kann, werden viele seiner Tiere verkauft. Auf dem Schiff, das sowohl die Familie als auch viele Tiere nach Übersee bringen soll, kommt es zu einem Unglück, das nur der religiös interessierte Sohn des Zoodirektors überlebt. Er findet sich in einem Rettungsboot wieder – zusammen mit einer Hyäne, einem Zebra, einem Orang-Utan und einem Tiger. Der Film erzählt von einer ungewöhnlichen Seereise. Fr 5.8. + 26.8., jeweils 20 Uhr St. Thomas ■ Frauentreff St. Thomas Infos/Anmeldung: Fr. Melching, Tel. 41 73 98 ■ Sa 6.8. Ausflug nach Königslutter ■ Fr 2.9. Thema steht noch nicht fest

Ganz nah dran.

■ Es geht wieder los Der Kreativkreis ist eine fröhliche Runde; bei Gespräch und Kaffee werden Schals, Mützen, Handschuhe und Socken gestrickt. Wofür das Ganze? Wir packen im Dezember Kartons voll warmer Sachen für die Kinder in den albanischen Bergen, die wir beim Christlichen Hilfswerks Wismar abgeben. Ein befreundeter Hannoveraner begleitet den langwierigen Transport per Bus, Fähre und Esel in die abgelegenen Bergdörfer. Warum wir nicht Wolle und Stricknadeln dorthin schicken als Hilfe zur Selbsthilfe? Die mühsame Land- und Hausarbeit lässt den Frauen keine Freizeit. Und wir haben ja Freude am Stricken! Kontakt: T. Scharwies, Tel. 46 57 08. Mi 10. + 24.8. / 7. + 21.9., 15.00 Uhr Bonhoeffer-Gemeinde ■ www.michaelis-hannover.de Michaelis-Homepage und Ricklinger Internet Seit Anfang 2015 hat die Michaelisgemeinde eine neue Homepage. Sie wird gut angenommen, aber Verbesserungsmöglichkeiten gibt es ja immer. Haben Sie Ideen oder Anregungen? Diese können Sie jeden zweiten Mittwoch in der Zeit von 16 bis 18 Uhr persönlich mit Oliver Nöthel, der die Webseite betreut, besprechen. Hier können Sie auch Fragen zur Gemeindeseite und deren Nutzung stellen oder Kritik anbringen. Darüber hinaus können auch weitere Themen, wie z. B. zum Ricklinger Internet, dem Fidelen Dörp und allgemein zur Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen u. ä. im Internetzeitalter, besprochen werden. Mi 10. + 24.8., 14. + 28.9. Kirchenladen Ricklingen

Sommerfest im Karl-Lemmermann-Haus ■

In diesem August stehen gleich zwei Veranstaltungen im Karl-LemmermannHaus an, zu denen wir Sie recht herzlich einladen möchten: Am 14. August feiern wir mit Pn. Bernhardt einen Gottesdienst bei uns im Garten. Anschließend laden wir Sie zu Kaffee und Kuchen ein (s. S. 10). Und schon in der Woche darauf findet unser Sommerfest für alle Nachbarn, Interessierte und Freunde des Karl-Lemmermann-Hauses statt. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt wie für gute Unterhaltung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Do 18.8., 15.00 -18.00 Uhr Karl-Lemmermann-Haus, Am Wacholder 9 ■ Michaelis-Café Auch im August und September lädt das Michaelis-Café ins neue Foyer des Gemeindehauses ein. Es gibt selbstgebackenen Kuchen und Torten, dazu wird Kaffee und Tee ausgeschenkt. Sie können in gemütlicher Atmosphäre leckeren Kuchen genießen und so den Sonntagnachmittag in guter Gesellschaft verbringen. Und Sie können damit sogar unsere Gemeinde unterstützen. Denn der Erlös ist für besondere Projekte der Gemeinde bestimmt. Wer Lust hat, die ehrenamtlichen Bäckerinnnen zu unterstützen, oder sonntagsnachmittags im Café mitzuarbeiten, melde sich bei G. Erdmann, Tel. 42 37 77 So 28.8. + 25.9., 14.30-17.00 Uhr Foyer Gemeindehaus Michaelis

Kranken- und Seniorenpflege

Ambulanter Pflegedienst

Fachpflege Pflegeberatung, Pflegekurse, Pflegeüberleitung Ambulante Palliativ-Versorgung

www.pflegedienst-rose.de

Tipp

mal ‘raus ! rige müssen auch Pflegende Angehö wir kümmern – b lau Ur h, tsc ekla Sportverein, Kaffe er Lieben. die Versorgung Ihr uns solange um e! ass ek eg Pfl Trägt die Und die Kosten?

