Jahrbuch Bezirksgruppe Unterfranken. Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.v. Bezirksgruppe Unterfranken Jahrbuch 2016

Bezirksgruppe Unterfranken Jahrbuch 2016 Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V Bezirksgruppe Unterfranken Jahrbuch 2016 erstellt am...
Author: Mathias Berger
2 downloads 0 Views 548KB Size
Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016 erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 1/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Seite 2/33

Jahrbuch 2016

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Inhaltsverzeichnis 1. Erfolgreiche Schulung der Einsatzersthelfer-A (EH-A) im Bezirk Unterfranken .............. 5 2. Nachwahlen in der Bezirksvorstandschaft ......................................................................6 3. „Wie war das noch?“ – Weiterbildung für Funktionspersonal beim Schießen mit BwHandwaffen ......................................................................................................................... 7 4. AKRU – Ausbildung mit Sicherheitspolitischem Vortrag .................................................8 5. VERDUN-Fahrt ............................................................................................................... 9 6. Tagung Schießsport ......................................................................................................10 7. Ein Erkennungszeichen für alle, die gedient haben: .................................................... 11 8. Tag der Bundeswehr .................................................................................................... 12 9. Ausbildung zu Schießleiter ........................................................................................... 13 10. Bezirksmeisterschaft der RAG'en Schießsport Ufr 2016 ............................................ 14 11. Aus- und Weiterbildung für Leitungs- und Funktionspersonal beim Schießen ............ 21 12. Bezirksmeisterschaft mit Handwaffen der Bundeswehr ..............................................22 13. GK-Landesmeisterschaft .............................................................................................24

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 3/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Seite 4/33

Jahrbuch 2016

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Erfolgreiche Schulung der Einsatzersthelfer-A (EH-A) im Bezirk Unterfranken Hammelburg , 30.01.2016, Helmut Heimann Die Kreisgruppe Rhön-Saale, respektive deren KreisOrgLeiter HptFw d.R. Dirk Weber oblag die Durchführung der mit rund 70 Teilnehmern sehr stark besetzten bezirksoffenen VVag zum Kompetenzerhalt/Erwerb der ATN EH-A an dem Ausbildungszentrum in Hammelburg.

Die zunehmende Anzahl an Teilnehmern machte bereits im zeitlichen Vorfeld nicht nur die Veranstaltung im großen Saal der UHG im Ausbildungszentrum der Infanterie in Hammelburg nötig, sondern erfreute die mit der Durchführung Beteiligten – allen voran, Frau Fw Luisa Stogner und ihren Gatten, Jimmy Stogner. Es war ihre 32. Sanitätsschulung, welche Luisa Stogner, diesmal wiederum nicht nur vor den Reservistenkameraden, sondern auch vor aktiven Soldaten der Bundeswehr und zivilen Teilnehmern aller Altersgruppen, erfolgreich absolvierte. Ihre wortreiche und mit ausdrucksstarkem Bildmaterial versehene Schulung forderte die Seminaristen mit allen Sinnen. Gut vorbereitet für die Erfolgskontrolle in der Theorie, konnten die Teilnehmer nach dem Mittagessen in die praktischen Übungsteile das Gelernte umsetzen. Damit war das erklärte Ziel von Allen erreicht. Lob und Anerkennung an Luisa und Jimmy Stogner für die überaus professionelle Unterrichtung. Zum Schluss wurde vom OrgLeiter der Kreisgruppe Aschaffenburg, OStFw d.R. Winfried Stecher, der Hinweis auf eine anstehende Übung am 18.06.2016 in Schweinheim gegeben. Dort wird man gemeinsam und mit einem enormen Aufgebot an Sanitätspersonal vom Roten Kreuz, den Maltesern und Sanitätern der Bundeswehr alles Gelernte nochmals im Praxisbezug üben können. Die Gelegenheit zur Vorstellung des ab 01.04.2016 neuen FwRes der Kreisgruppe Rhön-Saale, Herrn StFw Marko Reischmann nutzte der sich mittlerweile für seinen neuen Dienstposten in das benachbarte Hessen vorbereitende derzeit noch agierende FwRes, StFw Torsten Feuchtinger, auch um seinen anstehenden Wechsel anzukündigen und sich für die vertrauensvolle Arbeit in den letzten Jahren bei allen Kameraden zu bedanken.

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 5/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Nachwahlen in der Bezirksvorstandschaft Veitshöchheim , 12.02.2016, Winfried Stecher Am Freitag, den 12. Februar 2016 wurden in Veitshöchheim durch die erweiterte Bezirksvorstandschaft Nachwahlen durchgeführt. Diese waren erforderlich, da der Erste Stellvertreter Werner Rohde aus beruflichen Gründen zurückgetreten ist. Für ihn wurde Otto Jahrsdörfer (bisher Stellvertreter) gewählt. Neuer Stellvertreter (Nachwahl für Otto) ist Christian Napp. Wir wünschen den neugewählten viel Glück im Amt.

Seite 6/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

„Wie war das noch?“ – Weiterbildung für Funktionspersonal beim Schießen mit Bw-Handwaffen Hammelburg , 27.02.2016, Dirk Weber Die Bezirksgruppe Unterfranken führte vom 26. bis 27. Febraur 2016, im Auftrag des Regionalstabs Territoriale Aufgaben (RegStTerrAufg) NORD, die alljährliche Fortbildung für Funktionspersonal beim Schießen mit Bw-Handwaffen durch. OStFw Edgar Heßdörfer oblag die Leitung der Veranstaltung.

