Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch Jahresbericht des Wehrführers 2010 1. Einsätze Wir hatten im Zeitraum seit der letzten Mitgliederversammlung 22 Einsät...
Author: Ida Kirchner
0 downloads 2 Views 29KB Size
Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch Jahresbericht des Wehrführers 2010 1. Einsätze Wir hatten im Zeitraum seit der letzten Mitgliederversammlung 22 Einsätze. Es war eigentlich kein ganz ruhiges Jahr. Im Einzelnen: 3 x Absicherung vom Umzügen, 2 x Laternelaufen und 1x der Umzug in der Dorfwoche 1 x Sicherungswache beim Scheunenfest 24.1. Feuer im Carport in der Schmiedestraße in Böel bei starkem Frost und Schnee. Leider war es nicht möglich ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus zu vermeiden, dass infolge erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. 13.2. Unterstützung des Notarztes in Spenting 16.3. ein Notfall im Quellental stellt sich zum Glück als Fehlalarm dar. 11.4. Benachrichtigung von der Leitstelle, in der Hauptstrasse droht ein Baum zu stürzen. Vor Ort keine unmittelbare Gefahr. Der Eigentümer wurde von uns verständigt. 16.5. Es erreicht uns die Bitte der Polizei um Unterstützung. Es ist in der Hauptstrasse eine Herde Rinder ausgebrochen. Die Tiere waren in mehreren Gruppen unterwegs, sodass wir mehrere Suchtrupps einsetzen mussten. Auf der L 23 fuhr leider ein PKW in eine Gruppe Tiere, es blieb zum Glück beim Blechschaden. Vorsorglich war die Bahn unterrichtet worden und damit auch die Bundespolizei. Unser Suchgebiet erstreckte sich zum Schluss von Böelkamp über Thiesholz, Eslingholz, Catharinental, Jordmoos, Baustrup, den Ortskern von Mohrkirch. Etliche Tiere wurden gefunden und eingefangen, eine Restgruppe blieb verschwunden. In Absprache mit der Polizei wurde gegen Morgen die Suche aufgegeben. Uns waren mehrere 2m-Funkgeräte ausgefallen und ich hatte Karsten Rothberg von der FF Böelschuby um Hilfe gebeten. Karsten half uns mit Funkgeräten aus. Vielen Dank noch mal. Ohne diese Hilfe wäre die Koordination der Suchtrupps nicht möglich gewesen. Gegen Morgen habe ich die Funkgeräte zurückgebracht. Auf dem Rückweg von Böelschuby habe ich die letzte Gruppe Rinder in Thiesholz entdeckt. Nun ging die Aktion wieder los. Kameraden und die Besitzer benachrichtigen, weiteres Fortlaufen der Tiere verhindern, warten auf den Transport und Helfen beim Verladen. 5.7. Mittags verunglückte ein Viehtransporter auf der L 23, Abzweig nach Sörup Höhe Norwegen. Diesmal hatten wir es mit Schweinen in und aus einem umgestürzten mehrstöckigem Anhänger zu tun. Viele Schweine waren auf eine Pferdekoppel gelaufen

