Philosophie und Theologie

Hansjürgen Verweyen Philosophie und Theologie Vom Mythos zum Logos zum Mythos Wissenschaftliche Buchgesellschaft Inhalt Vorwort 11 Einführung P...
1 downloads 1 Views 86KB Size
Hansjürgen Verweyen

Philosophie und Theologie Vom Mythos zum Logos zum Mythos

Wissenschaftliche Buchgesellschaft

Inhalt

Vorwort

11

Einführung Problemskizze Methodische Überlegungen

13 13 14

1 1.1 1.2 1.3 1.3.1 1.3.2 1.3.3 1.4

Kriterien für die Umgrenzung und Durchführung derTematik Vorläufige Definition von „Philosophie" und „Theologie" Zur elementaren Struktur menschlichen Bewusstseins Versuch einer Typologie von Weltanschauungen Verdeckte Differenz Illusionäre Differenz Betonte Differenz Voraussetzungen für das Gegenüber von Philosophie und Theologie

2 Vom Mythos zum Logos I: Israel 2.1 Vom Mythos zum Logos? 2.2 Entmythologisierung des Weltbildes 2.3 Freisetzung von Geschichte 2.4 Entmagisierung des Jenseitsglaubens 2.5 Entmythologisierung des göttlichen Machtworts 2.6 Zwischenbilanz und Ausblick 2.6.1 Zwischenbilanz 2.6.2 Ausblick

16 16 17 19 20 21 22 22 26 26 27 29 31 32 35 35 „36

3 3.1 3.2 3.2.1 3.2.2 3.2.3 3.3 3.3.1 3.3.2 3.3.3 3.4

Vom Mythos zum Logos II: Vorsokratische Philosophie Zur Entstehung der griechischen Philosophie Die ionische „Naturphilosophie" (ca. 600-525) Naturphilosophie? Natürliche Theologie? Zur Theologie der ersten Philosophen Philosophie und Theologie in den westlichen Kolonien Xenophanes von Kolophon (ca. 570-475) Orphiker und Pythagoreer Parmenides und Empedokles Heraklit (ca. 544-483)

39 39 41 41 41 42 43 44 46 48 52

4 4.1

„Attische Klassik" Sokrates im Kontext

55 55

6

4.1.1 4.1.2 4.1.3

Inhalt

4.2 4.2.1 4.2.2 4.2.3 4.2.4 4.2.5 4.2.6 4.3 4.3.1 4.3.2 4.3.3 4.3.4 4.3.5

Ketzerprozesse und Religionszersetzung Sophistik Sokrates (ca. 470-399) Philosophie im göttlichen Auftrag Die Methode der sokratischen Philosophie Tugend als Wissen Eudämonismus Gerechtigkeit Die Frage nach dem wirklich Gerechten Leben nach dem Tode? Piaton (427-347) Sokrates als offene Frage Die Ideenlehre Ein nicht ausgeführtes Programm Abschied von Sokrates Zur Problematik des „Timaios" Seelenwanderung Aristoteles (384-322) Philosophische Theologie bei Aristoteles? Das Verhältnis zu Piaton Mythos und Logos Theologie, Kosmologie, Anthropologie? Versuch einer Zusammenschau

5 5.1 5.2 5.2.1 5.2.2 5.3

Philosophie und Theologie im Zeichen des Hellenismus Hellenismus als politische Epoche und als Mentalität Hellenistische Philosophie Gemeinsamkeiten Skeptiker, Epikur, die Stoa Offenbarungsglaube und Hellenismus

100 100 102 102 103 106

6 6.1 6.2 6.2.1 6.2.2 6.2.3 6.2.4

Philosophie im Neuen Testament? Paulus: „Kritik der gnostischen Vernunft" „Lukas und Seneca auf dem Areopag" Die Areopagrede: ein hermeneutisches Rätsel Stoische Philosophie und lukanische Geschichtstheologie Politikkritische Theologie in Richtung Rom Sokrates - Seneca -Jesus

109 109 115 115 116 121 124

7 7.1 7.2 7.2.1 7.2.2 7.3

Philosophie und Theologie im spätantiken Pluralismus Die ,,Apologie(n)" Justins (um 150 n. Chr.) „Entlarvung und Widerlegung der sogenannten Gnosis" „Gnostizismus" Irenäus' Kampf gegen die „sogenannte Gnosis" Der Siegeszug des Piatonismus

