Geld verdienen mit Chatbots

​www.jakobhager.com Geld verdienen mit Chatbots Facebook Marketing Strategien der Zukunft Mit Facebook Chatbots hast du eine neue Art automatisch Ku...
11 downloads 3 Views 4MB Size
​www.jakobhager.com

Geld verdienen mit Chatbots Facebook Marketing Strategien der Zukunft Mit Facebook Chatbots hast du eine neue Art automatisch Kunden zu gewinnen. Was du in diesem E-Book lernen wirst, setzen bisher nur wenige Leute um. Warum ich das behaupte? Weil die meisten gar nicht wissen, dass es diese Möglichkeit gibt bzw. was man mit ihr alles erreichen kann. Die Rede ist von​ Chatbots​ bzw. Messenger Bots, die die Instrumente des Online Marketings noch ein ganzes Stück erweitern werden. Mit ihnen ist es möglich, Kunden auf einer ganz neuen und effizienten Ebene anzusprechen und gezielt mit Ihnen zu kommunizieren. In diesem eBook zeige ich dir ​meine Erfahrungen​ mit Marketing Kampagnen mit Chatbots. Ich zeige dir, was bei mir funktioniert hat und was nicht. Ich zeige dir auch eine Strategie, mit der du über Facebook Bots eine ​Liste aufbauen​ kannst und auch direkt Geld verdienen kannst. Das ​Beste​ daran ist, dass Marketing mit Bots derzeit ​extrem günstig​ ist. Wenn du jetzt unter den Ersten bist, die diese Strategie umsetzen werden, dann verspreche ich dir, wirst du höhere Klick- und Interaktionsraten bekommen. Es wird sich positiv für dein gesamtes Business auswirken. Und das Ganze kostet dich nur wenige Euro. Warte also nicht, bis diese Strategie veraltet ist und von viele Online Marketern eingesetzt wird, denn sonst steigen auch die Preise.

Bevor wir starten, möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Jakob Hager, ich bin Gründer und Geschäftsführer der ​TaskWunder GmbH​. TaskWunder ist eine Plattform für ​Unternehmen mit wenig Zeit und großen Zielen​. Wir helfen unseren Kunden mehr über das Internet zu verkaufen oder ein neues Online Business mit wenigen Klicks aufzubauen. Neben der Entwicklung von TaskWunder bin ich für Facebook Marketing​ bekannt. Ich habe mich darauf spezialisiert Unternehmen dabei zu helfen, mehr Besucher auf die Webseite zu bekommen und mehr zu verkaufen.

​www.jakobhager.com

Dabei betreuen mein Team und ich bekannte Online Marketer wie ​Said Shiripour, Ralf Schmitz​, Alexander Riedl​, ​Dirk-Michael Lambert​ und auch große Kunden wie z.B. die ​Golden State Warriors​ (gemeinsam mit dem Team von BlitzMetrics aus San Francisco). Ich gebe mein Wissen im Bereich der Traffic Optimierung – vor allem Facebook und Google Marketing – immer gern weiter, in Form von Online Kursen, Vorträgen und Workshops. Ursprünglich begann ich als Programmierer und habe später Volkswirtschaft studiert. Während des Studiums hatte ich eine Outsourcing Firma gegründet, die deutschsprachige Online-Assistenten vermittelte. Dieses Geschäft lief allerdings schlecht, da die Kunden mehr und mehr Marketing Dienstleistungen angefragt haben und diese die Assistenten nicht abdecken konnten. Ich habe das Unternehmen komplett neu ausgerichtet (auf Online Marketing) und bin nach San Francisco gegangen. Dort hatte ich extrem viel Glück und war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich lernte meinen Freund und späteren Geschäftspartner Dennis Yu kennen, mit dem ich jetzt gemeinsam einige große Kunden aus den USA im Facebook und Google AdWords Marketing betreute (anfangs alleine, nun mit meinem Team). Wenn du meine Geschichte im Detail erfahren möchtest, dann kannst du dir hier ein Podcast Interview von Tom Kaules anhören: iTunes: ​Mein Interview von Tom Kaules auf iTunes Youtube: ​Mein Interview von Tom Kaules auf YouTube Wenn du laufend die besten Strategien und Tricks erhalten willst, um mehr Besucher auf deiner Webseite und mehr Verkäufe zu erzielen, dann ​folge mir auf Facebook​. In den nächsten​ 35 Seiten​ stelle ich dir meine neuste Facebook Strategien vor, mit du deine Zielgruppe ohne Streuverluste erreichst, effizienten Besucher Traffic auf deine Webseite bekommst und somit mehr Umsatz generierst. Das Beste daran ist, dass diese Strategie: ● ● ● ●

Schnell umsetzbar ​ist. Du keine Programmierkenntnisse brauchst. Minimalen Budgeteinsatz ​benötigst. Und du effektiv gezielt und mehr ​Besucher​ und ​Umsatz ​für deine Seite generierst.

Egal ob du Facebook Anfänger, fortgeschritten, Online Marketer oder Unternehmer bist, diese Strategie ist ​für jeden gut geeignet​. Sie wird deinem Business nochmals einen Schub versetzen. Fangen wir jetzt an!

​www.jakobhager.com

Inhaltsverzeichnis Facebook Marketing der Zukunft - was kommen wird

4

Was sind Chatbots, was kann ich mit Ihnen machen?

