Handbuch Xlive FILE ROUTER Intrexx Konfiguration Release 2.0.1

Änderungen und Irrtümer vorbehalten ©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

1 / 22

INTREXX KONFIGURATION

Inhaltsverzeichnis 1 

Vorbereitung/Anpassung Intrexx-Applikation .................................................. 3  1.1  Filecontrol: ............................................................................................................................... 3  1.2 



Webservice Schnittstelle aktivieren: ............................................................ 5  2.1  Neuen Webservice hinzufügen ............................................................................................... 6  2.2 

Operation „insertFile“ hinzufügen .......................................................................................... 7 

2.2.1 

Applikation und Datengruppe auswählen ....................................................................... 8 

2.2.2 

Übergabeparameter für die Operation auswählen ......................................................... 9 

2.2.3 

Spezifikation der Übergabeparameter .......................................................................... 10 

2.2.4 

Spezifikation der Rückgabeparameter .......................................................................... 11 

2.2.5 

Allgemeine Eigenschaften der Operation ..................................................................... 12 

2.3 



Zusatzfelder JobStatus und JobID: .......................................................................................... 4 

Operation „insertStatus“ hinzufügen .................................................................................... 13 

2.3.1 

Applikation und Datengruppe auswählen ..................................................................... 14 

2.3.2 

Übergabeparameter für die Operation auswählen ....................................................... 15 

2.3.3 

Spezifikation der Übergabeparameter .......................................................................... 16 

2.3.4 

Spezifikation der Rückgabeparameter .......................................................................... 17 

2.3.5 

Allgemeine Eigenschaften der Operation ..................................................................... 18 

2.4 

Webservice fertigstellen ........................................................................................................ 19 

2.5 

Webservice anzeigen ............................................................................................................. 20 

2.6 

Anhang Übersicht Webservice Einstellungen ....................................................................... 21 

Sonderfunktion: Baumstruktur .................................................................. 21 

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

2 / 22

INTREXX KONFIGURATION

1

Vorbereitung/Anpassung Intrexx-Applikation

Folgende Voraussetzungen für die Anbindung einer Intrexx-Applikation an den Xlive Filerouter müssen gegeben sein. 1. Die Applikation muss mindestens ein Datei- oder Bildeingabe-Element (Filecontrol) enthalten, das mit dem Xlive FILE ROUTER verbunden wird. 2. Die Applikation muss zwei zusätzliche Texteingabe-Elemente (Textcontrol) JobStatus und JobID vom Typ Zahl (Integer) enthalten. 3. Der entsprechende Webservice für den Empfang der Dateien muss eingerichtet und aktiviert werden. Im nun folgenden Beispiel werden diese drei Schritte anhand der Dokumentenverwaltung im Demoportal „Guitarstore“ der Intrexx Version 4.0 beschrieben. Hinweis: Im Demoportal „Guitarstore“ der Intrexx Version 4.5 finden Sie die gleiche Applikation. Lediglich die Bildschirmansichten können etwas variieren. 1.1

Filecontrol:

Im der Applikation „Dokumentenverwaltung“ des Guitarstores ist bereits ein entsprechendes Filecontrol enthalten. Öffnen Sie die Applikation. Eine Erstellung eines neuen Filecontrol-Objektes ist also nicht erforderlich.

Abbildung 1-1 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

3 / 22

INTREXX KONFIGURATION

1.2

Zusatzfelder JobStatus und JobID:

Auf der gleichen Eingabeseite werden zwei zusätzliche Textcontrols angelegt: JobStatus und JobID vom Typ Ganzzahl (Integer) Beide Felder sollten schreibgeschützt sein. Bei Bedarf können sie auch mit den bekannten Methoden versteckt werden. In den Feldern werden später die Job-ID des entsprechenden xLive Filerouter Jobs, sowie ein Status gespeichert. Beide Informationen sind notwendig, um hinterher erfolgreich mit dem Intrexx Prozessmanager zu arbeiten. Die Anlage dieser Felder ist Pflicht, auch wenn Sie den Prozessmanager nicht benutzen möchten.

Abbildung 1-2 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Speichern Sie die Anwendung wie gewohnt.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

4 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2

Webservice Schnittstelle aktivieren:

Um die Webserviceschnittstelle von Intrexx zu aktivieren klicken Sie im Integrationscenter auf den Menüpunkt „Webservices“ und anschließend, mit der rechten Maustaste, auf den Unterpunkt „Anbieten“. Klicken Sie auf die Option „Einstellungen“.

