Endlich. Herbst im HOTEL LANIG Resort & Spa

Endlich Ausgabe Herbst 2006 Herbst im HOTEL LANIG Resort & Spa WELLNESS Die Kraft alpiner Pflanzen ERDE Gut für Körper und Seele WANDERN Tipps fü...
Author: Manuela Beltz
0 downloads 1 Views 931KB Size
Endlich

Ausgabe Herbst 2006

Herbst im HOTEL LANIG Resort & Spa

WELLNESS Die Kraft alpiner Pflanzen

ERDE Gut für Körper und Seele

WANDERN Tipps für herrliche Touren

Viehscheid in Hindelang: mit farbenprächtigen Kränzen geschmückt und unter Glockengeläut kehrt das Jungvieh aus der Sommerfrische zurück. Der Herbst ist da.

02 Editorial

L

iebe Gäste, endlich Herbst! Nach der Hitze eines tollen Sommers genießen wir jetzt die klare Luft und staunen über die Natur, die sich farbenprächtig verwandelt. Die Buchen leuchten dunkelgold, die Birken grüngelb und die Eichen braun. Indian Summer im Allgäu. Unsere Gäste schnüren jetzt täglich ihre Wanderstiefel und machen sich auf zum Ornach, zum Schrecksee oder zu einem der anderen herrlichen Ausflugsziele in der Umgebung. Auch im Haus zeigt sich der Wandel der Zeit: Die neuen Zimmer und Suiten im Südflügel sind fertig und unser Hotel ist damit wieder ein bisschen gewachsen. Weniger an Größe als vielmehr an Komfort, Ambiente und Behaglichkeit. Apropos Zeit: Unsere Familie steht jetzt schon seit 70 Jahren für Gastlichkeit in Oberjoch. Den Grundstein dazu haben meine Großeltern Hannes und Hede Lanig gelegt, mit einem kleinen Café und vier Fremdenzimmern. Heute sind wir ein WellnessResort und für unsere feine Küche weit über das Allgäu hinaus bekannt. Zum Jubiläum gab es im Juni eine große Gala, bei der auch das neue Kochbuch meiner Mutter, ALLGÄU MIT LEIDENSCHAFT – ZU GAST IM HOTEL LANIG, offiziell vorgestellt wurde. Aber selbstverständlich möchten wir unseren Geburtstag auch mit Ihnen feiern – mit unserer Jubiläumswoche im Oktober, den neuen Glücksschlüsseln zum Sammeln und vielen weiteren Specials. Schauen Sie also unbedingt rein – erst ins Heft und dann bei uns ins HOTEL LANIG.

Herzlichst, Ihr Peter Lanig mit Familie

E

03

Element die Farben Braun, Beige und Gelb zu, die sich positiv auf unsere Stimmung auswirken. „Das Auge wird erfreut, Erde das Herz ausgedehnt, das Gemüt erheitert; eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen,“ schrieb schon Goethe Anfang des 19. Jahrhunderts in seiner Farbenlehre über Gelb. Neben diesen psychologischen Komponenten haben bestimmte Erdsorten auch eine heilende Wirkung: „Dreck reinigt den Magen,“ sagt der Volksmund und viele Naturvölker essen tatsächlich Erde, um ihren Körper von innen zu desinfizieren.

Erde riecht nach Geborgenheit und ruft längst vergessene Kindheitserinnerungen in uns wach.

