Umweltethik-Wiki. Kriterienkatalog. mit Hinweisen zur Erstellung eines Wiki-Artikels

Umweltethik-Wiki Kriterienkatalog mit Hinweisen zur Erstellung eines Wiki-Artikels Philosophisches Seminar Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der ...
Author: Manuela Messner
6 downloads 1 Views 6MB Size
Umweltethik-Wiki Kriterienkatalog

mit Hinweisen zur Erstellung eines Wiki-Artikels

Philosophisches Seminar Lehrstuhl für

Philosophie und Ethik der Umwelt

Umweltethik-Wiki Kriterienkatalog mit Hinweisen zur Erstellung eines Wiki-Artikels

Stand: November 2016, 1. Auflage

Gefördert durch den PerLe-Fonds für Lehrinnovation

Der PerLe-Fonds für Lehrinnovation fördert an der CAU Kiel Vorhaben, die als Best-Practice-Beispiele Impulse für innovative, zukunftsweisende Lehre geben.

www.perle.uni-kiel.de Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt liegt beim Autor.

Inhaltsverzeichnis 1 Begrüßung 1.1 Vorstellung des Projektes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.2 Ansprechpartner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.3 Schreibberatung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

1 1 1 2

2 Grundlegendes zum wissenschaftlichen Arbeiten 2.1 Wissenschaftliche Hausarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . 2.2 Philosophische Essays . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.3 Zitierweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

2 2 3 3

3 Kriterien des Umweltethik-Wikis 3.1 Spezifika einer Online-Enzyklopädie . . . . . . . . . . . . . 3.2 Schreibrichtlinien für Wiki-Artikel . . . . . . . . . . . . . . 3.3 Formale Anforderungen an Wiki-Artikel . . . . . . . . . . .

4 5 6 7

4 Publizieren im Umweltethik-Wiki 4.1 Von der Anmeldung zur Veröffentlichung 4.2 Artikelarten und allgemeine Regeln . . . 4.3 Spezifika der drei Artikelarten . . . . . . 4.4 Positiv- und Negativbeispiele . . . . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

8 . 8 . 9 . 10 . 11

Anhang Weiterführende Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten Auswahl an wissenschaftlichen Online-Quellen . . . . . . . Schritt-für-Schritt-Anleitungen . . . . . . . . . . . . . . . Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

. . . .

12 12 12 12 14

1 Begrüßung

|1

1 Begrüßung Ein kostenloses Online-Lexikon, an dem viele gemeinsam arbeiten, kennt fast jeder: Wikipedia. Weniger bekannt sind hingegen die normativen und epistemologischen Probleme, die unseren Umgang mit der Umwelt prägen und die eine professionelle ethische Reflexionskompetenz erfordern. Der Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt möchte mit Blick auf die Verschränkung von Forschung und Lehre diesem Bedarf an ethischer Kompetenzvermittlung nachkommen: Wir wollen ein Umweltethik-Wiki aufbauen, das die problemlösungs- und praxisorientierten Kompetenzen der Studierenden fördert. Denn das Umweltethik-Wiki stellt eine hervorragende Plattform dar, um sich im wissenschaftlichen und wissenschaftsjournalistischen Schreiben zu üben. Dazu laden wir Sie – alle Studierenden, die im Rahmen ihres Studiums Umweltethik-Module belegen – sehr herzlich ein, insofern Sie sich für Umweltethik sowie das Publizieren von Wiki-Artikeln interessieren.

1.1 Vorstellung des Projektes Das Umweltethik-Wiki wurde im März 2016 und mit Unterstützung durch das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ins Leben gerufen. Es befindet sich momentan in der zweiten Umsetzungsphase. Unsere primären Ziele sind, Ihnen einerseits ein hochwertiges Online-Nachschlagewerk zu umweltethischen Themen zur Verfügung zu stellen und möglichst viele von Ihnen als Autoren zu gewinnen. Insbesondere zielt das Projekt auf eine bessere Verschränkung von Forschung und Lehre, da Sie einen umweltethisch relevanten Artikel eigenverantwortlich auf dem Niveau eines wissenschaftlichen Lehrbuchs erstellen und multimedial veröffentlichen. Außerdem können Sie über einen Wiki-Artikel Leistungspunkte im Rahmen der meisten Umweltethik-Veranstaltungen erwerben.

