Oracle Database 12c: Introduction to SQL (ORA-D80174)

Oracle Database 12c: Introduction to SQL (ORA-D80174) Sie erhalten in diesem Kurs eine fundierte Einführung in die Datenbankserver-Technologie. Sie be...
Author: Jürgen Lorentz
3 downloads 0 Views 88KB Size
Oracle Database 12c: Introduction to SQL (ORA-D80174) Sie erhalten in diesem Kurs eine fundierte Einführung in die Datenbankserver-Technologie. Sie behandeln die Konzepte, Funktionen und Anwendungen von relationalen und objektrelationalen Datenbanken sowie von der Programmiersprache SQL.

Inhalte Einführung in Oracle Database ● ●

● ● ●



Features von Oracle Database 12c auflisten Grunddesign, theoretische und physische Aspekte relationaler Datenbanken erörtern Verschiedene Arten von SQL-Anweisungen kategorisieren Im Kurs verwendete Datasets beschreiben In der SQL-Developer-Umgebung bei einer Datenbank anmelden Abfragen in Dateien speichern und Skriptdateien in SQL Developer verwenden

Daten mit der SQL-Anweisung SELECT abrufen ●



● ● ● ● ● ●

Funktionsmöglichkeiten der SQL-Anweisungen SELECT auflisten Berichte mit Daten aus der Ausgabe einer einfachen SELECT-Anweisung erstellen Alle Spalten wählen Bestimmte Spalten wählen Standardwerte für Spaltenüberschriften verwenden Arithmetische Operatoren Operatorpriorität verstehen DESCRIBE-Befehl zum Anzeigen der Tabellenstruktur kennenlernen

Daten einschränken und sortieren ●





● ●

Abfragen mit WHERE-Klausel zum Einschränken der abgerufenen Ausgabe erstellen In WHERE-Klausel verwendete Vergleichsoperatoren und logische Operatoren auflisten Prioritätsregeln für Vergleichsoperatoren und logische Operatoren beschreiben Zeichenfolgenliterale in WHERE-Klausel verwenden Abfragen mit ORDER BY-Klausel erstellen, um die Ausgabe einer SELECT-Anweisung zu sortieren

Just Improve IT!

Inklusivleistungen Kursunterlagen/Materialien Getränke, Obst und Snacks Mittagsverpflegung Teilnahmezertifikat

Haben Sie Fragen? Graz: +43 316 422 966 Wien: +43 1 934 9 934



Ausgabe in absteigender und aufsteigender Reihenfolge sortieren

Ausgabe mit Single-Row-Funktionen anpassen ● ●



● ●

Vergleich: Single-Row- und Multiple-Row-Funktionen Zeichenfolgenfunktionen in SELECT- und WHERE-Klauseln bearbeiten Zahlen mit den Funktionen ROUND, TRUNC und MOD bearbeiten Arithmetische Operationen mit Datumsdaten ausführen Datumswerte mit DATE-Funktionen bearbeiten

Konvertierungsfunktionen und bedingte Ausdrücke aufrufen ● ●

● ● ●

Implizite und explizite Datentypkonvertierung beschreiben Konvertierungsfunktionen TO_CHAR, TO_NUMBER und TO_DATE verwenden Mehrere Funktionen verschachteln Funktionen NVL, NULLIF und COALESCE auf Daten anwenden Bedingte Logik IF THEN ELSE in einer SELECT-Anweisung verwenden

Daten mit Gruppenfunktionen aggregieren ●

● ●

Mithilfe der Aggregationsfunktionen aussagekräftige Berichte erstellen Abgerufene Daten mit der Klausel GROUP BY gruppieren Datengruppen mit der Klausel HAVING ausschließen

Daten aus mehreren Tabellen mit Joins anzeigen ●





SELECT-Anweisungen erstellen, um auf Daten aus mehreren Tabellen zuzugreifen Mit Outer Joins Daten anzeigen, die eine Join-Bedingung nicht erfüllen Tabelle über Self Join mit sich selbst verknüpfen

Abfragen mit Unterabfragen lösen ●

● ● ●

Problemarten beschreiben, die mit Unterabfragen gelöst werden können Unterabfragen definieren Typen von Unterabfragen auflisten Single Row- und Multiple Row-Unterabfragen erstellen

Mengenoperatoren ●

Mengenoperatoren beschreiben

Just Improve IT!