8

Chatbots und Facebook Werbung

9

Was sind die Vorteile des Chatbots - für wen sind sie geeignet?

13

Wie erstelle ich einen Chatbot?

14

Geld verdienen mit Chatbots

22

Chatbots FAQ

26

Wie schalte ich Werbung zum Chatbot?

29

​www.jakobhager.com

Facebook Marketing der Zukunft - was kommen wird Facebook ist vermutlich das ​größte ​und ​erfolgreichste Unternehmen ​der Social Media Geschichte. Aktuell verzeichnet Facebook ​1,9 Milliarden aktive Nutzer​ weltweit, davon 349 Millionen in Europa. Dennoch lässt dieser Erfolg einige Zweifel übrig. Du kennst sicherlich die stark wachsende Plattform Snapchat, zu der sich bekanntlich meist jüngere Menschen hingezogen fühlen. Sicherlich fragst dich, ob Facebook in den nächsten Jahren von solchen neuen Social Media Plattformen vom Markt verdrängt wird. Eine sichere Prognose gibt es hier nicht, denn die Entwicklung des Internets hat uns in den letzten Jahren doch immer wieder überrascht und gezeigt, dass nicht alles vorhersehbar ist (Verdrängen von Yahoo! durch Google, die Dotcom Blase, Study VZ, etc.) Doch im Moment kann ich dich beruhigen - die ​Nutzerzahlen von Facebook steigen weiterhin und Facebook hat seinen Umsatz in 1,5 Jahren verdoppelt:

​www.jakobhager.com

Innerhalb der ​Top 10 meistgenutzten Apps​ weltweit belegt Facebook mindestens ​3 Plätze mit eigenen Lösungen​, wie den Messenger, der Facebook App selbst und Instagram:

In Deutschland belegt Facebook ​mit Whatsapp​ sogar 4 Positionen innerhalb der Top 10. Die wichtigste Strategie um weithin ein großer Player im Markt zu sein, ist ​Trends und Entwicklungen aufzugreifen​ und sich ständig mit ihnen w ​ eiterzuentwickeln​. Und Facebook hat einiges vor! Es wird sich sicherlich in der nächsten Zeit auch ein wenig verändern bzw. wird sich

​www.jakobhager.com

Facebook verstärkt den Nutzer Wünschen anpassen. Insbesondere was das Thema Datenschutz angeht. Zudem ist Facebook eben auch gewillt weiterhin stark zu wachsen und hat sich da schon einiges einfallen lassen um dieses Ziel zu erreichen. Eine ganz besonderen Sache, wird in diesem E-Book behandelt.

Chatten vs Social Media Wie wir jetzt wissen, wird Facebook noch lange nicht das Zeitliche segnen. Bevor ich ganz konkret auf mein Hauptthema - die Chatbots eingehe, schauen wir uns mal das Nutzerverhalten im Social Media an. Innerhalb sozialer Aktivitäten, verbringen die Nutzer mehr Zeit mit Messaging​ als auf sozialen Netzwerken, was diese Grafik hier anschaulich zeigt:

Nutzer bevorzugen direkte Kommunikation mit einem Bekannten oder Freund, als die Zeit im Facebook Newsfeed zu verbringen und dort Kommentare oder Likes zu setzen.

​www.jakobhager.com

Analysieren wir mal die vorherigen Grafik, was ist passiert: ​2013 ​gab es einen deutliche Schwung nach oben im Bereich Messaging, als z.B. der Windows ​Live Messenger​ abgestellt wurde um sich ​mit Skype zu vereinigen​. Das hat eine große Anzahl an Nutzer zusammengeführt, die vorher jeweils auf dem einen oder dem anderen Dienst aktiv waren. Einen weiteren revolutionären Schritt im Bereich der Messenger, gab es ​2015 n ​ ochmals, als Facebook den eigenen ​Messenger für Entwickler geöffnet​ hat. Das machte die Integration von externen Apps direkt in den Messenger möglich. Und damit hat Facebook den ​Grundstein ​für frei zugängliche ​Messenger Bots​ gelegt. Ich erkläre später gleich, was das genau ist und wie du einen “Bot” für dich erstellen kannst. Auch diese Übersicht der beliebtesten Apps pro Land, zeigt, das Messenger Apps weltweit ein wichtiger Bestandteil der aktiv genutzten Apps sind:

Messaging ​ist also eines der ​beliebtesten Kommunikationswege ​im Social Media. Und nicht nur Facebook ist bemüht die Funktionen innerhalb des Messaging auszubauen und Nutzer dauerhaft an die Messenger zu binden. In Asien gibt es bereits schon weit fortgeschrittenere Messenger wie ​WeChat​, ​Line ​und ​KakaoTalk​. Neben klassischen Chats bieten diese eine Vielzahl von erweiterten Diensten an, wie dem vom Kinokarten-Kauf oder Taxi-Reservierungen.

“Die geschickteste Art, einen Konkurrenten zu besiegen, ist, ihn in dem zu bewundern, worin er besser ist.” ​(Peter Altenberg) Facebook möchte sich diesem Trend nun anschießen und die Funktionen der Chatbots im Facebook Messenger ausbauen und für jederman zugänglich zu machen. Denn nur so entsteht Konkurrenz und Wettbewerb, aus der wiederum neue Ideen und Entwicklungen entstehen.

