So. 18. bis Fr. 23. August und So. 25. bis Fr. 30. August 2013

Österreichische Post AG Info Mail Entgelt bezahlt „Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Winston Churchill 3 1...
Author: Emilia Hertz
9 downloads 7 Views 2MB Size
Österreichische Post AG Info Mail Entgelt bezahlt

„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Winston Churchill

3 1 0 2 ICK

L C r e umm

s

So. 18. bis Fr. 23. August und So. 25. bis Fr. 30. August 2013 18. bis 23.August und

bisdie 30.Wochen August 2013oder kombiniert. Gebucht werden25. können getrennt Gebucht werden können die Wochen getrennt derRabatt! kombiniert. Bei Buchung von beiden Wochen gibt es Bei Buchung von beiden Wochen gibt es Rabatt! Veranstaltungsort: Performdance Linz Veranstaltungsort: Performdance Linz 013 A-4040 Linz Hauptstraße 1818 Tel: Fax:+43 +430 0 732 654999rCLICK 2 A-4040 Linz Hauptstrasse Tel:+43 +4300732 732 654328 654328 Fax: 732 654999 summe www.performdance.com www.performdance.com

3

fotos: deha

Die C.U.L.T.-Boutique Trikots bietet wie immer die Bodies neuesten Kollektionen und Leggins Tanzaccessoires an. Jazzhosen Tanzröcke für Folklore, Jazz,... Flamencoröcke Flamencotücher Wickeljäckchen Beinwärmer Jazz-, Step- Flamenco-, Sprungschuhe Dancesneakers Freizeitbekleidung Tops Sweater Multifunktionssachen Headwear...

Spezialpreise für alle Workshopteilnehmer Onlineshop: www.cult-boutique.com

3

201 K C I L erC

Willkommen beim

summ

heuer zum 17. Mal!!! „Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“ Alexander Graham Bell PerformDance entwickelt seit mehr als 17 Jahren zwei Bereiche für Weiterbildung und setzt sich seit vielen Jahren mit der Bedeutung von Körper und Bewegung auseinander. • Tanz mit Know How • Bewusstseinstraining durch Selbstreflexion PERFORMDANCE (PD) PER – FORM – DANCE = Um bestehende festgefahrene Formen von Körper und/oder Persönlichkeit zu ändern, zu verbessern, oder bereits ideale Formen zu erkennen. Für den summerCLICK haben wir in dieser Hinsicht für Sie ein Programm ausgearbeitet, das jegliche Möglichkeiten eröffnet: • kreativer Tanz in verschiedenen Levels • Kurse zur Vertiefung und Verbesserung Ihrer Tanz- und Bewegungskonditionierung • Tanz in Verbindung und resonanzerzeugend für Ihren Alltag • Kurse für tieferes Körperbewusstsein, das Sie im Anschluss auch selber anwenden können Ebenso sprechen die Kurse unterschiedliche Interessenten an: • für totale Neueinsteiger • für alle Altersgruppen • für Bewusstseins-Interessierte und/oder • für anspruchsvolle Tänzer und Kreative Erstellen Sie Ihr persönliches Programm ganz nach Ihrem Geschmack! Ab dem 2. Kurs gibt es auf diesen und jeden weiteren 10% Rabatt und Anmeldungen bis zum 30.6.2013 werden mit 10% Rabatt belohnt!

Waltraud Bauer

Waltraud Bauer verfügt über langjährige Erfahrung im Handel mit Spezialartikeln in den Bereichen Bewegung, Tanz und Körperbewusstsein.

Wir wünschen Ihnen viel Genuss und Kreativität und viel Spaß beim gemeinsamen Forschen!

Ulrike Bauer PerformDance

Mit ihrer C.U.L.T.-Boutique betreut sie seit vielen Jahren Kunden nicht nur in Österreich! Vielfältige Kollektionen internationaler Top-Firmen.

Studio PerformDance: Hauptstraße 18, 4040 Linz Tel +43 (0) 732 654 328; FAX +43 (0) 732 654 999

4

www.performdance.com

Versand, Einzel - und Großhandel

rCLICK

summe

2013

5

BRUNO GENTY

tänzer, choreograph, pädagoge / frankreich

1.+2. Woche

Bruno Genty beschäftigte sich in seiner Jugend zunächst intensiv mit Leichtathletik und Reiten, dann Theater- und Tanzausbildung am Onyx Theater und an der Tanz Akademie von Bordeaux, Ausbildung für internationalen Tanz an der Schule Russilio in Paris, Wigman Ausbildung an der Schule Cantorum in Paris, Limon Telmanique mit A. Osborn und Classique mit Soelle Mazet am Centre International de Dance de Paris. Er unterrichtete am Conservatoire de Bagnolet, Schola Cantorum de Paris, an der Karls Universität in Prag, an der Prager Oper, an der Bratislava Oper. Er war Ballettmeister im Europa Ballett in Paris. Weitere Unterrichtstätigkeiten an der Oper in Sofia, Dance Place Washington DC und am Landestheater in Linz. Seit 2001 einer der Hauptdozenten der Tanzabteilung an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Ist ein Meister auf dem Gebiet der Bewegungsanalyse; kreierte zusammen mit Ulrike Bauer Kurse und Ausbildungen für Persönlichkeitstraining, Bewegungs- und Mentaltraining, und eine Vorausbildung für professionellen Bühnentanz.

MODERN SPEZIAL

1. Woche / € 230,-

„Der Tanz ist ein Gedicht und jede seiner Bewegungen ist ein Wort.“

Mata Hari

Dieser Workshop bietet ein Special aus dem Wissens- und Unterrichtsspektrum von Bruno Genty. Modern, eine Verbindung von Limón- und Wigman-Technik auf verschiedenen Ebenen. • Musik Von Mozart über Monteverdi bis Debussy – dazu ein paar Specials aus Bruno’s Musikrepertoire • Verbindung Körper – Gehirn Um eine Bewegung optimal tanzen zu können, ist es wichtig, sie auch zu verstehen. Wie diese Verbindungen ideal zwischen Gehirn und Körper funktionieren, z.B. unser Synapsensystem, unsere Nerven,… ist eines der Spezialgebiete von Bruno. • Modern Technik mit Bewegungsanalyse Das Training richtet die Aufmerksamkeit auf den durchgehenden Fluss der Bewegung, im Wechsel der Raumebenen. Anatomische und physiologische Erklärungen, um zu verstehen, wie die Bewegung funktioniert, wo sie im Körper ansetzt, wohin sie führt. • Kreativität Einfaches Bewegungsmaterial, das durch Eigenvariationen in eigenständiges neues Bewegungsmaterial führt. • Repertoire Choreographien, Repertoireerarbeitung – Hintergrundinformationen zu Technik- und Choreographiematerial Dieser Kurs ist auch ideal als Ergänzung zu Bruno’s Kurs „Körper und Gehirn“. Geeignet für alle Levels

„Die authentische Lösung ist unübertragbar. Sie haftet einer Situation, einer Erfahrung einer Handlung an.“
 Nicolás Gómez Dávila

KÖRPER UND GEHIRN

1. Woche / € 126,-

Körper und Gehirn stehen in Austausch, um jede Bewegung optimal zu ermöglichen, um uns zu dem werden zu lassen, was jeden Menschen in seiner Persönlichkeit zu einem Unikat werden lässt. Das Verstehen von komplexen Abläufen (und somit z.B. das Verstehen spezieller Bewegungsabläufe) ist ebenso wichtig, wie unser autonomes System sowie das Unbewusste. Wie diese Verbindungen ideal zwischen Gehirn und Körper funktionieren, z.B. unser Synapsensystem, unsere Nerven,… ist eines der Spezialgebiete von Bruno Genty. Dieser Kurs ist auch ideal als Ergänzung zu Bruno’s Kurs „Modern Spezial“. 6

www.performdance.com

MODERN

2. Woche / Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Bruno Genty’s Modern-Unterricht dient der Sensibilisierung des Körpers. Kaum ein anderer Tanzstil, der soviel fundierte Bewegungslogik beinhaltet, keine Bewegung ohne Sinn – das Fließen der Bewegung in Harmonie mit der Atmung erreichen, das eigene Körpergewicht nicht als Ballast empfinden. Bruno’s Kurse sind eine optimale Verbindung von Bewegungsanalyse und fließendem, harmonischem Tanz. Die Stunden basieren auf Bruno’s spezieller Version des Modernen Tanzes, eine Verbindung der Limón und Wigman-Technik. Bruno Genty unterrichtet eine Technik, die den natürlichen Körperfunktionen nachempfunden ist und ist auch das ideale Ergänzungstraining für alle Tanzsparten. Im summerCLICK spezialisiert sich Bruno Genty auf folgende Themen: • Basic Der Kurs ist speziell auf Tanz-Anfänger ausgerichtet und auch ideal für diejenigen, die ihre Kenntnisse vertiefen und einfaches Bewegungsmaterial genießen möchten. Die Basic Stunden sind ideal, wenn Sie • mit viel Spaß die Grundlagen des Tanzes erlernen möchten, • in den Genuss von Musikvielfalt von Klassisch bis Modern kommen möchten und • dabei auch die Bewegung und den Körper selbst verstehen möchten. • 1+2 Thema beim summerCLICK: „Spiralen und Drehungen“ Unser Körper ist primär in Form eines Spiralsystems aufgebaut, vor allem in Knochen- und Muskelverbindungen. Somit wäre die natürliche Bewegung die Spiral-Bewegung, die allerdings durch viele moderne Alltagsfunktionen verloren gegangen ist. Im Fortgeschrittenen-Kurs unterrichtet Bruno wie man diese Spiralen nutzt und auch in Bewegungen anwendet und somit auch ein anderes Bewusstsein für Drehungen bekommt.