Erde ist Anfang und Ende, ist Lebensspenderin und Inbegriff von Natur. Beim Geruch feuchter Erde denken wir an Spaziergänge im Wald, an Spiele in unserer Kindheit und an Laub, das leise unter den Füßen raschelt. Auch mit beiden Händen im weichen Humus zu wühlen, ist ein sinnliches Erlebnis, das der Seele gut tut. Studien haben gezeigt, dass sich die Arbeit mit Erde, beispielsweise im Garten, positiv auf Blutdruck und Pulsfrequenz auswirkt. Vielleicht steht Erde auch deshalb in der chinesischen Fünf-ElementeLehre für Stabilität und Ausgeglichenheit. Die fernöstliche Philosophie ordnet dem

Erde ist jedoch nicht gleich Erde. Es gibt tiefschwarze aber auch ockerfarbene oder rote Sorten. Mal ist ihre Struktur fasrig, mal eher klumpig. Ihre Eigenschaften hängen von der genauen Zusammensetzung ab. Humus beispielsweise ist reich an Nährstoffen, die wichtig für das Gedeihen von Pflanzen sind. Torf dagegen enthält nur wenig Nährstoffe. Seine außergewöhnliche Wärmespeicherkraft macht ihn jedoch zu einem hervorragenden Brenn- und Heizstoff. Ein besonders schönes Fleckchen Erde finden Sie übrigens gleich hier bei uns – das Oberjocher Hochmoor. Es gehört zu den wichtigsten und faszinierendsten Mooren der Allgäuer Alpen und ist Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen.

WELLNESS MIT ERDE Tonerde gehört seit jeher zu den natürlichen Rezepten gegen unreine Haut. Sie saugt überschüssigen Talg auf und ist wichtiger Bestandteil der Masken von „Fermes de Marie“. Mehr zu dieser einzigartigen Pflegeserie aus dem Herzen der Berge erfahren Sie auf Seite 10. IMPRESSUM Herausgeber Design&Text Fotos

© HOTEL LANIG Resort & Spa Petra Kuchenbecker&Kristin Pauli, komma2, Herzogstraße 64, 80803 München Archiv HOTEL LANIG, Fermes de Marie, Kurverwaltung Bad Hindelang, Milz-Werbung Füssen, Foto Kaufmann Hindelang, Klocke-Verlag Bielefeld, Nebelhornbahn Oberstdorf

04 Wohnen

Die Einheit von Luxus und Natur. Alpines Ambiente der Extraklasse.

A

Als wir die neuen Zimmer und Suiten im Südflügel geplant haben, waren wir uns schnell einig. Viel Holz sollte es sein, kombiniert mit anderen hochwertigen Naturmaterialien und hellen, dezenten Farben, die eine entspannte und charmante Stimmung ausstrahlen. Das Ergebnis? Eine einzigartige Mischung aus alpiner Lebensart und stilvollem Understatement. An Decken und Wänden sorgen 300 Jahre alte Fichtenbalken für eine behagliche Atmosphäre. Auch viele Möbel sind aus diesem Holz, von uns selbst entworfen und von einheimischen Schreinern traditionell angefertigt. Das klare Design bringt die übrigen Naturmaterialien perfekt zur Geltung: Rupfen und Käsleinen an den Fenstern, handbedruckte Stoffe und dunkelbrauner Loden auf Sofas, Sesseln und Betten. Dazwischen viele liebevolle Details und Antiquitäten, die wir im Allgäu und in der Schweiz für Sie zusammengetragen haben. Jede Truhe, jede Garderobe ist ein Einzelstück und gibt Ihrem Zimmer seine unverwechselbare Note. Auch in den Bädern haben wir die Bergwelt zu uns ins Haus geholt: hochwertiger

BERGSTADL-ROMANTIK Überraschen Sie Ihren Partner mit zwei Tagen Romantik pur! Inklusive zwei Übernachtungen in einem unserer Bergstadl-Zimmer oder -Suiten, Champagnerfrühstück, Gesichtsbehandlung für „Sie“, Massage für „Ihn“, siebengängigem Candle-Light-Dinner mit Wein und vielem mehr. Ab 290 Euro pro Person. Nähere Informationen auf unserer beiliegenden Preisliste.

