K U N S T P R O J E K T

K UN S T P RO J E K T An der Weide 8, 28857 Syke, Tel. 04242 - 957 10 2009 by Gerd Schnapp-Ebmeier WIR BEDANKEN UNS FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERES PR...
Author: Hannah Krüger
4 downloads 1 Views 4MB Size
K UN S T P RO J E K T An der Weide 8, 28857 Syke, Tel. 04242 - 957 10

2009 by Gerd Schnapp-Ebmeier

WIR BEDANKEN UNS FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERES PROJEKTES ... bei der Kreissparkasse und besonders bei Herrn Brinkmann  dem Förderverein der BBS Syke  dem Kreismuseum  und natürlich bei allen beteiligten Künstlern: Gudrun Schulleri, Anke Nesemann, Erika Harjes, Silvia Lauer-Schulz und Rolf Schützek 

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 2

DIE ARBEITSGRUPPE ERIKA HARJES Auf dem Dachboden befindet sich das Atelier. Man fasst es kaum, was auf so kleinem Raum alles möglich ist. Visionen beginnen im Kopf und dies drückt die Gruppe mit großen Gipsskulpturen aus. Wir dürfen gespannt sein, was in diesen Köpfen so steckt. Der Gips ist nicht immer so gefügig wie gewünscht und lässt sich vor allem viel Zeit mit dem Trocknen. Die „Künstler“ wissen sich zu helfen. Das konzentrierte Arbeiten wird auch für den Fototermin nur ungern unterbrochen. Die Gruppe fühlt sich sichtbar wohl miteinander und genießt es, Zeit für ein Thema und mit einer beständigen Gruppe zu haben.

Aber ein Weltbild allein reicht als Richtschnur des Handelns nicht aus; wir brauchen ein Ziel, an dem wir uns orientieren können. (Erich Fromm)

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 3

D I E A R B EI T S G R UP P E SI LVIA LAU E R -S C H U L Z Schon über den Begriff Visionen lässt sich trefflich diskutieren. Die verschiedenen Meinungen führen bei jeder einzelnen Schülerin zu einer Annäherung in einer Collage. Das Ziel ist es, Teile davon in einem Bild in Acryl darzustellen. Die Gestaltung des Rahmens bleibt zunächst noch offen und wird den Arbeitsprozess abschließen. Die Gruppe ist konzentriert, emsig, experimentierfreudig und begeistert von den eigenen Ergebnissen. Die großformatigen Bilder bestimmen den Raum und mussten für das Gruppenbild zur Seite geräumt werden. Die Schüler heben kaum den Blick und lassen sich nur ungern stören.

Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das Ziel. (Friedrich Nietzsche)

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 4

DIE ARBEITSGRUPPE ANKE NESEMANN Die „Spielbretter des Lebens“ dienen den Skulpturen als Ausstellungsboden. Wie viel Raum geben wir den Visionen in unserem Leben? Das ist eine der Fragen, mit denen sich die Gruppe beschäftigt. Ganz intensiv wird nebenbei schon an der Dokumentation und der Ausstellung gearbeitet. Dafür sind viele Medien im Gespräch. In den Räume des Kreismuseums kann die Gruppe sich sehr gut entfalten und fühlt sich sichtbar wohl. Das Material fordert Geduld und Ausdauer. Einige Schüler sind selbst überrascht wie leicht dies hier fällt.

Das Ziel, nach dem wir alle mehr oder weniger streben, ist das Glücklichsein. Die Verschiedenheit unseres Verhaltens liegt an unseren unterschiedlichen Ansichten darüber, was Glück ist. (Louise Ropes Loomis)

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 5

DIE ARBEITSGRUPPE ROLF SCHÜTZEK Die geschnittene, feste Form des Linoleums erfährt durch den Druck und die Farben wundersame Wandlungen. Nicht alles ist vorhersehbar - überraschende und gewollte Effekte ergeben die spannenden Bilder. Die Schüler sind auch von sich selbst überrascht, lernen viel über sich und bisher unbekannte Fähigkeiten. Die Schüler kommen zu einer ihnen bisher häufig noch unbekannten Ruhe und Zufriedenheit. Davon etwas mit in den zu Alltag nehmen, wäre schön.

Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann sie schauen, mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten. (Louisa M. Alcott)

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 6

DIE ARBEITSGRUPPE GUDRUN SCHULLERI Die Pastellkreide scheint Harmonie zu erzeugen, aber die Visionen sind nicht immer so friedfertig. Gegensätzliche Empfindungen finden ihren Ausdruck im Gemeinschaftsbild. Auch die einzelnen Ergebnisse sind schon recht beeindruckend und spiegeln Wünsche und Träume wider. Die Arbeitsatmosphäre ist hier von dem sonnigen Wintergarten geprägt, die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema macht allen Spaß und die Gruppe findet gemeinsam einen Weg und löst auftretende Probleme.

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, gibt es auch keinen Grund, sich anzustrengen. (Erich Fromm)

KUNSTPROJEKT „VISIONEN“

Seite 7

UNSERE AUSSTELLUNG IN DER KREISSPARKASSE

Wir dürfen ein weiteres Mal in der Kreissparkasse in Syke ausstellen. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Montag, den 21.02.2011, um 14.00. Die großzügigen und hellen Räume eigenen sich wunderbar für Ausstellungen. Dies haben die Künstler selbst schon bei vielen Gelegenheiten erfahren.

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer

Wir dürfen unsere Arbeitsergebnisse bis zum 28. Februar in diesen Räumen ausstellen und freuen uns darüber sehr. Die Presse wird auch in diesem Jahr die Ausstellungseröffnung besuchen. Wir danken auch hier für die Unterstützung durch die Berichterstattung.

geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

WIR BEDANKEN UNS BEI ALLEN BETEILIGTEN UND HOFFEN AUF EINE WIEDERHOLUNG IM NÄCHSTEN SCHULJAHR

DAS TEAM DER BERUFSFACHSCHULE

    

Heike Siegmann-Rink Uschi Wolke Christians Dagmar Rosebrock-Göbert Christiane Off Martina Fischer

… und die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Berufsfachschule