ATEMCOACHING

2. Woche / € 126,-

Bruno Genty unterrichtet das Prinzip um die natürliche Atmung – neue Erkenntnisse aus Anatomie und Physiologie, die ein tieferes Wissen und veränderte Körperwahrnehmung ermöglichen. Ideal für alle, • die sich mit dem Thema Gesundheit, bedingt durch die Atmung, intensiver auseinandersetzen möchten, • die Atmung beruflich in verbesserter Qualität brauchen (Sänger, Schauspieler, Tänzer, Sprecher,…) und • die ideale Atmung als Basis für jede Art von Bewegung einsetzen möchten. Das Thema speziell beim summerCLICK: „Die Bedeutung des Atemrhythmus und des Atemvolumens“ Um zu ermöglichen, dass unser Körper innen ideal vernetzt ist, vor allem die Verbindung der Atemorgane aktiv wird, sind sowohl das Atemvolumen als auch der Rhythmus entscheidend. Brustkorb und Bauchorgane werden durch die ideale, natürliche Atmung verbunden – wodurch sich dann auch tatsächlich unser Lebensrhythmus verändert. Flexible Denkprozesse, aktivere Entscheidungen,… werden im Alltag ermöglicht, was in einem lebendigen Agieren resultiert. rCLICK

summe

2013

7

DEHNEN

CHRISTINA BÖHM

1.+2. Woche / à € 126,-

Christina Böhm genoss eine Ausbildung in verschiedenen Tanzstilen, von den Gesellschaftstänzen über Ballett und Jazz bis hin zu Modern. Eine ihrer Leidenschaften und damit ihr Spezialgebiet fand sie im Hip Hop. Durch weitere Ausbildungen in Tanzpädagogik, Bewegungspädagogik und Body&Voice entwickelte sie eigene Unterrichtsprogramme, die eine Vernetzung von Persönlichkeit und Tanz ermöglichen. Sie spezialisierte sich im Ausland, u.a. in Rom und Berlin, tanzte hier auch bei diversen Produktionen mit. Ihre Ausbildung erhielt sie u.a. bei Mr. Wiggles, Martha, Paolo Aloise, Moreno Mostarda (MoMo), Simone Ginanneschi, Niels Storm Robitzky, Link Elite Force Crew, Kite. Die Verbindung von Tanz und Persönlichkeit ist der Schwerpunkt ihres Kurses beim summerCLICK 2013.

Ein von Bruno Genty eigens entwickeltes „Dehnungs-Programm”, ausgehend von der Atmung und aufgebaut auf natürlichen Prinzipien. Das Dehnungs-Prinzip von Bruno beruht auf der Verbindung von Atmung und Körperdehnung – kein übliches Stretching, sondern eine Dehnung tief innen im Körper. Das Dehnungstraining von Bruno setzt tief innen am Knochen an, ermöglicht eine Verbindung von tiefliegenden Muskelketten. Vergleichbar mit einer ganzheitlichen „inneren Massage“. Themen beim summerCLICK 2013: • 1. Woche: „Wirbelsäule und ihre Verbindungen“ Die Wirbelsäule ist in vielerlei Hinsicht unser eigentliches Zentrum des Körpers. Sie ist die primäre Verbindung für den gesamten Körper – verbindet die Teile des Skeletts, ermöglicht Aktivierung für Muskeln und Organe. Für den Alltag ist es wichtig, dass unsere Wirbelsäule ideal ausgerichtet ist. Damit sie bei optimaler Ausrichtung unsere Bewegungen abfedert, uns flexibles Beugen in alle Richtungen ermöglicht und Wirbeln sowie Bandscheiben beweglich bleiben. • 2. Woche: „Beine und Füße“ Unser gesamter Körper ist aufgebaut wie eine Säule über unseren Fußsohlen. Auf die Beschaffenheit der Füße reagieren die Beine, auf die Beine wiederum das Becken,… Somit ist unsere Körperausrichtung sehr stark von der Flexibilität und idealen Belastung der Füße abhängig. Je flexibler, je beweglicher unsere Füße sind, desto mehr Muskelketten bis hin zum Kopf werden aktiviert und beweglicher.

JOLANTA RYBARSKA

choreographin, pädagogin / polen

1. Woche

Jolanta Rybarska war Ballettdirektorin im Musiktheater Warschau, ist jetzt Ballettdirektorin der Staatsoper in Warschau („Teatr Wielki – Opera Narodowa“). War erste Solotänzerin an der Staatsoper Warschau, tanzte alle großen Solorollen der berühmtesten Ballette, wie z.B. „Schwanensee“, „Don Quixote“, „Coppelia“, „Dornröschen“, „Giselle“, „Les Sylphides“ und viele andere. Verfügt über große Unterrichtserfahrung durch ihre langjährige Tätigkeit als Ballettpädagogin in der Staatlichen Ballettschule der Staatsoper in Warschau, ebenso durch ihre pädagogische Tätigkeit im Ausland, wie z.B. Österreich, Frankreich, Deutschland und war seit Beginn Workshopdozentin bei PerformDance. War Jurorin im Internationalen Ballettwettbewerb in Triyillo (Peru). Hatte als Tänzerin zahlreiche Gastspiele in vielen Ländern, wie z.B. Russland, Frankreich, Belgien, Holland, Deutschland, Österreich (Landestheater Linz), Finnland, Bulgarien, Rumänien, Peru, Cuba und viele andere.

BALLETT

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Jolanta Rybarska arbeitet seit vielen Jahren mit dem TanzEnsemble an der Warschauer Oper. Nebenbei unterrichtet sie seit nunmehr 26 Jahren in Kooperation mit Ulrike Bauer. Jolanta´s Stunden zeichnen sich aus durch • exakte Erklärungen des gesamten Körpertrainings, • Backgroundinformationen für Stange und freie Kombis und • generelle Backgroundinfos aus der Welt des Balletts. Die Stunden der Fortgeschrittenen beinhalten außer dem traditionellen Training auch Choreographien aus dem klassischen Repertoire. 8

www.performdance.com

1. Woche

tänzerin, pädagogin / österreich

„Nur ein Mensch, der Selbstvertrauen hat, kann das Vertrauen anderer erwerben.“

TANZRAUM

€ 126,-



Vera F. Birkenbihl

Oft ist Tanz ein Mittel um aus dem Alltag zu entfliehen. Verwenden wir es doch einmal um den Alltag zu verschönern. Dieser Kurs bietet Platz, Zeit und Raum, um die Wechselwirkung von Tanz, Persönlichkeit und Alltag zu erleben. Die Bewegung und Kreativität des Tanzes hat thematisch eine große Auswirkung auf den Alltag, um dort bewusster agieren zu können, um authentisch entsprechend unserer Persönlichkeit zu handeln. Diese Parallelen, wie Tanz thematisch übertragbar ist, zeigt Christina Böhm in diesem Workshop und macht Tanz dadurch erlebbar. Tanzraum ist offen für alle Tanzstile und -levels, denn Christina arbeitet vor allem mit Bewegungsansätzen und einfachen Bewegungsabläufen, die die natürliche Bewegung und Authentizität bewusst werden lässt. Eine Verbindung an Bewegungsmaterial aus verschiedenen Tanzstilen, wodurch der Körper in seinem Urprinzip spürbar wird. Raum entdecken körperlich, musikalisch sowie persönlich, und dadurch neue Erfahrungen auf vielen Ebenen sammeln. Sich selbst mal nichts beweisen müssen und den Körper in all seinen Möglichkeiten kennenlernen, ermöglicht durch einen „freien Kopf“ und Kreativität. Erlebe Tanz mit Leidenschaft, Vielfalt, Neugierde und Spaß.