grauer Andeer-Granit, stellenweise mit Flusskieseln aus dem Hintersteiner Tal versetzt, weißes Mauerwerk und wieder viel altes Holz. Chaletromantik pur! In allen Zimmern und Suiten verbindet sich dieses Bergstadl-Ambiente mit höchstem Komfort. Die ROTSPITZ-Doppelzimmer mit gemütlicher Sitzecke, einem Bad mit rustikaler Natursteindusche sowie einem eigenen Balkon sind das perfekte Feriendomizil für Zwei. Auch unsere GARTENSTUDIOS sind schlicht aber luxuriös eingerichtet, Wohn- und Schlafbereich durch eine halbhohe Holzwand

optisch getrennt. Im Bad wartet zusätzlich zur Natursteindusche eine Wanne auf Sie, stilvoll in Felsen eingefasst. Auf der Terrasse haben Sie Blick auf die Rotspitze sowie einen herrlichen Bauerngarten mit alpinen Blumen und duftenden Kräutern. Darf es noch ein bisschen mehr Luxus sein? In den STADLSUITEN wohnen Sie auf zwei Ebenen, mit großzügigem Wohnbereich, offenem Kamin, Kachelofen, Bett auf der Galerie und einem „echten“ Allgäuer Badezuber mit eigenem Whirlpool. Willkommen in Ihrem ganz persönlichen Refugium in den Bergen!

05 Glücksschlüssel

Ihr Schlüssel zum Urlaubsglück Die schönsten Urlaubsziele und die besten Restaurants findet man meist nicht im Reiseführer oder Katalog, sondern indem man jemanden fragt, der schon einmal dort war. Das Leben ist so viel einfacher, wenn man sich auf die Empfehlungen guter Freunde verlassen kann. Und so viel schöner, wenn beide dann auch noch dafür belohnt werden. Denn ab sofort bedanken wir uns bei Gästen, die neue Gäste zu uns bringen, auf besondere Weise – mit unseren Glücksschlüsseln. Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten einfach von Ihren Ferien im HOTEL LANIG. Für jeden neuen Gast, der daraufhin eine Übernachtung bucht, erhalten Sie einen symbolischen Schlüssel, den Sie auf Ihren Zimmeranhänger kleben. Wichtig ist nur, dass sich Ihre Freunde bei der Buchung auf Sie berufen. Denn dann schicken wir Ihnen Ihren Glücksschlüssel umgehend zu – und auf die neuen Gäste wartet bei Anreise ein Begrüßungsgeschenk. Ihre Glücksschlüssel können Sie übrigens jederzeit einlösen. Bringen Sie bei Ihrem nächsten Besuch im HOTEL LANIG einfach Ihren Zimmeranhänger mit und freuen Sie sich beispielsweise über eine Flasche Wein der Domaine Chasson (1 Glücksschlüssel) oder 2 Tage Wellness für 2 Personen im Doppelzimmer ISELER (5 Glücksschlüssel). Ihren Zimmeranhänger können Sie gleich unter Telefon +49.(0)8324.7080 anfordern. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

06 Wandern

Herbstzeit Bergzeit Rund 60 Wanderwege von insgesamt 300 Kilometern Länge gibt es rund um Oberjoch. Darunter so berühmte wie der Hindelanger Klettersteig, der zu den schönsten Bergtouren der Allgäuer Alpen gehört. Aber keine Angst: Um unsere herrliche Bergwelt zu genießen, müssen Sie kein Leistungssportler sein. Schließlich liegen wir bereits auf 1.200 Meter Höhe und sind damit der perfekte Ausgangspunkt

für aussichtsreiche Wanderungen, vorbei an Bergwiesen, Moorseen und Wasserfällen. Bei so viel Naturerlebnissen muss am Ende des Weges nicht immer ein Gipfelkreuz stehen. Wer es erst einmal ruhig angehen lassen möchte, wandert beispielsweise zur Alpe Laufbichel, die wegen ihrer herrlichen Lage im Naturschutzgebiet auch „Königsalpe“ genannt wird. Die Tour lässt sich je nach Fitnessgrad variieren

und ist daher ideal für Familien, ungeübte Wanderer oder als erste Wanderung des Jahres. Los geht es in Hinterstein. Von hier aus fährt stündlich ein Bus, der zwischen Hinterstein und dem Gasthof Giebelhaus hin und her pendelt. Die Fahrt dauert etwa 15 Minuten, Sie können aber auch unterwegs jederzeit ein- und aussteigen. Zu Fuß benötigen Sie für diese erste Etappe etwa zwei Stunden: Auf einem befestigten

