Rainer Rudloff - Vita

Pressemappe Rainer Rudloff - Vita Geboren 1970 in Wiesbaden, verheiratet, vier Kinder. Lebt in Lübeck. Studium der Englischen Sprachwissenschaft, Ge...
2 downloads 2 Views 1MB Size
Pressemappe

Rainer Rudloff - Vita Geboren 1970 in Wiesbaden, verheiratet, vier Kinder. Lebt in Lübeck. Studium der Englischen Sprachwissenschaft, Germanistik und Biologie an der Johannes-GutenbergUniversität, Mainz Schauspielausbildung an der Berufsfachschule Schauspiel München Aufbaustudium zum Atem-, Sprechund Stimmlehrer an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen, Bad Nenndorf Arbeit als freier Schauspieler, Sprecher und Kabarettist in zahlreichen Hörspiel- und Theaterproduktionen bei LL-Theater, Frankfurt, Forum Kunst und Bühne, München, Kulturforum Salzburg, Bayerischem Rundfunk, WDR Produktion von Hörbüchern für die Bayerische Blindenhörbücherei, München 1996 – 2001 Autor und Moderator der Kindersendung „BAX BLUBBER!“ (Hörfunk) beim Westdeutschen Rundfunk, Köln 1998 – 2001 Literarische Betreuung des Agnes-Miegel-Hauses, Bad Nenndorf. Diese Tätigkeit umfasste u.a. eine Lesung pro Monat aus Werk und Biografie der Dichterin, sowie Führungen durch das Museum. 1999 - 2006 Dozent für Atmungsschulung und Sprecherziehung an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen, Bad Nenndorf 2000 Gründung der Firma Vivid Voices. seit 2000 umfangreiche Lesungsreisen mit einem breitgefächerten Angebot an Erwachsenen- und Kinderliteratur im gesamten Bundesgebiet mit ca. 180 Lesungen im Jahr Autor und Regisseur des Hörspieles „Die Klangschlürfer“, zusammen mit Martin Daske, Berlin, im Auftrag des WDR, 46 min. Nominiert für den Hörspielpreis des MDR 2001. Gründung des Duos Die Klangschürfer mit dem Komponisten und Sounddesigner Martin Daske, Ferch b. Berlin, 2002. 2004 Erweiterung von Vivid Voices zum Institut für lebendige Sprache, Lübeck Seither Durchführung von Seminaren und Coachings zu Themen wie „Lebendig und nachhaltig vorlesen“, „Bühnenpräsentation“ , „Moderationstraining“ etc. für BerufssprecherInnen, AutorInnen und Laien. 2005, 2007 Die Klangschürfer-Hörbücher „Dracula“ und “20.000 Meilen unter dem Meer” (Jules Verne) erscheinen im Klangscheiben-Verlag, Berlin. 2007 Sprechtraining in norddeutschen Schulen für die 1. Norddeutsche SprechsportMeisterschaft.

Pressestimmen Unterhaltsam, einfühlsam, packend Gewaltig: Lesung von Rudloff !

Hannoversche Allgemeine

Es war spannend. Atemberaubend. Rainer Rudloff las aus Bram Stokers „Dracula“ - mit einer Stimme, die so gut die unterschiedlichsten Gefühle, Stimmungen und Persönlichkeiten darstellen konnte, dass alle in ihren Bann gezogen wurden. Westdeutsche Allgemeine Zeitung Unter einem großen Porträt von Hermann Hesse steht Rainer Rudloff und liest. Ruhig, mit getragener Stimme erzählt der professionelle Vorleser aus Hesses „Narziß und Goldmund“. Für den, der weiß, wie wichtig das stetige Bemühen um Veränderung und Verwandlung in Hermann Hesses Leben war, verstärkt sich der Eindruck, einem fast religiösen Akt beizuwohnen. Neue Osnabrücker Zeitung