In jeder Beziehung zählen die Menschen. DESHALB HÖREN WIR IHNEN ZUERST ZU. Um Ihre Wünsche und Vorstellungen richtig zu verstehen und dann das Richtige für Sie zu tun. Kommen Sie in Ihre Sparkasse.

www.sparkasse-ooe.at

rCLICK

summe

2013

9

KÖRPERNETZWERK FÜR PERSÖNLICHKEIT

ULRIKE BAUER

pädagogin, choreographin, aura soma beraterin der stufe III / österreich

1.+2. Woche

Ulrike Bauer ist staatlich geprüfte Tanz- und Bewegungspädagogin, sowie Aura Soma Beraterin der Stufe III, bietet neben Gruppenunterricht auch Coaching bei körperlichen, muskulären Dysbalancen sowie für Persönlichkeitsbewusstsein. Ulrike leitet seit über 16 Jahren das Tanzstudio PerformDance in Linz und seit Oktober 2007 eine Filiale in Wien (in Kooperation mit Christoph Riedl). In den mehr als 20 Jahren Berufserfahrung als Pädagogin in den Bereichen Tanzpädagogik, Bewegungspädagogik und Persönlichkeitstraining, entwickelte sie zahlreiche Konzepte für Körperbewusstsein, Präsenztraining, Bewusstsein für die eigene Persönlichkeit. Diese Konzepte entstanden durch jahrelanges Unterrichten, durch das immerwährende Erforschen der Verletzungsabläufe bei Tänzern und Sportlern. Durch diese Verletzungen entstanden neben den üblichen Körperblockaden und -verschiebungen auch Stimmveränderungen und Veränderungen in der Präsenz. Dies dann noch verbunden mit den jeweiligen Lebensgewohnheiten,…dieses Netzwerk ließ die unterschiedlichen Konzepte entstehen, die Ulrike mittlerweile vielschichtig alleine oder gemeinsam mit anderen Fachdozenten unterrichtet. Zu den wichtigsten bisherigen Konzepten gehören „Muskelbalance“ zur Vorbeugung diverser Verletzungen oder Körperproblemen und „Body&Voice“, das Wahrnehmen und Nützen verschiedener Resonanzräume im Körper, um Stimme und Präsenz zu verbessern. Weiters leitet Ulrike Bauer seit mehreren Jahren die PerformDance-Berufsausbildung für Tanz- und Bewegungspädagogik sowie die Ausbildung für das Eigenkonzept „Muskelbalance“, in Zusammenarbeit mit Ben Rufin „Body&Voice“ und gemeinsam mit Bruno Genty die Vorausbildung für professionellen Bühnentanz. Zudem leitet und organisiert sie seit mehreren Jahren Workshops und Seminare für Tanz, Bewegung und Persönlichkeitstraining, die größten dieser Workshopblöcke sind die sogenannten CLICKS, Workshops mit internationalen Top-Dozenten.

?CHAOS?

2. Woche / à € 126,-

Dass wir in einer sehr schnellen Zeitqualität leben, ist so gut wie allgemein bekannt. Ebenso, dass dadurch für uns auch ein Überangebot in allen Themen besteht. Beides hat viele Vorteile, bringt uns viele Möglichkeiten – allerdings auch viele neue „Alltags-Lernbereiche“. Wir müssen lernen, gleichzeitig mehrere Themen abzuhandeln, klarer zu definieren, klarer zu entscheiden – und dann auch noch zu unseren Themen für die jeweilige Situation zu stehen. All das erfordert zudem, unsere Wahrnehmung im Aussen um vieles zu erweitern, Situationen zu erkennen, und vor allem diejenigen auch noch auszufiltern, die unserem Typ entsprechen. „?Chaos?“ basiert auf den Kenntnissen von „Body&Voice“, widmet sich der speziellen Auseinandersetzung, was Chaos in unserem Alltag bedeutet, wodurch es entsteht und wie wir es für uns individuell umwandeln, um authentisch im Gesamtnetzwerk der Geschehnisse zu agieren. Auch bei diesem Thema, im Sinne von „Body&Voice“, ein Zusammenspiel von Körper und Persönlichkeit. Wie reagiert unser Körper auf Chaos bzw. dessen Umwandlung, welche Auswirkungen hat Chaos auf unsere Persönlichkeit – und wie können wir uns diese Situation bewusst machen und sie ideal werden lassen für unseren Alltag durch Körper und Wahrnehmung – in Handlungen wie auch Kommunikation. „Wahre Ruhe ist nicht Mangel an Bewegung.
Sie ist Gleichgewicht der Bewegung.“ Ernst Freiherr von Feuchtersleben

1. Woche / à € 126,-

Unser Körper ist ein einziges Netzwerk. Jeder kleinste Teil beeinflusst alle anderen – ähnlich einem riesigen Puzzle fügen sich im Idealfall alle Teile ineinander, wie ein großes filigranes Netz sind alle Teile miteinander verbunden und in ununterbrochener Reaktion. So wie der Körper in sich selber verbunden ist, so ist er zusätzlich in genau der gleichen Vielfalt mit unserer Persönlichkeit verbunden, wird durch all unsere Aktionen und Reaktionen beeinflusst. Der Körper selbst verfügt über eine große Eigenintelligenz, könnte sich selbstständig in immerwährender Balance verhalten. Allerdings wird er natürlich durch unsere Persönlichkeit beeinflusst, wodurch dieses Netzwerk regelmäßig verschoben wird. Somit – eine ewige Kettenreaktion: Beeinflussung durch aussen – Verschiebung der Körperbalance – verändertes Verhalten unserer Persönlichkeit,… Dieser Workshop beruht auf den beiden Konzepten „Muskelbalance“ und „Body&Voice“ – wir können erreichen, dass durch Bewusstwerden des Körpernetzwerkes im Sinne der Muskelbalance, unsere Persönlichkeit ausgeglichener, vielfältiger wird. Geben wir dem Körper seinen inneren Freiraum (durch einfache Körperübungen), können wir die Tiefe des beweglichen Skelettes bewusst ermöglichen – und somit auch automatisch eine tiefere Wahrnehmung unserer Qualitäten der Persönlichkeit. „Lenkräder“ des Körpers können eingesetzt werden, um sowohl die inneren Leitungen zu öffnen, wie auch die Leitungen nach aussen zu verändern um uns vielfältiger werden zu lassen in Ausstrahlung und Kommunikation. Kurz: ein ausbalancierter Körper ermöglicht eine ausbalancierte Persönlichkeit, ein authentisches Handeln und Kommunizieren.

dbl.at

DAS MEDIENHAUS IM MÜHLVIERTEL

Druckerei Bad Leonfelden GmbH A-4190 Bad Leonfelden • Gewerbezeile 20 Tel. 07213.6202-0 • Fax 6202-4 [email protected] • www.dbl.at

Wir ersuchen Sie im Namen der Lehrkräfte, während des Unterrichts NICHT ZU FILMEN, sondern die Aufnahmen außerhalb des Unterrichts vorzunehmen. Ausnahmen: nur bei ausdrücklicher Genehmigung durch PerformDance. 10

www.performdance.com

rCLICK

summe

2013

11

MUSKELBALANCE

WILL SKY

1.+2. Woche / à € 126,-

Der in Berlin geborene Tänzer und Choreograph mit niederländischen Wurzeln erhielt seine Ausbildung mit Schwerpunkt Hip Hop/Jazz in erster Linie am Broadway Dance Center in New York, weiters in Köln, Düsseldorf und Berlin. Hier arbeitete Will mit verschiedenen namhaften Choreographen wie Marvin A. Smith und Dolan José zusammen. Eine Musical-, Step- und Jazztanzausbildung internationalen Zuschnitts folgte. Will Sky machte Musik-Videos und Choreographien für verschiedenste Pop-Acts. Er trat als Tänzer und Choreograph bei Fernsehshows und Galas wie der Bravo Super Show, Womens World Awards, Echo Awards (RTL) und The Dome auf mit Künstlern wie Yvonne Catterfeld, Joana Zimmer und Tanja Thomas. Will Sky arbeitet an Musicalshows, so auch am Saarländischen Staatstheater in dem Musical „POE“, an der Oper Bonn im Musical „Der Ring“, bei Messen und Firmengalas z.B. für Diesel, Armani, Puma, Adidas, Lacoste, Porsche und viele mehr.

