TECHNISCHE ANLEITUNG 1. Mezzanine. Technische Anleitung

TECHNISCHE ANLEITUNG 1 Mezzanine Technische Anleitung 2 Lackiert (optional) Produktklasse P6 Melaminiert (optional) Nut und feder Strukturelle ...
Author: Timo Schuler
33 downloads 0 Views 277KB Size
TECHNISCHE ANLEITUNG 1

Mezzanine Technische Anleitung

2

Lackiert (optional) Produktklasse P6

Melaminiert (optional)

Nut und feder

Strukturelle

STANDARDMERKMAL

MÖGLICHE ZUSÄTZLICHE OPTIONEN

-

-

Lackiert (optional)

-

Melaminiert (optional)

-

Spanplatte

6

P



Strukturelle

-

-

Produktklasse P6

T&G

Nut und Feder

3

Einleitung In hohen Räumen werden Mezzanin-Böden oft verwendet, um zusätzliche Bodenfläche zu schaffen. Auf diese Weise kann man mit einer selbsttragenden Bodenkonstruktion eine oder mehrere Etagen hinzufügen. Diese Etagen können unter anderem als Stapelräume, Büroräume, Kontrollräume oder Laufbrücken eingerichtet werden. UNILIN verfügt mit dem Mezzanine-Produktsortiment über ein umfangreiches und kostengünstiges Angebot an Mezzanine-Böden. Dank der hohen Belastbarkeit kann Mezzanine auch in klassischen Anwendungen wie in Büros, Geschäftsräumen oder im Modularbau verwendet werden.

Mezzanine: hochwertige Qualitätsböden Speziell für Mezzanine hat UNILIN als Trägerplatte eine 38 mm dicke U7-Holzspanplatte mit hoher Dichte entwickelt (690 kg/m3, Toleranz +/-7%). Diese Platte hat einen stark verdichteten Kern und fest verleimte Deckschichten. Mezzanine U7 ist eine P6-Platte mit verbesserten Werten. Diese CE-zertifizierte Platte (Klasse P6 EN 312) übertrifft bei weitem die technischen Anforderungen der P6-Norm und bildet die Basis für einen robusten und zuverlässigen Boden. Dadurch können Mezzanine U7-Platten größere Abstände zwischen Stützbalken als herkömmliche P6-Platten überbrücken. Durch diese Materialeinsparung können Mezzanine-Böden kostengünstiger verlegt werden. Die Trägerplatten für Mezzanine-Böden werden von UNILIN selbst produziert und, falls erforderlich, mit verschiedenen Beschichtungen versehen. Das ISO 9001-Qualitätssystem garantiert ein dauerhaftes Endprodukt von ständig hoher Qualität. Mezzanine U7 ist standardmäßig in einer Stärke von 38 mm erhältlich. Auf Anfrage sind auch andere Stärken und Typen (z. B. P5) möglich. Weitere Informationen über die technischen Möglichkeiten können bei Ihrem UNILIN-Ansprechpartner unter [email protected] angefordert werden.

Mezzanine

4

Typen UNILIN bietet eine Auswahl aus einem breiten Sortiment an Mezzanine-Böden:

Mezzanine Standard

Standard-Mezzanine-Produkt. Als Deckschicht wird eine stark verdichtete, unveredelte Spanplatte verwendet. Diese Deckschicht kann mit dünnem Fußbodenbelag versehen werden (PVC, Vinyl, Teppich oder Metallplatte).

Mezzanine Standard Weiß Standard-Mezzanine-Produkt, das an der Unterseite mit einer UV-ausgehärteten, weißen Lackschicht versehen ist. Geeignet für höhere Lichtwerte und einen fachmännischen Abschluss im Raum unterhalb des Bodens. Auf Anfrage ist auch eine weiße MelaminBeschichtung erhältlich.

Mezzanine Deluxe

Mezzanin-Produkt mit verschleißfestem Melamin-Finish. Diese Paneele erhalten beim Pressen eine spezielle Struktur, die Oberfläche wird der Rutschhemmklasse R10 zugeordnet. Die Unterseite wird mit einer weißen Melamin-Beschichtung versehen, die für höhere Lichtwerte und einen fachmännischen Abschluss im Raum unterhalb des Bodens geeignet ist.

