vom 01. Oktober 2016 bis 04. November 2016 Ausgabe Oktober

vom 01. Oktober 2016 bis 04. November 2016 Ausgabe Oktober St. Josef St. Hedwig und St. Michael Bitz Samstag 30.09. – Hieronymus 17.30 Beichtgele...
1 downloads 2 Views 7MB Size
vom 01. Oktober 2016 bis 04. November 2016

Ausgabe Oktober

St. Josef

St. Hedwig und St. Michael Bitz

Samstag 30.09. – Hieronymus 17.30 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse mit Lichterprozession Augustenhilfe 14.00 Wortgottesd. m. Kommunf., Krankenkommunion

9.00 Hl. Messe Bitz - Erntedank 10.30 Hl. Messe

Montag 02.10. – Ministrantenausflug nach Klösterle

St. Johannes und St. Gallus

St. Margareta

Samstag 30.09. – Hieronymus

10.30 Spendung d. Taufsakramentes an Milan Dario Schick

Sonntag 01.10. – 26. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Hl. Messe

Heilig-Kreuz

Laufen 18.30 Vorabendmesse

Sonntag 01.10. – 26. Sonntag im Jahreskreis 8.30 Hl. Messe 10.00 Hl. Messe, kroat. 18.00 Rosenkranz

9.00 Hl. Messe

Erntedank 10.30 Hl. Messe

Montag 02.10. – Ministrantenausflug nach Klösterle

Krankenhaus 19.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

Dienstag 03.10. – Ministrantenausflug nach Klösterle

Dienstag 03.10. – Ministrantenausflug nach Klösterle

Mittwoch 04.10. – Franz von Assisi

Mittwoch 04.10. – Franz von Assisi

9.00 Hl. Messe

15.00Fatimarosenkranz

Donnerstag 05.10. – Gebetstag für geistliche Berufe 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe mit Anbetung

Donnerstag 05.10. – Gebetstag für geistliche Berufe

Bitz 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe mit Anbetung

Freitag 06.10. – Herz-Jesu-Freitag - Bruno 18.30 Hl. Messe mit Anbetung

Samstag 07.10. - Gedenktag unserer lieben Frau v. Rosenkranz Augustenhilfe 14.00 Wortgottesd. m. Kommunf., Krankenkommunion

9.00 Hl. Messe

17.30 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse

Freitag 06.10. - Herz-Jesu-Freitag - Bruno 18.00 Rosenkranz um geistl.Berufe 18.30 Hl. Messe mit Anbetung

Samstag 07.10. - Gedenktag unserer lieben Frau v. Rosenkranz Laufen 18.30 Vorabendmesse

St. Josef

St. Hedwig und St. Michael Bitz

Samstag 08.10. Augustenhilfe 14.00 Wortgottesd.m.Komm.feier, Krankenkommunion

Heilig-Kreuz

St. Johannes und St.Gallus

St. Margareta

Samstag 08.10. 17.30 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse für Artur Benkler, Elfriede Helbig, Evelyne Bacher, Irene Sautmann, Waltraud Frey und Sieglinde Schönenberger

Haus Lukas 16.00 Hl. Messe

Laufen 18.30 Vorabendmesse

Bitz 10.30 Spendung des Taufsakramentes an Gemma Golda Ignatzi Spendung des Taufsakramentes an Lena und Erik Pfaff

Sonntag 09.10. – 28. Sonntag im Jahreskreis - Rosenkranzfest 10.30 Hl. Messe, Intention für 10.30 Festgottesdienst anläßlich Manfred Alber 40 Jahre Kirchenchor St.Hedwig 18.00 Rosenkranzandacht - Erntedankfest 18.00 Wir beten den Rosenkranz für unsere Verstorbenen: (Namen s. unter St. Hedwig)

Sonntag 09.10. – 28. Sonntag im Jahreskreis - Rosenkranzfest 8.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 10.00 Hl. Messe, kroatisch 18.30 Rosenkranz

10.30 Wortgottesd. m. Komm.feier

9.00 Hl. Messe

Bitz Patrozinium und Erntedankfest 9.00 Hl. Messe für Diana Rudas

Montag 10.10. 8.30 Hl. Messe 17.30 Rosenkranz

14.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier zum Hedwigstreff

Montag 10.10.

Dienstag 11.10. – Papst Johannes XXIII 14.00 Hl. Messe zum Patientennachmittag der Sozialstation

Dienstag 11.10. – Papst Johannes XXIII

Mittwoch 12.10.

Mittwoch 12.10.

18.30 Hl. Messe

15.00 Fatimarosenkr.

9.00 Hl. Messe

Donnerstag 13.10.

9.00 Hl. Messe

Donnerstag 13.10. Bitz 18.00 Rosenkranz/18.30 Hl. Messe

Freitag 14.10. – Papst Kallistus Ewige Anbetung 17.00 Eröffnung 18.30 Wortgottesd. m. Komm.feier

18.30 kroat. Gottesdienst und Rosenkranz

10.30 Hl. Messe m. Krankensalbung Freitag 14.10. – Papst Kallistus 18.00 Fatimarosenkranz 18.30 Hl. Messe

St. Josef

St. Hedwig und St. Michael Bitz

Samstag 15.10. – Theresia von Avila

Heilig-Kreuz

Samstag 15.10. – Theresia von Avila

17.30 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse, Int. für Anna und Anton Abt, Carlo Wildt, Walter Grupp und Karoline Krieg

Lautlingen 15.00 Trauung von Susanne Krticka und Bernd Schempp

Augustenhilfe 14.00 Wortgottesd. m. Komm.f., Krankenkommunion

18.30 - Lautlingen Wortgottesd./Komm.f.

Sonntag 16.10.–29.Sonntag im Jahreskreis - Kirchweihfest 10.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

St. Johannes St. Margareta und St.Gallus

Patrozinium - H e d w i g s f e s t 10.30 Hl. Messe für Fridolin Häring u.leb.u.verst. Angehörige Es singt der Chor von St. Hedwig und eine kleine Band 14.30 Patroziniumsandacht

Sonntag 16.10.- 29. Sonntag im Jahreskreis - Kirchweihfest 8.30 Hl. Messe, Intention für Irmgard Steinwandel 10.00 Hl. Messe, kroatisch 18.30 Rosenkranzandacht

Patrozinium Laufen

10.30 Hl. Messe, anschl.Seniorentag

10.30 Hl. Messe

Bitz 9.00 Wortgottesd. m. Komm.feier

Montag 17.10. – Ignatius von Antiochien 8.30 Hl. Messe 17.30 Rosenkranz Krankenhaus 19.00 Wortgottesd.m. Komm.feier

Montag 17.10. – Ignatius von Antiochien

18.30 Wortgottesdienst

Dienstag 18.10. - Lukas

Dienstag 18.10. - Lukas 18.30 Wortgottesd. m. Komm.feier 19.00 Rosenkranz

Mittwoch 19.10.– Jahrestag Weihe d. Bischofskirche in Rottenb.

18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe, Int.f. Maria Kaiser u. Margarete Kromer

18.30 Hl. Messe

Mittwoch 19.10. – Jahrestag Weihe d. Bischofskirche in Rottenb.

9.00 Hl. Messe

15.00 Fatimarosenkr.

Donnerstag 20.10. - Wendelin

Donnerstag 20.10. - Wendelin

18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe, Intention für Peter Hahn

18.30 kroat. Gottesdienst und Rosenkranz

Bitz 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe

Freitag 21.10. – Ursula und Gefährtinnen 18.30 Hl. Messe, anschl. Bündnisandacht der Schönstattfamilie

9.00 Hl. Messe

Freitag 21.10. – Ursula und Gefährtinnen 18.00 Fatimarosenkr. 18.30 Hl. Messe

St. Josef

St. Hedwig und St. Michael Bitz

Samstag 22.10. – Papst Johannes Paul II Augustenhilfe 14.00 Hl. Messe Krankenkommunion

11.00 Spendung d. Taufsakramentes an Shanyah Renee Williams 17.30 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse für Artur Benkler, Elfriede Helbig, Evelyne Bacher, Irene Sautmann, Waltraud Frey und Sieglinde Schönenberger

Sonntag 23.10. – 30. Sonntag im Jahreskreis – Weltmissionssonntag – Missio-Kollekte 9.00 Hl. Messe für Marianne und 10.30 Hl. Messe mit Ottmar Nolle u.leb.u.verst. Angehörige Kirchenchor Intention für Frank-Michael Spindler, Gottlob und Olga Spindler, Maria Weber, Dekan Karl Fleck und Richard Lindner

Bitz 18.00 Rosenkranzandacht in 10.30 Familiengottesdienst verschiedenen Sprachen Montag 24.10. – Antonius Maria Claret 8.30 Hl. Messe / 17.30 Rosenkr.