Muskelbalance ist ein von Ulrike Bauer speziell entwickeltes Bewegungsprogramm „von Kopf bis Fuß“. MB baut darauf auf, Bewusstsein für den Körper zu intensivieren und Dysbalancen auszugleichen. Jede Übung basiert bei MB auf dem Beginn im Innen, in der Urkraft des Körpers. Da der gesamte Körper wie ein Netzwerk funktioniert, hat dies eine positive Auswirkung auf Skelett, Muskeln, Organe und Gelenke. Themen beim summerCLICK: 1. Woche: „Bewusstwerden des gesamten Körpernetzwerkes“ Unser Körper ist ein einziges Netzwerk. Jeder kleinste Teil beeinflusst alle anderen – ähnlich einem riesigen Puzzle fügen sich im Idealfall alle Teile ineinander, wie ein großes filigranes Netz sind alle Teile miteinander verbunden und in ununterbrochener Reaktion. In diesem Kurs werden unterschiedliche Verbindung verständlich, die Auswirkungen der jeweiligen Verbindungen werden spürbar. Ziel ist es, diese Verbindungen direkt im Alltag übersetzen zu können, um so durch unseren ganz normalen Tagesablauf unserem Körper eine optimale Ausbalancierung zu ermöglichen. Dieser Kurs ist eine ideale Ergänzung zum Kurs „Körpernetzwerk für Persönlichkeit“, kann aber natürlich auch als Kurs für sich gebucht werden. 2. Woche: „Die Verbindung von Füßen und Becken“ Eine der häufigsten Dysbalancen in unserem Körper ist das Becken. Das Becken ist von seiner Lage her, eine Zentrale für den gesamten Körper. Es wirkt in sich stabil, durch seinen Aufbau ist es allerdings wie ein filigranes Mobile. Kommt nicht idealer Einfluss von anderen Richtungen, verschieben sich verschiedene Teile im Becken, was eine Dysbalance im gesamten Körper auslöst. Sehr häufig ist dieser Einfluss seitens der Füße. Dieser Workshop bietet Übungsmaterial für besseres Verständnis und damit Veränderung für die Balance des Fußes, im Besonderen der Fußsohle – und die daraus resultierende ideale Balance für das Becken und damit für den gesamten Körper.

„Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.‘‘

PERSPEKTIVEN DES KÖRPERS

Jean Anouilh

2. Woche / € 126,-

In diesem Workshop erfahren Sie Backgroundinfos, worauf die Übungen der Muskelbalance beruhen, um so das System zu Hause selber noch besser anwenden zu können. Im Besonderen wird veranschaulicht, wie und warum das Skelett in unserem Körper mehr Platz braucht und wie falsche muskuläre Ansätze die Freiheit des Skeletts beeinträchtigen. Somit kann ein optimales Verhältnis, ideale Harmonie zwischen Muskeln und Skelett erreicht werden, was immerwährende Körperverschiebungen verbessern kann. 12

www.performdance.com

1. Woche

tänzer, choreograph, pädagoge / deutschland

CLIP DANCE

€ 126,-

In diesem Unterricht verwendet Will Sky Techniken aus verschiedenen Tanzstilen, wodurch sich eine Vielzahl von Stil- und Bewegungsansätzen miteinander verbinden. Clip Dance kennt man heutzutage aus Musikvideos, Background-Shows und Tanzfilmen, wobei Will’s Choreographien dementsprechend aufgebaut sind und passend zu heutigen Top-Hits der Musikszene einstudiert werden. Das Gefühl für die Musik und die Bewegung stehen bei ihm immer an erster Stelle und gerade in Clip Dance liegt der Fokus am Ausdruck des Tanzes. „Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.“

HIP HOP

Albert Einstein

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Der Tanzstil aus Amerika, bekannt durch Musikvideos und Shows, wie man sie aus Musiksendern wie MTV oder von Filmen kennt, ist heutzutage sehr beliebt und weit verbreitet. Der Hip Hop hat seine Wurzeln in den Social- und Partytänzen aus den 60er und 70er Jahren, woraus schnell unterschiedliche Techniken dieses Tanzstils entstanden, die sich über die Jahre bis heute stark weiterentwickelt haben. Will unterrichtet Hip Hop im New Style – er verbindet viele Techniken des Oldschool Hip Hop mit aktuellsten Bewegungen der Szene. Seine Choreographien abgestimmt auf moderne Musik, lassen Beats und Lyrics mit den Bewegungen verschmelzen. rCLICK

summe

2013

13

PAWEL WIESLAW DUDUS

tänzer, pädagoge / polen

1. Woche

Pawel Dudus ist gebürtiger Pole und lebt seit einiger Zeit als freiberuflicher Tänzer in Österreich. Während 2005-2008 entwickelte Pawel sein Interesse zu Theater und Tanz. 2008 kam er nach Österreich und startete seine Tanzausbildung an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Nach, als auch vor, seinem Abschluss war er tätig in verschiedensten Projekten und hatte die Möglichkeit mit einigen Choreographen zusammenzuarbeiten. Im Moment beendet Pawel Dudus sein Masterstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität. Diejenigen die großen Einfluss auf seine tänzerische und pädagogische Entwicklung haben sind Juan Dante Murillo Bobadilla, Rose Breuss, Georg Blaschke und Liz King.

„Die Moral ist immer die letzte Zuflucht von Leuten, die die Schönheit nicht begreifen.“ Oscar Wilde

CONTEMPORARY

Alexandre Lesouef entwickelte seinen eigenen Stil, der Modern Dance genauso inkludiert wie Jazzdance, Contemporary und Ballett-Technik. All diese Einflüsse verbindet er mit coolen, einzigartigen Bewegungen aus dem Hip Hop Stil Breakin’. Sein Hintergrundgedanke dieses Unterricht-Stils ist Hip Hop, die geschichtliche Bedeutung des Tanzstils, Technik und vor allem auch die Interpretation und künstlerische Basis. Somit nicht nur ein Tanzstil, der ein spezielles, einzigartiges Konzept präsentiert, sondern fundiertes Wissen, mit spektakulären Choreographien kombiniert aus überraschenden Akzenten und fließenden Bewegungen.

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

ALEXANDRE LESOUEF

PASCAL LOUSSOUARN

tänzer, pädagoge, choreograph / frankreich

Theodor W. Adorno

tänzer, choreograph, pädagoge / frankreich

1. Woche

Pascal Loussouarn ist Tänzer in der Company von Bruce Taylor Choréonyx in Paris. Er ist seit Jahren Bruce Taylor‘s Assistent bei Workshops in Frankreich und ganz Europa. Außerdem ist er Dozent bei „dance area“ in Genf und „Studio Harmonic“ in Paris. Beeinflusst von der Zusammenarbeit mit Bruce Taylor entstand Pascal’s persönlicher Tanzstil. Pascal’s Unterricht zeichnet sich aus durch hervorragend pädagogische Ansätze, logische Erklärungen, gut übersetzbare, verständliche Bewegung. Unterrichten ist Pascal’s Leidenschaft, das Auseinandersetzen mit körperintelligenter Logik sein Spezialgebiet.

CONTEMPORARY JAZZ

1. Woche

Alexandre Lesouef unterrichtet Contemporary Hip Hop am regional- wie landesweiten Konservatorium von Avignon. Dazu war er bisher u.a. Dozent in der Ausbildung für das staatliche Diplom im Jazz in Montpellier, weiters Dozent bei den Internationalen Tanz-Workshops von der Stadt Gap, beim Laboratory in La Rochelle/Poitiers, seit 2011 ist er Leiter der Hip Hop Tanz Abteilung vom Konservatorium von Avignon. Seine spezielle „Note“ ist die Reflexion über Pädagogik im Hip Hop. Innerhalb seiner Karriere als Bühnentänzer entwickelte er technischen Hip Hop in Verbindung mit Breakin’, nahm an verschiedenen Battles in Aix/Marseille teil und genoss viele Verschmelzungen auch mit anderen Tänzern und Dozenten in verschiedenen Stilen des Hip Hop. Choreographisch war er bisher u.a. tätig mit der Gruppe Tanz Delta Delta Hip Hop, erhielt einen Vertrag für den ersten Teil des Konzerts „Leslie“, choreographierte „Le secret“ für die Kompanie „In6danse“, u.v.m. – aktiv tanzte er u.a. in der Kompanie „In6danse“, Kompanie „Havin‘fun“, Kompanie „kass la danse“ und Kompanie „Zemmour“.

www.performdance.com

Level: Basic+1; 1+2 / à € 126,-

„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.‘‘

Pawel’s zeitgenössischer Kurs ist von den Grundsätzen der Release-Technik inspiriert. Eine Forschung und Analyse von funktionellen Bewegungsmustern, basierend auf der Entwicklung der menschlichen Motorik. Die Funktionalität von Bewegungsabläufen hilft, eine mühelose Ausführung der Bewegungen zu erreichen, und unterstützt in einer effektiven Art den Raum zu nutzen. Pawel Dudus beginnt seinen Unterricht mit Übungen, die die Verbindung zwischen Körper und Geist bewusst werden lässt. Die folgenden Tanzkombinationen sind eine Symbiose aus organischem Fluss und verschiedenen dynamischen Wechseln mit einer besonderen Verbindung der Bewegung in und aus dem Boden.

