Wir laden ein zum Verweilen

Heft 3/2011 Wir laden ein zum Verweilen IMPRESSUM Herausgeber: FV 1912 Bamberg e.V. Pödeldorfer Straße 180a 96050 Bamberg Telefon (09 51) 1 26 45...
Author: Mathilde Holst
8 downloads 1 Views 2MB Size
Heft 3/2011

Wir laden ein zum Verweilen

IMPRESSUM

Herausgeber:

FV 1912 Bamberg e.V. Pödeldorfer Straße 180a 96050 Bamberg Telefon (09 51) 1 26 45 Georg Kommer Wassermannstraße 3 96052 Bamberg Telefon (09 51) 3 60 43 www.fv1912bamberg.de Pödeldorfer Straße 180a Grischka Demuth Druckerei & Verlag K. Urlaub GmbH, Bamberg 1/4-jährlich

1. Vorsitzender:

Verantwortlich

Vereinsheim: Inhalt: Gesamtherstellung: Erscheinungsweise:

2

Rückblick Sommerfest Zum zweiten Mal gab es eine Tombola zugunsten unserer Jugendabteilung. Allein von Adelgunde Frankenstein organisiert, konnte man sich über tolle Gewinne freuen und dabei die Gewissheit haben, etwas für unsere Jugend zu tun.

In diesem Jahr war der Wettergott nicht so wohlgesonnen wie in den letzten Jahren. Der Sonntag mit Regen am Vormittag und seinen niedrigen Temperaturen waren eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Der sportliche Teil unseres Sommerfestes, mit den Sportarten Kegeln, Fußball, Handball, Volleyball und Boccia, ließ an Spannung wieder nichts zu wünschen übrig. Der Dauersieger der letzten Jahre („Dudelsäcke”) fühlte sich am Sonntag schon wie der sichere Sieger. Dass sie letzten Endes mit einem mageren Pünktchen die Oberhand vor den „Giganten” behielten, war schon etwas glücklich. Alles in allem wieder ein erneuter Sieg für die „Dudelsäcke”.

So sehnten Spieler und Zuschauer die Mittagspause herbei, um sich in der Wirtschaft mit einem warmen Essen etwas aufzuwärmen. Trocken war es eigentlich nur beim Kegeln und Gott sei Dank am Samstag. Der Spiele-Nachmittag für unsere Kleinsten war wiederum ein voller Erfolg. Beim Spiele-Parcour, bei dem Jeder seine Preise bekam sowie beim Kinderschminken waren alle Kids mit Spaß und Freude dabei. An dieser Stelle ein Dankeschön an Kerstin, Franzi und Katrin.

Bei der Siegerehrung am Sonntag erhielten alle sechs Mannschaften wie gewohnt einen „Fresskorb” für die großen Anstrengungen der vergangenen Tage. Die Veranstaltung schloss mit einem großen Dankeschön an alle Helfer und der offiziellen Begrüßung unserer neuen Wirtsleute Silvia und Wolfgang durch den 1. Vorsitzenden Georg Kommer.

Neben den Einlagespielen unserer E-, F- und G-Jugend, die gegen ihre Eltern und Betreuer spielten, stand am Samstag ein weiteres Einlagespiel auf dem Programm. Die damalige Aufstiegsmannschaft, die im Jahre 2000 den Sprung in die Kreisliga schaffte, stand auf dem Fußballplatz unserer C-Jugend ab dem Jahr 1990 gegenüber. Nach dem ausgeglichenen Spiel, bei dem das Ergebnis zweitrangig war, hatten sich die Akteure nach dem Match noch viel zu erzählen. Auch für das nächste Jahr ist wieder ein Einlagespiel dieser Art geplant.

Bis nächstes Jahr bei garantiert schönerem Wetter! Klaus

3

Kundenparkplätze im Hof 4

Punktspiel gegen Frimmersdorf überhaupt antreten konnte. Trotz dieser Probleme fuhr man die ersten drei Punkte der neuen Saison ein. Es bleibt zu hoffen, dass die Spieler, die gefehlt haben, jetzt endlich mal nachdenken und etwas mehr Teamgeist entwickeln, denn so wird es schwierig sein, die neue Saison zu Ende zu bringen.

