Freiwillige Feuerwehr Mixnitz

2014 Jahresbericht Freiwillige Feuerwehr Mixnitz Jahresbericht 2014 Inhaltsverzeichnis Einsätze ....................................................
0 downloads 1 Views 4MB Size
2014 Jahresbericht

Freiwillige Feuerwehr Mixnitz

Jahresbericht

2014

Inhaltsverzeichnis Einsätze ...................................................................................................................................... 3 Auszüge der Einsätze ............................................................................................................. 3 Einsatzstatistik 2005 - 2014 ................................................................................................... 4 2 Unfälle innerhalb von 6 Stunden ......................................................................................... 4 Eingesetzte Mannschaft .......................................................................................................... 4 Das Schneetreiben fordert die Einsatzkräfte .......................................................................... 6 Fahrtenstatistik ........................................................................................................................... 7 Ausbildung ................................................................................................................................. 8 Mitglieder ................................................................................................................................... 9 Funktionäre............................................................................................................................... 10 Kursübersicht ........................................................................................................................... 11 Kursbesuche ............................................................................................................................. 12 Tätigkeiten ................................................................................................................................ 13 Atemschutz ............................................................................................................................... 16 Fahrzeuge ................................................................................................................................. 18 Funk .......................................................................................................................................... 20 Geräte ....................................................................................................................................... 21 Jugend....................................................................................................................................... 22

Herausgeber:

FF Mixnitz Bärenschütz 18, 8131 Mixnitz Tel: 03867/8608 Fax: 03867/8608 E-Mail: [email protected] http:// http://feuerwehr-mixnitz.org/wordpress/

Text, Fotos und Layout:

LM d.V. Michael Ebner Fachwarte Foto Brandbekämpfungsmodul vom LFV Steiermark

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 2

Jahresbericht

2014

Einsätze Einsatzart

Anzahl

Mannschaft

Einsatzstunden

Technisch I Technisch II Technisch III

64 10 2

301 97 25

654 168 36

Technisch Gesamt

76

423

858

Brandeinsatz

1

3

5

Brandsicherheitswache

5

20

126

82

446

989

GESAMT

Auszüge der Einsätze

Auspumparbeiten

5

9

Brandeinsätze

1 5

Brandsicherheitswache Beistellung von Geräten

10

Insektenbekämpfung

18 Menschenrettung

2 5

Straßen- und Kanalreinigung Sturmeinsätze Suchaktion

11

9 1

Verkehrsunfall

6 Wasserschäden Wasserversorgung

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 3

Jahresbericht

2014

Einsatzstatistik 2005 Einsatzstatistik 2005 bis- 2014 2014 120

111

111 100

100

91

85

102

82 74

80

66 76

87

63

59

94

82

76

74

71

60

102

57

40 20 0 -20 2005

2006

Gesamt

2007

2008

2009

Technischer Einsatz

2010

2011

Brandeinsatz

2012

2013

2014

Vorbeugender Brandschutz

Eingesetzte Mannschaft 1691 1469 1209 1046

1118

1092 964

933

1002

989

406

446

2013

2014

650 552

2005

490

400

2006

2007

489

2008

555

2009

Eingesetzte Mitglieder

451

471

2010

2011

2012

Mannstunden

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 4

Jahresbericht

2 Unfälle innerhalb von 6 Stunden

2014

Am 31. Jänner ereignete sich kurz vor 6 Uhr früh ein Verkehrsunfall, der zum ersten Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Mixnitz führte. Aus bisher ungeklärter Ursache kam auf der L104 auf schneeglatter Fahrbahn ein PKW ins Schleudern. Dieser überschlug sich und blieb auf dem Bahnkörper der Lokalbahn MixnitzSt. Erhard auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Das Fahrzeug wurde durch das SRF Bruck/Mur geborgen und von der Feuerwehr Mixnitz zu einem sicheren Abstellplatz geschleppt. Die Feuerwehr war mit elf Mitgliedern im Einsatz.