Abbildung 2-1 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Tragen Sie bitte die IP-Adresse, Webservice-Port und den Namen Ihres Intrexx Servers in die dafür vorgesehenen Felder ein. Schalten Sie die Auswahl „Anbieter Aktiv“ ein und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „OK“. Bitte beachten Sie, dass eventuelle Einstellungen der Firewall den Zugriff vom Xlive FILE ROUTER auf den eingetragenen Port nicht behindern.

Abbildung 2-2 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

5 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.1

Neuen Webservice hinzufügen

Mit einem Doppelklick in das Fenster „Anbieten“ auf der rechten Seite, fügen Sie nun einen neuen Webservice hinzu.

Abbildung 2-3 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Füllen Sie nun das Feld „Name“ mit einem beliebigen, kennzeichnenden Namen für Ihren Webservice aus und fügen Sie bei Bedarf noch eine Beschreibung hinzu. Das Feld „Namespace“ braucht nicht angepasst zu werden.

Abbildung 2-4 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

6 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2

Operation „insertFile“ hinzufügen

Mit einem Doppelklick in das neu geöffnete Fenster „Operationen“, wählen Sie im nachfolgenden Dialog die Option „Einfügen“ als Operationstyp aus.

Abbildung 2-5 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

7 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2.1 Applikation und Datengruppe auswählen Es öffnet sich das Fenster zur Auswahl der entsprechenden Datengruppe. Bitte wählen Sie aus dem linken Applikationsbaum die Anwendung Dokumentverwaltung aus. Auf der rechten Seite wählen Sie die gewünschte Datengruppe, welche das Intrexx Filecontrol enthält aus.

Abbildung 2-6 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

8 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2.2 Übergabeparameter für die Operation auswählen Mit einem Doppelklick in das neu geöffnete Fenster „Übergabeparameter“, wählen Sie im nachfolgenden Dialog das Datenfeld „Datei“ aus. Es bezeichnet das Filecontrol in der selektierten Anwendung und Datengruppe, das vom Xlive Filerouter angesprochen werden soll.

Abbildung 2-7 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

9 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2.3 Spezifikation der Übergabeparameter Führen Sie einen Doppelklick auf den Feldnamen „Datei“ in der Spalte „Name“ aus und benennen Sie den Namen von „Datei“ in „File“ um. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß/Kleinschreibung !. Die Auswahl „Optional“ sollte deaktiviert werden. Hinweis: Der Übergabeparameter für die Datei muss immer „File“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-8 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

10 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2.4 Spezifikation der Rückgabeparameter Führen Sie einen Doppelklick auf den Feldnamen „id“ in der Spalte „Name“ aus und benennen Sie den Namen von „id“ in „ID“ um. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß/Kleinschreibung !. Die Auswahl „Optional“ sollte deaktiviert werden. Hinweis: Der Übergabeparameter für die Datei muss immer „ID“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-9 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

11 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.2.5 Allgemeine Eigenschaften der Operation Benennen Sie den Namen von „insertDatei“ in „insertFile“ um. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß-/Kleinschreibung !. Hinweis: Der Name der Operation muss immer „insertFile“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-10 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

12 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3

Operation „insertStatus“ hinzufügen

Für die korrekte Abarbeitung eines Xlive Filerouter Jobs muss noch eine zweite Operation dem Webservice hinzugefügt werden. Klicken Sie hierzu auf das „+“ Symbol im Fenster Operationen. Ein Dialogfenster zur Auswahl des Operationstyps wird angezeigt. Wählen Sie den Typ „Aktualisieren“ aus.

Abbildung 2-11 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

13 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3.1 Applikation und Datengruppe auswählen Es öffnet sich das Fenster zur Auswahl der entsprechenden Datengruppe. Bitte wählen Sie aus dem linken Applikationsbaum die Anwendung Dokumentverwaltung aus. Auf der rechten Seite wählen Sie die gewünschte Datengruppe, welche das Intrexx Filecontrol enthält aus.

Abbildung 2-12 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

14 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3.2 Übergabeparameter für die Operation auswählen Klicken Sie auf das „+“ Symbol am rechten Rand des neu geöffneten Fensters „Übergabeparameter“, wählen Sie im nachfolgenden Dialog die Datenfelder „JobID“ und „JobStatus“ aus, die Sie bereits in der Intrexx-Applikation angelegt haben.