1.2 Ansprechpartner Bei Interesse können Sie alle Dozenten ansprechen, die Umweltethik-Veranstaltungen abhalten. Es besteht außerdem die Möglichkeit, direkt Dr. Florian Braun (% [email protected]) oder Doreen Grusenick (% [email protected]) zu kontaktieren.

2 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog

1.3 Schreibberatung Bis Ende 2016 bieten die Organisatoren des Wiki-Projekts eine eigenständige Schreibberatung für Wiki-Autoren an. Diese Beratung soll vor allem den angestrebten Lehrbuchcharakter der Artikel gewährleisten. Hier erhalten Sie von ausgebildeten Tutoren wertvolle Hinweise zum Erstellen wissenschaftlicher Wiki-Artikel. Zudem erhalten Sie auch ein erstes Feedback zum eigenen Artikel, auch wenn von den Tutoren keine inhaltliche Beratung ausgeht. Die inhaltliche Verantwortung verbleibt vollständig beim Autor. Bei konkreten Fragen in dieser Hinsicht wenden Sie sich bitte an Ihre jeweiligen Dozenten. Die Kontaktdaten der Tutoren finden Sie im OLAT-Kurs Umweltethik-Wiki (%https://lms.uni-kiel.de/url/Repo sitoryEntry/999915521). Hinweis: Ab 2017 unterstützt die Schreibberatung des PerLe-Projektes die WikiAutoren bei Ihrer Arbeit. Melden Sie sich dafür bei Julia Müller unter %[email protected], die auch für die allgemeine Schreibberatung des Philosophischen Seminars verantwortlich ist. Des Weiteren empfehlen wir auch den Kontakt zu den Autoren zu suchen, die bereits Artikel veröffentlicht haben. Deren Kontaktdaten entnehmen Sie den jeweiligen Artikeln.

2 Grundlegendes zum wissenschaftlichen Arbeiten Sollten Sie die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens in der Philosophie bereits beherrschen, können Sie diesen Teil überspringen.

2.1 Wissenschaftliche Hausarbeiten Das philosophische Schreiben bildet einen zentralen Bestandteil im Philosophiestudium.1 Vor allem eine Hausarbeit bietet die Gelegenheit, aus1

Eine Einführung bietet etwa Hübner, Dietmar: Zehn Gebote für das philosophische Schreiben, Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, Göttingen 2012.

2 Grundlegendes zum wissenschaftlichen Arbeiten

|3

führlich und systematisch ein Thema (im Idealfall Ihrer Wahl) auf wissenschaftlichem Niveau zu bearbeiten. Sie stellt aber nicht nur eine wissenschaftliche Herausforderung, sondern oftmals auch eine hohe Arbeitsbelastung dar. Fangen Sie daher frühzeitig an zu planen! Denn in der Regel gehen dem eigentlichen Schreiben verschiedene Phasen von der Themenfindung, der Literaturrecherche, der Erstellung eines vorläufigen Inhaltsverzeichnisses bis hin zur Anfertigung eines Arbeitsplans voraus. Darüber hinaus umfasst jede Hausarbeit typischerweise eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss. Hierbei sollten alle Teile aufeinander aufbauen und sich dementsprechend mit den anderen argumentativ verbinden lassen. Eine wichtige Regel lautet: Der Leser sollte stets erkennen können, an welchem Argumentationspunkt er sich befindet.

2.2 Philosophische Essays Im Gegensatz zur Hausarbeit ist ein Essay eine zumeist wesentlich kürzere thematische Abhandlung. Ein akademischer Essay zielt primär auf einen Denkanstoß. Damit geht typischerweise ein Verzicht auf thematische Vollständigkeit einher. Es geht darum, in knapper, verständlicher und präziser Form ein Problem zu lösen oder eine These zu verteidigen, eine eigene begründete Position pointiert zu entwickeln und mittels Zitaten zu stützen.2 Wie eine Hausarbeit ist ein Essay in Einleitung, Hauptteil und Schluss gegliedert. Aufgrund der Kürze der schriftlichen Darstellung erübrigt sich jedoch in der Regel ein Inhaltsverzeichnis.

