Oktober 2016

97421 Schweinfurt, 12.10.2016 Ignaz-Schön-Straße 7 Telefon: 09721/51 375 Telefax: 09721/51 560 E-Mail: [email protected] www.rathenau.eu Neues a...
7 downloads 3 Views 247KB Size
97421 Schweinfurt, 12.10.2016 Ignaz-Schön-Straße 7 Telefon: 09721/51 375 Telefax: 09721/51 560 E-Mail: [email protected] www.rathenau.eu

Neues aus dem RATHENAU Nr. 28/Oktober 2016

Sehr geehrte Eltern, dieses Heft soll Schüler und Eltern, Lehrer, Freunde der Schule und „Ehemalige“ über Wissenswertes und Aktuelles aus dem Schulalltag informieren. Schulleitung und Lehrkräfte hoffen auch dieses Jahr wieder auf eine angenehme und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen. Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir Erfolg und Gesundheit im vor uns liegenden Schuljahr. Bitte besuchen Sie immer wieder unsere Homepage www.rathenau.eu und informieren Sie sich darüber, was an unserer Schule läuft. Für Anregungen sind wir dankbar. Die gesamte Schulfamilie äußerte sich erleichtert über die weitreichende Entscheidung der Stadt Schweinfurt, unsere Schulen nicht zu schließen. Dankbar sind die Schulen allen, die sich während der letzten Wochen zugunsten der Schulen eingesetzt haben. Besonderer Dank gilt hierbei dem Elternbeirat, dem Förderverein sowie der SMV unserer Schulen. Nicht zuletzt danken wir den Verantwortlichen der Stadt Schweinfurt, die nach reiflicher Überlegung diese Entscheidung getroffen haben.

Die Schulleitung

Neue Lehrkräfte Im Schuljahr 2016/17 besuchen 518 Schüler/innen das Gymnasium und 727 Schüler/innen die Realschule. Das Kollegium besteht aktuell aus 102 Lehrkräften. Neu dazugekommen sind: Carmen Wilhelm Sina Mattheus Eva Elter Christine Blesch Stefan Baumgart Agnes Appel

Mathematik/Chemie RS Deutsch/Kath. Religion RS Englisch/Geschichte RS Mathematik/Sport RS Mathematik RS Informationstechnologie RS

Nach teilweise längerer Pause sind folgende Lehrkräfte wieder an unsere Schule zurückgekehrt: Beatrice Berchem Julia Tremel

Deutsch/Englisch/Ethik RS Deutsch, Geschichte, Biologie RS

Anzahl der Schulaufgaben An der Realschule wird die folgende Zahl von Schulaufgaben geschrieben: Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9 10

Deutsch Englisch Mathematik (WPflFG I) Mathematik (WPflFG II/III) Physik (WPflFG I) Physik (WPflFG II/III) Chemie (WPflFG I) Chemie (WPflFG II/III) BwR (WPflFG II) Spanisch (WPflFG III a) Werken (WpflFG III b)

4 4 4 4

4 4 4 4

4 4 4 3 2

4 4 4 3 2 2 2

3 3 3

3 3 3

3 3 4 3 3 2 2 2 3 3 3

3 3 3 3 3 2 2 2 3 3 3

Im Fach Englisch wird in der Jahrgangsstufe 8 und im Fach Spanisch in der Jahrgangsstufe 9 jeweils die dritte Schulaufgabe durch eine Überprüfung der mündlichen Kommunikationsfähigkeit (mündliche Schulaufgabe) ersetzt.

Am Gymnasium wird die folgende Zahl von Schulaufgaben geschrieben: Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9 10

Deutsch 4 4 Englisch 4 4 Französisch/Latein 4 Spanisch (spät beginnend) Mathematik 4 4 Physik Chemie (NTG) Wirtschafts- und Rechtslehre (WWG)

4 3 4

4 3 4

4 3 3

4

3 2 2 2

4 2 2 2

3 3 3 4 3 2 2 2

Im Fach Deutsch wird in der Jahrgangsstufe 9 eine Schulaufgabe durch eine Präsentation ersetzt. Im Fach Französisch wird in der Jahrgangsstufe 8 die dritte Schulaufgabe und im Fach Englisch in der Jahrgangsstufe 9 die zweite Schulaufgabe als mündliche Prüfung abgehalten. Die Gewichtung der großen zu den kleinen Leistungsnachweisen in Französisch (9. und 10. Jahrgangsstufe) sowie in Englisch (10. Jahrgangsstufe) wird jeweils 1:1 sein. Korrigierte Schulaufgaben und Stegreifaufgaben werden den Schüler/innen zur Kenntnisnahme durch die Erziehungsberechtigten mitgegeben. Diese Leistungsnachweise sind innerhalb einer Woche unverändert an die Schule zurückzugeben, sonst „kann die Hinausgabe weiterer Leistungsnachweise des Schülers unterbleiben“