In bewährter Manier vermittelte Heßdörfer den Teilnehmern am Freitagabend die Vorschriftenlage. Anhand von Bildmaterial mussten die Reservisten eventuelle Fehler bei dem Funktionspersonal erkennen und benennen. Am Samstag wurde dann auf der Standortschießanlage Hammelburg ein Schießen gemäß den Vorschriften aufgebaut und durchgeführt. Heßdörfer und die zuständigen Feldwebel für Reservistenangelegenheiten StFw Josef Grasser und StFw Marko Reischmann zeigten sich am Ende der Weiterbildung sehr zufrieden mit dem gezeigten Engagement der Reservisten. Fazit: Ausbildungsziel erreicht.

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 7/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

AKRU – Ausbildung mit Sicherheitspolitischem Vortrag „Wir wollen die Besten und suchen uns die Richtigen aus“ Hammelburg , 08.04.2016, Manfred Stange Diesem Anspruch des „Ausbildungszentrum Spezielle Operationen“, AusbZSpO, in Pfullendorf, unterstrich dessen Kommandeur, Oberst Thomas Schmidt, bei seinem Vortrag im Rahmen einer Dienstlichen Veranstaltung des „Arbeitskreis Reserveunteroffiziere Unterfranken“ (AKRUUfr), am „Ausbildungszentrum Infanterie“, AZI, am 08. April in Hammelburg.

Nach der Begrüßung durch Oberstleutnant Norbert Grill, vom Landeskommando Bayern Regionalstab Nord, erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die Aufgaben und Ausbildungsinhalte dieser Ausbildungsstätte der Bundeswehr. Einem kurzen Streifzug durch die Geschichte der Garnisonsstadt Pfullendorf, folgte die Kernbotschaft: „Durch den stetigen Wandel der Weltpolitik, ist das Zeitalter der Spezialisierten Kräfte und Spezialkräfte gekommen.“ Der Aufgabenbereich des AusbZSpO umfasst u.a. die Ausbildung von: • NATO – Streitkräften in der Führung und im Einsatz von Spezialkräften, sowie die Ausbildung in Speziallehrgängen in den Bereichen Sanitätsdienst, Schießlehre/-technik, urbane Vorgehensweisen, Überleben und Verhalten in der Gefangenschaft • Ausbildung des Feldwebelnachwuchses der Fallschirmjägertruppe, sowie des Kommandos Spezialkräfte in einem vereinheitlichten Ausbildungsgang – dem Kommandoanwärtermodell • Weiterentwicklung der Ausbildung der Fernspäh- und Spezialkräfte im internationalen Bereich • Erarbeitung gemeinsamer Ausbildungsrichtlinien und Einsatzverfahren Um die Fähigkeitslücke zwischen den Spezialisierten Kräften und Spezialkräfte zu schließen, erhalten die Kommandosoldaten in einer modularen Erweiterungsausbildung, die „Erweiterte Grundbefähigung“ - EGB -. Insgesamt erstreckt sich die Ausbildung über neun Module, wie beispielsweise Nahkampf, Schießtechnik, Gefechtsausbildung und weitere Bereiche. Beeindruckt waren die Teilnehmer ebenfalls über die umfangreiche Ausbildung zum „Combat First Responder“, im Rahmen der Sanitätslehrgänge. Spannend war für die Reservisten, über die sogenannte „SERE“ – Ausbildung zu erfahren, wie die Lehrgangsteilnehmer/in lernt, als Versprengter in isolierter Lage auf sich allein gestellt zu überleben. Nicht weniger interessant war, wie in der I. Inspektion, die offizielle Bezeichnung lautet: „International Spezial Training Center“ (ISTC), die Spezialkräfte aus neun am Ausbildungszentrum vertretenen Nationen in verschiedenen Lehrgängen für spezielle Operationen ausgebildet werden. Oberst Thomas Schmidt verstand es, in einem anschaulichen und kurzweiligen Vortrag nicht nur „sein“ Ausbildungszentrum, sondern auch das Leistungsvermögen „seiner Männer“ in beeindruckender Weise darzustellen.

Seite 8/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

VERDUN-Fahrt Verdun , 18.04.2016, Herbert Hausmann Vor über 100 Jahren bestimmten die Waffen 300 Tage und 300 Nächte lang das Leben rund um die Stadt Verdun. Etwa 300.000 Menschen ließen allein dort im Ersten Weltkrieg ihr Leben. Über 400.000 wurden verwundet oder blieben auf den Schlachtfeldern vermisst.

Reservisten aus Unterfranken und der Normandie nutzten den Jahrestag zum Beginn der Schlacht bei Verdun vor einem Jahrhundert für einen gemeinsamen Besuch in der „Welthauptstadt des Friedens“. Seit über 26 Jahren sind die Reservisten aus den beiden Regionen partnerschaftlich verbunden. 38 unterfränkische und 25 normannische Reservisten nahmen am Besuchsprogramm teil. Geführt von Pierre Lenhard standen die Gräber von Lieutenant-Colonel Driant und seinen Jägern in Bois des Caures, dem Ort, an dem der Kampf um Verdun begann, genauso auf dem Besuchsprogramm wie die Soldatenfriedhöfe in Faubourg Pave (französisch), Romagne sous Montfaucon (amerikanisch) sowie Anzannes II, wo deutsche Soldaten ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Im Beinhaus von Verdun legten die Reservisten während einer kleinen Gedenkveranstaltung ein Blumengebinde nieder. Im Juni 2018 wollen sich die befreundeten Reservisten erneut in Verdun treffen.