Mobile Betreuung Rose GmbH Wallensteinstraße 17 · 30459 Hannover [email protected] www.pflegedienst-rose.de

ç 26 11 00 10

11

ZEITSCHRIFT DER EVANGELISCHEN GEMEINDEN MÜHLENBERG-RICKLINGEN

Veranstaltungsprogramm Gemeinsam lesen unter neuer Leitung ■

Seit längerer Zeit ist die bisherige Leiterin des Literaturkreises unserer Gemeinde erkrankt. Ab August wird dieser Kreis von Frau Christine Forster geleitet. Die langjährige Religionslehrerin in der Grundschule in Wettbergen ist Mitglied in der katholischen Maximilian Kolbe Gemeinde. Ein „ökumenisches Urgestein“ - sie hat den Aufbau der beiden Gemeinden auf dem Mühlenberg miterlebt. Der Kreis trifft sich monatlich und tauscht sich über Literatur aus, liest manchmal gemeinsam und informiert sich über Neuerscheinungen und empfehlenswerte Literatur. Wer Lust am gemeinsamen Lesen und am Gespräch über Literatur interessiert ist, der ist bei uns im Kaminraum des Kirchencentrums herzlich willkommen! Di 30.8. + 27.9., 18.00 Uhr Clubraum, Bonhoeffer-Gemeinde ■ Gespräche am Kirchturm ■ Wilhelm Busch „Wie schad, dass ich kein Pfaff bin“ Wie hält es der bekannte norddeutsche Künstler, Karikaturist und Zeichner Wilhelm Busch mit dem Glauben und der Religion? Er, der die Luft des evangelischen Pfarrhauses von Kindheit an eingeatmet hat? Er hat Glauben und Humor in einzigartiger Weise verbunden, doch man muss ganz genau hinschauen, um seine Aussagen zu deuten zum Thema Glauben und richtig einordnen zu können. Sie sind herzlich eingeladen, sicher werden wir ganz neue Einblicke in das Leben von Wilhelm Busch gewinnen. Mo 19.9., 15.00 Uhr Gemeindehaus Michaelis

12

■ Michaelis Mittwochs Mahl Pünktlich zum Herbstanfang laden wir wieder jeweils am Mittwoch von 12.00 13.30 Uhr zum Mittagsmahl in unser Gemeindehaus ein. Es gibt einen schmackhaften Eintopf, Nachtisch und eine Tasse Kaffee. In den letzten Jahren haben sich bei dieser Gelegenheit viele gute menschliche Begegnungen ergeben und manche

Freundschaft ist dadurch entstanden. Für viele ist es auch eine gute Möglichkeit, in unserer Kirchengemeinde heimisch zu werden. Es wird jeweils um einen angemessenen Unkostenbeitrag gebeten. Mi 21.9., 12.00 Uhr Gemeindehaus Michaelis ■ Afrikanisches Trommeln Workshop für Jugendliche und Erwachsene, die Spaß am Trommeln haben oder rausfinden möchten, ob es Spaß macht. Wir trommeln einen mehrstimmigen, westafrikanischen Rhythmus auf Djemben und Basstrommeln (Kenkeni, Sangban, Dundun). Alle Trommeln werden zur Verfügung gestellt. Kosten: 38 Euro. Anmeldung erforderlich, Tel. 13 12 10, [email protected], www.doerte-mauritz.de Sa 1.10., 10.00 - 16.00 Uhr Gemeindehaus Michaelis