H Heilig - Kreuz

S Samstag 22.10. – Papst Johannes Paul II Laufen 18.00 Beichte 18.30Vorabendmesse

S Sonntag 23.10. – 30. Sonntag im Jahreskreis –

Weltmissionssonntag - Missio-Kollekte 8.30 Hl. Messe 10.00 Hl.Messe, kroat. 18.30 Rosenkranz

18.30 Wortgottesd. m. Komm.feier 19.00 Rosenkranz

9.00 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

M Montag 24.10. – Antonius Maria Claret Di Dienstag 25.10. 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe

18.30 Hl. Messe

M Mittwoch 26.10.

Mittwoch 26.10.

15.00 Fatimarosenkr.

9.00 Hl. Messe 17.15 Rosenkranz

9.00 Hl. Messe

D Donnerstag 27.10.

Donnerstag 27.10. Bitz 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe

Freitag 28.10. – Simon und Judas Pflegeheim Hoss 10.00 Wortgottesd.m. Komm.feier

10.30 Hl. Messe

18.30 Wortgottesdienst

Dienstag 25.10.

18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe, Intention für Gertrud und Otto Welte

St. Johannes St. Margareta und St. Gallus

18.30 Hl. Messe für Christel und Wilhelm Scheitza (gest. Jahrtag) mit Schönstatt-Bündnisf., anschl. gemütl. Beisammensein i.Saal v. St. Hedwig

18.30 kroat.Gottesd. und Rosenkranz

Freitag 28.10. – Simon und Judas 18.00 Fatimarosenkranz 18.30 Hl. Messe

St. Josef

St. Hedwig und St. Michael Bitz

Samstag 29.10. - Mariensamstag

Heilig-Kreuz

St. Johannes und St. Gallus

St. Margareta

Samstag 29.10. - Mariensamstag

17.15 Beichtgelegenheit

Burg Hohenzollern Spendung des Taufsakramentes an Viola Schlegel

18.00 Vorabendmesse mit Lichterprozession, siehe Gemeinsame Mitteilungen Intention f. Fam. Grobbel u. Bubser

Laufen 18.30 Vorabendmesse

Augustenhilfe 14.00 Wortgottesdienst mit Komm.feier, Krankenkomm.

Sonntag 30.10. – 31. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Hl. Messe, Intention für Walter Grupp und Karoline Krieg

10.30 Hl. Messe für Rosa Pszenica (gest. Jahrtag) 18.00 Rosenkranzandacht Bitz 9.00 Hl. Messe

Montag 31.10. – Wolfgang von Pfullingen

Sonntag 30.10. – 31. Sonntag im Jahreskreis 8.30 Hl. Messe, Intent. für Maria Kaiser und Margarete Kromer 10.00 Hl. Messe, kroat. 18.30 Rosenkranz

9.00 Hl. Messe

10.30 Hl. Messe

Montag 31.10. – Wolfgang von Pfullingen

17.30 Rosenkranz Krankenhaus 19.00 Hl. Messe

Dienstag 01.11. – Allerheiligen

Dienstag 01.11. – Allerheiligen

10.30 Hl. Messe, Int. für Petar Juraski, Sr. Anna Maria, Erika, Alfred und Erich Müller, Doris Boehm und Eleonora Feder

10.30 Hl. Messe

8.30 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 10.00 Hl. Messe, kroat.

9.00 Hl. Messe

18.30 Hl. Messe

14.30 Andacht auf dem Friedhof mit Gräberbesuch

Bitz 14.30 Andacht auf dem Friedhof mit Gräberbesuch 9.00 Wortgottesdienst m. Komm.feier Mittwoch 02.11. – Allerseelen - Priesterausbildung in Osteuropa

Donnerstag 03.11. – Rupert Mayer - Priesterdonnerstag 18.00 Rosenkranz 18.30 Hl. Messe mit Anbetung

Haus Bocksberg 16.00 Wortgottesdienst m.Komm.feier Bitz 18.00 Rosenkr/18.30 Hl.Messe/Allers.

Freitag 04.11. – Herz-Jesu-Freitag – Karl Borromäus 18.30 Hl. Messe mit Anbetung und Gebet um geistliche Berufe

9.00 Hl. Messe

9.00 Hl. Messe

14.30 Gräberbesuch

14.30 Gräberbes.

14.30 Andacht auf d. Friedhof m. Gräberbes Mittwoch 02.11. – Allerseelen - Priesterausbildung in Osteuropa 15.00 Fatimarosenkr. 18.30 Hl. Messe

9.00 Hl. Messe

Donnerstag 03.11. – Rupert Mayer - Priesterdonnerstag

Freitag 04.11. – Herz-Jesu-Freitag – Karl Borromäus 18.00 Fatimarosenkr. 18.30 Hl.Messe m.Anb u.Gebet f.geistl.Berufe

Kirchengemeinden St. Josef und Heilig-Kreuz Seniorennachmittag am Mittwoch, 26. Oktober 2016 um 14.30 Uhr Herzlich laden wir ins Marienheim ein. Bei Kaffee und Gebäck wird uns ein Referent der Stadt Albstadt anhand einer Bildpräsentation unsere einmaligen Traufgangwege in Albstadt vorstellen. Lichterprozession am Samstag, 29.10. Die Vorabendmesse ist um 18.00 Uhr in der St. Josefskirche. Im Anschluss sind Erwachsene und Kinder herzlich zur Lichterprozession eingeladen. Im heiligen Sakrament der Taufe wurden in die Kirche aufgenommen: Robin Frederik Borchert, Nona-Charlotte Scheurer, Samuel Indelicato und Isabella Priyanka Grasso. Wir freuen uns mit den Eltern und Paten, denen unsere herzlichsten Segenswünsche gelten. In die Ewigkeit heimgerufen wurden: Simone Schweiger, 43 Jahre, Klarastr. 129, Walter Grupp, 68 Jahre, Klarastr.75, Karoline Krieg, 104 Jahre, Hohenzollernstr.13, Maria Kaiser geb. Seiler, 90 Jahre, Bleuelwiesen 5 und Margarete Kromer geb. Knoll, 89 Jahre, Th.-Groz-Str. 20. Gott schenke Ihnen ewiges Leben und den Trauernden viel Kraft! Vergelts Gott für Spenden in St. Josef 510 € für AIDS & Kinder, Drop In-Center 150 € 3 Spenden für Kirche 65,-- Welttag Komm.mittel Koll. 11.9 65,-- Peterspfennig - Kollekte 3.7. 75,-- Spenden für Ministranten am 10.7. Vorausschau: Am Sonntag, 6.November findet um 17.00 Uhr in St. Josef ein Kirchenkonzert statt. Ökum. Frauenkreis der Thomaskirche Am Mo.10.10., 20 Uhr im dortigen Saal: „Aus dem Leben von Astrid Lindgren“.

Die evang. Thomasgemeinde lädt ein zur Investitur von Pfarrerin Marliese Haist in der Thomaskirche am Sonntag, 2.10.2016 um 9.30 Uhr Der Gospelchor „Open Hearts“ wird den Gottesdienst mitgestalten. Im Anschluss sind alle zum Empfang mit kleinem Imbiss eingeladen. Herzliche Einladung zum Konzert mit Agape Harmony in der Heilig-KreuzKirche am Sonnt., 2.Okt. um 17.30 Uhr Das 3 – 5 köpfige Ensemble bringt das Evangelium durch Musik in die Herzen der Menschen. Die Musik ist ein vielstimmiger Lobpreis, mal mit feinfühlig vorgetragenen Balladen, mal mit mitreißenden Gospels. Auch traditionelle Choräle in orchestraler Begleitung und Irish-Folk Kompositionen, sowie Pop finden sich im Programm. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten. Seniorennachmittag in Heilig-Kreuz am Mittwoch,19.Oktober Wir feiern ein Oktoberfest mit Überraschungen und mit Alleinunterhalter Hansi Boss. Beginn um 14.30 Uhr im Gemeindesaal Heilig-Kreuz. Wir heißen alle die sich angesprochen fühlen Herzlich willkommen! Aufführungen des neuen Theaterstückes: „Zimmer mit Frühstück“ von Ulla Kling Zur Premiere des lustigen Herbststückes 2016 lädt der Theaterverein Laienspielbühne Heilig-Kreuz ganz herzlich am Samst. den 15.10.2016 um 20 Uhr in den Gemeindesaal der Hl.-Kreuz-Kirche ein. Die weiteren Aufführungstermine sind in Heilig-Kreuz: Sonnt., 16.10. um 17.00 h. Freit., 21.10. u. Samst., 22.10. je 20.00 h. Termine der auswärtigen Aufführungen stehen bei gemeinsamen Mitteilungen.