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 9/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Tagung Schießsport Hammelburg , 30.04.2016, Edgar Heßdörfer Die Schießsport-Verantwortlichen, die RAG-Vorsitzenden, die Organisationsleiter und weitere Interessierte der Bezirksgruppe Unterfranken trafen sich am 30. April unter der Leitung des BezSchSpV Edgar Heßdörfer zu ihrer jährlichen Tagung diesmal in Hammelburg. Heßdörfer zeigte sich erfreut, den stv. BundesSchießsport-Verantwortlichen Horst Seiferling und den stv. Bezirksvorsitzenden Christian Napp begrüßen zu dürfen. Mit dem Jahresrückblick beginnend spannte er einen großen Bogen über den Bereich Schießsport im VdRBw bis h erunter zu den einzelnen Mitgliedern. Detailbesessen wie man ihn kennt stellte er Neuerungen vor, erklärte diese und stellte deren Umsetzung in die Praxis vor. Es gibt derzeit in UFR keine größeren Probleme im Bereich Schießsport im VdRBw, das soll auch so bleiben. Daran müssen wir arbeiten, bevor es welche geben könnte, sollten wir darüber reden, so bat Heßdörfer um weiterhin gute Zusammenarbeit. Horst Seiferling rundete die Tagung mit seinem Vortrag über Änderungen der Schießsportordnung, Neuerungen im Antragswesen für Bedürfnisbescheinigungen und seinem Bericht der Tagung des Schießsport-Beirates des VdRBw ab. Heßdörfer bedankte sich bei den Teilnehmern für die Ausdauer und die konstruktive Mitarbeit und schloss die Tagung nach sechs Stunden intensiver Arbeit.

Seite 10/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ein Erkennungszeichen für alle, die gedient haben: „Die Reserve unter dem Dach des Eisernen Kreuzes vereinen.“ – Ministerin von der Leyen erhält erstes Abzeichen. Berlin/Bonn , 13.05.2016, Sachgebiet Presse und Information Bonn/Berlin – Die Einigkeit der Reservistinnen und Reservisten der Bundeswehr will der Reservistenverband künftig in einem verbandsübergreifenden gemeinsamen Symbol zum Ausdruck bringen. Beim Parlamentarischen Abend des Verbandes in Berlin stellte der Stellvertreter des Präsidenten, Oberst d.R. Oswin Veith MdB, das Eiserne Kreuz als neues verbindendes Symbol der Reserve vor.

„Wir wollen das Engagement unserer Reservisten für die Freiheit und den Schutz unseres Landes stärker sichtbar machen. Das Eiserne Kreuz steht wie kein anderes Symbol für die Feststellung „Ich diene Deutschland“ und „Ich habe gedient“. Unser Ziel ist es, das Eiserne Kreuz zu einem gemeinsamen, die Reserve verbindenden, verbandsübergreifenden Symbol zu machen“, so der Stellvertreter des Präsidenten Oswin Veith. In diesem Sinne stellte er auf seinem Parlamentarischen Abend den Gästen – unter ihnen Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen – das Eiserne Kreuz vor. „Das traditionsreiche Eiserne Kreuz ist dafür bestens geeignet“, erklärt Oberst d.R. Dr. Stefan M. Knoll. Der Vizepräsident für Mitgliedergewinnung und -service hatte die Idee des verbindenden Symbols für alle Reservistinnen und Reservisten entwickelt. Das Eiserne Kreuz wurde 1813 während der Befreiungskriege gegen Napoleon von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen gestiftet. Es war ein Orden, der nicht allein dem Adel vorbehalten, sondern allen zugänglich war, die sich für Freiheit eingesetzt haben. Zudem steht es rückblickend im doppelten Sinne für die Gleichheit: Einerseits wurde es allen Soldaten mit herausragendem Einsatz ohne Blick auf Herkunft oder Dienstgrad verliehen; andererseits entwickelte die Auszeichnung eine solche Strahlkraft, dass sie später von einem preußischen zu einem deutschen Orden wurde. „Dieses traditionsreiche Eiserne Kreuz ist fortan das prägnante Erkennungszeichen all jener, die in der Bundeswehr gedient haben und noch dienen“, so Knoll. Der Gleichheitsgedanke steht auch für Oswin Veith im Vordergrund: „Unter dem Dach des Eisernen Kreuzes wollen wir die Reserve vereinen. In diesem Sinne rufen wir alle Zusammenschlüsse ehemaliger Soldatinnen und Soldaten auf, sich der Initiative des Reservistenverbandes anzuschließen.“ Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne weiter. Ansprechpartner zu dieser Meldung: Pressestelle Büro Berlin: 030 4099865-98 oder [email protected]

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 11/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Tag der Bundeswehr Veitshöchheim , 11.06.2016, Herbert Hausmann Rund 15.000 Besucher, darunter auch sehr viele Kinder, wurden beim Tag der Bundeswehr am 11. Juni in der Veitshöchheimer „Balthasar-Neumann-Kaserne“ gezählt. Neben Einheiten und Verbänden aus dem gesamten süddeutschen Raum, Einrichtungen der Polizei, Bundespolizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW) sowie zivilen Firmen und Vereinen beteiligten sich auch die unterfränkischen Reservisten an diesem Großereignis.