Zwischenzeugnis und Zwischenberichte In diesem Schuljahr ersetzen drei Zwischenberichte das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 5-8 des Gymnasiums und der Realschule. Die Klassen der Jahrgangsstufen 9 und 10 erhalten zusätzlich wie in den letzten Jahren ein Zwischenzeugnis. Termine für die Zwischenberichte: 1. Zwischenbericht 2. Zwischenbericht 3. Zwischenbericht

16.12.16 (Jgst. 5 – 10) 17.02.17 (Jgst. 5 – 10) + Zwischenzeugnis (9/10) 26.04.17 (Jgst. 5 – 10)

Der Zwischenbericht listet alle schriftlichen und mündlichen Leistungsnachweise und die Notendurchschnitte in den jeweiligen Fächern aufl. Zusätzlich werden ein eventueller Gefährdungsstand sowie die Fehltage bis zum jeweiligen Termin aufgeführt. Das Ziel dieser MODUS21-Maßnahme ist, dass nach Möglichkeit alle Schüler/innen erfolgreich abschließen können. Noch häufiger und in erster Linie ausführlicher sollen der Leistungsstand, mögliche Schwächen, aber auch Stärken der Schüler/innen dokumentiert werden. Gerade für schwächere Schüler/innen ist dies eine Möglichkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um letztlich doch erfolgreich zu sein.

Lese-Rechtschreib-Störung Ab 1. August 2016 ist die Schulordnung für schulartübergreifende Regelungen an Schulen in Bayern (Bayerische Schulordnung – BaySchO) in Kraft gesetzt. Alle bisher als Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche benannten Erscheinungen werden jetzt Lese-Rechtschreib-Störung genannt. In der BaySchO sind alle bisher veröffentlichten Regelungen zum Thema Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche -jetzt Lese-Rechtschreib-Störung unter der Überschrift "Individuelle Unterstützung, Nachteilsausgleich und Notenschutz" (BaySchO § 31 - 36) neu formuliert.

Talentklasse - Realschule Bereits seit mehreren Jahren beteiligt sich unsere Realschule an dem Schulversuch „Besten-Förderung an der Realschule“. Schülerinnen und Schüler, die im Jahreszeugnis der 6. Jahrgangsstufe folgende Bedingungen erfüllen, können ab der 7. Jahrgangsstufe eine sogenannte Talentklasse besuchen: Notendurchschnitt von mindestens 2,50 in allen Fächern, keine Note schlechter als befriedigend und in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik höchstens einmal die Note befriedigend. Sie wählen dann den jeweiligen Zweig und erlernen außerdem die Fremdsprache Spanisch. Am Ende der 10. Jahrgangsstufe legen sie zusätzlich zu den üblichen Fächern der Abschlussprüfung eine Prüfung im Fach Spanisch ab. Ein möglicher Übertritt an die Fachoberschule oder auf ein Gymnasium wird dadurch erleichtert. Beide Schularten können mit dem Abitur abgeschlossen werden.

Ergänzungsunterricht - Realschule Für die Realschüler/innen der Jahrgangsstufe 5 bieten wir seit dem vergangenen Schuljahr freitags während der 5. und 6. Unterrichtsstunde im wöchentlichen Wechsel mit dem Sportunterricht eine zusätzliche Übungsstunde für die Fächer Englisch und Deutsch. Diese Übungsstunden sollen Ihren Kindern das Eingewöhnen an der neuen Schule erleichtern. Darüber hinaus bieten wir für Jahrgangsstufe 6 in diesem Schuljahr für Englisch „Ergänzungsunterricht“ an. Ab dem Schulhalbjahr sollen die Gruppen neu eingeteilt werden. Kinder, die dann gute Leistungen erzielen, können auf diesen Zusatzunterricht verzichten; andere, bei denen die Schwierigkeiten erst aufgetreten sind, können ab dem Halbjahr diesen Unterricht neu belegen. Sollten Sie sich für diesen Unterricht interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt zum Englischlehrer Ihres Kindes auf!