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch und wurden eingefangen.Vom Kreistierarzt zum Weitertransport freigegebene Schweine wurden verladen. Andere Tiere wurden von der Abdeckerei entsorgt. Es war an diesem Tag sehr heiß, aus unserem Tank haben wir die Schweine abgekühlt. Erst nach mehreren Stunden war die Straße wieder frei. 6.7. Absicherung und Aufnahme von ausgelaufenem Hydrauliköl in Böelkamp, Übergabe des Unfallortes an die Straßenmeisterei. 21.7. Hilfe bei einem Notarzteinsatz in Krämersteen, Räumung des Sportplatzes und Einweisung des Hubschraubers. 10.8. Am Abzweiger Ruruplund verliert ein Anhänger Raps. An die Polizei zwei Warnkegel mit Aufdruck Ölunfall zur Absicherung der Unfallstelle über Nacht ausgeliehen. 15.9. Keller in der Westerstraße überflutet. Soweit es ging gelenzt, Tauchpumpe organisiert und installiert. 18.9. In Böel / Böelschuby brennt eine Windkraftanlage. Keine unmittelbare Gefahr, kein weiterer Einsatz. 13.11. Wohnhaus in der Brombeerstrasse brennt. Das Feuer hatte sich aus einem Zimmer in den Flur und durch die Decke in das Dachgeschoss ausgebreitet. Mit 2x C von außen und mit Innenangriff wurde erfolgreich gelöscht. Danke für die Unterstützung von Böel und Böelschuby 24.11. Alarmierung über den Kreisfeuerwehrverband und Amtswehrführer. Einsatzunterstützungsersuchen des Kreises Plön über das Innenministerium an die untere Katastrophenschutzbehörde des Kreis Schleswig Flensburg zur Entsendung von 150 Feuerwehrkräften zum Deichschutz in Behrensdorf Kreis Plön. 5 Kameraden aus Mohrkirch sind dann am nächsten Morgen um 6 Uhr mit Kameraden aus anderen Wehren des Kreises zur Deichverstärkung gefahren. Wir haben Sandsäcke gefüllt und zum Teil mit Menschenketten an schwer zugängliche Stellen am Deich gebracht. Nachmittags sind wir von Kräften aus Nordfriesland abgelöst worden. 4.12. Schornsteinbrand auf Böelschubyhof. Vorsorglich Wasserversorgung aufgebaut. Schornstein kontrolliert ausbrennen lassen.

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch Wie jedes Jahr, erreichten uns Hilferufe auf Grund von Wespen aus dem ganzen Amtsbereich. Dieses Jahr haben wir 4 x mit unserem Imker Wespennester entfernt, von denen eine Gefährdung ausging. Danke an Stefan Kruse unserem örtlichen Imker.

2. Übungsbetrieb Wir haben insgesamt 17 reguläre Übungen mit allen Kameraden durchgeführt, 2 Übungen im kleinerem Kreis, sowie zwei Schulungsabende. Was haben wir alles gemacht ? Zwei Schulungsabende zur allgemeinen Sicherheit und zur Technischen Hilfe. Eine Wiederholung in Herz-Lunge-Wiederbelebung und Defibrilatoreinsatz, sowie ein Erste Hilfe Training in Zusammenarbeit mit dem DRK Kappeln. Eine Bezirksübung in Böel Eine Nachtübung Böelschuby Eine Funkübung im 4m Band Eine Atemschutzübung im Silo in Süderbrarup, ein Besuch der Übungstrecke für Atemschützer in Schleswig und einmal im Brandübungscontainer. Zweimal Einsatz von Schere und Spreizer am Fahrzeug, einmal in Zusammenarbeit mit der DRK Bereitschaft aus Kappeln Löschübung mit den Nachbarwehren Sörupholz und Ahneby in Mohrkirch Teich. Löschübung mit der Nachbarwehr aus Südensee in Sörupmühlenholz Es war ein abwechslungsreicher und interessanter Übungsbetrieb. Ich danke für die rege Beteiligung.

3. Personelle und sächliche Ausstattung unserer Wehr Wir sind am heutigen Tage 50 aktive Mitglieder. 15 Kameraden sind Atemschutzgeräteträger. Das ist fast jeder dritte Kamerad 30 Kameraden sind zum Truppführer oder darüber ausgebildet. Das ist eine sehr gute Quote von 60 %. Es gibt kaum jemand unter uns, der nicht Fachlehrgänge besucht hat. 30 Kameraden haben eine gültige Erste Hilfe Ausbildung Das ist 60 % und damit Roter Hahn Stufe 2 verdächtig. Unser Durchschnittsalter liegt, trotzdem wir alle ein Jahr älter geworden sind, Dank der Neuaufnahme von jüngeren Kameraden konstant bei 40 Jahren.