1. Mannschaft Liebe Zwölfer, die Vorbereitung auf die neue Saison 2011/12 hat unsere „Erste” gut hinter sich gebracht. Die neu dazugestoßenen Spieler haben sich gut eingefügt und es herrscht eine gute Stimmung in der Truppe. Zum Auftakt musste unsere Mannschaft beim selbsternannten Titelaspiranten SV Reundorf antreten. Diese Aufgabe wurde mit einem Tollen 5:1-Sieg gemeistert, welcher auch in dieser Höhe verdient war. Zum ersten Heimspiel empfingen die „Zwölfermannen” dann den 1. FC Frimmersdorf. Nach einer durchwachsenen 1. Halbzeit (0:1) drehte unser Team die Pausenführung der Gäste noch zum 3:1-Heimsieg um. Alles in allem ist der Auftakt mit 6 Punkten mehr als geglückt und so bleibt zu hoffen, dass unsere „Erste” diese Serie fortführen kann. -

Olli, Chrissi

Aus der Jugendabteilung F-Jugend Nachdem unsere F-Jugend-Spieler im letzten Jahr in der Tabelle den zweiten Platz erringen konnten, wurden sie in eine stärkere Gruppe eingestuft. Hier zeigte sich, dass der Weggang unseres Goalgetters Rabbie zum FC Eintracht Bamberg ein starker Verlust war. In der Hinrunde konnten wir am Anfang kein Spiel gewinnen, außer beim letzten Spiel gegen Scheßlitz. Da haben wir in einem spannenden Match ein tolles 4:4 erreicht. Danach konnten wir außer beim Tabellenführer Kleukheim nur Siege und Unentschieden verzeichnen.

2. Mannschaft Für die 2. Mannschaft gab es mal wieder keine Vorbereitung. Man muss dies so ausdrücken, denn anscheinend denken so auch die Spieler! Bis auf ein bis zwei Spieler war niemand dieser 2. Mannschaft beim Training zusehen und so war es auch nur der „Alten Herren” zu verdanken, dass man beim ersten

Bei der Stadtmeisterschaft haben unsere Jungs und Mädel den dritten Platz erreicht. Wir sind sehr stolz auf euch, ihr habt super trainiert und ein tolles Team erarbeitet. Macht weiter so, denn 5

Speiselokal

Marina

Inh. Uwe Wessel Pf.-Wachter-Str. 14 · 96103 Hallstadt Tel.: 09 51 / 7 13 02 Unsere speziellen Angebote: Jeden Mittwoch 1/2 Hähnchen mit Brot

3,50 

Jeden Donnerstag Cordon Bleu mit Beilagen

6,50 

Wir danken

allen Inserenten, die mit einem Inserat unser 12er-Echo unterstützen.

Wir bitten

alle Mitglieder und Leser unseres 12er-Echos, bei ihren Einkäufen undAufträgen die Inserenten zu berücksichtigen.

6

nächstes Jahr wollen wir doch zum 100-jährigen Vereinsjubiläum den Gegnern zeigen, dass wir Zwölfer und stark sind.

Anbei möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Rudi und unserer Katrin bedanken, die uns die Feier unseres Sommerfestes ermöglichten. Bei Bier, Steaks und Hamburgern wurden am Feuer wieder einige lustige Geschichten zum besten gegeben. Es war ein wirklich schöner Abend.

Rudi und Katrin Wegen der Sommerpause gibt es vom Rest der Jugendabteilung diesmal keine Berichte. Die G-Jugend hatte heuer überhaupt keine Spiele.

Unser weiterer Spielplan sieht wie folgt aus:

AH-Abteilung

Am 09.09 um 18 Uhr SC Melkendorf – 12er

Die alten Herren beginnen am 09.09., nach der Sommerpause, wieder mit dem Spielbetrieb.

am 17.09 um 18 Uhr 12er – Wacker Bamberg am 23.09 um 18 Uhr 12er – FC Bischberg

Im Juli nahmen wir an zwei Kleinfeldturnieren teil, wobei wir in Schammelsdorf den zweiten Platz belegen konnten und in Weichendorf trotz starker Leistungen leider nur Dritter wurden. Dazwischen konnten wir ein Spiel gegen SV Rapid Ebelsbach für uns entscheiden.

am 01.10 um 17 Uhr SV Walsdorf – 12er am 15.10 um 17 Uhr DJK Rothensand – 12er Did, Bini

v.l.n.r. Jugend-Abteilungsleiter: Bauer Chr. A-Jugendleiter: Fehn R. C-Jugendbetreuer: Hasan H. E-Jugendtrainer: Niedballa S. C-Jugendtrainer: Antoniszyn G. E-Jugendtrainer: Bieniek Ch. Jugendleiter: Scharf J. 7

Überkinger Sprudel und Diät-Erfrischungsgetränke

Beliebte alkoholfreie Erfrischungsgetränke aus dem Fachbetrieb

8

Liebe Vereinler,

Sa., 10.12., um 17.00 Uhr in Hirschaid – TSV Wind.-Burgebrach

ab 24.9.11 beginnt die neue Handballsaison. Wir haben wieder zwei Mannschaften gemeldet, die 2. spielt wieder außer Konkurrenz und die 1. wie gehabt, in der Bezirksliga West.