Kirchengemeinde St. Hedwig Erstkommunion 2017 Die Eltern von St. Hedwig und St. Michael sind herzlich eingeladen am Dienstag, 4. Oktober um 19.30 Uhr im Saal von St. Hedwig zu einem Vorbereitungsgespräch. --------------------------------------------------Gruppenleitertreffen am Mittwoch 5. Oktober um 18.30 Uhr im Pfarrhaus St. Hedwig. --------------------------------------------------St. Hedwigstreff: Montag – 10 . Oktober - Wir laden alle Teilnehmer der Seniorenfreizeiten 2016, die im Alpenhof St. Martin in Klösterle stattfanden, sowie alle Interessierten zu einem Bilderrückblick in den Gemeindesaal von St. Hedwig herzlich ein.

-----------------------------------------------Eucharistiehelfertreffen am Dienstag, 18. Oktober um 19.30 Uhr im Pfarrhaus St. Hedwig.

-----------------------------------------------Minidisco in Margrethausen Am Freitag 07. Oktober ist es soweit. „Discofieber“ am Freitagabend im Gemeindesaal vom Kloster in Margrethausen für alle Ministrantinnen und Ministranten. Wir fangen an mit dem Gottesdienst um 18.30 Uhr und gehen dann in den Klostersaal. Dort erwartet uns Discjockey Andi (Schramowski) mit heißen Rhythmen und flotter Musik und tollen Spielen. Auch für das leibliche Wohl wird wieder bestens von den Minis aus Margrethausen gesorgt sein. Ludwig wird für Cocktails (alkoholfrei) sorgen und das ganze Ambiente wird uns einen ganz tollen Abend bereiten. Ende für die „Kleinen“ wird gegen 22.00 Uhr sein! (Wir bitten die Eltern die Kinder abzuholen) Für die Älteren ist das Ende gegen 23.00 Uhr. Die Ministranten wollen auch ganz herzlich zu dieser Disco die diesjährigen Firmlinge einladen!

Firmung 2016 Die Firmgruppen haben ihre „Arbeit“ aufgenommen und wir wünschen allen viele tolle Gespräche, neue Erfahrungen und tolle Einsichten auf dem Weg zu Jesus und seinem Vater. Die Ministranten unserer Seelsorgeeinheit möchten alle Firmlinge zu ihrer Disco am Freitag 07. Oktober einladen. Macht euch auf den Weg, auch Abwechslung vom Alltag gehört dazu!!!

-----------------------------------------------Familiengottesdienst zum 40-jährigen Jubiläum vom Kirchenchor und zum Erntedankfest am Sonntag, 9. Oktober um 10.30 Uhr in St. Hedwig Kinder werden diesen Gottesdienst mitgestalten, der von unserem Kirchenchor musikalisch umrahmt wird. Wir laden alle Gemeindemitglieder und ganz besonders Familien und Kinder herzlich ein. Als Zeichen unserer Dankbarkeit gegenüber Gott, möchten wir zu diesem Tag einen besonders schönen Erntedankteppich legen. Wer von unseren Gemeindemitgliedern Gaben zu diesem Erntedankteppich beitragen möchte (Obst, Gemüse, Lebensmittel, Süßigkeiten, Nudeln, Reis, Honig, Milch, Zucker, usw.) kann sie in der Woche vom 4.10.- 8.10.2016 in den Korb legen, der dafür in der Kirche aufgestellt ist. Wir freuen uns über jede Gabe, denn diese Gaben werden nach dem Erntedankfest an den Tafelladen weitergegeben.

Kirchengemeinde St. Hedwig

Hedwigsfest am Sonntag, 16. Oktober Wir laden herzlich ein:

10.30 Uhr Festgottesdienst, mitgestaltet von Kindern aus der Gemeinde und musikalisch umrahmt vom Kirchenchor St. Hedwig und einer kleinen Band. Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen – wie gewohnt Schweinshaxen (auch zum Mitnehmen!) oder Schweinebraten jeweils mit Sauerkraut, Knödel oder Kartoffelbrei. Sicher freuen sich wieder viele auf diese Spezialitäten aus der Heimat der Hl. Hedwig. Ein Nachtischbuffet wird von Jugendlichen angeboten. 14.30 Uhr Patroziniumsandacht anschließend Gelegenheit zu Kaffee und Kuchen und viel Zeit zur Begegnung und zum Gespräch, bei gemütlicher Kaffeemusik mit Herrn Peter Vogler. Im unteren Saal zeigen wir ab 15.00 Uhr und dann ab 16.00 Uhr einen Bilderrückblick von unserer Kinderfreizeit in Klösterle. Für unsere Jugendlichen und unsere Firmlinge möchten wir dieses Jahr ein Zelt aufstellen und dazu eine kleine Cocktailbar, damit auch sie einen Treffpunkt haben, an dem sie sich wohlfühlen. Ab 17.00 Uhr ist Gelegenheit zum Vesper. Wir bitten Sie herzlich um Spenden von Kuchen, Zucker, Milch, Kaffee und Gegenstände für unsere Tombola. Diese Gaben können in der Sakristei oder im Pfarrhaus abgegeben werden.

Kuchen-Annahme: Samstag, 15.10. von 9.00 – 12.00 Uhr und vor dem Gottesdienst am Sonntag, 16.10. ab 9.00 Uhr. Bei unserer Tombola gibt es viele schöne Preise zu gewinnen. Der Losverkauf beginnt bereits am Sonntag, den 02. Oktober und am Sonntag, 09. Oktober nach dem Gottesdienst. Jedes 2. Los gewinnt und darum lohnt es sich mitzumachen. Das Los kostet 1,-- € Neben den 1000 Gewinnen warten noch viele wertvolle Hauptpreise z. B. eine Freizeitteilnahme im Alpenhof St. Martin, eine Heiligenfigur u.v.a.m. Die Verlosung der Hauptpreise ist gegen 17.30 Uhr. So hat jedes Los die Möglichkeit 2 mal zu gewinnen, wenn es gut aufbewahrt wird! Und zum Schluss stets die gleiche Bitte: Laden Sie auch ihre Verwandten, Freunde und Bekannten zu unserem St. Hedwigsfest ein. Die große Mühe und Einsatzbereitschaft der zahlreichen Helferinnen und Helfer wird durch eine rege Teilnahme von Seiten der Gemeinde am besten belohnt und gedankt. Der Erlös des diesjährigen Hedwigsfestes wird zur Hälfte aufgeteilt für die Belange in der Gemeinde und zur Unterstützung des Ebinger Tafelladens.

Kirchengemeinde St. Hedwig

Schönstattbewegung Herzliche Einladung an alle Mitglieder, Freunde und Interessierten der Schönstattfamilie zur Feier des 102. Gründungstages durch Pater Josef Kentenich. Die Hl. Messe findet aus diesem Anlass am Freitag, 28. Oktober um 18.30 Uhr in St. Hedwig mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Saal statt. Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen.

Unsere Verstorbenen: Artur Benkler, 76 Jahre, Hartmannstr. 56, Ebingen; Elfriede Helbig, 90 Jahre, Raidenstr. 1, Ebingen; Evelyne Bacher, 80 Jahre, Riedstr. 71, Ebingen; Irene Sautmann, 85 Jahre, Schalksburgstr.96, Ebingen; Diana Rudas, 50 Jahre, Zur Eisengrube 9, Bitz; Waltraud Frey, 87 Jahre, Lautlinger Str. 24, Ebingen; Sieglinde Schönenberger, 79 Jahre, Staufenstr. 47, Ebingen. Der Herr schenke ihnen das ewige Leben. -------------------------------------------------------

------------------------------------------------

Krabbelgruppe Leider sind zurZeit wenige „Krabbler“ da, sodass die Krabbelgruppe nicht stattfindet. Wenn junge Eltern daran Interesse haben, melden sie sich bitte bei Frau Elena Cannone Tel.: 07431/1341762 um über weitere Termine oder Treffpunkte sprechen zu können. Frau Elena Cannone ist gerne bereit die Gruppe weiter zu führen.

