VG-Nachrichten Pfaffing

VG-Nachrichten Pfaffing An alle Haushalte Gemeinde Albaching Gemeinde Pfaffing Mitteilungen aus der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing Ausgabe Janua...
Author: Tomas Kalb
5 downloads 0 Views 3MB Size
VG-Nachrichten Pfaffing

An alle Haushalte

Gemeinde Albaching

Gemeinde Pfaffing

Mitteilungen aus der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing Ausgabe Januar 2017

Vorwort Albaching feierte 30 Jahre Theater – 20 Jahre mit Musik! Und drei Jahrzehnte lang nur ein Vorsitzender: Sebastian Friesinger

Runde Geburtstage in Albaching: Dort feierte der Theaterverein jetzt sein 30-jähriges Bestehen. Unzählige Theaterstücke gingen seit den Anfangstagen über die Bühne. Seit 20 Jahren gibt es zudem die Musik-Sparte beim Verein. Hunderte von Musikschülern wurden seither unterrichtet. Eine Seltenheit bei den heimischen Vereinen: Seit der Gründung 1986 gab es nur einen einzigen Vorsitzenden – Sebastian Friesinger. Sein drei Jahrzehnte langes ehrenamtliches Engagement würdigten bei der Feier im Bürgersaal Albachings Bürgermeister Franz Sanftl und Zweiter Bürgermeister Rudi Schreyer. Aus Nah und Fern waren sie zusammen gekommen – die Laiendarsteller früherer Jahre, die Darsteller von heute, die Musikanten, Musiklehrer und viele weitere Mitglieder des Theater- und Musikvereins Albaching. Zusammen mit den „Vier Hinterberger Musikanten“ ging es in einem kleinen Kirchenzug Richtung Pfarrkirche, wo man mit Pfarrer Josef Huber einen Jubiläumsgottesdienst feierte – natürlich nicht, ohne der verstorbenen Vereinsmitglieder zu gedenken. Im Bürgersaal ließ man sich dann eine zünftige Brotzeit schmecken. Vorsitzender Sebastian Friesinger blickte zurück – auf die Zeit von den Anfängen des Theatervereins beim „Edhofer“ und im Saal vom Gasthaus Sewald über die Jahre in der Alpicha-Halle bis zum jetzigen Aufführungsort, dem Bürgersaal. Der feierliche und rundum gelungene Abend wurde musikalisch von den „Vier Hinterberger Musikanten“ begleitet, die den Saal immer wieder zu Beifallsstürmen hinrissen. rd Unser Foto: Sebastian Friesinger (Zweiter von rechts) mit seinen Stellvertretern Peter Pfitzmaier (rechts) und Herbert Binsteiner (links). Zum Gratulieren kamen die Bürgermeister Franz Sanftl (Mitte) und Rudi Schreyer.

Impressum Gemeinsame Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing Schulstraße 3 · 83539 Pfaffing Die Druckerei Schimansky & Weinbeck eK Albachinger Straße 2a · 83539 Forsting Telefon: 0 80 94 / 90503-0 Telefax: 0 80 94 / 90503-29 E-Mail: [email protected] Verantwortlich für den Inhalt: Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing

Weiterer redaktioneller Inhalt: Die Druckerei Schimansky & Weinbeck eK Redaktionelle Mitarbeit: Renate Drax Auflage: 2.200 Stück Druck: Die Druckerei Schimansky & Weinbeck eK Forsting Die VG-Nachrichten erscheinen zum Monatsanfang und werden kostenlos an sämtliche Haushalte der Mitgliedsgemeinden verteilt.

Anzeigen- und Redaktionsschluß für Feb. 2017: Montag, 16.01.2017 VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -2-

Aus dem Pfaffinger Gemeinderat Die Effizienz der Verwaltung stand zur Diskussion, als es um die Rechnungsprüfung aus dem Jahr 2015 ging. Unter dem Vorsitz von Gemeinderat Christian Rosenauer (ÜWG) prüften Martin Asböck (FWFR), Monika Kaspar (UBG) und Günther Tarantik (FWF) stichprobenartig Buchungsvorgänge. Es gab keine Beanstandungen. Nur am Arbeitsablauf sah der Ausschuss Optimierungspotential, wie Christian Rosenauer mitteilte. So erhalte der Bürgermeister sämtliche Rechnungen bereits beim Posteingang, leite sie dann an die zuständigen Mitarbeiter weiter und zeichne später die Bezahlung ab. Wäre es da nicht sinnvoller die Geschäftsleitung bzw. Kämmerei mit der Unterzeichnung der entsprechenden Anordnungen bis zu gewissen Obergrenzen zu beauftragen, fragte er. „Muss der Bürgermeister wirklich eine Anordnung von sechs Euro unterschreiben?“

Aufgrund des besseren Überblicks

Das sahen die Betroffenen anders. Bürgermeister Lorenz Ostermaier entgegnete zuerst, dass ihm das nichts ausmache, weil das Wesentliche dabei der Überblick zu Vorgängen in der Gemeinde sei, den möchte er sich gerne erhalten. Auch für seinen Amtskollegen in der Verwaltungsgemeinschaft, den Albachinger Bürgermeister Franz Sanftl, konnte er sich ein anderes Vorgehen kaum vorstellen.. Aber man werde ihn fragen, versicherte Ostermaier. Auch der Zweite Bürgermeister Tobias Forstner (ÜWG) hob hervor, dass er sich dadurch erheblich besser orientieren könne, wenn er vertretungshalber in der Verwaltung sei. Ihm selbst sei der Begriff Effizienz von seiner Arbeit her vertraut, aber in der Gemeindeverwaltung würde auch er es dabei belassen.

Besser ablesen als schätzen

Eine weitere Anmerkung betraf die Ablesung der Wasserzähler. So sollte, um größere Ungenauigkeiten zu vermeiden, nur einmal geschätzt werden, falls der Verwaltung

der Zählerstand von den Bewohnern nicht gemeldet werde. Danach komme ein Mitarbeiter der Gemeinde ins Haus und schaue selbst nach, berechne diesen Aufwand aber nach Stundenlohn. Immerhin seien im Jahr 50 bis 80 Haushalte davon betroffen, erfuhren die Räte. Die dritte Textziffer befasste sich mit der Kostendeckung in der Abwasserbeseitigung. Dafür waren 279.000 Euro aufzubringen, unter Berücksichtigung der Einnahmen erwirtschaftete die Gemeinde einen Überschuss von 12.800 Euro. Damit steigt deren Rücklage auf 86.000 Euro. Im Gesamthaushalt der Gemeinde gab es einen Überschuss von 973.000 Euro. Der Verwaltungshaushalt erreichte einen Umfang von 5,6 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 4,6 Millionen Euro. Schulden in Höhe von 2,8 Millionen Euro stand eine Rücklage mit vier Millionen Euro und Sonderrücklagen mit 306.000 Euro gegenüber. Einstimmig entlastete der Gemeinderat per Beschluss die Verwaltung.

Hundesteuer monatlich

Eine Änderung gibt es bei der Hundesteuer. Ab kommenden Jahr ist eine monatsweise Abrechnung möglich, nicht mehr eine jährliche. Der erste Hund kostet 2,50 Euro im Monat, jeder weitere 6,25 Euro. Das sei „gerechter“, stellte Bürgermeister Lorenz Ostermaier fest, der Gemeinderat sah das genauso und stimmte der Änderung zu.

Ja zur Umsatzsteuer

Soll die Gemeinde das neue Umsatzsteuerrecht anwenden oder nicht? Emmerich Zettl von der Brannenburger Kanzlei „Drexler & Partner“ half, dem Gemeinderat diese Frage zu beantworten. Der Fachmann gab einen Überblick darüber, was sich ab dem kommenden Januar ändert, nämlich, dass verstärkt zu unterscheiden sei, ob eine Gemeinde Aufgaben wahrnimmt, die etwa in Konkurrenz zu einem privaten Unternehmen stehen könnten oder nicht. Als Beispiel nannte er das Ferienprogramm und den Kindergartenbus. Oder ob es sich andererseits um hoheitliche Aufgaben handelt, die niemand anderer erledigen kann, darunter das Meldeamt mit Pass-Wesen. Stehe eine Gemeinde in Konkurrenz, sei sie unternehmerisch tätig und damit generell umsatzsteuerpflichtig,

Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................................................................................ 2 Impressum............................................................................................................................................ 2 Aus dem Pfaffinger Gemeinderat............................................................................................................... 3 Gemeinde Pfaffing.................................................................................................................................. 6 Aus dem Albachinger Gemeinderat............................................................................................................ 8 Gemeinde Albaching............................................................................................................................... 8 Hinweise aus der Verwaltungsgemeinschaft.............................................................................................. 10 Kath. Pfarrei informiert......................................................................................................................... 10 Evang.- Luth. Pfarrei informiert.............................................................................................................. 13 Meldungen.......................................................................................................................................... 14 Sport.................................................................................................................................................. 19 Service-Seite....................................................................................................................................... 26 Termine.............................................................................................................................................. 27

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -3-

was mit der Gesetzesänderung vorrangig angenommen werde. Damit müsse sie auf ihre Leistungen Umsatzsteuer erheben und an das Finanzamt abführen, darf aber andererseits selbst gezahlte Umsatzsteuer aus Rechnungen von dieser Steuerschuld abziehen. Nach einiger Abwägung und auch auf Rat der Kanzlei entschied sich der Rat einstimmig dafür, das neue Recht anzuwenden.

Außenanlagen der Schule

Zur Gestaltung der Außenanlagen bei der Schule beriet das Gremium über einen Vorschlag des hiesigen Architektenbüros Eik Kammerl. Weitgehend bleibe dabei alles erhalten wie es sei, es ging nur um Details. So soll auf der Südseite des Pausenhofs der Gehweg bis zum neueren Teil der Schule führen, und beim zu erneuernden Parkplatz sei mehr Raum für die einfahrenden Busse zu schaffen. Die reine Parkfläche bestehe aus Rasengittersteinen, die Entwässerung erfolge über den Grünstreifen. Zunächst ungeklärt war, ob der südlich angrenzende Kiesparkplatz ebenfalls umgebaut wird, doch lediglich die Einfahrt sei zu asphaltieren. Ein Verbindungsweg führe zum anderen Parkplatz. Gemeinderätin Elisabeth Gralka (UBG) bemerkte, dass der Asphalt auf dem Parkplatz ideal für jugendliche Skater sei, die das gerne nutzen, Rasengittersteine seien dabei hinderlich. Eine Anregung gab es zum neueren Teil der Schule in Form einer Rampe für Rollstuhlfahrer. Auf der Nordseite sind fünf Bäume mit kugelförmiger Krone vorgesehen. Weitere Details betrafen Bodendecker und Gebäudeübergänge der Schule. Den Rektor-Ludwig-Weg möchte die Schulleitung am liebsten sperren, weil dort fahrende Autos zu gefährlich für die Kinder seien. Das sei aber schwer möglich, erklärte der Bürgermeister, dort befinden sich Vereinsheime und die Biomasse-Heizung, die regelmäßig zu beliefern sei. Gewünscht wurde beim Sportplatz ein zusätzlicher Sandkasten und Bänke.

