F U R T H A R T H S C H A T Z H O F E N G E M E I N D E - I N F O R M A T I O N

G E M E I N D E - I N F O R M A T I O N FURTH ARTH SCHATZHOFEN Furth, im September 2008 Homepage: http://www.furth-bei-landshut.de E-Mail: [email protected]
Author: Katja Keller
12 downloads 1 Views 619KB Size
G E M E I N D E

-

I N F O R M A T I O N

FURTH ARTH SCHATZHOFEN Furth, im September 2008 Homepage: http://www.furth-bei-landshut.de E-Mail: [email protected] Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ! Um die mittel- und längerfristigen Ziele für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung ging es bei einem zweitägigen Seminar, das für den Gemeinderat von Furth ausgerichtet wurde. Der gewählte Seminarort im Kloster Aiterhofen bei Straubing sorgte für konzentrierte und intensive Arbeitsmöglichkeiten. Ausgehend von einer umfassenden Analyse von Stärken und Schwächen wurden Ideen entwickelt, wie das Leben in Furth für Jung und Alt noch lebenswerter gestaltet werden kann. Die beiden Moderatoren, Cornelia Reiff vom Amt für ländliche Entwicklung in Landau und Thomas Schwarz vom Büro Landimpulse, hatten die beiden Tage sehr gut strukturiert und mit abwechslungsreichen Arbeitsmethoden für höchste Konzentration gesorgt. Zuerst war die Entwicklung der Gemeinde in den letzten 10 Jahren zu bewerten. Dieses Urteil fiel bei den 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht positiv aus. Dann ging es um die Zukunft bis zum Jahr 2014, also der Amtsperiode des neuen Gemeinderates. Man war sich einig, dass es schwierig werden würde, den heutigen Stand zu erhalten. Darüber hinaus gibt es aber durchaus auch Handlungsfelder, wo Chancen noch nicht umgesetzt sind. In 4 Arbeitsgruppen wurde an den Themen Gewerbe / Handwerk / Infrastruktur, Landwirtschaft / Landschaft, Kultur/Soziales und Siedlungsentwicklung / Energie / Verkehr gearbeitet. Aus der sehr großen Anzahl von vorgeschlagenen Projekten und Maßnahmen wurde dann eine Prioritätenliste gebildet. Dem interkommunalen Hochwasserschutz, dem Radwegenetz, der zukünftigen Siedlungsentwicklung, dem Raumangebot für die Jugendarbeit und die Volkshochschule, der Seniorenarbeit und dem Betreuten Wohnen wurden dabei die meisten Punkte gegeben. Trotz, oder vielleicht auch wegen der intensiven Arbeit konnten die vielen Themen nicht umfassend diskutiert werden, was in einer Reihe von zusätzlichen Gemeinderatssitzungen noch geschehen soll. Dass darüber hinaus auch die Leitsätze, wie im Gemeinderat gearbeitet wird, bestätigt wurden, freut mich sehr. Über das alles möchten wir Sie in den nächsten Informationsblättern, über die Landshuter Zeitung, in den entsprechenden Gemeinderatssitzungen und ab Ende des Jahres auch über unseren Internetauftritt noch genauer informieren. Ihr Bürgermeister Dieter G e w i e s

Faszination Mathematik Zu diesem Thema findet ein öffentlicher Vortrag von Prof. Beutelsbacher am 23.Oktober um 17.00 Uhr im Maristen-Gymnasium statt. Prof. Beutelsbacher sagt etwas über die Geschichte der Mathematik, etwas zu den Anwendungen, alles unterstützt durch unterhaltsame Experimente. Dazu gibt es eine Ausstellung zum Jahr der Mathematik, die ebenfalls allen offen steht. Der Direktor des Maristen-Gymnasiums, Herr Max Leppmeier, lädt alle Interessierten herzlich ein. Aus dem Gemeinderat  Der Gemeinderat beschloss die Teilnahme an einer Machbarkeitsstudie des Landkreises für die Gemeinden zum Anschluss an das schnelle Internet. Der Gemeindeanteil für Furth beträgt 2.100 €.  In Absprache mit dem Wasserwirtschaftsamt, dem Amt für ländliche Entwicklung und dem Landratsamt wird die Maßnahme „Planung für den 100-jährigen Hochwasserschutz“ ausgeschrieben. Sinnvollerweise wird dabei das ganze Einzugsgebiet unserer Bachsysteme in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Obersüßbach und Weihmichl bearbeitet. Nach den Planungsarbeiten soll Zug um Zug die Umsetzung des Konzeptes erfolgen. Dies wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen und muss, – dem Further Weg entsprechend, – freiwillig und in Kooperation geschehen. Auch hier gilt wieder: Wenn man rechtzeitig anfängt, Probleme zu entschärfen, dann verursacht dies weniger Schaden, minimiert die Konflikte und ist erheblich kostengünstiger zu gestalten.  Aus dem Hoferschließungsprogramm des Amtes für ländliche Entwicklung wurde zusammen mit der Gemeinde Obersüßbach der Auftrag an die günstigstbietende Firma Pritsch vergeben. Auf die Gemeinde Furth treffen dabei 63.581 €.  In Furth soll die erste Solartankstelle Bayerns errichtet werden. Die Solar-GmbH errichtet sie unterhalb des St.-Josef-Standbildes auf eigene Kosten. Das Tanken von Solarstrom für Elektrofahrzeuge ist kostenlos.  Vorerst für den Zeitraum von 3 Jahren wird der neue Jugendraum an der Turnhalle von den Gruppen der KjG, (Katholische junge Gemeinde), benutzt und auch hergerichtet. Diese Lösung ist durch die beengten Verhältnisse im Pfarrheim nötig geworden, aber auch wegen des starken Mitgliederzuwachses.

Seite 2

Willkommen zum neuen Schuljahr Allen Kindern und Jugendlichen unseres Kinderhauses, der Volksschule und des Gymnasiums, natürlich auch allen Erzieherinnen, Lehrerinnen und Lehrern, wünschen wir zum Kinderhaus- und Schuljahresbeginn einen guten Start. Blutspendetermin Der nächste Blutspendetermin in Furth ist am Samstag, den 13.12.08 von 17.00 bis 20.00 Uhr im Pfarrsaal. Tag der offenen Tür im Rathaus Am Sonntag, den 26. Oktober, ist von 13.30 bis 16.00 Uhr das Rathaus für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Besichtigung geöffnet. Nach der Errichtung des Anbaus und umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten entsprechen jetzt die Arbeitsmöglichkeiten auch den heutigen Anforderungen. Dem Tag der offenen Tür geht um 13.00 Uhr die kirchliche Segnung voraus. Dank an Herrn Stadler An dieser Stelle möchten wir uns einmal bei Herrn Stadler bedanken, der uns immer so zuverlässig unterstützt, wenn es um die technische Einsatzbereitschaft unseres Gemeindebusses geht. Rektor Neoral jetzt Schulleiter in Ergolding Zu unserem großen Bedauern hat Rektor Günther Neoral die Volksschule Furth verlassen und leitet jetzt die Volksschule in Ergolding, seiner Heimatgemeinde. Herr Neoral hat in der relativ kurzen Zeit in Furth neue Impulse und Akzente gesetzt. Wir wünschen an der neuen Schulstelle alles Gute und bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit. Parkmöglichkeit am Kinderhaus Zusammen mit dem Neubau des Parkplatzes an der Volksschule Furth wurde vor einigen Jahren auch die Zufahrt und Parkmöglichkeit beim Kinderhaus erheblich verbessert. Seit der Errichtung von ausreichend Parkplätzen zwischen dem Kinderhaus und der Schule ist vor dem Kinderhaus St. Marien das Halten während des Kinderhausbetriebs nicht mehr gestattet, da der Platz für die anfahrenden Busse und Behindertenfahrzeuge reserviert bleiben muss. Aus Gründen der Verkehrssicherheit bittet die Gemeinde alle, diese Regelung zu beachten. In Absprache mit der Polizei muss bei Nichtbeachtung mit einer Anzeige gerechnet werden. Neuer Superior im Kloster Neuer Superior ist Frater Winfried Schreieck aus Recklinghausen. Herzlich willkommen in Furth! Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit. Rathaus geschlossen Wegen Umstellungsarbeiten an der EDV-Anlage muss das Rathaus am 4. November geschlossen bleiben. Wir bitten um Ihr Verständnis. Volkstrauertag In diesem Jahr wird erstmals der Volkstrauertag für alle ehemaligen Gemeinden (Arth – Furth – Schatzhofen) gemeinsam abgehalten. Diese Lösung hat sich in den letzten Jahren für Furth und Schatzhofen bewährt. Am Volkstrauertag wird aller Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Zur Feier am alten Further Friedhof ebenso wie zum vorausgehenden

Seite 3

Gottesdienst am 16. November um 10.15 Uhr, sind alle recht herzlich eingeladen. Traditionell sind auch die Fahnenabordnungen – diesmal aller 3 Altgemeinden – dabei. Anschließend sind alle Teilnehmer/innen zur Brotzeit in die Schlosswirtschaft eingeladen. Bei gutem Wetter ist die Aufstellung vor dem Rathaus und wir ziehen zusammen mit der Musik in die Kirche ein. Josef Nebauer 3. bei Weltmeisterschaft Bei der FIM 125 ccm Gold Trophy, der Weltmeisterschaft für 12 – 16 jährige, erreichte Josef Nebauer als jüngster Teilnehmer den 3. Platz. Josef startet für den AC Landshut. Der Further sitzt seit 2004 auf dem Motorrad, stieg aber erst 2007 auf die 125 ccmMaschine um. Herzlichen Glückwunsch! Der richtige Notruf – die fünf „W“ Wer meldet? Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen. Wo ist das Ereignis? Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (Ort, Straße, Hausnummer, Stockwerk, Straße, Fahrtrichtung usw.). Was ist geschehen? Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen (z.B. Brand, Explosion, Einsturz, Zusammenstoß, Krankheitssymptome usw.). Wie viele Betroffene? Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen. Warten auf Rückfragen! Legen Sie nicht gleich auf, der Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle benötigt von Ihnen vielleicht noch weitere Informationen. Neue einheitliche Nummer: 112 Wahllokale Durch den Umbau in der Turnhalle mussten dieses Jahr die Wahllokale zur Wahl am 28. September anders eingeteilt werden: I Furth Pausenhalle der Volksschule II Arth Gasthof Kollmeder III Furth Pfarrsaal Bitte machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch! Viele Menschen auf der Erde beneiden uns darum. Ist- und Bedarfsanalyse einer Breitbandverbindung (DSL) Zur Verbesserung der Breitbandinfrastruktur in den Landkreisgemeinden führt der Landkreis Landshut eine Planungs- und Machbarkeitsstudie durch. Mit dieser Umfrage soll ermittelt werden, wo Breitbandanschlüsse für schnellen Internetzugang fehlen, und welcher Bedarf dafür vorhanden ist. Dadurch kann die Nachfrage vor Ort abgeschätzt werden, was ein wichtiges Kriterium für den Bau von Breitbandanschlüssen ist. Diese Daten dienen später dazu, die Ortschaften mit einer Breitbandverbindung (DSL) auszustatten.

Seite 4

Seite 5

Bocciabahn eröffnet

Seite 6

Auf Initiative von Herrn Kampf wurde zwischen den Tennisbahnen und dem Kinderspielplatz eine Bocciabahn eröffnet, die es allen Altersstufen ermöglicht, diesen Sport jetzt auch in Furth ausüben zu können. Herzlichen Dank allen Aktiven und Sponsoren! Nähere Auskünfte bei Herrn Kampf. Ferienprogramm 2008 Herzlichen Dank allen, die zum Ferienprogramm 2008 beigetragen haben. Wir rechnen wieder mit Ihrer Unterstützung 2009. Auch weitere Akteure sind herzlich willkommen. Unsere Kinder und Jugendlichen sind auch schon für kleine und unspektakuläre Angebote sehr dankbar! Information zur Mittagsbetreuung in der Grundschule Furth Die Mittagsbetreuung wird von Unterrichtsschluss bis 14.00 Uhr angeboten, bei hitzefrei oder vorzeitigem Unterrichtsschluss entsprechend eher. Die Kinder sind in der Gemeinde bei Frau Waldherr für die Mittagsbetreuung anzumelden. Die mtl. Gebühr beträgt 20 € pro Kind und wird abgebucht. Es besteht auch die Möglichkeit, Kinder in der Mittagsbetreuung als Tageskinder aufzunehmen, die sie nur 1x in der Woche oder sehr unregelmäßig und selten brauchen. Diese Kinder müssen bei den Leiterinnen der Mittagsbetreuung angemeldet werden und entrichten eine Gebühr von 2,50 € pro Tag. In der Mittagsbetreuung haben die Kinder die Möglichkeit, verschiedene Spiele auszuprobieren, zu malen, zu basteln, zu lesen oder einfach nur auszuruhen. Auf Wunsch dürfen die Kinder auch ihre Hausaufgaben erledigen. Unterstützung und Hilfestellung wird von den pädagogisch ausgebildeten Betreuerinnen angeboten. Für den kleinen Hunger zwischendurch wird Obst o.ähnl. bereitgestellt. Auf weitere Fragen geben Frau Huber, Tel.08704/91602 und Frau Winbeck, Tel.08704/8344 gern Auskunft. Auszubildende/r gesucht Die Verwaltungsgemeinschaft Furth sucht zum 1. September 2009 eine(n) Auszubildende(n),Fachrichtung Kommunalverwaltung. Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (handschriftlicher Lebenslauf, Zwischenzeugnis, Lichtbild), bitte bei der VG Furth, Am Rathaus 6, 84095 Furth bis 24.Oktober 2008 einreichen. Eine Übernahme nach der Ausbildung kann nicht zugesichert werden. Bauvergaben Im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen an der Schule wurden nach den zwingend vorgeschriebenen gesetzlichen Regelungen vergeben: ─ Neue Heizungspumpen an Fa. Olzinger für 5.538 € ─ Wärmedämmarbeiten an Fa. Flock Mobil für 32.485 € ─ Heizflächen, Lüftung an Fa. Olzinger für 11.332 € ─ Verglasungen an Fa. Schamburger für 2.009 € ─ Zimmererarbeiten an Fa. Seidel für 1.915 € ─ Trockenarbeiten an Fa. Meier für 69.106 € Betreutes Wohnen Diese Woche werden durch die Josefsstiftung die Bauarbeiten für das Betreute Wohnen in Furth öffentlich ausgeschrieben. Bei diesem ersten Bauabschnitt werden 12 Mietwohnungen, teilweise im Sozialen Wohnungsbau, errichtet. Es gibt 2 Wohnungstypen mit 50 und 65 m² Wohnfläche. Bei der Gemeinde liegt eine Liste für Interessenten auf, auch für den

Seite 7

nächsten Abschnitt, der Eigentumswohnungen umfassen soll. Sobald bei der Gemeinde die Unterlagen vorliegen, werden alle Interessenten informiert. Bauanträge Bauanträge, (wie auch alle anderen Anträge), für die Gemeinderatssitzung, müssen mindestens eine Woche vor dem Sitzungstermin bei der Gemeinde eingehen. Es besteht eine Ladefrist. Es müssen also alle Anträge den Gemeinderätinnen und –räten rechtzeitig vorliegen. Ein Beschluss ist sonst nicht gesichert. Abwasserabgabe 2007 Dafür, dass das gereinigte Abwasser in den Further Bach (Vorfluter) geleitet werden darf, muss die Gemeinde 11.209 € Abwasserabgabe für das Jahr 2007 bezahlen. Sequoia in Furth Vor 10 Jahren wurde im Kloster ein Sequoia-Baum auf Initiative von Dr. Witt gepflanzt. Dieser amerikanische Riesenbaum kann im Kloster bestaunt werden. Neue Schulbushaltestelle in Arth Auf Wunsch der Eltern wurde an der Schlosserstraße in Arth eine neue Schulbushaltestelle – vorerst probeweise – eingerichtet. Neue Bushäuschen Der Gemeinderat hat die Errichtung neuer Buswartehäuschen in Arth am Kreisel und in Linden beschlossen. Wenn sich die neue Schulbushaltestelle bewährt, wird auch dort ein Wartehäuschen errichtet. Gebrauchte Fahrräder gesucht Für ihre (schon größeren) Kinder sucht eine Further Familie mehrere kostenlose oder günstige Fahrräder. Kontakt: Bgm. Gewies, Tel. 08704/9119-27 oder 9119-26. Halle gesucht Eine ca. 40 – 100 qm große Halle (staubfrei) wird zum Mieten gesucht. Tel.: 0175-6335345 . Bauarbeiten am Wertstoffhof Einen festen Belag bekommt der Wertstoffhof. Er ist dann nicht nur besser befahrbar, sondern kann auch leichter sauber gehalten werden. Diese Maßnahme trägt der Landkreis, der für die Abfallentsorgung zuständig ist. Die Kosten für die Erneuerung der Zufahrt teilen sich der Kreis und die Gemeinde 40 : 60. Voraussichtliche Wiedereröffnung: 4. Oktober. Sanierungs- Umbau- und Erweiterungsarbeiten an der Volksschule Im Zeit- und Kostenrahmen liegen derzeit die Bauarbeiten im Bereich der Turnhalle. Fast fertig sind der Jugend- und der Musikübungsraum, - nicht zu verwechseln mit dem Musiksaal. Dazu kommen noch ein Mehrzweckraum, den voraussichtlich auch die Volkshochschule nutzt, und eine geräumige Bibliothek. Mit der Fertigstellung wird Anfang Februar gerechnet. Alle Nutzer von Schule und Turnhalle, aber auch die Anlieger und das Reinigungspersonal bitten wir um Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die zwingend notwendig mit so einer großen Baumaßnahme verbunden sind.

Seite 8

Dank an CSU-Ortsverband Arth Dank an den Ortsverband für das Mähen des Kirchberges! Teilzuweisung für Turnhallenumbau Es wurde eine erste Teilzuweisung für die Turnhalle in Höhe von 145.000 € erteilt. Davon werden 2008 80.000 €, 2009 65.000 € ausgezahlt. Spielstraßen Für einige Straßen wurde beantragt, sie in „Spielstraßen“ umzuwandeln. Dies wäre mit einigen Umbaumaßnahmen verbunden. Die Kosten für diese Umbaumaßnahmen müssten teilweise die Anlieger tragen, teilweise die Gemeinde (gesetzliche Regelung). Weitestgehend abgeschafft müssten die Parkplätze vor den Häusern werden. Wenn Sie in Ihrem Bereich an eine Spielstraße denken, bitte sprechen Sie mit allen Anliegern und nehmen Sie dann Kontakt mit der Gemeinde auf! Achtung Autofahrer/innen: Schulbeginn Bitte fahren Sie besonders vorsichtig und rücksichtsvoll! Rechnen Sie immer damit, dass Kinder sich oft anders verhalten, als Sie es erwarten! Urangehalt im Trinkwasser Viele Bürger/innen sind über Presseberichte besorgt, die von besorgniserregenden Uranwerten im Trinkwasser berichten. Laut Empfehlung vom Umweltbundesamt stellen 10 Mikrogramm bei Erwachsenen und 2 Mikrogramm bei Säuglingen keine gesundheitliche Gefährdung dar. In unserem neuen Brunnen bei Kreutbartl liegt der Wert unter der technisch möglichen Nachweisgrenze von 0,01 Mikrogramm. (Letzte Untersuchung am 13.08.08). Auch sonst wird hervorragendes Wasser geliefert, das besser als manches Mineralwasser ist. Herzlichen Dank Am Samstag, den 09.08.2008 fand am „Manhart-Hof“ in Niedermünchen das erste Benefiz-Quad-Rennen statt. Der Reinerlös von stolzen 2.700,-- € wird an die Haunersche Kinderklinik München www.muko.info gespendet und wird für die Forschung verwendet. Auf diesem Wege möchte sich die ganze Familie bei allen Spendern, Besuchern und freiwilligen Helfern herzlichst bedanken. Biometrische Passbilder für Führerscheine Die Gemeindeverwaltung gibt bekannt, dass ab Oktober 2008 für die Beantragung eines Führerscheins nur noch biometrische Passbilder verwendet werden dürfen. Gartenbauverein startet in die neue Obstpresssaison Am Samstag, 6. September, hat der Gartenbauverein mit dem Obstpressen – auch für Nichtmitglieder, begonnen. Jeweils am Mittwoch und Samstag wird – bis voraussichtlich Mitte Oktober – Obst gepresst. Genauere Daten entnehmen Sie bitte aus der Landshuter Zeitung. Der Saft von Äpfel, Birnen und Quitten kann auch durch das Erhitzen (Pasteurisieren) haltbar gemacht werden. Für das Abfüllen werden Ein-Liter Flaschen, 5 oder 10 Liter Plastikbeutel (Bag in Box) zum Verkauf angeboten. Eigene Flaschen oder Fässer können ebenfalls mitgebracht werden. Bis Ende September verkauft der Gartenbauverein Apfelsaft

Seite 9

– natürlich wieder in bester Bioqualität. Anmeldungen für das Obstpressen, mit Angabe der Menge, nimmt Familie Hartrampf unter der Tel.Nr. 08704/410, entgegen. 1250-Jahrfeier der Gemeinde Buch a. Erlbach Die Gemeinde Buch a. Erlbach feiert im Jahr 2009 ihr 1250-jähriges Bestehen mit vielen Veranstaltungen, die das ganze Jahr über abgehalten werden. Höhepunkt im Festjahr soll eine 3-tägige Jubiläumsfeier vom 15. bis 17.Mai sein; in diesem Rahmen findet am Sonntag, den 17.Mai 2009 der historische Festzug statt. Damit möglichst viele Besucher am Festwochenende nach Buch a. Erlbach kommen können und nicht mehrere Großveranstaltungen gleichzeitig stattfinden, bittet die Gemeinde Buch die Vereine bei der Terminplanung für 2009 diese Veranstaltung zu berücksichtigen. Einsendung der Lohnsteuerkarten 2007 an Finanzamt Wir bitten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, ihre nicht mehr für die Einkommensteuerveranlagung benötigten Lohnsteuerkarten für das Jahr 2007 an die Gemeinde Weihmichl zurückzugeben. Alle drei Jahre wird das örtliche Aufkommen bei der Lohn- und Einkommensteuer neu ermittelt. Davon hängt die Höhe des Anteils ab, den unsere Gemeinde für die Finanzierung der anstehenden Aufgaben erhält. Jede Lohnsteuerkarte 2007 bedeutet also bares Geld für unsere Gemeinde. Jede fehlende Lohnsteuerkarte mindert unsere Steuereinnahmen und wirkt sich daher zum Nachteil aller Einwohner aus. Darüber hinaus dienen die Eintragungen in der Lohnsteuerkarte 2007 auch der Ermittlung der den Wohnsitzländern zustehenden Zerlegungsanteile an der Lohnsteuer. Auch hierbei gilt, dass jede nicht zurückgegebene Lohnsteuerkarte die Steuereinnahmen des Freistaates Bayern mindert. Außerdem wird anhand der zurückgegebenen Lohnsteuerkarten erneut eine Lohnsteuerstatistik durchgeführt, deren Daten von besonderer finanz- und wirtschaftspolitischer Bedeutung sind: Sie geben Aufschluss über die Einkommensverteilung und Steuerbelastung und liefern somit wichtige Grundlagen für steuerpolitische Überlegungen und Entscheidungen. Deshalb bitten wir Sie, geben Sie der Gemeinde Ihre Lohnsteuerkarte 2007, wenn Sie diese nicht für die Einkommensteuerveranlagung benötigen. Dies gilt auch dann, wenn die Lohnsteuerkarte 2007 keine Eintragungen enthält, oder wenn bei geringem Arbeitslohn kein Lohnsteuerbetrag eingetragen ist. Die Lohnsteuerkarte können Sie einsenden an die Verwaltungsgemeinschaft Furth, Am Rathaus 6, 84095 Furth, oder im Rathaus, Erdgeschoss, Zimmer 4, abgeben, oder auch einfach im verschlossenen Umschlag in den Hausbriefkasten, bei der VG Furth, einwerfen. Zur Wahrung des Steuergeheimnisses schreiben Sie bitte auf den Briefumschlag: Inhalt: Lohnsteuerkarte 2007. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe. Förderung von Kleinkläranlagen Die Gemeinde wurde durch das Wasserwirtschaftsamt Landshut aufgefordert, den diesjährigen Sammelantrag bis spätestens Mitte November zu stellen, damit die betroffenen Grundstückseigentümer bei der Fördermittelverteilung für Kleinkläranlagen schneller berücksichtigt werden können. Um Vorlage der entsprechenden Förderanträge bei der Gemeindeverwaltung bis 31.Oktober 2008 wird deshalb gebeten. Nach diesem Termin eingehende Anträge können erst 2009 berücksichtigt werden. Jubilare

Seite 10

Nach Mitteilung der Landshuter Zeitung werden Berichte zu Geburtstagen erst ab dem 80. Geburtstag veröffentlicht, soweit kein öffentliches Amt bekleidet wurde. Volkshochschule Furth/Obersüßbach Die Kurse Wirbelsäulengymnastik (dienstags, 19.30 – 20.30 Uhr), Schongymnastik, (donnerstags, 8.45 – 9.45 Uhr) Yoga (donnerstags, 19.15 – 20.45 Uhr) und Taekwondo-Kurse laufen ständig (für 7-13-Jährige montags, 17.30 – 19 Uhr, für 4-6-Jährige dienstags, 17.30 – 18.30 Uhr und Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene dienstags, 18.30 – 20 Uhr. Der spätere Einstieg in alle Kurse ist problemlos möglich, schnuppern Sie kostenlos hinein! Kriseninterventions-Management für Unternehmen und Privatpersonen (Familien), laufend in diskreten Einzelterminen; Boogie-Woogie-Tanzkurse für Einsteiger, Beginn: 30.09. und Fortgeschrittene ab 16. Sept., 19.30 – 20.30 und 20.30 – 21.30 Uhr in Obermünchen, Gaststätte Radlmeier, 7 x 35 €/14 x 70 € Demenz-Vortrag (Facharzt), 22. Sept., 19 – 20.30 Uhr, 1 x, 6 €; Nachhilfe Kaufm. Rechnen und Buchführung, ab 22. Sept. laufend, in Gruppen oder einzeln, Termine nach Vereinbarung, 45 Min. 15 €, 60 Min. 20 €; Geriatrie-Vortrag (Facharzt), 23. Sept., 19 – 20.30 Uhr, 1 x, 6 €; Aquarellmalerei ab 24. Sept., 19 bis 21.30 Uhr, Anfänger und Fortgeschrittene, 10 x, 77 €; Unterricht bei schönem Wetter auch im Freien; Computer-Einsteigerkurs, f. Jung und Alt, ab 29. Sept., 18.30 – 21.30 Uhr, 5 x, 72 €, es wird langsam vorgegangen! Nachhilfe in Deutsch und Mathe für qualifizierenden Hauptschulabschluss, Vorbesprechung mit Eltern und Schülern am 30. Sept., 19 – 20 Uhr, Unterrichtsbeginn voraussichtlich ca. 06. Oktober; 6 Unterrichtseinheiten 24 €; Preisstaffelung bei weniger als 10 Teilnehmern bzw. 6 bei Qualitraining!! Die VHS weist darauf hin, dass alle Kurse, Seminare, Vorträge und Workshops im Haus „Soliz“ in Furth, Am Rathaus 7, Eingang Klosterstraße, 1. Stock, stattfinden, EDV-Kurse in der Volksschule Furth, Sportkurse laufen in Obersüßbach, Yoga im Sportheim Furth! Bitte melden Sie sich frühzeitig zu den Kursen in der VG Furth bei Elisabeth Waldherr, Tel. 08704-91190 an. Fragen zu den Kursen werden gerne von Monika Wagner, Tel. 08708928076 oder unter [email protected] beantwortet. Fundsachen Gegenstand

Fundort

Datum

blaue Jeansjacke „Angels“ Gr. L

Feuerwehrhaus Arth

04.08.2008

VdK-Sprechtage Die VdK Sprechtage finden im Rathaus Furth am 09.10., 13.11. und 04.12., jeweils von 13.30 bis 15.00 Uhr, statt.

Seite 11

Wir gratulieren Datum:

Name Vorname:

Alter:

Datum:

Name Vorname:

Alter:

30.09.2008 02.10.2008 06.10.2008 07.10.2008 09.10.2008 11.10.2008

Bester Werner

85 Jahre 80 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 75 Jahre

14.10.2008 15.10.2008 15.10.2008 19.10.2008 05.11.2008 09.11.2008

Heß Hugo

70 Jahre 75 Jahre 80 Jahre 85 Jahre 70Jahre 70 Jahre

Petschat Heinz Dr. Roos Günter Ullmann Mathilde Angerer Max Tischer Kreszenz

Rettenberger Georg Scheidhammer Irmgard

Kuttner Rosa Graßl Franziska

Fellermaier Heribert

Silberne Hochzeit können feiern 01.10.2008 14.10.2008

Seising Jörg und Christiane Schlemmer Hubertus und Maria

Zur Geburt herzlichen Glückwunsch Berg Marc Alexander und Sabine Andrea zur Tochter Johanna Andrea Ferber Stefan Helmut und Daniela zur Tochter Lena Marie Krenauer Daniel und Sarah Dana zum Sohn Samuel Lübke Harald und Kathrin zur Tochter Sarah Paintner Martin und Miryam zum Sohn Sebastian Roma Südekum Lars und Kristina zum Sohn Tim Dr. Ausmann Josef Ferdinand Peter und Steiger Renate zum Sohn Maximilian Peter Meier Anton und Petra Maria zur Tochter Antonia Gratulation zum goldenen bzw. diamantenen Ordensjubiläum Wir gratulieren: Frater Franz Eberle Frater Aloys Kessler Frater Gottfried Prechtl Frater Ludwig Spitzer Frater Konrad Herrmann

Mit der Nennung im Informationsblatt der Gemeinde möchten wir eine kleine Freude bereiten. Selbstverständlich respektieren wir Ihren Wunsch, anlässlich von Jubiläen oder Geburten nicht genannt zu werden. Darum bitten wir um rechtzeitige Mitteilung. Dieses Blatt ist auf Recyclingpapier matt 80g/m² gedruckt. Auch damit möchten wir einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz liefern.

Seite 12

Suggest Documents