Wir beten den Rosenkranz für unsere Verstorbenen am Sonntag, 09. Oktober um 18.00 Uhr in St. Hedwig: Theresia Letsch, Alexandra Gnatkowski, Artur Benkler, Elfriede Helbig, Evelyne Bacher, Irene Sautmann, Waltraud Frey und Sieglinde Schönenberger.

Gemeinsame Mitteilungen Kollekten im Monat Oktober 2016

Das nächste Treffen findet statt am

Sonntag, 23. Oktober – Missio - Kollekte Weltmissionssonntag

Dienstag, 11. Oktober 2016

2016 sind die Philippinen im Monat der Weltmission Beispielland.

-----------------------------------------

Zahlungen für den Gemeindebrief 2016 Liebe Gemeindemitglieder! Der Zahlungseingang für unseren Katholischen Gemeindebrief ist bisher noch nicht vollständig. Falls sie noch nicht bezahlt haben, bitten wir Sie nochmals, den Kostenbeitrag von € 8,-- zu überweisen. Zahlungen können Sie entrichten auf das Konto der Kath. Kirchenpflege Ebingen IBAN: DE62 653 512 60 00 62 411 644 BIC: SOLADES1BAL bei der Sparkasse Zollernalb. Verwendungszweck: Kirchenanzeiger für „St. Hedwig, St. Josef oder HeiligKreuz“. Um kostendeckend zu arbeiten, sind wir auf Ihre Zahlung und Mithilfe angewiesen. Mit herzlichen Grüßen und bestem Dank im Voraus. Ihre Kirchenpflege

von 14.30 –16.30 im Marienheim Aug.-Sauter-Str. 21 in Albstadt-Ebingen

---------------------------------------------Pressemitteilung des Katholischen Dekanats Balingen Die Kollekte beim Aussendungsgottesdienst von drei jungen Erwachsenen aus dem Katholischen Dekanat Balingen als Freiwillige des Weltkirchlichen Friedensdienstes der Diözese Rottenburg-Stuttgart am 16. Juli 2016 in der Heilig Geist-Kirche in Balingen ergab einen Betrag in Höhe von 463,01 Euro. Dieser Betrag wurde durch zusätzliche private Spenden auf die runde Summe von 600,00 Euro erhöht, sodass für jedes der drei Projekte, in denen die jungen Leute arbeiten werden, ein Betrag von Höhe von 200,00 Euro überwiesen werden konnte. Herr Felix Hofele wird in Uganda, Frau Katharina Hummel in Mexiko und Herr Leo Maucher in Argentinien für jeweils ein Jahr unter dem Leitsatz „Mitleben, Mitbeten, Mitarbeiten“ bei dem Weltkirchlichen Friedensdienst mitwirken. Wer die Rundbriefe der jungen Erwachsenen beziehen möchte, kann sie per Mail bei ihnen bestellen.

Gemeinsame Mitteilungen HIC EST MARTINUS - Der Heilige Martin in Kunst und Musik Zum Martinsjahr 2016 stellt das Diözesanmuseum Rottenburg seine neue Publikation „Hic est Martinus“ vor. Das reich bebilderte Buch versammelt die schönsten Martinskunstwerke aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und enthält manche überraschende Neuentdeckung. Die erschließenden Textbeiträge von Dr. Melanie Prange und Dr. Milan Wehnert schlagen einen weiten Bogen vom Mittelalter über den Barock bis in die Moderne und spüren einem Heiligen nach, der immer neu zur Auseinandersetzung mit christlichen Glaubensvorstellungen inspiriert hat. Das Taschenbuch hat 112 Seiten und kostet 16,99 (Verlag: Jan Thorbecke).

---------------------------------------------Einladung zum Martinuspilgerweg Das Jahr 2016 wird in der Diözese Rottenburg-Stuttgart als Martinsjahr im Gedenken an das Geburtsjahr des Heiligen Martin von Tours vor 1.700 Jahren gefeiert. Mit zahlreichen Veranstaltungen würdigen die Christen in der Diözese ihren Heiligen. So auch die Martinuspilger im Katholischen Dekanat Balingen, die sich am 3. Oktober 2016 zum zehnten Mal auf den Weg machen, um den Spuren des Diözesanpatrons zu folgen. Anlässlich des Jubiläums haben sich die Verantwortlichen entschlossen, die erste Etappe, die am 1. Juli 2011 feierlich eröffnet wurde, erneut zu gehen. Treffpunkt ist am Montag, 03. Oktober um 13 Uhr in der Kapelle Mutter Europas auf dem Gnadenweiler.

Dort wird Herr Dekan Anton Bock die Pilgerinnen und Pilger auf den Weg einstimmen und ihnen den Segen erteilen. Die etwa vierstündige Route führt über das Irndorfer Hart zur Nusplinger Albvereinshütte, wo sich die Pilgerinnen und Pilger wie beim ersten Mal mit „Martinusbrot“ stärken können. Weiter geht es zum Aussichtpunkt „Breiter Fels“ und von dort zur wunderschönen Mariengrotte. Vor der Grotte wird natürlich die Muttergottes gegrüßt und ihr zu Ehren ein Lied gesungen. Schließlich geht es talwärts nach Nusplingen zur Kirche, wo bereits ein Bus auf die Pilger wartet und sie auf den Gnadenweiler zurück bringt. Im Gasthaus Kapellenblick in Gnadenweiler haben die Teilnehmer dann die Möglichkeit, gemeinsam ein Pilgermahl einzunehmen und den Tag besinnlich ausklingen zu lassen. Im Namen des Katholischen Dekanats Balingen lädt Herr Dekan Anton Bock alle ganz herzlich ein, die sich gemeinsam getreu dem Motto des Martinusjahres „Leben teilen – Gott begegnen“ auf den Weg machen.

---------------------------------------------Das Kath. Jugendreferat in Balingen bietet für Kinder ab 8 Jahren einen AKTIONSTAG an (Fahrt mit Zusteigemöglichkeit in Albstadt): Bobbahn in Donnstetten und Besichtigung Tiefenhöhle Laichingen Termin: Samstag, 15. Oktober 2016 Abfahrt: 8.20 Uhr in Albstadt Ankunft: ca. 18.45 Uhr in Albstadt Teilnehmerbeitrag 20,-- € Anmeldeschluss: So.25.9.2016 Auskünfte und Anmeldung bei der BDKJ-Dekanatsstelle in Balingen: 07433/9011020

Gemeinsame Mitteilungen

Hand in Hand für Menschenrechte Benefizkonzert für und mit Flüchtlingen Amnesty International, Albstadt Musikalische Beiträge mit Ensembles und Solisten der Musik- und Kunstschule Albstadt Flüchtlingen syrischer Herkunft Texte in persischer und deutscher Sprache Samstag, 15.10.2016, 17.00 Uhr Kath. Gemeindezentrum St. Antonius, Albstadt –Truchtelf., Holdertalstr. 21 Eintritt frei - Spenden sind willkommen

---------------------------------------------Kinder-Rosenkranz mit Kindersegnung am Samstag 15. Oktober um 15.00 Uhr in der Krönungskirche auf der Liebfrauenhöhe Kinder und ihre Eltern und alle, die Freude am Singen und Beten der Kinder haben, sind herzlich eingeladen. Jedes Kind kann eine Rose für die Blumen-Prozession mitbringen. Am Ende der Feier werden die Kinder einzeln gesegnet. Im Anschluss gibt es Apfelsaft und Kaffee und Kuchen. Dazu bitte anmelden: Tel.07457/72300.

