GRAFIK Eye QS-Steuerstelle (230 V

Steuerstelle R Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-1 08.06.07 GRAFIK Eye® QS-Steuerstelle (230 V CE) • • Öffnen 1 Voreinst. 2 Schließen 3 •...
Author: Eike Blau
3 downloads 0 Views 478KB Size
Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-1 08.06.07

GRAFIK Eye® QS-Steuerstelle (230 V

CE)



• Öffnen

1

Voreinst.

2

Schließen

3



4 Aus LUTRON





1

2

3

4

5

• • • • •

6

OK

• Öffnen

1

Voreinst.

2

Schließen

3 4



Aus





Zonensteuerung Infrarotempfänger Beleuchtungs Optionale -Bedienstelle JalousieBedienstelle Informationsbildschirm



• •

Hinweis: Allgemeine Gravur (-ENG) dargestellt.

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Beschreibung Aufruf von vier voreingestellten Beleuchtungsszenen plus AUS per Tastendruck. Nach der Installation können integrierte Jalousie-Steuertasten wahlweise hinzugefügt werden. Mit Übersteuerungstasten zum vorübergehenden Heller- oder Dunklerstellen aller Leuchten. Einstellung von Beleuchtungsszenen und Jalousie-Voreinstellungen über Tasten an der Steuerstelle. Zur Steuerung vieler Arten von Lichtquellen direkt oder mit Hilfe von Leistungs-Interfaces. Individuelle Steuerung von Lichtquellen. Mit eingebautem Infrarotempfänger. Mit externem Infrarotanschluss. Mit eingebauter astronomischer Zeitschaltuhr. Mit Informationsbildschirm für ZonenHelligkeitsprozentsatz, Energieeinsparungen, Zonenbeschriftung, Abruf zusätzlicher Szenen, Programmierung und Zeitschaltuhr-Zeitfolgen. Der Informationsbildschirm kann in unterschiedlichen Sprachen dargestellt werden. Bietet Sperroptionen zum Verhindern unbeabsichtigter Änderungen. Enthält einen Anwesenheitsmeldereingang/Eingang mit potenzialfreien Kontakten mit 24 V für den Anwesenheitsmelder. Mit Kommunikationslink zur nahtlosen Integration von Beleuchtung, Jalousiesteuerungen und Steuereinheiten. Durch Tasten mit Hintergrundbeleuchtung und optionaler Gravur ist die Steuerstelle einfach zu finden und zu bedienen. Erhältlich in vielen unterschiedlichen Farben und Oberflächen für jede Einrichtung. Kompatibel mit allen QS-Systemkomponenten von Lutron.

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-2 08.06.07

Spezifikationen Eingangsspannung • 230 V 50/60 Hz. • Blitzschutz: Entspricht dem ANSI/IEEE-Standard 62.411980. Kann Spannungsspitzen von bis zu 6 000 V und Stromstößen von bis zu 3 000 A widerstehen.

• • • • • •

Lichtquellen/Lasttypen Steuerung der folgenden Lichtquellen mit einer gleichmäßigen, stetigen Dimmkurve entsprechend dem quadratischen Entfernungsgesetz oder mit Vollaussteuerung ohne Dimmen: Glühlampen. Magnetische NV-Trafos. Neon-/Kaltkatodenröhren. Nicht dimmbare Glühlampen. Nicht dimmbare magnetische NV-Trafos. Nicht dimmbare Neon-/Kaltkatodenröhren.

Steuerung der folgenden Lichtquellen über separate Leistungs-Interfaces mit einer gleichmäßigen, stetigen Dimmkurve entsprechend dem quadratischen Entfernungsgesetz: • Elektronische NV-Trafos. •







Wichtigste Designmerkmale Entspricht den Anforderungen in IEC 801-2. Kann elektrostatischen Entladungen von bis zu 15 kV ohne Beschädigungen oder Speicherverluste widerstehen. Kompensiert Spannungsschwankungen im Versorgungsnetz in Echtzeit (kein sichtbares Flimmern bei +/-2% Änderung der Effektivspannung pro Schaltspiel und +/-2% Hz Frequenzänderung). 10 Jahre Speicher für Spannungsausfall, stellt die Beleuchtung für die vor dem Stromausfall gewählte Szene automatisch wieder her und speichert Programmierung von Zeitschaltuhr und Szenen. Oben und unten schwenkbare Frontplatte bleibt für einfachen Zugriff in einem Winkel von 180° offen.