Kinder, Jugend und Familie Konfirmandenunterricht: Jetzt geht’s los! ■

■ St. Thomas Bevor Ende August die „offizielle“ Begrüßung der Konfirmanden im Gottesdienst stattfindet, treffen sich die Viertklässler nach den Ferien am Dienstag, den 9. August, um 15.00 Uhr zur endgültigen Gruppenaufteilung, die Achtklässler beginnen ihren Unterricht am Donnerstag, den 11. August. ■ Bonhoeffer-Gemeinde Am 24. August um 17.00 Uhr beginnt der neue Unterrichtskurs für Jugendliche, die nach einem Jahr (Juni 2017) konfirmiert werden möchten. Die Anmeldung ist auch im August noch möglich: mittwochs, 15.00 – 18.00 Uhr oder donnerstags, 10.00 –13.00 Uhr im Gemeindebüro. Benötigt werden Geburtsurkunde, Taufschein oder Stammbuch mit den entsprechenden Urkunden. Die Anmeldung muss von den Eltern unterschrieben werden. Der Unterricht findet wöchentlich in der Schulzeit mit einer Zeitstunde statt. Er verpflichtet zu Gottesdienstbesuch, Teilnahme an der Unterrichtsfreizeit sowie die Gestaltung eines Gottesdienstes.

SecondHand-Basar ■

in der KiTa St. Thomas Mitte September findet in der Kita der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Thomas wieder der beliebte Second-Hand-Basar für Kinderbekleidung und Spielzeug statt. Zusätzlich lockt das Kaffee- und Kuchenangebot. Während die Großen shoppen, können sich die Kleinen schminken lassen oder Buttons gestalten. Die Tische können am Montag, 5. 9. , von 20 bis 21 Uhr reserviert werden, Telefon 0172 - 518 28 50. Gebühr: 4 Euro je Meter (3 m = 10 Euro) und einen Kuchen. Tische müssen mitgebacht werden. Den Erlös aus der Standmiete, dem Kaffeeund Kuchenverkauf und den Kinderaktionen erhält der Förderverein der Kita St. Thomas zugunsten der RAPPELKISTE. So 18.8., 14.00 - 18.00 Uhr KiTa St. Thomas, Am Wacholder 14a ■ Spielerisch Blockflöte lernen Im neuen Schuljahr startet wieder eine Blockflötengruppe für Kinder ab 1. Schuljahr! Maximal 5 Kinder können einsteigen. Sie erlernen parallel zum Instrument die Notenschrift. Infos und Anmeldung bei Dörte Mauritz, Tel. 13 12 10, www.doerte-mauritz.de ab September donnerstags Michaelis ■ Kinder-Ferien-Tage Die diesjährigen Kinder-Ferien-Tage in der St. Thomas-Gemeinde sind geplant in der Zeit vom 11. bis 14. Oktober! Näheres dazu in der nächsten „Stimme“.

Kindergottesdienst in St. Thomas ■

Nach sechs Jahren Engagement im Kindergottesdienst beenden Christina und Silvia Peschke, sowie Janna und Lena Radtke nun ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für eure Ideen und die vielen Stunden Arbeit, die ihr freudig investiert habt! Wie und ob es mit dem Kindergottesdienst in St. Thomas weitergehen wird, ist zur Zeit noch offen. Dazu Näheres im nächsten Gemeindebrief.

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

Veranstaltungsprogramm Senioren

DIAKONIE SENIORENBÜRO MICHAELIS

■ Sonntagscafé Kaffee, Tee oder Kakao, leckerer Kuchen, Musik und Klönschnack… Einmal im Monat lädt der Vorbereitungskreis ein zur Kaffeetafel mit netten Menschen aus unserer Gemeinde! Kontakt: Gemeindebüro, Tel. 46 24 64 o. Fr. Scharwies, Tel. 46 57 08 So 21.8. + 18.9., 15.30 Uhr Bonhoeffer-Gemeinde ■ Seniorenkreis Michaelis 15.00 Uhr im Gemeindehaus Michaelis mit Pn. Ahlers ■ August Sommerpause ■ Mi 21.9. Herbstzeit – Erntezeit ■ Montagskaffee montags 15.00 Uhr