2.3 Zitierweisen Wissenschaftlich korrektes Zitieren ist wichtig, um die Übernahme fremden Gedankenguts erkenntlich zu machen. Sie sollten daher mit größter Sorgfalt zitieren und das Literaturverzeichnis erstellen. Beachten Sie, dass es je nach Fachrichtung, Verlag und auch zwischen verschiedenen Formen schriftlicher Abhandlungen unterschiedliche Konventionen bestehen, nach denen zitiert werden kann. Das oberste Gebot lautet deshalb, eine der Konventionen durchgehend zu verwenden. In Übereinstimmung mit den 2

Vgl. etwa Rosenberg, Jay F.: Philosophieren. Ein Handbuch für Anfänger, Klostermann, Frankfurt 1997.

4 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog Vorgaben des Philosophischen Seminars bitten wir Sie, sich beim Schreiben der Artikel an den Vorgaben der klassisch deutschen Zitierweise zu orientieren (siehe 3.3 (Hinweis)): • Erstes Zitat eines Buches: Nachname, Vorname des / der Verfasser(s): Titel. Untertitel, (Auflage,) Verlag, Ort Jahr, Seitenangabe. • Erstes Zitat eines Artikel aus einer Zeitschrift: Nachname, Vorname des / der Verfasser(s): Aufsatztitel, in: Name der Zeitschrift Bandnummer, Verlag, Ort Jahr, Seitenangabe. • Erstes Zitat eines Artikels aus einem Sammelband: Nachname, Vorname des / der Verfasser(s): Aufsatztitel, in: Nachname, Vorname des / der Herausgeber (Hg.): Titel, (Auflage,) Verlag, Ort Jahr, Seitenangabe. • Internetquellen: Nachname, Vorname des / der Verfasser(s) bzw. des / der Herausgeber(s): Titel. Untertitel, URL, Datum des letzten Zugriffs. Beachten Sie ggf. Zitationshinweise auf der Internetseite (z. B. der % Stanford Encyclopedia of Philosophy). • Sobald Sie eine bereits genannte Quelle erneut zitieren, ist es in der Regel ausreichend, sich auf folgende Angaben zu beschränken: Nachname des / der Verfasser(s): Kurztitel, Seitenangabe. • Das Literaturverzeichnis wird in einem ähnlichen Schema erstellt, wobei die Einträge alphabetisch sortiert werden. Als Alternative dazu räumen wir Ihnen die Möglichkeit ein, sich an die Harvard-Zitierweise zu halten. Dies trifft insbesondere auf die Fälle zu, in denen Sie die Artikel auf Englisch verfassen.

3 Kriterien des Umweltethik-Wikis Die Artikel im Umweltethik-Wiki sollen nicht nur den Kriterien des wissenschaftlichen Arbeitens genügen, sondern auch typisch für ein OnlineNachschlagewerk wie Wikipedia sein. Dies erfordert einen Spagat zwischen einem wissenschaftlichen Artikel, der zumeist Neuland erforscht, und einem lexikalischen Eintrag, der primär gesicherte Wissensbestände allgemeinverständlich – lehrbuchartig – darstellt. Die wichtigsten Kriterien dazu haben wir folgend für Sie zusammengestellt.