Mit Ladesäule

Eine Ladesäule für elektrische Autos sei am Parkplatz auch denkbar. Als Vorbild dafür nannte der Bürgermeister das Albachinger Modell, das viele Autotypen in einer halben Stunde aufladen kann. Allerdings koste das 65.000 Euro, wobei es der Nachbargemeinde gelang, durch Verzicht auf Details, sowie durch den Erhalt eines Zuschusses und Eigenleistung die Kosten zu senken. Für Pfaffing ermittelte die Verwaltung 67.000 Euro. Möglich sei auch hier ein Zuschuss, dazu möchte die Verwaltung noch mehr Informationen einholen. Der Gemeinderat war grundsätzlich dafür. Im nächsten Schritt sollen auch Kosten ermittelt werden. Bebauungspläne sind zu ändern. Der erste betraf ein Grundstück an der Hauptstraße für zwei Mehrfamilienhäuser mit Aufzug und Tiefgarage. Das Landratsamt hatte kleinere Anmerkungen zu den Abstandsflächen und der Firstrichtung. Das sei in der Begründung städtebaulich zu rechtfertigen. Das war kein Problem, und der Plan ist anschließend einstimmig als Satzung beschlossen worden und tritt damit in Kraft.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -4-

Apfelbäume düngen

Bei der Erweiterung des Bebauungsplanes „RettenbachMitterfeld“ waren 14 Behörden beteiligt worden. Die Bauabteilung des Landratsamtes verlangte für das Haus, dessen „bauliche Nutzung“ darzustellen. Nicht einverstanden war der Rat hingegen mit dem Hinweis der Unteren Naturschutzbehörde, auf Düngung der Obstbäume zugunsten einer „artenreichen Blumenwiese“ zu verzichten. Das sei auch so möglich, warf Bürgermeister Lorenz Ostermaier ein, denn man wolle auch einmal dort Obst ernten. Zumal die Gemeinde auch schon eine gegenteilige Auskunft von Behörden erhalten habe. Keine Einwände gab es gegen die erste Mahd am 15. Juli und dass 20 Prozent dieser Fläche Wechselbrache werden. Das bedeute, dass stets für ein Jahr ein anderes Fünftel der Fläche unberührt bleibe. Das Wasserwirtschaftsamt empfahl aufgrund der zunehmenden Regenmengen, das Erdgeschoss 25 Zentimeter über dem Gelände zu platzieren und Keller wasserdicht zu gestalten. Von den Antragstellern des Einfamilienhauses gab es den Wunsch nach einem anderen Grundriss zugunsten einer Garage. Auch das war kein Problem für den Gemeinderat. Nun wird diese Änderung noch einmal ausgelegt.

Landwirtschaft in Graben

Für den Gemeindeteil Graben existiert ein Antrag für eine Außenbereichssatzung. Dabei geht es erst einmal darum, eine bestehende Halle zu erweitern. Das sei auch mit dem Landwirtschaftsamt bereits angeschaut worden, berichtete Bürgermeister Lorenz Ostermaier. Zusammenfassend lagen drei Varianten vor, eine eng um die vorhandene Bebauung gefasst und deshalb mit „den meisten Erfolgsaussichten“. Die weiter gefassten Grenzen fallen ab hin zu „geringen Erfolgsaussichten“. Eine neue Siedlung liege grundsätzlich nicht im Interesse der Gemeinde, erklärte der Bürgermeister, denn die Infrastruktur sei nicht ausreichend. Trotzdem würde ein Anbau die Optik der Halle verbessern, stellte Zweiter Bürgermeister Tobias Forstner fest, aber gerade das benötige den größeren Geltungsbereich. Zur Sprache kam dabei ein „100-Quadratmeter-Privileg“ für Landwirte, wonach überbaut werden dürfe, und die Frage von Monika Kaspar (UBG), ob denn dort überhaupt Landwirtschaft betrieben würde. Der anwesende Antragsteller unterstrich das mit der Feststellung, dass sich Traktoren in der bestehenden Halle befänden. Im nächsten Schritt möchte die Verwaltung mit dem Landratsamt klären, welche der drei Geltungsbereichs-Varianten zum Zug kommen könnten.

Plakate eindämmen

Die Gemeinde bringt eine Plakatierungsverordnung auf den Weg. Bereits im Frühjahr lag für Forsting ein Antrag auf dem Tisch, bei dem es um die Aufstellung von vier großen und beleuchteten Werbetafeln im Bereich der Forstinger Fürstenstraße ging. die Firma „ILG-Außenwerbung“ möchte die jeweils dreieinhalb mal zweieinhalb Meter großen Tafeln aufstellen. Der Bauausschuss lehnte

ab – zu groß, zu dominant –, und der Gemeinderat stellte das zurück. Nun sei es an der Zeit, erklärte Bürgermeister Lorenz Ostermaier, die Frage zu klären, ob diese Plakattafeln einfach zu groß seien oder ob die Plakatiererei im Gemeindegebiet grundsätzlich einzudämmen sei. Dem voraus ging eine Anfrage beim Bayerischen Gemeindetag zu diesem Thema und die Antwort lautete, dass es im Gewerbegebiet nur einen geringen und auch bei der Forstinger Tankstelle gar keinen Bedarf zu einer Gestaltung gebe und es vielmehr im Interesse der Firmen liege, dort im Gewerbegebiet zu werben. Zumal Werbung an sich schon ein Gewerbe sei. Sollte der Gemeinderat das ändern wollen, seien Plätze für Plakatwände auszuweisen und die Einhaltung zu kontrollieren. Dabei wusste Gemeinderat Günther Tarantik (FWF), dass Plakate auf privatem Grund dennoch möglich seien. Trotz des Aufwands sprach sich etwa Gemeinderat Gerhard Feckl (ÜWG) für eine Verordnung aus, denn das lenke auch Autofahrer ab. Gemeinderat Josef Niedermeier (FWF) fragte, ob das „wirklich ein Problem ist?“ und stimmte dagegen. Die Mehrheit fand es aber besser, die Zahl der Plakatständer einzudämmen, so dass die Verwaltung einen Entwurf einer Plakatierungsverordnung erstellen möge.

Ruhe am Sportplatz

Schon fast für Empörung im Rat sorgte im Sommer der Antrag eines Sportplatzanwohners, den Kinderlärm sonntags einzudämmen. Nun, berichtete Bürgermeister Lorenz Ostermaier, hätten sich die Wogen geglättet und es habe ein gemeinsames Gespräch mit dem Sportverein und dem Beschwerdeführer gegeben. Darin sei zum Ausdruck gekommen, dass der Verein wenig Einfluss habe, weil er nur zu einem kleinen Teil der fraglichen Zeit den Platz benutze. Trotzdem würden die Übungsleiter des Vereins dahingehend sensibilisiert werden, unnötigen Lärm zu vermeiden. Vielmehr handele es sich um Kinder und Jugendliche, die sich dort treffen und bei denen es offenbar mittags und auch nachts etwas lauter zugehe. Das möchte man beobachten und wo es möglich ist, miteinander sprechen und sich in ein paar Monaten wieder treffen. Die Gemeinde sei gebeten worden, außervereinsmäßigen Sport „einzudämmen“, aber klar sei auch, dass der Sportplatz nicht gesperrt werden könne.

Neue Kirchenorgel

Die Pfarrkirchenstiftung plant die Anschaffung einer neuen Orgel im Wert von 225.000 Euro. 155.000 Euro bringt der Antragsteller selbst auf, 20.000 Euro steuert voraussichtlich das Ordinariat zu, so dass unterm Strich eine Lücke von 50.000 Euro bleibt. Die hofft man, mit Spenden von Firmen und einem Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 20.000 Euro zu schließen. Dabei kam die Frage auf, ob dieser Zuschuss alleine den Katholiken zugute komme. Das sei aber nicht der Fall, weil zum einen die Kirche auch von evangelischen Gläubigen genutzt werde und zum anderen Konzerte für Jedermann darin stattfänden. Einig war sich der Rat, dass die Summe zu hoch

sei. Während die Hälfte bei Stimmengleichheit nicht zum Zug kam, fanden 5000 Euro eine Mehrheit. Der Rosenheimer Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes kämpft offenbar mit den Ausgaben für den neuen Digitalfunk. Während dieser Bereich bei den Hauptamtlichen ausgestattet würde, gebe es bei den Ehrenamtlichen offenbar eine Lücke, die von den 46 Gemeinden im Landkreis mit jeweils 1500 Euro geschlossen werden sollte. Eine Umfrage bei den Nachbargemeinden ergab jedoch keine Bereitschaft dazu, so dass man mit der Hälfte der Summe „einen guten Willen zeigt“, so Bürgermeister Lorenz Ostermaier.

Ratgeber fertig

So gut wie fertig ist der neue gemeindliche „Ratgeber für Senioren und Behinderte sowie alle Bürgerinnen und Bürger“. Der Druck stehe bevor, erklärte der Bürgermeister, dann werde er verteilt. Josef Rester als Sprecher des Senioren- und Behindertenbeirats wünschte sich abschließend, dass es bei dem ursprünglichen Namen „Senioren- und Behindertenratgeber“ bleibe und nicht ein Ratgeber für alle Bürger werde, denn das gehe „an der Zielsetzung vorbei“. Diesem Wunsch schloss sich der Rat aber nicht an. Gefreut hat sich der Rat über die Zusage der Bürgerhilfe, die Hälfte der Kosten zu übernehmen. Bekanntgegeben wurden Details aus der „Zwölften Fortschreibung des Regionalplanes der Region“ und daraus die Punkte, die für Pfaffing von Bedeutung sind. Festgeschrieben sei darin der Ausbau der Bahnverbindung mit Elektrifizierung, eine Ortsumfahrung von Forsting und der Ausbau der B15-neu.