55 57 62 62 63 65 65 66 68 69 71 72 73 75 78 80 84 85 85 88 90 92 96

128 128 131 132 134 136

Inhalt

7.3.1

7

7.3.4

Philon von Alexandrien (ca. 20 v.Chr-45 n.Chr.) Alexandrien und der „Mittlere Piatonismus" Offenbarungsglaube und Philosophie bei Philon Biblischer Schöpfungsbericht und Piatons „Timaios" Hermeneutische Kriterien für die allegorische Exegese Origenes(ca. 185-254) Christliche Theologie an der Schwelle zum Neuplatonismus Kehos: ,yAlethes Logos". Origenes: „Contra Celsum" Das vollendete Werk des Logos Plotin (205-270) Der Ausgangspunkt Plotinscher Metaphysik (Enn.IV 8) Die Materie als Grund alles Schlechten Das Eine und Gute Plotin und die Neubelebung antiken Philosophierens

136 136 138 139 141 143 143 144 146 148 149 150 152 155 156

8 8.1 8.2 8.3 8.3.1 8.3.2 8.3.3 8.3.4 8.3.5

Christliche Einverleibung platonischen Erbguts Vorbemerkungen Die platonische Grundgestalt ostkirchlichen Denkens Augustin (354-430) Augustins Philosophieverständnis Glaube und Vernunft Subjektreflexion und Sorge um das Seelenheil Illumination und Autorität Säkulare Wissenschaften und christliche Theologie

159 159 160 162 162 164 166 169 171

9 9.1 9.2 9.2.1 9.2.2 9.3 9.4

Emanzipation der Philosophie in der lateinischen Kirche Weltliche und geistliche Macht im Westen des Reichs Ein politisches Intermezzo mit weitreichenden Folgen Boethius (ca. 480-524) Cassiodor (ca. 485-580) Benedikt von Nursia und Karl der Große Die neue Rolle der Dialektik an den Kathedralschulen

173 173 174 174 175 176 177

10 10.1 10.2 10.2.1 10.2.2 10.2.3 10.3 10.3.1 10.3.2 10.3.3 10.4

Philosophie und Theologie im Rahmen der „Scholastik" Vorbemerkungen Anselm von Canterbury (1033-1109) Ein Sonderfall der Theologie-und Philosophiegeschichte Die Forderung nach rational zwingender Evidenz Der Gottesbegriff im „Proslogion" Der Weg zur mittelalterlichen Universität Abaelards „Sie et non" (1122/23) Die Sentenzenbücher des Petrus Lombardus (1150-58) Zur Entstehung der Pariser Universität Islamische Vermittlung des Aristoteles

180 180 180 180 181 184 187 187 189 191 192

7.3.2

7.3.3

8

Inhalt

10.4.1 Exkurs: Philosophie im Islam 10.4.2 Die lateinische Aristotelesrezeption im 13. Jahrhundert 10.5 Theologie und Philosophie bei Thomas von Aquin (1225-74) 10.5.1 Reflektierter Glaube angesichts des „ganzen Aristoteles" 10.5.2 Wunder als Offenbarungsbeweis 10.5.3 Ungelöste Probleme

192 198 203 203 206 207

11 11.1 11.2 11.2.1 11.2.2 11.2.3 11.3 11.3.1 11.3.2 11.4 11.4.1 11.4.2

Vom Mittelalter zur Neuzeit „Die mittelalterliche Einheit des Abendlandes" Neue Wege der Philosophie und Theologie Ramon Lull (1232-1316) Meister Eckhart (ca. 1260-1328) und „die Mystik" Wilhelm von Ockham (ca. 1287-1349) Boccaccio im Kontext Dante - Petrarca - Boccaccio Das „Decameron" - eine agnosü'sche Theologie? Madiematisch vermittelte Theologie bei Nikolaus von Kues Vorbemerkungen „Philosophie der Mathematik" im Dienste der Theologie

209 209 211 212 213 218 221 221 223 227 227 228

12 12.1 12.1.1 12.1.2 12.1.3 12.1.4 12.2 12.2.1 12.2.2 12.2.3 12.2.4

Humanismus und Reformation „Renaissance-Humanismus" Schein und Sein Perspektive als „potentielle Unendlichkeit" Perspektive als Sehen Gottes bei Nikolaus von Kues Pico della Mirandola: „Über die Würde des Menschen" Frei und/oder Knecht? Erasmus - Luther - Melanchthon Die Situation vor dem Streit zwischen Erasmus und Luther Die Streitsache: hermeneutische Fragen Zur Sache selbst Der Beitrag Melanchthons

