FREIWILLIGE FEUERWEHR

FREIWILLIGE FEUERWEHR HOLZHAUSEN Jahresbericht 2 0 0 6 www.ff-holzhausen.at I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Seite Vorwort des Kommandanten ....
Author: Damian Kurzmann
4 downloads 0 Views 2MB Size
FREIWILLIGE FEUERWEHR

HOLZHAUSEN

Jahresbericht

2 0 0 6

www.ff-holzhausen.at

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Seite Vorwort des Kommandanten ..................................................................................................................3 Übersicht Berufsgruppen in der FF Holzhausen .....................................................................................5 Personalia ...............................................................................................................................................6 Leistungsabzeichen ................................................................................................................................7 Lehrgänge ..............................................................................................................................................8 Einsätze ..................................................................................................................................................9 Bilder Einsätze .......................................................................................................................................10 Veranstaltungen, Ausrückungen, Termine ............................................................................................11 Bericht Ausbildung .................................................................................................................................12 Bericht Bewerbsgruppenbetreuer ..........................................................................................................13 Bericht Gerätewart .................................................................................................................................15 Bericht Atemschutzwart .........................................................................................................................17 Bericht Lotsenkommandant ...................................................................................................................18 Bericht Jugendbetreuer .........................................................................................................................19 Bildteil Leistungsprüfung THL.................................................................................................................22 Bildteil Veranstaltungen..........................................................................................................................23 Bildteil Übungen und Schulungen ..........................................................................................................25 Bildteil Feuerwehrimpressionen 2006 ....................................................................................................27

Für den Inhalt verantwortlich:

HBI Dieter PRACK

Gestaltung und Layout:

BI Wolfgang LEITNER

Fotos:

FF Holzhausen

Information über die telefonische Erreichbarkeit der FF Holzhausen Festnetz:

07243/57222 (Mittwoch, 19.00 – 21.00 Uhr)

Handy:

0664/7676956 (Kommandant oder ein Stellvertreter)

Feuerwehrnotruf:

122

FF HOLZHAUSEN

- Seite 2 -

JAHRESBERICHT 2006

VORWORT DES KOMMANDANTEN

Werte Leser des Jahresberichtes 2006! Das Feuerwehrjahr 2006 war für uns wiederum ein sehr arbeitsreiches aber auch erfolgreiches Jahr. 38 Einsätze waren abzuwickeln und die vorgeschriebenen Übungen und Schulungen wurden vorbildlich durchgeführt. Der Besuch von Lehrgängen an der OÖ Landesfeuerwehrschule in LINZ war ein wichtiges Thema. Die Truppmann-Ausbildung in der Feuerwehr wurde sehr ernst genommen und der hohe Ausbildungsstand konnte beim Truppführer-Lehrgang auf Bezirksebene unter Beweis gestellt werden. Unsere Homepage (www.ff-holzhausen.at) wurde nach intensiver Vorbereitung am 22.11.2006 offiziell präsentiert und ins Netz gestellt. Sie erfreut sich großer Beliebtheit, was die hohe Zahl der Zugriffe beweist. Die Einsatzunterlagen mussten erneut überarbeitet und in eine einsatztaugliche Form gebracht werden. Viel Zeit wurde auch in die Wartung und Instandsetzung unserer Fahrzeuge und Gerätschaften investiert. Stolz können wir auch auf unsere Jugendgruppe sein, sie war sehr aktiv und ist ein wichtiger Teil unserer Wehr. Am 15.05.2006 wurde im Kommando der Grundsatzbeschluss für die Neuerrichtung eines neuen und zweckmäßigen Feuerwehrhauses für HOLZHAUSEN beschlossen. Nach Prüfung und Beurteilung durch den Gemeinderat bzw. Bauausschuss wurde am 14.12.2006 auch seitens der Gemeindeverantwortlichen der Beschluss für dieses Großprojekt einstimmig gefasst. Gemeinsam und mit vereinten Kräften hoffen wir, in spätestens zehn Jahren in die neue Unterkunft einziehen zu können. Im Zuge der Feuerlösch- und Bergungsbereitschaft Bezirk Wels-Land wurden wir im Februar 2006 in SPITAL am Pyhrn und Bad ISCHL eingesetzt – unser Auftrag war es, gemeinsam mit der Bergrettung Dächer von der enormen Schneelast zu befreien. Erfreulich war der Umstand, dass sich immer mehr Männer der Wehr für diese Einsätze meldeten, als wir gemäß Vorgaben des Bezirksfeuerwehrkommandos zu stellen hatten. Aussagen von unwissenden Personen, die glauben, dass solche Einsätze ein Ausdruck von Profilierungssucht sind, möchte ich hier nur erwähnen, jedoch nicht näher behandeln. Leider mussten wir am 16.05.2006 unseren verdienten Ehrenkommandanten und Ehrenbürger von HOLZHAUSEN, Herbert JUNGREITHMAYER sen. nach schwerer, geduldig ertragener Krankheit im 85. Lebensjahr zu Grabe tragen. Ich persönlich habe ein Vorbild und einen sehr geschätzten Menschen verloren. Seine Einstellung zu Gott und der Welt sowie seine Bescheidenheit waren und sind für uns etwas Besonderes und Ehrenwertes. Am 17.05.2006 wurde zum ersten Mal bei unserem Marterl eine Maiandacht abgehalten. Die große Teilnehmerzahl sowie der anschließende Umtrunk waren sehr erfreulich und beziehungsfördernd. Auch der Feuerwehrlandesbewerb im Juli 2006 in MARCHTRENK wurde durch uns tatkräftig und in vielen Bereichen unterstützt. Trotz der personalintensiven Unterstützung konnte unsere Bewerbsgruppe und auch die Jugendgruppe aktiv am Bewerb teilnehmen und gute Platzierungen erzielen. Sehr zufriedenstellend in jeder Weise war das Teichfest. Einige Bereiche wurden neu gestaltet und haben so zur Erleichterung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung dieser Großveranstaltung beigetragen.

