L E H R P L A N S Y N O P S E 5 U N D

Umsetzung der Rahmenrichtlinien für das Fach Geschichte in Berlin und Brandenburg in der neuen »Reise in die Vergangenheit« 5. und 6. Jahrgangsstufe ...
Author: Edith Bauer
1 downloads 0 Views 151KB Size
Umsetzung der Rahmenrichtlinien für das Fach Geschichte in Berlin und Brandenburg in der neuen »Reise in die Vergangenheit« 5. und 6. Jahrgangsstufe

935.229

LEHRPLANSYNOPSE 5 UND 6

GESCHICHTE VERSTEHEN

LÄNGSSCHNITTE

Inhaltsübersicht Band 1 (Klasse 5/6) 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Erste Begegnungen mit der Geschichte Aus den ältesten Zeiten der Geschichte Alte Reiche in Stromtälern Die Zeit der Griechen Die Zeit der Römer Aus der Geschichte des europäischen Mittelalters

Helfen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern Geschichte zu verstehen, indem Sie gemeinsam auf eine Reise in die Vergangenheit gehen. Das bekannte und beliebte Unterrichtswerk DIE REISE IN DIE VERGANGENHEIT, herausgegeben von Hans Ebeling und Prof. Dr. Wolfgang Birkenfeld, wurde jetzt grundlegend neu bearbeitet. Es ist deutlich modernisiert, folgt aber immer noch dem bewährten narrativen Ansatz: Geschichte wird spannend erzählt – chronologisch und in verständlicher Sprache. In neu erarbeiteten Längsschnittkapiteln erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in historische Prozesse und Strukturen.

MODERNES LAYOUT

Das moderne Layout gibt den neuen und den bewährten Elementen der REISE IN DIE VERGANGENHEIT den richtigen Rahmen.

KLARE GLIEDERUNG

Die klare Gliederung in Haupt- und Teilkapitel sowie in Sinnabschnitte hilft Ihren Schülerinnen und Schülern beim Erfassen der inhaltlichen Informationen. Zusammenfassungsseiten am Ende der Hauptkapitel ermöglichen die Einordnung und Festigung des Gelernten.

REDUZIERTE TEXTMENGE

PROJEKTE UND METHODEN

Weniger ist oft mehr. Die Textmenge und sprachliche Aufbereitung sind der Lesekompetenz und -gewohnheit Ihrer Schülerinnen und Schüler angepasst. Zu den jeweiligen Inhalten finden sich passende Projektvorschläge, zum Beispiel Anregungen zu Exkursionen in der Region oder Lesetipps. Die Methodenseiten helfen den Lernenden, fachliche und methodische Kompetenzen zu entwickeln und vermitteln fachliche sowie überfachliche Qualifikationen.

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

Persönliche Unterrichtsplanung

Auf den Spuren der ältesten Menschen und ihrer Gesellschaft Einführung in die Geschichte – Raum und Zeit als grundlegende Orientierung – Archäologische, bildliche und schriftliche Quellen – Die Arbeit der Archäologen und Archäologinnen – Verantwortungsbewusster Umgang mit archäologischen Funden Erste Spuren menschlichen Lebens – Europa in der Altsteinzeit – Die Entwicklungsstadien des Menschen – Fundorte und Verbreitungsgebiete des frühen Menschen – Altsteinzeitliche Lebensweise der Jäger und Sammler

– Die Zeit einteilen und darstellen (10) – Deine Geschichte (11)

– Zeitleiste

– Geschichte u. Zeit (2) – Meine Geschichte (1)

– Zeugen der Vergangenheit (12, 13)

– Text-, Bild-, Sachquellen – Geschichtserzählung

– Geschichtliche Quellen (3)

– Archäologen bei der Arbeit (14, 15) – Museen: Tore zu Entdeckungsreisen (16) – Einen Museumsbesuch planen (17)

– Erste Spuren des Lebens und der Menschen (4)

– Erste Spuren des Lebens und der Menschen (28, 29) – Wie sich die frühen Menschen versorgten: - Das Leben als Jäger und Sammler (30, 31) - Feuer, Waffen, Werkzeuge (30) – Die Urmenschen von Bilzingsleben (32, 33) – Höhlenmalerei: Die Höhle von Lascaux (34, 35) – Projekt: Faustkeile herstellen (56)