​www.jakobhager.com

Wäre es nun nicht auch für dein eigenes Business ziemlich cool, wenn du neue ​Techniken im Bereich Messaging fürs eigene Marketing nutzen​ könntest? Nun ja, die ersten Möglichkeiten gibt es schon und sie werden in der nächsten Zeit zunehmen.

Hier schon mal einige Möglichkeiten vorgestellt: ● ● ●

Werbung in den Messenger schalten​ - eine Anzeige mit Button “Nachricht senden”, statt “hier klicken” führt den Nutzer mit einem Klick direkt in den Messenger. Dadurch ist ein ​Listenaufbau mit dem Messenger​ möglich, der es wiederum ermöglicht Leute gezielte und ohne große Streuverluste zu erreichen. Anfragen der Zielgruppe können automatisch beantwortet werden und Nutzer werden gezielt an ihr Ziel geführt.

Diese Punkte führen uns zum eigentlichen Thema dieses E-Books! Denn es gibt eine Lösung, mit der man​ Nutzer direkt in den Messenger leitet​ und ​vollautomatisch deren Anfragen beantworten​ kann - Messenger Bots oder ​Chatbots​. Wie genau das funktioniert, dass erläutere ich dir ausführlich in den nächsten Kapiteln.

Was sind Chatbots, was kann ich mit Ihnen machen? Das Wort Chatbot kommt von “Chat Roboter”. Ein Chatbot ist ein Roboter, der Fragen automatisch beantwortet und mit einem Benutzer schreibt. Ein Chatbot kann unterschiedlich “intelligent” sein. Die einfachsten Chatbots könne nur Informationen senden. Sie gehen dann nicht auf Fragen ein sondern senden immer nur die gleiche Antwort. Etwas intelligentere Chatbots haben eine interne Logik. Diese Logik stellt dem Benutzer fragen und sendet unterschiedliche Antworten, je nachdem, was der Benutzer fragt. Es gibt auch Chatbots die beliebige Fragen aufnehmen, mit einem Algorithmus analysieren und dann darauf antworten. Am häufigsten sind die Chatbots der zweiten Art. Diese können eine Konversation steuern aber nicht jede beliebige Frage beantworten.

​www.jakobhager.com

Chatbots und Facebook Werbung Es ist möglich, bei Facebook Werbeanzeigen zu erstellen, bei denen die Benutzer nach dem Klick nicht auf eine Webseite kommen oder ein Video ansehen, sondern direkt in einen Chatverlauf kommen. Du kannst die Chatanfragen dann selbst beantworten oder du entwickelst einen Chatbot, der für dich antwortet. Wir wollen ja unser Business automatisieren. Dazu komme ich aber noch ganz konkret im letzten Kapitel. Eines solltest du vorab schon wissen, ​du musst nicht programmieren können​, um einen Bot zu erstellen. Die Erstellung eines Bots ist ganz einfach. Messenger Bots - die ersten Ideen sind bereits umgesetzt Mit Chatbots möchte Facebook also Unternehmen die Möglichkeit bieten, ihre Kunden stärker an sich zu binden. Durch zusätzliche Dienste im Messenger, werden die Kunden auf der Plattform gehalten und müssen diese nicht mehr verlassen. Sie finden alles was sie möchten dort. Aktuelle Messenger Bots findest du über den Messenger direkt in Facebook oder in der Messenger App und dort in der Suche. Es gibt auch eine​ Liste mit aktuellen Bots​: ​botlist.co Ich möchte dir hier mal einige Bots vorstellen, die mich persönlichen ansprechen. Mica - Tipps zum Weggehen, Städte erkunden

​www.jakobhager.com

URL: ​https://facebook.com/hipstercatbot/ Wenn du Tipps zum Weggehen brauchst oder neu in einer Stadt bist und dich fragst, was man hier machen kann, dann ist Mica eine ganz gute Lösung. Zunächst gibst du deinen Standort ein oder tippst den Namen deiner Stadt manuell ein. Der Bot schickt dann zunächst in Form von Kategorien eine Anfrage deiner bevorzugten Aktivität. Also ob du ein Bier trinken magst, Pizzaessen gehen willst usw. Klickst du dann auf die jeweilige Kategorie, dann werden dir die Lokale in der Stadt vorgeschlagen in denen du diese Aktivität ausführen kannst.

Lass dir das Wetter anzeigen mit Poncho Wie der Titel schon verlauten lässt, kannst du dir mit Poncho das Wetter ausgeben lassen. Dazu fragt ​Poncho ​deinen Standort automatisch​ ​ab​. Jetzt denkst du dir vielleicht, ok, das Wetter kann ich mir mittlerweile überall anzeigen lassen innerhalb einiger Sekunden schnell via Google Search ohne auf eine Seite gehen zu müssen. Das stimmt! Poncho kann aber noch etwas mehr:

​www.jakobhager.com

URL:​ ​https://facebook.com/hiponcho/ Du kannst den Chatbot nämlich so einstellen, dass er dir am Vortag Bescheid gibt, wenn gutes Wetter zum Laufen ist. Ich denke, da werden in nächsten Zeit noch einige weitere Personalisierungen hinzu kommen. Motorrad Fans bekommen z.B. eine Push Nachricht am Abend zuvor, wenn sie am nächsten Morgen mit ihrem Motorrad zur Arbeit düsen können. Und wenn solche Personalisierungen eben nicht bei Poncho selber umgesetzt werden, dann durch einen anderen Bot. Im Moment ist es eben schon noch so, dass die Chatbots noch in den Kinderschuhen stecken. Jedoch wird es das Social Media Verhalten im Laufe der Zeit revolutionieren. Es werden immer mehr und immer bessere Chatbots hinzukommen. Auch die Ideen, was man damit machen kann, werden wachsen und die Leute werden es für sich nutzen. Ich möchte dir noch einen weiteren Bot vorstellen. JackBot - mein persönlicher Bot