Mezzanine Antislip

Mezzanin-Produkt mit einer ausgeprägten grauen Oberflächenstruktur. Mezzanine Antislip ist durch die tiefe Struktur mit damit verbundener hoher Rutschsicherheit (Rutschhemmklasse R12) ideal für Räume geeignet, die oft betreten werden. Die Unterseite wird mit einer weißen Melamin-Schicht versehen, die für höhere Lichtwerte und einen fachmännischen Abschluss im Raum unterhalb des Bodens geeignet ist.

5

T&G

Nut- und Federprofile Das Mezzanine-Sortiment ist standardmäßig mit einem Nut- und Federprofil an vier Seiten erhältlich. Diese Profile ergänzen die Produkte um extra hohe Belastungen zu ermöglichen. Normalerweise sehen wir ein F-Profil vor, aber auf Anfrage sind auch T- und G-Profile erhältlich.

Standardsortiment F-Profil - 38 mm:

Das F-Profil garantiert neben einer schnellen und fachkundigen Verlegung auch maximale Stabilität, sowohl bei verteilter als auch bei Punktbelastung.

Andere mögliche Profile T-Profil - 38 mm:

Das T-Profil ist ein umkehrbares Profil. G-Profil - 38 mm: 4.2

15

15

G-Profile sind mit einer Nut versehen, in die eine lose Feder eingesetzt werden kann. UNILIN kann passende HDF-Federn von 3,6 mm mitliefern.

Auf Anfrage sind auch Platten mit Nut- und Federprofil nur auf zwei Seiten erhältlich. Nach der Verlegung ist an der Unterseite der Mezzanin-Paneele eine kleine Dehnungsfuge zu sehen.

Mezzanine

6

Technische Merkmale Stabilität und Steifigkeit der Tragkonstruktion bestimmen gemeinsam mit der Leistungsfähigkeit der Mezzanine-Produkte und ihres Verbindungsprofils die Belastbarkeit eines Bodens. Ein tragender Boden muss sowohl hinsichtlich der Stärke, als auch der Durchbiegung bestimmte Anforderungen erfüllen. Der Boden muss einerseits stark genug sein, um den darauf einwirkenden Kräften standzuhalten, andererseits darf er sich aber nicht zu sehr unter seiner eigenen Last und der variablen Belastung durchbiegen.

Technische Merkmale Mezzanine U7 (38 mm)

Folgende Tabelle zeigt, dass Mezzanine U7 ein besseres Elastizitätsmodul sowie eine bessere Biege- und Zugfestigkeit im Vergleich zu Standard-P6-Platten hat. 5/95 Prozentwerte Einheit Referenz

Mezzanine U7 (38 mm)

Standard P6 gemäß EN 312

Biegefestigkeit

N/mm²

EN 312-Tabelle 9

15

14

Elastizitätsmodul

N/mm²

EN 312-Tabelle 9

2600

2200

Zugfestigkeit

N/mm²

EN 312-Tabelle 9

0,35

0,3

Quellung, 24h

%

EN 312-Tabelle 9

14

14

Kennwerte

Einheit

Referenz

Mezzanine U7 (38 mm)

Festigkeit - Dehnung f t

N/mm²

EN 12369-1

7,8

Festigkeit - Druck fc

N/mm²

EN 12369-1

11,9

Festigkeit - Biegung fm

N/mm²

EN 12369-1

11,7

Festigkeit - Plattenschubfestigkeit f y N/mm²

EN 12369-1

6

Festigkeit - Rollenschubfestigkeit fr

N/mm²

EN 12369-1

1,7

Steifigkeit - Dehnung Et

N/mm²

EN 12369-1

1800

Steifigkeit - Druck Ec

N/mm²

EN 12369-1

1800

Steifigkeit - Biegung Em

N/mm²

EN 12369-1

3100

Steifigkeit - Schubmodul Gv

N/mm²

EN 12369-1

900

Punktbelastung

Die Mezzanine U7-Böden wurden vom TCHN Brüssel nach EN 1195 getestet, wobei die zulässige Punktbelastung und der Belastungstest mit weichem Stoßkörper ermittelt wurden. Spannweite (mm)

