2010. Bachelor-Studiengang Informatik

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik Studienplan Wintersemester 2009/2010 Bachelor-Studiengang Informatik...
Author: Berthold Straub
6 downloads 2 Views 28KB Size
Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan Wintersemester 2009/2010 Bachelor-Studiengang Informatik

Abkürzungen: BA ECTS Koll LN Pr PRT S SU Ü ZV StA schrP

Bachelorarbeit European Credit Transfer System Kolloquium Leistungsnachweis Praktikum Praktische Tätigkeit Seminar Seminaristischer Unterricht Übung Zulassungsvoraussetzung Studienarbeit schriftliche Prüfung

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 1. Semester Bachelor-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

Fächer

Abk.

SWS

ECTS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraussetzungen zur Vorprüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

Lehrpersonen

IB-100

Einführung in die Informatik

INF

4

5

SU/Ü

90

-

-

Rieck

IB-101

Analysis

ANA

3

5

SU/Ü

90

6)

-

Preisenberger

ANA-Ü

1

-

-

Preisenberger/ Staudacher

IB-101-Ü Analysis-Übung IB-102

Programmieren 1

PRO1

4

IB-102-P

Programmieren 1Praktikum

PRO1-Pr

4

Ü 5

SU/Ü

90

3)

-

Dreier/Rieck

Pr

-

-

-

Dreier/ Staudacher

IB-103

Technische Grundlagen der TGI Informatik

2

3

SU/Ü

90

-

-

Sommer

IB-104

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

EWI

2

3

SU/Ü/Pr

90

-

-

Müller

IB-105

Englisch

ENG

2

2

SU/Ü

90

-

-

Lengefeld/Sachs

IB-112

Rechtliche Aspekte der Informatik

RAI

2

2

SU

90

-

-

Beier

3) Erfolgreiche Teilnahme am Praktikum (Testat) 6) Erfolgreiche Teilnahme am Computertest Mathematik

Stand:12.10.09

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 3. Semester Bachelor-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010 Schriftliche Prüfungen Nr.

Abk.

SWS

ECTS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

DMA

3

5

SU

90

-

-

Preisenberger

DMA-Ü

1

Ü

-

-

-

Preisenberger

SU

90

1)

-

Steger

-

Steger/Burger

Fächer

IB-200 Diskrete Mathematik IB-200-Ü Diskrete Mathematik-Übung IB-201 Datenbanken IB-201-Ü Datenbanken - Übung IB-202 Softwaretechnik 1 IB-202-Ü Softwaretechnik 1 - Übung IB-203 Betriebssysteme IB-203-Ü Betriebssysteme - Übung IB-207 Softwaretechnik 2 (HCI) IB-207-Ü Softwaretechnik 2(HCI) Übung IB-208 Compiler IB-208-Ü Compiler-Übung

DAB

2

DAB-Ü

2

SWT1

2

SWT1-Ü

2

BSS

2

BSS-Ü

2

SWT2

2

SWT2-Ü

2

COM

2

COM-Ü

2

5

5

5

5

5

Lehrpersonen

Ü

-

-

SU

90

1)

-

Deinzer/Hagel

Ü

-

-

-

Deinzer/Hagel

SU

90

-

-

Deinzer

Ü

-

-

-

Deinzer/Frenz/ Prestel

SU

90

-

-

Dreier

Ü

-

-

-

Dreier

SU

90

1)

-

Göhner

Ü

-

-

-

Göhner

1) Erfolgreiche Teilnahme an den Übungen

Stand 16.7.09

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik

Studienplan 5. Semester Bachelor-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

Fächer

Abk.

SWS

ECTS

IB-300 Prakt. Semester

PRT

4)

25

IB-301 Praxisbegleitende Lehrveranstaltung 5) (Datensicherheit und Datenschutz)

PLV

2

5

IB-301- Praxisbegleitende SOK-Ü Ü Lehrveranstaltung-Übung 5) (Workshop Soziale Kompetenz)

2

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

Lehrpersonen

-

3)

Dreier

SU

90

3)

Beier

Ü

-

2)

Durner

2) Prädikat "mit/ohne Erfolg" 3) Falls mehrere Leistungsnachweise gefordert werden, muss jeder einzelne mit Erfolg bestanden werden. 4) 24 Wochen 5) Blocklehrveranstaltung siehe Aushang

Stand: 6.8.09

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 6. Semester Bachelor-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

IB400

Fächer

Seminar*

IB-402

Verteilte Softwaresysteme** IB-402- Verteilte Ü SoftwaresystemeÜbung** IB-403 DV-Projektarbeit A**

Abk.

