Nachrichten aus der Dommusik

Nachrichten aus der Dommusik am Sankt Paulus Dom zu Münster 2/2016 Liebes Mitglied im FREUNDESKREIS ! Traditionell befassen sich die Rundbriefe unser...
Author: Michael Beyer
4 downloads 3 Views 1MB Size
Nachrichten aus der Dommusik am Sankt Paulus Dom zu Münster 2/2016

Liebes Mitglied im FREUNDESKREIS ! Traditionell befassen sich die Rundbriefe unseres Freundeskreises zum Jahresende mit den Aktivitäten in der Dommusik während der Advent- und Weihnachtszeit sowie einem Ausblick auf die ersten Monate des neuen Jahres. Doch schon in dem letzten Rundschreiben konnten Sie wahrnehmen, dass es neben der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste noch viele andere Dinge gibt, die Sie durch Ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis ganz maßgeblich unterstützen und deshalb von allgemeinem Interesse sein dürften. Das hat uns veranlasst, die halbjährlichen Rundschreiben künftig als Nachrichten aus

24.12.2016 Heiliger Abend, 23 Uhr: der Domchor und Solisten (Anna-Sophie Brosig, Sopran Annette Bialonski, Alt - Youn-Seoung Shim, Tenor Konstantin Ingenpass, Bass) bringen die „D-Dur Messe“ von Antonin Dvořák in der Orgelfassung zu Gehör; Orgel: Domorganist Thomas Schmitz. 25.12.2016 1. Weihnachtstag, 10 Uhr: die Capella Ludgeriana und das Ensemble „STRINGent“ musizieren die „Messe de Noël“ von Fernand de la Tombelle. Der französische Romantiker schrieb diese wohlklingende Messe unter Verwendung bekannter Weihnachtslieder. 26.12.2016

2.

Weihnachtstag,

der Dommusik fortzuführen, um Sie an dem Leben Weihnachtsvesper der Dommusik.

in der Dommusik noch intensiver teilhaben zu lassen. Informationen, die eine breitere Darstellung erforderlich machen, werden jeweils in einem Anhang dargestellt. Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Advent- und Weihnachtszeit und ein erfülltes und gesundes Neues Jahr 2017. Mit herzlichem Gruß Ihr

(Norbert Kerkhoff)

Musik in der Liturgie Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest gestalten die Chöre der Dommusik jeweils samstags um 17:15 Uhr Adventsingen, und zwar am • •



26. November die Capella Ludgeriana; 3. Dezember der Domchor St. Paulus. Der WDR3 sendet einen Beitrag über dieses Adventssingen in der Sendung „Lieblingsstücke“; 10. Dezember der Mädchenchor am Dom.

16

Uhr,

Benjamin Britten: Ceremony of Carols. Es singt der Mädchenchor begleitet von einer Harfe. John Rutter: Magnificat Es singen Capella Ludgeriana, Domchor und Mädchenchor, begleitet von dem Ensemble „STRINGent“. Die Harfe spielt in beiden Werken Eva Bäuerle-Gölz. 08.01.2017, 10 Uhr: Am Fest „Taufe des Herrn“ wird Bischof Dr. Felix Genn 21 Jugendlichen der Domsingschule im Dom das Sakrament der Firmung spenden. Im Pontifikalamt singt der Jugendchor der Dommusik, bestehend aus den älteren Mädchen des Mädchenchores und den Herrenstimmen der Capella Ludgeriana. 12.03.2017, 10 Uhr: 45 Mädchen und Jungen der Nachwuchschöre werden im Kapitelsamt von Dompropst Kurt Schulte offiziell in den Mädchenbzw. in den Knabenchor am Dom zu Münster aufgenommen. 26.03.2016, 10 Uhr: das Vokalensemble des Mädchenchores, die Hildegardis-Schola und Frauenstimmen des Domchores gestalten das Kapitelsamt.

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00

16.04.2017 Ostersonntag, 10 Uhr: „Krönungsmesse“ von W.A. Mozart; Capella Ludgeriana, Solisten, Santini-Kammerorchester.

sind die Mitglieder des Freundeskreises herzlich eingeladen.

04.06.2017 Pfingstsonntag, 14:30 Uhr: Priesterweihe im Dom: „Missa brevis in C“ von Franz Xaver Brixi Domchor, Solisten, SantiniKammerorchester. Viele weitere Informationen finden Sie unter http://www.paulusdom.de/Musik in der Liturgie

Die Dommusik im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Vortragsabend der Gesangsklassen der Domsingschule Am Mittwoch, dem 23. November 2016, gestalten die Sängerinnen und Sänger der Gesangsklassen des Mädchenchores und der Capella Ludgeriana einen Vortragsabend. Solo-Lieder, Arien und Duette kommen zum Vortrag. Diese öffentliche Veranstaltung findet statt im Großen Probensaal der Domsingschule, Beginn 19:00 Uhr. Die Mitglieder des Freundeskreises sowie interessierte Freunde der Dommusik sind herzlich eingeladen

Jahresstipendien 2017 „Klassischer Solo-Gesang“ Sechs Sängerinnen und Sänger aus den Jugendchören der Dommusik haben sich um ein Stipendium des Freundeskreises beworben. Das öffentliche Vorsingen zum Erlangen eines JahresStipendiums findet statt am Mittwoch, dem 30. November 2016, ab 19:00 Uhr im Großen Probensaal der Domsingschule, Boeselager Str. 55. Noch am selben Tag gegen 20:30 Uhr wird die Fachjury die Namen der ausgewählten Stipendiaten bekannt geben. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung

Auch im Jahre 2017 nehmen wieder mehrere junge Sängerinnen und Sänger der Dommusik am Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Wertung Solo-Gesang teil. Die Ausscheidung für die Region Münsterland ist am 4. und 5. Februar 2017 in der Westfälischen Schule für Musik an der Himmelreichallee in Münster. Die 1. Preis-Träger der Regionalebene nehmen dann an der Ausscheidung auf Landesebene teil.

Die Dommusik auf Reisen 19.03.2017 Die Capella Ludgeriana singt um 11:30 Uhr die Sonntagsmesse im Xantener Dom und gibt um 19 Uhr ein Konzert in St. Nicolai, Kalkar. 28.-30.04.2017 die Capella Ludgeriana fährt nach Würzburg und nimmt dort am deutschlandweiten Knabenchortreffen des Pueri-Cantores-Verbandes teil. 10.05.2017, 11:30 Uhr Festgottesdienst anlässlich des Gründungstages der weltweiten Kongregation (gegr.10.05.1835) der Franziskanerinnen in Lüdinghausen. Ein Ensemble der Dommusik gestaltet den Jubiläumsgottesdienst der Franziskanerinnen als Dankeschön für deren großzügige Unterstützung des Freundeskreises der Dommusik Münster. 25.-28.05.2017 der Domchor unternimmt eine Chorreise nach Speyer und Straßburg (Elsass). Die Domchorsänger/innen geben im nördlichen Saarland ein Chorkonzert zum Fest „Christi Himmelfahrt“. In Speyer wird es eine Begegnung mit dem dortigen Domchor geben; beide Domchöre werden gemeinsam die „Messe solennelle“ von Louis Vierne im Speyerer Dome musizieren.

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00

Gäste der Dommusik und Konzerte Vom 20. bis 23.04.2017 ist der Kathedralchor aus York/ England Gast der Dommusik Münster und wird am Samstag, 22.04.2017, ein Chor- und Orgelkonzert im Dom geben. Am Sonntag, 23.04.2017, wird der renommierte Chor von York Minster das Kapitelsamt und die Vesper im Dom musikalisch gestalten. Am Sonntag, 21.05.2017, 16:30 Uhr geben Mädchenchor, Knabenchor und Domchor ein Konzert im Dom, in dem sie interessante Chorstücke aus ihrem Repertoire zu Gehör bringen. Samstag, 24.06.2017, 19:30 Uhr: Begegnungskonzert im Dom: der Jugendkonzertchor Dortmund und der Jugendchor der Dommusik Münster musizieren gemeinsam.

90 Jahre der Dommusik in Münster verbunden Am 01. Dezember dieses Jahres vollendet unser ältestes Mitglied im Freundeskreis, Dr. Wilhelm Wörmann, sein 97. Lebensjahr. Dazu hat der Vorsitzende des Freundeskreises, Norbert Kerkhoff, dem Jubilar Glück- und Segenswünsche übermittelt. In seinem Glückwunschschreiben hat er herausgestellt, dass Dr. Wörmann über nunmehr 90 Jahre seine Verbindung zur Dommusik in Münster nie hat abreißen lassen, wohin auch immer ihn sein beruflicher Lebensweg geführt habe. Er habe in seiner ersten Lebensphase 30 Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen, insbesondere auch als Musikwissenschaftler, in der Dommusik Spuren hinterlassen*. Als Mitglied im Freundeskreis unterstütze er nicht nur die Nachwuchsförderung in der Dommusik, sondern helfe auch heute noch durch seine Fachkunde und als Zeitzeuge, die „weißen Flecken“ in der Geschichte der Kirchenmusik an der Domkirche zu Münster weiter zu schließen.

!! WICHTIGE TERMINE in 2017 !! Bitte vormerken!

Mitgliederversammlung 2017 Die Mitgliederversammlung findet statt am Mittwoch, dem 26.April 2017, um 19:30 Uhr. Zur Tagesordnung und zum musikalischen Rahmenprogramm erfolgt noch eine besondere Einladung.

Große Prozession und Sommerfest der Dommusik am Sonntag, dem 02.07.2017. Die Vokal-AG der Domsingschule führt beim Sommerfest das Musical „Die seltsamen Abenteuer von Don Quijote und Sancho Pansa“ von Uli Führe unter der Leitung von Jutta Potthoff auf.

* zur Person von Dr. Wörmann siehe Anhang

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00

ANHANG 1. Chorfahrt von Mädchenchor und Capella Ludgeriana nach Paris (10. bis 14. Oktober 2016) Am 10. Oktober 2016 fuhren die Capella Ludgeriana und der Mädchenchor gemeinsam nach Paris. Dort konnten wir fünf schöne Tage und viel Neues erleben. Auf unserer Programmliste standen unter anderem ein Besuch des Musée d’Orsay (Museum für impressionistische Kunst), das Musée des Egouts (Kanalisationsmuseum), eine Führung in der Kathedrale Notre-Dame de

Paris, ein Ausflug zum Schloss Versailles, welches wir besichtigen konnten, und eine Stadtrundfahrt quer durch Paris mit Halt an berühmten Bauwerken wie z. B. dem Eiffelturm oder dem Invalidendom. Als Highlight unserer Reise durften wir am 13. Oktober ein Konzert in der Notre-Dame de Paris geben, was für alle ein ganz besonderer Moment war. Insgesamt haben wir viel von der Stadt gesehen, bevor wir dann am 14. Oktober nach einem obligatorischen Gruppenfoto vor der Glaspyramide des Louvre die Heimreise antraten. (Ramon Fallbrock)

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00

„Dommusikalische“ Reiseimpressionen

Der Domkapellmeister mit tragender Rolle

Prinzessinnen im Schloss Versailles

Der Domorganist in ungewohnter Umgebung

Ein unvergessliches Erlebnis: das Konzert in Notre-Dame

Auch das Begleitteam in bester Laune!

Abschied von Paris am Louvre

Weitere Fotos finden Sie unter

Fotos: Markus Bruns

http://www.paulusdom.de/dommusik/aktuellespresse/einzelansicht-news/article/reisebericht-vonparis/

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00

2. Zur Person Dr. Wilhelm Wörmann (* 01.12.1919) und seine Verbindung zur Dommusik Als Chorknabe wechselte Wilhelm Wörmann Anfang 1927 vom Kirchenchor an der Herz-Jesu Kirche in Münster zum Domchor, welcher damals von Domchordirektor Friedrich Wilhelm Lilie (* 09.02.1883; +28.04.1962) geleitet wurde. Nach einer durch den Stimmbruch bedingten Unterbrechung tritt er 1935 als Gründungsmitglied der Gregorius-Chorgemeinde bei, die auf Initiative von Domvikar Hubert Leiwering (*16.09.1896; + 05.02.1976) als gemischter Chor gebildet worden war; dieser bestand zunächst neben dem nur aus Knaben und Männern bestehenden Domchor. Ende 1947 wurde die GregoriusChorgemeinde von Bischof Michael Keller zum „Domchor Sankt Paulus“ ernannt – unter der Leitung von Hubert Leiwering als Domchordirektor. Nach dem Abitur auf dem Städtischen Gymnasium im Frühjahr 1938 folgt für Wilhelm Wörmann der für die jungen Männer in dieser Zeit obligatorische Reichsarbeitsdienst, der durch den Überfall Deutschlands auf Polen nahtlos in den Soldatenstatus in die Reichswehr überging. Infolge einer schweren Kriegsverletzung kann Wilhelm Wörmann während eines längeren Genesungsaufenthalts in Münster im Herbst 1942 als Student der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie das erste Semester an der Westfälischen Wilhelms Universität absolvieren. Aus dem Krieg zurückgekehrt setzt Wörmann das Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie fort und schließt es 1949 mit einer Promotion zum „Dr. phil.“ an der Philosophischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms Universität Münster ab; Thema der Dissertation „Alte Prozessionsgesänge der Diözese Münster i.W.“ Die Jahre 1950 bis 1956 sind vornehmlich durch musikwissenschaftliche Forschung und Lehre bestimmt: als wissenschaftlicher Assistent am musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Münster hatte er einen Lehrauftrag und wirkte nebenberuflich als Dozent an der 1950 auf Initiative von Domchordirektor Leiwering gegründeten Bischöflichen Kirchenmusikschule bei der Ausbildung der hauptberuflichen Kirchenmusiker mit. Zudem wird er im Jahre 1950 mit der Katalogisierung der Santini-Sammlung, einer Sammlung von über 20.000 Musikwerken vornehmlich aus der Zeit der italienischen Renaissance, beauftragt. Die bischöfliche Behörde bestellt Wörmann zum Kustos der Santini-Sammlung und verpflichtet ihn, die Besucher der Sammlung zu betreuen und Auskunftsersuchen zu bearbeiten. Bis 1955 wird der Katalog erstellt und 1956 in drei Bänden herausgebracht. Schließlich wirkt Dr. Wörmann ab 1950 als Mitglied der Kommission zur Herausgabe des ersten Diözesangesangbuches „LAUDATE“ der Diözese Münster mit. Hier hatte er die überlieferten Fassungen der in das Gesangbuch aufzunehmenden Kirchenlieder sowie den jeweils zu dokumentierenden Quellennachweis musikwissenschaftlich zu begutachten. Am 03.09.1956 tritt Dr. Wilhelm Wöhrmann als Berufssoldat in die Bundeswehr der Bundesrepublik Deutschland ein. Dort führt ihn sein beruflicher Weg über viele Stationen 1978 in die Funktion „Direktor Ausbildung, Lehre, Forschung“ an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. 1980 wird Dr. Wörmann im Range eines Brigadegenerals in den Ruhestand versetzt. Er lebt heute bei brauchbarer Gesundheit und großer geistiger Vitalität in einer Seniorenresidenz in Bad Honnef in der Nähe der Familie seiner Tochter Elisabeth Siebourg. (Joachim Thomas)

FREUNDESKREIS Dom-Musik Münster e.V. Kontakt: Domplatz 28, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 495 6720, Email: [email protected] Internet: www.freundeskreis-dom-musik.de. Kontoverbindung: PSD Bank Westfalen-Lippe eG, KTO: 72 400 40 600, BLZ: 400 909 00