FF HOLZHAUSEN

- Seite 3 -

JAHRESBERICHT 2006

VORWORT DES KOMMANDANTEN

Am 28.10.2006 konnten wir einen Feuerwehrausflug nach SALZBURG organisieren. Beim Besuch der Berufsfeuerwehr SALZBURG und der STIEGL-Brauwelt erfuhren wir viel Interessantes und Wissenswertes. Der Abschluss im Gasthaus LINDENHOF in FRAHAM war für die Kameradschaft von großem Wert. Zeitaufwendig aber sehr erfreulich war die Ablegung der Leistungsprüfung technische Hilfeleistung in den Stufen I, II und III (Bronze, Silber und Gold). 15 Mann konnten am 16.12. 2006 nach strenger Prüfung ihre Abzeichen in Empfang nehmen. Da Geldbeschaffung immer ein wichtiges Thema bei den Feuerwehren ist, veranstalteten wir am 22.12.2006 unseren ersten Punschstand. Der Gewinn wird für den Ankauf von Schutzhosen für unsere Atemschutzträger verwendet. Die gemeinsame Adventfeier mit dem Musikverein wurde am 23.12.2006 beginnend in der Pfarrkirche und anschließend im Landgasthaus JUNGMAIR begangen. Die feierliche und besinnliche Andacht in der Kirche aber auch die kulinarischen Genüsse im Gasthaus haben diese Feier zu einer Besonderen gemacht. Im Jahr 2007 stehen wieder einige Projekte ins Haus, die sehr viel Energie von uns fordern werden. Eine Großveranstaltung möchte ich bei dieser Gelegenheit schon jetzt erwähnen. Am 23.06.2007 wird am Teichfestgelände der Bezirkstrockenbewerb und der Bezirksjugendbewerb des Bezirkes Wels-Land abgehalten. Am Abend dieses Bewerbstages wird uns eine Band mit irischer Musik erfreuen. Ich ersuche schon jetzt um Besuch, Verständnis und Unterstützung. Es gäbe noch sehr viel zu berichten, aber ich komme zum Schluss und möchte mich bei allen bedanken, die die Freiwillige Feuerwehr HOLZHAUSEN fördern und unterstützen. Besonderer Dank gebührt unserem Bürgermeister Josef ZAININGER, den politisch Verantwortlichen der Gemeinde, der Gemeindeverwaltung, den ortsansässigen Vereinen, der Bevölkerung von HOLZHAUSEN (Haussammlung) und den Firmen und Einzelpersonen, die uns finanziell unter die Arme greifen. Danke auch meinen Vorgesetzten, den benachbarten Feuerwehren und Einsatzorganisationen für die gute Zusammenarbeit. Den Kameraden der Feuerwehr HOLZHAUSEN samt Angehörigen gebührt für ihre freiwillige und wertvolle Arbeit zum Wohle der Bevölkerung von HOLZHAUSEN das größte Dankeschön. Viel Freude beim Lesen des Berichtes, alles Gute und Gesundheit im Jahr 2007!

PRACK e.h. (PRACK Dieter, HBI)

FF HOLZHAUSEN

- Seite 4 -

JAHRESBERICHT 2006

P E R S O N A L I A

Übertritte von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand im Jahr 2006: JORDAN Christoph JORDAN Markus AICHBAUER Florian

geb. am 18.03.1990, Lehrling, aus Marchtrenk geb. am 18.03.1990, Lehrling, aus Marchtrenk geb. am 24.10.1990, Schüler, aus Holzhausen

Beitritt zur Jugendgruppe: BERGER Florian LEITNER Michael

geb. 04.03.1995, Schüler, Holzhausen geb. 27.06.1996, Schüler, Holzhausen

Austritt durch Ableben: Herbert JUNGREITHMAYER aus Jebenstein ist am 12.05.2006 verstorben.