Umgebung • 0-40 °C. • Relative Luftfeuchtigkeit kleiner als 90%, nicht kondensierend. Normen • CE • C-Tick

Szenen- und Jalousietasten • Große, abgerundete Tasten sind einfach zu bedienen. • Durch Tasten mit Hintergrundbeleuchtung und optionaler Gravur ist die Steuerstelle bei schwacher Beleuchtung einfach zu finden und zu bedienen. • Nach oben auf Augenhöhe gerichtete optionale Tastengravur zum einfachen Ablesen. • Vordefinierte Beschriftungsaufkleber werden mitgeliefert.









• •





Voreinstellung von Beleuchtungs- und Jalousiesteuerung 4 voreingestellte Beleuchtungsszenen plus "Aus" können von der Vorderseite der Steuerstelle abgerufen werden. 12 weitere Szenen sind in der Steuerstelle gespeichert und können über den Informationsbildschirm oder über andere Steuereinheiten abgerufen werden. Gleichmäßige Helligkeitsüberblendung zwischen Szenen. Die Überblendzeit kann für jede Szene unterschiedlich eingestellt werden: von 0 bis 59 Sekunden oder von 1 bis 60 Minuten. Die Überblendzeit von "Aus" ist auf 5 Sekunden begrenzt. Jalousietasten für Öffnen, Voreinstellung und Schließen. Jede Jalousiereihe kann auch gehoben und gesenkt werden. Jede Jalousiereihe kann zum Betrieb von einer oder mehreren Jalousien (einer Gruppe von Jalousien) programmiert werden. Zonensteuerung Jede Zone hat eine spezielle Taste zum Heller- und Dunklerstellen. Jede Zone hat ein spezielles Balkendiagramm mit 7 LEDs für den Lichtniveaustatus. Licht und Energieeinsparung werden in Prozent auf dem Informationsbildschirm dargestellt. Alle Zoneninformationen haben LEDs mit blauer Hintergrundbeleuchtung. Die Hintergrundbeleuchtung kann ausgeschaltet werden. 4 voreingestellte Szenen können als Zonenumschaltungen programmiert werden. Die umzuschaltenden Zonen sind als integrierte und externe Zonen voll programmierbar.

Informationsbildschirm Der Bildschirm ist von allen Winkeln aus sichtbar. Programmierbare Zonenbeschriftungen. Programmierbare Szenenbeschriftungen. Status von Echtzeit-Zonenprozentwert und Energieeinsparungen. • Programmierbare Zeitschaltuhr-Zeitfolgen. • • • •

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-3 08.06.07

Spezifikationen Astronomische Zeitschaltuhr - Wenn die Komponente mehr als 50 mA benötigt, muss eine externe Stromversorgung verwendet • In allen Steuerstellen integriert. werden. • 7 tägliche Zeitfolgen verfügbar. • Signaleingang vom Anwesenheitsmelder (Klemme A): • Feiertagszeitfolgen sind nach Datum bis zu einem Jahr im - Der Anwesenheitsmelder muss einen Ausgang mit Voraus programmierbar. potenzialfreien Kontakten oder einen • 25 Ereignisse pro Tag verfügbar. Transistorausgang bereitstellen. • Astronomische Zeiten sind anhand der integrierten Städte• Die Steuerstelle ist gegen Fehlverdrahtungen bis zu Datenbank oder durch Eingabe von Breitengrad und 36 V geschützt. Längengrad programmierbar. Die Zeiten werden je nach Standort durch das ganze Jahr hindurch automatisch angepasst. • Automatische Einstellung auf Sommerzeit, angepasst an die neuen 2007-Daten. Systemkommunikation und Leistungsfähigkeit • Schutzkleinspannungsverkabelung (Klasse 2) zum Anschluss von Steuerstellen, Bedienstellen, Jalousiesteuerungen und Steuer-Schnittstellen. • Ein QS-System kann bis zu 100 Komponenten und 100 Zonen haben (siehe Tabelle rechts). •