Bonhoeffer

■ Montags in St. Thomas 14.00 Uhr, Gemeindehaus ■ Mo 8.8. Bunter Nachmittag ■ Mo 15.8. Eine Busfahrt in die Heide, Näheres im Club ■ Mo 22.8. Sicher und mobil Referent: Hans-Dieter Knoop ■ Mo 29.8. Montagstreff: Bunter Nachmittag mit Herrn Melching ■ Mo 5.9. Unterwegs in Namibia (Teil 1), mit Bärbel Lampe ■ Mo 12.9. Bunter Nachmittag ■ Mo 19.9. Mit dem Oldtimer unterwegs in Kuba, mit Dr. H. Diekmann ■ Mo 26.9. Herr Günther erzählt über Buddhismus ■ Mo 3.10. Feiertag – fällt aus

■ Spazieren gehen Einmal im Monat donnerstags kann man gemeinsam mit anderen Ricklingen und nähere Umgebung zu Fuß erkunden. Die ca. 1-stündigen Spaziergänge begleitet Rosemarie Straus. Gemeinsames Kaffeetrinken im Anschluss ist möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Do 4.8. + 1.9., 15.00 Uhr Treffpunkt Freizeitheim ■ Park der Sinne Bei einem Spaziergang im Grünen können die Sinne in besonderer Weise angesprochen werden – sehen, hören, fühlen, schmecken und riechen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Wahrnehmung zu schärfen. Die Anreise erfolgt mit Öffentlichen Verkehrsmittel, wobei die Fahrtkosten umgelegt werden. Anmeldung im Kirchenladen. Di 9.8., 13.45 Uhr Treffpunkt Haltestelle Schünemannplatz ■ Spielnachmittag Bei Kaffee und Tee können verschiedene Gesellschaftsspiele gespielt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Do 18.8. + 15.9., 15.00 - 17.00 Uhr Gemeindehaus Michaelis

Hemme Milch: Führung + Verkostung ■

Gemeinsam werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Milchhofes Hemme. Kosten pro Person: 20,-€ für Fahrt mit

gen Anmeldunnstaltungen im

ra zu den Ve lich oder en persön d la n e ch ir K 42 71. unter 410 telefonisch

Öffentlichen Verkehrsmitteln, Hofführung und Verkostung von Milch und Milchprodukten. Anmeldung und Bezahlung im Kirchenladen. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Di 23.8., 13.30 Uhr Treffpunkt Haltestelle Schünemannplatz ■ Wisentgehege Im Wisentgehege leben auf 90 ha Waldund Parkfläche ca. 100 Wildarten. Zu den Besonderheiten in diesem Tierpark gehören die Flugvorführungen mit Adler + Co und die Präsentationen der von Hand aufgezogenen Polar- und Timberwölfe. Eintritt pro Person: 11,-€. Die Fahrtkosten mit Öffentlichen Verkehrsmitteln werden je nach Anzahl der Teilnehmenden umgelegt. Anmeldung im Kirchenladen. Di 20.09., 9.15 Uhr Treffpunkt Haltestelle Fischerhof ■ Filmnachmittag Gemeinsam einen besonderen Film anschauen und sich anschließend über das Gesehene und Gehörte austauschen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen dazu freitags vormittags im Kirchenladen. Do 22.9., 15.30 Uhr Gemeindehaus Michaelis

Gartengestaltung GbR Ihr Gestalter für den Michaelis-Friedhof

h ec ten W i m zei

Planen · Gestalten · Pflegen

Pflan

s

el

B O N H O E F F E R

zu ngen h res der Ja

Döhrbruch 56 · 30559 Hannover Telefon 0511/52 78 28 · Telefax 0511/5113 70 Bürozeiten: Mo. - Do. 8.00 - 15.00 Uhr

13

Gottesdienste BonhoefferGemeinde

MichaelisGemeinde

St. ThomasGemeinde

c 31. Juli 2016 10. So n. Trin.

10.30 Uhr P. Hannemann

10.00 Uhr Edelhofkapelle Vertrauen in stürmischen Zeiten Pn. Ahlers u. Team

10.00 Uhr · Familiengottesdienst Abschluss der Kindersommerakademie Pn. Bernhardt und Team

c 5. Aug. 2016 Freitag

9.45 Uhr IGS Mühlenberg Gottesdienst zur Einschulung Fachbereich Religion der IGS

c 6. Aug. 2016 Sonnabend

11.30 Uhr GS Mühlenberg Gottesdienst zur Einschulung P. Hannemann, Pf. Teichert

10.00 Uhr Schulanfängergottesdienst Pn. Ahlers, P. Aretz u. Dörte Mauritz

9.00 Uhr Schulanfängergottesdienst D. Jörs, P. Aretz

c 7. Aug. 2016 11. So n. Trin.