---------------------------------------------Umgang mit Traurigkeit bei Kindern und Jugendlichen Am Donnerstag, 20. Oktober findet um 20.00 Uhr der diesjährige Hechinger Vortrag des Förderkreises der Psychologischen Beratungsstelle statt. Prof. Dr. Martin H. Maurer, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Buchenberg spricht darüber, wie sich Depressionen bei Kindern und

Jugendlichen äußern und wie man damit umgehen kann. Der Vortrag, der keinen Eintritt kostet, findet im Evang. Gemeindehaus Schlossackerstraße 88, Hechingen statt. Sibylle Biermann-Rau (Förderkreis-Vorsitzende)

---------------------------------------------Mehrsprachiger Rosenkranz Am Weltmissionssonntag, 23. Oktober, findet in der St. JosefKirche um 18 Uhr ein mehrsprachiger Rosenkranz statt. Er will zum Ausdruck bringen, dass wir alle die weltweite Kirche sind. Es wird jeweils ein Rosenkranzgesätz im ersten Teil des Ave Maria in Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch und Kroatisch gebetet. Der Anfang des Rosenkranzgebetes mit dem Glaubensbekenntnis, mit den Akten von Glaube-Hoffnung-Liebe und der zweite Teil der Ave Marias wird in Deutsch gebetet. Wir laden zu dieser Rosenkranzandacht herzlich ein.

----------------------------------------Einladung zur Lichterprozession in St. Josef Zu Ehren der Rosenkranzkönigin, wie sich Maria den Kindern in Fatima mit ihrem Namen offenbart hat, findet am Samstag, 29. Oktober im Anschluss an die Sonntagvorabendmesse in St. Josef eine Lichterprozession statt. Die Vorabendmesse beginnt um 18.00 Uhr. Die Prozession geht wie in den Vorjahren über die Kastanienstraße, Gartenstraße-August-Sauter- und Sonnenstraße zurück zur Kirche. Die Prozessionskerzchen werden in der Kirche angeboten. Alle Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit sind herzlich eingeladen.

Gemeinsame Mitteilungen

Der Klösterle – Verein informiert über seine voraussichtlichen Freizeiten in der kommenden Wintersaison: Silvesterfreizeit: 28.12.2016 – 02. 01. 2017 Winterfreizeit: 02.01.2017 – 07. 01. 2017 oder beide Wochen am Stück. Faschingsfreizeiten: 24.02. – 28.02.2017 28.02. – 04.03.2017 Oder beide Wochen am Stück.

Keine Osterfreizeit. Anmeldungen gibt’s ab Dienstag, 04. Oktober 2016 im Gemeindesaal von St. Hedwig, 18.00 Uhr Bei allen Freizeiten (außer der Silvesterwoche) sind auch Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren ohne Eltern eingeladen.

Gemeinsame Mitteilungen

IT’S DISCO TIME DISCO FÜR MINIS, FIRMLINGE AND FRIENDS WANN?

07. OKTOBER 2016 18:30 UHR GOTTESDIENST MIT PATER KAYCEE 19 UHR EINLASS ABHOLUNG AB 22 UHR OFFIZIELLES ENDE 23 UHR

WO? IM KLOSTER IN MARGRETHAUSEN

WAS? PARTYMUSIK MIT AMUNDII, SPIELE, COCKTAILS, SNACKS UND VIELES MEHR!

!EINTRITT: 2€ INKLUSIVE FREIGETRÄNK!

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Gemeinsame Mitteilungen

Bäckermeister Ulrich Deufel wird bei diesem „Reisen ohne Koffer“ auch preisgeben, in welcher Art und Weise er ein Vinz – Gebäck machen wird… Dekan Anton Bock, Pfarrer Andreas Gog, Pater McDonald laden am

„Wer will fleißige Handwerker sehn..“ Unter diesem Motto laden die Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt Seniorinnen und Senioren der Albstadt Gemeinden und Albstadt Senioren- und Pflegeheime vom 11.10.2016 – 13.10.2016 zu Reisen ohne Koffer in die Schlossscheuer nach Lautlingen ein. Das Programm ist wieder vielfältig bestückt. Die Kindergartenkinder der Kindertageseinrichtung St. Michael, Bäckermeister Deufel, Kirchenmusikdirektor Rudolf Hendel, Fitnesstrainerin Susi Hofele, Seniorenrunde Goldener Herbst aus Lautlingen, Senioren Reife Runde aus Laufen, usw. haben ihr Kommen angesagt.

Donnerstag, den 13.10.2016, um 10.30 Uhr in die St. Johannes der Täufer Kirche ein, wo sie gemeinsam mit den „Urlaubern“, aber auch allen Gemeindemitgliedern einen Gottesdienst mit der Möglichkeit die Krankensalbung zu bekommen, feiern. Anmeldungen ab sofort bei Diakon Michael Weimer Tel. 07431 / 763869, [email protected] oder Pfarramtssekretärin Anke Otterbach Tel. 07431 / 73532 möglich. Das Angebot ist für alle Urlauber(Innen) kostenlos.

Gemeinsame Mitteilungen

Theater-Aufführungen im Herbst 2016 „Zimmer mit Frühstück“ von Ulla Kling Zur Premiere des lustigen Herbststückes 2016 lädt der Theaterverein Laienspielbühne Heilig-Kreuz ganz herzlich am Samstag, den 15.10.2016 um 20 Uhr in den Gemeindesaal der HeiligKreuz-Kirche ein. Die weiteren Aufführungstermine sind in Heilig-Kreuz: Sonntag, 16.10. um 17.00 Uhr / Freitag, 21.10. um 20 Uhr / Samstag, 22.10. um 20.00 Uhr. Auswärtige Aufführungen: Festhalle Lautlingen: So. 6.11., 17 Uhr. Gasthaus Sonne Strassberg: Sa. 12.11., 20.00 Uhr. Festhalle Truchtelfingen: Fr. 2.12. und Sa. 3.12. jeweils 20 Uhr. Es wirken mit: Markus und Simone Beisel, Michaela Buckenmaier, Uschi Kowalski, Anita Nessler, Justin Stannage, Fabian Räffle, Nikolina Timpf, Stefanie Glöckler, Heinrich Schwanz und Christina Teufel. Regie: Markus Beisel Über Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Akteure des Theatervereins.

40 Jahre Abendgebet in der evangel. Thomaskirche - Festliches Abendgebet zum Jubiläum am Samstag, 8. Oktober um 19.00 Uhr 1976 brachte Pfarrer Martin Wurster eine neue Form des gemeinsamen Gebets mit nach Ebingen. So fand am 20. Juli in der Thomaskirche zum ersten Mal ein Abendgebet mit Gesängen aus Taizé statt. Wir waren neugierig auf diese für uns bis dahin noch unbekannte Form des gemeinsamen Gebets mit Ikonen, vielen Kerzen und einer langen Gebetsstille, die einen weiten Raum für die persönliche Begegnung mit Gott eröffnete. Mittlerweile ist das Abendgebet ein fester Bestandteil des gottesdienstlichen Lebens der Thomaskirchengemeinde geworden und darüber hinaus ein offenes Angebot für alle, die in dieser besonderen Atmosphäre mit gemeinsamen Gesängen und biblischen Texten zur Ruhe kommen möchten, um in der stillen Zwiesprache mit Gott neue Kraft für Ihren Alltag zu schöpfen. Wir sind froh und dankbar, dass sich das Abendgebet über die vergangenen 40 Jahre hinweg, über alle Wechsel bei Pfarrerinnen und Pfarrern sowie im Team erhalten hat und hoffen, dass sich auch künftig immer wieder Menschen mit uns einmal im Monat zusammenfinden, um gemeinsam zu beten und zu singen, damit dieser „Schatz in irdenen Gefäßen“, wie Paulus schreibt, erhalten bleibt. Wir freuen uns auch sehr darüber, dass Pfarrerin Marlies Haist das Abendgebet mit uns weiterführen wird. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 8. Okt. um 19.00 Uhr in der Thomaskirche ein besonders festliches Abendgebet mit Solisten und Instrumentalisten statt. Ab 18.00 Uhr beginnen wir, begleitet von Instrumenten, mit dem gemeinsamen Singen der Lieder. Nach dem Gebet sind alle herzlich in den Gemeindesaal zum gemütlichen Beisammensein und Imbiss eingeladen.Das Abendgebet im November findet am Samstag, 12. November um 19.00 Uhr statt. Wir wollen dieses – wie im letzten Jahr – als Friedensgebet gestalten. Birgit Olk