So., 23.10., um 15.45 Uhr in Hirschaid – SG Rödental II Sa., 05.11., um 17.00 Uhr in Hirschaid – TV Ebersdorf

Zum Kader der „Ersten” begrüßen wir recht herzlich den Sportfreund Gläser Jakob, der von der HC 03 kommt. Unsere Termine sind noch nicht vollständig, werden im nächsten Bericht vervollständigt.

So., 27.11., um 16.00 Uhr in Hirschaid – TSV Weitramsd. II Die Erste spielt am: So., 09.10., um 10.00 Uhr in der Ohmstraße – TV Michelau

Unsere „Zweite” spielt, nachdem in Ofr. einige Hallen für den Handballsport gesperrt wurden, in Hirschaid und Rattelsdorf! Dies bedeutet hohe Hallenkosten und weite Anfahrwege für die Mannschaft.

So., 06.11., um 10.00 Uhr in der Ohmstr. – TSV Weitramsdorf So., 27.11., um 10.00 Uhr in der Ohmstr. – TB Vfl Neust.-Wildenheid So., 04.12., um 10.00 Uhr in der Ohmstr. – SG B.Rodach/Großwalbur

Die „Erste” spielt nach wie vor in der Ohmstraße. Über Spielstärke der Bezirksliga kann momentan keine Prognose gestellt werden, aber unser Bestreben ist nach wie vor der Aufstieg in die Bezirks-Oberliga.

So., 11.12., um 10.00 Uhr in der Ohmstraße – HC 03 Bbg II Die weiteren Heim- und Auswärtstermine der Vorrunde werden im Vereinshaus im Eingang ausgehängt!

Die Vorrunden-Heimtermine beider Mannschaften:

Besucht doch unsere Heimspiele, die ja so schön vor dem Mittagessen liegen. Dies wird Euch nach den Spielen besonders gut schmecken! Horst

Die Zweite spielt am: Sa., 24.09., um 17.00 Uhr in Hirschaid – TS Lichtenfels II

An dieser Stelle könnte Ihr Inserat platziert sein! 9

10

Liebe Vereinler,

mit 6 Keglern gespielt und in den Kreisklassen C+ D nur mit 4 Keglern.

es ist bald wieder so weit, die neue Kegelsaison steht vor der Türe.

Rückblick:

Unsere erste Saison auf der Kegelbahnanlage des Gehörlosen-Sportverein haben wir hinter uns gebracht. Der Wechsel von den Schützen 04 im Stadion zum Gehörlosen-Sportverein am Babenbergerring war eine gute Entscheidung, wenn auch der sportliche Erfolg noch nicht so ganz unseren Vorstellungen entsprach. Das Zentrum, angefangen von der Küche über die sanitären Anlagen samt Duschbereich, Kegelbahnanlage, Turnhalle sowie Fußballplatz usw. ist sehr gepflegt und in guten Händen. Da alles in Eigeninitiative von Mitgliedern des Gehörlosen SV unterhalten wird, möchte ich hier ein großes Lob an die Verantwortlichen der Gehörlosen weitergeben.

Unsere Damenmannschaft hat eine sehr durchwachsene Saison in der BezirksligaA-West gespielt. Mit 14 : 26 Punkten stand man von 11 Mannschaften auf dem 9. Tabellenplatz und dachte den Klassenerhalt erreicht zu haben. Doch die o.a. Neuregelungen machten uns diese Hoffnung zunichte. Hiervon ist leider unsere Damenmannschaft betroffen und sie müssen nun den Weg in die neue KreisklasseAantreten. Unsere 1. Herrenmannschaft hatte auch eine sehr schwierige Saison. Sie spielte in der Kreisliga A1 und belegte von 12 Mannschaften mit 8 : 36 Punkten leider nur den letzten Tabellenplatz. In dieser Klasse wurden zum größten teil sehr gute Ergebnisse erzielt welche von unseren Herren doch nicht ganz erreicht wurden. In dieser Klasse gab es vier Aufsteiger, aber keinen Absteiger und somit wurden Sie doch noch für ihre gezeigten Leistungen belohnt und dürfen in der selben Klasse weiterspielen welche in der neuen Saison KreisklasseAheißen wird.