10.30 Uhr Fr. Scharwies

10.00 Uhr Edelhofkapelle Das Wunder aller Wunder Pn. Ahlers u. Team

10.00 Uhr Taufgottesdienst Pn. Lampe-Densky

c 14. Aug. 2016 12. So n. Trin.

10.30 Uhr P. Hannemann

10.00 Uhr Pn. Lampe-Densky

11.00 Uhr · Karl-Lemmermann-Haus Pn. Bernhardt

c 21. Aug. 2016 13. So n. Trin.

9.45 Uhr · Taufgottesdienst 10.30 Uhr · Hauptgottesdienst A 17.00 Uhr · Abendgottesdienst P. Hannemann

10.00 Uhr Pn. Koopmann

10.00 Uhr · Familiengottesdienst mit den Konfis und der Band Josi D. Jörs

c 28. Aug. 2016 14. So n. Trin.

10.30 Uhr P. Hannemann

10.00 Uhr D. Büsing

10.00 Uhr mit der Kantorei Ln. Schulz

c 4. Sept. 2016 15. So n. Trin.

10.30 Uhr P. Hannemann

10.00 Uhr · Musikalischer GoDi mit Gospelchor Mixed voices Anschließend Kirchencafé Pn. Ahlers

10.00 Uhr Pn. Bernhardt

c 11. Sept. 2016 16. So n. Trin.

A

A

10.00 Uhr mit Frauenchor Euterpe Pn. Ahlers

10.00 Uhr · Musikalischer GoDi mit Andreas Schmidt-Adolf, Orgel Pn. Lampe-Densky

c 18. Sept. 2016 9.45 Uhr · Taufgottesdienst 17. So n. Trin. 10.30 Uhr · Hauptgottesdienst A 17.00 Uhr · Abendgottesdienst P. Hannemann

10.00 Uhr mit Trio delectamus Pn. Ahlers

10.00 Uhr · Familiengottesdienst Pn. Bernhardt

c 25. Sept. 2014 10.30 Uhr 18. So n. Trin. Pn. Ahlers

10.00 Uhr P. Hannemann

10.00 Uhr Pn. Lampe-Densky

c 2. Okt. 2014 Erntedankfest

10.00 Uhr · Musikalischer GoDi zum Erntedankfest Pn. Ahlers

10.00 Uhr · Familiengottesdienst mit dem Posaunenchor Pn. Bernhardt

10.30 Uhr P. Hannemann

10.30 Uhr P. Hannemann

Kindergottesdienst,

KIRCHE FÜR KINDER

Bonhoeffer Kirche im Ökumenischen Kirchencentrum Mühlenberg: dienstags 16.00 Uhr, außer in den Ferien Michaelis-Kirche: Sa 17. 9., 10.00 -12.00 Uhr St. Thomasgemeinde: fällt bis auf Weiteres aus 14

3

Gottesdienste in den Heimen Johanniter-Stift: Do 18.8. + 22.9.

16.30 Uhr

Kepplerheim:

Mi 31.8. + 28.9.

15.30 Uhr

Monikaheim:

Fr 2.9. + 30.9.

10.00 Uhr

Wrampenhof:

Mi 31.8. + 28.9.

10.00 Uhr

Amit Abendmahl S=Abendmahl mit Saft W=Abendmahl mit Wein 3 = Taufen möglich

Datum

B O N H O E F F E R

·

M I C H A E L I S

·

S T . T H O M A S

d Orgelmusik

■ Vorschau: Lesung un aus dem Briefwechsel e üg sz Au n se le y sk en -D pe m K. Köwing und S. La s. An der Orgel hören ch Sa lly Ne d un n la Ce ul Pa r te der jüdischen Dich n Komponisten Louis he sc di jü s de n ke er W it m f ol Ad wir A. SchmidtUhr, St. Thomas Lewandowski. So 9.10., 10.00