14

CONTEMPORARY HIP HOP

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

In seinem Basickurs bietet Pascal Loussouarn ein besonderes Highlight: Der Kurs ist ideal für • absolute Tanzneueinsteiger, die ein fundiertes Verständnis für die Funktion der Bewegung erlernen möchten oder • alle, die bereits Tanzerfahrungen haben, aber sich Zeit für die richtigen Bewegungsansätze und die physiologisch ideale Bewegung nehmen möchten. Ein Kurs, • der optimales Fundament und Bewegungswissen ermöglicht, • langsam aufgebautes Training, • spannende Kombis und • durch die große Geduld von Pascal, Erfolgserlebnisse mit Spaß. Die Fortgeschrittenen erwartet im selben Stil, spannende Kombis und Choreographien im typischen Stil von Pascal. Die Stunden von Pascal resultieren aus seinen Erfahrungen als Bühnentänzer und sind primär beeinflusst von der Zusammenarbeit mit Bruce Taylor. Pascal unterrichtet Modern Jazz mit Contemporary Einfluss. Das Ziel und der Inhalt der Stunden sind somit nicht angelehnt an die klassische Jazzstruktur, sondern die Verbindung von getanzter Energie, Dynamik und Schwung, um Fluss und Freiheit in der Bewegung zu erreichen und… den Genuss des Tanzens. rCLICK

summe

2013

15

CHRISTOPH RIEDL

tänzer, choreograph, pädagoge / österreich

1. Woche

„Sei keine Kopie - sei das Original!

HARMEN TROMP

tänzer, choreograph, pädagoge / österreich

Harmen Tromp erhielt seine Tanzausbildung an der „West Australian Balletschool“ und der „Scapino Dance Academy“ (Amsterdam, Niederlande). Die wichtigsten Stationen seiner Karriere, als Solist oder 1. Solist: „Scapino Ballett“ (Amsterdam, Niederlande), „Netherlands Dance Theatre, NDT“ (Den Haag, Niederlande), „Het Nationalballett“ (Amsterdam, Niederlande), „Ballett Royal de Wallonie“ (Charleroi, Belgien) und „Basel Ballett“ (Basel, Schweiz). Höhepunkte seiner traditionell klassischen Karriere: Mercutio in „Romeo und Julia“, Crassu in „Spartakus“, Albrecht in „Giselle“, Prinz in „Der Nussknacker“ und Poet in „Les Sylphides“. Ebenso war er Interpret von zeitgenössischen Stücken. Im Zuge dessen gründete er gemeinsam mit Liz King, Esther Linley und Manfred Biskup das „Tanztheater Wien“, und war damit von großer Bedeutung für die Entwicklung des zeitgenössischen Tanzes in Österreich. Wichtigste Stationen seiner pädagogischen Laufbahn: „Konservatorium Wien“, „Staatsopernballettschule Wien“ und „Institute for Dance Arts“ an der Bruckner Privatuniversität Linz, wo er bis heute als stellvertretender Institutsvorstand und Dozent tätig ist.

Roy Acuff

Geboren in Wien, ausgebildet an der Alvin Ailey Dance Acadamy in New York. Bisherige Engagements: „Jesus Christ Superstar”, „Godspell” ,„Peter Pan”, „Elvis” (Dance Captain), „Chicago” und „ABBA” der Vereinigten Bühnen Wien, „Fame”, „Time Out” (Dance Captain u Chorerographischer Assistent), „Sag beim Abschied...” (Dance Captain) u.v.m. Choreographien: Musical „Fame“ - Basel, „Ein Fest für Europa“, „Company - Das Musical“, „STAGE - tanze deinen moment“, „Channel Hopping”, „Grazy Musical“, „Sommernachtsträume“, Magna Racino, „Entertainer“ Show mit Alfons Haider, „Wer wird Megastar“, „Ball im Savoy“, „Schani - Mehr als mein Leben“ – Stockerau 2006, „Cést La Vie“ - Das Musical Stockerau 2008 sowie für zahlreiche Tanzshows und Musicalproduktionen. Künstlerischer Leiter und Choreograph der „fiftysix company“ sowie erfolgreicher Jazztanzlehrer in Wien (Konservatorium d. Stadt Wien). Seit September 2007 ist Christoph Riedl im Kernteam der PerformDance-Filiale in Wien.

„Kreativität ist nicht nur Inspiration, sondern auch Transpiration.“

JAZZ BASIC

BALLETT

€ 126,-

„Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. Ich sage euch: ihr habt noch Chaos in euch.“ 16

www.performdance.com

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Level: 1+2 / € 126,-

In diesem Kurs unterrichtet Christoph Riedl den Stil von Bob Fosse. Der Fosse Tanzstil ist wahrscheinlich einer der einflussreichsten Tanzstile aller Zeiten – so gut wie niemand aus der Jazz- und Musicalszene, der diesen Namen nicht kennt, selbst Michael Jackson war ein grosser Fan von ihm. Für seine herausragenden Produktionen hat Bob Fosse weltweit zahlreiche Auszeichnungen erhalten – Bob Fosse, einer der bedeutendsten Tänzer, Choreographen und Regisseure am Broadway. Christoph Riedl bietet bei diesem Workshop, diese fantastische Arbeit umfangreich kennenzulernen – jeden Tag wird eine neue Choreographie aus dem Repertoire einstudiert. Ein Wechselspiel von ausgeprägter Technik und starkem Ausdruck, kombiniert in hingabungsvollen Choreographien, lassen diesen Kurs zum Genuss jeden Tänzers werden.



Thomas Alva Edison

Harmen Tromp bietet in seinem Unterricht optimale Bewegungserklärungen für Anfänger wie auch Fortgeschrittene, ein Nützen der natürlichen Körpermöglichkeiten wie auch ein ideales Verstehen lernen der Bewegungsfunktionen des klassischen Balletts am eigenen Körper. Ein Training, das optimale Basis und Präzision für den Körper gewährleistet. Speziell klassisches Ballett ist für alle Tanzsparten als Basis unumgänglich.

Christoph Riedl unterrichtet Jazz für absolute Tanzanfänger oder diejenigen, die durch fundiertes Training den Jazz Dance neu kennenlernen und vertiefen wollen. Seine Stunden basieren auf hervorragender Technikarbeit und TopChoreographien. Christoph Riedl baut auf einem Unterricht auf, der ermöglicht, das optimale Feeling, die richtige Power für Jazzdance zu bekommen. Ideal für alle, die die essentielle Basis des Jazz Dance kennenlernen, neu entdecken oder verbessern möchten.