500

600

700

800

900

Lange Dauer; Ψ2 = 0.3

5.5

5.2

4.8

4.5

4.0

Lange Dauer; Ψ2 = 0.6

5.5

5.2

4.8

4.0

3.0

Mittellange Dauer; Ψ2 = 0.3

7.7

7.2

6.7

5.2

4.0

Mittellange Dauer; Ψ2 = 0.6

7.2

6.7

6.2

4.4

3.0

• kN in kg umsetzen: 1 kN stimmt mit 100 kg überein • Ψ2: Korrekturfaktor Eurocode für variable Belastung • Die Gesamtdauer einer typischen Belastung beträgt bei einer langen Dauer 6 Monate bis 10 Jahre, bei einer mittellangen Dauer

7

Belastungstest mit weichem Stoßkörper

Mezzanine U7 (38 mm) erfüllt die Anforderungen von NBN EN 12871 für einen Boden mit Impact-Klasse 1.

Gleichmäßig verteilte Last

Belastungstabellen für eine gleichmäßig verteilte Last werden anhand folgender Kriterien erstellt: • Kriterien nach EN 12871: Durchbiegung von mindestens {Spannweite/100 ; 6} mm, wobei eine Durchbiegung vom Balkenabstand/100 mit einem Maximum von 6 mm erlaubt ist; • Kriterien hinsichtlich Durchbiegung mindestens {Spannweite/200;3} mm, wobei eine Durch biegung vom Balkenabstand/200 mit einem Maximum von 3 mm erlaubt ist. Zulässige gleichförmig verteilte Last qk (kN/m2) Mezzanine U7, 38 mm (3 Stützbalken) Spannweite (mm)

400

500

525

600

700

800

900

Nicht verleimt; lange Dauer; min {Spannweite/100; 6}

90.0

45.0

40.5

26.0

16.0

11.0

7.5

Nicht verleimt; lange Dauer; min {Spannweite/200; 3}

80.0

40.0

36.5

24.0

12.5

7.0

4.5



• kN umrechnen in kg: 1 kN entspricht 100 kg

Die angegebenen technischen Merkmale und zulässigen Belastungswerte von Mezzanine gehen von einem korrekten Entwurf der Tragkonstruktion und ihrer Komponenten, einer korrekten Verlegung und geeigneten Umgebungsfaktoren aus.

Technische Unterstützung

Für eine umfassende zusätzliche technische Unterstützung können Sie sich auf UNILIN verlassen. Auch für weitere Informationen über Punktlasten und Spannweiten für anderen Dicken und Typen können Sie sich an uns wenden. Bei Fragen können Sie Kontakt aufnehmen unter [email protected].

Brandschutzklasse

Mezzanine U7-Böden wurden nach EN ISO 9239 (Radiant Panel Floor Test) auf ihr Brandverhalten geprüft. Dieser Test simuliert die Auswirkungen eines ausbrechenden Brands auf einen Boden in einem Zimmer oder auf einem Rettungsweg in den ersten Phasen des Brands. Dabei wird die Oberseite der Stäbe Wärmestrahlung und einer Flammenfront ausgesetzt. Die Klassifizierung hinsichtlich Brandverhalten und Rauchentwicklung erfolgt nach EN 13501-1 und ist ein wichtiger Indikator für die Räumungsmöglichkeiten bei einem etwaigen Brand. Mezzanine U7-Böden werden mit einer CE-Bescheinigung geliefert und haben folgende Brandschutzklasse: • Mezzanine U7 Standard/Standard White (38 mm) : Cfl-s1 • Mezzanine U7 Deluxe (38 mm) : Cfl-s1 • Mezzanine U7 Rutschfest (38 mm) : Bfl-s1