In guter Nachbarschaft zu anderen ZMZ-Einrichtungen wie THW, der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg, dem Bayerischen Roten Kreuz und der RSU-Kompanie Unterfranken war der Verband mit zwei Zelten und Reservisten aus den Kreisgruppen Würzburg, Aschaffenburg und Rhön-Saale präsent. Sie standen an dem von Besuchern gut frequentierten Stand Rede und Antwort. Prominente Unterstützung erhielten die Reservisten um Kreisorganisationsleiter Dirk Weber (Hammelburg) zeitweise durch den Vizepräsidenten des Verbandes, MdB Oswin Veith, sowie den stellvertretenden Landesvorsitzenden Werner Gebhard. Beide suchten nicht nur das Gespräch mit den Reservisten sondern auch mit den Besuchern. Einen längeren Aufenthalt als das Protokoll es vorgesehen hatte, verbrachten Generalleutnant Erhard Bühler, Abteilungsleiter Planung im BMVg, Brigadegeneral André Bodemann, der Kommandeur der Panzerbrigade 12 „Oberpfalz“ sowie der Würzburger Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder am Stand des Reservistenverbandes. „Einige 100 Exemplare der Verbandszeitschrift Loyal“, so Dirk Weber, wurden neben anderen Werbeartikeln an die Besucher verteilt. Gefragt waren auch Aufnahmeanträge zur Mitgliedschaft im Reservistenverband. Ganz eng wurde es in den beiden Info-Zelten des Verbandes als es kurz nach 13 Uhr stark zu regnen begann. Just in dem Moment, als Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen per Video-Konferenz zugeschaltet wurde und zu den Besuchern der bundesweiten Veranstaltungen sprach.

Seite 12/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ausbildung zu Schießleiter Aschaffenburg , 09.07.2016, Thomas Fuss Von Freitag den 08.07 bis Samstag den 09. Juli 2016 führte der Schießsportverantwortliche auf Bezirksebene im RK Heim der Schweinheimer Reservisten, Aschaffenburg eine Schießleiterausbildung und Schießleiterprüfung durch. Die Teilnehmer aus der Bezirksgruppe Unterfranken haben mit Erfolg an der Ausbildung teil genommen. Zum Abschluss ihrer Ausbildung muss der ein oder andere Teilnehmer noch einen Erste-Hilfe Kurs absolvieren. Unser Dank gilt dem Ausbilder Edgar Heßdörfer für sein Engagement und der RK Schweinheim für die Be wirtung. Auch allen Teilnehmer ein Dank, so dass die Schießen der RAG’en in Zukunft sicher gestellt sind.

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 13/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Bezirksmeisterschaft der RAG'en Schießsport Ufr 2016 Hammelburg , 06.08.2016, Edgar Heßdörfer Mit idealem Schießwetter wurden die insgesamt 131 Starter und die 28 Funktioner für ihre Vorbereitungen und ihre Anstrengungen belohnt. Gestartet wurde in sechs Disziplinen: G HS-3, G-RZF-1, G RM-1, P D-1, P G-1, R G-1.

Neben den Teilnehmern konnte der Organisator und Leitende, der Bezirks-Schießsport-Verantwortliche Edgar Heßdörfer, auch den Stellvertretenden Landesvorsitzenden Bayern Manfred Stange und den Bezirksvorsitzenden Ufr Kurt Berger am 6.8.206 in Hammelburg begrüßen. Beide zeigten sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Schützen und von der professionellen Durchführung dieses Wettkampfes auf allen Ständen. Reservistenarbeit macht Spaß, das soll und muss auch so bleiben, so der Tenor dieser Veranstaltung. Heßdörfer bedankt sich bei allen die diese Veranstaltung ermöglicht haben und gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen.

Seite 14/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste Dienstpistole Platz Name

RAG Ringe

Ri Zeit Ri Prä

10er

9er

8er

7er

Treffer

1

Spahn Horst

AB

272

135

137

13

8

7

2

30

2

Nebel Frank

AB

268

135

133

6

16

8

0

30

3

Weigand Sven

AB

267

131

136

9

10

10

1

30

4

Zahn Klaus

AB

265

124

141

10

11

6

0

30

5

Stadtmüller HansJoachim

Wü 255

128

127

7

8

9

5

30

6

Wald Peter

SH

236

107

129

5

11

4

4

29

7

Herold Joachim

SH

236

106

130

3

12

10

1

28

8

Burczyk Stefan

RS

226

100

126

4

8

6

6

28

9

Weißmann Thomas

SH

224

115

109

4

6

4

7

30

10

Hörner Michael

Wü 222

110

112

6

3

6

6

29

11

Bickel Thomas

AB

211

99

112

2

6

11

5

27

12

Englert Dominic

SH

210

91

119

6

3

8

5

26

13

Breitenbach Udo

AB

209

109

100

2

5

10

5

28

14

Garrecht Horst

AB

205

108

97

2

3

11

5

27

15

Napp Peter-Josef

SH

203

90

113

0

8

8

4

27

16

Krauser Joachim

SH

202

99

103

0

5

7

9

28

17

Hein Jochen

AB

196

81

115

4

4

5

4

27

18

Markus Rogalsky

RS

194

77

117

4

2

10

6

25

19

Kamphausen André

SH

192

86

106

2

6

7

4

26

20

Ruppert Michael

SH

163

95

68

4

1

1

6

26

21

Wohlfart Martin

SH

163

97

66

3

2

3

3

25

22

Breitenbach Marc

AB

154

79

75

1

4

5

3

24

23

Balbach Peter

Wü 148

80

68

2

3

2

4

22

24

Krönert Bruno

Wü 126

47

79

0

2

1

6

20

25

Kunkel Josef

AB

125

88

37

2

1

1

4

22

26

Steiger Ingo

Wü 111

37

74

0

4

3

3

17

27

Leutner Markus

Wü 79

53

26

1

1

2

1

12

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 15/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste Großkaliber Pistole Platz Name