– Geschichtserzählung – Methode: Bildbeschreibung – experimentelles Arbeiten

– Wie sich die frühen Menschen versorgten (5)

– Ein Höhlenbild gestalten (6)

3

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

– Archäologische Funde aus verschiedenen Bereichen

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

– Archäologische Funde: - Großsteingräber (44, 45) - Ötzi – der Mann aus dem Eis (49, 50)

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

– Wer kennt diesen Mann? (8)

- Die Himmelsscheibe von Nebra (50, 51) – Jäger und Sammler in der Gegenwart: (54, 55) Die Entwicklung im Gebiet des Fruchtbaren Halbmondes – Klimawechsel, Sesshaftigkeit, Entwicklung von Landwirtschaft, Handwerk und Handel in Vorderasien – Wichtige Veränderungen: Schwerpunktbildung in den Bereichen Wirtschaft, Natur oder Kultur – Typische Tätigkeiten: Spinnen, Weben, Töpfern

– Erste Städte in Mesopotamien

– Metallerzeugung und Verbreitungsgebiete (Techniken des Bronzegusses, die Verbreitung der Metallerzeugung und -verwendung)

4

– Das Klima verändert sich: Getreideanbau (36) – Das Leben der Menschen in der Jungsteinzeit: Verbreitung von Ackerbau und Tierhaltung (38, 39) – Die bäuerliche Gesellschaft (40, 41) – Erfindungen bestimmen die Zeit: Pflug, Steinbohrer, Töpferei, Spinnen und Weben (42, 43) – Glaube und Bestattung in der Jungsteinzeit - Großsteingräber (44, 45) – Çatal Hüyük – eine der ersten Städte der Welt (37) – Das Gilgamesch-Epos (18, 19)

– Die Metallzeit beginnt: neue Werkstoffe, Arbeitsteilung, Handel, neue Berufe (46, 47) – Ötzi – der Mann aus dem Eis (49, 50), – Die Himmelsscheibe von Nebra (50, 51) – Die Kelten und das Eisen (52) - Das Fürstengrab von Hochdorf (53)

– experimentelles Arbeiten – außerschulische Lernorte

– Buchtipp: Der kleine Gilgamesch

– selbstständige Recherche

– Der technische Fortschritt (7)

Persönliche Unterrichtsplanung

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

Persönliche Unterrichtsplanung

Große Reiche und ihre Kulturen im Mittelmeerraum Geschichten aus der Mythologie – Mythen und Sagen, z. B. Gilgamesch-Epos, der Mythos von Demeter – Ursprung und Funktion von Mythen: Glaubensvorstellungen, Bestandteil der Kultur – Heldensagen, z. B. Taten des Herakles

– Ein Epos erklärt die Unsterblichkeit: das Gilgamesch-Epos (18, 19) – Ein Mythos erklärt die Jahreszeiten: der Demeter-Mythos (20, 21) – Mythen über die Erschaffung des Menschen: der Prometheus-Mythos (22, 23) – Eine Heldensage: Herakles – der Held mit dem Löwenfell (24, 25)

– literarische Texte – selbstständige Recherche

Aus der Geschichte des Alten Ägyptens (fakultativ)

– Geographisch-klimatische Bedingungen in Ägypten – Nillandschaft, Probleme des Bewässerungsbodenbaus

– Wie ein Staat entstand: - Leben nach den Regeln des Flusses: der Nil im Laufe der Jahreszeiten (60) - Die Ägypter organisieren ihr Leben (61)

– Ein Geschenk des Nils (9)

– Herrschaft und Gesellschaft im Alten Ägypten – Vom Alltag der ägyptischen Fellachen

– Die ägyptische Gesellschaft: der Pharao, seine Beamten und Priester (62, 63) – Alltag in Ägypten: Nilbauern (Ernährung), Handwerker, Händler, Frauen (66, 67) – Eine Frau wird Pharao (67) – Projekt: Senet – ein ägyptisches Brettspiel (76, 77)

– Die ägyptische Gesellschaft (10) – Feldarbeit im Alten Ägypten: Eine Bildquelle (12) – Ein wichtiges Bild aus der Geschichte (11)