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch Nach wie vor sind die meisten von uns tagsüber außerhalb von Mohrkirch tätig. Daher ist es gut, dass wir eine so große Wehr sind. Nach dem Prinzip des Zufalls waren im letzten Jahr auch tagsüber genügend Kräfte bei Einsätzen verfügbar. Unsere sächliche Ausstattung ist gut und für unsere Aufgaben ausreichend. Aber es stehen immer wieder Ersatzbeschaffungen an. Wir hatten Reparaturen am Druckabgang unserer Pumpe und brauchten neue Starterbatterien für unser Einsatzfahrzeug. 6 C-Schläuche für den Erstangriff haben wir jetzt in 2 Schlauchtragekörben untergebracht. Dazu mussten wir einiges im Fahrzeug anders ordnen, um Platz für die Körbe zu schaffen. Dank an dieser Stelle an Holger, Arno und Otto. Eine große Hilfe war im letzten Jahr die Ersatzbeschaffung von zwei neuen 2m Handsprechfunkgeräten. Außerdem konnten wir 8 rote Jacken für Atemschutzträger aus Böelschuby übernehmen. In der Fahrzeughalle ist die Absauganlage und die Luftversorgung des Fahrzeuges fertig gestellt worden. Dank noch mal an die beteiligten Kameraden.

4. Lehrgänge Im letzten Jahr sind insgesamt 16 Lehrgänge besucht worden. 14 x Erste Hilfe und 17 x HLW nicht eingerechnet. Damit haben wir eine erfreuliche Tendenz fortgesetzt. 2x Truppmann 3x Truppführer 1x Gruppenführer 2 1x Brandschutzerziehung 1x Führen von Verbänden 3x Funk 3x ABC 1x Technische Hilfe 1x Motorsäge Ich danke für die große Bereitschaft und das Interesse Lehrgänge zu besuchen. Ich hoffe, dass Ihr so weiter macht.

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch 5. Allgemeines Geschehen Letzte Mitgliederversammlung am 15. Januar 2009 22.1. zu Gast bei der Mitgliederversammlung der FF Ahneby und am 5.2. mit Dirk ebenfalls Gast bei der FF Bölschuby 6.2. Zu Gast bei der Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr Am 9.2. waren unsere Atemschutzgeräteträger auf der Übungsstrecke in der Kreisfeuerwehrzentrale in Schleswig 12.2. war ich zu Gast bei der Mitgliederversammlung der FF Sörupholz und Otto am selben Tag zu Gast bei der FF Böel Am 13.2. hatten wir unser Feuerwehrfest im Freizeitheim 17.2. Ortstermin an der ehem. Hochschule. Es ging um einen möglichen zweiten Rettungsweg aus den oberen Wohnungen. Die Bauaufsicht sucht immer noch nach einer Lösung. Am 17.2, am 24.2 und 3.3 hatten wir für die Wehren Böel, Böelschuby und Mohrkirch Termine im Brandgewöhnungscontainer. Dabei hat sich unser LF 8/6 mit seinem Tank sehr bewährt. 23.2. Infoseminar in der Kreisfeuerwehrzentrale in Schleswig für Wehrführer und Sicherheitsbeauftragte 8.3. Prüfung der Masken in der Kreisfeuerwehrzentrale, Dank an Holger. 10.3. Wiederholung Defieinsatz und Herzlunge Wiederbelebung mit dem DRK aus Kappeln, dem ich an dieser Stelle recht herzlich für die Zusammenarbeit danken möchte. 19.3. Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Gelting Ab 19.4. begann die Truppmannausbildung in Süderbrarup, an der unsere Wehr aktiv mitgewirkt hat. Auch an dieser Stelle Danke an Bernd. 23.4. Wehrführer des Amtes besuchen die Leitstelle, Sven hat mich begleitet. 27.3. Feuerwehrfest in Böel