Gemeinsame Mitteilungen Nicht nur die Sonne hat gelacht ………….. Die Hospizgruppe Albstadt hatte Grund erneut zu feiern. 12 MitgliederInnen der Hospizgruppe wurden dieses Jahr für ihre 10-jährige Mitgliedschaft mit einem Ausflug nach Gnadenweiler geehrt. Der Tag begann mit Sonnenschein und dieser begleitete alle Mitglieder der Ökumenischen ambulanten Hospizgruppe Albstadt und Umgebung durch den ganzen Tag. Treffpunkt war die Kapelle „Maria Mutter Europas“ in Gnadenweiler. Eine Führung durch die Kapelle, ein Rundwanderweg entlang des Skulpturengartens und dann die Andacht durch Frau Pfr‘in Pulwitt, wieder in der Kapelle. Ein in sich stimmiger Auftakt, fortgesetzt mit der

Übergabe der Urkunden (Gertrud Mews-Korell), der Verlesung eines individuellen Bibelspruchs mit Übergabe einer „Perle im Sand“ (Sr. Regina Birk) und dem persönlichen Segen für jeden Einzelnen (Pfrin Gisela Pulwitt). Emotionale Momente, die uns alle dann lachend den Tag fortsetzen ließen. Ein festlich gedeckter Tisch im Cafe „Kapellenblick“ … und bei einem leckeren Essen und lautem Gesprächspegel wurde es dann noch ein längerer Abend. Die Hospizgruppe Albstadt und der Förderverein hatten Grund zum danken Dank zu sagen den MitarbeiterInnen, den KollegInnen, für 10 Jahre Hospizarbeit, 10 Jahre in der Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen. Wir freuen uns auf weitere Jahre der Zusammenarbeit. Gertrud Mews-Korell Hospizgruppe Albstadt u. Förderverein

(beginnend links oben) Pfrin Pulwitt / Anita Wiedenhöfer / Annemarie Hartmann / Gerhard Stierle / Ursula Raible / Claudia Gruner / Victorina Vivas / Uschi Schneider-Haas / Harald Herwig / Beate Erhardt / Inge Riegsinger / Agnes Horwath (es fehlt = Reetta LehijokiPressler)

Gemeinsame Mitteilungen Segnungsgottesdienst vom Kindergarten Heilig-Kreuz Am 21.Juli 2016 fand der jährliche Segnungsgottesdienst des Kindergarten Heilig-Kreuz statt. In dem Von Pfarrer Gog geführten Gottesdienst waren wir vom Kindergarten Heilig-Kreuz, alle Eltern, Großeltern sowie alle Geschwisterkinder eingeladen. Den gemeinsam gestalteten Gottesdienst begleiteten die Kinder mit verschiedenen Liedern, die Erzieherinnen erzählten die Geschichte von Jesus und der Kindersegnung. Der Höhepunkt bestand darin, den Kindergarten Kindern und deren

Geschwister den Segen für die Ferienzeit und das kommende Jahr mitzugeben. Durch den Segen möchten wir den Eltern und den Kindern zeigen das Gott sie schützt und auf ihrem weiteren Lebensweg begleitet. Auch das Team des Kindergarten Heilig-Kreuz wünschte den Kindern wie auch den Eltern eine schöne Urlaubszeit und hofft dass sie wohlbehütet in ein neues Kindergartenjahr wie auch Schuljahr starten.

Gemeinsame Mitteilungen Drei Feste auf einmal feierte die Kirchengemeinde Heilig-Kreuz am vergangenen Sonntag: Erntedank, das Patrozinium und das traditionelle Gemeindefest, das Pfarrer Gog mit einem festlichen Gottesdienst eröffnete. Danach begrüßte er die Gemeinde, in dem seit Jahren zum ersten Mal anlässlich des Festes wieder vollbesetzten Gemeindesaal, was einiges mit der kulinarischen Auswahl von Küchenchef Gerhard Timpf zu tun gehabt haben mag: „Die traditionelle Schlachtplatte kennen die Jüngeren nicht mehr“, so der Chefkoch, „und die Älteren vertragen

sie nicht mehr.“ Also hatte er nach Jahrzehnten des traditionellen Festtagsmenüs in diesem Jahr zum ersten Mal Rahm- und Paprikaschnitzel auf die Speisekarte gesetzt. Auch das Unterhaltungsprogramm war so reichhaltig wie lange nicht mehr: Der Kinderchor von Hans-Peter Merz erfreute die zahlreichen Gäste, die Kindergartenkinder hatten mit ihren Erzieherinnen Darbietungen einstudiert und zum längeren Verweilen gerade der jüngsten Besucher animierte die erstmals eingerichtete Bastelecke für Kinder.

Gemeinsame Mitteilungen „Entdecker sind auf der Spur der Barmherzigkeit“ Net-Camp 27. – 30. Juli 2016 Jesus sagt uns im Lukas Evangelium (6, 36): „Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist!“ Was das konkret bedeuten kann, haben wir in diesen vier Tagen gemeinsam erfahren. Auf der Entdeckungsspur waren neunundzwanzig tolle Kinder im Alter von fünf bis zwölf und sechs Teamleiter. Das Leben von Heiligen aus allen Kontinenten hat uns durch diese Tage inspiriert und begleitet. Darunter war auch Mutter Theresa. Das Stationsspiel um die Heiligkreuz Kirche brachte uns bei, dass es leibliche und geistliche Werke der Barmherzigkeit gibt. Und wir haben diese Werke gespielt. Aber nicht nur gespielt, sondern auch gelebt. Am Donnerstag haben wir die lieben alten Bewohner des Hauses Lukas besucht. Sie haben sich gefreut, uns beim Singen und Tanzen zuzuschauen. Am Freitag haben wir einen spannenden Ausflug nach Zwiefalten gemacht. Dort gibt es ein beeindruckendes Münster. Dieses Münster hat eine Heilige Pforte, vor der unsere Hl. Messe begonnen hat. Und… Jesus war unter uns. Nach dieser geistlichen Stärkung kam die Leibliche. Ein entspanntes Picknick. Von dort sind wir zur Wimsener Höhle, dem Wasser entlang gewandert. Ein wunderschöner Weg an einem wunderschönen Tag! Der Tag endete mit einer Lichterprozession in der Heiligkreuz Kirche mit einer anschließenden (freiwilligen) Beichtgelegenheit. Die rege Teilnahme an der Beichte erfreute uns. Samstag, nach dem gemeinsamen Gottesdienst, haben wir unsere

Theaterstücke den Eltern und Besuchern vorgetragen. Jedes Team spielte die Geschichte eines Heiligen. Die Heiligen waren und sind unsere barmherzigen Vorbilder. Während den Theaterproben setzten wir uns mit dem Leben der Mutter Theresa (Asien) oder auch mit dem vom Heiligen Augustinus (Afrika) auseinander. Das bewegte uns sehr. Jeder Kontinent war von einem/er Heiligen vertreten. Die Auftritte mündeten in freudigen Applause und einem gemütlichen Ausklingen bei Kaffee und Kuchen im Heiligkreuz Gemeindesaal. Ein paar Punkte über diese vier Tage sind noch zu erwähnen. Die Tollen Mahlzeiten, liebevoll vom Chef Herrn Timpf hergerichtet. Die abendlichen Fußballspiele, geführt von unseren Teamleitern Sebastian, Philipp, Katharina, Kim, Marcel und Tamo. Die tollen Lieder, die wir mit der Leitung von Veronika Rebhan gesungen haben. Die gemeinsamen Andachten mit unserem Pfarrer Gog. Die leckeren Plätzchen und Nussecken von Frau Straub. Und „last but not least“ die Frau Dichgans, die das Kindercamp nun zum achten Mal schon mit Leib und Seele organisiert und leitet. Bei diesem ganzen Team und bei allen hier nicht erwähnten Mithelfer möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Gott möge uns gewähren von seiner Barmherzigkeit weiterhin zu lernen und nächstes Jahr das Kindercamp zum neunten Mal zu erleben. Kevin Tamo Guemto

Gemeinsame Mitteilungen

Gemeinsame Mitteilungen Rückblick vom Seniorennachmittag St. Josef Hurrah, endlich wieder die Ausfahrt ins Blaue zum Picknick! Pfarrer Andreas Gog ließ es sich genauso wenig nehmen dabei zu sein, wie auch Isolde Weiss mit ihrem Akkordeon. So steuerte eine froh gelaunte Seniorenschar mit dem Bus Richtung Schömberg, bis des Rätsels Lösung das stets geheime Ziel- offensichtlich wurde: "Die Albvereinshütte" bei Schörzingen/Deilingen, am Fuße des Oberhohenbergs gelegen. Bei sommerlich heißer Temperatur warteten dort die Hüttenwirtsleute Maier bei bereits aufgebauten Tischen

und Bänken. Die Andacht wurde unter Wertschätzung der herrlichen Natur im Freien gehalten. Wie immer durfte Kaffee/Kuchen, Grillwurst und Salatbuffet und das abschließende Verdauungsschnäpsle genauso wenig fehlen, wie die gemeinsam gesungenen Lieder und so manches Gespräch in wohltuender Gemeinschaft. Eduard Flohr nahm die Gelegenheit war, sich vor der Sommerpause bei dem Team im Namen "Aller" zu bedanken und überreichte ein wunderschön von Elisabeth Böhnke gestaltetes Stoffherz mit Reißverschluß.

