Grund- und Mittelschule Adelsdorf

Grund- und Mittelschule Adelsdorf Adelsdorf, 06.10.2017 1. Elterninformation im Schuljahr 2017/18 Liebe Eltern, das neue Schuljahr 2017/18 ist bereit...
Author: Jutta Hofmann
13 downloads 0 Views 655KB Size
Grund- und Mittelschule Adelsdorf Adelsdorf, 06.10.2017

1. Elterninformation im Schuljahr 2017/18 Liebe Eltern, das neue Schuljahr 2017/18 ist bereits in vollem Gange. Geprägt war die erste Zeit vor allem vom gegenseitigen Kennenlernen und dem Ankommen im Schulalltag. Seit einigen Wochen besucht Ihr Kind nun die neue Klassenstufe. Die Schulleitung sowie das gesamte Lehrerkollegium hoffen, dass sich alle Schülerinnen und Schüler – vor allem unsere Erstklässler – gut eingelebt haben und sich an unserer Schule wohlfühlen. Unser Team aus Lehrkräften, Schulleitung, Sekretariat, Hausmeister und Reinigungspersonal freut sich auf eine Gewinn bringende Zusammenarbeit mit allen Erziehungsberechtigten. In unserem ersten Elternbrief bekommen Sie aktuelle Informationen aus dem Schulleben, Neuerungen und wichtige Vorhaben und Sie erhalten im Anhang Termine sowie Hinweise. Weitere Elterninformationen folgen in regelmäßigem Abstand. Allgemeines aus dem Schulleben/Betreuungsangebot an unserer Schule Aktuell besuchen 269 Schüler/innen unsere Grundschule. In unserem Gebundenen Ganztagszug werden in diesem Schuljahr insgesamt 92 Kinder unterrichtet. Die zwölf zusätzlichen Lehrerstunden, die vom Kultusministerium pro Ganztagsklasse gegeben werden, wurden von uns wieder für die differenzierte Förderung unserer Schüler verwendet. So können wir in einigen Unterrichtsstunden zwei Lehrer in der Klasse einsetzen. Dieses Teamteaching beurteilen die Lehrkräfte als sehr effektiv, und die Schüler genießen die zusätzliche Zeit, in der sich die Lehrer um sie kümmern können. Außerdem

konnten

wir

das

bereits

umfangreiche,

attraktive

Angebot

an

Arbeitsgemeinschaften für unsere klassenübergreifenden Gruppen in der Mittagszeit erweitern (z.B. Tanz, Abenteuerturnen, Miteinander spielen, Basteln, Bewegung in der Natur, Schulorientierungslauf, Forschen/Experimentieren, Englisch, Fußball, Kochen, Zeichnen und Gestalten, Land und Leute). Die Räumlichkeiten für die Betreuung im Mittagsblock sind ansprechend gestaltet und tragen den unterschiedlichen

Bedürfnissen der Kinder Rechnung. In der Kernzeit mittags kümmern sich täglich mindestens fünf von den sechs Betreuerinnen um die Schüler/innen. Mit unserer offenen Ganztagsschule bieten wir zusätzlich 128 Kindern seit diesem Schuljahr

eine

kostenlose

Betreuung

in

sechs

Gruppen

bis

in

die

Nachmittagsstunden. Neben der Hausaufgabenbetreuung stehen den Schülern im offenen Ganztag vielfältige, sinnvolle Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Zusätzlich können Früh-, Spät- und Ferienbetreuung kostenpflichtig hinzu gebucht werden. Auf dieses familienfreundliche Angebot dürfen wir sehr stolz sein. Veränderung bei den Lehrkräften/Personal: Am Ende des letzten Schuljahres haben wir uns von einigen Lehrkräften verabschiedet. Herr Klaiber, Frau Rockel und Frau Stieber wechselten an eine andere Grundschule. Frau Marina Gröger ist mittlerweile Mutter geworden und ist derzeit in Mutterschutz. Wieder begrüßen dürfen wir Frau Schill und Frau Maier, die hauptsächlich als Tandemlehrer in Ganztagsklassen eingesetzt sind. Herzlich willkommen heißen wir unsere „Neuen“: Frau Protze als Klassenlehrerin der 1. Klasse, die Fachlehrerinnen Frau Ihra, Frau Ahr und Frau Päge sowie Frau Schmauderer und die Lehramtsanwärterin Frau Flohr als Lehrerinnen ohne Klassenführung. Besonders freuen wir uns über unsere neue Sekretärin, Frau Lamm, die Frau Rödl, die krankheitsbedingt längerfristig ausfällt, vertritt. Unsere Klassen und die dazugehörigen Klassenleitungen: Klasse 1a (GTK) Klasse 1b Klasse 1c Klasse 2a (GTK) Klasse 2b Klasse 2c Klasse 3a (GTK) Klasse 3b Klasse 3c Klasse 4a (GTK) Klasse 4b Klasse 4c

