Menschen mit Demenz im gesundheitlichen und pflegerischen Versorgungs- und Entlassmanagement

Projekt Menschen mit Demenz im gesundheitlichen und pflegerischen Versorgungs- und Entlassmanagement Kommunale Konferenz Gesundheit, Alter und Pflege...
Author: Kora Breiner
0 downloads 2 Views 204KB Size
Projekt

Menschen mit Demenz im gesundheitlichen und pflegerischen Versorgungs- und Entlassmanagement Kommunale Konferenz Gesundheit, Alter und Pflege 06. April 2016 Kreis Siegen-Wittgenstein Sophia Janz

caritas – tut gut

Agenda

 Was ist bisher gelaufen?  Analyse der Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens  Schriftliche Befragung von Experten  Experteninterviews

 Nächste Schritte zum gemeinsamen Pflegeüberleitungsbogen

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Was ist bisher gelaufen?  2011: Bildung einer Arbeitsgruppe der kommunalen Pflegekonferenz: AG Überleitung  2012: Auftrag der kommunalen Pflegekonferenz zur kreisweiten Einführung des Pflegeüberleitungsbogens  2014: Einführung des Pflegeüberleitungsbogens  06/2015: Beschluss des Ausschusses für Soziales und Integration zur Projektförderung  10/2015: Start des Projekts beim Caritasverband SiegenWittgenstein e.V.  01/2016: Auftaktveranstaltung zum Projektstart  bis heute: Analyse der Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens: Fragebogen, Experteninterviews, Netzwerkarbeit

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Überblick Analyse der Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens

 Perspektive Einschätzung durch Experten, N=33  Teilstandardisierter Fragebogen  Teilnehmer der Auftaktveranstaltung  Quantitative und qualitative Fragestellungen

 Experteninterviews, N=7  Sektorenübergreifende Experteninterviews  Experten in der Überleitung  Qualitative Methode

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Auftaktveranstaltung Fragebogen

 210 Einladungen  74 Teilnehmer  33 Fragebögen

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Analyse der Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens  Teilstandardisierter Fragebogen aus Expertensicht  Fragen zur Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens  Offene Fragestellungen nach Informations- und Handlungsbedarfen sowie Wünsche an das Projekt „Wo sehen Experten des Gesundheits- und Versorgungssystems im Kreis Siegen-Wittgenstein Informations- und Handlungsbedarfe bei der Überleitung von Menschen mit Demenz? Welche Wünsche haben Sie an das Projekt?“

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Ergebnisse Befragung Auftaktveranstaltung (1)

Beteiligung an der Befragung, N=33 Welche Einrichtung?

Art der Einrichtung N=33

nicht beantwortet Sonstige Reha Einrichtung Tagespflege Pflegedienst Pflegeheim Krankenhaus 0

2

4

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

6

8

10

caritas - tut gut

Ergebnisse Befragung Auftaktveranstaltung (2)

Wird der Pflegeüberleitungsbogen des Kreises SiegenWittgenstein regelmäßig in der Überleitung genutzt? Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens? 18 16

16

14

12

12 10 8 6

3

4 2

2

0 Ja

Nein

Andere

nicht beantwortet

Wird der Pflegeüberleitungsbogen des Kreises Siegen-Wittgenstein regelmäßig in Ihrer Einrichtung genutzt? N=33

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Ergebnisse Befragung Auftaktveranstaltung (3)

Erhalten Sie als aufnehmende/weiterbehandelnde Institution regelmäßig den Pflegeüberleitungsbogen? Erhalt der Pflegeüberleitungen? 18 16 14 12 10 8 6 4 2 0 Ja

Nein

nicht beantwortet

Erhalten Sie als aufnehmende/weiterbehandelnde Einrichtung regelmäßig den Pflegeüberleitungsbogen? N=33

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Ergebnisse Befragung Auftaktveranstaltung (4)

Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit der Institutionen bei der Überleitung von Menschen mit Demenz? Zusammenarbeit bei der Überleitung? 18 16 14 12 10 8 6 4 2 0 sehr gut

gut

geht so

schlecht

sehr schlecht

nicht beantwortet

Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit der Institutionen bei der Überleitung von Menschen mit Demenz? N=33

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Zusammenfassung der schriftlichen Befragung  Pflegeüberleitungsbogen  oft nicht vollständig ausgefüllt oder fehlt  geringerer Umfang gewünscht (aktuell 3 Seiten)  Informationen zu Ritualen und Gewohnheiten fehlt häufig

