Pressemitteilung. 4. Juni 2015

4. Juni 2015 Pressemitteilung BIOTECHNICA 2015 (Dienstag, 6., bis Donnerstag, 8. Oktober): Personalisierte Medizin-Technologien sind Schwerpunkt auf ...
Author: Heinrich Thomas
0 downloads 3 Views 49KB Size
4. Juni 2015

Pressemitteilung BIOTECHNICA 2015 (Dienstag, 6., bis Donnerstag, 8. Oktober): Personalisierte Medizin-Technologien sind Schwerpunkt auf der BIOTECHNICA –

Ausstellung und Forumsprogramm auf der BIOTECHNICA PLAZA



Von Companion Diagnostics bis Bio-IT

Hannover. Die Medizin verändert sich. Eines der zentralen Stichworte in diesem Zusammenhang lautet Personalisierte Medizin. Forschung und Wissenschaft gelangen etwa im Bereich Pharmakogenomik fortlaufend zu weiteren Erkenntnissen, die in der Praxis dazu führen, dass Patienten anhand individueller Diagnosen eine entsprechend individuell angepasste Therapie bekommen. Zentral sind etwa die optimale Dosierung und Behandlungsdauer mit einem Medikament. Besonders im Bereich der Onkologie, bei Autoimmunkrankheiten sowie Infektionen greift die Personalisierte Medizin schon heute. Mit den Herausforderungen einer klinischen Anwendung von individualisierten Therapien und Diagnostik befasst sich auch die BIOTECHNICA vom 6. bis zum 8. Oktober in Hannover unter anderem auf dem Marktplatz Personalisierte Medizin-Technologien.

Neben den Entwicklungen in der therapiebegleitenden Diagnostik (Companion Diagnostics) spielen auch RNA-basierte Impfungen auf dem Marktplatz Personalisierte Medizin-Technologien eine wichtige Rolle. Ein weiteres Thema ist die Bio-IT im Bereich Personalisierte Medizin.

Mit den Marktplätzen setzt die BIOTECHNICA Highlights bei Schwerpunktthemen der Branche. In diesem Jahr gibt es drei Marktplätze – außer zu Personalisierten Medizin-Technologien noch zu Bioökonomie und

erstmals auch zu Bio-IT. Neu ist zudem die Zusammenfassung der Marktplätze auf der BIOTECHNICA PLAZA. Sie bildet das Herz der Messe, indem sie die Schwerpunktbereiche, die Forumsbühnen sowie eine Networking- und Partnering-Area an einem zentralen Ort vereint.

Jeder Marktplatz ist als eigene Plattform zum Wissenstransfer mit Gemeinschaftsstand und Forum ausgelegt. Auf der BIOTECHNICA PLAZA sind die Marktplätze auch durch farbliche Kennzeichnung voneinander abgehoben. Aussteller auf dem Marktplatz Personalisierte MedizinTechnologien sind Diagnostikfirmen, Biopharmazie- und Pharmaunternehmen, Anbieter aus den Bereichen Medizintechnik oder Bioinformatik sowie Klinische Forschungs-Organisationen. Besucherseitig richtet sich der Marktplatz an Interessierte aus Forschung und Entwicklung im Bereich Diagnostik und Therapeutik sowie an Wissenschaftler und Mediziner aus dem stationären und ambulanten Umfeld.

Das Programm im Forum umfasst Vorträge aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung ebenso wie Produkt- und Firmenpräsentationen. Für den ersten Messetag läuft aktuell noch der Call for Papers. Am Mittwoch der Messe stehen zunächst die Themen Bio-IT und Personalisierte Medizin im Mittelpunkt, organisiert von Bio Deutschland. Für eine passgenaue Behandlung ist dabei die Verarbeitung einer Fülle an Daten und Informationen nötig – Stichwort Big Data. In diesem Zusammenhang stellen sich spannende Herausforderungen an die Bioinformatik. Das Programm am Nachmittag wird gestaltet von PARMENIDes, eine vom DiagnostikNet-BB koordinierten Initiative für personalisierte Diagnostik und Medizin, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Zwanzig20Programms gefördert wird. Ziel dieser am 1. März 2015 gestarteten Initiative ist es, neue personalisierte Konzepte für die Medizin zu entwickeln und diese

in marktfähige Produkte umzusetzen. Mehr als 50 Partner – aus kleinen und mittelständischen Diagnostik-Unternehmen, Forschungsinstituten, Laboren sowie Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten und Patientenvertreter – haben sich in der Initiative zusammengeschlossen, um die Produktentwicklungen voranzutreiben. Der Donnerstagvormittag wird von der hannoverimpuls GmbH, der gemeinsamen Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Stadt und Region Hannover, organisiert. Durch Beiträge regionaler Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Klinik wird die klinische Anwendung individualisierter Therapien und Diagnostik beleuchtet. Das Knowhow am Standort reicht in diesem Feld von individualisierter Medikamentenherstellung über die Entwicklung klinischer Marker bis hin zur individuellen Dosierung eines Narkotikums.

BIOTECHNICA und LABVOLUTION 2015 Vom 6. bis 8. Oktober 2015 veranstaltet die Deutsche Messe AG erstmals die beiden Messen BIOTECHNICA und LABVOLUTION zur gleichen Zeit auf dem Messegelände in Hannover. Die BIOTECHNICA steht seit 30 Jahren für Biotechnologie und Life Sciences in Deutschland und Europa. Sie bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Biotechnologie ab – von der Grundlagenforschung bis hin zum fertigen Produkt. Auf der BIOTECHNICA PLAZA bildet sie mit den Marktplätzen Bioökonomie, Personalisierte MedizinTechnologien und Bio-IT die relevanten Themen der Branche ab. Die LABVOLUTION feiert 2015 ihre Premiere. Die neue Messe präsentiert die gesamte Welt der Labortechnik für Forschungs-, Analyse-, Produktions- und Ausbildungslabore. Labortechnik für die Bereiche Biotechnologie und Life Sciences war in der Vergangenheit bereits ein wichtiges Thema der BIOTECHNICA. Auf der LABVOLUTION werden nun auch die S c h w e r p u n k t b r a n c h e n C h e m i e , P h a r m a , M e d i z i n , K u n s t s t o ff e , Materialentwicklung und Wertstoffprüfung, Kosmetik, Medizintechnik,

Umwelttechnik und Ernährung abgebildet. Für beide Messen gilt ein gemeinsamer Eintrittspreis.

Deutsche Messe AG Die Deutsche Messe AG ist mit einem Umsatzvolumen von 280 Millionen Euro im Jahr 2014 eine der zehn größten Messegesellschaften weltweit und betreibt das größte Messegelände der Welt. Sie entwickelte, plante und realisierte im Jahr 2014 insgesamt 134 Messen und Kongresse im In- und Ausland mit mehr als 41 000 Ausstellern und 3,6 Millionen Besuchern. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Informations- und Kommunikationstechnologien), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA (Biotechnologie), die CeMAT (Intralogistik), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holz- und Forstwirtschaft). Mit rund 1 200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

Anzahl der Zeichen (mit Leerzeichen): 3 863

Ansprechpartnerin für die Redaktion: Katja Wohlers Tel.: +49 4121 700 91 50 E-Mail: [email protected]

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.biotechnica.de/presseservice