RAG Ringe

Ri Zeit Ri Prä

10er

9er

8er

7er

Treffer

1

Zahn Klaus

AB

290

146

144

22

6

2

0

30

2

Weigand Sven

AB

281

144

137

17

8

4

1

30

3

Nebel Frank

AB

274

139

135

10

14

6

0

30

4

Karl Stephan

Wü 269

137

132

9

14

5

1

30

5

Stadtmüller HansJoachim

Wü 256

130

126

8

7

9

5

30

6

Steigerwald Marco

AB

251

133

118

7

11

5

4

30

7

Englert Dominic

SH

246

131

115

5

12

4

5

30

8

Herold Joachim

SH

244

117

127

7

10

6

3

29

9

Burczyk Stefan

RS

239

121

118

6

6

8

7

29

10

Kreß Rudi

RS

234

117

117

4

12

3

5

29

11

Spahn Horst

AB

232

114

118

1

8

9

6

30

12

Hein Jochen

AB

226

115

111

5

7

4

5

29

13

Krauser Joachim

SH

223

115

108

2

7

7

7

29

14

Weißmann Thomas

SH

211

110

101

4

3

5

6

30

15

Schneider Thomas

SH

206

104

102

3

6

9

5

26

16

Kahabka Benno

Wü 206

113

93

3

6

7

2

29

17

Hörner Michael

Wü 200

115

85

2

3

9

6

29

18

Ehle Klaus

Wü 196

76

120

2

7

8

2

25

19

Bickel Thomas

AB

195

101

94

4

3

5

5

27

20

Wohlfart Martin

SH

108

48

60

2

2

2

2

18

21

Steiger Ingo

Wü 73

35

38

0

1

0

3

14

Seite 16/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste Halbautomatisches Gewehr PlatzName

RAG Ringe 10er

9er

8er

Treffer

1

Zahn Klaus

AB

138

7

5

2

15

2

Weigand Sven

AB

137

8

3

2

15

3

Wald Peter

SH

135

7

4

2

15

4

Spahn Horst

AB

133

6

4

3

15

5

Herold Joachim

SH

131

4

5

4

15

6

Heil Norbert

AB

128

2

6

5

15

7

Bickel Thomas

AB

127

2

5

6

15

8

Krönert Bruno



127

2

4

8

15

9

Garbos Martin



126

4

1

7

15

10 Stadtmüller HansJoachim



121

4

4

4

14

11 Anding Dieter

SH

118

2

3

4

15

12 Hörner Michael



115

3

3

3

14

13 Nebel Frank

AB

115

3

1

6

14

14 Garrecht Horst

AB

106

1

6

1

13

15 Englert Dominic

SH

106

0

5

6

13

16 Karl Stephan



105

2

2

4

13

17 Napp Peter-Josef

SH

103

2

6

2

12

18 Breitenbach Marc

AB

97

2

2

4

12

19 Krauser Joachim

SH

95

0

2

3

13

20 Rogalsky Markus



94

2

1

5

12

21 Ehle Klaus

AB

88

5

2

0

10

22 Steiger Ingo



80

3

1

2

10

23 Wohlfart Martin

SH

26

0

0

1

4

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 17/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste Repetier Gewehr PlatzName

RAGRinge 10er

9er

8er

Treffer

1

Weigand Sven

AB 136

3

10

2

15

2

Steigerwald Marco

AB 134

2

10

3

15

3

Wald Peter

SH 133

3

7

5

15

4

Breitenbach Marc

AB 131

4

5

4

15

5

Spahn Horst

AB 131

3

7

3

15

6

Zahn Klaus

AB 129

1

8

5

15

7

Hein Jochen

AB 127

2

6

4

15

8

Bickel Thomas

AB 126

3

5

4

15

9

Stadtmüller HansJoachim

Wü 123

0

10

0

15

10 Nebel Frank

AB 123

0

6

6

15

11 Englert Dominic

SH 118

3

3

2

15

12 Karl Stephan

Wü 118

1

5

3

15

13 Krauser Joachim

SH 112

1

3

3

15

14 Kamphausen André SH 110

2

0

4

15

15 Braun Werner

RS 109

0

5

3

15

16 Ehle Klaus

AB 107

0

2

5

15

17 Heil Norbert

AB 98

1

1

2

15

18 Durchholz Rainer

AB 95

2

0

3

15

19 Runge Hartmut

AB 90

1

1

3

15

20 Krönert Bruno

Wü 89

1

1

2

15

21 Kunkel Josef

AB 76

0

2

2

13

Seite 18/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste Revolver Platz Name

RAG Ringe

Ri Zeit Ri Prä

10er

9er

8er

7er

Treffer

1

Burczyk Stefan

RS

286

141

145

19

8

3

0

30

2

Herold Joachim

SH

281

141

140

17

8

4

1

30

3

Nebel Frank

AB

279

142

137

16

8

5

1

30

4

Karl Stephan

Wü 276

137

139

14

9

6

1

30

5

Spahn Horst

AB

274

143

131

13

10

5

2

30

6

Zahn Klaus

AB

274

139

135

11

13

5

1

30

7

Weigand Sven

AB

269

140

129

9

13

6

2

30

8

Stadtmüller HansJoachim

Wü 255

142

113

9

9

5

4

30

9

Hein Jochen

AB

251

123

128

3

11

10

6

30

10

Bickel Thomas

AB

248

128

120

7

7

8

5

30

11

Kreß Rudi

RS

241

119

122

6

10

4

5

29

12

Wald Peter

SH

239

126

113

2

10

12

3

29

13

Garrecht Horst

AB

236

128

108

4

8

10

4

30

14

Anding Dieter

SH

229

136

93

8

5

8

2

28

15

Wohlfart Martin

SH

169

87

82

3

1

4

6

25

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 19/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste ZF-Gewehr Platz Name

