an der Fachhochschule in Karlsruhe Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft

an der Fachhochschule in Karlsruhe Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Ben...
Author: Ludo Sommer
2 downloads 3 Views 591KB Size
an der Fachhochschule in Karlsruhe Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Benjamin Franklin (1706 –1790) amerikanischer Politiker, Schriftsteller und Naturwissenschaftler 1776 Mitunterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung

Der Stiftungsvorstand (v.l.) Prof. Dr.-Ing. Werner Fischer Dr. jur. Katharina Ludwig Ehrensenator Dipl.-Ing. Wolfgang Eichler Prof. Dr.-Ing. Rainer Schwab Sparkassen-Direktor Michael Huber

Wir begrüßen die Initiative des Verbunds der Stifter, weil dadurch viele neue Impulse in die Hoch­ schule eingebracht werden. Wir freuen uns, dass wir, die Mitglieder des Beirates, Vorschläge für die Nutzung der Stiftungs­ mittel unterbreiten können. Wir sind sicher, dass dadurch die Mittel eine optimale Verwendung finden.

Der Stiftungsbeirat (v.l.) Dipl.-Ing. (FH) Klaus Müller Ehrensenator Heinz Heiler Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Meisel

E Sie wollen Bildung fördern,

s gibt kein Land auf der Erde, das seinen Wohl­ stand in solchem Maße Wissen und Bildung verdankt, wie Deutschland. Wir müssen alle dafür sorgen, dass das so bleibt. Für den „Ver­ bund der Stifter“ ist die Förderung von Wissen und Bil­ dung so zum Drehpunkt seines Engagements gewor­ den. An der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirt­ schaft wollen wir einen langfristigen Bildungsbeitrag leisten – und wir möchten Sie gewinnen, uns durch Ihre Stiftung dabei zu unterstützen. Die Hochschule Karlsruhe hat eine respektable Traditi­ on. 1878 als Baugewerkeschule gegründet, ist sie heute die größte ihrer Art in Baden-Württemberg. Der „Ver­ bund der Stifter“ ist stolz darauf, eine so anerkannt­e Hochschule zu fördern und sich für der Erhalt des ex­ zellenten Ausbildungsniveaus mit Kraft zu engagieren. Stiften Sie mit uns für das Wissen von morgen.

Stifter leisten einen wichtigen Beitrag für hervorragende Bildung in unserem Land. Dipl.-Ing. Wolfgang Eichler

Der „Verbund der Stifter“ ist eine Stiftung des Bür­ gerlichen Rechts. Er gibt ambitionierten Stiftern und interessierten Spendern die Gelegenheit, die „Hoch­ schule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft“ finanziell oder auch durch Sachleistungen darin zu unterstützen, auch in Zukunft eine herausragende, moderne und kon­ kurrenzfähige Bil­dungs- und Wissen­schafts­­einrich­tung zu bleiben.

in Lehre und Forschung investieren,

Der „Verbund der Stifter“ wird dort aktiv und innova­ tiv tätig, wo die Hochschule und die Studierenden Hilfe benötigen oder wo Forschung und Entwick­lung geför­ dert werden können. Er begleitet hierbei die Hochschule in sämtlichen Bereichen kompetent und zielorientiert. Wenn Sie die Leistungsfähigkeit der Hochschule aktiv mitgestalten und unterstützen wollen, ist der „Verbund der Stifter“ Ihr richtiger Partner.

Wir müssen uns unserer Verantwortung stellen. Es ist schön, freiwillig abzugeben. Dietmar Hopp, Mitbegründer und Motor des Softwarekon­ zerns SAP, ist einer der erfolg­ reichsten deutschen Unterneh­ mer. Den Großteil seines Ver­ mögens hat er in eine eigene Stiftung eingebracht. Zusätz­ lich unterstützte er auch den „Verbund der Stifter“.

Eine Stiftung ist nicht nur ein äußeres Zeichen des kon­ solidierten Erfolges eines Unternehmens oder einer Pri­ vatperson; sie ist auch Ausdruck der Verpflichtung dem Gemeinwohl gegenüber. Für die Stifter stehen je nach Kapitalein­satz und inhalt­ lichen Interessen verschiedenste Möglichkeiten offen, die Hochschule Karls­ruhe zu unterstützen.

Verantwortung übernehmen,

„Zweck der Stiftung ist die Förderung der Lehre, der angewandten Forschung, der Weiterbildung, die Unterstützung besonders begabter Studierender aus dem Inland und aus dem Ausland an der (staatlichen) Fachhochschule in Karlsruhe. Die Stiftung fördert den Ausbau der Fach­hochschule in Karlsruhe zu einer namhaften euro­päischen Institution und die Kommunikation der mit ihr kooperierenden Hochschulen. Im Rahmen der angewandten Forschung unterstützt die Stiftung Einrichtungen, die nachhaltig die Kompetenz der Hochschule steigern.“ (Satzung, § 2)

Die focos GmbH führt in Ko­ operation mit der Hochschule Entwicklungsaufgaben und Auftragsforschung für In­ dustrie und Wirtschaft durch, trans­feriert Techno­logie und leistet Wissenstransfer und -vermittlung. Sie ist ein unab­ hängiges Unternehmen, das von dessen Gründer, Ehren­ senator Wolfgang Eichler, dem „Verbund der Stifter“ übereignet wurde.