Mehrere Abfragen mit einem Mengenoperator zu einer einzelnen Abfrage kombinieren Reihenfolge der zurückgegebenen Zeilen steuern

Data Manipulation Statements ● ● ● ● ●



Alle DML-Anweisungen beschreiben Zeilen in Tabellen einfügen Tabellenzeilen mit UPDATE-Anweisung ändern Tabellenzeilen mit DELETE-Anweisung löschen Änderungen mit den Anweisungen COMMIT und ROLLBACK speichern und verwerfen Lesekonsistenz erläutern

Tabellen mit DDL-Anweisungen erstellen und verwalten ● ● ● ● ● ●

Wichtige Datenbankobjekte kategorisieren Tabellenstruktur prüfen Für Spalten verfügbare Datentypen auflisten Einfache Tabelle erstellen Constraints bei Tabellenerstellung erstellen Funktionsweise von Schemaobjekten beschreiben

Weitere Schemaobjekte ● ● ● ● ●

Einfache und komplexe Views erstellen Daten aus Views abrufen Sequences erstellen, verwalten und verwenden Indizes erstellen und verwalten Private (private) und öffentliche (public) Synonyme erstellen

Benutzerzugriff steuern ● ● ● ● ● ● ● ●

Vergleich: System- und Objektberechtigungen Benutzer erstellen Systemberechtigungen zuweisen Rollen erstellen und ihnen Berechtigungen zuweisen Kennwort ändern Objektberechtigungen zuweisen Berechtigungen weitergeben Objektberechtigungen entziehen

Schemaobjekte verwalten ● ● ● ● ● ●

Spalten hinzufügen, ändern und löschen Constraints hinzufügen, löschen, und verzögern Constraints aktivieren und deaktivieren Indizes erstellen und entfernen Funktionsbasierte Indizes erstellen Flashback-Vorgänge ausführen

Just Improve IT!





Externe Tabellen mit ORACLE_LOADER und ORACLE_DATAPUMP erstellen Externe Tabellen abfragen

Objekte mit Data Dictionary Views verwalten ● ● ● ● ● ●

● ●

Data Dictionary erläutern Data Dictionary Views verwenden Views USER_OBJECTS und ALL_OBJECTS Tabellen- und Spalteninformationen Dictionary Views nach Constraint-Informationen abfragen Dictionary Views nach View-, Sequence-, Index- und Synonyminformationen abfragen Tabellen Kommentare hinzufügen Dictionary Views nach Kommentarinformationen abfragen

Grosse Datenmengen bearbeiten ● ● ● ●



● ● ●

Daten mit Unterabfragen bearbeiten Daten mit Unterabfrage als Quelle abrufen INSERT-Anweisungen mit Unterabfrage als Ziel Schlüsselwort WITH CHECK OPTION in DML-Anweisungen verwenden Typen von INSERT-Anweisungen für mehrere Tabellen auflisten INSERT-Anweisungen für mehrere Tabellen verwenden Zeilen in einer Tabelle zusammenführen Über einen Zeitraum erfolgte Datenänderungen überwachen

Daten in verschiedenen Zeitzonen verwalten ● ●

● ● ● ● ● ●

Zeitzonen CURRENT_DATE, CURRENT_TIMESTAMP und LOCALTIMESTAMP Datum und Uhrzeit in einer Session-Zeitzone vergleichen DBTIMEZONE und SESSIONTIMEZONE DATE und TIMESTAMP – Vergleich INTERVAL-Datentypen EXTRACT, TZ_OFFSET und FROM_TZ TO_TIMESTAMP, TO_YMINTERVAL und TO_DSINTERVAL aufrufen

Daten mit Unterabfragen abrufen ● ● ● ● ●

Multiple-Column-Unterabfragen Paarweise und nicht paarweise Vergleiche Skalare Unterabfrageausdrücke Aufgabenstellungen mithilfe korrelierter Unterabfragen lösen Zeilen mithilfe korrelierter Unterabfragen aktualisieren und

Just Improve IT!

● ● ●

löschen Operatoren EXISTS und NOT EXISTS Klausel WITH aufrufen Die rekursive Klausel WITH

Unterstützung regulärer Ausdrücke ● ● ●

● ●





Funktionen und Bedingungen für reguläre Ausdrücke in SQL Metazeichen in regulären Ausdrücken Einfache Suchen mithilfe der Funktion REGEXP_LIKE ausführen Muster mithilfe der Funktion REGEXP_INSTR suchen Teilzeichenfolgen mithilfe der Funktion REGEXP_SUBSTR extrahieren Teilausdrücke in Verbindung mit regulären Ausdrücken verwenden Funktion REGEXP_COUNT implementieren

Zielgruppe Data-Warehouse-Administratoren, Entwickler, PL/SQL-Entwickler, Formsentwickler, Systemanalytiker, Businessanalytiker.

Voraussetzungen Kenntnisse in Datenverarbeitung und Vertrautheit mit Konzepten und Techniken der Datenverarbeitung werden vorausgesetzt.

Zertifizierung Dieser Kurs kann zur Vorbereitung auf die Prüfung 1Z0-047 verwendet werden:

Preis p. P. € 3275,- (zzgl. MwSt.)

Dauer 5 Tage (09:00 - 17:00 Uhr)

Just Improve IT!