• • • • • • • •

Infrarot Der Infrarotempfänger ermöglicht Infrarotsendern, 8 Szenen auszuwählen, Lichtzonen heller/dunkler zu stellen oder Jalousien zu heben/senken. Die Sendertasten ahmen die Tasten an der Frontplatte nach. 15 m Sichtlinienbereich. Infraroteingang am Klemmenblock für direkten Kontakt mit externem IR-Anschluss. IR kann per Programmierung ausgeschaltet werden.

Systemgrenzen QS-Modul Zonenzählung Modulzählung 3-Zonen-QS

3

1

4-Zonen-QS

4

1

6-Zonen-QS

6

1

seeTouch QS

0

1

Sivoia QS

1

1

Sivoia QS SmartSchränke

0

1

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

Bedienstellen SeeTouch QS-Steuerungen können zur Bus-Leitung hinzugefügt werden. Jede GRAFIK Eye QS kann bis zu 3 SeeTouch QSSteuerungen mit Strom versorgen. Läuft mit Lutron GRX-IT- und GRX-8IT-Infrarot-FernKontrollern für Leuchten. Läuft mit Lutron SVQ-3PIT- und SVQ-OCIT-Infrarot-FernKontrollern für Jalousien (Jalousiereihe links außen).

Anschluss des Anwesenheitsmelders • Die Steuerstelle versorgt einen Anwesenheitsmelder mit Strom und empfängt ein Steuersignal von ihm. • Ein Eingang mit potenzialfreien Kontakten kann so programmiert werden, dass eine Szene beim Schließen und/oder Öffnen des Kontakts gewählt wird. Kein Netzteil erforderlich. • Stromversorgungsausgang (Klemme B): - Maximal 24 V , 50 mA. R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-4 08.06.07

Mechanische Abmessungen

239 mm 10 mm

46 mm

119 mm

Vorderansicht

Seitenansicht

Passt in eine von Lutron bereitgestellte UP-Dose 241-400 mit 76 mm Tiefe.

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-5 08.06.07

Standardmodellnummern für GRAFIK Eye QS Zu Sonderanfertigungen und Modellnummern siehe die folgenden Seiten Zu den Farben von Frontplatte, Streifen und Tasten siehe die Seite mit StandardFarbkombinationen

QSG QSG QSG QSG QSG QSG

-

3PCE 3PCE 4PCE 4PCE 6PCE 6PCE

-

WH TWH WH TWH WH TWH

Spannung

Präfix

Phasenregelungs -Triac Anzahl der Zonen 3 = 3 Zonen 4 = 4 Zonen 6 = 6 Zonen

Farbe der oberen Tür

Gerätefarbe /Oberfläche Matte Oberflächen im Architectural-Stil WH Weiß

Keine Angabe = wie Gerät T= Lichtdurchlässig

Mechanische Abmessungen Alle Modelle passen in eine von Lutron bereitgestellte UPDose 241-400 mit 200 mm Breite x 94 mm Höhe x 76 mm Tiefe. Leistungen Zonen

Steuerstellenkapazität (Watt) 1500 2000 2300

3 4 6

Zonenkapazität (Watt) 500 500 500

HINWEIS: Wenn Sie Zonen- oder Gerätelasten haben, die diese Werte übersteigen, können Sie Dimmermodule verwenden, um Ihre Lasten zu dimmen/schalten. Für weitere Informationen siehe die Spezifikationen für LutronDimmermodule (NGRX-PB-CE & ELVI-1000-CE).