​www.jakobhager.com

URL: ​https://www.messenger.com/t/jakobhagerbot Jackbot ist mein eigener Bot. Hier erzähle ich meine Story, verkaufe Produkte und muntere die Leute mit lustigen Sprüchen und Bildern auf. Zudem habe ich auch viele Call to Actions zu dem kostenlosen Seminar von mir und Said Shiripour eingefügt, um die Leute mit Hilfe meines Chatbots darauf aufmerksam zu machen. Ich nutze den Bot vor allem um die Möglichkeiten auszutesten und herauszufinden, was und wie bei den Leuten ankommt und wie man den Bot fürs eigene Marketing sinnvoll einsetzen kann. Meine bisherigen Erkenntnisse und Ideen, gebe ich dir gerade in diesem E-Book preis.

​www.jakobhager.com

Weitere Bots, die für Unternehmer sehr interessant sind: Der ​Wien Bot​ - der den Nutzer mit den wichtigsten Informationen zur Stadt Wien versorgt Der ​Austrian Airlines Bot​ - der Beratung rund um die Reiseplanung bietet. Hier können auch Flüge gebucht werden oder man kann sich Informationen zu Reisezielen einholen. Auch Buchungsprobleme können anhand des Buchungscodes über den Bot gelöst werden.

Was sind die Vorteile des Chatbots - für wen sind sie geeignet? Wie du sicherlich schon selber bemerkt hast, sind die Vorteile von Chatbots vielfältig, je nachdem was du machst und was du erreichen möchtest. Du bist Unternehmer mit einem eigenen physischen oder digitalen Produkt oder du bietest als Affiliate ein fremdes Produkt an? So kannst du den Messenger als​ E-Mail Liste ​verwenden. Wenn Leute deiner Zielgruppe über eine Anzeige in den Messenger kommen und dir eine Nachricht senden, kannst du ihnen wiederum Infos, Tipps usw. bereitstellen. Zum Bsp: Du machst ein Webinar zu einer bestimmten Zeit und möchtest das möglich viele Interessenten daran teilnehmen. Mit Hilfe des Messenger Bot erinnerst du die Leute ein paar Minuten vorher an das Webinar. Du kannst den Bot für einen​ individuelle Kommunikation ​verwenden. Die E-Mails die du dann schickst, landen nicht im SPAM, denn Interessenten haben dir ja vorher geschrieben. Die Öffnungsrate ist also viel höher und du kannst deiner Zielgruppe die Infos geben, die sie haben möchte. Natürlich in Kombination deines eigenen Business. Du kannst deine Zielgruppe ​auf dich Aufmerksam machen​ oder dich einfach immer wieder bei Ihnen ins Gedächtnis rufen. Wenn du den Leuten über den Messenger jeden Freitag eine Nachricht sendest mit nützlichen Infos, dann erinnern sie sich an dich. Du bist present. Und so kannst du später mehr verkaufen, da du deiner Zielgruppe nicht mehr unbekannt bist. Auch kannst du deine Zielgruppe dahin​ lenken​, wo du sie haben möchtest und wo wie konvertieren soll. Du kannst den Bot also ​in deinen Funnel integrieren​. Zum Beispiel hast du wertvolle Informationen oder einen Kurs zum erfolgreichen Abnehmen. Über den Messenger Bot kannst du den Leuten zunächst Abnehmtipps anbieten. Wenn deine Zielgruppe dann mehr oder Genaueres wissen möchte, leitest du sie auf deinen Blog, deine Webseite oder eine Landing Page für deinen Kurs weiter. Du kannst die Leute immer wieder ansprechen und ihnen neue

​www.jakobhager.com

Sachen anbieten. Wenn du es geschickt anstellst, konvertieren sie an irgendeinen Punkt. Das kannst du für jede Branche machen, egal wo du aktiv bist. Auch für den ​Support eines Unternehmens​ eignen sich Chatbots optimal. Damit lässt sich der Support automatisieren (siehe Austrian Airlines Bot). Nutzer können, wenn sie ein Problem haben, den Bot anschreiben. Diese übernimmt die erste Kommunikation und löst die ersten Probleme indem er den Nutzern häufig gestellte Fragen beantwortet. Sollte es spezifischer werden, kann der Bot den Nutzer einen direkten Kontakt zu einem echten Support Mitarbeiter vermitteln. Diese vorgehensweise spart einiges an Kosten für Support Mitarbeiter ein und macht den Support wesentlich schlanker und effektiver.

Was bringt ein Messenger Bot für den Nutzer? Der Nutzer wiederum muss nicht auf irgendeine Seite gehen und sich mit dem Menü herum kämpfen, sondern bekommt auf eine konkrete Anfrage hin, die Informationen die er haben wollte. Das hält ihn bei Laune und er springt nicht oder zumindest weniger ab. Er fasst stärker Vertrauen, weil er direkte Anfragen stellen kann und eine direkte Antwort bekommt. Es geht also wieder hin in Richtung einfachen Dialog (One-to-One Kommunikation), wenn auch zwischen Mensch und Maschine.