3 Kriterien des Umweltethik-Wikis

|5

3.1 Spezifika einer Online-Enzyklopädie 1. Vor dem Schreiben sollte zunächst ermittelt werden, ob zu dem geplanten Thema bereits Artikel im Umweltethik-Wiki vorhanden sind. 2. Die ersten Sätze sollten die Thematik (Begriff / Frage / These) knapp einführend darstellen und in einen größeren sowie bekannten Kontext einordnen. 3. Strukturieren Sie größere Artikel mit (hierarchischen Teil-)Überschriften. Außerdem sollen Überschriften grundsätzlich keine Links oder anderweitige Verweise enthalten. 4. Der Artikel soll nicht aus einer reinen Wiedergabe von Fakten bestehen, sondern deren Zusammenhänge angemessen erläutern. Listen und Tabellen stellen daher nur dann eine sinnvolle Ergänzung dar, wenn sie die Aussagen im Text untermauern. 5. Bilder sollten dann genutzt werden, wenn sie eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Diese müssen in einer zum Download optimierten Größe und im PNG- oder JPEG-Format vorliegen. Zudem ist eine knappe Beschreibung erforderlich. Wichtiger Hinweis: Alle verwendeten Bilder müssen unter einer freien Lizenz stehen oder generell gemeinfrei sein. 6. Führen Sie biografische oder historische Aspekte nur an, wenn diese sachdienlich sind. 7. Für Enzyklopädien ist es zwingend notwendig, die getroffenen Aussagen durch belastbare Quellen abzusichern (v. a. Bücher, Zeitschriften, Websites), um sie für Fachleute überprüfbar und Laien nachvollziehbar zu gestalten. Wenn Sie auf Online-Quellen zurückgreifen, dann müssen sich diese durch ein hohes fachliches Niveau auszeichnen und eine lange Zugriffszeit bieten (mehrere Jahre bzw. Jahrzehnte). Darüber hinaus ist anzuraten, sich ein Bildschirmfoto oder einen PDFAusdruck der zitierten Online-Quelle anzufertigen. 8. Verwenden Sie Verlinkungen (Links) sinnführend und sparsam. Insbesondere gehören keine externen, sondern nur interne Links in den Fließtext, um einen einheitlichen Lesefluss zu gewährleisten. Nur Artikel des Umweltethik-Wikis bezeichnen wir als intern. Alle anderen (belastbaren) Online-Quellen gelten als extern. Sie müssen allerdings

6 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog im Fließtext als Endnoten erfasst und im Literaturverzeichnis aufgeführt werden. Geben Sie dazu unbedingt den Internetpfad – URL (Uniform Resource Locator) – und das Zugriffsdatum an. 9. Es wird die deutsche Zitierweise empfohlen (siehe 2.3). Jedoch werden die Fußnoten in Form von Endnoten erfasst. Endnoten sind eine Sammlung von Fußnoten und stehen am Ende des Artikels. In der Regel verfügt jedes Schreibprogramm über eine standardisierte Einbindung von Endnoten, z.B. über Einfügen → Fuß-/ Endnoten → Endnote einfügen.

3.2 Schreibrichtlinien für Wiki-Artikel 1. Verwenden Sie philosophische Fachtermini sparsam und sinnvoll. Außerdem sollten Sie diese ausreichend erläutern. Dazu können im Falle eines Wiki-Artikels auch wiki-interne und -externe Verlinkungen (siehe 3.1) genutzt werden, damit sich der Leser bei Interesse weiterführend informieren kann. 2. Denken Sie an die Absatzgestaltung: ein Gedanke bzw. eine Sinneinheit, ein Absatz. Einzelne Absätze sollten i. d. R. einen Umfang von 150 Wörter nicht überschreiten. 3. Präsentieren Sie eine nachvollziehbare und begründete Argumentation. Vermeiden Sie daher überflüssige Informationen und Abschweifungen, Passagen in Klammern oder Ausdrücke in Anführungszeichen, die kein Zitat darstellen. 4. Formulieren Sie verständlich, präzise und nachvollziehbar. Achten Sie insbesondere auf kurze und vollständige Sätze. Vermeiden Sie komplizierte Verschachtelungen und Erläuterungen sowie Wiederholungen. Orientieren Sie sich dazu an (guten) Schulbüchern der Sekundarstufe II oder aus dem BA-Studium. 5. Nutzen Sie eine sachliche, unpersönliche Schreibweise. Vermeiden Sie Ich-Sätze. Verwenden Sie beispielsweise nicht Interessantes oder interessanterweise, sondern neutrale Alternativen. Auch auf literarische Stilfiguren wie etwa Pleonasmen sollte verzichtet werden. 6. Stellen Sie eine argumentative Verbindung zu den ausgewählten Zitaten her.

3 Kriterien des Umweltethik-Wikis

|7

7. Verwenden Sie möglichst eine Hauptzeitform (Präsens oder Imperfekt) und wechseln Sie nur, wenn Sie zeitliche Differenzen ausdrücken wollen. 8. Darüber hinaus denken Sie bitte daran, dass zu jeder wissenschaftlichen Arbeit eine Korrekturphase gehört. Sie sollten Ihre Arbeit (fachfremden) Kommilitonen zum Korrekturlesen geben. Diese können wertvolle Hinweise liefern, da sie eine gewisse Distanz zum Text haben.