Mezzanine

8

Einbau von Böden Lagerung und Verarbeitung

Mezzanine-Böden werden vorzugsweise horizontal, paketweise und in einer trockenen Umgebung gestapelt. Mit Stapelbalken oder Paletten vermeiden Sie direkten Bodenkontakt. Beim Risiko eines feuchten Untergrunds wird am besten zuerst eine wasserdichte Folie verlegt, bevor die Pakete gestapelt werden. Der Lagerplatz muss trocken und gut belüftet sein. Eine durchschnittliche relative Luftfeuchtigkeit von 50 % sorgt für einen Feuchtigkeitsgehalt von 7 bis 9 % im Plattenmaterial. Die Böden werden mindestens eine Woche oder länger vor der Verarbeitung auf der Baustelle angeliefert, damit sich die Holzpaneele der Umgebung anpassen können. Sorgen Sie dafür, dass es bei der Lagerung nicht zu Beeinträchtigungen durch Feuchtigkeit, Regen oder Sonne auf der Baustelle kommt. Wie alle Holzprodukte wird auch Mezzanine auf Änderungen der Luftfeuchtigkeit reagieren, wodurch Dimensionsschwankungen und interne Spannungen in den Paneelen auftreten können. Dimensionsschwankungen können am besten eingeschränkt werden, indem die Bodenplatten bei einem Feuchtigkeitsgehalt verarbeitet werden, der dem voraussichtlichen endgültigen Feuchtigkeitsgehalt am besten entspricht.

Tragkonstruktionen

Mezzanine-Böden können auf einer Tragkonstruktion aus Metall oder Holz montiert werden. Diese Tragkonstruktion muss so montiert sein, dass die Oberseiten flach ausgerichtet sind. Tragbalken aus Holz müssen trocken sein und einen Feuchtigkeitsgehalt unter 18 % haben. Wenn die Holztragbalken bei der Verlegung des Bodens zu feucht sind, kann dies nach einiger Zeit zum Verbiegen oder Reißen des Bodens führen. Bei einer eventuell höheren Luftfeuchtigkeit im offenen Raum unterhalb des Bodens muss dieser Raum ausreichend belüftet werden. Eine schlechte Belüftung führt zur Ansammlung von Feuchtigkeit im Plattenmaterial, was eine Beeinträchtigung der strukturellen Stärke oder Schimmelbildung zur Folge haben kann. Eine Dampfsperrfolie zwischen der Tragkonstruktion und dem Mezzanin-Boden ist dabei angebracht. Achten Sie bei der Auswahl der Trägerplatte darauf, dass sie der korrekten Wartungsklasse entspricht.

Verlegemuster

Die Platten werden verschränkt und quer in Bezug auf die Balkenrichtung verlegt. Der Mittenabstand der Tragbalken beträgt vorzugsweise immer ein Vielfaches der Plattenlänge. Dies macht es möglich, die Platten so zu verlegen, dass alle kurzen Seiten unterstützt werden. Dadurch wird die maximale Belastbarkeit des Bodensystems gewährleistet. Mezzanine-Böden können jedoch auch ohne Abstützung der kurzen Seite verlegt werden, solange diese nicht aus einer geraden Platte besteht. Das starke F-Profil wird auch in diesem Fall sowohl bei verteilter Last als auch bei Punktbelastung einer hohen Belastung standhalten. Jedes Bodenpaneel wird mindestens durch drei Tragbalken unterstützt. Falls dies nicht möglich ist (z. B. bei einem Endstab), ist eine zusätzliche Unterstützung unter den Kanten angebracht.

9

Befestigung

Mezzanine-Paneele werden mit Schrauben an der darunter befindlichen Konstruktion befestigt. Bei der Verlegung werden die Platten nicht mit starker Kraft gegeneinander gedrückt. Die Auswahl der Befestigungsmittel hängt vom Typ der Tragkonstruktion ab. Wenn die Bodenplatte durch eine Metallkonstruktion unterstützt wird, müssen Schneidschrauben oder sonstige geeignete Befestigungsmittel entsprechend den Herstelleranweisungen verwendet werden. Die Länge der Schrauben muss mindestens zweimal der Dicke des Paneels entsprechen und der Durchmesser muss mindestens mit 0,2 x der Plattendicke übereinstimmen. Die Schrauben müssen mindestens 25 mm vom Rand entfernt angebracht werden. Bei einer senkrechten Kante wird ein Abstand von mindestens 15 mm empfohlen. Um Beschädigung zu vermeiden, dürfen die Schrauben nicht über die Bodenoberfläche herausragen. Die Schrauben werden in den Randbereichen mit einem Zwischenabstand von 150 mm angebracht, sofern strukturelle Berechnungen keine anderen Anforderungen auferlegen. Bei den Zwischenbalken reicht ein Zwischenabstand von 300 mm aus. Die Randbereiche des Bodens werden vorzugsweise von einer darunter befindlichen Konstruktion unterstützt. Um die Festigkeit zu erhöhen und ggf. Knarren vorzubeugen, kann die Nut- und Federverbindung verleimt werden. Verwenden Sie dazu stets einen geeigneten Holzleim.