Nur sechs Stunden später kam ein aus Mautstatt kommender PKW in Fahrtrichtung Breitenau in einer Kurve von der Fahrbahn ab und landete im Bachbett des Breitenauerbaches. Die drei Insassen wurden von der Feuerwehr aus dem demolierten Fahrzeug gerettet und kamen mit dem Schrecken davon. Der PKW musste wieder vom SRF Bruck/Mur geborgen werden. Die Feuerwehr Mixnitz war mit zwölf Mitgliedern im Einsatz.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 5

Jahresbericht

2014

Das Schneetreiben fordert die Einsatzkräfte Am 17.02.2014 um 8:40 Uhr wurde die Feuerwehr Mixnitz zu einem Verkehrsunfall auf die S35 Fahrtrichtung Graz nach dem Tunnel Mixnitz alarmiert. Aufgrund schneeglatter Fahrbahn rammte ein Kleintransporter den Schranken der Notauffahrt und fuhr anschließend auf die Betonleitschiene auf. Wie durch ein Wunder blieb der Lenker des Fahrzeuges unverletzt. Der Kleintransporter landete auf der Fahrerseite und wurde mit Hilfe der Seilwinde des RLFA-T Mixnitz wieder auf die Räder gestellt. Direkt vom Einsatz auf der S35 wurde die Feuerwehr Mixnitz zu einer Pkw Bergung auf die L104 alarmiert. Im Bereich Schafferallee kam ein Fahrzeug von der Straße ab und landete auf dem Bahnkörper der Lokalbahn Mixnitz-St. Erhard. Der Pkw wurde geborgen und konnte seine Fahrt fortsetzen. Während das RLFA-T Mixnitz das Fahrzeug von den Gleiskörper entfernte, wurde LKWA Mixnitz zu einem hängen gebliebenen LKW im Bereich Murbrücke L104 alarmiert. Der Sattelzug konnte trotz angelegter Schneeketten die Steigung nicht bewältigen und sperrte die L104 Fahrtrichtung Breitenau. Mittels LKWA Mixnitz und Abschleppstange wurde der Lkw aus dem Bereich entfernt, somit war die L104 wieder uneingeschränkt passierbar.

Am Teichbach kam ein Sattelschlepper aufgrund der Schneesituation in eine missliche Lage. Er sperrte die Teichbachstraße sowie die Bärenschützstaße. Nach mehreren Eigenversuchen des LKWs gab es kein eigenständiges Vor und Zurück. Durch die Geländegängigkeit des LKWA Unimog U4000 war es möglich, den LKW zu umfahren und sich vor diesem zu positionieren. Mittels Abschleppstange wurde der LKW aus dieser Situation befreit und konnte seine Fahrt fortsetzen.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 6

Jahresbericht

2014

Fahrtenstatistik RLFA Einsatzkilometer: Sonstiges: Gesamt:

608 331 939

MTFA Einsatzkilometer: Sonstiges: Gesamt:

6483 6471 6954

LKWA Einsatzkilometer: Sonstiges: Gesamt:

207 585 792

VF Einsatzkilometer: Sonstiges: Gesamt:

3128 3139 3167

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 7

Jahresbericht

2014

Ausbildung Allgemeine Übungen:  

Allgemeine Übungen: Abschnittsübung (Breitenau):

17 Übungen 01 Übung

Sonderübungen:    

Grundausbildung: Fahrerschulung: FuB-/KHD Übung: Tunnelübung (ASFINAG):

10 Übungen 01 Übungsfahrt 01 Übung 01 Übung

Übungen für Leistungsbewerbe: 

Atemschutzleistungsprüfung:

16 Übungen

Jugendübungen:   

Jugendleistungsabzeichen: Wissenstest: FJLA GOLD:

16 Übungen 06 Schulungen 03 Übungen

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 8

Jahresbericht

2014

Mitglieder Mitgliederstand mit 30. November 2014:

Zugänge:

Aktive Feuerwehrmitglieder: Feuerwehrjugend: Außer Dienst: Ehrenmitglieder:

43 13 13 11

Valeria Ebner, Franziska Eggenreich, Janine Kohlhauser, Leonie Pircher, Samuel Pircher, Lukas Saurer

Gesamt:

60 Außer Dienst Ehrenmitglieder 1% 5%

Jugend 22%

Aktiv 72%

Mitgliederübersicht 2005-2014 60 51

50

48

36

34

35

48

50

49

49

37

39

38

38

55

55

38

40

43 Aktiv Jugend Außer Dienst

12

9

7 6

6 5

6 5

6 3

5

GESAMT

5 4

3

Ehrenmitglieder

13

10

4

4

4

3

2

2

2

2

2

2

2

1

1

1

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 9

Jahresbericht

2014

Funktionäre Ausschussmitglieder ABI Johann Schentler

OBI Bernd Wiltschnigg

BI Mario Eibl

BR d. ÖBFV Ingo Mayer

HLM Klaus Eibl HLM Hubert Grassauer HLM Andreas Kowatsch LM Christoph Kraudinger HBM d.V. Fritz Handler LM d.V. Michael Ebner LM d.F. Michael Greimelmaier LM d.F. Karl Bodlos LM d.S. Gerlinde Hirschegger LM d.F. Stefan Hirtler

Kommandant; Abschnittsfeuerwehrkommandant Bruck-Süd Kommandant-Stellvertreter, Ausbildungsbeauftragter; Bereichsbeauftragter für Feuerwehrjugend Zugskommandant, Beauftragter für Feldküche und Versorgung Zugskommandant; Sachgebietsleiter Atem- und Körperschutz des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, Landesbeauftragter für Atemschutz, Gruppenkommandant, Atemschutzwart Gruppenkommandant, Veranstaltungsbeauftragter Gruppenkommandant, Grundausbildungsbeauftragter Gruppenkommandant, Maschinenmeister Kassier Schriftführer, Öffentlichkeitsarbeit Jugendbeauftragter, Sportwart Gerätemeister, Homepage Sanitätswart Funkwart

Weitere Funktionen OLM d.F. Franz Sarkleti LM Johann Ebner HFM Karl Heinz Riedl HFM Jürgen Mild OFM Beate Kotal

Beauftragter für Hydranten- und Wasserbezugsstellen Jugendwart-Stellvertreter Hauswart Atemschutzwart-Stellvertreter Öffentlichkeitsarbeit

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 10

Jahresbericht

2014

Kursübersicht 0 Karl Bodlos Manuel Doppelhofer Johann Ebner Michael Ebner Franziska Eggenreich Gabriele Eibl Hildegard Eibl Klaus Eibl Mario Eibl Stefan Franischen Franz Fuchs Adolf Gallobitsch Dominik Gotschy Michael Gotschy Hubert Grassauer Michael Greimelmeier Fritz Handler Michael Hirtler Stefan Hirtler Anna-Maria Holzer Theresa Holzer Beate Kotal Andreas Kowatsch Gerlinde Kowatsch-Hirschegger Christoph Kraudinger Markus Kuchler René Luttenberger Ingo Mayer Jürgen Mild Pascal Mittermaier Christian Moser Karl-Heinz Riedel Ernst Sarkleti Florian Sarkleti Franz Sarkleti Robert Saurer Johann Schentler Peter Schentler Christl Traxler Bernhard Wiltschnigg Christian Ziesler

5

10

15

20

25

30

35

40

45

14 3 11 11 1 3 4 22 21 3 19 4 3 3 19 15 9 11 15 1 1 3 30 4 14 15 2 40 10 3 8 10 14 6 12 9 20 22 1 32 4

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 11

Jahresbericht

2014

Kursbesuche

Kursbesuche im Berichtsjahr

Kursbesuche im Berichtsjahr

2014 an der FWZS Lebring

2014 im

Bodlos Karl:

Bereichsfeuerwehrverband



Brandbekämpfung „Modul 1“



Führen I Einstiegstest



Gerätemeister-Lehrgang



Lehrgang Führen I

Ebner Michael: 

Doppelhofer Manuel: 

GAB 1 und GAB 2

Eggenreich Franziska:

AtemschutzgeräteträgerLehrgang



Bruck/Mur



Funk-Grundlehrgang

Gotschy Dominik:

Brandbekämpfung „Modul 1“

Greimelmaier Michael:



Funk-Grundlehrgang



GAB 1 und GAB 2



Führen I Einstiegstest



Lehrgang Führen I



Funk-Grundlehrgang



Technischer Lehrgang II



GAB 1 und GAB 2



Technischer Lehrgang III

Holzer Anna-Maria: 

Kowatsch Andreas: 

Gotschy Michael:

Lehrgang für Bezirksausbilder der Grundausbildung

Kraudinger Christoph: 

Brandbekämpfung „Modul 1“



Führen I Einstiegstest



Lehrgang Führen I

Funk-Grundlehrgang

Holzer Theresa: 

Funk-Grundlehrgang

Luttenberger René: 

GAB 1 und GAB 2

Schentler Johann: 

Informationsseminar für Feuerwehrkommandanten und Stellvertreter

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 12

Jahresbericht

2014

Tätigkeiten Tätigkeit

Anzahl

Mannschaft

Mannstunden

Einsätze

82

446

989

Brandeinsatz Technischer Einsatz Brandschutz Fehlalarmierung

1 76 5 0

3 423 20 0

5 858 126 0

107

920

3508

Jugend Feuerwehrschule Bewerbe Allgemein Bewerbsübungen

25 10 7 49 16

325 18 47 446 84

886 574 457 1423 168

Veranstaltungen

34

264

2239

Intern Extern

27 7

221 43

1889 350

Verwaltung

161

161

342

Allgemein

161

161

342

Technische Dienste

785

1849

8088

Allgemein

785

1849

8088

1169

3640

15166

Ausbildung

Gesamt

7% 9% 3% 14% 67%

Einsätze Ausbildung Veranstaltungen Verwaltung Technische Dienste

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 13

Jahresbericht

2014

4. bis 6. Juli Anfeuern 2014 (Teil 1) Erstes Juli-Wochenende des Jahres 2014. Die Gruppenphase der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien war beendet und die hochersehnten Viertelfinal-Spiele standen am 4. und 5. Juli jeweils um 1800 und 2200 Uhr am Plan. Während sich die Fußballbegeisterten Festgäste das Spiel um 18 Uhr noch zuhause auf der Couch ansahen, bereitete die Disco-Crew bereits alles für die erste Party-Nacht vor. Das bedeutete Getränke, Knabbereien, Leinwand, Beamer sowie Laptop herzurichten. Grund für den Aufwand war natürlich – wie konnte es anders sein - die Live Übertragung der Spiele um 2200 Uhr im Disco Zelt. Jeweils vor und nach dem Spiel wurde via Laptop ein Foto-Rückblick über die letzten 13 Jahre „Anfeuern der FF Mixnitz“ veranstaltet. Die Verwunderung war natürlich riesig, als man sich wieder erkannte, nur um ein paar Jahre jünger. An den Decks war dieses Jahr kein Unbekannter, sondern DJ Gerardo Speciale, welcher Freitagund Samstagnacht für eine ausgelassene Partystimmung sorgte. Leider gab es auch einen Negativpunkt in der ersten Nacht. Jemand hat sich einen Spaß erlaubt und den Notruftaster am Rüsthaus gedrückt. Wahrscheinlich wollte die Person sehen, wie lang wir brauchen, um einsatzbereit zu sein. Samstag öffneten wir den zweiten Festtag um 1700 Uhr mit einem Flohmarkt auf der Festwiese, bevor es offiziell mit dem Festprogramm um 2030 Uhr mit Livemusik von der Gruppe Sternenstaub, welche sich wie bereits 2 Jahre zuvor die Ehre gaben und unserem Publikum kräftig einheizten, losging.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 14