3.3 Formale Anforderungen an Wiki-Artikel Schriftart:

serifenlose Schrift (z. B. Arial)

Schriftgrad:

12 pt

Zeilenabstand:

anderthalbfacher Zeilenabstand

Ausrichtung:

Blocksatz

Seitenzahlen:

in Kopf- oder Fußzeile, rechts oder zentriert

Seitenränder:

unten: 2 cm / oben, links: 2,5 cm / rechts: 3 cm

Kursivschrift:

bei Titeln und Hervorhebungen

Fettschrift:

ausschließlich bei Überschriften

Anführungszeichen:

bei wörtlichen Zitaten

Anmerkungen:

ausschließlich als Endnoten

Hinweis: Gestalten Sie das Deckblatt Ihres Artikels und die eidesstattliche Erklärung nach den verbindlichen Vorgaben des Philosophischen Seminars. Weitere Informationen – auch zu den Zitierweisen – finden Sie in der Broschüre zum wissenschaftlichen Schreiben des Philosophischen Seminars. Diese und auch Deckblatt-Muster finden Sie auf der Institutshomepage unter Downloads (% https://www.philsem.uni-kie l.de/de/studium-und-lehre/downloads).

8 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog

Abbildung 1: Schreibprozess

4 Publizieren im Umweltethik-Wiki 4.1 Von der Anmeldung zur Veröffentlichung Wie in Abbildung 1 dargestellt unterteilt sich der Schreibprozess in mehrere Phasen: 1. Besprechen Sie Ihr Publikationsinteresse mit Ihrem Dozenten (siehe 1.2). Ist Ihr Dozent mit Ihrem Artikelvorschlag einverstanden, melden Sie sich bitte zusätzlich im OLAT-Kurs Umweltethik-Wiki (% ht tps://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/999915521) an. 2. Art und Länge des Artikels hängen davon ab, welche Prüfungsvorgaben Sie im belegten Umweltethik-Modul erfüllen müssen. Es gelten die Vorgaben, die für die entsprechende Äquivalenzleistung in der

4 Publizieren im Umweltethik-Wiki

|9

jeweiligen Fachprüfungsordnung aufgeführt sind. Für Hauptartikel würden bspw. die Vorgaben für Hausarbeiten des Moduls herangezogen, das Sie über die Veranstaltung belegen möchten. 3. Melden Sie im Falle einer benoteten Prüfungsleistung selbige wie gewohnt beim Prüfungsamt an (Essayartikel als Essay und Hauptartikel als Hausarbeiten). 4. Reichen Sie Ihren Artikel wie andere schriftliche Prüfungsleistungen zur Bewertung bei Ihrem Dozenten ein. Dieser allein ist für die Benotung verantwortlich. 5. Wenn Ihr Artikel vom Dozenten mit mindestens gut bewertet wurde, wird dieser einem Auswahlgremium vorgelegt. Das Gremium prüft, ob der Artikel für eine Veröffentlichung im Umweltethik-Wiki in Frage kommt und ggf. überarbeitet werden muss. Natürlich können Sie Ihren Artikel auch dann als Seminarleistung anrechnen lassen, wenn dieser nicht veröffentlicht wird. 6. Es kann daher sein, dass Sie unabhängig von der bestehenden Benotung zur Überarbeitung Ihres Artikels aufgefordert werden. Neben einer inhaltlichen kann das auch eine unterstützende Bearbeitung der Online-Edition Ihres Artikels sein. Denken Sie bitte daran, dass Ihr Artikel auf einer wissenschaftlichen Plattform veröffentlicht werden wird und ein entsprechendes Niveau besitzen muss. Hinweis: Ab 2017 wird regelmäßig ein Schreibwettbewerb durchgeführt, in dem die besten Artikel ermittelt und prämiert werden.

4.2 Artikelarten und allgemeine Regeln Grundsätzlich können drei verschiedene Arten von Artikeln in das Umweltethik-Wiki aufgenommen werden: Kurzartikel, essayistische Artikel und Hauptartikel. Für alle Artikelarten gilt: 1. Es muss ein erkennbarer Zusammenhang zur Philosophie / Ethik der Umwelt bzw. Natur hergestellt werden.