07 Wandern

Weitere herrliche Touren rund um Oberjoch

1 2 3

Rundwanderweg auf den Ornach Mittelschwere Tour mit fantastischer Aussicht. Von Oberjoch aus über den Panoramaweg zum Gipfelkreuz des Ornach und weiter zu Hirschalpe (Einkehrmöglichkeit) und Ifenblick. Bei feuchtem Wetter kann der Abstieg vom Ornach zur Hirschalpe etwas rutschig sein. Machen Sie die Tour dann einfach in umgekehrter Richtung, bergauf lassen sich die Stufen zwischen Hirschalpe und Ornach leichter nehmen. Gehzeit: 3 h.

LANIG-TIPP: Bergtour zum Schrecksee Mit dem Pendelbus ab Hinterstein zum Elektrizitätswerk. Von dort Aufstieg, zum Teil über Geröllfelder, zum Teil über Wiesen, auf denen Sie Murmeltiere beobachten können. Wer die rund 800 Höhenmeter bezwingt, wird mit einem Bad im Schrecksee belohnt. Einmal zur Insel und wieder zurück schwimmen – und dann eine schöne Flasche Rotwein aufmachen. Das nennen wir hier im Allgäu Genuss-Wandern! Gehzeit: 5,5 h.

Hindelanger Klettersteig Highlight für geübte Bergsteiger. Von der Gipfelstation der Nebelhornbahn über die Wengenköpfe bis zum Großen Daumen auf 2.280 Metern. Einstieg ist östlich des Nebelhorngipfels. Von hier aus geht es über den gezackten Grat der Wengenköpfe bis zum Sattel vor dem Großen Daumen. Rückkehr über das Koblat (normaler Wanderpfad) zur Nebelhornbahn. Gehzeit: 7 h.

Wenn andernorts bereits der Nebel aufzieht, lacht bei uns in Oberjoch noch die Sonne. Die klare Luft und die farbenprächtige Natur machen das Allgäu im Herbst zum idealen Ziel für Gipfelstürmer. Alpwirtschaftsweg marschieren Sie ganz gemütlich entlang der Ostrach durchs malerische Hintersteiner Tal, vorbei an Hubertuskapelle und Eisenbreche, einer imposanten, 85 Meter tiefen Felsenschlucht. Vom Giebelhaus geht es dann weiter zur Alpe Laufbichel. Auch hier ist der Weg asphaltiert und breit genug für Fahrräder oder einen Kinderwagen. Das erste Stück führt zunächst bergauf, danach wandern Sie ebenerdig durch idyllische Natur. Neben Ihnen der Giebel mit seinem markanten Gipfel, darunter duftende Bergwiesen. Nach einer halben Stunde liegt dann die Alpe Laufbichel vor Ihnen. Sind Sie früh genug auf den Beinen, können Sie der Sennerin Beate Fink beim Käsen zuschauen. Rund 1.100 Liter Milch von glücklichen Kühen verarbeitet sie täglich zu

würzigem Bergkäse. „Gekäst“ wird von Juni bis Mitte September, jeweils zwischen 9 und 10 Uhr. Vor allem für Kinder eine spannende Sache! Die Milch wird in einem riesigen Kupferkessel erhitzt, mit Lab versetzt und so lange gerührt, bis die Masse fest genug ist. Dann hievt die Sennerin sie mit einem großen Leinentuch aus dem Kessel und zerteilt den Riesenkäse in viele kleine. Probieren Sie den Bergkäse unbedingt bei einer zünftigen Brotzeit auf der Sonnenterrasse! Frisch gestärkt geht es dann zurück zum Giebelhaus, wo der Pendelbus schon auf Sie wartet. Die genauen Abfahrtszeiten sagen die Busfahrer immer bei Ankunft am Giebelhaus an. Gehzeiten: Hinterstein – Giebelhaus (2 h) Giebelhaus – Alpe Laufbichel (0,5 h)