Der Geschichte um den autistischen Jungendlichen Christopher Boone wurde durch den Schauspieler Rainer Rudloff wahres Leben eingehaucht. Nordheide Wochenblatt

Ihm war der Spaß am Lesen und Spielen anzumerken. So, wie er mit den Stimmen jonglierte, jonglierte er mit den Bällen der Imagination und der ironisch-humorvollen Desillusionierung. Hier war noch zu spüren, dass die Ahnfrau des Lesens das Erzählen, das gesprochene Wort ist. Grafschafter Nachrichten

Außergewöhnliches Spracherlebnis Diesen Genuß an der Sprache will Rudloff weitergeben. Sorgfältig formt er jeden Laut. Lässt den Worten Zeit, sich vor dem geistigen Auge der Zuhörer in Bilder zu verwandeln. Gesten unterstützen die Wirkung der Sprache. Weserkurier, Bremen

Er spielte mit Lautstärke und Geschwindigkeit seiner Sprache, brachte Mimik und Gestik ein – und alle lauschten gespannt. Bei kurzen Trinkpausen des Schauspielers ruckten Köpfe nach oben – zu spannend, zu interessant vorgetragen waren die Passagen, um lange auf die Fortsetzung zu warten. WAZ

Pressestimmen zu Lesungen für Jugendliche und Erwachsene Lesungen für Jugendliche ? - So schon! „Eigentlich ist Lesen nicht so mein Ding, aber wenn einer so vorlesen kann, das find ich echt cool!“ Norman, 17 Jahre, Uelzen „Rudloff las, spielte und sang aus dem Buch und zog die Jugendlichen in seinen Bann. Doch Rudloff las nicht in deutscher Sprache, sondern aus der englischen Originalversion vor. “ Hannoversche Allgemeine Zeitung

„Es war ein Erlebnis, Rainer Rudloff sowohl zuzuhören, als auch zuzusehen und eine Lesung der ganz besonderen Art zu erleben: eine, die lebte.“ Halberstädter Tageblatt

„Das war geil. Besser als Fernsehen!“

Zwei Jugendliche nach der Lesung

Lange sollte es ihn nicht auf seinem Sessel halten, denn Rudloff hatte die Rollen so verinnerlicht, dass er sie auch in Gestik und Mimik szenisch darstellte. Wild gestikulierend sprang er von einer Seite der Bühne zur anderen, um dann wieder ganz ruhig die nachdenklichen Episoden zu spielen. Das Buch immer in der Hand haltend, jedoch mehr als Requisite denn als Textvorlage, trug er sogar einige Passagen völlig frei vor. Neue Westfälische

Zuhörer begeistert - Ein wahres Spracherlebnis!

Lingener Tagespost

„Ein hervorragender Rainer Rudloff, Meister der lebendigen Stimmen, verzauberte die fantasiebegabten Zuhörer vollends über fast eineinhalb Stunden. Diese kamen so voll auf ihre Kosten, dass Rudloff sicherlich bis zum Morgengrauen so hätte weiter rezitieren, flüstern, poltern und flehen dürfen.“ Haller Kreisblatt

Ein Höhepunkt der 12. Magdeburger Literaturwochen.

Der Herr der Stimmen!

Volksstimme, Magdeburg

Rheinzeitung, WAZ, Wiesbadener Kurier

Rainer Rudloff identifizierte sich ganz und gar mit den magischen Rollen. Er gab dem Buch ein Gesicht, wobei Mimik und Gestik, die Darstellung der Figuren, die nachhaltig prägenden Stimmen und die nachempfundenen Situationen so bravourös präsentiert wurden, als schlüpfte Rudloff in die Autorenfeder. Lübecker Nachrichten

Pressestimmen zu Kinderlesungen Die Magie der Verwandlungen Rainer Rudloff identifizierte sich ganz und gar mit den magischen Rollen. Er gab dem Buch ein Gesicht, wobei Mimik und Gestik, die Darstellung der Figuren, die nachhaltig prägenden Stimmen und die nachempfundenen Situationen so bravourös präsentiert wurden, als schlüpfte Rudloff in die Autorenfeder. Lübecker Nachrichten

