Rin und die wahre Liebe!

Rin und die wahre Liebe! von Friederike online unter: http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1346307967/Rin-und-die-wahre-Liebe Möglich gemacht durch w...
Author: Etta Bachmeier
3 downloads 0 Views 11KB Size
Rin und die wahre Liebe!

von Friederike online unter: http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1346307967/Rin-und-die-wahre-Liebe

Möglich gemacht durch www.testedich.de

Einleitung

Akatsuki Lovestory

Seite 2

Kapitel 1

Name: Rin Menome Alter: 33 Größe: 1,50m Gewicht: 35kg Aussehen und Kleidung: Rote Haare die bis zur Hüfte reichen, Pink-lila Augen, Ein pink-rotes Kleid was knapp vor den Knie aufhört dazu eine Schwarze Leggins und Pinke Turnschuhe. Waffe: Riesen Schwert Element: Feuer Kekkei Genkai: Augen werden feuerrot und die Haare fangen ins Brennen an. Vertrauter Geist: Weiße Wölfin deren Schwanz Brennt. Dorf: Bis 12 Konoah dann Iwagakure Rang: ANBU/Nuknin Vergangenheit: Rins Sicht Meine Vergangenheit war nicht leicht ich litt unter dem Tranig meines Vaters. Meine Mutter war bei meiner Geburt gestorben. Mit 12 bin ich nach Iwagakure zu meiner Besten Freundin abgehauen. Und direkt an meine 33 Geburtstage verbannt. Geburtstag: 23.11 Verbannt am: 23.11 Charakter. ruhig, leicht genervt, manchmal aggressiv, schüchtern Schüler: Hat ein Jahr Deidara privat Unterricht gegeben.

Seite 3

Kapitel 2

Gegenwart: Rins Sicht Seitdem ich aus Iwagakure verband bin such ich Akatsuki. Und Gott sei Dank ich finde einen von ihnen. Die sind ja nicht schwer zu übersehen. Aber anstatt hin zugehen folgte ich ihm unauffällig. Er ging zu einem Lager da war noch einer. Nachdem sich der eine schlafengelegt hat und der andere bei seiner Wache eingeschlafen war setzte ich mich ans Feuer und spielte damit. Plötzlich griff mich eine Hand und ich höre auf mit dem Feuer zu spielen. Ich drehte mich um und sah in das Gesicht des gerad aufgewachten Akatsuki Mitglied. Er liest mich los und wir beide waren geschockt. Wir kannten uns ich war ein Jahr sein Sensai." Sensai Rin was machst du denn hier?" fragte mein alter Schüler Deidara. " Meine Großmutter suchen weist. Na was wollten Akatsuki suchen." " Wieso?" "Habe Scheiß gebaut!" ja ich weiß nichtgerade höflich aber ist ebenso. "Lass mich raten der Hokage ist dir auf die Nerven gegangen wie fast jeder andere auch und du hast versucht ihn umzubringen!" sagte Deidara mit einem dämlichen Gesichtsaus druck. "Genau!" antworte ich ihn gelangweilt. " Und jetzt willst du zu Akatsuki stimmt es, oder habe ich Recht?" "Wenn du noch mal so blöd kommst bist du gleich der nächste!" erwidere ich. "Nein, nein wir nehmen dich schon mit!" "Gut so du hast doch was gelernt!" " Natürlich hab ich gelernt dich zu respektieren aber nein du kapierst es nicht das ich dich Respekt schenke du blöde Kuh." Meine Augen funkelten Tödlich und mit mordlustiger stimme sagte ich: "Ich bin eine BLÖDE KUH du hast nichts gelernt wie es aussieht am liebsten würde ich dich hundert Mal umbringen aber du hast nur ein Leben und davon verbietest du dich besser." " T... Tut m.. mir l..lei..leid!" flennte er schon. Ich konnte darüber nur lachen. Doch auf einmal wurde mir schwarz vor Augen. Ich schlug die Augen auf und sah in das Gesicht von Deidara der mich besorgt anschaut. "Wieso ist mir Schwarz vor den Augen geworden und wehe ich krieg den nicht in die Finger der das gemacht hat." sagte ich. "Sasori ist bei unserem Streit aufgewacht und hat dir Gift eingespritzt." antwortet der. Ich stand jetzt auf und fragte: "Wo ist dieser Sasori?" fragte ich noch ruhig. "Im Essensaal." "Das trifft sich gut ich habe nämlich auch Hunger. ?sagte ich und mein Magen gab ein Knurren von sich. ?Wo?" fragte ich und er sagte: " Folg mir." Ich folgte Deidara in einem großen Raum es waren gerademal fünf Personen Heringen die miteinander sprachen und mich nicht bemerkten. Ich sah Deidara fragend an und er zeigte auf einem mit roter wuscheln Frisur. Ich ging in die Richtung wurde aber von so einem blöden Typ mit lila Augen und weißen Haaren angemacht. "Na Bitch wo denn hin!" sagte er und ich erwidere darauf nur eines: "Klappe du alter Sack!" "Ich bin nicht alt du blöde Schlampe, ich bin 22." "Na dann tut mir lein du blödes A********. Aber ich lass mit mir nicht so reden habe Respekt vor mir!" "Hahaha du bist wirklich lustig ich Werte ich bin älter als du und wir werden sicher eine Menge Spaß haben Bitch!" sagte er und alle Augen waren schon auf uns gerichtet." Zigmal spinnst du ich bin 33 und dazu bin ich nicht an Matches interessiert.? ?33 sicher nicht dafür siezt du zu jung aus." Dann miste sich Deidara ein: "Sie ist 33 sie war mal ein Jahr lang mein Senseis." "Was zur Hölle? Sie war dein Senseis?" Fragte er erstaunt. ?Ja Hinan. Dazu hat sie mich fast immer umgebracht mit ihrem