Neuerungen des DKB: Am 12.05.2011 fand in Walsdorf die Versammlung des Verein Bamberger Sportkegler statt. Das Hauptthema war hier Auf- bzw. Abstieg sowie Änderungen der Ligen ab der Saison 2011/ 2012 durch den Deutschen Kegelbund. Ab der neuen Saison werden in jeder Klasse nur noch 10 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die neue Regelung sieht auch vor, in sämtlichen Damenklassen nur noch mit 4 Keglerinnen zu spielen (ab Bezirksliga wieder mit 6 Keglerinnen). Bei den Herren wird in den Kreisklassen A + B

Unsere 2. Herrenmannschaft (4erHerrenmannschaft) spielte in der Kreisklasse B 1. Mit 6 : 28 Punkten war leider nicht mehr als der letzte Tabellenplatz zu erreichen. Für unsere gemischte Mannschaft war es doch sehr schwer in dieser Klasse zu 11

bestehen, da uns zum größten Teil nur reine Herrenmannschaften, welche auch noch sehr stark waren, gegenüberstanden.

Am 02.03.2011 fand unsere Kegelversammlung mit Neuwahlen statt. Diese Veranstaltung hielten wir im Vorraum der Kegelbahn ab. Hierzu wurden alle aktiven Kegler/innen eingeladen. Von 22 Kegler/innen waren 18 anwesend, die anderen 4 Mitglieder waren entschuldigt. Die Neuwahlen ergaben nach einstimmiger Entlastung folgendes Ergebnis: Abteilungsleiter und Sportwart: Barbara Michalk einstimmig , Kassier: Günther Bock einstimmig. Im Anschluss an diese Versammlung bekam jeder Anwesende ein Essen, welches aus der Abteilungskasse bezahlt wurde. Die Stimmung war sehr gut und es konnte auch noch fleißig diskutiert werden.

Beim Pokalspiel des Verein Bamberger Sportkegler um den „SILBERNER RITTER“ musste unsere Herrenmannschaft beim SC Melkendorf antreten. Dieses Spiel wurde mit 1614: 1552 verloren und somit schied man in der 1. Runde aus. Beim Spiel um die „BAMBERGER GÄRTNERIN“ kamen unsere Damen bis in die 3. Runde. Im 1. Spiel hatten wir ein Freilos. Das 2. Spiel fand zuhause gegen Memmelsdorf statt. Hier zeigten unsere Mädels endlich wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewannen mit 1596 : 1500 Holz. In der 3. Runde mussten wir beim Erzrivalen SKK Köttmannsdorf antreten. Die heimstarken Köttmannsdorferinnen zeigten uns hier unsere Grenzen auf dieser Anlage auf und gewannen dieses Match mit 1644 : 1554 Holz.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison trafen wir uns am 08.07.2011 im Vereinshaus. Leider konnten nicht alle Kegler/innen zu diesem Termin erscheinen. Hier war die Mannschaftsmeldung des Thema. Auch dieses Jahr können wir wieder eine Damen- sowie zwei Herrenmannschaften zum Spielbetrieb melden.

Zu unserer Vereinsmeisterschaft, welche wir immer in den Sommermonaten austragen, möchte ich kurz Stellung nehmen. Da bei unserem neuen Kegellokal die ersten drei Wochen im August Betriebsurlaub ist, werden wir den Termin für die Vereinsmeisterschaft verlängern. Letzter Kegeltag ist der 08. September 2011. Also, es ist noch Zeit, die vier Durchgänge zu beenden.

Vorschau auf die neue Saison Die Mannschaftsmeldungen sehen folgendermaßen aus: 1. Damen-KreisklasseA (4 Keglerinnen) Auernheimer Gerlinde, Fösel Marina, Kommer Julia, Schatz Sigrid, Schramm Elke, Wolf Kathleen, Zenk Tanja.

Die Kegler des Gehörlosen-SV hatten uns zu ihrer Saisonabschlussfeier eingeladen. Bei Spanferkelbraten mit Sauerkraut und Kloß konnten wir bei schönem Wetter einige frohe Stunden verbringen.