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-6 08.06.07

Modellnummern für GRAFIK Eye QS-Sonderanfertigungen Zu Standard-Modellnummern siehe die vorhergehende Seite Zu Sonderanfertigungen und Modellnummern siehe die folgende Seite Zu den Farben von Frontplatte, Streifen und Tasten siehe die Seite mit StandardFarbkombinationen

QSG - _ PCE - _ _ ___ - __ Spannung

Präfix

PhasenregelungsTriac Anzahl der Anzahl Jalousiezonen der Zonen Keine Angabe = keine 3 = 3 Zonen 1 = 1 Zone 4 = 4 Zonen 2 = 2 Zonen 6 = 6 Zonen 3 = 3 Zonen

Gerätefarbe /Oberfläche

Bedienstellen -Gravurcode

Farbe der oberen Tür Keine Angabe = wie Gerät T= Lichtdurchlässig

Bedienstellen-Gravurcodes Sonderfarben/oberflächen Matte Oberflächen im Architectural-Stil

Oberflächen aus eloxiertem Aluminium

Standard (Versand in 48 Stunden) Weiß WH Elfenbeinfarbig IV Beige BE Grau GR Braun BR Schwarz BL Mandelbraun AL Mandelbraun, hell LA

Durchsichtige Oberfläche Schwarz Messing

CLA BLA BRA

Keine Angabe = ohne Gravur EGN = allgemeine Gravur NST = Vom Standard abweichende Textgravur Formulare für sonderangefertigte Gravuren finden Sie auf der GRAFIK Eye QS-Website unter www.lutron.com/grafikeyeqs

Metalloberflächen im Architectural-Stil

Mechanische Abmessungen

Messing, glänzend BB Chrom, glänzend BC Nickel, glänzend BN Satiniertes Messing SB Satiniertes Chrom SC Satiniertes Nickel SN Messing Antik QB Bronze Antik QZ

Alle Modelle passen in eine von Lutron bereitgestellte UP-Dose 241-400 mit 200 mm Breite x 94 mm Höhe x 76 mm Tiefe.

Leistungen Siehe vorhergehende Seite

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-7 08.06.07

GRAFIK Eye QS-Sonderanfertigungen und Modellnummern Zu Modellnummern für Standardausführungen und Sonderanfertigungen siehe die vorhergehenden Seiten Zu den Farben von Frontplatte, Streifen und Tasten siehe die Seite mit StandardFarbkombinationen

Streifen-Kit

Frontplatten-Kit (enthält Leitstreifen und Tasten)

QSGS - WH

QSGF - 3 T WH - ___ Gerätefarbe/ Oberfläche

FrontplattenPräfix Anzahl der Jalousiezonen

Keine Angabe = keine 1 = 1 Zone 2 = 2 Zonen 3 = 3 Zonen

BedienstellenGravurcode

Farbe der oberen Tür

Standard (Versand in 48 Stunden) Weiß WH Elfenbeinfarbig IV Beige BE Grau GR Braun BR Schwarz BL Mandelbraun AL Mandelbraun, hell LA

Streifenfarbe/ Oberfläche

Codes für SpezialStreifenfarben/Oberflächen Wie die Frontplattenfarben links

Keine Angabe = wie Gerät T= Lichtdurchlässig

Bedienstellen-Gravurcodes

Codes für SpezialFrontplattenfarben/Oberfl Oberflächen aus eloxiertem ächen Matte Oberflächen im Architectural-Stil

Streifen-KitPräfix

Keine Angabe = ohne Gravur EGN = allgemeine Gravur NST = Vom Standard abweichende Textgravur Formulare für sonderangefertigte Gravuren finden Sie auf der GRAFIK Eye QS-Website unter www.lutron.com/grafikeyeqs

Aluminium Durchsichtige Oberfläche Schwarz Messing

CLA BLA BRA

Metalloberflächen im Architectural-Stil Messing, glänzend BB Chrom, glänzend BC Nickel, glänzend BN Satiniertes Messing SB Satiniertes Chrom SC Satiniertes Nickel SN Messing Antik QB Bronze Antik QZ

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-8 08.06.07

GRAFIK Eye QS-Sonderanfertigungen und Modellnummern Zu Modellnummern für Standardausführungen und andere Sonderanfertigungen siehe die vorhergehenden Seiten Zu den Farben von Frontplatte, Streifen und Tasten siehe die Seite mit StandardFarbkombinationen