234 234 234 237 238 240 243 243 245 246 248

13 Regionalisierung des Denkens und Aufklärung 13.1 Vorläufige Begriffsbestimmungen 13.1.1 Charakteristika der Aufklärung 13.1.2 Erscheinungsformen neuzeitlichen Denkens 13.2 Der Sonderweg Spaniens 13.3 Religionskritik im Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts 13.3.1 Hintergründe 13.3.2 Kriterien wahrer Religion nach Herbert von Cherbury 13.3.3 Von der Religionskritik zum „Laizismus" 13.4 Aufklärung in England und deren Parodie in den USA 13.4.1 John Locke (1632-1704) und die sogenannten „Deisten" 13.4.2 Glaube und Vernunft bei David Hume (1711-76) 13.4.3 Religiöse Toleranz ohne Vernunftkritik

250 250 250 252 254 256 256 262 267 267 267 270 272

Inhalt

14 14.1 14.1.1 14.1.2 14.2 14.2.1 14.2.2

Wahrheit als System I: Descartes und Spinoza Rene Descartes (1596-1650) Radikale Subjektreflexion und Gottesbeweis Philosophische Theologie als Magd moderner Technik? Baruch de Spinoza (1632-77) Spinozas Systemkonzeption Philosophische und biblische Theologie

276 276 276 280 281 281 285

15 Aufklärung in Deutschland 15.1 Besonderheiten der deutschen Aufklärung 15.2 Von Leibniz zum frühen Kant 15.2.1 Schöpfungslogistik als Theodizee bei Leibniz 15.2.2 Der Siegeszug Wölfischer Metaphysik 15.2.3 „Der einzig mögliche Beweisgrund..." 15.3 Religion in Kants „Kritiken" 15.3.1 „Transzendentalphilosophie" 15.3.2 „Gottespostulat" 15.4 Offenbarungskritik bei Lessing, Kant und Fichte 15.4.1 Gotthold Ephraim Lessing (1729-81) 15.4.2 Offenbarung und „bloße Vernunft" bei Kant 15.4.3 J.G. Fichtes „Versuch einer Kritik aller Offenbarung" 15.5 Von Königsberg nach Weimar und Jena 15.5.1 Königsberg 15.5.2 Weimar und Jena. Herders „Ideen"

290 290 291 291 295 296 298 298 301 304 304 306 308 309 309 312

16 Wahrheit als System II: Fichte, Schelling, Hegel 16.1 Vorbemerkungen 16.1.1 Zum Kontext 16.1.2 Zum Systemkonzept des „Deutschen Idealismus" 16.2 Johann Gottlieb Fichte (1762-1814) 16.2.1 Fichte in Jena (1794-99) 16.2.2 In der Falle zwischen Jacobi und Hegel 16.2.3 Zur philosophischen Theologie des späten Fichte 16.2.4 Offenbarung und Geschichte 16.3 Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775-1854) 16.3.1 „Differenz des Fichteschen und Schellingschen Systems" 16.3.2 Bemerkungen zu Schellings Spätphilosophie 16.4 Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) 16.4.1 „Differenz des Fichteschen und Hegeischen Systems" 16.4.2 Antigone als bloßes Moment des Volksgeistes 16.4.3 Die Problematik von Sollen und Anerkennung 16.4.4 Philosophie der Religion 16.4.5 Der Ausgangspunkt der Hegeischen Gotteslehre

316 316 316 317 318 318 320 324 329 331 331 334 338 338 340 343 344 347

10

Inhalt

17 17.1 17.2 17.3 17.3.1 17.3.2

Theologie im Umfeld des „Deutschen Idealismus" Friedrich Schleiermacher (1768-1834) David Friedrich Strauß (1808-78) Neuaufbrüche in der katholischen Theologie Politische Umwälzungen Zur Wirkung der „Theologie" im 20. Jahrhundert

350 350 353 356 356 359

18 18.1 18.1.1 18.1.2 18.2 18.2.1 18.2.2

Hegels radikale Erben Ludwig Feuerbach (1804-72) Eine neue Philosophie „Das Wesen des Christentums" M a r x - Stirner- Marx/Engels Karl Marx (1818-83) Stirners Kritik und die Reaktion von Marx/Engels

361 361 361 363 367 367 369

19 Vom Logos zum Mythos: ein Vorblick auf Nietzsche

372

Literaturverzeichnis

377

Namenregister

395

Suggest Documents