Sprach-Zauberer fesselte die Kinder mit Fantasie. Westerwälder Zeitung

Begeistert folgte des Publikum den wechselnden Gesichtszügen des Magierus und seiner mal leisen, dann wieder laut donnernden Stimme. Mainzer Rhein-Zeitung

Rudloff flüsterte, keifte, polterte, sang und hexte, was das Zeug hielt, war selten auf seinem Platz zu halten und scheinbar irgendwie immer in Bewegung. Elbe-Elster-Rundschau

Ein Fex mit Zauberstab und donnernder Stimme.

Mainzer Allgemeine

Zunächst nimmt der Schauspieler Rudloff seine jungen Zuschauer mit in die Kinderbibliothek. Denn dort offenbart sich die „wahre Magie“ - die in den Büchern, „wenn aus kleinen Buchstaben ganze Geschichten entstehen“. Und während die Kinder mit geschlossenen Augen zwischen den Regalen stehen, meint ein Mädchen, sie höre etwas flüstern. Neue Osnabrücker Zeitung Rudloff schlüpfte stimmlich so wunderbar in die Rolle der Akteure, dass selbst die unruhigsten Kinder gebannt an seinen Lippen hingen. Dorstener Zeitung

Sie waren mitten drin im Film! Was dieser Mann da vorne so trieb, das war nicht von schlechten Eltern, ließ die Kinder lange Hälse machen, trieb ihnen das Rot auf die Backen und ließ sie nervös mit den Fingern an den Zähnen spielen. Nicht nur einmal schreckten sie hoch vom Stuhl vor lauter Aufregung oder bogen sich im nächsten Moment schon wieder vor Lachen. Immer gespannt, was Rainer Rudloff so fabrizierte. Mit dem Dolch in der Hand kämpfte er todesmutig gegen die Mörderspinnen an, die seine Freunde vernichten wollten. Oder er robbte über den Boden oder stand auf dem Tisch. Immer größer wurden die Augen der Kinder, und man sah es ihnen an: Sie waren mitten drin im Film. Ja im Film, denn genauso so verstand es Rudloff sich in Szene zu setzen, er ließ die Geschichte lebendig werden. Schwäbische Zeitung

Großartig! „Er tobte, geiferte und wimmerte gar schauerlich - ob als Monsterspinne oder als Zauberer. Die Drittklässler verfolgten mal aufs Äußerste gespannt, mal lachend den knapp einstündigen Auftritt des 32jährigen. Der war, sich das wirre Haar raufend und gähnend, als Gehilfe des wegen Schneefalls verhinderten Zauberers Pimpernell vor die Kinder getreten. Zu dumm, dass er in der hergezauberten Schatzkiste seines Meisters nur einen großen Kochtopf, Kartoffeln und ein Schälmesser fand ! „Ich muss fünf Töpfe Kartoffeln schälen, sonst verwandelt mich der Pimpernell wieder in eine Kröte“, verzog Rudloff das Gesicht. Und das, obwohl er doch gekommen war, um Geschichten vorzulesen. So bat er seine Zuhörer um Mithilfe. Über die Reaktion könnte manche Hausfrau und Mutter nur staunen: Alle wollten helfen, insbesondere die Jungs stritten sich während der ersten Viertelstunde regelrecht darum, wer nun mit dem Kartoffelschälen an der Reihe sei. Aber angesichts der mit großem Enthusiasmus vorgetragenen Geschichten, traten die Kartoffeln bald in den Hintergrund.“ Lübecker Nachrichten Wie ein Wirbelwind tobte Rudloff als Kasperl durch die Diele, verlieh mit Tonfall und Stimm-Modulation Unken, verzauberten Feen, dem Seppl und dem Hotzenplotz, und dem bösen Zauberer Stimme, Gestalt und augenzwinkernde Schläue. Lingener Tagespost

Mit Erfolg Mit seinem aufregenden und aktionsreichen Vortrag faszinierte er die Kinder von der ersten bis zur letzten Minute. Einbecker Morgenpost Seit Wochen ist die Veranstaltung ausverkauft. Und wer Rainer Rudloff zuhört, weiß warum. Hannoversche Allgemeine

Viel besser als Käpt’n Blaubär!