Dehnungsfugen

Die Mezzanine-Produkte können sich durch Änderung der Luftfeuchtigkeit leicht dehnen oder schrumpfen. Um diese Schwankungen auszugleichen, müssen Dehnungsfugen vorgesehen werden. Rund um den Boden und bei festen Wänden, Tragsäulen oder anderen Objekten wird eine Fuge von mindestens 10 mm angebracht. Zusätzliche Dehnungsfugen von 20 mm sind bei Böden mit einer Seite von mehr als 10 Metern erforderlich. Beim Anbringen zusätzlicher Dehnungsfugen muss die Unterstützung gewährleistet sein, z. B. durch die Verlegung eines zusätzlichen Tragbalkens.

Mezzanine

10

Finish und Pflege Mezzanine-Böden mit einer unveredelten Oberfläche können geschliffen werden, um kleine Niveauunterschiede zu beseitigen oder als Vorbereitung für die etwaige weitere Bearbeitung. Sorgen Sie beim Schleifen für eine korrekte Staubabsaugung und entfernen Sie danach alle losen Staubteilchen. Vor dem Auftragen einer zusätzlichen Schicht müssen folgende Punkte überprüft werden: • Elastizität der Deckschicht: Bei steifen Materialien ist eine Zwischenschicht (z. B. PE-Folie) angebracht; • Belastbarkeit der Bodenkonstruktion; • Ebenheit und Geschlossenheit der Rohdecke: Nachschleifen und Auffüllen der Nähte kann erforderlich sein; • beim Auftragen der Deckschicht ist der direkte Kontakt mit Wasser zu vermeiden: Um Einsickern von Wasser zu vermeiden, muss eine technische Lösung vorgesehen werden. Reinigen Sie die Mezzanine-Böden mit einem feuchten (Scheuer-)Tuch. Hartnäckige Flecken können mit geeigneten Reinigungsmitteln entfernt werden.

Zertifikate Mezzanine-Böden werden mit folgenden Zertifikaten geliefert: • ISO 9001 • CE • Brandschutzzertifikat mit EXAP-Gutachten UNILIN, division panels engagiert sich aktiv für nachhaltige Forstwirtschaft. Mezzanine ist deshalb auf Anfrage auch mit PEFC- und FSC®-Labels erhältlich.

Abmessungen und Lagerbestände

UNILIN Mezzanine-Böden sind in folgenden Abmessungen vorrätig: Mezzanine U7 Abmessungen (mm) 2400 x 600 Standard

Standard White

Deluxe

Antislip



Unbehandelt

Unbehandelt

Wetterbeständig

Rutschfest

-

-

-

-



Acryllack, weiß

Melaminbeschichtung,weiß

Melaminbeschichtung, weiß

25

25

25

Dicke (mm)



Unbehandelt

25 38 mm

11

Mezzanine

UNILIN, division panels UNILIN, division panels ist Teil der UNILIN-Gruppe. Seit unserer Gründung im Jahr 1960 entwickelten wir uns zu einem internationalen Player, der Lösungen für das Baugewerbe, die Möbelbranche und den Einrichtungssektor bietet.

Ingelmunstersteenweg 229, 8780 Oostrozebeke - Belgien T +32 56 66 70 21 - F +32 56 66 82 25 [email protected] - www.unilinpanels.com

07/2015

UNILIN steht für (R)evolution. Dank laufender Investitionen in Design, Technologien, Forschung und Entwicklung entwickelten sich unsere Unternehmensbereiche zu Top-Playern in ihren jeweiligen Branchen. Aus einer starken vertikalen Integration heraus, vom Baum bis zum fertigen Produkt, mit Kreativität als Motor und Innovation als Triebfeder, entwickeln wir Lösungen, die auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind.