Labordiagnostische Zielbereiche in der klinischen Therapie und Versorgung

Labordiagnostische Zielbereiche in der klinischen Therapie und Versorgung Dr. Robin Haring Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin Uni...
Author: Susanne Bieber
0 downloads 2 Views 633KB Size
Labordiagnostische Zielbereiche in der klinischen Therapie und Versorgung Dr. Robin Haring Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Universitätsmedizin Greifswald

Referenzwerte vs. Zielwerte



Referenzwerte  Bezug zur Allgemeinbevölkerung definiert Normalbereich







Zielwerte

 Bezug zu Patientenpopulationen

beides relevant in der klinischen Praxis & Versorgung Zielwerte & Schwellenwerte haben immer einen therapeutischen Bezug

Fettstoffwechselstörung Dyslipidämie

Labordiagnostische Zielbereiche in der klinischen Therapie und Versorgung

Fettstoffwechselstörung Dyslipidämie ●

Allgemeinbevölkerung  Gesamt-Cholesterol > 5.0 mmol/l & LDL-Cholesterol > 3.0 mmol/l

+ CVD / T2DM  Gesamt-Cholesterol > 4.5 mmol/l & LDL-Cholesterol > 2.5 mmol/l DeBacker et al. Eur J Cardiovasc Prev Rehabil. 2003,10:S1-S10







1,511 Hausärzte & 35,869 Patienten 76% Prävalenz Dyslipidemia Therapie  Lifestyle 10% & Pharmakotherapie ~30% Steinhagen-Thiessen et al. Cardiovascular Diabetology. 2008;7:31

Fettstoffwechselstörung Dyslipidämie



 nur jeder zweite Europäer mit einer Dyslipidämie erhält eine angemessene Therapie



Indikation & Therapie sollen sich stärker bisher nach dem individuellen Risiko des Patienten richten



Grundlage der Risikoeinteilung  SCORE-System Atherosclerosis. 2011;217:3-46

10-year risk of fatal CVD in high CVD risk populations

Fettstoffwechselstörung Dyslipidämie

Fettstoffwechselstörung Dyslipidämie



oberste Priorität  Behandlung erhöhter LDL-Cholesterolwerte Atherosclerosis. 2011;217:3-46

Risikogruppe



LDL-Chol. Zielwert

Mäßiges Risiko