Abbildung 2-13 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

15 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3.3 Spezifikation der Übergabeparameter Führen Sie einen Doppelklick auf den Feldnamen „id“ in der Spalte „Name“ aus und benennen Sie den Namen von „id“ in „ID“ um. Die Auswahlen „Optional“ sollten deaktiviert werden. Sofern Sie die Feldnamen für „JobStatus“ und „JobID“ in Ihrer Intrexx Applikation bereits entsprechend benannt haben brauchen Sie an diesen Parametern keine Änderungen mehr vornehmen. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß-/Kleinschreibung ! Hinweis: Der Übergabeparameter für die Aktualisierung müssen immer „ID“, „JobID“ und „JobStatus“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-14 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

16 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3.4 Spezifikation der Rückgabeparameter Führen Sie einen Doppelklick auf den Feldnamen „id“ in der Spalte „Name“ aus und benennen Sie den Namen von „id“ in „ID“ um. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß/Kleinschreibung !. Die Auswahl „Optional“ sollte deaktiviert werden. Hinweis: Der Übergabeparameter für die Datei muss immer „ID“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-15 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

17 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.3.5 Allgemeine Eigenschaften der Operation Benennen Sie den Namen von „updateDokumente“ in „insertStatus“ um. Achtung: Bitte achten Sie auf Groß-/Kleinschreibung ! . Hinweis: Der Name der Operation muss immer „insertStatus“ lauten, unabhängig davon wie der Originalfeldname lautet.

Abbildung 2-16 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Bestätigen Sie im Anschluss mit einem Klick auf die Schaltfläche „OK“.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

18 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.4

Webservice fertigstellen

In der Auflistung der Operationen sollten nun zwei Operationen mit den Namen „insertFile“ und „insertStatus“ vorhanden sein. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“ um fortzufahren.

Abbildung 2-17 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Im nachfolgenden Fenster „Fertig stellen“ klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „OK“. Die Option „Webservice konsumieren“ bleibt deaktiviert.

Abbildung 2-18 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Der Webservice ist nun aktiviert und bereit Dateien vom Xlive FILE ROUTER zu empfangen. Für die Einrichtung eines Xlive FILE ROUTER Jobs benötigen Sie nun noch die entsprechende Webservice URL. Wie Sie die aktuelle URL des erzeugten Webservices auslesen und anzeigen lassen lesen Sie im Anhang. Fahren Sie nun mit dem Handbuch „Verwaltung“ und der Jobkonfiguration fort.

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

19 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.5

Webservice anzeigen

Möchten Sie sich die Webservice-URL anzeigen lassen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den bereits eingerichteten Webservice und anschließend auf den Menüpunkt „WSDL anzeigen“.

Abbildung 2-19 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

Eine XML-Seite wird geöffnet. Schauen Sie nach der Textzeile beginnend mit der Bezeichnung xmlns:wsdl=“http://.... Die hier angezeigte URL ist die benötigte WS-URL.

Abbildung 2-20 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

20 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2.6

Anhang Übersicht Webservice Einstellungen

Bindungsadresse Port Host

: IP Adresse des Servers : Portnummer des WebServices : Hostname (wird in die URL eingefügt)

Name Methoden Übergabeparameter

: Frei wählbar : fest definiert : fest definiert

Vorhandene Methoden Methode Name insertFile

Übergabeparameter Typ Optional Dokument/Bild NEIN

Art Einfügen

Name File

insertFileBS

Einfügen

FKLID File

INT Dokument/Bild

NEIN NEIN

insertStatus

Aktualisieren

ID JobID JobStatus

INT INT INT

NEIN NEIN NEIN

Anmerkung: Bei Angabe der Namen (Methode/Übergabeparameter) bitte unbedingt auf Groß/Kleinschreibung achten! 3

Sonderfunktion: Baumstruktur

Befindet sich in Ihrer Applikation eine Baumstruktur, muss die „FKLID“ übergeben werden und die Operation „insertFile“ (siehe Seite 7) wird gegen die Operation „insertFileBS“ ausgetauscht. Die Einrichtung des Webservices erfolgt identisch mit zwei Ausnahmen: 1. Das Datenfeld „FKLID“ wird mit in den Übergabeparameter aufgenommen.

Abbildung 3-1 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

21 / 22

INTREXX KONFIGURATION

2. Der Name der Operation lautet „insertFileBS“ anstelle von „insertFile“

Abbildung 3-2 v2.0.0 (Intrexx v4.0 SP-11)

©2009 Computer-live oHG

Stand: 10.03.2009

22 / 22