Intensivierung - Gymnasium Die verbindlichen Intensivierungsstunden wurden in Absprache mit dem Elternbeirat mit jeweils einer Stunde folgenden Fächern zugeordnet: 5. Jahrgangsstufe: Deutsch, Englisch, Mathematik 6. Jahrgangsstufe: Deutsch, Mathematik, 2. Fremdsprache 7. Jahrgangsstufe: Englisch 8. Jahrgangsstufe: Mathematik, 2. Fremdsprache 9. Jahrgangsstufe: Englisch

Erkrankung und Beurlaubung Bei Erkrankung Ihres Kindes ist die Schule bis spätestens 8:00 Uhr zu verständigen (Tel. 09721/51 375 bzw. 51 376, Fax 09721/51 560 bzw. ESIS). Jede Erkrankung macht eine schriftliche Mitteilung, auch bei einer Krankmeldung durch ESIS, mit Angabe des Grundes erforderlich, die spätestens am dritten Unterrichtstag (einschließlich des ersten Krankheitstages) der Schule vorliegen soll. Krankmeldeformulare können über die Schulhomepage heruntergeladen werden. Wird diese in der Schulordnung vorgeschriebene Verfahrensweise nicht eingehalten, so gilt das Fernbleiben als unentschuldigt. Wenn angekündigte Leistungsnachweise durch unentschuldigtes Fehlen versäumt werden, müssen diese mit der Note 6 bewertet werden. Da wir im Falle des unentschuldigten Fehlens von Schüler/innen unverzüglich deren Fernbleiben klären müssen, sind wir darauf angewiesen, Sie schnell und zuverlässig zu erreichen. Bitte geben Sie uns deshalb über Ihre Kinder die Telefonnummern an, unter denen wir mit Ihnen oder einer geeigneten Kontaktperson sprechen können. Bedenken Sie, dass die Schule die Polizei verständigen muss, wenn der Verbleib Ihres Kindes ungeklärt bleibt. Anträge auf Beurlaubung sind rechtzeitig, d.h. mindestens eine Woche vor Beginn der erbetenen Beurlaubung, vorzulegen. Beurlaubungen für einen Tag erfolgen durch den Klassenleiter, Beurlaubungen für mehrere Tage durch die Schulleitung. Arzttermine sind möglichst in die unterrichtsfreie Zeit zu legen, Reise- oder Urlaubstermine können grundsätzlich nicht als Beurlaubungsgrund anerkannt werden.

Sprechstunden der Lehrkräfte Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir die Sprechstunden der Lehrkräfte nur passwortgeschützt auf unsere Homepage stellen. Das Passwort lautet in diesem Schuljahr RbR,aiSJ1617 (Merksatz: „Rathenau bleibt Rathenau, auch im Schuljahr 2016/17“).

Termine und Veranstaltungen Allgemeiner Elternsprechtag im 1. Halbjahr:

23.11.16 14:30 – 18:00 Uhr

Vortrag für alle Eltern (Gefahren im Internet) Einladung folgt!

09.11.16 18:30 Uhr Sporthalle

Auftakt zum Advent

25.11.16, 19:30 Uhr 16.12.16 (Jgst. 5 – 10)

1. Zwischenbericht Ferien im ersten Schulhalbjahr:

31.10.16 – 04.11.16 Herbstferien 27.12.16 – 05.01.17 Weihnachten

Zusätzliche Termine und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auf unserer Homepage unter www.rathenau.eu.

Hausaufgaben Laut Schulordnung sollen an Tagen, an denen Nachmittagsunterricht stattfindet, keine schriftlichen Hausaufgaben auf den jeweils nächsten Unterrichtstag gestellt werden. Davon unberührt bleibt jedoch die Verpflichtung jeder Schülerin und jedes Schülers sich für die nächste Unterrichtsstunde vorzubereiten. Außerdem bleibt an Tagen, an denen eine Klasse während der 7. Stunde (13:00 – 13:45 Uhr) Unterricht hat, ausreichend Zeit, um auch schriftliche Hausaufgaben anzufertigen. Auch der Besuch von Wahlunterricht ist kein Grund keine Hausaufgaben zu haben.

„Schlechtwetter“-Regelung Wenn Glatteis oder Schneeglätte ein Fortkommen auf den Straßen nicht mehr zulassen, kann durch die zuständigen Gremien das Ausfallen des Unterrichts angeordnet werden. Die Medien (Rundfunk) informieren darüber. Deshalb ist es wichtig, bei extremen Witterungsverhältnissen schon am frühen Morgen das Radio einzuschalten. Wird kein Unterrichtsausfall angeordnet und schicken Eltern ihre Kinder wegen örtlicher Widrigkeiten trotzdem nicht in die Schule, so muss dies sofort dem Sekretariat mitgeteilt werden. Kommen Kinder zur Schule, obwohl Unterrichtsausfall angeordnet ist, so werden sie dort für die Dauer des regulären Unterrichts beaufsichtigt.