Wir wollen Verantwortung übernehmen und nachhaltig die Innovationsfähigkeit fördern. Prof. Dr.-Ing. Manfred Gottschalk, Geschäftsführer focos GmbH

Zukunft mitgestalten.

Über den „Verbund der Stifter“ können Sie gezielt be­ stimmte Fakultäten, Labors, Studiengänge oder Studi­ engruppen fördern. Mit einer Einzel­stiftung können Sie auch eigene Ideen in die Hochschule einbringen und so Lehre und Forschung aktiv mitgestalten. Ab einer Zustiftung in Höhe von 10.000 Euro ist es im Rahmen des Stiftungszieles möglich, die Erträge aus Ihrem Stif­ tungsbetrag für ganz bestimmte Projekte oder Aus­ zeichnungen vorzusehen. Zustiftungen ab 50.000 Euro können als Stiftung mit Ihrem Namen verbunden sein. Sie müssen nicht finanzieller Natur sein. Auch Sach­ leistungen – wie etwa die Überlassung von Immobilien für Stipendiatsaufenthalte oder als Studentenwoh­ nungen – dienen dem Zweck des Stifterverbundes. Ein Beirat, dessen Vorsitzender der Rektor der Hoch­ schule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist, macht Vorschläge für die Verwendung der vorhandenen Mit­ tel, soweit sie die Stifter nicht vorbestimmt haben.

Wenn man nicht nur für sich selbst lebt, hat das Leben einen Sinn. Mit über 1.000 Erfindungen – vom Blitzwürfel zum Dübel – ist Artur Fischer der erfolg­ reichste Erfinder Deutsch­ lands. Als einer der ersten Mitstreiter ist er dem „Ver­ bund der Stifter“ beigetreten.

www.erfinderpreis-bw.de

Durch Ihre Unterstützung im „Verbund der Stifter“ zeigen Sie sehr nachhaltig Ihr Verantwortungsbewusst­ sein für Wissenschaft und Lehre in der Region und weit darüber hinaus. Die Zustiftung in den „Verbund der Stifter“ an der Fach­ hochschule in Karlsruhe ist unkompliziert und unbü­ rokratisch.

Stiften Sie Wissen!

Der Gesetzgeber unterstützt solche private Initiativen, die dem Gemeinwohl dienen, durch weitgehende steu­ erliche Vorteile. Verfolgt die Stiftung wissenschaftliche Zwecke, wie dies beim „Verbund der Stifter“ der Fall ist, sind seit 1. Januar 2000 die Abschreibungsmöglich­ keiten besonders hoch. Nähere Informationen können Sie dem Merkblatt für steuerliche Förderung von gemeinnützigen Stiftungen entnehmen, das wir Ihnen gerne zusenden.

Nur ein mutiger Kopf in einer freien Gesellschaft kann Großes leisten.

Heinz Heiler kann auf eine erfolgreiche Karriere u.a. in der Bauwirtschaft zurück­ blicken. Der Ehrensenator der Hochschule lässt seine Stiftung vom „Verbund der Stifter“ verwalten.

Falls Sie sich mit dem Gedanken tragen zu stiften, ste­ hen Ihnen die Mitglieder im „Verbund der Stifter“ je­ derzeit gerne mit Rat und Tat bei. Wenn Sie sich innerhalb der bestehenden Stiftung mit Stiftungspartnern zusammenschließen möchten, um gemeinsam Ideen zu realisieren, stellen wir jederzeit gerne die entsprechenden Kontakte her. Alle Mitglieder des Vorstands sowie des Beirats insbe­son­dere der stellvertretende Vorsitzende Prof. Dr.-Ing. Werner Fischer (Telefon +49 (0)721 925-1821, mobil +49 (0)171 2256496) und Prof. Dr.-Ing. Rainer Schwab, (Telefon +49 (0)721 9251902, Fax +49 (0)721 9251915) sind Ihre Ansprechpartner bei allen Fragen rund um den „Verbund der Stifter“.

Für unsere Zukunft. Stiften Sie mit uns.

Bisherige Stifter ALLDOS Eichler GmbH Dr. Dickgießer Assekuranz DV Bern Holding Dipl.-Ing. Wolfgang Eichler Engelhardt & Bauer GmbH Festo AG & Co KG Fischer Holding GmbH & Co GAH Beteiligungs AG Prof. Dr.-Ing. Manfred Gottschalk Heinz Heiler-Stiftung Dietmar Hopp (SAP) Prominent Dosiertechnik GmbH Prof. Dr.-Ing. Rainer Schwab Siemens A & Edifact Sparkasse Karlsruhe Wölco AG

an der Fachhochschule in Karlsruhe Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Moltkestraße 30 · 76133 Karlsruhe Postanschrift: Postfach 24 40 · 76012 Karlsruhe · Germany E-Mail: [email protected] · www.hs-karlsruhe.de Sparkasse Karlsruhe · BLZ 660 501 01 · Konto-Nr. 108822222

Suggest Documents