RAG Ringe

10er

9er

8er

Treffer

1

Karl Stephan

Wü 86

2

4

2

10

2

Eich Michael

AB

85

4

2

0

10

3

Stadtmüller HansJoachim

Wü 83

2

4

1

10

4

Englert Dominic

SH

82

1

4

2

10

5

Hörner Michael

Wü 82

1

3

4

10

6

Bickel Thomas

AB

80

1

3

3

10

7

Schneider Thomas

SH

77

1

2

3

10

8

Heil Norbert

AB

73

2

0

2

10

9

Krönert Bruno

Wü 73

0

1

4

10

10

Rogalsky Markus

Wü 69

0

4

1

10

11

Krauser Joachim

SH

67

0

1

2

10

12

Ehle Klaus

AB

62

1

1

1

9

13

Meissner Thomas

Wü 60

1

1

2

10

14

Kamphausen André

SH

60

1

1

0

10

15

Leutner Markus

Wü 60

1

0

0

10

16

Seufert Josef

RS

53

0

0

1

10

17

Groth Joachim

Wü 52

0

2

2

9

18

Wald Peter

SH

50

0

0

1

10

19

Anding Dieter

SH

49

0

0

3

8

20

Steiger Ingo

Wü 42

0

0

1

9

21

Weißmann Thomas

SH

29

0

0

0

7

22

Wohlfart Martin

SH

27

0

0

0

8

23

Runge Hartmut

AB

25

0

0

0

5

24

Brandt Gerd

Wü 19

0

0

0

5

Seite 20/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Aus- und Weiterbildung für Leitungs- und Funktionspersonal beim Schießen Hammelburg , 10.09.2016, Christian Ruppert Am Wochenende vom 09. September bis 10. September 2016 trafen sich Reservisten aus dem ganzen Bezirk Unterfranken um an der Ausbildung Leitungs- und Funktionspersonal für Schießen mit Bundeswehrhandwaffen teilzunehmen.

Die Teilnehmer wurden am Freitagabend durch den FwRes Veitshöchheim, HptFw Raymond Marche in Empfang genommen. Im Anschluss hatte jeder seine Stube zugewiesen bekommen und konnte diese sofort beziehen. Hier angekommen waren viele Kameraden erstaunt einen Fernseher und einen Kühlschrank in der Stube vorzufinden. Um 18.30 Uhr startete der Theoretische Anteil durch OStFw Edgar Heßdörfer. Es wurden hier die zurzeit gültigen Zentralrichtlinien für Schießsicherheit und Schießen mit Handwaffen an die interessierten Teilnehmer vermittelt, ebenfalls wurden der Ablauf eines Schulschießens und die verschiedenen Funktionen besprochen. Am späten Abend fanden dann alle ihre wohlverdiente Ruhe, bevor es am nächsten Morgen nach dem Frühstück auf der Standortschießanlage in Hammelburg in den praktischen Teil der Ausbildung überging. Hier wurde nun das am Vorabend theoretische Wissen durch einen Übleitenden in die Praxis umgesetzt. So konnte jeder einen Einblick gewinnen wie ein Schießen aufgebaut, betrieben und wieder abgebaut wird. Dazwischen wurden die Fertigkeiten mit den Handwaffen der Bundeswehr G 36 und P 8 im scharfen Schuss geübt, um auch hier die Tätigkeiten aller Funktionen kennen gelernt zu haben. Am Ende des Schießens wurden noch direkt auf dem Stand die Eindrücke der beiden Tage besprochen. Danach wurden die Waffen gereinigt und das Material auf Vollzähligkeit geprüft. Jeder Teilnehmer bekam eine Bestätigung in sein Schießbuch, das für einige die Voraussetzung ist, ein Schießen leiten zu dürfen. Alle waren sich einig, eine tolle Ausbildung und vielen Dank an Edgar Heßdörfer. Unser Dank gilt ebenfalls HptFw Raymond Marche und StFw Ralf Rebitzer, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 21/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Bezirksmeisterschaft mit Handwaffen der Bundeswehr Hammelburg , 17.09.2016, Winfried Stecher Am Samstag, den 17. September 2016 fanden die Bezirksmeisterschaften mit Handwaffen der Bundeswehr auf der Standortschießanlage in Hammelburg statt. Geschossen wurde mit G36, P8 und MG3. Es gingen 8 Mannschaften aus Unterfranken an den Start.

Seite 22/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Ergebnisliste der Bezirksmeisterschaft 2016 Platz Mannschaft

KrG G36-S-2

G36-S-9

MG-S-3

P-S-2

Gesamt

1

RK Estenfeld 2

WÜ 486

286

93

116

981

2

RK Zellingen 2

WÜ 464

299

71

143

977

3

RG Unterpreppach

SH

458

247

99

104

908

4

RK Vorspessart

AB

400

299

66

139

904

5

RK Schweinheim

AB

418

299

65

121

903

6

RK Bergrheinfeld

SH

400

312

53

137

902

7

RK Wustviel

SH

338

260

50

110

758

8

RK Estenfeld 1

WÜ 326

247

43

117

733

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Seite 23/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

GK-Landesmeisterschaft Kempten , 22.10.2016, Winfried Stecher Am 22. Oktober wurden in Kempten die GK-Landesmeisterschaften ausgetragen. Dabei belegte die Unterfränkische Mannschaft mit Klaus Zahn (KrG AB), Horst Spahn (KrG AB), Frank Nebel (KrG AB) und Hans Joachim Stadtmüller (KrG WÜ) hervorragende Plätze