Tasten-Kit

QSGB - 5B - WH Präfix für Tastenanordnung sonderangefertigtes Tasten-Kit Tastenfarbe/ Oberfläche 3BRL = 3 Tasten mit Heller/Dunkler (JalousieBedienstelle) 5B = 5 Tasten (BeleuchtungsBedienstelle)

Bedienstellen -Gravurcode

Codes für Tasten-KitSpezialfarben/-oberflächen Matte Oberflächen im Architectural-Stil Weiß Elfenbeinfarbig Beige Grau Braun Schwarz Mandelbraun Mandelbraun, hell

R

Projektnummer:

Keine Angabe = ohne Gravur EGN = allgemeine Gravur NST = Vom Standard abweichende Textgravur Formulare für sonderangefertigte Gravuren finden Sie auf der GRAFIK Eye QS-Website unter www.lutron.com/grafikeyeqs

WH IV BE GR BR BL AL LA

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname:

Bedienstellen-Gravurcodes

Modellnummern:

Seite

Steuerstelle

R

Dimmer für Lichtszenenabruf QSG-CE-9 08.06.07

Standard-Farbkombinationen für GRAFIK Eye QS Zu Modellnummern für Standardausführungen und Sonderanfertigungen siehe die vorhergehenden Seiten F (Frontplatte)

S (Streifen) Öffnen

1

Voreinste

2

Schließe

3

B (Tasten)

4

F (Frontplatte)

Aus

Beispiel: Wenn Sie QSG-4PCE-1WH bestellen, wird Ihr GRAFIK Eye QS mit 4 Lichtzonen und 1 Jalousiezone mit einer weißen Frontplatte (oben und unten), einem grauen Streifen und weißen Tasten geliefert.

LUTRON

Endung Frontplatte (F) Streifen (S) Architectural-Stil, matt WH Weiß Grau IV Elfenbein Beige BE Beige Elfenbein GR Grau Schwarz BR Braun Schwarz BL Schwarz Grau AL Mandelbraun Mandelbraun, hell LA Mandelbraun, hell Mandelbraun Architectural-Stil, Metall BB Messing, glänzend Schwarz BC Chrom, glänzend Schwarz BN Nickel, glänzend Schwarz SB Messing, satiniert Schwarz SC Chrom, satiniert Schwarz SN Nickel, satiniert Schwarz QB Messing, antik Schwarz QZ Bronze, antik Schwarz Eloxiert CLA Klar Schwarz BLA Schwarz Schwarz BRA Messing Schwarz

R

Taste (B) Weiß Elfenbein Beige Grau Braun Schwarz Mandelbraun Mandelbraun, hell Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Die Frontplatte besteht aus einem Oberteil und einem Unterteil. Das Unterteil hat immer die unter "Frontplatte" angegebene Farbe. Das Oberteil kann dieselbe Farbe haben oder lichtdurchlässig sein. Verwenden Sie die Tabelle für Frontplatten, die oben und unten dieselbe Farbe haben. Wenn ein lichtdurchlässiger Deckel gewählt wird, hat der Streifen automatisch dieselbe Farbe wie der untere Deckel.

Modellnummern:

Seite

Dimmer für Lichtszenenabruf

Steuerstelle

R

QSG-CE-10 08.06.07

Verkabelungsschemata Abschlüsse Kommunikationslink

A B C

1 2 3 4

1 2 3 4 5 6 L N 1 2

Anwesenheitsmelder/Eingang mit potenzialfreien Kontakten und 24 V Infraroteingang

Lastverkabelung

Anschlüsse der Schutzkleinspannungsklemmen (Klasse 2) am QS-System • An jede Schutzkleinspannungsklemme (Klasse 2) können bis zu zwei 1,0-mm2-Leitungen angeschlossen werden. • Schließen Sie die Klemmen 1, 3 und 4 an alle Steuerstellen, Bedienstellen und Steuer-Schnittstellen an. • Jede Steuerstelle hat ihre eigene Stromversorgung. Schließen Sie den Anschluss von Klemme 2 (24 V ) so ab, dass jede Steuerstelle maximal drei Bedienstellen mit Strom versorgt. Jede Bedienstelle sollte nur von einer Steuerstelle mit Strom versorgt werden. • Die Gesamtlänge der Bus-Leitung darf 610 m nicht überschreiten. • Achten Sie darauf, dass die Schutzkleinspannungsleitungen (Klasse 2) keine Netzleitungen berühren.