Personalstand zum 31.12.2006

6 12 Aktive Jugend Reserve

53

AUSZEICHNUNGEN Verdienstmedaille des Bezirkes Wels-Land in Bronze (Stufe 3): BRANDMAYR Johann MOSHAMMER Robert O.Ö. Feuerwehr-Dienstmedaille für 25-Jahre aktive Mitgliedschaft: KREMAYR Gerald Feuerwehrverdienstmedaille der Stadt Wels in Bronze: PRACK Dieter FF HOLZHAUSEN

- Seite 5 -

JAHRESBERICHT 2006

ÜBERSICHT BERUFSGRUPPEN

In der nachstehenden Übersicht sind die Berufe dargestellt, welche die Mitglieder der Feuerwehr Holzhausen ausüben. Das berufliche Wissen und die Erfahrung eines jeden Einzelnen liefert wertvolle Unterstützung im Feuerwehrdienst.

Berufsgruppen Aktivmannschaft Unternehmer

2

Lehrer

2

Zivildiener

2

Studenten

4

Landwirte

3

Schüler

4

Pensionisten

5

Lehrlinge

5 7

Beamte Angestellte

8

Arbeiter

11 0

2

4

6

8

10

12

Ausgeübte Berufe Kaufmännisch Angestellter Technischer Angestellter

Bankangestellter Lehrer

Mechaniker Maler Tischler Staplerfahrer Werkzeugmacher

Installateur Maurer Schlosser Koch/Kellner

Finanzbeamter Polizeibeamter

Bundesheerbeamter Landesbeamter

Gastwirt

Transportunternehmer

FF HOLZHAUSEN

- Seite 6 -

JAHRESBERICHT 2006

LEISTUNGSABZEICHEN

Folgende Leistungsabzeichen konnten von Mitgliedern unserer Feuerwehr im Jahr 2006 erworben werden:

Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze: JUNGREITHMAYER Thomas MOSHAMMER Robert

Funkleistungsabzeichen in Silber: BAUER Philipp

Funkleistungsabzeichen in Bronze: EICHHORN Klaus GRUBER Stefan IMBER Bernhard (Erster in der Bezirkswertung Wels-Land) PRACK Florian (Zweiter in der Bezirkswertung Wels-Land)

Leistungsabzeichen technische Hilfeleistung: Stufe I (Bronze): BAUER Daniel BAUER Gerald PRACK Florian RIEDELBERGER Michael Stufe II (Silber): BRANDMAYR Andreas BRANDMAYR Michael IMBER Bernhard KREMAYR Michael LEHNER Josef Stufe III (Gold): BAUMGARTNER WERNER EICHINGER Christoph EHMEIR Thomas KREMAYR Gerald LEITNER Wolfgang MOSHAMMER Robert

FF HOLZHAUSEN

- Seite 7 -

JAHRESBERICHT 2006

LEHRGÄNGE

Folgende Lehrgänge wurden im Jahr 2006 besucht:

Kommandanten-Weiterbildungslehrgang:

PRACK Dieter

Katastrophenschutzseminar:

PRACK Dieter

Gruppenkommandanten-Lehrgang:

BRANDMAYR Andreas IMBER Bernhard

Maschinistenlehrgang:

BRANDMAYR Michael

Atemschutzlehrgang:

BAUER Daniel EICHHORN Klaus KREMAYR Thomas

Lotsenlehrgang:

EICHHORN Klaus GRUBER Stefan

Funklehrgang:

IMBER Bernhard PRACK Florian

Gerätewartlehrgang:

JUNGREITHMAYER Thomas

Truppführerlehrgang (Grundlehrgang):

RIEDELBERGER Michael FRACCAROLI Tino

Seminar Öffentlichkeitsarbeit:

LEITNER Wolfgang

FF HOLZHAUSEN

- Seite 8 -

JAHRESBERICHT 2006

E I N S Ä T Z E

1 BRANDEINSATZ: ¾ Gewerbebetrieb Marchtrenk (Alarmstufe II)

37 TECHNISCHE EINSÄTZE: ¾ Befreiung von Menschen ¾ Wespennester entfernen ¾ Sicherungsdienste ¾ Sturmschäden ¾ Verkehrsunfälle ¾ Wasserversorgungen ¾ Freimachen von Verkehrswegen ¾ Sicherung von Verkehrswegen ¾ Schneeräumungen (Katastrophendienst im Rahmen der FuB-Bereitschaft) ¾ Kanalspülungen ¾ Bereitschaftsdienste (Landesbewerb)

Einsatzstatistik 2006

1

37

FF HOLZHAUSEN

- Seite 9 -

Brandeinsätze technische Einsätze

JAHRESBERICHT 2006

B I L D E R

E I N S Ä T Z E

FuB-Einsatz in Spittal am Pyhrn

FuB-Einsatz in Bad Ischl

Die Parkplatzsuche auf dem Kreisverkehr erforderte den Einsatz des schweren Rüstfahrzeuges