Seite 4

Training. Sie mag es Leute zu quellen und zu töten formalem Männer hatte ich ein glück das ich noch war." Wären die beiden sich weiter stritten machte ich mich auf dem Weg zu diesem Sasori. Als ich bei ihm ankam aß er. Erst wie er meinem Schatten bemerkte sieht er auf und erschreckt so sehr vor meinem Blick das er vom Sessel fiel. Alles verstummte und er rumpelte sich so schnell wie nur möglichst auf und sagte dann ruhig: ?Mach mir doch nicht so eine angst das ich vom Sessel falle.? Als Antwort bekam er meine Faust in den Magen. "Sag mal was wird das?? fragte eine tiefe Männer stimme. Sie klang wie mein Vater ich dreht mich um und alle ertragen bis Deidara und dem die Tiefe Stimme gehört doch ich konnte fühlen das er Angst hatte. Deidara war das längst gewöhnt. ?Ich bin Pain und du Rin wenn mich Deidara richtig informiert hat?" ich nickte nur. ?Du musst einen auf Name Test bestechen um beizutreten du scheinst eh stark zu sein. Deidara erzählte mir schon einiges über dich. Du wirst gegen Sasori kämpfen.? ? Pain ich halte das für keine gute Idee! Sie bringt ihn um!? ?Wieso sollte sie ihn umbringen?? fragte Pain. ?Wegen ihm hab ich das Bewusstsein verloren. Und das mag ich gar nicht!? sagte ich mal wieder mit Mordlustiger stimme. ? Das wirst du schön bleiben lassen!? antwortet Pain. ?Darf ich ihn wenigstens quellen?? fragte ich. ?Nein ein ganz normaler Kampf!? ?Also ein ganz normaler Kampf ist bei ihr ein Maßen Mord!? Sagte Deidara. ? Ha die kann ich sicher mit Leichtigkeit Besiegen!? sagte Hinan der sich vom Schrecken schon erholt hat. Ich nahm mein Schwert und schon war er in zwei Teile. Ich wusste dass er unsterblich ist. ?So schnell kann gehen!? sagte ich. ? Du bist aufgenommen! ?sagte Pain: "Ich will nicht das du noch mehr so auf schneidest. 2 Monate Später: Ich war seit zwei Monaten nun Mitglied und musste mir eingestehen dass ich mich in Sasori verliebt habe. Davon wiesen nur meine zwei besten Freunde was nämlich mein alter Schüler Deidara und Konan die seit meiner anderen Besten Freundin nun auch meine ist. Ich war mit Deidara und Sasori in einem Team. Schlafen tat ich aber bei Konan. Ich liebte es Musik zu machen seit ich hier bin und stritt mich mit den beiden anderen Künstlern um Kunst. Eines Abends ich sah draußen und beobachte die untergehende Sonne. Ich bemerkte dass sich jemand neben mich setzte. Nur ein blick im Augenwinkel und ich sah Sasori. " Es ist wunderschön?" fragte er. ?Ja" sagte ich mit hochrotem Gesicht der einzige forteilt ist man weiß nicht ob ich wütend oder verliebt bin. "Rin darf ich dich was fragen?" ein nicken bestätigte das er mich fragen darf. " Bitte hau mir nicht gleich eine runter aber naja wie soll ich sagen." "Red. nicht um den heißen Brei blöd!" Oker das man nicht merkt dass ich ihn gern hab ist klar. "Weißt du seit ich dich zum ersten Mal gesehen habe ist in mir so.." ?Hör auf mit dem Kitschigen gram und komm zur Sache!? unterbrach ich ihn. Er holte aus seinen Mantel ein kleine Schachtel und machte sie auf danach fragte er: ?Willst du meine Frau werden?? Hat er mir gerade einen Heiratsantrag gemacht? fragte ich mich in Gedanken. Oh mir ist schiedlich von der Sache. Und nicht ein paar Sekunden später ist mir wieder schwarz vor Augen. Als ich sie ortete sah ich ins Gesicht von dem besorgten Sasori und dem einer erleichterten Konan. " Schön dass du wieder aufgewacht bist du warst eine Woche weg. Ich Holl dir was zum Essen." kicherte sie noch und verließ den Raum. "Meinst du das was du zu mir sagtest ernst?" fragte ich Sasori. Ein nicken bestätigt mir das er es wirklich ernst meiner mit dem Heiratsantrag. " Aber ich

Seite 5

verstehe wenn du Nein sagst ich kann daran ja auch nichts ändern." sagte er Traurig. Als Jemals ein bei ihm zu sagen. "Ja!" antworte ich mit hoch rotem Gesicht er sah auf und war auf einmal urglücklich. Einen Monat später Heiraten wir und ich lud sogar meinem Vater ein der sich sogar dann bereit erklärte sich um die Torte zu kümmern. Die Torte war riesig und mein Vater entschuldigt sich für die hatten Jahre in der Vergangenheit. Wir Feierten eine wunder schöne Hochzeit. Zukunft: Du und Sasori bekommt zwei Mädchen. Ihr nennt die beiden Jingo und Jang. Jingo und Jang wachsen bei Akatsuki auf. Die beiden sind ein Team und als Verstärkung und damit ihnen nichts passiert hat sich Itachi den wir zu ihren Patenonkel gemacht haben bereiterklärt mitzugehen wen sie einen Auftrag haben. Konan habt ihr zu der Patentante zu eurem anderem Nachwuchs Kiba gemacht. Euer einziger Sohn heißt deswegen Kiba weil der Kiba aus Konche deine Cousine ist und euer Sohn ganz nach ihm kommt.

Seite 6