Frau Protze, Frau Schill (Tandem) Frau Schlegel Frau Zenk Frau Mönius, Frau Biermann (Tandem) Frau Mohnkorn Frau Oehler Frau Weidl, Frau Maier (Tandem) Frau Holfelder Frau Liebschner Frau Schwandner, Frau Gröger(Tandem) Frau Burmeister-Caspari Frau Niklas

Das Amt der Beratungslehrerin hat seit diesem Schuljahr Frau Anke Schill inne: Schulberatung: Schulpsychologische Beratung: Anke Schill Grundschule Adelsdorf Obere Bachgasse 21 91325 Adelsdorf Tel.: 09195/9432-160

Ulrike Fechter Volksschule Weisendorf Reuther Weg 3-5 91085 Weisendorf Tel. 09135/725417

Lernentwicklungsgespräche Seit drei Jahren besteht laut Grundschulordnung an bayerischen Grundschulen die Möglichkeit, in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 anstatt eines Zwischenzeugnisses ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch durchzuführen. Nachdem wir vor zwei Jahren dieses Verfahren in der ersten und zweiten Jahrgangsstufe erprobt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht, haben wir es im letzten Schuljahr auf die dritte Jahrgangsstufe ausgeweitet. Die Rückmeldung bei den beteiligten Schülern, Eltern und Lehrern war durchgängig sehr positiv, sodass wir auch in diesem Schuljahr Lernentwicklungsgespräche in der ersten bis dritten Jahrgangsstufe anstatt eines Zwischenzeugnisses durchführen. Achtung: Wegen der ausführlichen Lernentwicklungsgespräche entfällt für diese Klassen der 1. Elternsprechabend. Der zweite Elternsprechabend findet ganz normal statt. Für die Erstklasseltern und unseren neuen Eltern findet zum Thema Lernentwicklungsgespräche ein gesonderter Elternabend am 30. November statt.

Schulische Vorhaben und Projekte Auf Wunsch des Elternbeirates, des Fördervereins und des Lehrerkollegiums finden in der Woche vom 16. bis 20.Oktober an unserer Schule Projekttage zum Thema: Konfliktmanagement an Schulen statt. Angeboten wird dies von Herrn Holger Schumacher (WO-DE-Sicherheitsschulungen) Die Kinder sollen Impulse erhalten hinsichtlich der Empathie für ihr Verhalten in Konfliktsituationen. Sie lernen, dass jeder einzelne Verantwortung trägt, wie es allen in der Klasse geht. Was für den einen bereits schlimm ist, scheint für den anderen noch harmlos. Die Schüler lernen erste Schritte für eine gemeinsam erarbeitete Klassen-Verhaltens-Vereinbarung. Dieses wichtige Thema zur aggressionsfreien Konfliktlösung ist uns ein großes Anliegen. Die Eigenanteil pro Kind beträgt 2€. Elternbeirat und Förderverein übernehmen pro Kind die restlichen 3 €. Lesen ist der Schlüssel zu allen Bereichen der Bildung. Um unsere Schulkinder zum Lesen anzuregen, nehmen vor den Allerheiligenferien die 1. und 2. Klassen an der Aktion Lesetüte vom Oetinger-Verlag, angeboten von Bücher Schmidt, teil. Vor der Übergabe der Buchgeschenke gestalten die Zweitklässler für die Schulanfänger Papiertüten, die zusammen mit einem Erstlesebuch in der GS-Aula mit kleinen Vorleserätseln an die Erstklässler überreicht werden. Zwischen diesen Klassenstufen wird es in Zukunft eine Lesepatenschaft geben.