FuB-Einsatz in Bad Ischl

Verkehrsunfall in Lehen

INFO: FuB = Feuerlösch- und Bergungsbereitschaft

FF HOLZHAUSEN

- Seite 10 -

JAHRESBERICHT 2006

VERANSTALTUNGEN-AUSRÜCKUNGEN-TERMINE

Datum 09.01.2006 25.01.2006 27.01.2006 06.02.2006 09.02.2006 10.02.2006 10.02.2006 11.02.2006 13.02.2006 14.02.2006 15.02.2006 18.02.2006 22.02.2006 01.03.2006 04.03.2006 06.03.2006 10.03.2006 03.04.2006 26.04.2006 29.04.2006 07.05.2006 15.05.2006 16.05.2006 17.05.2006 29.05.2006 31.05.2006 21.06.2006 10.07.2006 14.07.2006 15.07.2006 11.09.2006 02.10.2006 27.10.2006 28.10.2006 30.10.2006 06.11.2006 23.11.2006 04.12.2006 22.12.2006 23.12.2006 24.12.2006

FF HOLZHAUSEN

Anlass Kommandositzung Besprechung Feste 2006 Vollversammlung Kommandositzung Eisstockschießen FuB-Einsatz Spittal am Pyhrn Besprechung Homepage FuB-Einsatz Spittal am Pyhrn Besprechung ÖA FuB-Einsatz Bad Ischl Homepage 1. Präsentation Erprobung FJ-Jugend Geburtstagsfeier Franz Viertlmayr Heringschmaus Wissenstest Offenhausen Kommandositzung Abschlussüberprüfung Truppmannausbildung Kommandositzung Vollversammlung Reinigung Feuerwehrhaus Florianifeier und Agape Kommandositzung Beerdigung Herbert Jungreithmayer Maiandacht beim Feuerwehrhaus Teichfestbesprechung Besprechung Herbstlauf Vollversammlung Begehung Teichfestgelände durch Polizeiinspektion Marchtrenk Teichfest Teichfest Kommandositzung Kommandositzung Elternabend Feuerwehrjugend Feuerwehrausflug Teichfest Nachbesprechung Kommandositzung Brandschutzbegehung Fa. Schwingshandel Kommandositzung Punschstand der Feuerwehr Weihnachtsfeier mit Musikverein Friedenslichtaktion Pflichtbereich Holzhausen

- Seite 11 -

JAHRESBERICHT 2006

A U S B I L D U N G

Jeder Theaterspieler kann sein Stück so lange proben, bis er es kann. Wir als Feuerwehrmitglieder können das nicht, weil wir bei einer Alarmierung nie wissen, was geschehen ist. Wir können auch nicht beeinflussen, zu welcher Tages- und Nachtzeit wir alarmiert werden. Wir wissen auch nicht, welcher Feuerwehrmann zu welcher Zeit verfügbar ist. Deshalb ist es besonders wichtig, dass jeder Feuerwehrmann eine sehr gute Ausbildung hat.

Vor einigen Jahren haben wir ein Übungssystem ausgearbeitet, welches von der Mannschaft gut angenommen wurde: • •

Regelmäßige Übungen mit Schere und

Jeden ersten Mittwoch im Monat werden Spreizer Gruppenübungen durchgeführt. Jeden zweiten Mittwoch im Monat werden Zugsübungen durchgeführt. Hier werden verschiedene Ausbildungsthemen durch verschiedene Ausbildner durchgenommen.

Ausbildungsthemen 2006 •

Brandbekämpfung



• • •

Forstdienst in der Feuerwehr Fahrzeuge und Geräte, Gefährliche Stoffe,

• • •

verschiedene Szenarien von Verkehrsunfällen Feuerwehr und Gesetze, Strahlenschutz, Unfallverhütung

Im Bereich der Grundausbildung wird ebenfalls das ganze Jahr Ausbildung betrieben, die zum Teil bereits in der Jugendarbeit begonnen und im Aktivstand mit den vorgeschriebenen Themen weitergeführt wird. Diese Ausbildung hat den Zweck junge Mitglieder des Aktivstandes auf den Einsatzdienst vorzubereiten. Für diese Grundausbildung benötigt man ca . 350 Stunden. Unsere Wehr nahm auch bei verschiedenen Übungen bei Nachbar-Feuerwehren teil. Eine dieser größten Übungen war in Oftering bei der Fa. Almi. Insgesamt können wir im Jahr 2006 auf 19 Ausbildungsveranstaltungen verweisen. Dass die Ausbildungen und Schulungen ihren Zweck erfüllen, zeigen die hohe Motivation und der hervorragende Ausbildungsstand unsere Einsatzkräfte. Dies kommt wiederum der Schlagkraft unserer Wehr zugute.

Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“. Nach zahlreichen Trainingsstunden im Herbst konnten wir gegen Ende des Jahres auch noch dieses große Ausbildungsziel erreichen. Die Abnahme erfolgte am 16.12.2006 durch ein Bewerterteam des Bezirkes Wels-Land unter der Leitung von HAW Siegfried Gruber in Holzhausen. 15 Personen konnten hier ihre Leistung unter Beweis stellen und einen positiven Abschluss erreichen. Siehe dazu auch den Bildteil im Anhang!