Wie erstelle ich einen Chatbot? Nun sind wir endlich da angelangt, wo du ​aktiv ​werden kannst. Wie schon vorher erwähnt, brauchst du für die Erstellung eines Chatbots ​keine Programmier- oder Technischen Kenntnisse​. Und das ganze lässt sich innerhalb einer Stunde erstellen. Ich habe verschiedene Tools ausprobiert mit denen man kostenlos seinen eigenen Chatbot erstellen kann. Das ​Tool Chatfue​l erfüllt dabei meiner Meinung die Kriterien Einfachheit und schnelle Umsetzung am Besten. Mit Chatfuel lassen sich Chatbots nach der Logik Wenn-Dann-Sonst erstellen. 1. Chatfuel einrichten Du findest das Tool unter ​https://chatfuel.com/​. Erstelle dir einen kostenlosen Account indem du dich mit Facebook verbindest um das Tool zu nutzen.

​www.jakobhager.com

2. Neuen Bot anlegen Wenn du dich im Chatfuel anmeldest, gelangst du auf das Dashboard. Im Dashboard siehst du alle von dir erstellten Chatbots. Um einen neuen Bot zu erstellen, klicke auf das Plus Symbol:

Im nächsten Schritt stehen dir einige Templates für die Erstellung deines Bots zur Verfügung. Diese variieren von sehr komplexen Bots, über einen Tutorial Bot, der dir bei der Erstellung hilft, bis hin zu einem Blank Chatbot, ohne Inhalt.

​www.jakobhager.com

Du kannst dir diese Templates gerne selber ausprobieren. Ich zeige dir anhand des Blanc Chatbots zunächst wie du einen Bot erstellst. Gebe deinem Bot zunächst einen Namen und klicke dann auf “Create a Chatbot”. Um das Thema von vorher wieder aufzugreifen, erstellen wir für unser ​Beispiel ​zusammen einen Abnehm-Chatbot​, der Tipps rund ums Abnehmen anbietet. Als nächstes wählst du eine Facebook Seite aus, auf der du den Chatbot nutzen möchtest und verbindest ihn mit dieser.

Wichtiger Tipp: Pro Facebook Seite​, kannst du ​nur einen Bot​ erstellen und du musst die Admin Rechte der Facebook Seite besitzen. Du kannst aber auch pro Bot eine​ neue Facebook Seite erstellen​, das geht auch. Du kannst deinen Bot auch später mit einer Facebook Seite verknüpfen. Um die Option zu überspringen, gehe dazu einfach zurück auf das Dashboard, dort findest du deinen gerade angelegten Bot. Du kannst eine unbegrenzte Anzahl an Bots in Chatfuel erstellen und somit immer wieder neue Sachen ausprobieren. 3. Chatbot einrichten Klicke in deinem Dashboard auf deine gerade erstellten Bot:

​www.jakobhager.com

Nun gelangst du in den Bereich wo du deinen Bot ​Schritt für Schritt erstellen​ kannst. Ein typischer Bot besteht aus einer ​Willkommensnachricht ​und aus ​Blöcken​. Ein Block ist eine Nachrichten, bestehend entweder aus reinem Text, Video, ein Bild, eine kurze Nachricht oder einer Verknüpfung zu einem externen Dienst (Plugin).

Als aller Erstes solltest du hier deine Willkommensnachricht erstellen, denn das ist das Erste womit deine Nutzer mit dem Bot in Verbindung treten wird. Klicke auf “Welcome message” und klicke dann rechts in das Textfeld um deine Nachricht anzupassen. Begrüße deine Zielgruppe in dieser Nachricht und erkläre ihr wie dein Chatbot heißt und was er anbietet.

​www.jakobhager.com

Der Block “Default answer” ist die Nachricht, die gesendet wird, wenn der Nutzer deinem Bot eine Anfrage stellt, die dein Bot nicht verarbeiten kann. Hier kannst du zum Beispiel eine Anweisung geben, damit der Nutzer eine “richtige” Anfrage schickt. Wir erstellen nun für unseren Abnehm-Chatot sinnvolle Blöcke mit Abnehm Tipps. Klicke auf “welcome message” um einen neuen Block anzufügen. Hier hast du drei Optionen, du kannst: 1. Einen ​normalen Block​ erstellen, auf den der User klickt und den er direkt sieht (das kann ein Bild, Video etc. sein). 2. Eine ​URL ​einfügen, die den User dann auf eine externe Seite führt (Bspw. dein Blog oder deine Webseite). 3. Oder du gibst eine ​Telefonnummer ​an, auf der dich der User direkt anrufen kann.