Teures Asphaltieren

Schon mehrmals diskutierte der Gemeinderat über eine Asphaltierung der Kiesstraße von Filzen nach Neuhäusl. auch diesmal kam das Gremium zu dem Entschluss, dass es viel zu teuer sei. Grundlage waren Anträge der Familien Gigglinger und Perl. Um zwei Abschnitte dreht es sich, einmal mit Staubfreimachung und einmal mit Asphaltierung. Schon mehrmals, zuletzt 2009, sei eine Aufstufung zu einer Gemeindeverbindungsstraße beantragt worden, jedoch verweigerte das Landratsamt seine Zustimmung, erklärte Bürgermeister Lorenz Ostermaier. Er verwies auch auf eine frühere Straßenverlegung zugunsten des Anwesens „Filzen 1“, wobei man auch eine bessere Straßenbreite erhalten habe. Das sei recht teuer gewesen und zum größten Teil von der Gemeinde bezahlt worden. Grundsätzlich, so ist in der Sitzung festgehalten worden, seien die Anlieger zum Unterhalt des derzeitigen öffentlichen Feld- und Waldweges selbst verpflichtet. Ein Ausbau sei zu teuer. Denn benötigt würde dafür weiterer Straßengrund auf einer Länge von 550 Metern, sowie ein Unterbau. Nicht von allen Anliegern erhalte man den Grund, und man schaffe dadurch weitere Bezugsfälle für ähnliche Wege. Unterm Strich bleibe, dass nur zwei Familien dadurch einen Nutzen hätten, indem sie eine zweite Zufahrt bekämen, und die Landwirte erhalten eine sanierte Straße. Gerade aufgrund der Landwirte müsste die

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -5-

Straße auch „sehr massiv“ gebaut werden. Das ergebe Kosten von 132.000 Euro. Ein anderer Nebeneffekt sei, dass auf einer geteerten Straße schneller gefahren würde. Das sei vor allem im Wald kein willkommener Zustand. Der Gemeinderat entschloss sich daher, alles zu belassen, zumal diese Wege bereits bevorzugt durch die Gemeinde befahrbar gehalten werden. Kostenlos gebe man auch Magnesium-Salz aus, das übermäßiges Stauben verhindere.

Leitung Sache der Telekom

Gleichzeitig gab es einen Antrag für die selbe Straße nach Neuhäusl, beim derzeitigen Glasfaserausbau ein Leerrohr mit Mehrkosten von 22.000 Euro gleich mit zu verlegen. Denn die Telekom führe die Leitung wie das Telefonkabel auch über Masten durch den Wald. Das habe sich aber mit dem Beschluss erledigt, zudem gehöre das nicht zu den Aufgaben der Gemeinde, sondern sei alleine Sache der Telekom. Allerdings sei diese Leitung dorthin tatsächlich bei Sturm gefährdet und sei schon mehrmals unterbrochen gewesen. Drei Familien hängen am anderen Ende. Zweiter Bürgermeister Tobias Forstner konnte sich vorstellen, alleine das Leerrohr zu finanzieren, das Vergraben sei Sache des Antragstellers. Nun möchte man zumindest die Frage klären, ob eine Funkverbindung das Problem lösen könnte. kg

Grundkurse Paare/Ehepaare: Pfaff. - Rettenbach, Neuwirt: 8x Mi. 25.01.17 19:00 - 20:30 Wasserburg, Gasth. Landwirtsch. 8x Fr. 20.01.2017 19:00 - 20:30 Ebersberg, kath. Pfarrheim 8x Di. 24.01.2017 19:00 - 20:30 Hochzeitstanzkurse jederzeit auf Anfrage

Hinweise der Gemeinde Pfaffing Termin der nächsten Gemeinderatssitzung Donnerstag, 12. Jan. um 19.30 Uhr Rathaus Pfaffing, S itzungssaal 2. OG

Sie können´s natürlich mit Pfeffer probieren, aber richtig scharf werden Ihre Werkzeuge bei: Schärf.- u. Reparaturdienst

B304

Tulling

Forsting

Peter Eisgruber Pfaffing Frauenneuharting Jakobneuharting

TASCHENGELD aufbessern, Nebenjob! Zustellen von adressierten Sendungen und Zeitschriften, Mittwoch und Freitag Ideal für Schüler/innen ab 13 J. in den Orten

Pfaffing-Forsting Bewirb Dich bei: www.zusteller-online.de BPN München KG 089/90475549-0

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -6-

Termin der nächsten Bauausschusssitzung Donnerstag,19. Jan. um 19.30 Uhr Rathaus Pfaffing, Besprechungsraum 2.OG Abgabeschluss für Bauanträge spätestens am Dienstag, 10. Januar

Lehen

Tegernau

x

Am Steinbruch 14 83565 Tegernau Tel. 08092 - 4880 Fax 8734 Fax08092 08092- 300 - 33267

Gemeinde Pfaffing

Wir gratulieren Frau Maria Moser Ebrach 12, 83539 Pfaffing zum 85. Geburtstag am 7. Januar Frau Sigrid Maurice Potzmühlenweg 2, Rettenbach, 83539 Pfaffing zum 80. Geburtstag am 12. Januar Ellen und Walter Kislinger Am Bogen 3, 83539 Pfaffing zur Goldenen Hochzeit am 21. Januar Hildegard und Leonard Kastl Bachleiten2, 83539 Pfaffing zur Goldenen Hochzeit am 25. Januar

Glocken-Apotheke Apothekerin von Grotthuß Hauptstraße · 83539 Pfaffing Tel. 0 80 76/95 05 · Fax 0 80 76/95 04 Öffnungszeiten Mo bis Sa

von 8.00 bis 12.30 Uhr

· Wir beraten Sie gerne in allen Arzneimittelfragen - auch zu Homöopathie und Naturheilkunde.

DIN

EN ISO 9001:2008

· Wir führen und verleihen Inhaliergeräte, elektrische Milchpumpen und Babywaagen.

Mo, Di, Do, Fr von 14.30 bis 18.30 Uhr

· Bandagen und Kompressionsstrümpfe

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

· Bei Bedarf Inkontinenzversorgung z. B. Krankenwindeln

Landladen & Verkauf ab Werk · Bistro Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 6.00 - 18.00

Therese Winklbauer

Lehen 17 · 83539 Pfaffing Tel. 08039-901832 Fax 08039-901835

Alpenhain Produkte bei uns zu günstigen Preisen Der Nachbarschaftsstammtisch im Januar findet 1 Woche später, am 13.01.2017 statt.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -7-

Aus dem Albachinger Gemeinderat Mit sechs gegen vier Stimmen beschloss der Gemeinderat einen vom Planungsbüro Huber aus Rosenheim gefertigten Entwurf zur Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich „Albaching-Nord“. Mit diesem Beschluss wird der kürzlich gefasste Billigungsbeschluss ersetzt. Die Änderung des Flächennutzungsplans ist aufgrund des Bauvorhabens von Jakob Sewald zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit acht Wohnungen, Garagen und Stellplätzen erforderlich.

Acht Wohnungen statt Pferdehaltung

Bei der in diesem Verfahren üblichen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung hatte das Landratsamt das „fehlende Entwicklungskonzept der baulichen Erweiterung“ bemängelt. Bei einer kürzlich geführten Besprechung im Landratsamt sei man überein gekommen, den Flächennutzungsplan im Umkreis des geplanten Wohnhauses „vom Bestand heraus schlüssig“ zu entwickeln, berichteten Bürgermeister Franz Sanftl und Verwaltungsleiter Christian Thomas. In dem neuen Entwurf sind die Kirche, die Alpichahalle mit Schule und Rathaus, sowie das Bürgerhaus als sogenannte „Gemeindebedarfsfläche“ dargestellt, der Bereich der Pferdeställe, die Bergehalle und das Wohnhaus des Antragstellers als „Dorfgebiet“. Hierdurch sei der Übergang zum geplanten Mehrfamilienhaus schlüssig, so Sanftl. Als nächster Schritt erfolgt nun eine erneute Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung. In einer der nächsten Sitzungen soll dann noch der Geltungsbereich des Bebauungsplans um die Fläche der Pferdestallung erweitert werden. Dies sei notwendig, weil das Baurecht für das geplante Wohnhaus mit der Bedingung verknüpft werde, dass die östlich gelegene Pferdestallnutzung aus immissionsschutzrechtlichen Gründen aufgegeben werde. In der Sitzung zuvor hatten die Räte erfahren, dass der Antrag auf Vorbescheid vom Landratsamt nicht genehmigt wurde. Denn das sei nur im Rahmen einer Bauleitplanung, also hier in Form eines Bebauungsplans samt Änderung des Flächennutzungsplans, möglich. Der Beschluss für die Änderung des Flächennutzungsplans fiel auch, und es gab Einwände. Bedenken wegen des sogenannten „Anbindegebots“, das heißt dass der Anschluss an schon bestehende Bebauung gewährleistet sein soll, hatte die Bauleitplanungsabteilung des Landratsamts. Es sei allerdings für die Gemeinde derzeit nicht klar erkennbar, was das Amt hiermit meine, das soll noch geklärt werden, kündigte Bürgermeister Sanftl an. In der Beschlussfassung wurde die geplante Baugebietsausweisung als „sinnvolle Weiterentwicklung von Wohnbauflächen in Richtung Norden“ formuliert, wobei die Flächen „direkt an den Ortskern und die künftige Gemeindestraße angebunden“ seien. Zudem befinde sich im Süden bereits Wohnbebauung. Die Untere Naturschutzbehörde

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -8-

des Landratsamts äußerte sich zur Ortsrandeingrünung, und die Immissionsschutzabteilung der Behörde befürchtete wegen der Pferdehaltung eine möglicherweise auftretende Immissionsproblematik. Die Aufgabe des Pferdestalls sei vorgesehen, womit kein Immissionsproblem mehr bestehe, lautete die Erwiderung der Gemeinde hierzu. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Antragsteller, der auch Besitzer des Pferdestalls ist, soll getroffen werden.