Gemeinsame Mitteilungen Senioren erklimmen die Bergwelt rund ums Klostertal Bei den beiden Seniorenfreizeiten des Klösterle – Vereins war einiges geboten. Die Teilnehmer besuchten beispielsweise den Sonnenkopf, auf dem verschiedene Wanderungen angeboten wurden und auf dem man anschließend auf der Sonnenterrasse bei Blasmusik den Tag gemütlich ausklingen lassen konnte. Weitere Ausflüge führten aber auch nach Bregenz an die Seepromenade, nach St. Anton ins Ferwalltal, oder auch nach Maria Bildstein, wo bei einem Picknick der herrliche Blick aufs Tal und auf den Bodensee genossen werden konnte. Ein Spaziergang durch Lech durfte auch nicht fehlen, sowie die schöne Busfahrt durch den Bregenzerwald, mit Zwischenstopp in

einer Käserei. Auch im Alpenhof kam keine Langeweile auf. Es wurde Gymnastik gemacht, gegrillt, gesungen und gespielt und das Tanzbein zu der Unterhaltungsmusik von verschiedenen Musikern geschwungen. Die Betreuer und das Küchenteam verwöhnten die zahlreichen Senioren jeweils 7 Tage lang „all inclusive“. Für das leibliche und gesellige Wohl war gesorgt und für die Seele gab es Mediationen und Gottesdienste. Durchweg waren die Senioren einig: wir kommen wieder, waren manche doch bereits schon über zehnmal dabei. Ein Bilderrückblick zu den Seniorenfreizeiten findet am Montag, den 10. Oktober um 14.00 Uhr in St. Hedwig statt. Eingeladen sind auch Neugierige, die sich für eine Freizeit interessieren.

Gemeinsame Mitteilungen Familienfreizeit Klösterle 2016 70 Gäste, zwei Wochen und ein Alpenhof, so sahen die Familienfreizeiten des Klösterle-Vereins heuer aus. In unserem gemütlichen Alpenhof in Vorarlberg verbrachten die Familien ein bis zwei Wochen. Was man in dieser Zeit in den Österreichischen Alpen alles machen kann? Der Klösterle-Verein bot täglich Wanderungen an. Die Ziele waren immer kindgerecht und ein Ausflug wert. Es ging in das Verwall-Tal bei St. Anton mit einem kleinen Stausee und einem riesigen Spielplatz, nach Lech an den Fischteich, wo selbst die kleinsten einmal selber Angeln durften oder einfach nur auf den Hausberg, den Sonnenkopf. Dort liegt das Bärenland, das mit über 20 Stationen viel Spaß und Abwechslung für kleine und große Kinder bietet. Doch auch im Haus selbst war Programm geboten. Täglich konnten die Kinder mit den Acht – ehrenamtlichen – Betreuern etwas unternehmen. Dabei wurden einmal Schmetterlinge gebastelt, Steine bemalt oder ein kunterbuntes Schwungtuch durch die Gegend geschwungen. Was natürlich auch nicht fehlen durfte war eine Schnitzeljagd: Die Kinder mussten Hinweise und so den Schatz, welcher aus Süßigkeiten bestand, finden. Traditionell gab es zum Ende der zwei Wochen wieder einen „Bunten Abend“ mit Programm zur Unterhaltung. Hier zeigten die kleinen ihren Eltern einen Tanz zum Kinderlied „Ich schenk dir einen Regenbogen“, oder aber eine Turneinlage und mehrere Sketche.

Mit einer Bildershow zur Freizeit und der Alpenhof-Hymne wurde der Abend beendet. Anschließend hatte man bis spät in die Nacht die Möglichkeit, bei guter Unterhaltung von Martin Wäschle, in geselliger Runde die Freizeit ausklingen zu lassen, denn was im Alpenhof immer wieder eine wichtige Rolle spielt: Die Gemeinschaft, die Freundschaft und das Zusammenleben.

---------------------------------------------Kinder- und Jugendfreizeit 2016 „Koi Zeit – Freizeit“ – unter diesem Motto stand die diesjährige Kinder- und Jugendfreizeit im Alpenhof St. Martin. Dort verbrachten fast 80 Kinder und Jugendliche ihre Ferien ganz ohne Eltern, dafür aber mit über 20 ehrenamtlichen Helfern, die die Kids bekochen und betreuen. Für die 13 Tage war wie immer auch ein großes Programm geboten: Zu Beginn der 2 Wochen durften die Kinder sich bereits am ersten Tag bei verschiedenen Spielen kennenlernen. Bei Cornhole – einem Spiel das aus dem amerikanischen kommt, hatten alle Kinder viel Spaß. Ziel des Spiels ist es, Maissäcke in ein Loch zu werfen. Außerdem ging es auf den Hausberg, den Sonnenkopf, wo verschiedene Wanderungen angeboten wurden – man konnte zur Wasserstubenalpe, einem kleinen Gipfel, dem Mutjöchle oder zu einem großen Aufstieg auf den Burtschakopf.

Gemeinsame Mitteilungen Bei den Sommerlichen Temperaturen durfte der Besuch des Naturfreibades in Klösterle natürlich nicht fehlen. Am Samstag ging es dann heiß her: Die Jungen und Mädchen, alle schick gekleidet, tanzten bei einer Open-Air Disco zu guter Musik von DJ Andreas Schramowski und feierten so richtig in den Sonntag, an dem es dann einen gemeinsamen Gottesdienst mit Diakon Thomas Vogler gab, in dem es unter anderem um den blinden Bartimäus ging, der sein Augenlicht von Jesus geschenkt bekam. Was im Alpenhof immer wieder eine wichtige Rolle spielt ist die Gemeinschaft. Beim Lagerfeuer saßen die 101 Kinder, Jugendliche und Betreuer zusammen und sangen ein paar alte Schlager Hits

die Betreuer

wie „Country Roads“ oder „Die kleine Kneipe“, aber auch sonst wurde abends zusammengesessen, Musik gemacht und gespielt. Wie in den vergangenen Jahren ging es am Mittwoch nach Laterns auf die Sommerrodelbahn und anschließend in die Bregenzer Innenstadt und an den Bodensee. Auch in der zweiten Woche war nicht weniger Programm geboten: Es gab eine Nachtwanderung, einen Stationslauf durch Danöfen und Wald und viele weitere lustige Angebote in der großen Alpenhof-Familie. Nach einem bunten Abschlussabend am Freitag kamen dann alle mit neuen Eindrücken, und natürlich neuen Freunden wieder nach Hause.

Gemeinsame Mitteilungen

Teilnehmer der Jugendfreizeit

in der Bürser Schlucht

Gemeinsame Mitteilungen Vom Rossberg Ich schreibe diesen Bericht Mitte September, am ersten Schultag. Da haben wir noch hochsommerliches Wetter, und für die nächsten Tage ist eine weitere Hitzewelle angesagt. Trotz allem muss ich weit voraus blicken in die kühlen, herbstlichen Monate Oktober und November bis zum ersten Adventswochenende. Das ist viel verlangt. Aber ich tue es mit den feinen Zeilen von Theodor Fontane: "O trübe diese Tage nicht, Sie sind der letzte Sonnenschein, Wie lange, und es lischt das Licht Und unser Winter bricht herein. Dies ist die Zeit, wo jeder Tag Viel Tage gilt in seinem Wert, Weil man`s nicht mehr erhoffen mag, Dass so die Stunde wiederkehrt." Immerhin blicken wir auf dem Rossberg auf einen lebendigen Sommer zurück. Ich kam einmal an einem gewöhnlichen Tag um die Mittagszeit mit dem Fahrrad oben vorbei und staunte: Der Platz wimmelte von zahlreichen spielenden und fröhlich lärmenden Kindern und ihren Müttern. Da hatten sich die Anstrengungen gelohnt, dass alle beschädigten Spielgeräte noch zum Ferienbeginn repariert worden waren und für die Kinder bereit standen. Eine besondere Attraktion bietet neuerdings auch der Stall: Das Hühnervolk.