– Entwicklung von Schrift und Papier

– Eine Schrift wird notwendig: - Befehle müssen aufgeschrieben werden (63) - Das Hieroglyphen - heilige Zeichen (64) - Schreibmaterial Papyrus (65) – Projekt: Papyrusherstellung (74, 75)

– experimentelles Arbeiten

– experimentelles Arbeiten

5

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

– Mumifizierung, Götterglaube, Totengericht, Pyramiden, ausgewählte Kunstdenkmäler

– Der Glaube der Ägypter: - Die Pyramiden - Häuser für die Ewigkeit (68, 69) - Das Totengericht: das Totenbuch des Schreibers Hunefer (70, 71) - Das Geheimnis der Mumien (72, 73) – Projekt: Die Mumifizierung eines Fisches (80) – Präsentieren und Informieren (78, 79)

Aus der Geschichte des Alten Griechenland – landschaftliche Merkmale Griechenlands – Gründe und Bedeutung der Kolonisation, Lokalisierung von Stadtgründungen

– Entstehung vieler Poleis – Demokratie in Athen

– Alltag in der Polis: Bevölkerungsschichten, Familie und Erziehung der Kinder, Wirtschaft, Theater

6

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

– Die Pyramiden und andere hohe Bauten (13)

– experimentelles Arbeiten – Methode: Lernplakat

– Die Hellenen: - Aufbruch zu neuen Ufern – die Kolonisation (84) - Die Gemeinsamkeiten der „Griechen“ (85) – Athen als Handelsmittelpunkt (92, 93) – Die Demokratie der Athener: Volksversammlung und Scherbengericht (94, 95) – Auf einer Volksversammlung in Athen (96, 97) – Das Leben der Menschen in Athen: Männer und Frauen, Erziehung der Kinder, Sklaven (98, 99) – Kultur in Athen: – Prächtige Bauwerke entstehen (100) – Das Theater (100, 101)

– Handel und Wirtschaft in Athen (16) – Geschichtserzählung – Die Sklaven (17)

– experimentelles Arbeiten

– Das griechische Theater (18)

Persönliche Unterrichtsplanung

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

Persönliche Unterrichtsplanung

– Sparta – eine neue Gesellschaftsordnung entsteht (102, 103) – Militärstaat Sparta: Erziehung der Jungen und Mädchen (104, 105) – Kampf um Unabhängigkeit: - Die Perserkriege (106, 107) - der Attische Seebund (107) – Das Weltreich Alexanders (108 - 111) – Die Weltstadt Alexandria (112, 113) – Schwerpunktbildung in den Bereichen Sprache und Schrift, Götterwelt, Olympische Spiele

– Methode: Kartenarbeit

– Die griechischen Götter (86, 87) – Schauplatz Olympia: Wettkämpfe zu Ehren der Götter (88, 89) – Kimon siegt in Olympia (90, 91) – Projekt: Den Griechen auf den Spuren: der Pergamonaltar in Berlin (114)

Aus der Geschichte des Römischen Reiches – Das Selbstverständnis der Römer

– Die Anfänge Roms: vom Dorf zur Stadt (118, 119) – Patrizier und Plebejer (120, 121)

– Aufbau der römischen Gesellschaft zur Zeit der Republik

– Staatsordnung und Verwaltung in der römischen Republik (122, 123)

– selbstständige Recherche – Geschichtserzählung – außerschulische Lernorte

– Götterglaube und Götterverehrung (14) – Spiele zu Ehren der griechischen Götter (15)

7

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

– Expansion zum Weltreich: Eroberungen, Ausbreitung und römisches Militärwesen

– Der Aufstieg zum Weltreich (124, 125) – Legionäre: die Berufssoldaten Roms (126, 127) – Die Provinzen des Römischen Weltreiches: Widerstand und römische Lebensart (128, 129) – Innere Kämpfe und Spannungen: - Bauern werden Proletarier (130) - Reiche werden immer reicher (130) - Tiberius und Gaius Gracchus setzen sich für Änderungen ein (131)

– Cäsar und das Ende der römischen Republik – Entstehung des Kaisertums

– Das Ende der Römischen Republik: - Einer setzt sich durch: Caesar (132) - Rom wird Kaiserreich (133)

