Voransicht. Das Wichtigste auf einen Blick

I Lesen und Texte erschließen Schaubilder und Tabellen lesen 1 von 26 Schaubilder und Tabellen lesen – Umgang mit diskontinuierlichen Texten Ein B...
Author: Erica Kneller
0 downloads 2 Views 695KB Size
I

Lesen und Texte erschließen

Schaubilder und Tabellen lesen

1 von 26

Schaubilder und Tabellen lesen – Umgang mit diskontinuierlichen Texten Ein Beitrag von Wolfgang und Bettina Miltner, Lauterach/Österreich

Diskontinuierliche Texte sind auch für Kinder und Jugendliche nichts Unbekanntes. In ihrem Alltag begegnen sie ihnen zum Beispiel beim Vergleichen von Handyangeboten, beim Lesen des Kinoprogramms oder bei der Planung von Reisen. Die Vorbereitung einer Klassenfahrt nach München bildet hier den thematischen Rahmen: Ihre Schülerinnen und Schüler üben den Umgang mit diskontinuierlichen Texten wie Fahrplänen, Tabellen oder Schaubildern.

t h c i s n a r o V Die Klasse geht auf große Fahrt.

Das Wichtigste auf einen Blick

Lernbereich: Lesen und Texte erschließen Klasse: 5/6

Kompetenzen: – selektiv und navigierend lesen – Informationen aus Listen und Tabellen entnehmen – Schaubilder und Graiken auswerten – Informationen sprachlich wiedergeben und vergleichen

Deutsch differenziert üben

Das kann ich schon – das will ich üben

Selbsteinschätzungsbogen von / Datum

Schaubilder und Tabellen lesen – Umgang mit diskontinuierlichen Texten

Wie komme ich vom Bahnhof in München zum Olympiastadion?

Ich kann Informationen aus Tabellen entnehmen und miteinander vergleichen.

Ich kann Angebote vergleichen und die Vorund Nachteile gegeneinander abwägen.

 M2

 M2

 M3

 M4

I

 M4

 M3

t

Eine Unterkunft auswählen und die Entscheidung begründen

 M1

Lesen und Texte erschließen

Informationen aus einem Balkendiagramm entnehmen

 M1

ich

Ich kann Schaubilder lesen.

ans

Ich kann mich auf einem U-Bahn- bzw. S-Bahn-Plan orientieren und inde den Weg zu einem gewünschten Ziel.

Begründe

Schaubilder und Tabellen lesen

So hat‘s geklappt

Das kann ich ... nicht so gut gut

4 von 26

Vor

Deutsch differenziert üben

Klasse

I

Lesen und Texte erschließen

Schaubilder und Tabellen lesen

13 von 26

 M3

Das Programm am Nachmittag – wir können mitbestimmen!

Foto: Colourbox

Die Schüler dürfen das Freizeitprogramm für ihre Klassenfahrt mitbestimmen. Jeder konnte für seine Lieblingsaktivität 3 Punkte, für eine zweite 2 Punkte und für eine dritte Aktivität noch 1 Punkt vergeben.

So entstand folgendes Netzdiagramm:

Wie beliebt ist das Rutschenparadies?

Rutschenparadies

Stadtbesichtigung

t h c

Hochseilgarten

i s n

Lamatrekking

a r o

Töpfern

Wie lese ich ein Netzdiagramm?

V

1

Tipp

Wahr oder falsch? Kreuze an! 1

Die Kinder konnten sich zwischen sechs Aktivitäten entscheiden.

w

f

2

Das Töpfern hat sehr großen Zuspruch erhalten.

w

f

3

Das Rutschenparadies platziert sich vor der Stadtbesichtigung.

w

f

4

Der Hochseilgarten erreichte bei der Abstimmung den vorletzten Platz.

w

f

5

Das Rutschenparadies ist mit großem Abstand am beliebtesten.

w

f

6

Das Lamatrekking erhielt die wenigsten Punkte.

w

f

7

Die Stadtbesichtigung steht in der Wertung auf dem letzten Platz.

w

f

2

Schreibe alle richtigen Aussagen von Aufgabe 1 in dein Heft.

3

Verändere die falschen Aussagen so, dass richtige entstehen. Schreibe sie in dein Heft. Deutsch differenziert üben

I

Lesen und Texte erschließen

Schaubilder und Tabellen lesen

15 von 26

 M3

Das Programm am Nachmittag – wir können mitbestimmen!

So entstand folgendes Balkendiagramm:

Foto: Colourbox

Der Koch der Unterkunft hat der Klasse Vorschläge für das Abendessen gemacht. Jeder durfte für seine Lieblingsgerichte einmal 3 Punkte, einmal 2 Punkte und einmal 1 Punkt vergeben.

Wie beliebt ist Schnitzel mit Pommes frites?

Weißwurst mit Brezel Gulaschsuppe mit Brot

t h c

gegrilltes Huhn mit Salat

i s n

Schnitzel mit Pommes frites

Spaghetti

a r o

Pizza

V

1

2

Wahr oder falsch? Kreuze an! 1

Es standen sechs Speisen zur Auswahl.

w

f

2

Das „Leibgericht“ der Bayern – die Weißwurst – stellte sich als das zweitbeliebteste Essen heraus.

w

f

3

Die Weißwurst musste sich nur dem Hühnchen geschlagen geben.

w

f

4

Beinahe gleich viele Stimmen erhielten Schnitzel und Gulaschsuppe.

w

f

5

Die Gulaschsuppe ist in der Klasse das unbeliebteste Gericht.

w

f

6

Die Pizza platziert sich vor der Weißwurst.

w

f

7

Das gegrillte Huhn belegt Platz 5.

w

f

Verfasse zu diesem Balkendiagramm einen beschreibenden Text (ca. 50 Wörter). Domino für Schaubildprois EXtra

Deutsch differenziert üben

22 von 26

Schaubilder und Tabellen lesen



Lesen und Texte erschließen

I

Infokarte 1 Handy-Verfügbarkeit von Kindern 2008/2010

6-7 Jahre



2010

t h c

i s n

8-9 Jahre

Nach: KIM Studie 2010. © Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest – www.mpfs.de

2008

10-11 Jahre

12-13 Jahre

a r o

Infokarte 2

V

Liebste Freizeitaktivitäten 2010 ‒ bis zu drei Nennungen ‒

44

Draußen spielen Fernsehen

33

31 41

PC-/Konsolen-/Onlinespiele

19

29

Sport treiben

11

17

Internet

14 17 12 7

Familie/Eltern

11

Drinnen spielen

11

Computer (ofline)

12

15

Buch

14

Mit Tier beschäftigen

12 8 4 9

6 5

Musik hören

6

Handy nutzen

6

Jugendgruppe

7

Malen/Zeichnen/Basteln

 Mädchen

2

 Jungen

Aus: KIM Studie 2010. © Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest – www.mpfs.de

42

Deutsch differenziert üben

51

Freunde treffen

53

t h c

V

t h i c s i n s a n r a o r V o

V

t h c i n s a n r a o r V o

Suggest Documents