Es ist auf acht Hennen angewachsen. Drei von ihnen legen schon. Der Häuptling aber ist ein stolzer Hahn, Caruso. Seinetwegen werden vermehrt Stallführungen gewünscht. Und Caruso lässt sich von Christa Gottschling auf den Arm nehmen, und die Kinder können ihn streicheln. Er ist schnell ihr Liebling geworden. Im Herbst gibt es wieder so manchen Leckerbissen. Als erstes das Kirbefest. Es steigt am Samstag, 15. Oktober, ab 15 Uhr. Da freuen sich die Kinder auf‘s Rübenschnitzen. Und bei lustiger Siegerehrung wird der schönste Rübengeist prämiert. Die Rüben sind auch diesmal im Rossberggarten selber gezogen, und sie mussten in der langen Trockenheit reichlich gegossen werden. Auch für Leib und Seele wird allerlei geboten: Kaffee und Kuchen, auch Zwiebelkuchen mit Suser, Punsch und Kinderpunsch, dann auch Kürbissuppe und am Abend - es ist länger geöffnet - Wurstsalatvesper. Zum Abschluss gibt es die Fackelwanderung zum Riesenfeuer und die Geistergeschichte, auf die Jung und Alt gespannt sind. Übrigens: Kuchenspenden sind willkommen. Nächster Höhepunkt ist das Martinsfest. Es ist am Freitagabend am 18. November Da treffen sich die Kinder mit ihren Familien um 17 Uhr am Parkplatz zum Martinsumzug.

Gemeinsame Mitteilungen

Sie ziehen mit ihren Laternen durch den Wald und treffen am Spielplatz auf St. Martin hoch zu Ross und erleben, wie er einem Armen aus der Not hilft. Im Haus warten dann Kinderpunsch und Glühwein mit Laugengebäck. Und am großem Lagerfeuer klingt das Fest aus.

Im Herbst Die Nebelfrau schleicht träge durch die Täler. Wenn Früchte reifen, Rosen still verblüh´n setzt Sonnenlicht nur spärliche Akzente auf späte Blüten und verblasstes Grün. Der Ahorn rüstet sich jetzt für den Winter,

Letzter Höhepunkt ist das TierpflegerWochenende. Es ist wie immer am ersten Advent, 26. und 27. November.

bald dämpft sein welkes Laub den schweren

Die Tierpfleger-Gruppe lädt ein und übernimmt den Hausdienst in der adventlich geschmückten Stube. Dort werden neben leckeren Speisen auch selbstgebackene Gutsle und Bastelarbeiten angeboten. Wir laden herzlich ein. Und mit dem Besuch honorieren wir dann auch die treuen Dienste der jugendlichen Mitarbeiterinnen und ihrer Betreuerin Christa Gottschling.

auf seinem Weg, wer weiß wohin, betritt.

Danach geht der Rossberg in die Winterruhe. Über Dezember und Januar bleibt er geschlossen. Peter Berner

Schritt des Menschen, der die herbstlich bunten Wälder,

Heuballen liegen auf den Stoppelfeldern. Der Landwirt bringt jetzt seine Ernte ein. Herbstlaub und Kürbis schmücken Tür und Fenster. In offnen Flaschen gärt der junge Wein. Die Wandervögel ziehen in den Süden. Der Igel sorgt für seinen Winterspeck. Eichhörnchen sammeln Nüsse und Bucheckern und horten sie im sicheren Versteck. Die Malve glänzt in ihrer zarten Schönheit. Der Herbst hat sie zu seiner Ros´ erwählt. Im Abendwind klingt kühl das Lied des Jahres, dem jetzt nur noch die letzte Strophe fehlt.

Gemeinsame Mitteilungen

Einladung zum Patientennachmittag Die Sozialstation veranstaltet am Dienstag, 11. Oktober 2016 für die Patienten, Angehörigen und Freunde der Sozialstation einen „Patientennachmittag“. Wie bereits in den letzten Jahren beginnen wir um 14.00 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Hedwig. Anschließend ab ca. 15.00 Uhr treffen wir uns im Saal von St. Hedwig zu Kaffee und Kuchen. Für gute Unterhaltung ist gesorgt.

Die Schwestern der Sozialstation möchten mit Ihnen zusammen diesen Nachmittag verbringen. Über Ihr Kommen freuen sich Die Mitarbeiter/innen der Sozialstation St. Vinzenz

Ansprechpartner in den Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit V der Ebinger Gemeinden St. Josef, Heilig-Kreuz und St. Hedwig Leitender Pfarrer Andreas Gog Kastanienstraße 5, Albstadt-Ebingen Tel.: 2125, Fax: 5 58 98

Hausmeister Hl.-Kreuz und Marienheim Gerhard Timpf, T.: 0173-9592078

[email protected] www.stjosef-albstadt.de

Kirchenpflege/Verwaltungszentrum Berthold Stroppel, Aug.-Sauter-Str. 21 Tel.: 4885, Fax: 591 061 Mo. - Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr Mo. - Do.: 14.00 - 16.00 Uhr

Pater McDonald Kelechi Beim Kloster 7, Margrethausen Tel.: 971 523 [email protected] www.stmargareta-albstadt.de

Diakon Thomas Vogler Danneckerstr. 4, Albstadt-Ebingen Tel.: 7 18 69, Fax: 7 15 10 [email protected] www.sthedwig-albstadt.de

Diakon Michael Weimer Am Schloß 8, Lautlingen Tel.: 763 869, Fax: 7 13 54 [email protected] www.stjohannes-albstadt.de

Gemeindereferentin Maria Brodowski Danneckerstr. 4, Albstadt-Ebingen Tel.: 7 18 69, Fax: 7 15 10 [email protected]

Pfarrbüro Hl. Kreuz, Ingrid Hartmann Mo.+ Do. 8.30 - 12.00, Di. 13.30 - 16.30 Tel.: 4386, Fax: 590 941

[email protected]

Sparkasse Zollernalb, IBAN: DE62 653 512 60 0062 411 644 BIC: SOLADES1BAL Kindergarten St. Josef Angelika Lüttin, August-Sauter-Str. 15 Tel.: 4210, www.kiga-stjosef-albstadt.de Kindergarten Heilig Kreuz Maria Bühler, Herderstr. 87,Tel.: 34 68 Sozialstation St. Vinzenz und Nachbarschaftshilfe Regina Grünwald, Schalksburgstraße 130 Tel.: 72772 [email protected] www.st-vinzenz-albstadt.de

Caritas-Zentrum Albstadt Claudia Münz-Angst, Aug.-Sauter-Str. 21 Tel.: 95732-0 / tgl.: von 8:30 - 12:00 Uhr Ökumenische Hospizgruppe Albstadt Tel.: 0151-50415292

[email protected] www.heilig-kreuz-albstadt.de

Kroatische Gemeinde Ebingen Pfarrer Bozo Polic, Tel.: 0171-8381899

Pfarrbüro St. Hedwig, Roswitha Schadowski Montag – Donnerstag von 7.30 - 12.45 Uhr Samstag von 7.30 – 12.45 Uhr Tel.: 7 18 69, Fax.: 7 15 10

Italienische Gemeinde Pfarrbüro Ines Francesca Basciano Di. – Do. 9.00 – 12.00 / Tel.: 07432-3392 Rossberghaus - Tel.: 51110

[email protected]

Telefonseelsorge - Tel.: 0800-1110111

Gemeindezentrum Tel.: 971 561

Psychologische Beratungsstelle Tel.: 134 180

Pfarrbüro St. Josef, Ingrid Hartmann Di. + Mi. + Fr. 8.30 – 12.00 Uhr Tel.: 2125, Fax: 5 58 98 [email protected]

Marienheim-Lädle Mo. + Di. + Do. 14.00 – 18.00 Uhr Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr Fr. Schmidt, Tel.: 07431 - 9 353 895 [email protected] www.Marienheim-Laedle.de