 Pflegeüberleitung  Zentrale Ansprechpartner für die Überleitung  Besondere Überleitungssituationen (Entlassung am Wochenende)  Wunsch nach Vernetzung mit anderen Einrichtungen

 Wissens- und Handlungsbedarfe in der Überleitung von MmD  Umgang mit Menschen mit Demenz (MmD)  im Bereich Krankenhaus „Konzepte und Ausstattung“

 Wünsche an das Projekt  Flächendeckender und verbindlicher Einsatz des Pflegeüberleitungsbogens  Schulung der Mitarbeiter zur Sensibilisierung für Überleitungen

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens in der stationären Altenhilfe Wurde in Ihrer Einrichtung der Pflegeüberleitungsbogen des Kreises Siegen-Wittgenstein eingeführt? Befragung Heimleitungen, N=30 Wie viele Altenheime nutzen den Pflegeüberleitungsbogen des Kreis Siegen-Wittgenstein? 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 0 Ja

Nein

nicht beantwortet

Wieviele Altenheime nutzen den Pflegeüberleitungsbogen? N=30 Stand 03/2016

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Experteninterviews, N=7 Vertreter Krankenhaus und Krankenhaus-Sozialdienste, ambulante und stationäre Pflege, kommunale Beratungsstellen, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung  Explorative Fragestellung  Tätigkeitsspektrum  Zielerreichung: Nutzung des Pflegeüberleitungsbogens  Stärken und Schwächen der gegenwärtigen Pflegeüberleitungspraxis  Besonderheiten des Pflegeüberleitungsprozess  Subjektive Nutzenbewertung

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Zusammenfassung der Experteninterviews  Pflegeüberleitungsbogen  große Akzeptanz des einheitlichen Pflegeüberleitungsbogens  Pflegeüberleitungsbogen als Instrument der Schnelleinstufung nach SGB XI hat hohe Relevanz (Kooperation mit dem MDK)  lückenhaft ausgefüllte Bögen haben keinen Nutzen  Herausforderung Einbindung in die EDV-Systeme (stationäre Altenhilfe)

 Pflegeüberleitung  Pflegeüberleitung ist ein Prozess geteilter Verantwortlichkeiten inner- und außerhalb der Einrichtungen  Akteure aus den verschiedenen Sektoren, Krankenhaus, stationäre Altenhilfe, ambulante Pflege kennen sich nicht  Vernetzung notwendig zum besseren Verständnis  Prozess benötigt stetige Förderung

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Fragen zum Implementierungsprozess  Wieso werden die Pflegeüberleitungsbögen nicht genutzt oder nicht vollständig ausgefüllt?  Welches Verständnis von Pflegeüberleitung ist in den Sektoren und zwischen den Sektoren vorhanden?  Wie werden die Prozesse der Pflegeüberleitung in den Einrichtungen gesteuert?  Wie kann das Ziel eines einheitlichen Pflegeüberleitungsbogens im Kreis Siegen-Wittgenstein umgesetzt werden?

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Nächste Schritte zum gemeinsamen Pflegeüberleitungsbogen  Für einen gemeinsamen Pflegeüberleitungsbogen braucht es:  Ein gemeinsames Verständnis von Pflegeüberleitung  Eine Vernetzung der Akteure im Überleitungsprozess  Eine Verständigung zu Leitlinien der Zusammenarbeit in der Pflegeüberleitung

 Einen Beteiligungsprozess zur Implementierung des kreisweiten Pflegeüberleitungsbogens  Einen moderierten Prozess durch die Projektleitung mit verantwortlichen Akteuren, voraussichtlich 3 Termine

 Beratungsgespräche mit den Einrichtungen  Fortbildungen zur Sensibilisierung für das Thema „Menschen mit Demenz im Entlassmanagement“

Projekt: Menschen mit Demenz im Entlassmanagement

caritas - tut gut

Ansprechpartner

Projektleitung Sophia Janz

Caritasverband SiegenWittgenstein e.V.

0271/234178-13 [email protected]

Projekt Menschen mit Demenz im gesundheitlichen und pflegerischen Versorgungsund Entlassmanagement

weitere Informationen online: http://www.caritassiegen.de/menschen-mit-demenz-imgesundheitlichen-und-pflegerischenversorgungs-undentlassmanagement/

Eremitage 9 57234 Wilnsdorf

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit caritas - tut gut

Suggest Documents