In der Adventszeit finden einmal in der Woche morgendliche Adventsfeiern in der Grundschulaula statt, die jeweils von einigen Klassen gestaltet werden. Dazu sind Sie als Eltern herzlich eingeladen. (Genauere Informationen dazu erfolgen.) Am 11.12. fährt die gesamte Grundschule mit dem Bus nach Bamberg ins ETAHofmann-Theater. Gezeigt wird das Stück „Sams im Glück“. Viele Aktionen und Projekte wären ohne die Mithilfe der Eltern nicht möglich. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Ihr Engagement im

vergangenen

Schuljahr bedanken. Den im Schuljahr 2013/14 ins Leben gerufene Arbeitskreis Eltern-Lehrer mit dem Schwerpunkt „Intensivierung der Zusammenarbeit innerhalb der Schulfamilie“ wollen wir in diesem Jahr weiter fortführen. Sie sind herzlich eingeladen im Arbeitskreis mitzuwirken. Näheres können Sie in den nächsten Elternbriefen oder bei Ihrer Elternbeiratsvorsitzenden Frau Siglinde Pörner erfahren. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein schönes Schuljahr und freuen uns auf eine Gewinn bringende Zusammenarbeit mit Ihnen! Mit freundlichen Grüßen

S. Gröger, Rektorin

G. Mönius, Konrektorin

Liebe Eltern, im Folgenden erhalten Sie nun weitere wichtige Informationen und Termine. Bitte bestätigen Sie den Erhalt dieses Briefes im Hausaufgabenheft mit einer kurzen Notiz und Unterschrift. zum Beispiel: E-Brief vom 4.10.2017 erhalten + Unterschrift

Dienstzeiten und Kontaktdaten des Sekretariats Montag – Donnerstag:

7:30 Uhr bis 11.15 Uhr

Telefon:

0 91 95 / 94 32 160

Fax:

0 91 95 / 94 32 260

E-Mail:

[email protected]

Freitag: 7.30 Uhr bis 11.00 Uhr

Ansprechpartner bezüglich der Funktionen: Beauftragter für 1. Hilfe

Vera Burmeister-Caspari

Betreuung der Streitschlichter

Angela Weidl

Kontaktlehrerin Grundschule –Kindergarten

Gudrun Mohnkorn / Gabi Mönius Katrin Biermann

Kontaktlehrerin GS – Realschule, Gymnasium

Reinhilde Niklas / Christiane Schwandner

Lesebeauftragte

Eva Schlegel/Hildegund Zenk / Susanne Oehler

Sicherheitsbeauftragte/Verkehrslehrerin

Reinhilde Niklas

Sprechstunden der Lehrkräfte Wir bitten Sie bei schulischen Fragen zunächst das Gespräch mit der betreffenden Lehrkraft zu suchen. Nur so können auftretende Probleme rechtzeitig erkannt und gelöst werden. Auflistung der Sprechstunden siehe Übersicht! Für eine vorherige Anmeldung zu den Sprechstunden der Lehrkräfte (z.B. im Mitteilungsheft Ihres Kindes) sind wir dankbar. Hierdurch können unnötige Wartezeiten vermieden werden. Bitte sehen Sie von Besuchen der Lehrkräfte vor dem Unterricht ab. In dieser Zeit besteht Aufsichtspflicht der Lehrer für die Kinder der Klasse. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Selbstständigkeitserziehung Ihres Kindes, indem Sie es gleich am Schuleingang verabschieden.

Ergebnis der Wahlen des Gesamtelternbeirates 1. Vorsitzende stellv. Vorsitzende Kassier stellv. Kassier Schriftführerin stellv. Schriftführerin stellv. Schriftführer Schulobstverantwortliche Beisitzer Beisitzer Beisitzer Beisitzer

Siglinde Pörner, 4 a Anne Gunst, 4 c Ralf Pfeffer, 2 c Michaela Gawlitza, 2 c/4 c Claudia Ruppert, 4 b Andreas Gawlitza, 2 c/4 c Sascha Wingels, 1 c/4 c Cornelia Denkler, 4b Gerhard Oberpertinger, 4 b Dennis Deitermann, 2 c/4 c Nicole Wickel, 1 a Ute Mönius, 2 b

Klassenelternsprecher 1a 1b 1c 2a 2b 2c

Wickel Nicole Büttner Richard Werner Jennifer Schwarz Claudia Wenthaus Stephanie v. Pechmann Silke

3a Neidhardt Nadine 3b Schulze Vanessa 3c Schock Manuela 4a Pörner Siglinde 4b Sorger Angelika 4c Gawlitza Michaela

Bereits festgelegte Termine für dieses Schuljahr Wann? Mi, 11.10.

