Was Sie 2013 über. Shopping. wissen müssen

Was Sie 2013 über Shopping wissen müssen Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ...
Author: Jakob Bruhn
1 downloads 0 Views 2MB Size
Was Sie 2013 über Shopping

wissen müssen

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden 2012 gab Google das Ende seiner kostenlosen Produktsuche bekannt. Nachfolger wird der kommerziell ausgerichtete Kanal für Produktangebote Google Shopping. In den USA erfolgte die Umstellung bereits im Juni 2012. In Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Australien, Japan, Italien, Spanien, Brasilien und den Niederlanden war es am 13. Februar 2013 so weit. Herzstück von Google Shopping sind die Anzeigen mit Produktinformationen (auf Englisch „Product Listing Ads“ oder kurz PLAs). Händler, die das Beste aus ihren Werbekampagnen machen wollen, sollten sich dringend mit dieser Neuerung beschäftigen. Das kostenpflichtige PLA-Modell bietet Händlern neue Steuerungsmöglichkeiten zur Anzeigenplatzierung – und damit die Chance auf hochwertigeren Website-Traffic. Ihr Erfolg auf Google Shopping wird künftig davon abhängen, wie gut Sie das PLA-Prinzip verstanden haben.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Die Vorteile der Anzeigen mit Produktinformationen Das einzigartige Format der Anzeigen mit Produktinformationen ermöglicht Ihnen, spezifische Informationen wie Bilder, Titel und den Namen Ihres Geschäfts oder Unternehmens mit aufzuführen. PLAs werden auf den Suchergebnisseiten bei Google in einem eigenen Feld angezeigt, separat von den Standard-Textanzeigen. Die Vorteile liegen auf der Hand: PLAs sind für potenzielle Kunden ansprechender und erleichtern Händlern die Arbeit, da sie mit ihnen ihre komplette Produktlinie auf Google bewerben können. Über das visuelle Element des Anzeigentyps und den Preis werden Klicks stärker als bei traditionellen Keyword-Suchen „vorqualifiziert“. Käufer erhalten ausführlichere Informationen zu bestimmten Artikeln, was wiederum Ihre Konversionsraten verbessert. Die Anzeigen mit Produktinformationen sind ein zentraler Bestandteil von Google Shopping. Machen Sie sich daher am besten sofort mit ihrer Funktion vertraut.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Diese Daten sollten Sie sich merken: 15. November 2012: Ankündigung des Wechsels durch Google. Google beginnt, auf Google.co.uk mit dem

November 2012

15

Einzelartikelformat für Produkte auf Google.co.uk zu experimentieren und startet die Testphase für kommerzielle Angebote über Google Shopping.

13. Februar 2013: Google Shopping geht mit kommerziellen Angeboten an den Start. Kostenlose Angebote bleiben

Februar 2013

13

jedoch bestehen. Händler sollten mit einem Rückgang des kostenlosen Traffics auf Produkt-Einstiegsseiten und einem entsprechenden Anstieg beim bezahlten Traffic rechnen.

Ende Juni 2013: Bis Ende Juni werden alle Kampagnen auf die gebührenpflichtige Variante von Google Shopping umgestellt.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

1

Vier Tipps für Ihren Erfolg: Tipp 1: Übung macht den Meister Fangen Sie am besten noch heute an, mit dem neuen Anzeigenformat zu experimentieren. Listen Sie alle oder einen Teil Ihrer Produkte wenigstens zum Mindestgebot. So lernen Sie, wie die Anzeigen funktionieren, und können von Anfang an optimieren – ein klarer Wettbewerbsvorteil gegenüber allen Nachzüglern. Und wenn Sie bereits mit PLAs arbeiten, gehen Sie mit der Feed-Optimierung noch einen Schritt weiter. Early Adopter werden von Google übrigens mit einem speziellen Incentive belohnt: Um mehr Retailer dazu zu bewegen, zu Google Shopping zu wechseln, bietet Google derzeit eine Promo-Gutschrift an. Qualifizieren können sich alle Händler, die bis zum 12. April 2013 eine PLA-Kampagne für sämtliche Produkte im Merchant Center anlegen und einstellen.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