Jahresbericht

2014

4. bis 6. Juli Anfeuern 2014 (Teil 2) In der Kellerdisco wurde bis in den frühen Morgenstunden ordentlich gefeiert, die letzten Gäste verließen das Dörf‘l um 0530 Uhr Der Sonntag begann wie bei jedem Anfeuern mit den Frühschoppen, welcher dieses Jahr von der Gruppe Murbodna Banda aus Deutschfeistritz gestartet wurde. Am Nachmittag gaben sich die Eurosteirer bei uns im Festdorf die Ehre, welche den Nachmittag zu einem gelungenen Festausklang gestalteten. Am Abend ging die Veranstaltung dann mit der Verlosung zu Ende. Das Anfeuern 2014 kann also als grundlegend gelungene Veranstaltung gesehen werden und wir freuen uns schon auf das Nächste.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 15

Jahresbericht

2014

Atemschutz Aktuell stehen der Feuerwehr Mixnitz 21 Atemschutzträger zu Verfügung. Das sind aktuell rund 50 % der aktiven Mannschaft. Alle Atemschutzgeräteträger haben eine medizinische Untersuchung und einen gültigen AKL-Test.

Atemschutzleistungsprüfung in Thörl Am 4.10.2014 fand die diesjährige Atemschutzleistungsprüfung in Thörl statt. Auch 4 Mann unserer Feuerwehr stellten sich dieser Prüfung, die erfolgreich gemeistert werden konnte. Michael Ebner, Karl Bodlos und Christoph Kraudinger erwarben das Abzeichen in der Stufe Silber. Michael Greimelmaier konnte das Abzeichen in Bronze entgegen nehmen. 13 Atemschutzgeräteträger unserer Wehr verfügen über ein Atemschutzleistungsabzeichen.

Kursbesuche 2014 Michael Ebner absolvierte den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang an der Feuerwehrschule in Lebring. Mit diesem silbernen Atemschutzleistungsprüfung Abzeichen war für die Kameraden Karl Bodlos, Michael Ebner und Christoph Kraudinger auch die Teilnahme am Weiterbildungslehrgang „Brandbekämpfungsmodul 1“ in Lebring möglich.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 16

Jahresbericht

2014

Brandcontainer 2014 Die Kameraden Michael Ebner, Karl Bodlos und Johann Ebner unter Begleitung des stellvertretenden Atemschutzwartes Jürgen Mild nahmen bei einer Übung im Brandübungscontainer bei der BtF Norske Skog in Bruck teil. Ziel bei dieser Übung ist es, den vorgegeben Einsatz unter realistischen Bedingungen abzuarbeiten. Beübt wird dabei ein Zimmerbrand, ein Motorbrand, ein Brand einer Gasflasche sowie der Brand eines Fasses mit unbekannten Inhalt.

Ausrüstung Derzeit steht uns folgende Ausrüstung zur Verfügung: 6 Stk. Pressluftatmer PD 96 inkl. Totmannwarner 12 Stk. Masken Ultra Elite PSMaxx 9 Stk. Masken Auer S3 12 Stk. ATS-Kunststoffflaschen 300 bar 6,8 lt. 3 Stk. Sauerstoffselbstretter 1 Stk. Wärmebildkamera Dräger 2 Stk. Außenüberwachungen 1 Stk. Prüfkoffer 1 Stk. Transportkoffer für Flaschen 6 Stk. Fluchtfiltermasken

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 17

Jahresbericht

2014

Fahrzeuge Im vergangenen Jahr wurden von unseren Kameraden viele Arbeitsstunden in den Umbau des LKWA, sowie in den Aufbau eines neuen Rollcontainers investiert. Am Unimog wurde der Lichtmast in Eigenarbeit auf 8x60W LED-Scheinwerfer umgerüstet, die von der 24V Fahrzeugelektrik betrieben werden können. Dadurch entfällt der Betrieb eines Stromerzeugers für die Lichtfluter.