Für unser Beispiel werden wir zunächst einen normalen Textblock erstellen mit unserem ersten Abnehm Tipp. Gebe zunächst den Namen des Buttons für den Block an, also bspw. “Abnehm-Tipp #1” und wähle “Blocks” aus (statt URL oder Phone Call). Pro Namensfeld hast du nur​ 20 Zeichen zur Verfügung​. Achte also darauf, dass du aussagekräftige Namen verwendest, damit der Nutzer genau weiß was dahinter steckt. Benenne anschließend auch deinen Block (das kann der gleiche Name sein wie der Button Name) und klicke auf “Done” um deine Einstellungen zu speichern. Dein erster Block ist nun kreiert:

​www.jakobhager.com

Klicke nun in “Bot Structure” auf deinen ersten Block und wähle aus was er ausliefern soll (Bild, Text, Plugin usw.). Für unser Beispiel wählen wir zunächst “Text Card” also einen normalen Textblock, da wir Abnehm-Tipps geben möchten. Sobald du deinen ersten Tipp erstellt hast, klicke auf “Done” damit der Inhalt des Blocks gespeichert wird. Ab jetzt wiederholt sich die Logik​ immer wieder. Du kannst unter der “welcome message” 3 Blöcke verlinken. Pro Block kannst du wiederum 3 weitere Blöcke verlinken usw. Gut ist es wenn du den Nutzer immer weiter führst. Also ihm nicht nur einen Haufen Abnehm Tipps präsentierst, sondern eine Variation von Möglichkeiten:

​www.jakobhager.com

Du kannst auch ein Menü integrieren, dass den Nutzer immer wieder zurückführt und ihm die Möglichkeit bietet, alles zu erfahren, was dein Chatbot bietet. Am Besten gehst du so vor, dass du zunächst innerhalb der “Block Structure” Blöcke mit deinen gewünschten Inhalten erstellst und diese dann nach und nach miteinander verlinkst:

4. Teste deinen Chatbot Du kannst deinen Bot mit einem Klick auf den ​Button “Test this Chatbot” ​oben Links jederzeit testen und schauen wie alles zusammen funktioniert.

​www.jakobhager.com

Dafür verbindet sich Chatfuel mit deiner Facebook Seite und den Messenger:

Du wirst beim ersten Verbinden angewiesen dich in Facebook anzumelden und danach wirst du direkt zum Messenger weitergeleitet und kannst dort deinen Chatbot testen.

​www.jakobhager.com

Damit hast du also deinen Chatbot erstellt und hast direkt die Möglichkeit ihn live zu testen und auszuprobieren. Und wenn dir etwas nicht gefällt, kannst du es gleich abändern und wieder testen.

Geld verdienen mit Chatbots Jetzt weißt du, wie man einen Chatbot erstellt. Doch wie kannst du damit Geld verdienen? Dazu habe ich folgende Strategien entwickelt: ● Teilen und Verkaufen ● Vertrauen entwickeln ● Pre-Launch Strategie

Teilen und Verkaufen Mit Chatbots hast du die Möglichkeit deine Zielgruppe sinnvoll zu lenken. Wenn du bspw. 2 bis 3 Produkte hast, kannst du die Nutzer mit Hilfe deines Chatbots fragen, was sie gerne wissen möchten und sendest sie mit einem Link auf die entsprechende und passende Landing Page, wo sie direkt konvertieren können. So hat Said Shiripour das zum Beispiel in seinem Chatbot realisiert:

​www.jakobhager.com

Er hat die Leute über seinen Chatbot direkt auf seine Evergreen Landing Page geschickt. Unterstützend hat er mit Facebook Marketing Traffic auf seinen Bot geschickt:

​www.jakobhager.com

Und das ist das Ergebnis: Normalerweise hat Said für sein Evergreen Produkt einen Kundenwert von etwa 80€. Mit der Bot Kampagne konnte er diesen Kundenwert deutlich auf durchschnittlich 20 € senken:

Und seinen ROI so um 300% steigern.

Vertrauen entwickeln Eine weitere Strategie erzeugt einen ähnlichen Effekt. Bereits vorhergehend habe ich erwähnt, dass man mit Chatbots die Möglichkeit hat, eine Liste mit Kontaktadressen seiner Zielgruppe aufzubauen. Der Vorteil zur normalen E-Mail Liste ist, dass es sehr viel günstiger ist, die Leute auf einen Blog oder eine Webseite zu holen. Auch sind die Öffnungsraten sehr viel höher, als bei einer normalen E-Mail Liste. Dennoch solltest du deiner Zielgruppe nicht sofort Produkte verkaufen. Baue zunächst Vertrauen zu ihnen auf, da viele Nutzer natürlich am Anfang skeptisch sind. So könntest du z.B. deine Nutzer über deinen Bot in eine Newsletter Serie holen und ihnen 5 Wochen lang jeweils einen Tipp pro Woche zu einem passenden und interessanten Thema senden. Ich habe das bereits ausprobiert und es funktioniert sehr gut. ​So gehts: Biete deinen Nutzern in deinem Bot Hilfe an. Stellen ihnen dazu passende Fragen, die mit deinem Angebot verknüpft werden können:

​www.jakobhager.com

Klickt der Nutzer jetzt auf eine entsprechende Option, z.B. wie “Mehr Besucher”, so kannst du ihn wiederum zwei bis drei Optionen geben, die ihn weiterführen. In diesem Fall, können entschlossene Nutzer gleich auf “Unser Video” klicken und kommen auf die Video Sales Letter Seite des Facebook Kurses von Said Shiripour und mir. Noch unentschlossene Nutzer bekommen die Möglichkeit, sich für den kostenlosen E-Mail Kurs der 5 besten Facebook Strategien anzumelden:

Falls Nutzer sich für die kostenlosen Strategien entscheiden, bekommen sie die Bestätigung von meinem Bot, dass die Anmeldung zum E-Mail Kurs geklappt hat. Wichtig ist, teile den Nutzer immer mit, dass er die Möglichkeit hat, sich jederzeit aus dem Kurs auszutragen.