Seite 24/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Platz

Gliederung

Mannschaft

Ringe

10er

9er

1

Niederbayern

Landshut 1

1058

43

37

2

Unterfranken

Unterfranken

1016

32

40

3

Schwaben

Allgäu 1

999

27

32

4

Rottal

Rottal

997

30

37

5

OBB Nord

Ingolstadt

984

32

32

6

Niederbayern

Landshut 2

941

29

32

7

Schwaben

Memmingen

914

19

27

8

Mittelfranken

Mittelfranken

900

23

34

9

Oberbayern

Haar Ottobrunn 897

18

23

10

Oberpfalz

Oberpfalz

13

20

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

686

Jahrbuch 2016

Seite 25/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Platz

Name

Vorname

Mannschaft

Ringe

10er

9er

1

Rau

Oliver

Landshut 1

276

14

9

2

Maier

Stephan

Landshut 2

272

13

11

3

Nebel

Frank

Unterfranken

271

12

12

4

Steiner

Walter

Rottal

271

11

13

5

Kotterer

Markus

Allgäu 1

271

11

11

6

Moser

Konrad

Landshut 1

270

11

10

7

Stempfhuber

Hans

Landshut 1

266

12

8

8

Spahn

Horst

Unterfranken

262

10

9

9

Kreuzmair

Markus

Landshut 2

261

11

8

10

Brinker

Oliver

OBB Nord

258

11

7

11

Nehmer

Stefan

Allgäu 1

258

6

9

12

Zahn

Klaus

Unterfranken

255

8

10

13

Kreil

Christian

Rottal

254

8

12

14

Neumeier

Roland

Mittelfranken

252

10

7

15

Deuter

Michael

OBB.Nord

252

7

11

16

Stecker

Klaus

Oberpfalz

248

10

5

17

Sailer

Hans Martin

Rottal

248

5

7

18

Schütz

Martina

OBB Nord

247

8

7

19

Stix

Markus

Landshut 1

246

6

10

20

Bernäcker

Marinos

Oberbayern

243

6

6

21

Eckmann

Markus

Allgäu 1

242

7

6

22

Beck

Emil

Allgäu 2

241

8

7

23

Güthler

Jörg

Allgäu 2

241

7

5

24

Buchner

Nico

Mittelfranken

236

6

11

25

Aschmer

Robert

Allgäu 2

234

1

9

26

Rieder

Andreas

Oberbayern

232

4

8

27

Schmauser

Johann

Oberpfalz

229

2

7

28

Müller

Stephan

Allgäu 1

228

3

6

29

Stadtmüller

Hans Joachim

Unterfranken

228

2

9

30

Meiser

Oliver

OBB Nord

227

6

7

31

Standhaft

Andreas

Rottal

224

6

5

32

Lange

Markus

Oberbayern

220

4

4

33

Kuhn

Robert

Oberpfalz

220

1

8

34

Steigerwald

Alfred

Mittelfranken

215

4

14

35

Zeilmeier

Christoph

Landshut 2

211

3

6

36

Molenar

Eelco

Oberbayern

202

4

5

37

Lackner

Stefan

Allgäu 2

198

3

6

38

Murr

Wolfgang

Landshut 2

197

2

7

Seite 26/33

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken 39

Buchner

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Günter

Mittelfranken

173

3

Jahrbuch 2016 2

Seite 27/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Platz

Gliederung

Mannschaft

Ringe

%

10er

9er

1

Niederbayern

Landshut 1

482

100%

11

12

2

Mittelfranken

Mittelfranken

450

93%

5

15

3

Unterfranken

Unterfranken

440

91%

6

8

4

Niederbayern

Landshut 2

436

90%

4

17

5

Schwaben

Allgäu 1

436

90%

2

14

6

Rottal

Rottal

428

89%

5

11

7

OBB-Nord

Ingolstadt

413

86%

4

14

8

Schwaben

Allgäu 2

407

84%

5

13

9

Oberbayern

Haar Ottobrunn 396

82%

2

9

10

Oberpfalz

Oberpfalz

20%

Seite 28/33

95

Jahrbuch 2016

5

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Platz

Name

Vorname

Mannschaft

Ringe

%

10er9er

1

Güthler

Jörg

Allgäu 2

127

100%

3

4

2

Stix

Markus

Landshut 1

126

99%

5

3

3

Moser

Konrad

Landshut 1

126

99%

3

5

4

Zeilmeier

Christoph

Landshut 2

126

99%

2

7

5

Deuter

Michael

OBB Nord

123

97%

3

5

6

Buchner

Nico

Mittelfranken

122

96%

2

5

7

Stempfhuber

Hanns

Landshut 1

121

95%

3

8

Spahn

Horst

Unterfranken

119

94%

2

3

9

Brinker

Oliver

OBB Nord

119

94%

1

5

10

Lackner

Stefan

Allgäu 2

119

94%

1

4

11

Standhaft

Andreas

Rottal

119

94%

1

4

12

Aschmer

Robert

Allgäu 2

116

91%

1

5

13

Maier

Stephan

Landshut 2

116

91%

1

4

14

Rieder

Andreas

Oberbayern

116

91%

1

3

15

Nehmer

Stefan

Allgäu 1

116

91%

1

3

16

Kreil

Christian

Rottal

115

91%

3

1

17

Stadtmüller

Hans Joachim

Unterfranken

113

89%

2

3

18

Murr

Wolfgang

Landshut 2

112