1. Herren-KreisklasseA1 (6 Kegler) Bauer Christian, Bauer Jürgen, Fösel Norbert, Gröhling Philipp, Kommer Georg, Spörl Oliver, Wank Stefan.

12

Den aktuellen Terminplan für die Vorrunde der neuen Saison könnt ihr im Anschluss an meinem Bericht sehen.

2. Herren-Kreisklasse D 1 (4 Kegler) Bock Günther, Mellin Christopher, Paul Daniel, Regele Ludwig, Schiewer Horst, Schlichtig Rosi, Wank Karl, Wank Michael.

Zum Schluss wünsche ich allen aktiven 12-ern in ihrer Sportart eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und den Keglern das gewisse Quäntchen Glück.

An dieser Stelle möchte ich unseren Christopher Mellin, besser bekannt als „Popcorn“, recht herzlich willkommen heißen und freue mich, dass er wieder zu uns zurückgekommen ist.

„GUT HOLZ“ Euere Barbara

Die Damen- sowie die 2. Herrenmannschaft eröffnen die neue Saison am 14. September zuhause. Die 2. Herrenmannschaft trifft um 18.30 Uhr im Lokalderby auf die 2. Mannschaft vom Gehörlosen SV anschließend spielt die Damenmannschaft um 20.30 Uhr gegen den Polizei SV Bamberg. Die 1. Herrenmannschaft hat am 16. September gleich ein schweres Auswärtsspiel bei Phönix Buttenheim zu bestreiten.

13

Terminliste - Kegeln Saison 2011/2012 VORRUNDE

14

Sicherheitsrecht: Risikospiele im Fuchspark-Stadion Die Fußballspiele am 15.10.2011, um 17.00 Uhr gegen SpVgg Bayern Hof und am 5.11.2011, gegen FC Schweinfurt 05 sind als Risikospiele im Stadion eingestuft. Wenn ein Risikospiel stattfindet, wird der Biergarten der Vereinsgaststätte gesperrt. Ein Schild „Geschlossene Gesellschaft” wird aufgehängt. Jedenfalls wird der Garten nicht bewirtschaftet, um nicht gewaltbereiten Fans eine Anlaufstelle zum Aufnehmen von Alkohol zu bieten. Die Gaststätte kann dann nur über den Hintereingang (Garage am Parkplatz) und nur durch Berechtigte betreten werden. Der Gaststättenparkplatz wird grundsätzlich freigehalten, um dem FV 1912 Bamberg zur Verfügung zu stehen. Auch die Zufahrt von der Armeestraße wird entsprechend ausgeschildert und benutzt. Ordnungsamt Stadt Bamberg Liebe Vereinsmitglieder! – Dazu benötigen wir Euere Spende! Seit dem Pächterwechsel zum 1. 7.2011 hat sich einiges getan. So wurden die Toiletten für Damen und Herren und der Flur davor runderneuert. Die Pächterwohnung wurde renoviert und der Gastraum neu gestaltet sowie die dazu gehörige Küche mit einer neuen Spülmaschine ausgestattet. Um die Kosten von ca. 4.000,- Euro zu senken und den Verein finanziell einwendig zu entlasten, brauchen wir Euch. Außerdem wollen wir die Verschönerungsarbeiten fortsetzen. Bei allen Mitgliedern, die bis jetzt ihre Freizeit, Arbeitskraft oder uns durch Geldspenden unterstützt haben, möchten wir uns recht herzlich bedanken. Bei allen, die noch dazu kommen werden, vorab herzlichen Dank. Die Vorstandschaft

Wir betrauern den Tod unseres langjährigen Mitglieds

Wir betrauern den Tod unseres langjährigen Mitglieds

Alfred Hofmann

Heinrich Beier

geb. 19.10.1946 gest. 23.05.2011 Mitglied seit 1958

geb. 02.12.1923 gest. 28.06.2011 Mitglied seit 1955

Er wird in den Reihen der „Zwölfer” unvergesslich bleiben.

Er wird in den Reihen der „Zwölfer” unvergesslich bleiben. 15

Oktober 02. 03. 05. 06. 07. 10. 11. 13. 14. 16. 18. 21. 22. 23. 24. 26. 28.

Batz Udo Akyol Burak Schmid Alexander Mathurin Solleyha Jakob Ronald Baumgärtner Franz Wolf Tobias Stößel Roland Wolf Dietmar Taha Firas Dachwald Thomas Diller Günter Schneider Dominik Zimmermann Sebastian Vogler Tim Grossmann Waltraud Straub Margit Wolf Alexander Schneider Manfred Stößel Anton Stöcklein Adam Graf Lukas Utz Ferdinand

29. 30. 31.

