Vielfalt von Versorgungsformen. als Antwort auf den demografischen Wandel

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel 16 - Statusbericht der Stadt Bielefeld - STELLUNGNAHME 16/2050 A01 Vielfa...
22 downloads 1 Views 2MB Size
Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel 16

- Statusbericht der Stadt Bielefeld -

STELLUNGNAHME

16/2050 A01

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

Quelle: Bielefeld Marketing GmbH 1

Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Versorgungsengpässe? Entwicklung der Versorgung der Pflegebedürftigen 2003 – 2011 Inanspruchnahme von Pflegeversicherungsleistungen Vielfalt an Versorgung in Bielefeld Abgrenzung ambulant – stationär Versorgungssicherheit im Quartier Die Bielefelder Strategie Kommunale Pflegeplanung Kontakt

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

2

Quelle: eurotransport.de

Versorgungsengpässe?

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

3

Bielefeld

Entwicklung der Versorgung der Pflegebedürftigen 2003 – 2011 4.000

Amt für soziale Leistungen - Sozialamt -

------ ----- -------------- ----- -------------- ----- -----------------

______ ~ Pflegege ld

3.800 3 .600 3.400

______________________________ ~ stationäre Pflege

3.200 3.000 2.800

-

ambulante Pflege

2 .600 2.400

------------------------------------- ----------------------------

2 .200

----------- ----- -------------- ---

2.000 L_--",,===~~~ 2003

2005

_______________ 2007

2009

2011

Quelle: Bielefelder Pflegeberichte, Pflegestatistik 2011, Stadt Bielefeld, Büro für integrierte Sozialplanung und Prävention

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

4

Bielefeld

Inanspruchnahme von Pflegeversicherungsleistungen

Amt für soziale Leistungen - Sozialamt -

100%

• stationäre Pflege

• ambulante Pflege

• Pflegege Id

2003

2005

2007

2009

2011

Quelle: Bielefelder Pflegeberichte, Pflegestatistik 2011, Stadt Bielefeld, Büro für integrierte Sozialplanung und Prävention

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

5

in Bielefeld … Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

Quelle: B. Kasper aus pixelio

Vielfalt …

6

Vielfalt in Bielefeld

ambulante

Geriatrie

Demenz-WG

Tagesklinik Begegnungszentren

Andere Verrichtungen

Nachbarschaft Zuhause

Pflegedienste

Pflegestützpunkt mobil

Service-Wohnen

Initiative

Bielefelder Modell

Wohncafe

Tagespflege Wohnberatung

teilstationär Versorgungssicherheit

SeniorenHandwerkerdienst

stationär

MSD Plus

ambulant

Essen auf Rädern

Wohnprojekte

Quartiersorientierung Selbsthilfe

Demenz- ServiceZentrum Ambulant Betreutes Wohnen Pflegewohngruppe Nachbarschaftliche Netzwerke Betreuung Pflegeheim

Angehörigengruppen

Kurzzeitpflege

Hausnotruf

Dezentrale Beratungsangebote

PflegeStützPunkt

Nachtbereitschaft

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

7

ambulant

stationär

Versorgungssicherheit im Quartier Das Wohnungsunternehmen sorgt für …

• barrierefreie Wohnungen/ Wohnprojekte in entsprechendem Wohnumfeld • Wohncafé als Treffpunkt für gemeinsame Mahlzeiten und andere Aktivitäten • Bereitstellung/ Vermietung von Funktionsräumen • Sicherheit durch Dauermietvertrag

• Auswahl eines kompetenten Kooperationspartners für das Serviceangebot • regelmäßigen Austausch mit dem Kooperationspartner zur Sicherung und Weiterentwicklung des Konzeptes

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

9

Versorgungssicherheit im Quartier Der jeweilige Kooperationspartner (Pflegedienst) bietet an … • • • • • • • • • • • • •

Servicestützpunkt Beratung Versorgungssicherheit rund um die Uhr Grund- und Behandlungspflege Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung Verhinderungspflege und Familienentlastungspflege Niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote Gästezimmer Förderung von Selbst- und Nachbarschaftshilfe Begleitung von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern Organisation und Begleitung von Freizeitaktivitäten, Hobbies etc. Förderung und Begegnung der Generationen bzw. der Nachbarschaft ……..

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

10

Die Bielefelder Strategie Quartiersnahe Versorgungskonzepte werden befördert durch ….

• den politischen Konsens: „ambulant vor stationär“ – kein Ausbau stationärer Kapazitäten • Visionen und Überzeugungen – „präventiv vor kurativ“

• ressortübergreifende Zusammenarbeit • kooperative Arbeitsstrukturen • Absprachen und Routinen

• Ausnutzen von Spielräumen • positive Streitkultur • ein umfassendes Dienstleistungsverständnis ambulanter Dienste

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

11

Kommunale Pflegeplanung integriert

vermittelnd

Personen -orientiert

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

12

Kontakt

Wissen was läuft, damit es leichter geht! 

Stadt Bielefeld Amt für soziale Leistungen, - Sozialamt – Niederwall 23 33602 Bielefeld Gisela Krutwage, Tel. 0521 / 51 6558, [email protected]



www.bielefeld.de und www.bielefeld-pflegeberatung.de

Vielfalt von Versorgungsformen als Antwort auf den demografischen Wandel │Gisela Krutwage – 500.3 │ Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung

13

Suggest Documents