Taferl, Lampe und schnell fahren

Das „Geschwindigkeitstaferl“ in Thal sei versetzt worden, berichtete Gemeinderat August Seidinger junior und fragte daher, ob eine Auswertung der Messungen für den Gemeinderat möglich sei. Der Bürgermeister will sich darum kümmern. Gemeinderätin Marlene Langmeier berichtete von einer defekten Straßenlampe bei einem Anwesen in der Kaltenecker Straße. Das Glas sei heruntergefallen, daher sei fraglich, ob die Lampe noch leuchte, meinte sie. Bürgermeister Sanftl will nun die Bayernwerk AG verständigen. Ein Hinweis von Gemeinderat Helmut Maier betraf die sogenannten „Rettungstreffpunkte“ im Kleinhaager Forst. Für Unfälle in wenig erschlossenen Waldgebieten kommt es pro Jahr zu mehreren tausend Unfällen, die mitunter auch schwerwiegend sind und notärztliche Versorgung notwendig machen. Da dies oft in abgelegenen Gebieten passiert, die von den Hilferufenden gerade in Notsituationen oft schwer zu beschreiben sind, finden Rettungskräfte den Unfallort dann häufig nicht. Dazu gibt es diese eindeutigen Treffpunkte. Helmut Maier will hierzu „einen kleinen Bericht“ erstellen. kg

Hinweise der Gemeinde Albaching

Termin der nächsten Gemeinderatssitzung Dienstag, den 17. Jan. um 19.30 Uhr Sitzungsraum, Schulweg 1 Abgabeschluss für Bauanträge spätestens am Montag, den 9. Januar

Gemeinde Albaching

Herzliche Gratulation Herrn Valentin Stummer Frühlingstraße 3, 83544 Albaching zum 80. Geburtstag am 8. Januar Frau Johanna Daumoser Fuchsthal 3, 83544 Albaching zum 85. Geburtstag am 20. Januar

www.albaching.de

Weihnachtszeit und Jahreswechsel sind Zeiten, um innezuhalten und neue Ziele anzusteuern. Ich wünsche Ihnen allen dabei viel Glück und Erfolg! Martina Wesseling

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -9-

Hinweise aus der Verwaltungsgemeinschaft

Gemeinde Pfaffing

Schulstraße 3, 83539 Pfaffing Tel: 08076-9198–0 Fax: 08076-9198–13 [email protected] Öffnungszeiten: Montag – Freitag Montag zusätzlich

8:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 18:00 Uhr

Sprechstunde Bürgermeister Ostermaier in Pfaffing, nach tel. Vereinbarung.

Gemeinde Albaching

Schulweg 1, 83544 Albaching Tel: 08076-9355 Fax. 08076-9198-13 Öffnungszeiten: Dienstag Donnerstag

Hier können sie zum Einen die Belegungspläne der jeweiligen Einrichtung einsehen und zum Anderen auch selbst Buchungsanfragen erstellen. Für Buchungsanfragen wählen sie zuerst die betreffende Einrichtung aus (z.B. Bürgersaal Albaching, Alpichhalle, Gemeindesaal Pfaffing oder Turnhalle Pfaffing). Dann wählen sie am besten „Ansicht Woche“ und wählen dann den Tag und die Uhrzeit aus, die sie buchen möchten und geben einen entsprechenden Text ein. Mit „Speichern“ gelangen sie zur Folgemaske und geben die entsprechenden Daten ein. Folgen sie den weiteren Masken (Zahlung – Prüfung und Bestellen). Die vorgenommene Buchungsanfrage geht dann bei der VG-Pfaffing, welche die Buchung zu bestätigen oder abzulehnen hat, ein. Bei Buchungsproblemen oder sonstigen Anregungen und Hinweisen kontaktieren sie bitte Herrn Koblechner unter der Tel.: 08076-9198-17 oder per E-Mail an [email protected]

8:30 bis 11:30 Uhr 14:00 bis 18:00 Uhr

Sprechstunden des Bürgermeisters Sanftl in Albaching können nach telefonischer Anfrage vereinbart werden.

Wasserzähler vor Frost schützen!

Es wird empfohlen, den gemeindlichen Was­serzähler vor Frost zu schützen. Dies gilt ins­besondere für die Abnehmer, welche ihren Wasserzähler außerhalb der Wohnung (z.B. in Schächten oder dgl.) haben. Durch Frost beschädigte Zähler sind erstattungspflichtig. Bauwasseranschlüsse sind vom Bauherrn auf eigene Kosten vor Frost zu schützen. Für entstandene Schäden haftet der Bauherr selbst. Die Wasserversorgung der VG Pfaffing weist darauf hin, dass in diesem Jahr alle Wasserzähler getauscht werden, deren Eichfrist im Jahr 2016 abgelaufen ist. Aus diesem Grund bittet die VG Pfaffing darauf zu achten, dass die Wasserzähler jederzeit frei zugänglich sind. Der Austausch ist für die jeweiligen Hausbesitzer kostenlos.

Belegungspläne von öffentlichen Gebäuden (z.B. Bürgersaal Albaching, Turnhalle Pfaffing) der Gemeinden Albaching und Pfaffing Auf der Homepage der Gemeinden Albaching und Pfaffing (www.albaching.de bzw. www.pfaffing.de ) haben wir einen Link für unser neues Online-Buchungsmodul für die öffentlichen Gebäuden hinterlegt. Diesen Link finden sie auf der jeweiligen Startseite der gemeindlichen Homepage.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -10-

Kath. Pfarrei informiert Gottesdienste im Januar 2017 So. 01.01. 10.00 Pfaffing Eucharistiefeier mit Christkindlsegnung 15.30 Rettenbach Weihnachtssingen Fr. 06.01. 10.00 Pfaffing Festgottesdienst 10.00 Ebrach Festgottesdienst mit Aussendung der Sternsinger Sa. 07.01. 19.00 Rettenbach Vorabendgottesdienst So. 08.01. 10.00 Pfaffing Eucharistiefeier Sa. 14.01. 19.00 Ebrach Vorabendgottesdienst So. 15.01. 10.00 Pfaffing Pfarrgottesdienst Sa. 21.01. 19.00 Rettenbach Vorabendgottesdienst So.22.01. 10.00 Pfaffing Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder Sa. 28.01. 19.00 Ebrach Vorabendgottesdienst So. 29.01. 10.00 Pfaffing Eucharistiefeier mit dem Veteranenverein Pfaffing

Sternsinger unterwegs Am 3./4. Januar 2017 werden wieder Gruppen der Pfarrgemeinde Pfaffing als Sternsinger von Haus zu Haus gehen. (Genaue Zeiten entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief ). Sie wünschen Ihnen Gottes Segen zum Neuen Jahr und schreiben nach altem Brauch – auf Wunsch – den Segensspruch an die Tür: 20 C + M + B 17 Christus Mansionem Benedicat – Christus segne die Wohnung. Die Sternsinger freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken schon jetzt für die freundliche Aufnahme. Fortsetzung auf Seite 12

Tagespflege „Seniorentreff Edling“

Tagsüber Betreuung und Pflege in angenehmer Runde – abends wieder daheim

Pflege ist Vertrauenssache

Seniorenzentrum Edling

Der „Seniorentreff Edling“ ist ein Angebot für pflegebedürftige Senioren, die zu Hause betreut werden. Um die Angehörigen zu entlasten, können die Senioren an einem oder mehreren Tagen in der Woche die Tagespflege besuchen. Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr. Wir laden Sie ganz herzlich zu einem Probekaffee ein. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Karpfenweg 14 . 83533 Edling

Unser Angebot: • Kurz- und Langzeitpflege Tel. 08071/90456-38 • Pflegeoase für Menschen mit Demenz Tel. 08071/90456-20 • Tagespflege „Seniorentreff Edling“ Tel. 08071/90456-10 An jedem ersten Mittwoch im Monat um 15.30 Uhr laden wir Sie herzlich zur Besichtigung ein.

Ihre Ansprechpartnerin Sabine Schmidt Tel. 08071/90456-10 Karpfenweg 14, 83533 Edling

www.pflegesterngmbh.de

www.pflegesterngmbh.de

BESTATTUNGSHILFE

RIEDL

Persönliche Gestaltung von Trauerfeiern Individuelle Bestattungsformen · Bestattungsvorsorge

Tel. 0 80 71 / 5 26 44 40 Tag und Nacht erreichbar! Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen oder auch gerne bei Ihnen zu Hause!

Edling/Wasserburg Hauptstraße 10 0 80 71 / 5 26 44 40 für Wasserburg und den Landkr. Rosenheim Rettenbach Haag i. OB Ebersberg Höhenkirchen/Sieg. Aying

0 80 39 / 13 45 0 80 72 / 37 48 48 0 80 92 / 8 84 03 0 81 02 / 9 98 68 77 0 80 95 / 87 59 08

www.bestattungshilfe-riedl.de

Voller Service inkl. aller Bauarbeiten Ersatzteile, Reparatur, Kundendienst

Bekommen Sie bei uns

Günther Follner Edling . Staudhamer Straße 27

MIT HERZENSLUST KOCHEN - MIT FREUDE GENIESSEN WISSEN VOM FACH Küchenberater, Planer und Schreiner

HANDWERKS-QUALITÄT Neubau, Umbau, Modernisieren Alle Gewerke aus einer Hand

www.kuechengalerie-follner.de [email protected]

BESTENS BERATEN Bei Ihnen zuhause und bei uns

Küche: Ideen, Konzepte, Ausstellung Beratung: 08071-1039-26 und 1039-27

Farben Formen Materialien

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -11-

Fortsetzung von Seite 10

Wir wünschen allen einen guten Rutsch in`s Neue Jahr!

Die Spenden werden wieder weitergeleitet an Dr. Thomas Brei, der in Tansania ein Krankenhaus leitet. Mit dem Geld plant er eine städtische Basis für die Versorgung und Betreuung von (mittellosen) Überweisungspatienten aus Wasso Hospital, Ngorongoro, zu errichten

Wirbelsäulengymnastik

Ab Mittwoch, 11.01.2017 – 15.03.2017 beginnt wieder die Wirbelsäulengymnastik mit Frau Anita Flak im Gemeindesaal. Zeit: 9.30 – 10.30 Uhr.

Seniorengymnastik

Ab Mittwoch, 11.01.2017 – 29.07.2017 (außer in den Ferien) beginnt wieder das Seniorenturnen mit Frau Anita Flak im Gemeindesaal. Zeit: 14.30 – 15.30 Uhr.