FF HOLZHAUSEN

- Seite 12 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT BEWERBSGRUPPENBETREUER

Das Bewerbsjahr 2006 Der Start ins neue Bewerbsjahr erfolgte mit der Teilnahme am „Sommer-Zeit-Kuppeln“ in Rutzing am 25. März. Unsere Wehr konnte erstmals 2 Gruppen stellen, welche jeweils über die Vorrunde hinauskamen. Die Gruppe HOLZHAUSEN II konnte sogar in die Runde der letzten 16 vorstoßen. Für eine Platzierung ganz vorne reichte es diesmal nicht, was sehr wahrscheinlich auch auf einen Einsatz zwischen den Bewerbsdurchgängen zurückzuführen war. Die FF Kappern richtete am 13. Mai 2006 den "Parallelbewerb" um den „Florian“ des Bezirkes Wels-Land in Marchtrenk aus. HOLZHAUSEN I hat an diesen Bewerb bereits zum 5. Mal in Folge teilgenommen und das 1/8Finale erreicht.

Holzhausen I in voller Aktion

Der Bezirkstrockenbewerb des Bezirkes Wels-Land wurde am 24. Juni 2006 in FISCHLHAM durchgeführt. HOLZHAUSEN I hat sowohl in Bronze als auch in Silber teilgenommen. Am Nachmittag nahm unsere Gruppe zusätzlich noch am Bezirksbewerb des Bezirkes Eferding in Hartkirchen-Mußbach teil und konnte eine sehr gute Leistung erbringen. Der Höhepunkt des Bewerbsjahres fand dieses Jahr vom 07. bis 08. Juli in Marchtrenk (Ausrichter FF Marchtrenk und FF Kappern) statt. Erstmals wurde der Landesbewerb in unmittelbarer Nähe durchgeführt. Holzhausen I konnte mit den zwei neuen Gruppenmitgliedern Michael RIEDELBERGER und Tino FRACCAROLI die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber ganz sicher erringen. Neben den Bewerbsaktivitäten wird von der Gruppe sehr oft Fußball gespielt. An Donnerstagen wird entweder im Freien oder in der Halle "gekickt". Wir nahmen an 2 Fußballturnieren teil und es gab einen Vergleichskampf mit der FF Kappern. Beim Turnier in HOLZHAUSEN kamen wir ohne Gastspieler und ersatzgeschwächt über den letzten Platz leider nicht hinaus. Am 9. und 10.12.2006 fanden die 2. O.Ö. Feuerwehrmeisterschaften im Hallenfußball in Obertraun statt. Wir nahmen zum 2. Mal teil und erreichten den 7. Platz von 18 Teams. Besonderer Dank an die Sparkasse Marchtrenk, die uns die Dressen kostenlos zur Verfügung stellte.

Unser Team beim Turnier des ASH Holzhausen

FF HOLZHAUSEN

- Seite 13 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT BEWERBSGRUPPENBETREUER

Beim Bewerbsabschluss auf der "Aichgassner-Ranch" hat zwar das Wetter nicht mitgespielt, der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. So haben wir die gemütliche Feier kurzerhand in die Garage verlegt. Im kommenden Jahr wird der Bezirkstrockenbewerb des Bezirkes Wels-Land in Holzhausen durchgeführt. Die Bewerbsgruppe wird daher neben dem laufenden Training – Beginn der Bewerbsvorbereitung im Oktober/November - mit zusätzlichen Vorbereitungstätigkeiten befasst sein.

Abschließend ein herzliches Dankeschön all jenen, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zum Gelingen unserer Aktivitäten in der Bewerbsgruppe beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt hier unserem Kommandanten Dieter Prack.

Lagebesprechung vor dem nächsten Match

Anspannung vor dem Startkommando beim Kuppelbewerb

FF HOLZHAUSEN

- Seite 14 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT GERÄTEWART

LFB – A2 (Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung): Im Jahr 2006 waren an diesem Fahrzeug einige Änderungen nötig. Diverse Halterung wie zum Beispiel die der Tauchpumpe mussten geändert werden. Auch die jährlichen Service- und Wartungsarbeiten wurden durchgeführt.

TLF – A 2000 (Tanklöschfahrzeug): Durch den Neuankauf eines 11 KVA Stromerzeugers konnte der alte 5 KVA Stromerzeuger ersetzt werden. Die Halterung und Verkabelung für den Stromerzeuger musste somit umgebaut werden. Auch hier wurde für die Befestigung für die Tauchpumpe geändert.

KDO (Kommandofahrzeug): Da die Ganzjahresreifen am Kommandofahrzeug im Wintereinsatz ein Sicherheitsrisiko darstellten, wurden Winterreifen für dieses Fahrzeug unverzichtbar und somit im Dezember angeschafft.

Kraftfahrausbildung: Bauer Philipp bestand die Führerscheinprüfung der Klasse C+E und konnte somit die interne Kraftfahrausbildung beginnen.