16

Bieniek Andreas Fischer Valentin Schwarz Jurij

November 03. 06. 07. 08. 10. 12. 13. 15. 18. 20. 21. 22. 23. 24. 26. 29. 30.

Glass Horst Soprunenco Georg Schindzielarz Theodor Wakes Lorenz Martinez-Perez Luis Zeitler Christian Auernheimer Gerlinde Hechtel Rudolf Dratz Niklas Wittner Christa Salewsky Selina Simsek Kenan-Deniz Frank Gerhard Gatnar Tim Yilmaz Mert Kropf Johannes Dotterweich Hans-Gü. Taha Achmed Kummer Thomas Schuler Johannes Schneider Marco Salewsky Joachim Niedballa Paul Kluge Karl-Heinz Hacker Fabian

Dezember 02. 03. 05. 06. 10. 11. 12.

20. 22.

Albert Michael Müller Hubert Büttner Kevin Wolf Christian Sahbaz Deniz Osaj Lorik Maser Nikolaus Gatnar Marion Schiewer Horst

23. 25. 26. 28. 29. 17

Schubert Markus Dormann Erhard Dratz Tanya Henkel Janet Peter Sonja Straub Uwe Basaran Mehmet Kaan Clay Maximilian Kraus Matthias Zapf Leo Fischer Andreas

Zahlen hatte ich genug, aber nicht solche wie erforderlich. Na ja, „Mensch ärgere dich nicht“, wäre auch hier angebracht, tue ich aber nicht, weil's ja Spaß macht. So freuen wir uns auf unsere nächsten Treffen derAltenrunde.

Schön und unterhaltsam waren wieder die Treffen der Altenrunde im Vereinshaus. Nachdem wir im Juni unseren alten Wirt mit einem Andenken an Bamberg verabschiedet hatten, konnten wir im Juli unsere neue Wirtin mit einem kleinen Blumengeschenk begrüßen. Der gute Kaffee und die prima Kuchen und Torten, von unserer Wirtin Silvya selbst gebacken, finden regen Zuspruch. Bin sicher, dass einige von uns einem zweiten Stück nicht widerstehen konnten.

Am 6. September, am 4. Oktober, da feiern wir wieder unser Weinfest mit Musik wie im Vorjahr, und dann erst wieder am 9. November, weil am ersten Dienstag im November Allerheiligen ist und da bestimmt Viele auf dem Friedhof ihrer Verstorbenen gedenken wollen. Ja und dann kommt ja auch schon wieder der Dezember. Unsere Weihnachtsfeier ist dann am 6.12.2011 ab 12.00 Uhr mit Mittagessen. Dazu Näheres im nächsten Echo.

Dann war wieder „BINGO“ angesagt. Hanne hatte wie immer schöne kleine Preise bereit gestellt. Ich glaube, dass BINGO gerne gespielt wird, weil's spannend und auch lustig ist. Man muss eine bestimmte Anzahl von Zahlen haben, die horizontal oder diagonal gelegt werden, dann sofort BINGO rufen. Dazu kam ich nie!

Eine schöne Zeit Eva

18

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder: a

Berisha Flori, Graf Lukas, Kassem Riccardo, Lohneis Sebastian, Friedrich Moritz, Katzendorf Eugen, Ramirez Erik.

Wir sind nun auch im Internet zu erreichen unter: www.fv1912bamberg.de 13.09.2011 Vorstandschaftssitzung 19.00 Uhr im Vereinshaus Allerheiligen, 01.11.2011 - Treffpunkt Friedhofseingang Gundelsheimer Straße, 9.15 Uhr

Wir betrauern den Tod unseres langjährigen Mitglieds

Berichte oder zu veröffentlichende Dokumente für das 12er-Echo 4/2011 bitte bis zum 15.11.2011 ausschließlich in digitaler Form, z.B. als Word-Dokument, per E-Mail an unsere E-Mail-Adresse: [email protected]

Gernot Wolf geb. 25.05.1958 gest. 13.08.2011 Mitglied seit 1970

Er wird in den Reihen der „Zwölfer” unvergesslich bleiben.

19

Bei Unzustellbarkeit oder Mängel in der Anschrift Anschriftenberichtigungskarte senden an: FV 1912 Bamberg · Pödeldorfer Str. 180a · 96050 Bamberg

20

Suggest Documents