8.30 Uhr

Do, 12.10.

Was?

Wo?

Verkehrsgarten 3: Klasse 4a

Lonnerstadt

Verkehrsgarten 3: Klasse 4b + 4c

Lonnerstadt

8.30 Uhr/10.25 Uhr Mo. 16.10.

Kirchweihmontag (Unterrichtsende für Regelklassen 11.20 Uhr)

Mo.- Fr. 16.10.- 19.10.

Projekttage „Konfliktmanagement an Schulen“

Mi, 18.10.

Prüfung Verkehrsgarten

Klasse 4a

Lonnerstadt

Prüfung Verkehrsgarten

Klasse 4b + 4c

Lonnerstadt

8.30 Uhr

Do, 19.10. 8.30 Uhr/10.25 Uhr Di. 14.11.

19.30 Uhr

Informationsabend: Übertritt an weiterführende Schulen für 4. Klassen

Mi, 22.11.

Buß- und Bettag (unterrichtsfrei für alle Schüler)

Mo, 6.11.-Fr, 10.11

4. Klassen. Fahren im Realverkehr

HS- Aula

ab 8.00Uhr Do, 30.11.

1. Elternsprechabend für die 4. Klassen

18.00 Uhr -20.00 Uhr 18.30 Uhr

Informationsabend „Lernentwicklungsgespräche“ für die 1. Klassen / neue Schüler

HS-Aula

Mo, 4.12., Di, 12.12.

Adventliche Morgenfeiern

GS-Aula

Theaterfahrt ins ETA-Hofmann-Theater „Sams im Glück“

Bamberg

Mo,11.12.-Fr. 15.12.

Schullandheimfahrt Klasse 4a + 4c

Heidenheim

Fr, 22.12.

Unterrichtsende für alle Klassen: 11.20 Uhr

Jan/Feb.

Lernentwicklungsgespräche 1.-3. Jahrgangsstufe

Fr, 19.01.

4. Klassen: Informationen über den Leistungsstand

Fr, 23.02.

Ausgabe der Lernentwicklungsbögen 1.-3.Jgst.

Do, 8.03.

Schuleinschreibung

Mi, 18.04.

Unterrichtsende für alle Klassen: 11.20 Uhr Orientierungsarbeiten 2: D/richtig schreiben

Fr, 20.04.

VERA 3: Deutsch I (Lesen) VERA 3: Deutsch II (Sprache und Sprachgebrauch untersuchen)

Di, 24.04.

VERA 3: Mathematik (Größen und Messen; Raum und Form)

Mi, 02.05.

4. Klassen: Übertrittszeugnisse

Di, 15.05. – Do, 17.05.

Probeunterricht Realschule und Gymnasium

Mo, 18.06. – Fr. 22.06.

Zirkusprojekt der 2. und 3. Klassen

Mo, 16.07. – 20.07.

Projektwoche mit abschließendem Schulfest

Fr, 27.07.

Ausgabe der Jahreszeugnisse Unterrichtsende für alle Klassen: 10.35 Uhr

Mo, 18.12. Mo, 11.12.