Weiters wurde der LKWA auf ein wasserführendes Fahrzeug umgebaut und im Gerätetiefraum eine TS 8/5 mit fixer Zuleitung aus dem Tank eingebaut. Dies wird vor allem bei Wald- und Wiesenbränden wertvolle Dienste leisten. Die leichte Tragkraftspritze ist entnehmbar gehaltert und so in steilem, schwer zugänglichem Gelände sehr gut zur Wasserförderung einsetzbar. Neben dem neuen, 600L fassenden Löschwassertank befinden sich nun ständig 3 Rollcontainer am Unimog. Somit stehen in diesem schlagkräftigen Fahrzeug, neben 600L Löschmittel auch eine komplette technische Ausrüstung wie Schanzwerkzeug, Kettensäge, hydraulisches Kombirettungsgerät, Greifzug, Südbahnwinde, Tauchpumpe, Trennschleifer, ein Absturzsicherungsset mit Flaschenzug, ein Schlauchcontainer mit über 400m B-Schlauch und eine Vielzahl an weiteren Gerätschaften auf Anhieb zur Verfügung.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 18

Jahresbericht

Als zweites Projekt wurde ein Auspumpcontainer realisiert. Das Grundgestell des Containers wurde zugekauft, die Gerätehalterungen selbst gebaut und montiert. Dieser Container beinhaltet nun eine Vielzahl an Tauchpumpen sowie andere Ausrüstung zur Abarbeitung von Hochwassereinsätzen. Am Container befinden sich eine große Schlammpumpe, eine UWP 15-1, zwei 230V Tauchpumpen, Wassersauger mit Pumpe, Lichtfluter mit Stativen und vieles mehr. Mit diesem Container steht nun am Unimog eine Förderleistung von ca. 6000 Liter/min über Tauchpumpen zur Verfügung.

2014

Die sicherlich größte und wichtigste Anschaffung im vergangenen Jahr war der Austausch des hydraulischen Rettungsgerätes. Da sich die Fahrzeugtechnologie in den letzten Jahren derart weiterentwickelt hat und damit die Fahrzeuge nicht nur bei einem Crash, sondern auch bei den folgenden Rettungsmaßnahmen einen immer höheren Widerstand entgegensetzen, war das alte Rettungsgerät der Marke Hurst völlig überfordert und viel zu schwach. Dies ist vor allem bei einem Tunnelfahrzeug äußerst unzufrieden stellend. Beim neuen, rund € 20.000,-- teuren, hydraulischen Rettungssatz wurde wieder eine benzinmotorbetriebene tragbare Pumpe, SR 20 PC 2, mit separaten Schläuchen gewählt. Dies stellt am Beginn nur einen sehr geringen Mehraufwand beim Einsatz dar, dafür sind die Flexibilität und der Aktionsradius eines leichten, kleinen Aggregats wesentlich größer. Des Weiteren beinhaltet der Rettungssatz die Schere CU 4055 C NCT II, den Spreizer SP 4241 und den Zylinder TR 4350 C. Mit diesem neuen Rettungssatz sind wir nun für unseren Aufgabenbereich im Tunnel, auf Autobahnen und Landesstraßen bestens gerüstet. Wir bedanken uns bei der Gemeinde Pernegg für die gute Zusammenarbeit bei der Finanzierung.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 19

Jahresbericht

2014

Funk Heuer im Sommer wurden die lang erwarteten Digitalfunkgeräte im Bereichsfeuerwehrverband Bruck ausgeliefert. Wir als Feuerwehr Mixnitz haben 2 Fixstationen und 6 Handfunkgeräte bekommen. Mit 1. Oktober wurde nach einer kurzen Übergangsphase der Bereich Bruck an der Mur voll auf Digitalfunk umgestellt. Wichtige Neuerungen mit Digitalfunk: Die Funkgeräte sind den Autos zugeordnet und dürfen nicht vertauscht werden. Kontaktaufnahmen mit Florianstation durch langes drücken der Taste 5