Stromerzeuger 11 KVA: Der bisher im TLF vorhandene 5 KVA Stromerzeuger erwies sich für den gleichzeitigen Betrieb der im Fahrzeug vorhandenen elektrischen Geräte und Beleuchtungsmittel als nicht ausreichend. Durch eine günstige Gelegenheit konnte ein neuwertiger 11 KVA Stromerzeuger der Fa. Rosenbauer äußerst preiswert beschafft werden und erfüllt nun unsere Anforderungen zu Gänze.

Unsere feuerwehreigenen Techniker bei Servicearbeiten an der Tragkraftspritze.

FF HOLZHAUSEN

- Seite 15 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT GERÄTEWART

Treibstoffverbrauch, gefahrene Kilometer und Betriebszeiten vom 1.1.2005 bis 31.12.2005

Kraftstoff Fahrzeug

Kilometerleistung

TLF-A 2000

Verbrauch

Art

387 km

265 l

Diesel

LFB-A2

1.051 km

346 l

Diesel

Ford Transit KDO

4.255 km

450 l

Diesel

Kraftstoff Verbrauch Art

Gerät

Betriebszeiten

HD-Pumpe (TLF)

36,0 Std.

Tragkraftspritze Supermatik

4,9 Std.

40 l

Benzin

Stromerzeuger 13,2 kVA

14,3 Std.

38 l

Benzin

Stromerzeuger 11 kVA

6,9 Std.

20 l

Benzin

Stromerzeuger 5 kVA

1,0 Std.

3l

Gemisch

FF HOLZHAUSEN

- Seite 16 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT ATEMSCHUTZWART

„Feuerwehr löschte den Brand unter Verwendung von schwerem Atemschutz“. So oder anders lauten die Schlagzeilen die man immer wieder in den Medien hört. Aber was heißt es eigentlich, schweren Atemschutz zu tragen? Körperliche Fitness, geistige Belastbarkeit und vor allem das Arbeiten im Team sind die wichtigsten Parameter für einen Atemschutzgeräteträger. Um dieser überaus wichtigen Tätigkeit gerecht zu werden, hat das Thema Atemschutz auch in der FF Holzhausen einen großen Stellenwert. Nur durch ständige Aus- und Fortbildung können die AS-Träger ihre Aufgaben im Einsatz mit hoher Qualität erfüllen.

Einsatzübung Reiterhof Veres

Auch im Feuerwehrjahr 2006 gab es mehrere Verwendungen von Pressluftatmern: 18. März 2006

Leistungsprüfung – Atemschutz (Wels)

1 Trupp

10. Mai 2006

Übung Reiterhof Veres

1 Trupp

31. Mai 2006

Vor-Ausbildung für den AS-Lehrgang

1 Trupp

14. Juni 2006

Übung Pfarrhof und Kirche

2 Trupps

24. Juli 2006

Brand Fa. Tagger (Marchtrenk)

1 Trupp

20. Sept. 2006

Übung Fa. Wipf (Marchtrenk)

1 Trupp

07. Okt. 2006

Übung Fa. Almi (Oftering)

1 Trupp

01. Dez. 2006

Übung AS-Strecke (Wels)

2 Trupps

Die Kameraden Bernhard Imber, Thomas Jungreithmayer und Robert Moshammer erreichten bei der Leistungsprüfung – Atemschutz das Leistungsabzeichen Stufe 1. Durch die Absolvierung des AS-Lehrganges an der OÖLFS stoßen die Kameraden Daniel Bauer und Klaus Eichhorn zum Atemschutzteam hinzu. Somit stehen momentan 14 Atemschutzträger Holzhausen im Einsatzdienst zur Verfügung.

der

FF

AS-Leistungsprüfung in Wels

FF HOLZHAUSEN

- Seite 17 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT LOTSENKOMMANDANT

Ausbildung, Teilnahme an Bewerben Auch heuer haben wieder Kameraden an Ausbildungsveranstaltungen für den Lotsendienst und Funk teilgenommen. Stefan Gruber und Klaus Eichhorn besuchten den Lotsenlehrgang in der Landesfeuerwehrschule. Bernhard Imber und Florian Prack haben in Wels den Funklehrgang erfolgreich absolviert. Bei den Bewerben um die Funkleistungsabzeichen konnte von Philipp Bauer das Abzeichen in Silber und von Klaus Eichhorn, Stefan Gruber, Bernhard Imber und Florian Prack das Abzeichen in Bronze erworben werden. Letztere belegten in der Bezirkswertung den ersten und zweiten Rang.

Einsatzunterlagen Andreas Brandmayr und Stefan Gruber haben vom Sommer an bis ca. Mitte November die Einsatzunterlagen überarbeitet. Das Ergebnis wurde anlässlich der Vollversammlung am 22.11.2006 präsentiert. Die neu gestalteten Mappen beinhalten Brandschutzpläne, Leerformulare und diverse andere Unterlagen, welche im Einsatzfall von großem Nutzen sein können. Übersichtlichkeit und Praxistauglichkeit waren wichtige Vorgaben. Diese Punkte wurden voll erfüllt. Herzlichen Dank für diese engagierte und zeitintensive Arbeit.