je 8.00Uhr 9 Uhr

Aischgrundhalle

Ferien im Schuljahr 2017/18 erster Ferientag

letzter Ferientag

Beginn des Unterrichts

Herbstferien

30.10.2017

03.11.2017

Montag, 06.11.2017

Weihnachtsferien

27.12.2017

05.01.2018

Montag, 08.01.2018

Frühjahrsferien

12.02.2018

16.02.2018

Montag, 19.02.2018

Osterferien

26.03.2018

06.04.2018

Montag, 09.04.2018

Pfingstferien

22.05.2018

01.06.2018

Montag, 04.06.2018

Sommerferien

30.07.2018

10.09.2018

Dienstag, 11.09.2018

Aktualisierung von Schülerdaten Änderungen der für die Schule wesentlichen persönlichen Verhältnisse (Familienstand, Sorgerecht, Adressdaten, Telefonnummern) bitten wir umgehend im Sekretariat (09195/9432-160 oder [email protected]) mitzuteilen. Beaufsichtigung bzw. Betreuung der Schüler An der Schule Adelsdorf gibt es eine Frühbetreuung und eine Mittagsbetreuung in der sog. Offenen Ganztagesschule. Ansprechpartnerin für die Früh- und Mittagsbetreuung: Frau Monika Grimm, Tel. 09195 / 94 32 450. Außerdem können auch in diesem Schuljahr alle Grundschüler am kostenlosen Schulfrühstück morgens zwischen 7.00 Uhr und 7.30 Uhr teilnehmen. Beurlaubung Die Beurlaubung Ihres Kindes für einen Unterrichtstag bei außergewöhnlichen Anlässen erfolgt durch die Klassenleitung (schriftlicher Antrag; Formular auf der Homepage). Eine Beurlaubung ab zwei Unterrichtstagen ist nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag durch die Schulleitung möglich. Befreiungen aus Gründen der Urlaubsplanung (Ferienverlängerung) können grundsätzlich nicht genehmigt werden. Bitte verlegen Sie notwendige Arztbesuche Ihres Kindes möglichst auf den Nachmittag. Bei erforderlichen Terminen während der Unterrichtszeit bitten wir um eine Bestätigung der Praxis. Gesundheits- und Umwelterziehung Bitte unterstützen Sie diese wichtigen Anliegen! Geben Sie Ihrem Kind nur gesunde Nahrung, Obst und Getränke in wieder verwendbaren Pausenbrotbehältern (keine Glasflaschen) mit. Vermeiden Sie bitte unter allen Umständen Einwegverpackungen (Dosen, Tüten, Umverpackungen usw.). Ein gesundes Frühstück ist die Grundlage für einen erfolgreichen Schultag. Wir legen großen Wert auf die von zu Hause mitgebrachte gesunde Pausennahrung. Unser Pausenverkauf soll die Ausnahme für den Notfall sein - er kann keinesfalls das gesunde Frühstück ersetzen! Der tägliche Schulweg zu Fuß (mit dem richtigen Schultaschengewicht - Regel: maximal 10% des Körpergewichtes!) ist als Bewegungsanlass ein wichtiger Baustein für die Gesundheit unserer Kinder. Achten Sie bitte bei der Neubeschaffung von Heften, Stiften usw. auf umweltgerechte Materialien. Benutzen Sie darüber hinaus unsere Sammelbehälter für Altbatterien. Für Ihre Unterstützung vielen Dank! Hinweise und Mitteilungen Die Schule ist verpflichtet, Sie rechtzeitig über alle für Ihr Kind wesentlichen Angelegenheiten zu informieren. Bitte kontrollieren Sie dazu regelmäßig das Aufgabenheft/Mitteilungsheft Ihres Kindes. Hier finden Sie nicht nur die Hausaufgaben, sondern auch wichtige Hinweise und Mitteilungen der Lehrkraft sowie Angaben über ggf. notwendige Änderungen der Unterrichtszeiten.