Sekretariat Während der Herbstferien ist das Sekretariat unserer Schule in der Zeit zwischen 9:00 und12:00 Uhr geöffnet. Während der Weihnachtsferien bleibt das Sekretariat unserer Schule geschlossen.

Verbindungslehrer Folgende Lehrkräfte sind im Schuljahr 2016/17 Verbindungslehrer: Realschule: Gymnasium:

Frau Lindemann-Flor und Frau Paczulla Herr Dr. Schmidts und Herr Mehn

Schulberatung Beratung in schulischen Fragen gibt es bei Dieter Häberlein, (Beratungslehrer Gymnasium) Karin Graßinger, (Beratungslehrerin Realschule),

Tel.09721/51 159 Tel.09721/51 1698

Erziehungsberatungsstelle Ab 13.10.2016 wird Frau Julia Jablinski jeweils donnerstags von 10:00 – 13:00 Uhr für Schüler/innen und Eltern zu Beratungsgesprächen zur Verfügung stehen. Sie löst Herrn Pfefferkorn ab, der in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Wir danken ihm herzlich für seine Arbeit an unseren Schulen.

Mensa und Pausenverkauf Das Essensangebot unserer Mensa, die vom AFZ (Arbeitsförderungszentrum e.V.) betrieben wird, ist breit gefächert, ausgewogen, gesund und mit kleinen Speisen sowie kompletten Menüs für jedermanns Geschmack geeignet. Sie können auf unserer Homepage www.rathenau.eu über das Menü „Mensaspeiseplan“ die Speisekarte für die aktuelle Woche einsehen. Den Pausenverkauf hat ab sofort die Bäckerei Götz übernommen. Der Pausenverkauf ist an allen Schultagen jeweils in den beiden Pausen und von 13:00 – ca. 13:30 Uhr geöffnet.

Schülersprecher Gymnasium: 1. Leonardo Schulze-Wierling Q11 2. Franka Feiler Q 12 3. Vadim Muravev Q11 Realschule:

1. Linus Terletzki R 9d 2. Christine Bähr R 9c 3. Sajunran Shanmugeswaran R 10b

Ministerialbeauftragte Die für uns zuständigen Ministerialbeauftragten sind Frau Ltd. OStDin Monika Zeyer-Müller, Am Pleidenturm 16, 97070 Würzburg (Tel.0931/32115-12; Fax 0931/32115-26; e-mail: [email protected]) für das Gymnasium und Herr Ltd. RSD Karlheinz Lamprecht, Frankfurter Str. 71, 97082 Würzburg, (Tel.0931/45345-14; Fax 0931/45345-45; e-mail: [email protected]) für die Realschule.

Straßenverkehrsordnung Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Zufahrt zu den Pausenhöfen für PKWs nicht gestattet ist. Vermehrt benutzen Eltern vor allem den Pausenhof am Südtrakt von der Fritz-Drescher-Straße aus, um ihre Kinder an die Schule zu fahren oder sie nach der Schule abzuholen. Dies sollte aus Gründen der Sicherheit ebenso unterbleiben wie das auch nur kurzfristige Anhalten der Autos im absoluten Halteverbot. Wir bitten um Berücksichtigung und um Ihr Verständnis.

Recycling alter Handys Ab sofort können nicht mehr gebrauchte Handys entsorgt werden. Ein Behältnis steht vor dem Sekretariat zur Verfügung. Vier Schüler/innen aus der letztjährigen Projektgruppe der jetzigen R 10a sind für die Entsorgung in Kooperation mit der Stadt Schweinfurt verantwortlich. Der Erlös wird einem sozialen Zweck zugeführt.

----------------------------------------------- ESIS-Information -----------------------------------------------ESIS-Teilnehmer bestätigen den Erhalt des Schreibens durch Abschicken einer Lesebestätigung! Alternativ klicken Sie auf „Antworten“ und „Senden“. Auch durch diese „Leerantwort“ erkennt das ESIS-System den Eingang der Mitteilung bei Ihnen. Bitte bestätigen Sie den Empfang der ESIS-Informationen für alle E-Mail-Adressen, mit denen Sie sich bei ESIS angemeldet haben.

Nur für den Fall, dass sich Telefonnummern zwischenzeitlich geändert haben, füllen Sie bitte folgendes Formular aus und geben Sie es im Sekretariat ab!

Während der Unterrichtszeit bin ich erreichbar unter: Tel.: ..........................................(privat) Tel.: ...……..........................(beruflich) Mobil: ............................................................................................................... Eine andere mögliche Kontaktperson wäre:..................................................... ........................................................................................Tel. .......................... …………………………………….. Ort, Datum

……………………………………………. Unterschrift d. Erziehungsberechtigten

--------------------------------- Bitte abtrennen ------------------------------------------