Technische Ausstattung 2006 mussten die neu angeschafften 70cm-Funkgeräte bei Lotsendiensten erstmals ihre Praxistaugleichkeit beweisen. Spätestens seit dem Herbstlauf wissen wir, dass sich diese Investition gelohnt hat. Mit diesen Geräten sind wir vom Feuerwehrfunk auf dem 2 Meter-Band jetzt unabhängig. Zwei weitere Zugänge ermöglichen uns, mit modernen Geräten die Feuerwehrarbeit zu bewältigen. Anfang des Jahres wurde ein DVD-Player gekauft. Dieser wird für die verstärkt auf CDs erstellten Ausbildungs- und Schulungsunterlagen benötigt. Im November erhielten wir von Herrn Josef Buchegger von der Firma Leading in Holzhausen einen Laptop. Das Gerät soll primär für Schulungszwecke und die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden, aber auch bei Veranstaltungen und Einsätzen zum Einsatz kommen.

Öffentlichkeitsarbeit Da das Thema Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr einen immer größeren Stellenwert bekommt, nahm Lotsenkommandant Wolfgang Leitner am 04. November 2006 an einem Seminar zu diesem Thema teil. Namhafte Referenten von Tageszeitungen vermittelten Ihr Wissen zum Thema. Die Feuerwehr Holzhausen veröffentlicht regelmäßig Artikel in der Gemeindezeitung und bei entsprechenden Anlässen auch in div. Zeitungen. Topaktuelle Informationen über die Feuerwehr selbst und das laufende Geschehen können seit 22. November 2006 auch über das Internet abgefragt werden. Christoph Eichinger und Stefan Grosz haben nach vielen Stunden Arbeit eine sehenswerte Homepage in das weltweite Netz gestellt (siehe auch Titelseite). Entsprechend hohe Zugriffszahlen sind die Bestätigung für die sehr gute Arbeit. FF HOLZHAUSEN

- Seite 18 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT JUGENDBETREUER

Im vergangenen Jahr sind Florian Berger und Michael Leitner der Jugendgruppe beigetreten. Christoph und Markus Jordan sowie Florian Aichbauer sind in den Aktivstand übergetreten. Die Jugendgruppe hat somit einen Stand von 12 Mitgliedern. Diese erbrachten 2006 einen Zeitaufwand von insgesamt 1735 Stunden für die Feuerwehr. Die umfangreiche Ausbildung der Feuerwehrjugend wird jährlich beim Wissenstest überprüft. 2006 fand dieser im März in Offenhausen stattfand. Christoph Prack und Marcus Zauner erwarben das Wissenstestabzeichen in Bronze, Florian Konopitzky erreichte das silberne Abzeichen. Florian Aichbauer, Christoph und Markus Jordan, sowie Patrick Schönauer waren in Gold, der höchsten Stufe erfolgreich.

Der Kommandant begrüßt die neuen Mitglieder in der Jugendgruppe.

Unsere Jugendgruppe engagiert sich auch im Bereich des Umweltschutzes, so nahmen wir auch im vergangenen Jahr wieder an der Wald- und Bachufersäuberungsaktion der Gemeinde teil und leisteten so einen Beitrag zum Umweltschutz in unserer nächsten Umgebung.

Unterwegs für ein sauberes Holzhausen

Im vergangenen Jahr hatten einige unserer jüngeren Mitglieder ihre erste Teilnahme beim Jugendleistungsbewerb, was natürlich mit erhöhtem Ausbildungsaufwand verbunden war. Beim Abschnittsjugendbewerb des Abschnittes Lambach in Spieldorf nahmen wir in der Gästeklasse teil und erreichten in Bronze und Silber jeweils den elften Rang.

Beim Bezirksbewerb in Fischlham erlangten wir bei großer Hitze den 27. Rang in Bronze und den 18. Rang in Silber. Der Landesbewerb war natürlich der Höhepunkt der Bewerbssaison. Da dieser in Marchtrenk stattfand waren auch einige Holzhausener Schlachtenbummler mitgekommen, um unsere Jugendgruppe anzufeuern. Unsere Burschen waren erfolgreich, so dass die begehrten Feuerwehrjugendleistungsabzeichen erreicht werden konnten. Jürgen Eichhorn, Simon Hügelsberger, Julian Miedler, Raphael Zeller und Michael Znidar erhielten das Leistungsabzeichen in Bronze, Florian Konopitzky und Marcus Zauner erreichten das silberne Leistungsabzeichen.

FF HOLZHAUSEN

- Seite 19 -

Meldung an den Hauptbewerter: „Zum Bewerb angetreten!“ JAHRESBERICHT 2006

BERICHT JUGENDBETREUER

Im zweiten Teil der Veranstaltung lernten die Kinder, selbst eine Löschleitung aufzubauen und probierten natürlich diverse Strahlrohre aus. Zum Abschluss gab es noch eine besondere Aktion: Die ganz Mutigen konnten mit Unterstützung eines aktiven Feuerwehrmannes eine Brandtasse mit einem tragbaren Feuerlöscher löschen.

Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen der Ferienpassaktion wieder die Möglichkeit geboten, einen Tag bei der Feuerwehr zu verbringen. Die Kinder erfuhren nicht nur etwas über die Ausrüstung und die Aufgaben unserer Feuerwehr, sondern durften natürlich auch Ausrüstungsgegenstände ausprobieren und die Schutzausrüstung testen.

Da wegen des verregneten Augusts kein Jugendlager durchgeführt wurde, führten wir eine wetterunabhängige Aktion durch. Auf der IndoorKartbahn im Welser Messegelände übten wir uns als Rennfahrer. Nach den ersten zaghaften Proberunden erwachte in unseren Burschen der Kampfgeist und es entwickelten sich heiße Duelle um Meter und Sekunden. So manch verborgenes Rennfahrertalent wurde entdeckt und vielleicht entwickelt sich aus unseren Reihen ein Nachfolger für Michael Schumacher, dessen Karriere im Kartsport begann…

FF HOLZHAUSEN

- Seite 20 -

JAHRESBERICHT 2006

BERICHT JUGENDBETREUER Anfang Oktober fand in Wels die Messe Retter 2006 statt. Auch unsere Jugendgruppe besuchte diese größte österreichische Feuerwehrfachmesse, deren Schwerpunkt diesmal im Bereich der Jugendarbeit lag. Neben historischen Feuerwehreinsätzen, spektakulären Rettungs- und Löschvorführungen konnte natürlich auch neueste und teilweise exotische Feuerwehrtechnik besichtigt und auch ausprobiert werden.

Die traditionell letzte Aktivität im Jahresablauf der Feuerwehrjugend bildet die weihnachtliche Friedenslichtaktion. Heuer wurde das Friedenslicht bei einer gemeinsamen Feier aller Jugendgruppen des Bezirkes in der Pfarrkirche Weißkirchen abgeholt und anschließend an alle Haushalte in Holzhausen verteilt.

Jugendbetreuer Johannes erklärt die Anatomie eines Feuerwehrmannes

Reinigung der Trainingsgeräte nach der Bewerbssaison

EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN! FF HOLZHAUSEN

- Seite 21 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL LEISTUNGSPRÜFUNG THL

Startaufstellung für die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

KEINE FLUCHT!! Das hat System!

Solide Handarbeit ist gefragt, um den schweren Stromerzeuger zu transportieren.

Mit diesen „feinen“ Werkzeugen retten wir Leben, indem wir eingeklemmte Personen befreien.

Abnahme der Leistungsprüfung durch Hauptbewerter HAW Siegfried Gruber.

FF HOLZHAUSEN

Hier weiß jeder, was zu tun ist. Eine sehr gute Vorbereitung für den Ernstfall.

- Seite 22 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL VERANSTALTUNGEN

Feuerwehrausflug 2006 nach Salzburg

FF HOLZHAUSEN

- Seite 23 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL VERANSTALTUNGEN

Florianifeier 2006

Maiandacht beim Feuerwehrhaus FF HOLZHAUSEN

- Seite 24 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL VERANSTALTUNGEN

Erster Punschstand am Teichgelände

Adventmarkt der HOG Stand der FF Holzhausen

FF HOLZHAUSEN

- Seite 25 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL ÜBUNGEN UND SCHULUNGEN

0m

5m Einsatzübung bei Fa. Almi in Oftering

10 m

Schulung gefährliche Stoffe in unserem „gemütlichen“ Schulungsraum.

Wer zieht ihn wieder hoch?

FF HOLZHAUSEN

Fotos links: Abseilübung bei Fam. Jungreithmayer in Jebenstein

- Seite 26 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL FEUERWEHRIMPRESSIONEN 2006

Keine Szene aus dem Film „Krieg der Sterne“, sondern eine Atemschutzübung in Wels

Auch kleine Tiere wollen richtig behandelt werden: Einsatzübung am Reiterhof Veres in Lehen.

Der Baumbestand am Teichgelände braucht regelmäßige Pflege. Daher ist das hier keine Fehlinterpretation von Naturschutz!

Der „Leasingfeuerwehrmann“: Wer zu spät kommt, räumt dafür beim Trainingsende auf. THL-Training im November.

FF HOLZHAUSEN

- Seite 27 -

JAHRESBERICHT 2006

BILDTEIL FEUERWEHRIMPRESSIONEN 2006

Landesbewerb 2006 in Marchtrenk Die Aufgabe lautet: Wo sind die Holzhausener Jungfeuerwehrmänner?

Gerätewart Thomas am Werk!

FF HOLZHAUSEN

Adventmarkt in Holzhausen: Die Gulaschsuppe der Feuerwehr ist einmalig, der Koch (Käpt`n Brandy aus „Fluch der Karibik“) übrigens auch!

Aspiranten für die Nationalelf, vorerst beim Feuerwehrfußballturnier in Obertraun

- Seite 28 -

JAHRESBERICHT 2006