Flexible Silikonheizungen

Flexible Silikonheizungen Innovative Lösungen auf Ihre Anwendung abgestimmt Seit mehr als 50 Jahren entwickeln und produzieren wir flexible Silikon...
Author: Marcus Albrecht
1 downloads 0 Views 3MB Size
Flexible Silikonheizungen

Innovative Lösungen auf Ihre Anwendung abgestimmt

Seit mehr als 50 Jahren entwickeln und produzieren wir flexible Silikonheizungen für Einsatztemperaturen bis 240°C. Die Einsatzgebiete reichen von Industrieanwendungen, Messund Regelungstechnik über Energieanlagen und Medizintechnik bis hin zur Luft- und Raumfahrt. Heute sind über 3 Millionen HORN Silikonheizungen weltweit im Einsatz. Erfahrung auf die Sie bauen können. Durch die differenzierten Aufgabestellungen unserer Kunden aus unterschiedlichsten Branchen haben wir unsere Produktion auf kundenspezifische Lösungen ausgerichtet. Wir fertigen sowohl Einzelstücke als auch Großserien. Höchste Qualitätsstandards und Wartungsfreiheit kennzeichnen unsere Produkte.

Heizplatten für die Kunststoff-Folienerwärmung Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 24.04.2013

> > > > >

Sehr gute Wärmeverteilung Gleichmäßige Oberflächentemperatur Abmessungen nach Kundenwunsch Spannung und Leistung nach Kundenwunsch Kleine Losgrößen lieferbar

Kunststofffolien müssen erwärmt werden, wenn sie verformt werden sollen. Viele Folien haben einen sehr engen Temperaturbereich in dem dies möglich ist. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die ganze Folienbreite gleichmäßig auf Temperatur gebracht wird. Dies ist ein Einsatzfall für „HORN Plattenheizungen“. Die großflächige, gleichmäßige Oberflächentemperatur der aufvulkanisierten Silikonheizung überträgt sich auf die Aluminiumplatte. Heißpunkte oder Kaltstellen werden durch unterschiedliche Leistungsdichten vermieden. Auf Kundenwunsch werden die Heizplatten bereits ab Werk mit einem Temperaturfühler oder einem Temperaturregler ausgerüstet. Auch die Aufteilung der Heizfläche in mehrere Heizzonen ist bei Bedarf möglich.

TECHNISCHE DATEN Abmessung Maximaltemperatur Betriebsspannung Elektrische Leistung Anschluss Temperaturregelung Schutzart/Schutzklasse Approbationen

max. 2000 x 1000 mm 240°C frei wählbar frei wählbar über Litzen oder Leitung über Fühler in der Al-Platte X4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Heizungen für Pressen Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 24.04.2013

Sehr gute Wärmeverteilung Gleichmäßige Oberflächentemperatur Abmessungen nach Kundenwunsch Dicke 5 mm Spannung und Leistung nach Kundenwunsch Druckbelastbar bis 100 N/cm2 VI

> > > > > >

Bauteile müssen während dem Pressvorgang manchmal erwärmt werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen (z.B. bei der Vulkanisation von Gummi). Dabei wird eine sehr gleichmäßige Temperatur benötigt. Dies ist ein Einsatzfall für „HORN Pressenheizungen“. Durch die großflächige, gleichmäßige Oberflächentemperatur der Heizung wird keine dicke Aluminiumplatte benötigt, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen, wie dies bei Rohrheizkörpern oder Heizpatronen der Fall ist. Hier kann mit wesentlich dünneren Aluminiumblechen gearbeitet werden. Dies bringt den zusätzlichen Vorteil einer schnelleren Aufheiz- und Abkühlzeit. Auch die Temperaturregelbarkeit wird dadurch deutlich einfacher.

TECHNISCHE DATEN Abmessung Maximaltemperatur Betriebsspannung Elektrische Leistung Anschluss Temperaturregelung Schutzart/Schutzklasse Approbationen

frei wählbar 240°C frei wählbar frei wählbar über Litzen oder Leitung über Fühler in der Al-Platte X4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Flache Heizplatten > > > > >

Niedrige Oberflächentemperatur Geringer Platzbedarf, nur 3mm dick Gleichmäßige Wärmeverteilung über die gesamte Fläche Ohne Ventilator – keine Staubverwirbelung Wartungsfrei, lange Lebensdauer

Gehäuse mit elektrischen, elektronischen oder mechanischen Einbauten sind oft Temperaturschwankungen ausgesetzt, welche zu Kondenswasser, Korrosion und Kriechströmen führen. Um die Funktionssicherheit dieser Einbauelemente zu gewährleisten, ist es sinnvoll und wirtschaftlich eine gleichmäßige Innenraumtemperatur zu erzeugen. Die HORN-Heizung besteht aus einer eloxierten 1,5 mm dicken Aluminiumplatte, auf die eine 1,5 mm dicke Silicon-Heizfolie aufvulkanisiert ist. Durch diese flache Bauart ist nur ein geringer Platzbedarf erforderlich und trotzdem eine großflächige Wärmeabstrahlung gegeben.

B B1

H H1

TECHNISCHE DATEN Betriebsspannung Elektrische Leistung Heizelement Oberflächentemperatur

B2

H2

o4

,5

L2

L L1

Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 15.10.2012

für Gehäuse, Schaltschränke und Geräte

Anschluss Platte Befestigung Schutzart/Schutzklasse Approbationen

220 – 240 V, 50/60 Hz alternativ 115 V, 50 Hz 40 W, 100 W, 200 W Siliconheizung Mit Bimetallregler 65/45°C, ohne Temperaturregler können höhere Temperaturen erreicht werden, abhänging von den Umgebungsbedingungen 0,5 m Leitung 2 x 0,75 mm2 Aluminium Haltewinkel auf Tragschiene TS 35 oder Schrauben M4 IP X4 / 1 VDE + UL

EINBAUHINWEISE

ERMITTLUNG DER ERFORDERLICHEN HEIZLEISTUNG

Der Einbau muss gemäß den für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE-Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren. Um eine gute Temperierung des gesamten Raumes im Gehäuse zu erzielen, sollte die Heizplatte im untersten Bereich montiert werden. Damit sich eine Konvektion bilden kann, ist ein Abstand von mindestens 10 mm zu den Seitenwänden und 50 mm zur Unterseite erforderlich. Ein Abstand von 35 mm zu thermoplastischen Teilen ist empfehlenswert. Zur Regelung der Gehäuseinnentemperatur muss ein separater Raumtemperaturregler vor die Heizplatte geschaltet werden.

Die erforderliche Heizleistung ist von folgenden Parametern abhängig: > Standort (innen, außen), Schaltschrankgröße (Oberfläche) > Umgebungstemperatur, Material, Isolation, Verlustleistung der eingebauten Komponenten > Eine überschlägige Berechnung ist wie folgt möglich: a.) Stillstandsheizung: innen P = T (K x A) außen P = T (K x A) x2 b.) Betriebsheizung: innen P = T (K x A) – Pv (Einbaugeräte eingeschaltet) außen P = T (K x A) x2 – Pv P = gewünschte Heizleistung T = Temperaturdifferenz zwischen der gewünschten mittleren Schaltschrankinnentemperatur und der Umgebungstemperatur K = Wärmedurchgangszahl (für Stahlblech 5 – 6 W/m2 K) A = Gesamte freistehende Gehäuseoberfläche in m2 Pv = Gesamt installierte Verlustleistung in W

BESTELLANGABEN El. Leistung Spannung TemperaturWatt Volt regler 20

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

230

ohne

L

L1

L2

150

134

40

Abmessungen in mm B B1 B2 H 80

64

60

1,5

H1

H2

Typ Nr.

ca. 3 ca. 7

106978

40

230

65°C

150

134

95

80

64

46

1,5

ca. 3 ca. 13

107046

70

230

ohne

200

180

40

150

130

60

1,5

ca. 3 ca. 7

107190

100

230

65°C

200

180

95

150

130

46

1,5

ca. 3 ca. 13

107412

80

230

ohne

300 280

40

200

180

60

1,5

ca. 3 ca. 7

107424

200

230

65°C

300

95

200

180

46

1,5

ca. 3 ca. 13

107428

280

Alle Ausführungen sind auch in 115 Volt-Version lieferbar. Befestigungswinkel zum Aufschnappen der Heizelemente auf eine Hutschiene (TS 35)

> 150 mm Länge Typ 50168 > 200 mm Länge Typ 107547 > 300 mm Länge Typ 50169

Heizung > > > > > >

Niedrige Oberflächentemperatur große Heizfläche Schnellmontage durch Clipbefestigung Ohne Ventilator – keine Staubverwirbelung Wartungsfrei Spritzwasserschutz

Gehäuse mit elektrischen, elektronischen oder mechanischen Einbauten sind oft Temperaturschwankungen ausgesetzt, welche zu Kondenswasser, Korrosion und Kriechströmen führen. Um die Funktionssicherheit dieser Einbauelemente zu gewährleisten, ist es sinnvoll und wirtschaftlich eine gleichmäßige Innenraumtemperatur zu erzeugen. Die HORN-Heizung besteht aus einer großflächigen Aluminiumplatte mit aufvulkanisierter Siliconheizung. Durch ein Aluminiumgehäuse wird die Oberflächentemperatur niedrig gehalten.

ERMITTLUNG DER ERFORDERLICHEN HEIZLEISTUNG

TECHNISCHE DATEN Betriebsspannung Elektrische Leistung Heizelement Oberflächentemperatur

230 V, 50/60 Hz 200 W (Ohmsche Last) Siliconheizung 80°C bei vertikalem Einbau u. Raumtemperatur 20°C 0,5 m Leitung 3 x 0,75 mm2 Aluminium Clipbefestigung auf Trageschiene TS 35 vertikal / horizontal 240°C Schmelzsicherung IP X4 / 1 VDE + UL V

Die erforderliche Heizleistung ist von folgenden Parametern abhängig: > Standort (innen, außen), Schaltschrankgröße (Oberfläche) > Umgebungstemperatur, Material, Isolation, Verlustleistung der eingebauten Komponenten > Eine überschlägige Berechnung ist wie folgt möglich: a.) Stillstandsheizung: innen P = T (K x A) außen P = T (K x A) x2 b.) Betriebsheizung: innen P = T (K x A) – Pv (Einbaugeräte eingeschaltet) außen P = T (K x A) x2 – Pv P = gewünschte Heizleistung T = Temperaturdifferenz zwischen der gewünschten mittleren Schaltschrankinnentemperatur und der Umgebungstemperatur K = Wärmedurchgangszahl (für Stahlblech 5 – 6 W/m2 K) A = Gesamte freistehende Gehäuseoberfläche in m2 Pv = Gesamt installierte Verlustleistung in W

VI

Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 16.05.2013

für Gehäuse, Schaltschränke und Geräte

Anschluss Gehäuse Befestigung Einbaulage Übertemperaturschutz Schutzart/Schutzklasse Approbationen

BESTELLANGABEN Elektr. Leistung

Spannung

Watt

Volt

200

230

Temperatur- Abmessungen regelung in mm Artikel Nr. L ohne

B

H

330 230 55

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

113870

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß den für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE-Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren. Beim Anschluss der Komponente ist vom Anwender in der Zuleitung eine Trennvorrichtung der Überspannungskategorie III (z.B. eine Sicherung) zur vollständigen Netzabschaltung nach den Errichtungsbestimmungen zu integrieren (DIN EN 60335). Reparaturen oder Austausch von Teilen (z.B. beschädigte Netzanschlussleitung) dürfen nur vom Hersteller oder durch eine von ihm autorisierte, qualifizierte Person vorgenommen werden. Um eine gute Temperierung des gesamten Raumes im Gehäuse zu erzielen, sollte die Heizplatte im untersten Bereich montiert werden. Damit sich eine Konvektion bilden kann, ist ein Abstand von mindestens 10 mm zu den Seitenwänden und 50 mm zur Unterseite erforderlich. Ein Abstand von 35 mm zu thermoplastischen Teilen ist empfehlenswert. Zur Regelung der Gehäuseinnentemperatur muss ein separater Raumtemperaturregler vor die Heizplatte geschaltet werden, der die Heizung bei Temperaturen > 30° C ausschaltet.

Heizungen für Ventile, Düsen und Pumpen Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 27.03.2013

> > > > > >

Kundenspezifische Ausführung Einfache Montage Geringer Platzbedarf Wartungsfrei Spritzwassergeschützt Kleine Losgrößen lieferbar

Ventile, Düsen und Pumpen müssen erwärmt werden, wenn die örtlichen Gegebenheiten oder die eingesetzten Medien dies erfordern. Speziell bei kleinen Gehäusen bleibt jedoch oft wenig Platz für die Beheizung. Silikonheizungen von HORN eignen sich hierfür ideal, da sie individuell an die jeweilige Gehäuseform angepasst werden. Sie sind nicht nur einfach in der Handhabung und Installation, sondern bei höchster Flexibilität auch gleichzeitig äußerst robust und absolut wartungsfrei. Unsere Heizmatten sind genau auf Ihren Anwendungsfall abgestimmt und sowohl hinsichtlich der elektrischen Werte als auch der Geometrie frei definierbar. Wir liefern u.a. flexible, selbstklebende Ausführungen, die z.B. auf ein Blech oder sogar an eine Rundung aufgeklebt werden können. Alternativ ist auch eine dauerhafte und äußerst haltbare Befestigung mittels Aufvulkanisation machbar. Auf Kundenwunsch können die Heizmatten bereits ab Werk mit einem Temperaturfühler oder einem Temperaturregler ausgerüstet werden. Vertrauen auch Sie auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der elektrischen Heiztechnik und steigern Sie Ihre Produktivität und die Anwendungssicherheit Ihrer Produkte mit Heizungen von HORN!

TECHNISCHE DATEN Betriebsspannung Elektrische Leistung Abmessung Einsatzbereich Anschluss Befestigung Temperaturregelung Schutzart/ Schutzklasse Approbationen

6 – 400V AC/ DC, höhere Spannungen auf Anfrage 0,05 – 3 W/cm2 maximal 3000 x 1000 mm -60°C bis +240°C Litzen oder Leitung, Länge frei wählbar Selbstklebefolie, Klettbänder, Ösen, Haken o.ä. über Pt100 Fühler oder Thermoelement IP x4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Gehäuse beheizen Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 24.04.2013

> > > > > > >

Einfache Montage Geringer Platzbedarf Abmessung abgestimmt auf Gehäusegröße Wartungsfrei Spannung und Leistung nach Kundenwunsch Spritzwasserschutz Kleine Losgrößen lieferbar

Gehäuse müssen erwärmt werden, wenn die eingebauten Bauteile dies erfordern. Speziell bei kleinen Gehäusen bleibt jedoch oft wenig Platz für die Heizung. HORN Silikonheizungen werden auf die jeweilige Gehäuseform abgestimmt. Es gibt Ausführungen, die über Abstandsbolzen und Schrauben an der Gehäusewand befestigt werden. Alternativ sind auch flexible selbstklebende Ausführungen lieferbar, die innen an ein Blech oder sogar an eine Rundung aufgeklebt werden können. Auf Kundenwunsch können die Heizungen bereits ab Werk mit einem Temperaturfühler oder einem Temperaturregler ausgerüstet werden.

TECHNISCHE DATEN Abmessung Maximaltemperatur Betriebsspannung Elektrische Leistung Anschluss Temperaturregelung Schutzart/Schutzklasse Approbationen

von Briefmarkengröße bis maximal 2 x 1 m 240°C frei wählbar frei wählbar über Litzen oder Leitung über Fühler in der Al-Platte X4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Batterieheizung Für Schienen-, Flurförder-, und Spezialfahrzeuge Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 24.04.2013

> > > > > >

Längere Lebensdauer Weniger Verschleiß Beste Kaltstarteigenschaften Schnellere Wiederaufladefähigkeit Einfache Installation Nachrüstbar

Batterien in Fahrzeugen, die niedrigen Umgebungstemperaturen ausgesetzt sind, verlieren mit sinkender Temperatur an Leistung und Kapazität. Gleichzeitig steigt die Belastung der Batteriezellen, was zu erhöhtem Verschleiß und einem möglichen früheren Ausfall führen kann. Mit HORN Heizungen für Batterien und Gehäuse verringern Sie den Verschleiß, erhöhen die Kapazität und verhindern so einen frühzeitigen Ausfall. Unsere Heizungen werden individuell auf Ihren Anwendungsfall abgestimmt und sind sowohl hinsichtlich der elektrischen Werte als auch der Geometrie frei definierbar. Wir liefern u.a. flexible, selbstklebende Ausführungen, die z.B. auf ein Blech oder sogar um eine Rundung herum aufgeklebt werden können. Auf Kundenwunsch können die Heizungen bereits ab Werk mit einem Temperaturfühler oder einem Temperaturregler ausgerüstet werden. Vertrauen Sie auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der elektrischen Heiztechnik und steigern auch Sie Ihre Produktivität mit Heizungen von HORN!

TECHNISCHE DATEN Betriebsspannung Elektrische Leistung Abmessung Einsatzbereich Anschluss Temperaturregelung Schutzart/ Schutzklasse Approbationen

6 – 400V AC/ DC, andere Spannungen auf Anfrage 0,05 – 3 W/cm2 maximal 3000 x 1000 mm -60°C bis +240°C Litzen oder Leitung, Länge frei wählbar über Pt100 Fühler oder Thermoelement IP x4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Beheizung von Wannen (z.B. Ultraschallbecken) Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 24.04.2013

> > > > > > > >

Wannenvolumen 100% nutzbar Großflächige Wärmeübertragung Geringe Oberflächentemperaturen nötig Sehr gleichmäßige Flüssigkeitstemperaturen Einfache Befestigung Abmessungen nach Kundenwunsch Spannung und Leistung nach Kundenwunsch Kleine Losgrößen lieferbar

Flüssigkeiten in Wannen müssen teilweise erwärmt werden. Meist wird dies mit Rohrheizkörpern gelöst, welche jedoch Platz innerhalb der Wanne benötigen. Dies erfordert wiederum größere Behälter und mehr Flüssigkeit. Wird dies nicht gewünscht ist das ein idealer Einsatzfall für „HORN Silikonheizungen“. Diese flexiblen Heizungen können ab Werk direkt außen auf die Wannen aufvulkanisiert werden. Alternativ ist eine Ausführung mit Selbstklebefolie lieferbar. Beide Versionen benötigen keine Befestigungsteile, sondern werden einfach aufvulkanisiert oder aufgeklebt. Auf Kundenwunsch sind die Heizungen bereits ab Werk mit einem Temperaturfühler oder einem Temperaturregler lieferbar.

TECHNISCHE DATEN Abmessung Maximaltemperatur Betriebsspannung Elektrische Leistung Anschluss Temperaturregelung Schutzart/Schutzklasse Approbationen

max. 2000 x 1000 mm 240°C frei wählbar frei wählbar über Litzen oder Leitung über Fühler in der Al-Platte X4 / 0 VDE, UL

EINBAUHINWEISE Der Einbau muss gemäß für den Anwendungsfall gültigen VDE- und CE- Richtlinien erfolgen. Die entsprechende Schutzmaßnahme und der Berührungsschutz sind vom Anwender durch den Einbau zu realisieren.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Fassheizung mit Isolation für 200l Standardfässer Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen. / 14.02.2013

> > > > > > >

Entsprechend der CE Richtlinie Spritzwassergeschützt IP54 Sehr gute Wärmeübertragung Robuste Bauform Mechanisch flexibel - leicht zu lagern Einfache Montage Komplett mit Regelung

Die HORN Fassheizung ist ein einfaches und effektives Mittel um handelsübliche 200l Fässer zu erwärmen bzw. warm zu halten. Fassheizungen werden zum Schmelzen oder zur Verringerung der Viskosität von z.B. Fetten, Ölen, Harzen, Farben oder Seifen verwendet. Durch die flexible und mechanisch robuste Bauweise erfüllt die Fassheizung von HORN auch im rauen Betriebsalltag zuverlässig ihre Aufgabe. Die Fassheizung besteht aus einem mehrschichtigen Aufbau aus Glasfasergewebe, der mit einer Isolierschicht und einem Edelstahlmantel thermisch und mechanisch geschützt ist. Dabei sind alle berührbaren Teile in die Schutzmaßnahmen mit eingebunden - nur so wird die CE Richtlinie eingehalten! Die Heizung ist gefertigt nach VDE 0700 Teil 1 und geprüft nach VDE 0700 Teil 500. In unbenutztem Zustand kann die Fassheizung als flache Matte platzsparend aufbewahrt und transportiert werden.

TECHNISCHE DATEN Spannung Elektrische Leistung Schutzart Schutzklasse Heizungsgröße Heizelement Einsatzbereich Anschluss Temperaturregelung Befestigung

220-240V AC, 50/60Hz 1400W IP 54 1 1750 x 240 mm Siliconheizung 0°C bis 200°C austauschbare 3 m Siliconleitung 3 x 1,5 mm2 mit Schukostecker elektronisch integriert, wahlweise extern Edelstahl-Schnellspannverschlüsse

REGELUNG Die Fassheizung verfügt über einen integrierten PT100 Temperaturfühler sowie eine elektronische Regelung mit Sollwertgeber zur individuellen Temperatureinstellung. Alternativ ist eine Fassheizung mit externer elektronischer Regelung mit Digitalanzeige lieferbar. Wahlweise kann ein Einbaufühler zur Ermittlung der Heizmanteltemperatur oder ein Tauchfühler zur Ermittlung der Temperatur direkt im Medium angeschlossen werden.

BESTELLANGABEN

Horn GmbH Gewerbestraße 14 / 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 92 [email protected] www.horngmbh.com

Typ

Artikelnummer

Temperaturregelung

Fassheizung mit integrierter Regelung

104-225-0750-0A

PT 100 mit integrierter elektronischer Regelung 0°C – 100°C

Fassheizung mit integrierter Regelung

104-225-0750-A1

PT 100 mit integrierter elektronischer Regelung 0°C – 200°C

Fassheizung mit externer Regelung

104-225-0750

mit Fühlertasche

PT100 Einbaufühler

135-211-0008

für Fühlertasche

PT100 Tauchfühler

135-211-0007

für Medium

Externe elektronische Regelung

135-111-0001

zu 104-225-0750

Informationen zur Auslegung von Siliconheizungen Temperatur:

-60 bis +240°C (bitte beachten Sie die Einschränkungen je nach Befestigungsart)

Betriebsspannung:

6 – 400 V, AC/DC (1 phasig oder 3 phasig), bis 750V auf Anfrage

Heizleistung:

bis 3 W/cm2 (ab 0,45 W/cm2 empfehlen wir eine Temperaturregelung)

Maximale Länge:

3000mm

Maximale Breite:

1000mm

Dicke:

1,5 – 6mm

Elektrischer Anschluss:

Einzeladern, Leitung, Steckkontakte

Temperaturregelung:

je nach Auslegung

Montage, Befestigung:

je nach Auslegung

Durchschlagsfestigkeit:

ca. 24 KV/mm (bei Standardmaterial)

Feuchtigkeitsschutz:

auf Wunsch Spritzwasserfest IP X4, höhere Schutzklassen auf Anfrage

Serienprüfung:

DIN EN 60335-1 (VDE 0700-1) und DIN EN 50106 (VDE 0700 Teil 500)

Approbationen:

DIN EN 60335-1 (VDE0700-1) 2007-02, UL File E248208

Physikalische Eigenschaften Temperaturbeständigkeit:

-60 bis + 240°C

Wärmeleitfähigkeit ISO 8301:

ca. 0,27 W/m K (bei Standardmaterial)

Witterungs- und Alterungsbeständigkeit:

sehr gut

Ozonbeständigkeit:

sehr gut

Dampfbeständigkeit:

gut bis ca. 130°C bzw. 2,5 bar

Temperaturdiagramme Der Zusammenhang zwischen spezifischer Heizleistung und der sich daraus ergebenden Oberflächentemperatur ist aus den beiden folgenden Diagrammen zu entnehmen (sieheTemperaturbelastbarkeit). 2

4

6

8

0.7 0.6

220

0.5 200

0.4

180 160

0.3

140

0.2

120 100

12

14

16

300 280

0.7

260 240

0.6

220

0.5

200

0.4

180

0.3

160 140

0.2 120 100

0.1 0.1

80

80

60

60

40

40 20

20

0

0 0

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

Temperatur auf Heizung gemessen Temperatur Obergrenze für Silikon Heizer

22

24

26

28

30

Zeit in Min.

0

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

Temperatur auf Heizung (unten) gemessen Temperatur Obergrenze für Silikon Heizer

22

24

26

28

30

Zeit in Min.

Leistungsdichte in W/cm2

260 240

Oberflächentemperatur in °C

300 280

10

Flexible Silikonheizung Leistungsdichte in W/cm2

Silikonheizung aufvulkanisiert auf 1.5 mm Aluminiumblech Oberflächentemperatur in °C

Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen.

Technische Daten Flexible Silikonheizungen

Anwendungshinweise °

Druckbelastbarkeit der Heizung: max. 50 N/cm2 flächiger Druck

°

Bei Behälterheizungen mit veränderlichem Füllstand muss der Temperaturregler oder Temperaturfühler an der oberen Seite (= heißeste Stelle bei abnehmendem Füllstand) der Heizung angebracht werden

°

Je nach Heizungsausführung liegt der minimale Biegeradius bei 30 mm

°

Silikonheizungen dürfen nicht geknickt werden

°

Die Heizungen dürfen nicht beschnitten oder mechanisch beschädigt werden

°

Die Heizungen dürfen nur mit der vorgesehenen Spannung betrieben werden

°

Für Beistellungen wird keine Eingangskontrolle durchgeführt, da wir davon ausgehen, dass diese Teile in einem einwandfreien Zustand angeliefert werden. Beistellungen müssen mindestens 3 Wochen vor dem bestätigten Heizungsliefertermin angeliefert werden, damit der Liefertermin eingehalten werden kann.

Temperaturbelastbarkeit °

Die maximale Temperaturbelastbarkeit von Silikonheizungen beträgt 240°C

°

Die maximale Temperaturbelastbarkeit von Silikonheizungen mit Selbstklebefolie beträgt 150°C

Damit das Heizelement nicht überheizt, wird im Rahmen der Projektierung eine geeignete Temperaturregelung bereits vorgeschlagen bzw. auf Wunsch mitgeliefert. Bei Leistungsdichten > 0,45 W/cm2 empfehlen wir die zusätzliche Absicherung über einen Temperaturbegrenzer. Die Temperatur die mit einem Heizelement erreicht werden kann, ist von folgenden Faktoren abhängig: °

Umgebungstemperatur

°

Wärmeleitfähigkeit des zu beheizenden Mediums / Werkstoff

°

Isolierung des Heizelementes und des beheizten Mediums

°

Abstrahlung (Wärmeverlust durch äußere Einflüsse)

°

Wärmeleitfähigkeit des Heizungsträgers

°

Durchsatz des zu beheizenden Mediums

Befestigungsarten Temperatur-Bereich

Montagehinweise

Vulkanisieren

-60 bis + 240 °C

Werksseitige Anbringung

Selbstklebefolie

0 bis + 150 °C

Kleben

Individuelle Befestigungen

-60 bis + 240 °C

z.B. über Druckplatte, bei zylindrischen Bauteilen über Zugfedern etc.

Mögliche Kennzeichnungen unserer Produkte:

Horn GmbH

Gewerbestraße 14

78244 Gottmadingen

www.horngmbh.com

Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0

Fax + 49 (77 31) 78 03 - 93

[email protected]

Firma Ansprechpartner (Name, Vorname) Straße & Haus-Nr. PLZ Ort / Land Telefon

Telefax

E-Mail

web

Geplante Anwendung (hier bitte Angaben über besondere Formen oder technische Fragen angeben)

Befestigungsart

Spannung

Ohne

230V

AC

DC

aufvulkanisieren

Bimetallregler

115V

AC

DC

Selbstklebefolie

115V/230V

AC

DC

kleben

Elektr. Regelung

230V/400V

AC

DC

anpressen

PT 100

12V

AC

DC

aufspannen

PT 1000

24V

AC

DC

AC

DC

Kapillarrohrregler

Regler

Temperaturregler/-Fühler

Fühler

Technische Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die genannten Informationen entbinden den Kunden nicht von selbstständigen Applikationsprüfungen.

Projektierungshilfe für Heizsysteme

FeCuNi NTC Elektrische Leistung

W

Max. Dicke

mm

Temperaturwerte

°C

Anschlussleitung

mm

Länge/Breite

mm

Stückzahl

p.a./Los

SENDEN Sie können uns unter Tel. + 49 (0) 77 31 / 78 03 - 14 oder - 15 anrufen.

Horn GmbH

Gewerbestraße 14

78244 Gottmadingen

www.horngmbh.com

Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0

Fax + 49 (77 31) 78 03 - 93

[email protected]

Mögliche Kennzeichnungen unserer Produkte:

Weitere Hinweise

Flexibilität in jeder Hinsicht Abmessungen - von Briefmarkengröße bis 3 m2. Geometrien - Rechtecke, Kreise, Kreisringe, Rhomboide, Trapeze - nahezu jede Form ist möglich. Befestigungsarten - Es sind sowohl Ausführungen mit Selbstklebefolie oder mitgeliefertem Silikonkleber, als auch Varianten zum Aufspannen oder Anpressen erhältlich. Alternativ kann die Heizung zur optimalen Wärmeübertragung in unserem Werk direkt auf das zu beheizende Bauteil aufvulkanisiert werden. Kundenspezifisch - wir liefern Heizungen mit Aussparungen oder Bohrungen, integrieren Temperaturfühler- und Regler, stimmen mit Ihnen die Art der Anschlussausführung, die Höhe der Leistung sowie die mechanische Flexibilität individuell ab.

Horn GmbH Gewerbestraße 14 78244 Gottmadingen Fon + 49 (77 31) 78 03 - 0 Fax + 49 (77 31) 78 03 - 93 [email protected]

www.horngmbh.com