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch 30.4. Maibaumaufstellen, wir haben unseren Maibaum an Sörupmühlenholz verliehen. 4.5. Sitzung Mohrkirch Feiert, Vorbereitung der Dorfwoche 7.5. Teilamtsübung in Böel bei Schmuddelwetter 8.5. Scheunenfest in Mohrkirch 17.5. gemeinsame Übung mit Sörupholz und Ahneby und am 20.5. mit Südensee. 27.5. Abschlussübung der Truppmannausbildung, Claus Dieter hat mich begleitet. Teilnehmer an der Ausbildung waren aus Mohrkirch Claus Uwe und Simon. 28.5. zu Gast bei der Teilamtsübung – früher Bezirksübung – in Süderbrarup. 29.5. Spanferkelessen bei der FF Rügge. Wir sind immer mit einer kleinen Gruppe dabei. Ich lade jeden ein, sich uns anzuschließen. 6.6. Birkwanderung der FF Rügge mit anschließendem gemeinsamen Frühstück in Norderbrarup. Das ist auch so eine traditionelle Veranstaltung, die viel Spaß macht – wenn man sich erstmal früh morgens aufrafft. In 2010 sind wir allerdings fast von den Mücken aufgefressen worden. 19.6. Mohrkirch Feiert – Teilnahme am Umzug 24.6. 4M Funkübung – in dieser Form wohl zum letzten mal. 3.7. Feuerwehrfest Böelschuby bei großer Hitze. Wir waren mit einer Gruppe dabei. Bei dieser Gelegenheit habe ich mich gefragt, ob wir nicht für den Sommer einheitlich kurzämelige Hemden anschaffen sollen. Die haben den Vorteil, dass man den Schlips ablegen kann, wenn man das Jacket auszieht. 9.7. Feuerwehrabend in Böel. Wir sind drittletzter geworden. Aber vor Böel und Böelschuby. Danke an alle Kameraden, die mitgemacht haben. 25.8. Treffen zur Vorbereitung der Wikinger Ralley 2011 31.8. Vorstandssitzung – es ging im wesentlichem um Planung für das zweite Halbjahr. Ab 13.9. Truppführerlehrgang in Süderbrarup. Danke an Bernd fütr die Untestützung. 30.10 Abschlussübung Truppführer. Von uns dabei : Kevin, Axel und Stefan.

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch 20.10. Sitzung Mohrkirch Feiert, Thorsten vertritt uns in diesem Gremium, vielen Dank. 28.10. Wehrführerdienstversammlung mit Claus Dieter. Ein Abend über Feuerwehrbedarfsplan, Ausrückeordnung, Lehrgänge, Funk, Bezirksübungen und Jugendfeuerwehr. Es gab keinen formellen Teil und es kam zu angeregter Aussprache. 3.11. Atemschutzübung auf den HaGe Gelände in Süderbrarup 12.11. Verspielen im Freizetheim 31.10. Pokalschießen in Mohrkirch, Ergebnis: 5. Platz 19.11. Dienstbesprechung aller auf Amtsebene tätiger Kameraden. 30.+ 31.11. Erste Hilfe Training mit dem DRK Kappeln – 14 Teilnehmer Wir wollen das auf jeden Fall fortsetzen. Datum ? Überprüfung unserer gesamten Ausrüstung – Leitern, Masken, Leinen, Gurte und Kreiselpumpe in der Feuerwehrzentrale des Kreises. Dank an Arno und Holger 7.12. Vorstandssitzung – Vorbereitung der Mitgliederversammlung 2010 21.12. Einladung zur Weihnsachtsfeier der Grundschule Mohrkirch. Vor den Osterferien zwischen dem 1.4. und 14.4. ist eine Räumungsübung mit den Kindern geplant. Evtl. in Verbindung mit einer Projektwoche. 7.1.2011 Wehrführerdienstversammlung im Amt Süderbrarup. Es wird wieder eine Überarbeitung der Alarm und Ausrückeordnung geben. Leider ist weiterer Mitgliederschwund zu verzeichnen. Werbung und die Arbeit mit und für Jugendliche soll verstärkt werden. Dabei wollen wir gerne helfen. Zum Schluss Ich danke allen, die sich aktiv in unsere Feuerwehr eingebracht haben. Ich danke allen, die unsere Wehr auf andere Art unterstützt haben. Ich denke dabei besonders an unsere 73 fördernden Mitglieder. Danke an meine Kollegen im Vorstand, vor allem an unsere Gerätewarte. Danke auch für die persönliche Unterstützung die ich erfahren habe.

Freiwillige Feuerwehr Mohrkirch Besonderen Dank möchte ich in diesem Jahr Kevin aussprechen. Kevin hat nicht nur die Fahrzeuge zur Übung mit Schere und Spreizer besorgt und transportiert, sondern auch die Übungen realitätsnah vorbereitet. Ich bin gespannt darauf, womit Du uns dieses Jahr überraschen wirst. Uns allen wünsche ich ein ruhiges Jahr 2011 was Einsätze angeht und ein anregendes Jahr 2011 was das sonstige Geschehen angeht.

Mohrkirch den 14.1.2011 Michael Haushahn Gemeindewehrführer