Alexandra, 9 Jahre

Pressestimmen zu englischen Lesungen Literatur als Performance -

mitreißend, beklemmend, ergreifend Rudloff nahm seine Zuhörer in eine düstere Zukunftsvision mit. Zu Gast waren zu dieser Performance von George Orwells “1984”, die in der englischen Originalversion stattfand, zwei Englisch-Leistungskurse. Rudloff gelang es, die Nuancen und Feinheiten des Originaltextes darzustellen, und das in beeindruckender Weise. Er schlüpfte in die Rolle der Hauptperson, Winston Smith, der im perfekt überwachten Staat Ozeanien lebt und wie alle Menschen der ständigen Angst vor Denunziation und Gehirnwäsche ausgeliefert ist. - “Big brother is watching you!” In einer mitreißenden und beklemmenden Art zog Rudloff die Zuschauer in das Herzstück des Romans, in der die Gefangenschaft Winstons, seine Folter und Umerziehung behandelt wird. Durch seine totale Identifizierung mit der Hauptperson gelang es Rudloff mit mimik und Gestik der Person ein Gesicht zu geben, wie es authentischer nicht sein kann. Im anschließenden Gespräch und Gedankenaustausch mit den Schülern wurde allen Anwesenden mit einem “mulmigen” Gefühl deutlich, dass George Orwells Utopie, im Jahre 1948 geschrieben, in der heutigen Zeit aktueller ist denn je. Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Außergewöhnlicher Englisch-Unterricht Rainer Rudloff bringt in dieser Lesung seine Person, seine Mimik und seine Stimme so ein, dass es nicht ein Vorlesen, sondern ein Schauspiel mit wechselnden Personen ist. Er bringt das etwas altmodische Englisch des “Dracula”-Romans von 1897 so lebendig herüber, dass die Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren gebannt an seinen Lippen hängen und kein Laut zu vernehmen ist. Durch seine schauspielerische Leistung wird das Geschehen auch bei nicht so guten Englischkenntnissen verständlich und aufregend. In den vielen unheimlichen Passagen zittern seine Hände, sein Gesicht verzerrt sich und die Stimme verliert sich im Flüstern. Den Schülern hat er die Schönheit der englischen Sprache näher gebracht, die auf einmal nicht mehr langweilig und steif war. Schwäbische Zeitung

Ein live dargebotenes Ein-Mann-Hörspiel zauberte der Stimmartist auf die Bühne. Auch wer nicht jede englische Vokabel verstand, kam bei der szenischen Lesung auf seine Kosten. Rudloff fauchte wie der sprechende Drache, er bellte wie ein Hund, sprang unvermittelt aus seinem Sessel auf die erste Reihe zu und galoppierte durch den Raum, wenn in der Erzählung Pferde übers Feld liefen. Hannoversche Allgemeine Zeitung

...und das sagen die Zuhörer: “Der englische Text war durch die lebendige Sprache und Gestik von Rainer Rudloff sehr gut verständlich. Es war ungeheuer spannend.” Annabell Bayer-Oves (15) “Die Lesung war unheimlich spannend und fesselnd. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, werde es aber jetzt auf jeden Fall tun.” Verena Kreutter (16)

Institut für lebendige Sprache

Rainer Rudloff Beim Stadthof 26 23562 Lübeck Tel.+Fax: 0451 / 48 66 591 E-mail: [email protected]

Homepage: www.vividvoices.de