Katholische Pfarrei St. Nikolaus in Albaching

Selbsthilfegruppe der Anonymen Alkoholiker trifft sich in Pfaffing

Jeden Dienstag treffen sich die AA in Pfaffing. Beginn des Meetings ist 19 und es endet um 21 Uhr. Jeden 1. Dienstag im Monat ist ein „Offenes Meeting“, zu dem auch Angehörige und Interessierte herzlich willkommen sind. Das Treffen findet im kleinen Gemeindesaal statt. Zu den anderen Dienstagsmeetings sind nur Betroffene, also jeder der glaubt mit Alkohol Probleme zu haben und etwas dagegen tun möchte, eingeladen. Es bedarf keiner Anmeldung oder sonstiger Aufnahmeprozedur! Weitere AA Meetings finden Sie: Montag 19 Uhr, Pfarramt Christkönig in Rosenheim, Kardinal-Faulhaber-Platz 10, Kellergeschoss gleichzeitig Al-Anon-Meeting (für Angehörige und Freunde von Alkoholikern) in eigenem Raum. Mittwoch 19 Uhr, Pfarramt Christkönig in Rosenheim, Kardinal-Faulhaber-Platz 10, Kellergeschoss. Donnerstag 19 Uhr Rosenheim, Pfarrhaus, Lessingstr. 26, gleichzeitig Al-Alon-Meeting in eigenem Raum. Sonntag 16 Uhr Bad Aibling, Caritas Haus, Kirchzeile 17, (bitte klingeln). Jeder 1. Sonntag im Monat offenes Meeting. Donnerstag 19.30 Uhr Wasserburg a. Inn, Surauerstr. 3 Ev. Christuskirche, jeder 3. Do. im Monat offen für Angehörige, Freunde und Interessierte. www.anonyme-alkoholiker.de

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -12-

01.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier zu Ehren der “paronae bavariae” mit Christkindlsegnung 03.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier 04.01.17 Albaching 8.30 Aussendung der Sternsinger 05.01.17 Albaching 19:00 Gebet für die Kranken 06.01.17 Albaching 8:30 Festgottesdienst  07.01.17 Albaching 15:00 Rosenkranz 08.01.17 Albaching 8:00 Beichtgelegenheit Albaching 8:30 Eucharistiefeier 10.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier 12.01.17 Albaching 19:00 Gebet für die Kranken 13.01.17 Albaching 15:00 Fatimarosenkranz 14.01.17 Albaching 15:00 Rosenkranz Albaching 17.00 Kinderkirche 15.01.17 Albaching 8:30 Eucharistiefeier 17.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier 19.01.17 Albaching 19:00 Gebet für die Kranken 20.01.17 Albaching 9:00 Gottesdienst zu Ehren des hl. Sebastian  21.01.17 Albaching 15:00 Rosenkranz 22.01.17 Albaching 8:30 Eucharistiefeier zur Vorstellung der Erstkommunionkinder 24.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier 26.01.17 Albaching 19:00 Gebet für die Kranken 28.01.17 Albaching 15:00 Rosenkranz 29.01.17 Albaching 8:30 Eucharistiefeier 31.01.17 Albaching 19:00 Eucharistiefeier

Die Sternsinger sind unterwegs: am 03.01.2017 ab ca. 10.30 Uhr

Unterübermoos Eschlbach Oberübermoos Scheidsöd Nederndorf Vogt Öd Niedermeier Mayerhofer Schrödlreit Fudersöd Holzmann Buchwald Steinhart Nemeczek Matschiner Neuhaus Köckmühle Golfclub Kinzner/Rettenbeck

Lutzhäusl Buchleiten Jakobtal Nodern Schreyer Ried Erlenstraße Ulmenstraße Birkenstraße Kirchenweg Lindenstraße Lärchenweg Kirchplatz Bgm.-Bodmeier-Str. Breitensteinstr. 1/3 Rotwandstraße Enzianstraße Edelweißstraße Am Bogen Springlbach Springlbacher Straße Kellerberg Bräubogen am 04.01.2017 ab ca. 09:30 Uhr Eichenweg Lederholzweg Ahornweg Buchenring Rotter Straße Hochfellnstraße Hochgernstraße Werfling Werflinger Straße Am Anger Kampenwandstraße Hochriesstraße Petersbergstraße Steinlingweg Heubergweg Geigelsteinstraße Spitzsteinstraße Watzmannstraße Wendelsteinstraße Breitensteinstr. 11/9/7 Hilgen Hilgener Straße Hauptstraße Schulstraße Primelweg Am Bogen 22/24/26 Koblöd Albachinger Straße Steinbuchstraße Bahnweg Fürstenstraße Münchner Straße am 3.01.2017 ab ca. 10:30 Uhr oder am 04.01.2017 ab ca. 09:30 Uhr Eisweiherweg Hopfenweg Sudhausweg am 06.01.2017 ab ca. 10:30 Uhr Schlosserberg Faßrain Gänsreit Neuhäusl Gmain Perach Filzen Zell Boing Lettenberg Zellbach Terminänderung: Garnöd in Voglsang, Potzmühle kommen die Sternsinger am 07.01.2017 am 06.01.2017 ab ca. 11:00 Uhr Ebrach und Aussenbereich am 07.01.2017 ab ca. 10:30 Uhr Rettenbach Rattenbach Oberndorf Bach Hof Voglsang Garnöd Potzmühle Und Sie, wo präsentieren Sie sich?

Regionale Werbung ist die beste Werbung!

Evang.- Luth. Pfarrei informiert Wasserburg · Surauerstraße 1

Gottesdienstplan Januar 2017 Termin So. 01.01. Neujahr Gabersee St.-Raphael 18:00 Uhr A

Pfarrer Möller

Fr. 06.01. Epiphanias Wasserburg 10:00 Uhr

Möller

So. 08.01. 1. So. nach Epiphanias Wasserburg 10:00 Uhr

Deiml

So. 15.01. Letzter So. nach Epiphanias Wasserburg 10:00 Uhr mit KiGo Gabersee 18:00 Uhr

Dr. Busch Möller

So. 22.01. Septuagesimä Wasserburg 10:00 Uhr mit Mini- und KiGo So. 29.01. Sexagesimä Wasserburg 10:00 Uhr mit KiGo Gabersee 18:00 Uhr

Möller Zellfelder Höfle

Samstag, 21.01.2017

STEFAN LEONHARDSBERGER und Martin Schmid (Gitarre)

In seinem Heimatdialekt erzählt der österreichische Liedermacher mit viel Schmäh und präzisen Alltagsbeobachtungen Geschichten zu Melodien von Popklassikern, wie z.B. Michael Jacksons „Billy Jean“ wird zu „Da Billie is ned mei Bua“; in seiner Interpretation ist dies die Chronik einer folgenreichen Vaterschaftsklage. Seit der Premiere im August 2013 feiert dieses Programm stetig wachsende Erfolge auf Konzert- und Kleinkunstbühnen. Leonhardsberger hat nicht nur Erfahrungen als Schauspieler, auch als Musiker erspielte er sich mit der Austropop-Formation Austria4+ eine große Fangemeinde. Begleitet wir der an der Akustik-Gitarre von Martin Schmid, der virtuos den heißen Kern der Popmusik freilegt. Wann: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr Bühne im Gemeindesaal Pfaffing Schulstr. 5 Wo: Eintritt: : 18€ im Vorverkauf , 20€ an der Abendkasse Vorverkauf: Edeka Pfaffing, Bücher Herzog Wasserburg Tel. Karten- und Tischreservierung(bei 6 Personen) unter 08076/886040 Bewirtung durch die Küche des Veranstalters

www.kunst-in-der-filzen.de VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -13-

Meldungen Helferkreis Asyl Pfaffing

Treffen für Aktive und Interessierte Am Freitag, 13. Januar 2017, findet um 19.30 Uhr im großen Gemeindesaal in Pfaffing ein Helferkreis-Treffen statt. Gäste aus dem Helferkreis Edling werden von ihren Erfahrungen berichten. Weitere Themen sind: Nähprojekt Selbsthelferverein, Deutschunterstützung für erwachsene Asylbewerber in Forsting, Erfahrungsaustausch usw. Interessierte können sich unverbindlich informieren, ob und wie sie helfen können! Helfer werden immer gebraucht, ob für einmalige Aktionen, oder regelmäßig. Den Zeiteinsatz kann jeder für sich selbst festlegen.

Burschenverein Rettenbach-Pfaffing e.V.

Hauptversammlung mit Jahresabschlussfeier Der Burschenverein Rettenbach- Pfaffing e.V. lädt seine Mitglieder zur Hauptversammlung mit Jahresabschlussfeier am Samstag, 28. Januar, ab 20 Uhr in den „Pfaffinger Hof“ ein. Die Versammlung soll mit folgendem Ablauf über die Bühne gehen: 1. Begrüßung durch den 1.Vorstand 2. Jahresrückblick 2016 3. Kassenbericht 4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft 5. Ausblick 2017 6. Wünsche und Anträge Auf das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder freut sich die Vorstandschaft. -ms-

Gesucht ... … Mieter für Wohnung in Pfaffing. Helle, ruhige 3-Zimmer-Wohnung, Wohnküche, Bad, WC, Abstellraum, Gartennutzung, Garage ab 1. Februar 2017 zu vermieten. Miete 700 € + Nebenkosten und Garage, Telefon 0176-54915682. … Mieter für 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen in Neubau energieeffizientem Wohnhaus – Fertigstellung 31. Januar 2017 in Pfaffing. Energieausweis 53,5 kWh. Telefon: 08039/901500.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -14-