2

Tipp 2: Kalkulieren Sie Ihre Kosten Einige Händler waren sich der bevorstehenden Neuerungen nicht bewusst und haben Google Shopping nicht in ihre Planung für 2013 einbezogen. Das ist aber wichtig. Berücksichtigen Sie Google Shopping in Ihren Marketingplänen und dem Budget für

Traffic

Klicks x Durchschnittskosten pro Klick

2013. Nur so erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit auf diesem wichtigen Kanal. Die Kosten lassen sich am besten durch Messung Ihres Traffics und des Umsatzes einschätzen. Die folgenden Gleichungen helfen Ihnen, diese wichtigen Größen zu berechnen und in Ihre Planung für die kommenden Monate aufzunehmen.

Bruttowarenwert

BRUTTOWARENWERT RENDITE DER

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

3

Tipp 3: Daten, Daten, Daten! Mit Google Shopping wird ein steter Datenfluss wichtiger denn je. Riskieren Sie nicht, dass Google an der Aktualität Ihrer Daten zweifelt. Denn Google platziert mit größerer Wahrscheinlichkeit Anzeigen von Retailern, die regelmäßig akkurate Daten bereitstellen. Ermitteln Sie, wonach gesucht wird, und integrieren Sie diese Suchbegriffe in die Titel und Beschreibungen Ihres Produktfeeds. Mit Produkt-Content, der für die Suchanfrage des Benutzers Relevanz hat, erhöhen Sie die Chancen, dass Ihre Anzeige präsentiert wird. Optimieren Sie deshalb die Qualität Ihrer Inhalte. Die Kunden werden es Ihnen danken – und häufiger auf Ihre Website durchklicken.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

4

Tipp 4: Entwickeln Sie eine Zielstrategie Produktziele sind ein weiterer wichtiger Bestandteil von Google Shopping. Ziele sind Produktgruppen. Mit Ihnen wird festgelegt, welche Produkte aus dem Datenfeed Anzeigen mit Produktinformationen für ähnliche Suchanfragen auslösen. Gruppieren Sie also Produkte nach Eigenschaften wie z. B. der Marke in den Zielfeldern. Durch die Produktgruppierung können Händler Gebote produktübergreifend und auf Grundlage bestimmter Qualifikationen steuern (z. B. könnten Sie für alle Produkte einer bestimmten Marke ein Gebot von 75 Cent festlegen). Überlegen Sie, wie Sie Ihre Geschäftstätigkeit messen, gerade mit Blick auf Ihren Produktkatalog. Sollten die Ziele basierend auf Marke, Produkttyp, Marge oder Preis festgelegt werden? Finden Sie die Strategie, die für Ihr Geschäftsmodell funktioniert.

Was Sie 2013 über Google Shopping wissen müssen – ein Leitfaden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Fazit Der Wechsel von Google hin zu einem kostenpflichtigen Modell ist für viele Marken und Händler ein bedeutender Schritt – mit finanziellen, aber auch strategischen Auswirkungen auf das Online-Geschäft. Vertrauen Sie deshalb auf unsere Erfahrung in diesem Bereich und im E-Commerce insgesamt. Wir helfen Ihnen, den Wechsel erfolgreich zu meistern. Sie möchten mehr über Google Shopping erfahren? Rufen Sie uns an: 030-700 173 253. Natürlich stehen wir Ihnen auch per E-Mail a [email protected] zur Verfügung. Mehr Details zu Google Shopping gibt es in unserem Google Shopping-Downloadpaket:

Trust us. Be Seen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Telefon DE +49 030-700 173 253 GB 0203 014 2700 • USA 866.264.8594 • AU 1300 887 239 Web www.channeladvisor.de Email [email protected]

Der globale Standard für führende E-Commerce-Anbieter.