10 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog 2. Die Hauptartikel als paradigmatische Wiki-Artikel sollten folgende Struktur besitzen: eine einführende Kurzdefinition zu Beginn, ein Inhaltsverzeichnis, mehrere Abschnitte mit nummerierten (Teil-)Überschriften und eine Zusammenfassung am Ende. 3. Erwünscht sind ebenfalls interne Verlinkungen (siehe 3.1), um eine stärkere Vernetzung der Artikel untereinander zu gewährleisten. Bei Verlinkungen wird mithilfe von Hyperlinks die URL im verlinkten Wort eingeschrieben. Bei externen Verlinkungen raten wir an, den Dienst www.TinyURL.com zu nutzen, sollte die URL zu lang sein. 4. Der obligatorische wissenschaftliche Anhang eines Artikels beginnt mit dem Verzeichnis aller verwendeten Quellen in alphabetischer Reihenfolge (Quellenverzeichnis)3 und dann die Liste aller Endnoten in nummerischer Reihenfolge.

4.3 Spezifika der drei Artikelarten Kurzartikel: Dieser kann als Äquivalent zu einer Portfolio-Leistung oder als Nachweis der aktiven Seminarteilnahme verfasst werden (i. d. R. unbenotet). Der Kurzartikel soll eine kurze und präzise Definition eines zentralen philosophischen Begriffs enthalten und diesen in ein philosophisches Umfeld einordnen. Ihr Fokus sollte auf den etymologischen Wurzeln, der allgemeinen und spezifisch philosophischen Bedeutungsdefinition sowie auf der Relevanz innerhalb des disziplinären Kontextes liegen (bspw. mit Blick auf philosophische Disziplinen wie Metaphysik, Erkenntnistheorie etc.). Dabei sollte die Länge Ihres Artikels 500 Wörter nicht überschreiten. Sie sollten mindestens zwei Quellen von mindestens zwei Autoren nutzen. Gehen Sie auf verwandte Themen bzw. Begriffe lediglich kurz ein und auch nur dann, wenn es von hoher Relevanz für Ihren Artikel ist. Verweisen Sie zudem auf Standardquellen, zu denen selbstverständlich auch wissenschaftliche Online-Quellen gehören (bspw. % Stanford Encyclopedia of Philosophy, % Internet Encyclopedia of Philosophy, % DeGruyter oder % UTB). 3

Wenn der Autor mehrfach genannt wird, wird das Quellenverzeichnis zusätzlich nach Erscheinungsjahr sortiert.

4 Publizieren im Umweltethik-Wiki

| 11

Essay: Dieser kann als Äquivalent zur gleichnamigen schriftlichen Prüfungsleistung verfasst werden (i. d. R. benotet). Im essayistischen Artikel soll eine grundlegende oder aktuelle Fragestellung aus dem Bereich der Umweltethik eigenständig beantwortet werden. Dementsprechend müssen Sie in dem Text für eine konkrete Position und mit Rückgriff auf wissenschaftliche Quellen argumentieren. Hauptartikel: Dieser kann als Äquivalent zu einer Hausarbeit verfasst werden (i. d. R. benotet). Ein Hauptartikel soll einen philosophischen Diskurs zu einem zentralen umweltethischen Begriff umfassend und ausführlich darstellen. Im Gegensatz zur üblichen Hausarbeit soll daher keiner eigenen Fragestellung oder These nachgegangen werden. Stattdessen sind verschiedene kontroverse Positionen und deren Kritiken hinsichtlich des gewählten Begriffs zu erläutern. Sie können sich bei dem Umfang und der Erarbeitung an die für Hausarbeiten übliche Vorgehensweise halten: Themenfindung, Recherche, Inhaltsverzeichnis, Arbeitsplan, Schreiben, Korrektur.

4.4 Positiv- und Negativbeispiele Beispielhafte Artikel finden Sie demnächst – da derzeit noch im Aufbau – im Umweltethik-Wiki oder gleichnamigen OLAT-Kurs Umweltethik-Wiki (%https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/999915521). Sie erhalten Zugriff auf den OLAT-Kurs nach einer Registrierung bzw. dem Nachweis der Zugehörigkeit zur CAU.

12 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog

Anhang Weiterführende Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten Hübner, Dietmar: Zehn Gebote für das philosophische Schreiben, Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, Göttingen 2012. Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeiten in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Facultas Univ.-Verlag, Wien 2010. Rosenberg, Jay F.: Philosophieren. Ein Handbuch für Anfänger, Klostermann, Frankfurt 1997.