​www.jakobhager.com

Bei einer normalen Newsletter Kampagne hat man durchschnittlich Öffnungsraten von 25%, etwa 10% bis 15% der Empfänger klicken tatsächlich auf die Links, wenn es gut läuft. Mit meiner Bot Strategie habe ich es geschafft, dass 78% der Empfänger die Mails lesen und 51% auf die enthaltenen Links klicken:

So leicht ist es also eine noch effizientere Liste aufzubauen und mit verminderten Budget Einsatz schnell neue Besucher auf seiner Webseite oder seinen Blog zu holen.

Pre-Launch Strategie Die Pre-Launch Strategie ist eine weitere kreative Möglichkeit um vor einem Produktlaunch Interessenten zu sammeln. So gehts: Stelle deinen Nutzer wie auch in der letzten Strategie, spezifisch Fragen, jedoch genau zu einem Thema, welches mit deinem Produkt Launch zusammenhängt. Diese Fragen stellst du in verschiedenen Positionen deines Bots und schickst die Leute jeweils auf dieselbe Landingpage. Um den Effekt zu verstärken bzw. Den Pre-Launch optimal austesten zu können, kannst du gezielt Facebook Ads zu deinen Messenger Bot schalten. So kannst du über den Kampagnen Manager sehen, wie viele Conversions über den Bot zustanden kommen. Wie du Werbung auf deinen Bot schaltest, erfährst du im letzten Kapitel hier im E-Book.

​www.jakobhager.com

Ein Beispiel: ​Du möchtest deiner Zielgruppe einen Kurs zum Thema “Wie du einen Podcast aufbaust und richtig vermarktest”. Dann stellst du deine Zielgruppe aus verschiedenen Positionen in deinem Bot Fragen dazu, wie “Mit Podcasts Geld verdienen?” oder “Wie Podcast optimieren?” oder “Wie Podcast vermarkten” etc.

Chatbots FAQ Hier kläre ich noch einige Fragen die möglicherweise auftreten können. Wenn du dieses E-Book gelesen hast, dir etwas unklar ist und du Fragen hast, dann ​schreib mir bitte​. Ich werde diese Fragen dann hier mit aufnehmen und mein E-Book updaten. Wie leite ich den Chatbot auf eine externe Seite weiter? Wie bereits vorangehend erwähnt, hast du drei Optionen für eine Verlinkung:

Klicke auf den Block in dem der Link erscheinen soll. Rechts siehst du jetzt den jeweiligen Block und kannst ihn bearbeiten. Klick auf “Add Button”:

​www.jakobhager.com

Jetzt wählst du statt “Blocks” den Punkt “URL” aus und kannst dort die URL eingeben, auf die der Nutzer weitergeleitet werden soll, wenn er darauf klickt. Gebe auch einen Namen für den Butto ein, damit der Nutzer weiß worauf er da klickt, bspw. “Hier mehr Tipps”.

Klicke auf “Done” um deine Einstellungen zu speichern. Und das war es auch schon, du hast jetzt einen Link eingefügt. Wie kann ich den Chatbot mit nachträglich mit meiner Facebook Seite verknüpfen? Wenn du dich im “Build” Modus deines Bots befindest, klicke rechts auf “Connect to Facebook” um den Bot nachträglich mit deiner Facebook Seite zu verbinden:

Wähle dann einfach eine Facebook Seite aus, die mit deinem Facebook Konto verbunden ist und klicke auf “Connect to Page”. Und schon sind dein Bot und deine Facebook Seite verbunden.

​www.jakobhager.com

Wie kann ich meinen Bot personalisieren? Wenn du in einem Text zwei geschwungene Klammern “{{“ einsetzt, dann öffnet sich ein Auswahlfenster mit speziellen Funktionen. Hier hast du z.B. die Möglichkeit den jeweiligen Nutzer direkt mit seinem Namen anzusprechen.

Was wenn der Nutzer eine Anfrage sendet, die man Bot nicht versteht? Zum einen hast du die Möglichkeit die “Default message” so anzupassen, dass du Nutzer eine Anweisung gibst, die er schreiben soll, die der Bot versteht. Bspw: “Schreibe “Ich möchte Tipps” um zu starten.” Es gibt aber noch eine weitere, smartere Lösung. Unter dem Menüpunkt “Set up AI” (AI = Artificial Intelligence) hast du die Möglichkeit Kommunikations-Regeln​ festzulegen. Wenn ein Nutzer im Chatfenster eine bestimmte Wort eingibt, dann kann dein Bot mit einer bestimmten Botschaft reagieren:

​www.jakobhager.com

Statt reinem Text, kannst du ihm je nach Anfrage auch einen Block übergeben. Auch wenn du am Anfang nicht alle Anfragen triffst, die Nutzer deinem Bot stellen. Du kannst die Nachrichten deines Bots mit Nutzern auswerten und immer neue Regel-Blöcke hinzufügen. Du siehst also, es ist leicht einen Chatbot zu erstellen und zu konfigurieren. Am Anfang benötigst du vielleicht etwas mehr Zeit aber später wird es dir leicht von der Hand gehen und du entwickelst immer mehr neue Strategien für deinen Chatbot. Im nächsten Kapitel zeige ich dir, wie du Nutzer auf deinen Chatbot aufmerksam machst, du also Besucher Traffic generierst - mit Hilfe von Facebook Ads.