BROADWAY OLD STYLE

2. Woche

TANZTRAINING MIT THERABAND

€ 126,-

Das Training basiert auf Bewegungen aus dem Ballett- und Moderntraining. Es ermöglicht die totale Körpereinheit für Tänzer, fördert die für Tanz notwendige Muskelkraft, Flexibilität und die spiralisierende Bewegung. Alle Theraband-Übungen • beruhen auf einem Ganzheitsprinzip • konditionieren das gesamte Körpernetzwerk für die Tanzbewegung und • sind mit der Musik verbunden. Jede Bewegung ist im Fluss, um Erstarrungen des Körpers zu lösen. Ihr braucht kein eigenes Theraband, die Bänder werden für diesen Workshop zur Verfügung gestellt. Für diesen Kurs sind leichte Vorkenntnisse in Ballett oder Modern erforderlich.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

rCLICK

summe

2013

17

MORENO MOSTARDA (MOMO)

2. Woche

tänzer, choreograph, pädagoge / italien Moreno Mostardas Faszination galt seit jeher Waving, Electric Boogaloo und Popping, lernte bei bekannten Lehrern wie Gus Bembery, nahm im Speziellen Unterricht bei vielen bekannten Persönlichkeiten der Old-School Hip Hop Szene, um die ursprüngliche Form des Hip Hop Tanzes zu erlenen, u.a. bei Junior Almeida, Greg Campbel Junior (R.I.P), Mr. Wiggles, Suga Pop, Poppin Pete und Boogaloo Sam. Als Lehrer und Choreograph mit eigenen Gruppen arbeitet er verstärkt in den Stilen Locking, Popping und Boogaloo. Er war u.a. Choreograph für die Shows der Coca Cola Tour, Moderator für die Marke Peugeot bei einer Fitness-Messe, als Tänzer und Lehrer in C.A.P (Corso di Avviamento Priofessionale) bei der Kompanie Botega tätig. Seit 2008 unterrichtet er für die IDA - Hip Hop School und ist Mit-Organisator des „Yo-Festival“, einer der bekanntesten Hip Hop Workshops und Wettbewerbe in Rom. 2009 arbeitete er bei dem Film „Balla con Noi“ (eine Produktion von RAI und Aurora Film) als Choreograph mit. Der Film wurde im Juni 2011 veröffentlicht und ist im iTunes Store erhältlich. Im Oktober 2011 machte er einen Workshop für die Teilnehmer der Fernsehsendung „Amici“.

FUNKY HIP HOP

www.linztermine.at Kultur am Programm Ideen für die Freizeit- und Abendgestaltung gibt’s im Internet. www.linztermine.at bietet eine tolle Übersicht über alle Events, Konzerte, Ausstellungen oder Festivals, die in Linz stattfinden. Linz Termine, ein Projekt der Stadt Linz, bietet ein Service für alle VeranstalterInnen, fürs Publikum, für Kulturinteressierte, BallbesucherInnen, fürs Ausgeh’n, für Sportfans und, und, und …..

Linz Kultur

18

www.performdance.com

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Moreno Mostarda unterrichtet zwei fundamentale Stile des Hip Hop: Locking und Popping (basierend auf Funk-Musik und Social-Dances). Mit viel Hintergrundwissen der Geschichte und Entstehung bzw. Bedeutung vieler Grundschritte baut MoMo seinen Unterricht auf. Groove und Spaß an der Bewegung sind ebenso wichtig, wie die richtige Ausführung und das Verstehen der Technik dieser Hip Hop Stile. MoMo’s Choreographien sind darauf ausgelegt miteinander zu tanzen, vor allem auch da beide Stile von Party-Tänzen aus den frühreren 70ern stammen. Seine Stunden sind ein Genuss ganz nach dem Motto: „make it funky“. Bitte für diese Stunden Knieschoner mitbringen!

JOHANNA FALKNER

tänzerin, choreographin, pädagogin / österreich

2. Woche

Ist Pädagogin in den Fächern Modern/Zeitgenössisch, Improvisation, Körperbewusstsein; genoss eine umfangreiche Tanz- und Pädagogenausbildung – ihr langjähriger Mentor ist hier Bruno Genty. Neben ihrer Ausbildung zur Tänzerin und Tanz- und Bewegungspädagogin studierte sie Englisch und Sport in Salzburg. Seit mehreren Jahren ist sie eine der Hauptdozenten bei PerformDance sowohl für Kurse als auch in der Berufsausbildung für Tanz- und Bewegungspädagogik. Sie arbeitet in enger Kooperation mit Bruno Genty und Ulrike Bauer, unterrichtet seit ca. 30 Jahren Tanz für Jugendliche und Erwachsene, und ist u.a. spezialisiert auf Lehrerfortbildung in Tanz und Bewegung. Sie entwickelte ein spezielles Bewegungskonzept, um Bewegung und Tanz besser für den eigenen Körper verstehen zu lernen, ein Konzept, das individuelles Anwenden ermöglicht

TANZBALANCE

€ 126,-

Dieser Kurs ist ideal für alle, die mehr über den eigenen Körper erfahren möchten und dazu noch Spaß an einfachsten Tanzbewegungen haben! Ein Kurs ideal für jedes Alter, auch für totale Tanzanfänger!!! „Tanzbalance“ ist optimal auch in Verbindung mit dem Kurs „Muskelbalance“, kann aber natürlich auch gut als Kurs für sich gebucht werden. Ein Verstehen des Körpers im Sinne der Muskelbalance, erweitert um Wissen von „Platzierungen“, wie und wo sind Skelettteile, Muskeln, Organe platziert, wie ergänzen sie sich? - Und das alles dann noch erlebbar in einfachem Tanz, der Spaß macht! Unser Körper ist ein hochintelligentes System – viele der alltäglichen Bewegungen macht er automatisch, ohne dass wir um seine Funktionen Bescheid wissen, ohne dass wir die Bewegungen bewusst steuern. Wir würden allerdings dem Körper extrem helfen, wenn wir mehr um sein Können wüssten. Durch die Verbindung aus Wissen und gespürter Bewegung entsteht harmonische, logische Bewegung, wir werden flexibler und kommen in Balance. Die Basis ist der Körper, auf ihm baut alles auf – Persönlichkeit, unser Verhalten im Alltag, unsere Kreativität. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, in einfachster Weise mehr Verständnis um unseren Körper zu bekommen und ihm dazu zu verhelfen, in seiner Gesamtheit durch mehr Wissen in Balance zu kommen. Wie und wo befinden sich wichtige Skelettanteile, Organe oder/und Muskeln – wie finden diese zu einem gesamten Netzwerk zusammen – und das alles übersetzt in einfachem Tanz, um diese Funktionen auch alle zu spüren. Bewegung mit viel Spaß und fetziger Musik! rCLICK

summe

2013

19

PAOLO ALOISE

tänzer, choreograph, pädagoge / italien

2. Woche

JONATHAN NAT HUOR

Paolo Aloise begann sehr früh zu tanzen, als die Hip Hop Welle mehr und mehr an Popularität in Italien gewann. Egal ob er bei den underground spots von Rom, oder an der bekannten Schule von Paris (Lagence Dance Floor; Studio Harmonic), in New York (Brodway Dance Center) oder Los Angeles (The Edge and Millennium School) tanzte, zeigte er sich als vielseitiger und unglaublich talentierter Tänzer, vom powervollen underground Hip Hop bis hin zum smooth house dance. Nach vielen Siegen von Top Meisterschaften in Italien, zahlreichen Auftritten in TV Shows und Videoclips (er stand u.a. für Blackwoods und für die Modemarken Freddy und Adidas auf der Bühne), wurde er Choreograph mit seiner neuen Kompanie GOODFELLAZ. Seine Leidenschaft zum Unterrichten führte ihn mit Workshops quer durch Italien und machte ihn zum Koordinator für die Programme der IDA/FIF. Seit 2008 ist er bei der Organisation des berühmten Yo-Festival (www.yofestival.com) von Italien mit dabei, ein Festival mit Choreographie-Wettbewerben, Shows und intensiven Workshops mit Top-Dozenten.

MODERN JAZZ

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

tänzerin, choreographin, pädagogin / österreich

Level: Basic; 1+2 / à € 126,-

Ideal für alle, die Jazz und/oder Modern (Contemporary) lieben, und diese Stile dann auch noch verbunden in Nat’s speziellem, persönlichem Stil. Sein Unterricht ist intensiv, mitreißend, poetisch und zweifellos ein einzigartiges Erlebnis!

Paolo Aloise unterrichtet Hip Hop in verschiedenen Stil-Ansätzen und versteht es die Akzente der Musik in Bewegung umzusetzen. Der Background des Hip Hop wird genauso vermittelt wie die Unterschiede in den Stilen und ein Feeling für die jeweiligen Moves. Sein Unterricht teilt sich in zwei Oldschool-Stile, die unterschiedlicher nicht sein können – musikalisch, in Bewegungsmaterial und –qualität. Vom elegant-lebhaften House bis zum ausdrucksstarken Hype.