WANDER-WOCHEN Morgens zwischen Bergen abschlagen, abends beim 6-Gang-Gourmet-Menü schlemmen: Unser Vitalpaket für Golfer beinhaltet neben fünf Übernachtungen und Halbpension die Greenfee auf einem der umliegenden Plätze für zwei Tage. Ebenfalls inklusive ist eine 60minütige Vollmassage im Edelweiß AlpenSpa sowie die Benutzung der großzügigen Bade- und Saunalandschaft.

GOLDENER HERBST Packen Sie Wanderstiefel und Rucksack ein und lassen Sie den Alltag ein paar Schritte hinter sich. Während unserer Wanderwochen wohnen Sie im HOTEL LANIG oder im Chalet Jochpass und werden abends mit einem sechsgängigen Gourmet-Menü verwöhnt. Ebenfalls inklusive ist die Benutzung unserer großzügigen Bade- und Saunalandschaft sowie ein entspannendes Aromaölbad im Edelweiß AlpenSpa. Ab 60 Euro pro Person und Tag. Informationen und Termine finden Sie auf unserer beiliegenden Preisliste.

08 Dies und das

Schöne Aussichten

Allgäuer Viehscheid Die Schellen sind schon von weitem zu hören, wenn im September das geschmückte Jungvieh von den Alpen hinunter ins Tal geführt wird. Erleben Sie eines der größten und farbenprächtigsten Ereignisse im Allgäu, mit unserem besonderen ViehscheidPaket vom 4. bis zum 22. September. Infos auf der beiliegenden Preisliste.

Im Herbst locken Gipfel und Brauchtum ... Historische Rallye Am 14. und 15. Oktober jagen historische Sportwagen den kurvenreichen Pass zwischen Bad Hindelang und Oberjoch hinauf. Die Oldtimer können Sie nach den Jochpass Memorial-Rennen auch ganz aus der Nähe betrachten: direkt vor unserer Pizzeria „Il Pomodoro“, wo ein großes Festzelt auf Sie wartet.

Gut gerüstet An alles gedacht? Falls nicht, auch nicht schlimm. Denn Wanderbekleidung, Outdoor-Artikel, Wanderstiefel, Stöcke, Karten, Sonnencreme oder was Sie sonst noch für Ihre Bergtour brauchen, bekommen Sie bei uns im Sportshop LANIG, nur drei Minuten vom Hotel entfernt. Und für die Daheimgebliebenen finden Sie hier außerdem noch ein schönes Souvenir.

Der Kaffee ist fertig Frühstücken wie im LANIG: Mit dem Kaffee-Haferl von Hutschenreuther nehmen Sie ein kleines Stückchen Urlaub mit nach Hause. Aus hochwertigem Porzellan, mit sommerlichen Blumen und Lanig-Schriftzug. Die wunderschöne Tasse erhalten Sie für 60 Euro bei uns im Hotelshop oder unter Telefon +49.(0)8324.7080.

09 Gala-Abend

A

ngefangen hat alles mit vier Fremdenzimmern: 1936 eröffneten Hannes und Hede Lanig eine kleine Pension am Fuße des Ornachs, bauten eine Terrasse an und stellten Gartentische auf. Voilà – das Café Lanig war geboren. Heute, 70 Jahre später, ist das HOTEL LANIG eine der ersten Adressen im Allgäu. Eigentlich soll man sich ja nicht selbst gratulieren, aber so ein Jubiläum ist halt doch ein Grund zum Feiern. Und das haben wir dann auch getan: mit einer großen Gala, vielen schönen Reden und einem alten Film, den Hanspeter Lanig 1962 gedreht und mit seinem Vater Hannes vertont hat. Außerdem wurde unser kleines Museum eröffnet mit zahllosen Erinnerungsstücken von anno dazumal. Unser Küchenteam hat dazu ein fantastisches zehngängiges Menü gezaubert, alles Gerichte aus ALLGÄU MIT LEIDENSCHAFT – ZU GAST IM HOTEL LANIG, dem neuen Kochbuch von Silvia Lanig. Es wurde an diesem Abend erstmals präsentiert und fand gleich reißenden Absatz. Natürlich vor allem wegen der über 100 tollen Rezepte, aber auch wegen der Artikel über das Allgäu, über Ambiente & Lifestyle und über die Lanig-Story von 1936 bis heute. Das Buch können Sie unter www.lanig.de bestellen.

JUBILÄUM 70 JAHRE GASTLICHKEIT IM HOTEL LANIG

Exzellente Weine Unser Jubiläum feiern wir mit einer San Pellegrino Wein- & Gourmetwoche. Vom 30. Oktober bis 4. November stellen wir Ihnen täglich ein Weingut vor. Beim sechsgängigen Gourmetmenü am Abend können Sie die entsprechenden Weine dann probieren und erfahren alles über ihre Herkunft. Die Weinbegleitung zum Essen ist für Sie ebenso kostenlos wie das feine Mineralwasser von San Pellegrino. Und bei Abreise erhalten Sie zur Erinnerung noch eine Flasche Wein als Geschenk.

Vom ersten Spatenstich zum HOTEL LANIG heute: 2006 blicken wir auf rund 70 Jahre Geschichte und Geschichten zurück. Viele davon finden Sie im neuen Buch von Silvia Lanig, dazu 100 Rezepte und interessante Artikel über das Allgäu und seine Kultur.

10 Wellness

Im Edelweiß AlpenSpa setzen wir ganz auf die Kraft und die Reinheit alpiner Pflanzen. Deshalb haben wir uns auch für die hochwertigen Produkte von „Fermes de Marie“ entschieden. Diese kleine, aber feine Pflegelinie aus den Savoyer Alpen vereint das Beste der Bergwelt in sich. Enzian, Arnika und Mineralien wie Malachit oder Rhodochrosit versorgen Ihre Haut mit wichtigen Nährstoffen und helfen ihr, neue Kraft zu schöpfen. Star der Pflegeserie ist das Edelweiß. Es ist resistent gegen extreme Kälte, aber auch gegen

starke Sonne. Sein natürliches Schutzsystem macht das Edelweiß zu einem wertvollen Antioxidantium: Es neutralisiert freie Radikale und beugt so vorzeitiger Hautalterung vor. Hier in Oberjoch, auf 1.200 Metern, verbinden sich die hochkonzentrierten Pflanzenextrakte mit der Kraft der reinen Bergluft und entfalten so ihre volle Wirkung. Entdecken Sie diese einzigartige Kombination aus Pflege und Wohlbefinden, beispielsweise mit „Bol d’air pur“, unserer revitalisierenden Komplettbehandlung mit Edelsteinen.

Zur Einstimmung verwöhnen wir Sie erst einmal mit einer angenehmen Rückenmassage. Anschließend wird Ihr Gesicht mit einer weichen, cremigen Milch gereinigt und mit einem Kräutertonikum geklärt. Ein Getreidepeeling mit Hafer entfernt abgestorbene Hautschüppchen und lindert Reizungen. Warmer Wasserdampf, angereichert mit ätherischen Ölen öffnet die Poren, die Haut lässt sich danach schonend ausreinigen und ist nun aufnahmefähig für die hochwertige Gesichtspflege von „Fermes de Marie“.

Beauté

11 Wellness

Die Pflanzen der Berge schenken uns einzigartige, reine Wirkstoffe. Im Edelweiß AlpenSpa nutzen wir diesen Reichtum der Natur – für Ihre Schönheit und Ihr Wohlbefinden.

PFLEGEKUR FÜR WEICHE SOHLEN

Während der Behandlung legen wir Ihnen immer wieder heiße Basaltsteine auf Nacken oder Solarplexus und massieren Füße und Fußwölbung mit den wohltuend temperierten Steinen. Auch bei der energetischen Bergmassage greifen wir auf die Kraft der Natur zurück: Mit Edelsteinen und Bergkristallen wie Jade, Amethyst, oder rosa Quarz massieren wir sanft Ihr Gesicht. Je nach dem, welche Steine ausgewählt werden, wirken die kreisenden Bewegungen beruhigend oder anregend. Eine Crememaske mit Tonerde beruhigt die Haut anschließend. Der Wirkstoffkomplex aus Enzian, Edelweiß und

Sie tragen die „Hauptlast“ und doch vergessen wir sie gerne, wenn es um Pflege geht: unsere Füße. Von Sonne und Chlorwasser ausgetrocknet, freuen sie sich jetzt besonders über eine Pediküre, bei der verhornte Stellen sanft entfernt und die Nägel in Form gebracht werden. Anschließend gibt es eine entspannende Massage. Zum Abschluss erhalten Ihre Füße dann noch eine Extra-Portion Pflege mit Paraffin. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht rissige, spröde Stellen wieder geschmeidig. Gönnen Sie Ihren Füßen dieses Verwöhnprogramm! Pediküre mit Fußmassage Paraffinbehandlung

45 Euro 20 Euro

BOL D’AIR PUR

acht weiteren Komponenten versorgt sie nachhaltig mit Feuchtigkeit. Ihre Haut wird erfrischt wie bei einem Spaziergang in klarer, reiner Bergluft!

Reine Bergluft und Edelsteine – Revitalisierende Komplettbehandlung (90 Minuten) mit Rückenmassage, Gesichtspflege, Peeling, energetischer Bergmassage mit Edelsteinen, Ampulle sowie Massagen mit heißen und kalten Steinen. Die hohe Konzentration an Pflanzenextrakten verleiht Ihnen einen strahlenden Teint, ätherische Öle schenken Ihnen intensive Entspannung und Wohlbefinden. 99 Euro, Informationen und Buchung unter Telefon +49.(0)8324 .7080. Unsere Mitarbeiterinnen im Edelweiß AlpenSpa beraten Sie gerne.

12 Bis bald

Freuen Sie sich schon jetzt auf die nächste Ausgabe unseres Magazins Endlich Winter, die Mitte November zu Ihnen nach Hause kommt.

HOTEL LANIG Resort & Spa Ornachstraße 11 87541 Oberjoch/Allgäu Telefon +49.(0)8324.7080 Fax +49.(0)8324.708200 www.lanig.de eMail: [email protected] Besitz und Leitung: Familie Lanig

Würzburg

v Stuttgart

Augsburg

Ulm

München

Memmingen

v

v Wieskirche

Kempten

Forggensee

Friedrichshafen

Lindau

v

Oberstaufen

Alpsee

Insel Mainau

Immenstadt OBERJOCH

HOTEL LANIG Resort&Spa

Hindelang Bregenz

Iseler

Bodensee

v Zürich

Schloss Linderhof

Reutte

Sonthofen

Breitachklamm

Schloss Neuschwanstein

Füssen

Oy-Wertach

Tannheimertal

Oberstdorf

Plansee

Skiflugschanze

Nebelhorn Fellhorn Ifen Hochvogel ÖSTERREICH Chur

Bis bald im HOTEL LANIG Resort & Spa im Herzen wunderschöner Ausflugsziele wie Schloss Neuschwanstein, Wieskirche. Skiflugschanze Oberstdorf, Breitachklamm, Bodensee, Insel Mainau, Bregenz, Fellhorn, Nebelhorn und Zugspitze.

Innsbruck

v