BDS-Gewerbeverband Pfaffing

Viele Besucher auf dem Christkindlmarkt am Dorfplatz – eine schöne Begegnung in der Vorweihnachtszeit Viele Pfaffinger nahmen die schöne vorweihnachtliche Gelegenheit wahr und kamen zum Christkindlmarkt des BdSOrtsverbandes auf den Dorfplatz – in idyllischer, heimeliger Atmosphäre. „Von Anfang an waren gleich viele Leute da”, freute sich Pfaffings erster Bürgermeister Lorenz Ostermaier, der die Begrüßungsworte sprach. Es ist jedes Jahr aufs Neue ein besonderes Gefühl, wenn die „Standl”, hübsch geschmückt und festlich beleuchtet, ihren Betrieb aufnehmen und die Besucher mit einer gewissen Neugier schauen, was es da alles gibt. Viele gemeinnützige Betreiber waren wieder da um ihre, zum großen Teil selbst gebastelte Ware, unter die Leute zu bringen. Einfach bemerkenswert, mit welch großer Ernsthaftigkeit diese Ehrenämter ausgeführt werden. Dafür ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle von der Vorstandschaft des BdS Ortsverband Pfaffing. Aber auch vielen anderen gebührt ein Dank. Zuerst natürlich den Organisatoren des 13. Christkindlmarktes Sabine Schmid von Immobilien Schmid und Franz Demmel von der Franz Demmel GmbH, Sanitär und Heizung Pfaffing. Schon Monate vorher beginnt für sie die Arbeit, um rechtzeitig alles vorzubereiten und alles unter einen Hut zu bekommen. Das ist nicht immer ganz einfach bei den vielen Standln. Und beim Abbau sind sie wieder gefordert und müssen schauen, dass alles seine Ordnung hat, eine verantwortungsvolle Aufgabe. Viele weitere Unterstützer und Helfer sind um das Geschehen eingebunden: Pfaffings Wirtin Luise Bichler vom Pfaffinger Hof, die immer den Platz zur Verfügung stellt, Sepp und Martin Hartl Elektro, die sich um die Stromversorgung des ganzen Marktplatzes bemühen, Martin Kammerl Hausgeräte, der sich um die Beschallung sorgt, Winfried Göschl, Zelt und Hüttenverleih, der einige der Hütten zur Verfügung stellt. Danke dafür. Ein Vergelt’s Gott des BdS auch an Bürgermeister Lorenz Ostermaier für die Begrüßung der Bürger. Besonderer Dank gilt den Protagonisten die ein unterhaltsames Programm auf die Beine stellten. Zu ihnen zählen die Böllerschützen der Pfaffinger Schützen, die Hollerieband der Dr. Löw Soziale Dienstleistung Ebrach, die Querflöten Spielerinnen, der Pfaffinger Musi und Manuela Habereder vom Ferienhof Mühltal die mit Ihren Pony’s für die Kinder eine ganz spezielle Freude war. Und nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön an alle Besucher, die wieder einmal zu einem schönen, stimmungsvollen Christkindlmarkt beigetragen haben. Bei der letzten Vorstandssitzung des Gewerbeverbandes Pfaffing kam auch ganz klar zum Ausdruck, dass der Christkindlmarkt auf jeden Fall auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird …

Es ist einfach eine runde Sache, wenn es in der Vorweihnachtszeit eine Veranstaltung gibt, in der Begegnung, Hilfe für die, die es nötig haben, freundliches Nachbarschaftstreffen und Besinnlichkeit in Pfaffing gelebt wird. ms-

Bürgerhilfe Pfaffing

… sagt „Danke“! Die Bürgerhilfe Pfaffing möchte auf diesem Wege allen ihren Mitgliedern, Helfern und Freunden ein gutes neues Jahr wünschen und Dank sagen für die zahlreichen Spenden im vergangenen Jahr! Die aktuellen Aktionen: Die Bürgerhilfe Pfaffing hat die Vorweihnachtszeit zum Anlass genommen, ältere Menschen in Pfaffing zu besuchen und mit einem liebevoll gepackten Präsent zu überraschen. Das neue Jahr beginnt mit einer kleinen Änderung: Anders, als angekündigt, kann das Abo-Essen in 2017 leider nicht mehr im Pfaffinger Hof stattfinden. Stattdessen trifft man sich zum nächsten Essen am 19. Januar 2017 um 12 Uhr in der Pizzeria Da Roberto.

Einfühlsam, kongenial: Die virtuose Saxophonistin und der orchestral-spielende Pianist zeichnen mit ihren Instrumenten bewegende Skizzen von hingehauchten Momenten, die das Publikum auf eine große innere Reise mitnehmen. Lissabon, die Kapverden, Rio, Paris, Berlin, New York und ungenannte Ausfallstraßen oder verschlossene Hinterzimmer sind die Schauplätze ihrer Stücke. Der ungemein schöne und geschmeidige Ton von Sarah Kobers Spiel provoziert ihren Pianisten zu ambivalenten Begleitungen und solistischen Ausbrüchen. Ein Duett und doch zwei Solisten des Abends mit Einfühlungsvermögen und Gespür für feine Nuancierungen der Kompositionen. Furiose Läufe, lyrische Gegenüberstellungen, erheiternde Sentenzen fröhlicher Melodienfülle – die beiden Instrumente wurden in ihrer ganzen Vielseitigkeit und Ausdrucksbreite vorgestellt. Mit Eleganz entwickelt, träumen erlaubt. Zugabe um Zugabe folgten. Ein Abend voller Klang-Sinnlichkeit! Stürmischer Applaus in Pfaffing! rd

Kita Löwenzahn Pfaffing

Buben und Mädchen unterstützen Johanniter-WeihnachtstruckerAktion

Kunst in der Filzen in Pfaffing

Träumen war erlaubt! Peter Ludwig und Sarah Kober mit Kostbarkeiten Es wurde ein spannender, musikalischer Dialog! Eindrucksvoll, wie gut aufeinander eingespielt Peter Ludwig und Sarah Kober vor dem Publikum im Pfaffinger Gemeindesaal stimmungsvolle Kostbarkeiten geradezu zelebrierten. Ein subtiles, intelligentes und sinnliches Hörvergnügen – eine Traumreise von Lissabon bis Rio. Möglich gemacht durch die Kunst in der Filzen – belohnt mit stürmischem Applaus und gelben Rosen … Die Saxophonistin Sarah Kober und der Wasserburger Pianist und Komponist arbeiten seit vier Jahren zusammen und haben ein äußerst vielseitiges Programm erarbeitet. Am Anfang stand der Tango, den Peter Ludwig zu einer ganz eigenen Form entwickelt hat. Darüber hinaus aber fließen der Bossa Nova, die Musette, die Zirkusmusik und bizarre Fantasiestücke in diesen melancholischen wie dramatischen Tango ein.

Durch die großzügige Mithilfe der Eltern konnte sich die Kita Löwenzahn in Pfaffing heuer wieder an der Weihnachtstrucker-Aktion beteiligen. Dazu wurden die Packlisten mit den wichtigsten Grundnahrungs- und Hygieneartikel im Kindergarten ausgehängt. Die Eltern konnten dann die benötigten Artikel wie Mehl, Kakao, Zahnpasta und -bürsten, Duschgel etc. mitbringen und so konnten drei große Pakete geschnürt werden, die vom Elternbeirat nach Wasserburg gebracht und vom ehrenamtlichen Fahrer der Johanniter entgegen genommen wurden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Eltern, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass Kindern, Familien, alten und behinderten Menschen in Osteuropa – gerade in den harten Wintermonaten – geholfen werden kann.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -15-

Für einen guten Zweck

Kinder wieder beim Klopfersingen in Rettenbach Von Haus zu Haus zog es die Klopfersinger-Kinder in Rettenbach wieder - so wie es seinerzeit von den Hirten getan worden war, um die „Frohe Botschaft“ zu verbreiten. An zahlreichen Türen in Rettenbach ersangen rund 20 Buben und Mädels mit ihren erwachsenen Begleitern den stolzen Betrag von 300 Euro. Der Empfang an den offenen Türen war herzlich und mit vielen großzügigen Spenden und Süßigkeiten wurden die Kinder belohnt. Auch in diesem Jahr geht der Erlös an die Kinderkrebshilfe in Ebersberg, die sehr dankbar dafür ist. Auf diesem Weg ein großes Dankeschön an die vielen Rettenbacher Spender und an die fleißigen Sänger und Helfer, die sich hierfür extra Zeit nahmen. Alle freuen sich schon auf’s nächste Jahr.

Auch diesmal blieb kein Auge trocken, jeder kam auf seine „Kosten“ und konnte noch lange darüber lachen. Als Zwischenstärkung gab es je nach Geschmack ein kaltes Büfett oder einen süßen Abschluss, so wurde noch lange fröhlich und gemütlich weiter gefeiert. Auf diesem Wege auch all denen, die verhindert waren, ein herzliches Dankeschön für die Arbeit im vergangenen Jahr und ein gutes und gesundes Jahr 2017. Das wünscht euch allen die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffing. -pb-

 

Grundschule Pfaffing

St. Nikolaus zu Gast in den Schulhäusern Pfaffing und Albaching

Feuerwehr Pfaffing

Kein Auge blieb trocken: Gstanzlsängerinnen als Überraschung Auch in diesem Jahr lud der Vorstand Franz Glasl alle aktiven Feuerwehr-Frauen und – Männer sowie alle Helfer und deren Partner zur alljährlichen Voradventsfeier ein. Um auf diesem Wege ein großes „Dankeschön“ zu sagen, denn der Dienst in einer Feuerwehr ist nicht selbstverständlich und nimmt viel Zeit in Anspruch. Empfangen wurden alle schon draußen mit einer heißen Tasse Glühwein an der Feuertonne, die für die nötige Wärme sorgte. Es fanden sich auch Bürgermeister Lorenz Ostermaier, Altbürgermeister Sepp Niedermaier und Pfarrer Josef Huber ein. Nach dem gemeinsamen Essen gab´s auch diesmal wieder eine große Überraschung. Vorstand Franz Glasl konnte die Gstanzlsängerin Beatrix Mang mit ihrem Anhang für diesen Auftritt gewinnen. Die Gstanzl, teils aus dem wirklichen Feuerwehrleben in Pfaffing sorgten für eine ausgelassene und lustige Stimmung.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -16-

Poch, Poch, Poch!!!!!!! Und plötzlich stand der Nikolaus im Klassenzimmer! Das war aber kein Grund für die Kinder sich zu fürchten, vielmehr verteilte der Mann mit dem Bischofsstab viel Lob für das Gelernte und den Fleiß, den die Kinder jeden Tag zeigten! Besserung forderte der Nikolaus von den Kindern, die während des Unterrichts zu laut waren, nicht immer rücksichtsvolles Verhalten zeigten oder die Hausaufgaben nicht vollständig machten. Mit fröhlichen Liedern und Gedichten bedankten sich die Kinder beim Heiligen Mann für die gut gefüllten

Säckchen, die er nach altem Brauch mitgebracht hatte. Auch die Schulleitung bedankt sich herzlich beim Nikolaus für seinen Besuch und dem Elternbeirat für seine Unterstützung!!!!! Foto/Bericht: Helga Block/Inge Obermaier

Modellbahnclub Filzenexpress Albaching

Aktiver Lokführer besucht Anlage Vor ziemlich genau neun Jahren wurde in Albaching der „Modellbahnclub Filzenexpress” (MBCFE) von 17 Personen gegründet. Vereinsziel war und ist unter anderem der Bau einer Miniaturanlage des gesamten Bahnabschnitts zwischen Wasserburg und Ebersberg im Maßstab 1:87 und im Zustand der 70er bis 80er Jahre. Von diesem Ziel ist man zwar immer noch weit entfernt, aber laut Vorstand Lui Setz aus Haag könnte die Anlage in etwa sieben Jahren fertig sein. Und bisher wurde ja auch schon richtig viel geschafft von den mittlerweile 35 Mitgliedern: Im Dachgeschoss des Albachinger Schulhauses wurde seit März 2008 mit viel Eigenleistung und Unterstützung der Gemeinde ein Vereinsheim liebevoll eingerichtet und die große Modellanlage des Filzenexpress ist in Grundzügen schon zu sehen. Mit beeindruckender Liebe zum Detail konnten schon einige Abschnitte fast fertiggestellt werden. So wurden beispielsweise auch einige an der Bahnlinie stehenden