Auswahl an wissenschaftlichen Online-Quellen Stanford Encyclopedia of Philosophy: http://plato.stanford.edu Internet Encyclopedia of Philosophy: http://www.iep.utm.edu DeGruyter: http://www.degruyter.com UTB: http://www.utb.de SpringerLink: https://link.springer.com Suchmaschine BASE: https://www.base-search.net

Schritt-für-Schritt-Anleitungen Einen Artikel schreiben Themenfindung abgeschlossen und mit Dozentem abgesprochen?



Prüfungsleistung beim Prüfungsamt angemeldet?



Literaturrecherche beendet?



Abstract geschrieben und angemessenen Arbeitsplan erstellt?



Inhaltsverzeichnis anhand eigener Leit- bzw. Teilfragen aufgebaut?



Text strukturiert gestaltet?



Schreibtutoren kontaktiert?



Korrektur gelesen bzw. lesen lassen?



Anhang

| 13

Ist das Deckblatt richtig gestaltet und die eidesstattliche Erklärung beigelegt?



Artikel zur finalen Begutachtung beim Dozenten abgegeben?



Feedback für evtl. erforderliche Verbesserungen erhalten?



Einen Artikel korrigieren und überarbeiten Ist die Präsentation stimmig?



Sind Einleitung, Hauptteil und Schluss aufeinander bezogen?



Habe ich mein gestelltes Ziel erreicht?



Entspricht meine Arbeit inhaltlich dem Wiki-Artikel, den ich verfassen will?



Sind die Übergänge zwischen den Kapiteln nachvollziehbar?



Ist der aktuelle Forschungsstand erkennbar?



Sind die Argumente formal korrekt und inhaltlich nachvollziehbar?



Habe ich alle relevanten Positionen angemessen wiedergegeben?



Wurden alle einleitend formulierten Fragen beantwortet und / oder Thesen gestützt?



Gibt es offen gebliebene Fragen?



Habe ich die Richtlinien für einen Wiki-Artikel beachtet?



Habe ich die Überarbeitung auf Grammatik, Syntax etc. kontrolliert?



Stimmen die Überschriften mit dem Inhaltsverzeichnis überein?



Sind Zitate korrekt wiedergegeben und als solche gekennzeichnet?



Sind die Endnoten formal einheitlich?



Ist das Literaturverzeichnis vollständig und formal einheitlich?



Wurden die URLs vollständig angegeben und sind diese funktionsfähig?



Sind im Wiki die nötigen Angaben zu meiner Autorschaft vorhanden (Name, E-Mail-Adresse)?



14 | Umweltethik-Wiki – Kriterienkatalog

Impressum Verantwortlich:

Dr. Florian Braun (%[email protected]) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Philosophisches Seminar Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt Boschstraße 1 24118 Kiel

Redaktion:

Dr. Florian Braun Doreen Grusenick Gido Lukas Peter Wedekind

Grafik der Vorder- Original-Abbildung – Ernst Haeckels „Anthropound Rückseite genie oder Entwicklungsgeschichte des Menschen“ Leipzig: W. Engelmann, 1874 / Digitalfoto – Wellcome Library, London: http://catalogue.wellco melibrary.org/record=b1024194 (available under Creative Commons Attribution only licence CC BY 4.0)

„Umweltethik-Wiki. Kriterienkatalog mit Hinweisen zur Erstellung eines Wiki-Artikels“ Handreichung für Studierende des Lehrstuhls für Philosophie und Ethik der Umwelt Universitätsinterne Veröffentlichung Hrsg. von Dr. F. Braun, D. Grusenick, G. Lukas, P. Wedekind Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Philosophisches Seminar, Leibnizstraße 6, 24118 Kiel E-Mail: [email protected] Stand: November 2016, 1. Auflage

Gefördert durch den PerLe-Fonds für Lehrinnovation

Der PerLe-Fonds für Lehrinnovation fördert an der CAU Kiel Vorhaben, die als Best-Practice-Beispiele Impulse für innovative, zukunftsweisende Lehre geben.

www.perle.uni-kiel.de Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt liegt beim Autor.

Suggest Documents