– Alltag im Römischen Reich

– Familie und Schule (134, 135) – Wohnen und Arbeiten (136, 137)

– Herausbildung eines wirtschaftlichen Großraumes – das antike Rom als kulturelles Zentrum – Versorgung und Unterhaltung des Volkes auf Staatskosten

8

Methodische Angebote

– Freizeit und Vergnügen in Rom: - Thermen, Brot und Spiele (142, 143) - Gladiatoren (144, 145) – Pompeji – die ausgegrabene Stadt (146, 147)

– Die Anfänge des Christentums (148, 149)

Zusätzliche Arbeitsmaterialien – Wie die Römer ihr Weltreich schufen (19) – Hannibal hat eine neue Kriegstaktik (20)

– selbstständige Recherche

– Sklaven im Römischen Reich (138, 139) – Handel und Versorgung: Schiffe, Straßen, Aquädukte (140, 141)

– Projekt: Wir gestalten ein Mosaik (158)

– Verfolgung und Verbreitung des Christentums

Arbeitsheft 1

– Die Römer bauen Straßen (21)

– Badespaß im alten Rom (22) – selbstständige Recherche – experimentelles Arbeiten

Persönliche Unterrichtsplanung

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

– Römer und Germanen

– Ursachen und Auswirkungen der Völkerwanderung – Teilung des Reiches

– Römer und Germanen (150, 151) – Wer waren die Germanen? (150, 153) – Projekt: eine Exkursion nach Kalkriese (156, 157) – Das Römische Reich zerfällt: - Völkerwanderung (154) - Ostrom und Westrom (155)

Arbeitsheft 1 Methodische Angebote

– außerschulischer Lernort

Zusätzliche Arbeitsmaterialien

Persönliche Unterrichtsplanung

– Römer und Germanen am Limes (23) – Lernen von den Römern (24) – Silbenrätsel „Die Welt der Römer“ (25)

Aus der Geschichte des europäischen Mittelalters Herrschaftsbildung – Entstehung des Frankenreiches (Chlodwig) – Expansion durch Eroberungen – Leben und Herrschaft Karls des Großen: Verwaltung, Verhältnis zum Christentum

– Die Germanen werden Christen (162, 163) – Das Reich der Franken: - Karl der Große (164) - Der Ausbau des Frankenreiches (165) – Die Regierung des Reiches: - Ein König auf Reisen (166) - Die Kaiserpfalz in Aachen (166) - Karl sichert sein Reich (167)

– Beginn und Ausbau des Ostfrankenreichs und seines König- und Kaisertums (Otto I.)

– Das Ostfränkische Reich entsteht: - Dtd., Frankreich und Italien entstehen (168) - Vom König zum Kaiser: Otto I. (169)

– Ostkolonisation, Unterwerfung slawischer Stämme

– Slawen und Deutsche im östlichen Mitteleuropa: - Die Slawen und das Frankenreich (170) - Wie die Slawen lebten (170) - Unterwerfung und Erhebung (171)

– Das Reich der Franken (26)

9

Rahmenrichtlinien

Reise in die Vergangenheit Band 1

im Überblick

Inhaltliche Anknüpfungspunkte

– Lehenspyramide – Königtum, Adel und Kirche

– Lebensformen im Mittelalter: das Lehenswesen (172, 173) – Die Grundherrschaft (174, 175) – Bauern und Landwirtschaft (176, 177)

Methodische Angebote

– Rollenspiel – außerschulischer Lernort

Zusätzliche Arbeitsmaterialien – Die Gesellschaft im Mittelalter (27) – Leben auf dem Lande (28)

– Das Leben in der Stadt: – Menschen in der Stadt: Handwerker, Arme; Juden und Christen; Kinder (180, 181) – Projekt: Einen Stadtführer verfassen (190)

– Kinderspiele im Mittelalter (30)

– Leben auf der Burg: - Wozu dienten die Burgen? (182) - Ritterturniere (183) – Projekt: Wir bauen ein Burgmodell (184, 185)

– Die Rüstung eines Ritters (29)

– Leben im Kloster (186, 187) – Klöster – Orte des Glaubens und des Wissens (188, 189)

10

Arbeitsheft 1

– experimentelles Arbeiten

– selbstständige Recherche

Persönliche Unterrichtsplanung