Die Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Thomas, Oberricklingen sucht zum 1. Januar 2017 eine(n)

Pfarramtssekretärin / Pfarramtssekretär für unser Gemeindebü̈ro. Die Tätigkeit umfasst die Büroorganisation sowie die Pflege von Kontakten in unserer Kirchengemeinde. Zu den Aufgaben gehören: • Büroorganisation (Ablage, Schriftverkehr, Terminorganisation) • Verwaltung der Zahlstelle • Kirchenbuchführung, Ausstellung von Patenscheinen, Anmeldung von Kasualien • allgemeiner Schriftverkehr • Organisation von Gemeindefest und Basar • Kommunikation mit kirchlichen Mitarbeitern und Gemeindemitgliedern

Wir bieten: • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Umfang von 16 Wochenstunden • Bezahlung nach Entgeltgruppe 5 TV-L bei entsprechender Ausbildung • eine auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Aussicht auf Festanstellung • die Arbeit im Team mit zwei Pastorinnen, einem Diakon, einem Küster und drei Kirchenmusikern, einem engagierten Kirchenvorstand und rund 100 Ehrenamtlichen

Wir erwarten: • die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche und Offenheit für kirchliches Leben • eine engagierte Fachkraft mit abgeschlossener Ausbildung zur Bürokauffrau / zum Bürokaufmann oder einer vergleichbaren Ausbildung • fundierte Kenntnisse der MS OfficeAnwendungen und die Bereitschaft, sich in kircheneigene Software einzuarbeiten • die Fähigkeit zur eigenständigen Organisation der Arbeit • Kontaktfreudigkeit und Sensibilität im Umgang mit Menschen

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 15.9. an: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Thomas, z. Hd. Pastorin Kathrin Bernhardt, Wallensteinstraße 32, 30459 Hannover oder per E-mail an [email protected] Auskünfte erteilt Pastorin Kathrin Bernhardt, Tel: 05 11/ 365 56 04

15

Wilhelm BuermannGMBH Buermann & Schloimann GmbH

Planung Ausführung Kundendienst

Sanitär- und Heizungsanlagen · Solaranlagen Wärmepumpen · Schornsteinsanierung mit Edelstahlrohren Bauklempnerei · Altbausanierung · WC-Trennwände Eigene Badausstellung auf über 300 m2 Am Holunder 58 A · 30459 Hannover Tel. 05 11 / 42 38 33 · Fax 0511 / 23 32 15

Besuchen Sie die Gemeinschaftsausstellung des Handwerks Lilienstr. 2 · Hannover-Vahrenwald

Marienstraße 24 · 30171 Hannover Tel. 05 11 / 85 55 24 · Fax 05 11 / 85 32 93

falken-apotheke Holger Staffeldt Wallensteinstraße 23 D Tel. (0511) 42 21 38 Fax (0511) 42 26 82 www.falken-apotheke-hannover.de

www.typo-text-trix.de

Drucksachen Neugestaltung des Firmenauftritts Werbekonzepte Mediaplanung Außenwerbung Grafik & Gestaltung Raum und Zeit für den Abschied

BESTATTUNGEN · TISCHLEREI Bestattungen auf allen Friedhöfen Erledigung sämtlicher Formalitäten ● Persönliche und kompetente Beratung ● Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Gestaltung von Trauerdruck Eigene Trauerfeierhalle ● Trauerbegleitung ● Hausbesuche auf Wunsch









30459 Hannover-Ricklingen · Beekestraße 66-68 Telefon 05 11 / 42 17 17 [email protected] · www.boeker-hannover.de

Ihr ambulanter Pflegedienst Unsere qualifizierten Pflegekräfte bieten Ihnen Pflege und Betreuung in Ihrem persönlichen Umfeld. Wir unterstützen und beraten Sie in allen Fragen der häuslichen Pflege, der Finanzierung und des alltäglichen Lebens. Wir vermitteln Ihnen Kontakte und Hilfsmöglichkeiten in Ihrem Stadtteil. Diakoniestation West Pfarrstraße 72 30459 Hannover Telefon 05 11/ 65 52 27 30

www.diakoniestationen-hannover.de [email protected] Rufen Sie uns an und fragen nach der Pflegedienstleitung Frau Huana Scholz