Wie schalte ich Werbung zum Chatbot? Im vorherigen Kapitel habe ich dir gezeigt, wie du mit Hilfe von Chatfuel Facebook Messenger Bots bzw. Chatbots erstellst und diese konfigurierst. In diesem Kapitel zeige ich dir nun, wie du ​Werbekampagnen ​in Facebook erstellst, die Besucher Traffic auf diesen Bot liefern. Die Grundlagen für Facebook Werbeanzeigen setze ich an dieser Stelle voraus. Sollten dir die Grundlagen komplett fehlen, dann empfehle ich dir den ​Facebook Marketing Kurs mit Said Shiripour und mir​: ​fb-powermarketing.com​. Hier bekommst du ein komplettes Wissenspaket zum Facebook Marketing. In diesem Kurs zeige dir Schritt für Schritt wie du Facebook Kampagnen aufbaust, mit allem was dazu gehört. Und Said zeigt dir, wie du schneller und

​www.jakobhager.com

besser verkaufst. Der Kurs lohnt sich nicht nur für Anfänger sondern auch für Fortgeschrittene. Aber so viel dazu, denn ich möchte in diesem E-Book ja nicht meinen Facebook Kurs verkaufen, sondern dir zeigen, wie du mit Chatbots dein Marketing erweiterst. Alles Weitere, was zum Facebook Marketing im Bezug auf Chatbots hinzu kommt, das erkläre ich dir jetzt hier in diesem Kapitel.

Werbeanzeigen für den Chatbot Du erstellst also wie bisher in Facebook eine ​Kampagne​, die ​auf Klicks optimiert ​ist. In dieser Kampagne erstellst eine Werbeanzeigengruppe, abgestimmt auf deine Zielgruppe. Die Werbeanzeige selber, schaltest du von der Seite aus, mit der dein Bot verknüpft ist. Die Erstellung der Werbeanzeige ist fast identisch. Du wählst also ein Bild aus, den Text für den Titel, den normalen Text über der Anzeige und den Beschreibungstext im Newsfeed.

Der einzige Unterschied ist, dass du deinen Chatbot nicht mit einer Webseiten URL verknüpfst, sondern dass du den Nutzer direkt auf das ​Nachrichten Fenster​ schickst. Das führt dazu, dass der Nutzer dir bzw. deinem Chatbot direkt eine Nachricht schreiben kann, wenn er auf die Anzeige klickt.

​www.jakobhager.com

Im Punkt “Destination” im Anzeigen Editor wählst du statt “Webseiten URL” den Punkt “Messenger” aus.

Wenn du im Punkt “Text der Nachricht” einen Text eingibst, dann erhalten die Nutzer, die auf die Anzeige klicken per Messenger nicht nur eine Kopie deiner Werbeanzeige, sondern diesen Nachrichtentext. Aber das kannst du zunächst einfach frei lassen, da deine Anzeige ja schon alles sagt. Damit hast du die erste Werbeanzeige für deinen Chatbot erstellt.

Testen der Werbeanzeige Jetzt möchtest du natürlich auch wissen, wie deine Werbeanzeige vom Nutzer gesehen und an ihn ausgeliefert wird. Das kannst du ganz einfach testen, indem du in deiner Werbeanzeige auf “Im News Feed anzeigen”​ klickst:

​www.jakobhager.com

Deine Anzeige wird als Demo in deinem News Feed angezeigt, so wie der Nutzer sie eben auch sehen würde:

​www.jakobhager.com

Klicke auf den Call-to-Action “Nachricht senden”. Der Messenger öffnet sich automatisch und du erhältst eine Nachricht mit Kopie der Werbeanzeige von deinem Bot:

Der Nutzer kann also dann ganz normal mit deinem Chatbot anfangen zu chatten. Werbeanzeigen auf deinen Chatbot zu senden ist also ganz leicht. So kannst du deine Zielgruppe auf deinen Chatbot aufmerksam machen. Du brauchst dabei keine hohen Butgets einzusetzen. Da auf Klicks optimiert wird, reichen hier ein paar Euro pro Tag aus. Jeder der auf den Chatbot klickt, den kannst du später immer wieder anschreiben - ihm also über den Chatbot eine Nachricht senden. Deine Klickkosten liegen zwischen 20 und 70 Cent. Wenn du das mit E-Mail Marketing vergleichst, sind die Streuverluste hier deutlich geringer. Im E-Mail Marketing erreichst du vielleicht 25% der angeschrieben Nutzer bzw. 25% öffnen und lesen deine E-Mail und nur ein Teil davon klickt auf die Links. Da die Nutzer hier auf Facebook sich aber bewusst dafür entschieden haben, deinem Chatbot eine Nachricht zu senden, werden sie auch kaum wieder abspringen. Zumindest nicht so schnell. Und wenn du ihnen gute und interessante Sachen über deinen Chatbot anbietest, dann werden sie bleiben. Du hast also ​für maximal 70 Cent einen neuen Interessenten gewonnen​. Du siehst also, Chatbots sind ein ​sehr starkes und interessantes Marketinginstrument!​ Ich freue mich, wenn du das Wissen, was du in diesem E-Book bekommen hast, für dich umsetzt. Ich bin auch sehr gespannt, wie dein Chatbot aussehen wird. Schreib mir doch bitte einfach und lass

​www.jakobhager.com

mir einen Link zu deinem Chatbot da. Und schreib mir natürlich auch wenn du ​Fragen​, ​Wünsche oder ​Anregungen ​hast! Alles Gute und bis bald, dein Jakob Hager