Die Steuerstellen sind in Rückansicht dargestellt 1 2 3 4

1 2 3 4 5 6 H N

A3 versorgt die Bedienstellen 2, 3 und 4; kein Anschluss an Klemme 2 zwischen den Bedienstellen 4 und 5

1 2

A B C

A3

1 2 3 4

1 2 3 4 5 6 H N 1 2

A B C

A1

A2 und A3 haben ihre eigene Stromversorgung; kein Anschluss an Klemme 2

5 4 3 2 1

6 4 3

1

2

4

2 1

4

3

3

2

2

1

7

1

4

A1 versorgt nur Bedienstelle 1; Klemme 2 ist an Bedienstelle 1 abgeschlossen

3

3

2 1

4 3 2 1

A4

1 2

A B C

2 1 2

A B C

1 2 3 4

1 2 3 4 5 6 H N

A2

3

1 2 3 4

1 2 3 4 5 6 H N

4 4

1

A4 versorgt nur die Bedienstellen 5, 6 und 7; kein Anschluss an Klemme 2 zwischen den Bedienstellen 4 und 5

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Dimmer für Lichtszenenabruf

Steuerstelle

R

QSG-CE-11 08.06.07

Montage Montageschr auben (4) Schwenkbarer oberer Deckel

Von Lutron bereitgestellte UPDose (Bestell-Nr. 241-400), 76 mm tief.

GRAFIK Eye QS-Steuerstelle

Schwenkbarer unterer Deckel

Netzspannungsverkabelung für 230-V-CE-Modelle: Rückseite der QSSteuerstelle

1 2 3 4 5 6 L N An Last 1

Netzspannung (Phase) ist mit L beschriftet.

An Last 2 An Last 3 An Last 4 An Last 5 An Last 6

L N Verteilerschrank • Kabel vom Verteilerschrank und zu den Lampenfassungen verlegen. • Jede Netzspannungsklemme kann eine 2,5-mm2-Leitung aufnehmen. • Bei einer Phase-zu-Phase-Verkabelung eine Phase mit dem Phasenanschluss und die andere Phase mit dem Neutralleiteranschluss verbinden. Bei einer Phase-zu-Phase-Verkabelung gibt es bei ausgeschalteter Steuerstelle keinen Luftspalt: Für Wartungsarbeiten an der Steuerstelle oder an den Lasten müssen die Sicherungsautomaten ausgeschaltet werden! • Für nicht dimmbare Relais-Verkabelungen und/oder Überführungsverkabelungen zur Lastseite bei Notfallbetrieb wenden Sie sich bitte an Lutron. R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite

Dimmer für Lichtszenenabruf

Steuerstelle

R

QSG-CE-12 08.06.07

Schutzkleinspannungsverkabelung (Klasse 2) am QS-System • • • •

Für die Systemkommunikation wird Niederspannungsverkabelung verwendet. Die Verkabelung kann als Daisy-Chain oder als T-Abzweigung angeschlossen werden. Die Verkabelung muss von der Netzspannung separat verlegt werden. Für den Link der Schutzkleinspannungsverkabelung (Klasse 2) ist Folgendes erforderlich: Zwei 1,0-mm2-Leiter für die Steuerspannung. Ein abgeschirmtes verdrilltes 1,0-mm2-Leitungspaar für die Datenverbindung. Erhältlich von Lutron, Bestell-Nr. GRX-CBL-346S; überprüfen Sie die Kompatibilität in Ihrer Region. • Die Gesamtlänge der Bus-Leitung darf 610 m nicht überschreiten.

Beispiel für Daisy-Chain-Verkabelung SeeTouch QS

QS-Steuerstelle

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

Beispiel für Verkabelung mit T-Abzweigung

QSSteuerstelle

SeeTouch QS LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

LUTRON

R

S P E Z I F I K AT I O N S V O R L A G E

Projektname: Projektnummer:

Modellnummern:

Seite