Gebäude abfotografiert und millimetergenau maßstäblich nachgebaut. Gebaut wird jeden Freitagabend und oft auch am Samstag. Bei dieser Gelegenheit kam kürzlich auch ein aktiver Lokführer des Filzenexpress vorbei. Der 38jährige Marco Beyer aus Edling ließ sich von Vorstand Setz den derzeitigen Sachstand erklären und zeigte sich anschließend sehr beeindruckt von der Anlage. Neben dem Bau der Filzenexpress-Anlage ist man natürlich auch auf einigen Modellbaumessen und -veranstaltungen vertreten. Dabei konnten schon Kontakte bis nach Erfurt und ins Zillertal geknüpft werden. Einige dieser Modellbahnfreunde hofft man auch im nächsten Jahr in Albaching zu sehen, dann ist nämlich eine Ausstellung mit Festveranstaltung in der Alpicha-Halle geplant. Auch öffentlich sichtbar wird die Arbeit des Vereins wieder jetzt in der Adventszeit. Dann wird nämlich wieder eine „Fensterbankanlage” im Schaufenster der RSA Albaching ausgestellt. Premiere wird heuer für eine weitere Anlage sein, die erstmals in der RSA in Rechtmehring zu sehen sein wird. Übrigens: Die Modellbahner freuen sich immer über Modellbahnfreunde, die mitbauen wollen oder sich anderweitig im Verein einbringen wollen. Interessenten können sich jederzeit bei Vorstand Lui Setz (08072/3214) melden oder einfach im Vereinsheim vorbeischauen, es ist jeden ersten Samstag im Monat von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Unser Foto: Vorstand Lui Setz (links) und Georg Sanftl (rechts) fachsimpeln mit Lokführer Marco Beyer über Details der Modellanlage beim stillgelegten Bahnabschnitt nach Wasserburg Stadt.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -17-

Eigenheimervereinigung Pfaffing und Umgebung e.V.

Adventsfeier mit Konzertcharakter Anfang Dezember trafen sich die Eigenheimer zu einer besinnlichen Adventsfeier im Gemeindesaal. Nach einem sehr guten Essen, geliefert vom Gasthaus Neuwirt in Rettenbach, nahmen Monika Stockmeier und Umi Horiguchi die zahlreich anwesenden Gäste mit auf eine musikalische Reise durch die ganze Welt. Zur Heiligen Nacht von Ludwig Thoma, gelesen von Norbert Anzenberger, gab es neben einem japanischen Weihnachtslied auch ein venezuelanisches Hirtenlied zu hören. Bei Punsch und „Guatln“ durfte das Publikum noch selber in deutsche Weihnachtslieder mit einstimmen.

Schimansky & Weinbeck eK

Flexibel | Schnell | Professionell

Albachinger Straße 2a 83539 Forsting Tel.: 0 80 94 - 90 50 3-0 [email protected] www.diedruckerei.net

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2017. Das Team der Druckerei Schimansky & Weinbeck

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -18-







Sport

60 Jahre SV Forsting/Pfaffing

Einer der Veranstaltungs-Höhepunkt im neuen Jahr 2017: TROTZDEM – sagt Kabarettist Christian Springer Der Karten-Vorverkauf läuft – anläßlich des 60. Geburtstages des SV Forsting im neuen Jahr 2017! Denn die Antwort von Christian Springer lautet am Samstag, 20. Mai 2017, im Brauereistadl in Forsting: Trotzdem! Eine Antwort auf viele Fragen. Die Welt ist schlimm – „trotzdem“ aber heißt weitermachen, nicht aufgeben. Ein Jubiläums-Kabarett in Forsting mit einem Mann, der Haltung zeigt … Denn Christian Springer geht’s ums Ganze. Und dafür kämpft er – weltweit. Mit zahlreichen privaten Aktionen. Er ist der Aufreger unter Deutschlands Kabarettisten, der Trotzdem-Mann. Auf der Bühne steht ein satirischer Mutmacher, der leichtfüßig Sinn und Unsinn zu skurrilem, politischem Kabarett verknüpft, in denen mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt. Und im echten Leben hat er seine Leidenschaft zur Mission gemacht – er versucht den Flüchtlingen im Nahen Osten mit seinem gemeinnützigen Verein Ori-

enthelfer e.V. ein erträglicheres Leben zu schaffen. In seinem Leben als Kabarettist gräbt er sich tief in die Themen ein. Und wenn es ihm zu viel wird, schreibt er dem bayerischen Ministerpräsidenten gleich einen Brief. Achtzig Seiten lang. Dieser Münchner Kabarettist lehnt sich auf gegen die lähmende Ohnmacht. Endlich. Wo es doch so oft heißt, man könne nichts tun. Das stimmt. TROTZDEM! Gerne ist er in Forsting zu Gast – anläßlich des 60-jährigen Bestehens des Sportvereins, dessen Festausschuss sich unter der Leitung vom 1. Vorsitzenden Dr. Andreas Glas ein Programm für den Mai 2017 ausgedacht hat. Karten sind erhältlich im Pfaffinger Rathaus und bei der VR Bank in Pfaffing zu den gewohnten Geschäftsöffnungszeiten. Mach´ mit – hab Spaß – treib Sport mit Bekannten aus deiner Heimat! Das ist das Motto des 60-jährigen Gründungsfestes des SV Forsting/Pfaffing im kommenden Jahr 2017 – vom 19. bis zum 22 Mai.

Ein buntes Programm wird es geben:

19.05.2017 – Freitag Party mit DJ (Brauereistadel Forsting) 20.05.2017 – Samstag tagsüber: Menschenkicker-Turnier in Pfaffing am Sportplatz mit vielen sportlichen Aktivitäten und Rahmenprogramm für Jung und Alt. 20.05.2017 – Samstagabend: Kabarett mit Christian Springer (Brauereistadl Forsting) 21.05.2017 – Sonntag Vereinsfrühschoppen mit Weißwürst, anschließend Festzug zum Gottesdienst, danach Mittagessen und Ausklang mit Familiennachmittag, Hüpfburg und bayrischer Musik (Brauereistadl Forsting) 22.05.2017 – Montag Kesselfleischessen (Brauereistadl Forsting rd

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -19-

Wer, was, wo und wann...

Aktuelle Angebote Tag für Tag Biathlon An

tholz

Wir wünschen besinnliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

Der Internet-Marktplatz für Ihren Landkreis von Handel und Gewerbe. Die regionale Internet-Suchmaschine

www.omnibus-reisberger.de

20.01.-22.01. 24.02.-26.02. 26.02.-05.03. 16.03.-19.03. 26.03.-29.03. 27.03.-28.03. 2.04.-07.04. 13.04.-16.04. 17.04.-23.04. 27.04.- 1.05. 28.04.- 1.05.

Mehrtagesfahrten

Fr - So Biathlon Weltcup in Antholz + „Kronplatz“ Die 5. Jahreszeit - Bodensee, Konstanz 8 Tage Thermalbad Heviz Ungarn 4 Tage Budapest zum Sonderpreis! Kamelienblüte und magisches Zitrusfrüchtefest Hotel Wiesengrund in Bad Hindelang mit Musik u.m. Slowenische Therme Radenci Osterreise Friaul: Von den Alpen bis zum Meer Korfu: Königin der Griechischen Inselwelt Frühlingsreise auf die Insel Rab, Gastfreundschaft ! Südtirol: Blütenzauber im Nonstal und Gardasee

Ausführliche Beschreibung im Reiseprogramm. * Reisepreis im DZ pro Person

Mi. Mi. Do. So.

8.02. 15.02. 23.02. 19.03.

185 €* 199 €* 485 €* 225 €* 315 €* 138 €* 385 €* 325 €* 675 €* 325 €* 299 €*

Tagesfahrten

Wenatex-Backhendl-Essen im Bräustüberl Berchtesgaden 6 € Adler Eching 25% Rabatt auf alle Artikel in Ihrer Einkaufstasche 11 € Zum singenden Wirt n. Brandenberg mit Musik + Tanz 14 € Josefi-Schifffahrt auf der Altmühl inklusive Brunch 54 € alle Josefs und Josefinen nur 18 € Di. 25.04. Markusmarkt in Auer 28 € So. 14.05. Muttertagsausflug an den Chiemsee. 49 € Eine Schlemmerfahrt auf dem „Bayerischen Meer“

Aktuelle Angebote Tag für Tag Der Internet-Marktplatz für Ihren Landkreis mit aktuellen Angeboten, News und Events von Handel und Gewerbe.

ine asch chm t-Su e n r Inte nale regio Die

Verlosung von attraktiven Preisen unter allen bei www.happytime24.de angemeldeten Teilnehmern.

Omnibusverkehr Reisberger GmbH • Tel.: 0 80 92 / 12 79 • Fax: 0 80 92 / 71 76 Haus 4 • 83553 Frauenneuharting • E-Mail: [email protected]

Wer, was, wo und wann...