Abbildung 1: Handfunkgerät

Im Einsatzfall ist neu dass man Statusmeldungen absetzt durch langes Drücken folgender Tasten: 3 Auf Anfahrt 6 An der Einsatzstelle angekommen 9 Wieder in Rüsthaus eingerückt Außerdem gibt es mit Digitalfunk keine Kanäle mehr sondern Sprechgruppen.

Abbildung 2: Fahrzeugfunk

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 20

Jahresbericht

2014

Geräte Neues Rettungsgerät für die Feuerwehr Mixnitz Im vergangenen Jahr kaufte die Feuerwehr Mixnitz ein Spinboard. Dieses Rettungsgerät ist sehr vielfältig einsetzbar und besonders Patienten schonend. Neben der leichten Bauweise und der Schwimmfähigkeit zählt auch die einfache Handhabung zu den Vorteilen. Das Spinboard kann zur Rettung von Personen aus Unfallfahrzeugen oder LKW-Führerhäusern verwendet werden. Dank seiner Kopffixierungsmöglichkeit und der Befestigungsspinne ist es ist auch bestens für den Patiententransport geeignet. Das Spinboard ist am RLF-T als Ersatz für den Rettungsschlitten verladen.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 21

Jahresbericht

2014

Jugend Leistungsbewerbe Zusammen mit der Jugend der FF-Breitenau und Pernegg begannen bereits im April die Übungen für die Leistungsabzeichen. Die Bewerbsbahn war wieder in Mixnitz aufgebaut und so fanden sich wieder zahlreiche Zuschauer, die unsere Kids anfeuerten. Die Bewerbe fanden in Mürzzuschlag und St. Marein statt, wo wir auch drei Tage am Lager teilnahmen

Neuaufnahme Nach dem heurigen Schnuppertag durften wir fünf neue Mitglieder in unserer Jugend begrüßen, die seit der ersten Übung begeistert mitwirken.

Action-Day Erstmals gab es im Sommer einen Action-Day, der unter dem Motto „Technik“ stand. Es wurde aus einfachen Mitteln ein Dreibein hergestellt und damit bei der Abschlussübung die Menschenrettung geübt.

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 22

Jahresbericht

2014

Wissenstest Am 18. Oktober traten unsere 12 Jugendlichen beim diesjährigen Jugendbewerb in St. Ilgen an. Im Wissenstestspiel und beim Wissenstest in den Stufen Bronze, Silber und Gold haben alle die Höchstpunktezahl erreicht und konnten mit Stolz ihre verdienten Abzeichen entgegennehmen.

FJLA Gold Besonders hervorheben möchten wir die Leistung von Andreas Hirtler. Nach langer und intensiver Vorbereitung hat er in Lebring das Feuerwehrjugendleistungsabzeic hen (FJLA) in Gold erworben. Er hat somit den höchsten Ausbildungsstand der Feuerwehrjugend erreicht und ist nun bestmöglich auf die Zeit als aktiver Feuerwehrmann vorbereitet. Zusätzlich zum Landesbewerb in der Steiermark ist er am 15. November auch beim Goldbewerb in Wien angetreten und konnte sein Wissen und Können auch dort bestens unter Beweis stellen.

DAS TEAM DER ORTSJUGENDBEAUFTRAGTEN -MICHAEL UND HANS - BEDANKEN SICH BEI DER JUGEND FÜR IHREN TOLLEN EINSATZ UND BEI ALLEN KAMERADEN DIE UNS ÜBERS JAHR SO TOLL UNTERSTÜTZT HABEN!

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

Seite 23

Jahresbericht

http://feuerwehr.mixnitz.org/wordpress

2014

Seite 24