PATRICIA BÖHN

2. Woche

Nat Huor wurde in Kambodscha geboren und ist in der Schweiz aufgewachsen. Seine Ausbildung absolvierte er an renommierten Tanzschulen in Montpellier, Zürich, New-York und London. Daraufhin folgten zahlreiche Engagements, unter anderem bei der „Cie. Zappala Danza“, beim Theater St. Gallen und Stadttheater Augsburg. Sein Repertoire als Tänzer und Choreograph umfasst Bühnen und Fernsehproduktionen wie z.B. „So you think you can dance“, „Fame“, „Elisa in Concert“, „Miss Saigon“, „Die grössten Schweizer Talente“, „Jesus Christ Superstar“, „Best of Musical Gala“, „H.A.I.R“, „POE“ , „Der Nussknacker“, „No Angels“, „Diesel Charity Fashion Show“, „Benissimo“, „Sky Dance“, „Miss und Mister Schweiz Wahl“, „Happy End“, „Karls Kühne Gassenschau“, „Camping Camping“, „Avenue Q“ und „FIFA World Congress“. Für seine herausragende Arbeit als Tänzer und Coach erntete Nat internationalen Beifall und gehört heute zu den gefragtesten und innovativsten Choreographen im Bereich der hochstehenden Unterhaltungsindustrie.

„Es ist der Körper, der atmet. Es ist der Körper, der euch am Leben erhält. Es ist der Körper, der nahezu Wunder vollbringt“. OSHO

HIP HOP

tänzer, choreograph, pädagoge / schweiz

2. Woche

Ausbildung zur modernen Bühnentänzerin an der Iwanson Schule, München; war tätig als freie Tänzerin in München, Salzburg, Ruhrgebiet; Engagements: als Tänzerin - Kammerspiele München, Landestheater Linz (u.a. bei Robert Poole), Stadttheater Ingolstadt; Tanzpädagogin an diversen Ballettschulen wie München, Landshut; tätig beim Sommerfestival Isny und der Schauspielschule München; choreographische Arbeit mit Jugendlichen im Rahmen von Schulprojekten in Salzburg, Hallein; seit 2003 Ausbildung zum Shiatsu Praktiker (Issö); Erfahrungen im Bereich Körperarbeit: Yoga, Gyrotonic.

FLOOR-BARRE MEETS YOGA

CONTEMPORARY

€ 126,-

Floor-Barre (Boden-Stange) ist eine Technik, in der spezifische Grundübungen aus dem klassischen Ballett auf dem Boden liegend oder sitzend praktiziert werden können. In diesem Kurs werden spezielle Übungen aus dem Kundalini Yoga zur Öffnung und Dehnung des Rückens, des Beckens und der Beine verwendet, um dann Elemente der „Boden-Stange“ zu erarbeiten. Ziel ist die Entspannung über Schwerkraft, das Fundament der Ruhe des Bodens und den unterstützenden Fluss des Atems zusammenführend erleben zu können. Placement in fließender Kraft und Weite. Leichte Erfahrungen in Tanztechnik und/oder Yoga erforderlich. „Man sieht nur dort etwas, wo man hinschaut, und man findet nur dort etwas, wo man sucht.“


20

www.performdance.com

Karlfried Graf Dürckheim

Level: 1 / € 126,-

Nat hat durch seine internationale Karriere als Tänzer, Choreograph und Pädagoge seine eigene Bewegungssprache entwickelt. Der Aufbau seines Unterrichts ist sehr organisch und basiert unter anderem auf der „Release-Technique“ und dem „Flying Floorwork“. Die Bewegungsabläufe sind methodisch ausgefeilt und trotzdem kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz. „…es geht um einen Wachstumsprozess, in dem körperliche Bewegung, seelische Bewegtheit und geistige Beweglichkeit sich die Waage halten müssen, um die Wandlungen des Körpers vom Leib zum Instrument zu vollziehen“

Mary Wigman

rCLICK

summe

2013

21

ANMELDUNG summerCLICK 2013 Woche 1 So. 18. bis Fr. 23. August Ich melde mich/mein Kind verbindlich für den summerCLICK 2013 an und verpflichte mich, bei Anmeldung die Hälfte des Gesamtpreises als Anzahlung bar oder per Überweisung einzubezahlen!

Ich möchte an folgenden Kursen teilnehmen. Zutreffendes bitte ankreuzen: Bruno Genty Körper und Gehirn Modern Spezial Dehnen Jolanta Rybarska Ballett Basic Ballett 1+2 Pawel Dudus Contemporary Basic Contemporary 1+2 Christina Böhm Tanzraum Will Sky Hip Hop Basic Hip Hop 1+2 Clip Dance Ulrike Bauer MB (Muskelbalance) Körpernetzwerk für Persönlichkeit Christoph Riedl Jazz Basic Broadway Old Style 1+2 Pascal Loussouarn Contemporary Jazz Basic Contemporary Jazz 1+2 Alexandre Lesouef Contemporary Hip Hop Basic+1 Contemporary Hip Hop 1+2

Adolf Foschum Direktor

Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft Landesdirektion Oberösterreich A-4020 Linz, Postfach 1003 Telefon +43 732 773590-86276 Telefax +43 732 773590-76276 Mobiltel. +43 664 / 347 03 47 [email protected]

22

www.performdance.com

Ja - ich interessiere mich für die folgenden Ausbildungen und möchte Informationsmaterial zugesendet bekommen. Bewegungspädagogik Tanzpädagogik I Tanzpädagogik II Body&Voice Muskelbalance Körperkompetenz - Einzelausbildung

Familien- und Vorname:

Geburtsdatum:

Adresse (Straße PLZ & Ort):

Telefon:

E-Mail:

Erziehungsberechtigter:

Anmeldedatum:

Unterschrift (Erziehungsberechtigter):

PerformDance & C.U.L.T.-Boutique Hauptstraße 18 • A 4040 Linz Tel. 0043(0)732 654 328 Fax: 0043(0)732 654 999 [email protected][email protected] www.performdance.com • www.cult-boutique.com Überweisung der Kursbeiträge: PerformDance Kto.Nr. 00000-066812, BLZ 20320 IBAN: AT602032000000066812 BIC: ASPKAT2LXXX Wir ersuchen Sie aufgrund der zeitlich begrenzten Einzeltermine, die von Ihnen gewünschten Einzelberatungen bereits am Anmeldeformular anzugeben. Ab dem 2. Kurs gibt es auf diesen und jeden weiteren 10% Ermäßigung! Anmeldungen bis zum 30.6.2013 werden mit 10% Rabatt belohnt! Für Teilnehmer der Berufsausbildung, der Vorausbildung (Tanzintensive) sowie der PerformDance-Card können wir die zusätzlichen Rabatte wie Frühbucher und Gebührreduzierung ab dem 2. Kurs nicht mehr ermöglichen, da bereits ein größerer Sonderrabatt gewährleistet wird. Bei einer eventuellen Absage, die bis zum 15. August 2013 bei uns eintrifft, werden als Bearbeitungsgebühr 50% des Gesamtbetrages einbehalten. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers zum Workshop wird der gesamte Preis verrechnet und einbehalten. Einzelberatungen bei Ulrike Bauer: Muskelbalance / Anzahl und Tag: Aura Soma Beratung / Anzahl und Tag:

PerformDance tritt als Veranstalter auf und haftet nicht für Unfälle, materielle und persönliche Schäden oder Schäden an dritten Personen.

Persönlichkeitstraining / Anzahl und Tag: rCLICK

summe

2013

23

ANMELDUNG summerCLICK 2013 Woche 2 So. 25. bis Fr. 30. August

Familien- und Vorname:

Geburtsdatum:

Adresse (Straße PLZ & Ort): Ich melde mich/mein Kind verbindlich für den summerCLICK 2013 an und verpflichte mich, bei Anmeldung die Hälfte des Gesamtpreises als Anzahlung bar oder per Überweisung einzubezahlen!