SWS

ECTS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

SEM

2

3

S

VES

2

5

SU

90

1)

-

Deinzer

VES-Ü

2

-

Ü

-

-

-

Frenz/Gerlach

DVP

1

15

Ü/Pr

-

-

EndnotenLehrpersonen bildende studienbegleitende Leistungsnachweise Kolloquium/ Dreier/Müller/ Studienarbeit Staudacher

Kolloquium/ Deinzer/Dreier/Gö Studienarbeit hner/Sachs

IB-405

Schwerpunkt Praktische Informatik

IB40501 IB40502 IB40503 IB40504 IB40505 IB-406

Echtzeitsysteme**

EZS

2

3

SU/Ü

90

-

-

Deinzer

Controller Area Network** Microcontroller

CAN

2

3

SU

90

-

-

Niehoff

MIC

2

3

SU

90

-

-

Niehoff

ParallelPAP 4 programmierung*** Experimentelle EXB 2 Betriebssysteme Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

4

SU/Pr

90

-

-

Göhner

3

Pr

90

-

-

Deinzer

IB40601 IB40601-Ü

DV-Anwendungen in der Wirtschaft DV-Anwendungen in der Wirtschaft-Übung

IBE-Business 40602 IBE-Business-Übung 40602-Ü IB40690

Information Retrieval

DVW

4

7

SU/Ü

90

1)

-

Steger

DVW-Ü

2

-

Ü

-

-

-

Steger

EBS

2

5

SU/Ü

90

1)

-

Lenke

EBS-Ü

2

-

Ü

-

-

-

Lenke

IFR

4

6

Veranstaltung Virtuelle HS B Dreier

1) Erfolgreiche Teilnahme an den Übungen

* Gemeinsam mit Diplom-Studiengang Informatik 6. Semester ** Gemeinsam mit Diplom-Studiengang Informatik 7. Semester *** Gemeinsam mit Diplom-Studiengang Informatik 4. Semester

Stand: 12.10.09

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan Wintersemester 2009/2010 Diplom-Studiengang Informatik

Abkürzungen:

Koll LN Pr PRT S SU Ü ZV StA schrP

Kolloquium Leistungsnachweis Praktikum Praktische Tätigkeit Seminar Seminaristischer Unterricht Übung Zulassungsvoraussetzung Studienarbeit schriftliche Prüfung

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 4. Semester Diplom-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

24 24-1

Fächer

Parallelprogrammierung

Abk.

PAP

ParallelPAP-Pr programmierung-Pr

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Vorprüfung

2

SU

90

-

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise -

2

Pr

-

-

-

Lehrpersonen

Göhner Göhner

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 5. Semester Diplom-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

Fächer

40

Praxisseminar

41-1

45

Abk.

PRS

Soziale Kompetenz- SOK-Ü Übung 21) Praktische Tätigkeit PRT

Dauer in ZulassungsMinuten voraussetzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

Lehrpersonen

SWS

Art der Lehrveranstaltung

2

SU/Ü

-

-

Referat 15)

Hagel

2

Ü

-

-

Befragung 15)

Durner-Maier

29)

-

-

-

Praxisbericht

Dreier

15) Prädikat "mit Erfolg teilgenommen"/"ohne Erfolg teilgenommen". 21) Die Lehrveranstaltung findet am Ende des Semesters als Blocklehrveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit statt. Der genaue Termin der Lehrveranstaltung wird durch Aushang am Ende der Vorlesungszeit bekannt gegeben. Teilnahmepflicht für alle Unterrichtseinheiten. 29) Die Dauer der praktischen Tätigkeit im praktischen Studiensemester beträgt 20 Wochen.

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik

erstellt: 13.7.2009

Studienplan 6. Semester Diplom-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010 Schriftliche Prüfungen Nr.

Fächer

42

Fachwissenschaftliches Wahlpflicht-fach

44

Seminar

Abk.

SWS

FWP

26)

SEM

4

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

SU/Ü/PR/S 24)

SU/Ü/PR/S

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

24)

-

-

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise 24)

Kolloquium/ Studienarbeit

Lehrpersonen

24)

Dreier Staudacher Müller

Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer - Hauptstudium 6. Semester Schriftliche Prüfungen Nr.

42-4

42-31

Fächer

Abk.

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

Microconroller mit Praktikum

MIC/M IC-P

4

SU/Ü

90

3)

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise -

Administration von Rechnernetzen

ARN

4

SU/Ü

90

-

-

Deinzer/Prestel

4

SU/Ü

90

-

-

Niehoff

Controller Area Network

CAN

3) Erfolgreiche Teilnahme am Praktikum (Testat) 24) Siehe Liste Fachwissenschaftliche Wahlfplichtfächer - Hauptstudium 26) Aus der Liste der fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächer sind im Hauptstudium 6 SWS zu belegen.

Lehrpersonen

Niehoff

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

erstellt: 15.10.2009

Studienplan 7. Semester Diplom-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

Abk. Fächer im gemeinsamen Studium

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

VES

2

SU

90

3)

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise -

32

Verteilte Systeme

32-1

Verteilte Systeme Praktikum

VES-P

2

Pr

-

-

-

Gerlach Frenz

33

Betriebssysteme/ Systemsoftware 2

BSS2

2

SU

90

3)

-

Deinzer

33-1

Betriebssysteme/ Systemsoftware 2 Praktikum

BSS2-P

2

Pr

-

-

-

Deinzer Frenz

36

DV-Projektarbeit-A

DVP

4

Ü/Pr

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Nr.

Fächer im Schwerpunkt Praktische Informatik

Abk.

SWS

Art der Lehrveranstaltung

60

SoftwaretechnikPraktikum

SWT-P

4

Pr

-

6)

61

Compiler2

COM2

2

SU/Ü

90

7)

63

Echtzeitsysteme

EZS

2

SU/Ü

90

-

-

Deinzer

65

Graphische Datenverarbeitung

GDV

2

SU/Ü

90

1)

-

Dreier

Schriftliche Prüfungen Dauer in ZulassungsMinuten voraus-setzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise Praktikumsbericht -

Lehrpersonen

Deinzer

Deinzer/Dreier/ Sachs

Lehrpersonen

Rieck Göhner

Schriftliche Prüfungen Nr.

70 70-1

72 72-1

Fächer im Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

DV-Anwendungen in der Wirtschaft

Abk.

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

DVW

4

SU

90

2

Ü

DV-Anwendungen in DVW-Ü der Wirtschaft - Übung

1)

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise -

Lehrpersonen

Steger

-

-

-

Steger

E-Business

EBS

2

SU

90

1)

-

Lenke

E-Business-Übung

EBS-Ü

2

Ü

-

-

-

Lenke

1) Erfolgreiche Teilnahme an den Übungen 3) Erfolgreiche Teilnahme am Praktikum (Testat) 6) Abschlussprüfung Software-Technik bestanden 7) Abschlussprüfung Compiler 1 bestanden

Hochschule Kempten Fakultät Elektrotechnik und Informatik Studiengang Informatik

Studienplan 8. Semester Diplom-Studiengang Informatik Wintersemester 2009/2010

Schriftliche Prüfungen Nr.

Fächer im Abk. gemeinsamen Studium

90

Diplomarbeit Anleitung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten

DA

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

4

-

-

-

-

Lehrpersonen

Deinzer/Dreier/ Frenz/Göhner/ Lenke/Müller/ Preisenberger/ Rieck/Staudacher/Steger/ Hagel

Projektarbeiten - Hauptstudium 7./8. Semester Schriftliche Prüfungen Nr.

Themen

Abk.

SWS

Art der Lehrveranstaltung

Dauer in Minuten

Zulassungsvoraus-setzungen zur Prüfung

Endnotenbildende studienbegleitende Leistungsnachweise

Installation, Konfiguration und Entwicklung einer prototypischen Anwendung für ein Head-Mounted-Display

-

4

Ü/Pr

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Dreier

Modulare Kontrolle für einen selbststeuernden Mikroflugkörper

-

4

Ü/Pr

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Sachs

Unterstützung "Formula Student": elektronische Gangschaltung

-

4

Ü/Pr

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Deinzer

Programmieren auf GPU

-

4

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Göhner

Mikroflugkörper

-

4

-

-

Kolloquium Studienarbeit

Sachs

Ü/Pr Ü/Pr

Lehrpersonen

Stand: 16.7.09