88%

1

3

19

Müller

Stephan

Allgäu 1

112

88%

20

Steigerwald

Alfred

Mittelfranken

111

87%

21

Buchner

Günter

Mittelfranken

111

87%

5

22

Zahn

Klaus

Unterfranken

110

87%

2

23

Kotterer

Markus

Allgäu 2

109

86%

24

Rau

Oliver

Landshut 1

109

86%

25

Neumeier

Roland

Mittelfranken

106

83%

26

Bernäcker

Marius

Oberbayern

104

82%

2

27

Eckmann

Markus

Allgäu 1

99

78%

5

28

Nebel

Frank

Unterfranken

98

77%

29

Sailoer

Hans Martin

Rottal

98

77%

4

30

Meiser

Oliver

OBB Nord

97

76%

2

31

Steiner

Walter

Rottal

96

76%

32

Lange

Markus

Oberbayern

96

76%

2

33

Schmauser

Johann

Oberpfalz

95

75%

5

34

Molenaar

Eelco

Oberbayern

84

66%

35

Kreuzmair

Markus

Landshut 2

82

65%

3

36

Schütz

Martina

OBB Nord

74

58%

2

37

Beck

Emil

Allgäu 2

45

35%

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

4 2

1

2

2 4

1

3

2

1

1

2

2

Seite 29/33

Bezirksgruppe Unterfranken

Platz

Gliederung

Mannschaft

Ringe

%

10er

9er

1

Niederbayern

Landshut 1

446

100%

5

19

2

Unterfranken

Unterfranken

419

94%

6

11

3

Schwaben

Allgäu

403

90%

4

11

4

Mittelfranken

Mittelfranken

403

90%

2

9

5

Rottal

Rottal

385

86%

5

6

6

Oberbayern

Haar-Ottobrunn 367

82%

7

5

7

Landshut

Landshut 2

354

79%

3

7

8

OBB Nord

Ingolstadt

351

79%

3

8

9

Schwaben

Allgäu

340

76%

5

7

10

Oberpfalz

Oberpfalz

275

62%

3

5

Seite 30/33

Jahrbuch 2016

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Jahrbuch 2016

Platz

Name

Vorname

Mannschaft

Ringe

%

10er9er

1

Stempfhuber

Hans

Landshut 1

123

100%

1

6

2

Standhaft

Andreas

Rottal

122

99%

3

3

3

Maier

Stephan

Landshut 2

117

95%

2

4

4

Bernäcker

Marius

Oberbayern

115

93%

3

3

5

Stix

Markus

Landshut 1

115

93%

2

6

6

Deuter

Michael

OBB Nord

115

93%

1

4

7

Buchner

Nico

Mittelfranken

114

93%

1

5

8

Zahn

Klaus

Unterfranken

113

92%

3

2

9

Spahn

Horst

Unterfranken

112

91%

1

3

10

Stadtmüller

Hans Joachim

Unterfranken

109

89%

1

4

11

Müller

Stephan

Allgäu 1

106

86%

1

3

12

Rau

Oliver

Landshut 1

105

85%

2

2

13

Buchner

Günter

Mittelfranken

103

84%

1

14

Moser

Konrad

Landshut 1

103

84%

5

15

Nehmer

Stefan

Allgäu

102

83%

2

16

Nebel

Frank

Unterfranken

101

82%

1

2

17

Güthler

Jörg

Allgäu 2

100

81%

2

4

18

Eckmann

Markus

Allgäu 1

98

80%

1

5

19

Kotterer

Markus

Allgäu 1

97

79%

2

1

20

Stecker

Klaus

Oberpfalz

95

77%

1

2

21

Schmauser

Johann

Oberpfalz

94

76%

2

3

22

Lange

Markus

Oberbayern

94

76%

2

23

Kreil

Christian

Rottal

94

76%

1

24

Neumeier

Roland

Mittelfranken

94

76%

2

25

Aschmer

Robert

Allgäu 2

93

76%

2

26

Murr

Wolfgang

Landshut 2

93

76%

2

27

Steigerwald

Alfred

Mittelfranken

92

75%

2

28

Steiner

Walter

Rottal

89

72%

2

29

Kuhn

Robert

Oberpfalz

86

70%

30

Meiser

Oliver

OBB Nord

85

69%

31

Brinker

Oliver

OBB Nord

83

67%

2

32

Lackner

Stefan

Allgäu 2

82

67%

3

33

Sailer

Hans Martin

Rottal

80

65%

1

34

Kreuzmair

Markus

Lndshut 2

75

61%

35

Zeilmeier

Christoph

Landshut 2

69

56%

36

Schütz

Martina

OBB Nord

68

55%

37

Rieger

Andreas

Oberbayern

65

53%

38

Beck

Emil

Allgäu 2

65

53%

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

1

2 1

1 1 1 1

2 1

Seite 31/33

Bezirksgruppe Unterfranken 39

Molenaar

Seite 32/33

Eelco

Oberbyern

64

52%

Jahrbuch 2016 1

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Bezirksgruppe Unterfranken

Mannschaft

P-G 1

G-RM 1

G-HS 3 Summe Platz

Landshut 1

1058

482

446

1986

1

Unterfranken

1016

440

403

1859

2

Allgäu 1

999

436

385

1820

3

Rottal

992

428

367

1787

4

Landshut 2

941

436

403

1780

5

Mittelfranken

900

450

419

1769

6

OBB-Nord

984

413

354

1751

7

Allgäu 2

914

407

351

1672

8

Oberbayern

897

396

340

1633

9

Oberpfalz

686

95

275

1056

10

erstellt am 13.11.2016 um 10:23

Jahrbuch 2016

Seite 33/33

Suggest Documents