Krankmeldung Bitte informieren Sie uns zuverlässig, wenn Ihr Kind krank ist. Anruf zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr im Sekretariat (09195 / 94 32-160). Beim Wiederbesuch des Unterrichts bitten wir Sie, eine schriftliche Versäumnisanzeige beim Klassenlehrer nachzureichen. Ab dem dritten Tag benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung. Schulwegsicherheit Leiten Sie bitte Ihr Kind zu verkehrsgerechtem Verhalten auf dem Schulweg an und geben Sie als Verkehrsteilnehmer Ihrem Kind ein gutes Beispiel. Mit dem Roller zur Schule zu kommen, wird von der Verkehrspolizei nicht empfohlen. Wenn Sie Ihr Kind dennoch damit fahren lassen, sollte es unbedingt einen Helm tragen und der Roller beleuchtet sein. Mit dem Fahrrad zur Schule dürfen nur Kinder kommen, die erfolgreich die Ausbildung in der Jugendverkehrsschule (4. Jgst) absolviert haben. Das Bringen und Abholen mit dem Auto sollte eine Ausnahme sein, denn Bewegung ist gut für Ihr Kind. Falls Sie sich hierzu nicht entschließen können, bitten wir Sie, sich im gesamten Schulbereich und Umgebung so zu verhalten, dass der Schulbusverkehr (Buswendeplatz, Zufahrt zum Wendeplatz und die Feuerwehrzufahrt) nicht behindert und unsere Schulkinder nicht gefährdet werden. Bitte halten Sie nicht in der Wiese und auf den Rasenflächen! Das Befahren des Buswendeplatzes ist nicht erlaubt. Zum Halten und Parken sind die Parkplätze an der Mehrzweckhalle vorgesehen. Die Parkplätze am Eingang der ehemaligen Hauptschule sind dem Kita-Personal und der Schulleitung vorbehalten und dürfen nicht blockiert werden. Unfälle Ihr Kind ist im Rahmen der Unfallversicherung auf dem Schulweg, im Unterricht und bei schulischen Veranstaltungen beitragsfrei versichert. Schulunfälle, vor allem solche, die einen Arztbesuch erforderlich machen, bitten wir umgehend im Sekretariat zu melden. Teilen Sie bitte auch dem behandelnden Arzt mit, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Verlust/Beschädigung von Gegenständen Für Verlust oder Beschädigung persönlicher Gegenstände Ihres Kindes besteht kein Sachversicherungsschutz. Geben Sie bitte deshalb Ihrem Kind keine Wertgegenstände und Dinge in die Schule mit, die nicht zum Unterricht benötigt werden. Schulfremde Gegenstände, die den Unterricht stören und die Erziehungsarbeit beeinträchtigen, können abgenommen werden. Über die Zurückgabe entscheiden die Schulleitung/die Lehrkräfte. Vergessene Kleidungsstücke werden in der Grundschulaula unter Fundsachen gesammelt. Nicht abgeholte Teile führen wir am Schuljahresende als Kleiderspende einem guten Zweck zu. Andere Wertgegenstände liegen im Pausenverkaufsraum in der Hauptschulaula aus.

Wegzug/Abmeldung von der Schule Bitte beachten Sie, dass im Falle eines Wegzuges bzw. eines Schulwechsels das Kind durch die Erziehungsberechtigten abgemeldet werden muss. Das Formular finden Sie auf unserer Homepage unter Eltern-Infos/Formulare. Geben Sie bei dieser Gelegenheit die Schulbücher - und bei Buskindern auch die Wertmarken - ab. Setzen Sie sich gegebenenfalls hierzu mit dem Sekretariat in Verbindung.

Lehrkraft

Sprechstunden Wochentag

Uhrzeit

Ahr Heike

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Biermann Katrin

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Breuninger Barbara

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Burmeister-Caspari Vera

Donnerstag

11.30 Uhr - 12.15 Uhr

Dresel Sabine

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Flohr Hannah

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Friedel Helen Gröger Sieglinde Holfelder Vera

Donnerstag nach Vereinbarung; Freitag

11.15 Uhr - 12.00 Uhr Bitte über das Sekretariat melden. 8.00 Uhr - 8.45 Uhr

Horn Michaela

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Ihra Stefanie

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Liebschner Ina

Donnerstag

8.00 Uhr - 8.45 Uhr

Montag

9.50 Uhr - 10.35 Uhr

Donnerstag

11.30 Uhr - 12.15 Uhr

Mittwoch

12.15 Uhr - 13.00 Uhr

Niklas Reinhilde

Freitag

10.35 Uhr - 11.20 Uhr

Oehler Susanne

Donnerstag

10.35 Uhr - 11.20 Uhr

Maier Birgit Mönius Gabriele Mohnkorn Gudrun

Päge Daniela Protze Christin

nach Vereinbarung; Dienstag

Bitte über das Sekretariat melden. 11.30 Uhr - 12.15 Uhr

Ratschker Christof

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Rose Claudia

nach Vereinbarung;

Bitte über das Sekretariat melden.

Schill Anke

Dienstag

11.30 Uhr - 12.15 Uhr

Donnerstag

9.50 Uhr - 10.30 Uhr

Dienstag

10.35 Uhr - 11.20 Uhr

Schwandner Christiane

Donnerstag

10.40 Uhr - 11.20 Uhr

Weidl Angela

Dienstag

13.30 Uhr - 14.15 Uhr

Zenk Hildegund

Mittwoch

12.15 Uhr - 13.00 Uhr

Schlegel Eva Schmauderer Maria

Suggest Documents