Telefon:

E-Mail:

Ich möchte an folgenden Kursen teilnehmen. Zutreffendes bitte ankreuzen:

Erziehungsberechtigter:

Anmeldedatum:

Bruno Genty Harmen Tromp Ulrike Bauer Nat Huor Moreno Mostarda (MoMo) Paolo Aloise Johanna Falkner Patricia Böhn

ACO (Atemcoaching) Modern Basic Modern 1+2 Dehnen Ballett Basic Ballett 1+2 Tanztraining mit Theraband Perspektiven des Körpers MB (Muskelbalance) ?Chaos? Modern Jazz Basic Modern Jazz 1+2 Contemporary 1 Funky Hip Hop Basic Funky Hip Hop 1+2 Hip Hop Basic Hip Hop 1+2 Tanzbalance Floor-Barre meets Yoga

Ja - ich interessiere mich für die folgenden Ausbildungen und möchte Informationsmaterial zugesendet bekommen. Bewegungspädagogik Tanzpädagogik I Tanzpädagogik II Body&Voice Muskelbalance Körperkompetenz - Einzelausbildung

Unterschrift (Erziehungsberechtigter):

PerformDance & C.U.L.T.-Boutique Hauptstraße 18 • A 4040 Linz Tel. 0043(0)732 654 328 Fax: 0043(0)732 654 999 [email protected][email protected] www.performdance.com • www.cult-boutique.com Überweisung der Kursbeiträge: EnjoyDance Ges.b.R. Kto.Nr. 00000-066929, BLZ 20320 IBAN: AT052032000000066929 BIC: ASPKAT2LXXX Wir ersuchen Sie aufgrund der zeitlich begrenzten Einzeltermine, die von Ihnen gewünschten Einzelberatungen bereits am Anmeldeformular anzugeben. Ab dem 2. Kurs gibt es auf diesen und jeden weiteren 10% Ermäßigung! Anmeldungen bis zum 30.6.2013 werden mit 10% Rabatt belohnt! Für Teilnehmer der Berufsausbildung, der Vorausbildung (Tanzintensive) sowie der PerformDance-Card können wir die zusätzlichen Rabatte wie Frühbucher und Gebührreduzierung ab dem 2. Kurs nicht mehr ermöglichen, da bereits ein größerer Sonderrabatt gewährleistet wird. Bei einer eventuellen Absage, die bis zum 15. August 2013 bei uns eintrifft, werden als Bearbeitungsgebühr 50% des Gesamtbetrages einbehalten. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers zum Workshop wird der gesamte Preis verrechnet und einbehalten. Einzelberatungen bei Ulrike Bauer: Muskelbalance / Anzahl und Tag: Aura Soma Beratung / Anzahl und Tag:

Enjoy Dance tritt als Veranstalter auf und haftet nicht für Unfälle, materielle und persönliche Schäden oder Schäden an dritten Personen. 24

www.performdance.com

Persönlichkeitstraining / Anzahl und Tag:

rCLICK

summe

2013

25

PERFORMDANCE - BERUFSAUSBILDUNGEN „In Dir muss brennen, was Du entzünden willst!“ Augustinus Hippo

• Aus- und Weiterbildung für Körperund Bewegungspädagogik, Tanzpädagogik und Persönlichkeitsentwicklung

• Die PD-Pädagogik bietet körpergerechte Weiterentwicklung

KÖRPERKOMPETENZ (Einzelausbildung) Seit November gibt es bei PERFORMDANCE ein neues Angebot für alle, die bereits mindestens 1 Jahr Ausbildung bei PerformDance genossen haben. • Eine Ausbildung, in der du deinen persönlichen Interessen folgen kannst. Da sich viele bereits in interessante Gebiete eingearbeitet haben, manche sogar ihre Spezialgebiete entdeckt haben, war die Nachfrage schon mehrmals nach Einzel-Ausbildungen (Weiterbildungen).
Diese sind nun – zusammen mit Ulrike Bauer - möglich. Aus den Bereichen Bewegungsanalyse, Bewegungs- und/ oder Tanzpädagogik (inkl. Methodik/Didaktik), Techniken in Präsenz- und/oder Persönlichkeitstraining, die Verbindung von Körper und Persönlichkeit, Muskelbalance, kann jeder Interessent sein persönliches Konzept entwickeln.
Die Bereiche können nach Belieben genützt und auch verbunden werden.

PP PEDAGOGIC PROGRESS

• Sie erstellen Ihre persönlichen Konzepte

BEWEGUNGSPÄDAGOGIK - PEDAGOGIC PROGRESS BODY & VOICE MUSKELBALANCE

TANZPÄDAGOGIK I TANZPÄDAGOGIK II

Eine Ausbildung, • abgestimmt auf dich persönlich • in der du dich so tief wie du möchtest mit Bekanntem und Neuem auseinandersetzen kannst • die dir ermöglicht, durch Neues bisher noch ungeahnte Richtungen einzuschlagen • die immer weiter und weiter ausbaufähig bleibt • die eine optimale Wechselwirkung zwischen deiner authentischen Überzeugung und der ­Reaktion deiner Kunden ermöglicht.

Für alle Ausbildungen: Infos und Anmeldung: www.performdance.com (Linz)

26

www.performdance.com

rCLICK

summe

2013

27 27

rumpf.net

we make you dance

Your brand for highquality shoes and dancewear for more than fifty years.

We i t e r s i m A n g e b o t : Einzelberatungen bei Ulrike Bauer: „Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien!“ Oscar Wilde Einzelberatung in

AURA SOMA

Mit genauer Analyse der von Ihnen gewählten Flaschen. DU bist die Farben, die du wählst. Du wählst während dieser Beratung deine persönlichen Aura-Soma Flaschen - Flaschen, die deine persönlichen Ent­wicklungsprozesse beschreiben. Bei der Beratung erhältst du eine genaue Analyse der gewählten Flaschen. Durch die weiterführende Anwendung der gewählten Flaschen, erfährst du eine hervorragende Begleitform für persön­liche Weiterentwicklung - ein Wegweiser, Wegbereiter, Unterstützung.

Einzelstunden in

MUSKELBALANCE

Sie erhalten eine individuelle Analyse Ihrer Körperdysbalancen - dazu wird Ihr individuelles Übungs-Programm erstellt, das speziell für Sie ausgerichtet ist, um Ihre Muskeln, die den Körper unterstützen und stützen sollten, wieder in Balance zu bringen - ein Kurz-Übungsprogramm, das maximal 3 Minuten pro Tag beansprucht, das Ihre Körperwahrnehmung intensiv verändern wird, einfach zu Hause durchführbar.

PERSÖNLICHKEITSTRAINING

Individuelles Coaching zur Vertiefung deiner Persönlichkeit • das Erkennen und Lösen deiner Körperblockaden, um die definitiven Lebensthemen besser zu erkennen, oder umgekehrt • Lebensthemen besser zu erkennen, um Körperblockaden zu erkennen und lösen zu können. Auf Gesprächsbasis in Verbindung mit einfachen Körperübungen. je ca. 60 min, € 60,--

28

www.performdance.com

rCLICK

summe

2013

29

summerCLICK 2013 / 1. Woche Saal 1 9.00-10.30 Körper und Gehirn Bruno Genty 10.40-12.10 Contemporary Basic Pawel Dudus 12.15-13.45 Contemporary 1+2 Pawel Dudus 13.50-15.20 Hip Hop 1+2 Will Sky 15.30-17.00 Modern Spezial Bruno Genty 17.10-18.40 bis 18.30 18.50-20.20 Contemp. Hip Hop 1+2 Alexandre Lesouef 20.30-22.00 Contemp. Hip Hop Basic+1 Alexandre Lesouef

Saal 1 ACO (Atemcoaching) Bruno Genty Modern Basic Bruno Genty Modern Jazz 1+2 Nat Huor Modern 1+2 Bruno Genty Contemporary 1 Nat Huor Hip Hop 1+2 Paolo Aloise Funky Hip Hop 1+2 Moreno Mostarda (MoMo)

summerCLICK 2013 / 2. Woche 9.10-10.40 10.45-12.15 12.20-13.50 14.00-15.30 15.40-17.10 17.15-18.45 18.50-20.20

Perspektiven des Körpers Ulrike Bauer MB (Muskelbalance) Ulrike Bauer ?Chaos? Ulrike Bauer Tanzbalance Johanna Falkner Floor-Barre meets Yoga Patricia Böhn

Saal 3

Saal 2 Saal 3 Ballett Basic Jolanta Rybarska Ballett 1+2 Tanzraum Jolanta Rybarska Christina Böhm Hip Hop Basic MB (Muskelbalance) Will Sky Ulrike Bauer Broadway Old Style 1+2 Körpernetzwerk f. Pers. Christoph Riedl Ulrike Bauer Jazz Basic Christoph Riedl Basic: ohne Vorkenntnisse Clip Dance 1: mit Vorkenntnissen Will Sky 2: mit guten bis sehr guten Contemporary Jazz Basic Pascal Loussouarn Contemporary Jazz 1+2 Dehnen Pascal Loussouarn Bruno Genty

Saal 2 Ballett 1+2 Harmen Tromp Tanztraining mit Theraband Harmen Tromp Funky Hip Hop Basic Moreno Mostarda (MoMo) Ballett Basic Harmen Tromp Hip Hop Basic Paolo Aloise Modern Jazz Basic Nat Huor Dehnen Bruno Genty

VERANSTALTUNGSORT: PERFORMDANCE STUDIO: 4040 LINZ • HAUPTSTRASSE 18

Vorkenntnissen

www.performdance.com

30