Die regionale Internet-Suchmaschine

Der Internet-Marktplatz für Ihren Landkreis mit aktuellen Angeboten, News und Events von Handel und Gewerbe.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -20-

Neues aus der Abteilung Fitness & Ausdauer:

NEU! Eltern-Kind-Turnen/Kinderturnen 1 für Kinder von 1,5 - 4 Jahren Schnupperstunde und Start am Donnerstag, 12. Januar, von 15.30-16.30 Uhr. Wir freuen uns, dass wir mit Michelle und Christiane zwei kompetente Übungsleiter für den Bereich des ElternKind-Turnens/Kinderturnen1 gefunden haben! Michelle besitzt neben einer lizenzierten Übungsleiter B-Ausbildung eine langjährige Erfahrung als Kinder-, sowie Gesundheits- und Krankenpflegerin. Christiane kann ebenfalls auf langjährige Kinderpflegerin-Erfahrung und auf die Leitung von Kindergruppen zurückgreifen. Beide haben einen Sohn im Alter 2 Jahren. Unser Angebot: 1 Stunde Sport- und Spielprogramm für Kinder von 1,5-4 Jahren (Die Eltern, der kleineren Kinder, sind aktiv in die Stunde miteinbezogen, ab 3 Jahren können die Kinder auch ohne Eltern mitmachen) Benötigt: Bequeme Kleidung, Turnschuhe oder Antirutschsocken Ziel: Motorische Förderung und Vermittlung von Spaß an Bewegung Voraussetzung: Mitglied des Kindes im SV Forsting-Pfaffing e.V. Kosten: 20 € pro Kind pro halbes Jahr (Bezahlung per Einzugsermächtigung SV) Anmeldung an [email protected] (Vorname, Name, Telefon (ggf. Mobil), Geburtstdatum Kind, schon Mitglied SV j/n)

Kursangebote ab Januar

Folgende Kursangebote gibt es ab Januar: Dienstag ab 10.01.: 16-17 Uhr: Zumba Kids Jr. 6-8 Jahre mit Lisa 17-18 Uhr: Zumba Kids, 9-11 Jahre (Anmeldung per Mail an: [email protected]) Mittwoch ab 11.01:19-20 und 20-21 Uhr: Zumba für Jugend/Erwachsene mit Lisa (Anmeldung per Mail an: [email protected]) Freitag ab 20.01.: 18:30-19:15 Uhr: HIIT (High Intensity Intervall Training) für Jugend/Erwachsene mit Andrea 19:15-20:00 Uhr: Rückengym+Stretch für Erwachsene (Anmeldung per Mail an: [email protected]) Näheres zu den Kursen im Internet unter http://www.svforsting-pfaffing.de/news_kurse.html Nichtmitglieder sind willkommen. Anmeldung erforderlich. Bitte immer angeben: Name, Mail, Telefon, Mitglied J/N. Danke! Anmeldung bis Fr, 6.01. für alle Zumba-Kurse und bis Fr., 13.01. für die Freitagskurse.

Fliesen Platten Mosaik Naturstein Seit 1991 s Liefern und verlegen s Komplettsanierung aus einer Hand

Hans Dürrer 83539 Pfaffing · Primelweg 5 Tel.: 08076-1855 · Fax: 08076-1812 Mobil: 0171-5056486 [email protected] www.keramik-naturstein-design.de

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -21-

Hilgener Str. 7 · 83539 Pfaffing Tel.: 08076/416 · Fax: 08076/387

[email protected]

GmbH & Co. KG

Alles aus einer Hand!

rn, e i n sche ern! Ochsenfleischessen d e N obi bis zum Abwinken! r p s au

€ 10,90

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat

F Elektroinstallation F Schwachstromtechnik F Netzwerkverkabelung F Automatisierungstechnik F Elektroheizung F Umwelttechnik F Kundendienst

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -22-

... und außerdem empfehlen wir:

Jeden Montag und Dienstag Schlachtschüssel& Kesselfleischessen

... und weil`s b‘sonders schmeckt

Freitag ab 9.00 Uhr Frühschoppen! Kesselfrische Weißwürst mit hausgem. Senf und ofenfrischen Brezn!

Vom Chef in der Gaststube tranchiert! Es kommen nur Ochsen aus regionaler Aufzucht auf den Tisch! Hausgemachte Kuchen auch zum Mitnehmen! hof Gut For reigast s aue igene Metzgerei ting r B E

Familie Luger Münchner Str. 21 · 83539 Forsting Tel. 08094-90970 · Fax 909740 Mittwoch Ruhetag Reservierung erbeten! [email protected] · www.gasthof-forsting.de

Fußball-Nachwuchs SV Forsting

Hallen-Turnier: Großer Jubel bei den Underdogs aus Pfaffing Ein bärenstarkes Turnier spielte die U9 der E2-Sternenfair-Kicker vom SV Forsting/Pfaffing in der Rosenheimer Gabor-Halle! Eingeladen hatte der Sportbund Rosenheim und das Teilnehmerfeld war nicht von schlechten Eltern. Unter den Teams waren neben zwei Mannschaften vom Hausherrn, der SV Westerndorf, der SV-DJK Kolbermoor, der SV Prutting, der TSV Aßling und das E-Team vom österreichischen Bundesligisten SV Grödig. Pfaffing war als krasser Außenseiter dabei … … aber mit Siegen gegen den Sportbund Rosenheim, Kolbermoor und Aßling zog das junge Team um die Trainer Axel Stillner und Klaus Westermann ungefährdet als Gruppenerster ins Halbfinale gegen den SV Prutting ein. Und auch hier war noch nicht Schluss, denn man setzte sich nicht unverdient nach nervenaufreibendem Siebenmeterschießen durch. Also Finale … Der die andere Gruppe nach Belieben dominierende SV Grödig wartete. Aber erst mit der Schluss-Sirene machten die Favoriten aus Österreich nach spannendem Schlagabtausch den Sack mit ihrem zweiten Tor zu – in einem Finale, das die Burschen vom SV Forsting/Pfaffing absolut offen gestalten konnten. Respekt, Buam, freuten sich ihre Fans.

Es spielten für Pfaffing: Quirin Stillner Fabian Traunsteiner Julian Brummer Felix von Hagmann Rafael Westermann Paul Urban Kilian Kroll Tim Kaupa Julian Krahl Coaches: Axel Stillner Klaus Westermann

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -23-

Volleyball im SV Forsting/Pfaffing

Und wieder ein Sieg fürs junge Damen-Team in der Kreisliga! Gute Aufschläge, starke Annahme, Klasse-Blocks: Kampfstark präsentieren sich die Volleyball-Damen des SV Forsting-Pfaffing als junges Aufsteiger-Team in der Kreisliga. Unser Foto zeigt beim Jubeln von links Amelie Reiser, Laura Krey, Amelie Winter, Franzi Haneberg und Alex Drax. Der MTV Rosenheim III wurde zuletzt souverän mit 3:0 in deren Halle besiegt. Äußerst knapp erst im fünften Satz - dem Tiebreak - unterlag die Pfaffinger Mannschaft um Coach Dennis Mohr am gleichen Spieltag den starken Damen aus Obing. Gespannt blickte man bei Redaktionsschluss auf das bevorstehende Wochenende, wo der Tabellenführer MTV Rosenheim II und zudem auch noch der bislang ungeschlagene Favorit der Liga, Oberaudorf, in der Stadt Rosenheim warteten … Für Forsting/Pfaffing spielten: Drax Alex, Haneberg Franzi, Hiebl Sabine, Krey Laura, Reiser Amelie, Winter Amelie und einen kurzen Einsatz hatte auch erstmals Fetsch Carina. rd

Biathlon-Weltcup

Oberhof, Ruhpolding, Antholz und dann die WM – auf geht’s, Franzi!

Die Fahrten von Franzis Fanclub aus Albaching dorthin sind bereits längst ausgebucht. Nicht vergessen: Am 28. Dezember startet Franzi bei der hochkarätig besetzten Team-World-Challenge im Biathlon auf Schalke - im Team gemeinsam mit ihrem Freund Simon Schempp ... rd

VR-Bank Pfaffing

Hilfe für den Steinbuch-Schützen-Nachwuchs Großzügige Hilfe für den Schützen-Nachwuchs in Forsting: Die Volksbank-Raiffeisenbank in Pfaffing hat jetzt 450 Euro für die Jugendarbeit des Schützenvereins Steinbuch Forsting übergeben, um eine Lichtgewehranlage anschaffen zu können. Jugendleiter Georg Lunghammer (links im Bild) ist seit vielen Jahren sehr engagiert und erfolgreich in der Jugendarbeit beim Forstinger Verein tätig und freut sich, dass er zukünftig noch mehr Möglichkeiten hat, seine Jungschützen zu fördern … Das Lichtgewehr könne in vielfältiger Weise in der Jugendarbeit eingesetzt werden. Somit könnten damit bereits jüngere Kinder von acht bis zwölf Jahren den technisch sehr anspruchsvollen Schießsport erlernen. Der Umstieg auf das Luftgewehr falle dann später erheblich leichter. Außerdem mache es eine Menge Spaß. Christian Rosenauer von der Volksbank Raiffeisenbank in Pfaffing hat sich und sein Team bereits zu einem Probetraining angemeldet …

www.sv-forsting-pfaffing.de www.sv-albaching.de

Auch wenn bei Redaktionsschluss dieser VG-Nachrichten noch ein Weltcup in Nove Mesto in Tschechien ausstand – Franzi Preuß aus Albaching ist ganz großartig in die neue Biathlon-Saison gestartet. „Jetzt möchte ich einfach nur gesund bleiben und den Rest der Saison mitmischen und am liebsten aus eigener Kraft auch mal das Podest angreifen!“ Das sind ihre Wünsche zum Jahreswechsel – hatte sie doch nicht nur zu Beginn des Jahres wegen einer Verletzung lange pausieren müssen, auch zuletzt in Slowenien konnte die 22-Jährige nicht starten – ein heftiger Virus hatte sie zur Bettruhe gezwungen. Im neuen Jahr nun warten zuerst Oberhof und die ‘Heimat’ Ruhpolding und Antholz in Südtirol – gleich drei WeltcupZiele allein im Januar! Und im Februar folgt dann die mit großer Spannung erwartete Biathlon-WM in Hochfilzen.

VG-Nachrichten Pfaffing - Jan. 2017 - Seite -24-

• Direktmailing • Personalisiertes / Variables Drucken • Portooptimiertes Versenden • Terminüberwachung

Optimieren Sie Ihren

Ihr Service·Partner ganz in Ihrer Nähe!

Postausgang mit uns als Partner!

Wir bringen Ihre Post auf den Weg!

ServicePartner Kainz Familienbetrieb - 3 Meister, 2 Generationen

J{erzfichen 'DankJür aas in uns gesetzte Vertauen. :Jf Wir wünschen affen ein :Jf gesunaes neues Jahr. :Jf

*

*

Telefon 08094/90503-0 Telefax 08094/90503-29 Albuchinger Straße 2u 83539 Forsting i [email protected] www.diedruckerei.net

Service Partner Kainz GmbH

r\l, Multimedia, Hausgeräte ... persönlich. 83533 Edling, Roßhart 12

Telefon: 0 80 71 /9 3210, Fax: 080 71 /932 12 Internet: www.sp-kainz.de

-

Plaffing Blrkenltrll&e T

Fahrschule

f_Ob,e30lh ~

-........ -

Ftebgob 19.00 Ob

B~VA. H !A.ter

st,. 1.311

g3S33 e~Ulo\.ß

.,.

Vom Mofa

zum Lkw

Rottllnn BahnhohtraSe 5 DionsIAq ab 18.30 ...... ~

DionsIAq Ob 19.00 ......

5telnhöring Münchner $tr.t5

e

M!ttooO