Die Zeitung für den schönsten Tag der Woche! Jahrgang 15 -Nr September 2009

W-1 SUSO-MOBIL SUSO-SERVICE SUSO-KULTUR SUSO-AKTUELL Neues rund um die Mobilität Experten geben Tipps Bluesfestival Lahnstein Historisch: Eife...
Author: Maja Gerhardt
11 downloads 0 Views 7MB Size
W-1

SUSO-MOBIL

SUSO-SERVICE

SUSO-KULTUR

SUSO-AKTUELL

Neues rund um die Mobilität

Experten geben Tipps

Bluesfestival Lahnstein

Historisch: Eifelrennen

Innenteil

Innenteil

Innenteil

Innenteil

SUPER SONNTAG Die Zeitung für den schönsten Tag der Woche! Jahrgang 15 - Nr. 38 - 20. September 2009

WS

SUPER SONNTAG im Internet:

@

www.

super-sonntag.com suso-koblenz.de

Gesamtauflage 171.600 - Tel. 02 61/92 81 90 - Fax Anzeigen/Vertrieb: 02 61/92 81-89 - Fax Redaktion: 02 61/92 81-99 - E-Mail Redaktion: [email protected]

Sonntag, 20. September 2009 Aus der Region Glaubwürdig wirtschaften

Kontaktbörse „b2d“ in Mülheim-Kärlich ist fast ausgebucht

Regionale Plattform der Wirtschaft

Sonderauslosung im Deutschen Lotto- und Totoblock. Mittwoch, 23.09. und Samstag, 26.09.2009.

7x mit 3 Richtigen 1 Million Euro zu gewinnen.*

Sonderauslosung

Region/Mülheim-Kärlich. Das Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel lädt am Mittwoch, 23. September um 19.30 Uhr zu einen Vortragsabend zum Thema „Zukunft einkaufen – glaubwürdig wirtschaften in Kirchen“ ins Pfarrheim Mülheim-Kärlich (Ortsteil Kärlich, Kirchstr. 6) ein. Referent ist Dr. Hans-Gerd Wirtz, Vorsitzender der Umweltkommission des Bistums Trier. Wirtz berichtet über ein bundesweites Projekt „Zukunft einkaufen“, bei dem die Beschaffung der Kirchen dauerhaft an ökologischen und sozialen Standards ausgerichtet werden soll. Dazu sind alle Interessierten eingeladen, insbesondere die Personen, die für den Einkauf in den Kirchengemeinden Verantwortung tragen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Anmeldung bei Rüdiger Kape, E-Mail [email protected], Telefon 0261/108-420.

* Verlosung unter allen Spielaufträgen, die „3 Richtige“ aufweisen. Teilnahmeberechtigt sind alle LOTTO 6aus49Spielaufträge (Normal und System), die an der Ausspielung am 23.09. und/ oder 26.09. 2009 teilnehmen.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Nähere Informationen unter www.lotto.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).

Sport und Spaß in Mülheim-Kärlich

Camps in den Ferien Landrat bei den Obstbauern Kreis. 100 Tonnen Zwetschgen ernten die Obstbauern der Region täglich. Gigantische Mengen, die zum Problem werden, denn die Marktpreise decken kaum die eigenen Kosten. Auch in der Versuchsanlage informierte sich Landrat Dr. Alexander Saftig (MayenKoblenz) über die Bedeutung und Schlagkraft der staatlichen Beraung, aber auch über die Probleme der Direktvermarktung. Die Anlage wird vom Landkreis unterstützt. Foto: Kreis Myk

12.09.2009 ohne Gewähr - aktuelle Ziehung

Gewinnklasse

Gewinnzahl

1 2 3 4 5 6

0 54 904 3695 79339 416400 224334 8642293 0829994

7

1

2

3

8

9

Betrag

10,00 20,00 50,00 500,00 5.000,00

d d d d d

100.000,00 d mind. 7.500,00 d monatl. Sofortrente

- Gewinnzahlen

10 11 13 21 28 29 47 48 50

52 55 57 58 66 68

Plus 5: 0 2 2 4 5

TV-TIPP

Borowski und die Sterne Vor einem Kieler Hotel wird die Mittfünfzigerin Margret Saloschnik tot aufgefunden. Tatort-Kommissar Klaus Borowski ermittelt. ARD - 20.15 Uhr

Wetter

Bunter Wettermix Ein bunter Wettermix aus Sonne, Wolken und Schauern mit der Gefahr einzelner Gewitter erwartet uns heute bei bis zu 25 Grad.

Statistik

Weniger Weinmost Auf knapp 6 Millionen Hektoliter wird die Erntemenge für Weinmost geschätzt. Sie liegt um 7,3 Prozent unter dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre von 6,5 Millionen Hektoliter. Nach Schätzung wird die endgültige Erntemenge des Vorjahres (6,6 Millionen Hektoliter) voraussichtlich um 9,3 Prozent unterschritten.

Mülheim-Kärlich. Bereits zum vierten Mal ist die „b2d“ – die Kontaktbörse für mittelständische Unternehmen – in der Region Mittelrhein vertreten. Das bundesweit erfolgreiche Messeformat präsentiert sich am 7. und 8. Oktober in der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich. Die Messe ist zudem fast „ausverkauft“.

Schirmherren sind IHKPräsident Manfred Sattler und erstmals auch Hendrik Hering, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz. „Unternehmer aus der Region können ihre Produkte oder Dienstleistungen vorstellen, bestehende Geschäftsbeziehungen ausbauen und neue Geschäfts-

kontakte knüpfen. Das ist das Ziel dieser Messe. Die Region am Mittelrhein hat sich in den letzten Jahren nahtlos eingereiht in das Veranstaltungsprogramm der b2d, welches in diesem Jahr von München bis Lübeck und von Berlin bis Kalkar insgesamt 15 Standorte bedient“, so Veranstalter Manfred B. Geisler von Maex&Com.

aus Berlin. Die b2d als regionale Plattform einzubinden in die Bedürfnisse der Regionen, das gehe nur mit der Unterstützung der Kammern, Verbände und Wirtschaftsförderer vor Ort. Letzte Anmeldungen und weitere Informationen zur Messe gibt es unter: www.dialogmesse.de Telefon: 030/44718314

Mülheim-Kärlich. Fußballbegeisterte Mädchen und Jungen aus Mülheim-Kärlich und Umgebung können sich ab sofort für die Fußballcamps in den Herbstferien anmelden. Die SG 2000 Mülheim-Kärlich organisiert diese gemeinsam mit der TomTom PR Agentur vom 12. bis zum 23. Oktober auf dem Kunstrasen des Schul- und Sportzentrums. Zum Programm der Camps, bei denen neben dem Sport auch der Spaß nicht zu kurz kommt,

gehört auch die Kooperation mit der TuS Koblenz. Die Campteilnehmer werden ein Training der TuS-Profis beobachten. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Neuheit: In der ersten Ferienwoche (12. bis 16.10.) wird das Mädchen-Camp stattfinden, in der Woche vom 19. bis 23.10. sind die Jungs dran, wobei natürlich auch in der zweiten Woche Mädchen willkommen sind. Anmeldung unter www.tomtom-pr-agentur.de oder 02630 / 957760.

+++ Top-Sport am Sonntag +++ Top-Sport am Sonntag +++ Top-Sport am Sonntag +++ Top-Sport am Sonntag +++ 1:1 gegen Union Berlin: Mattuschkas Freistoßtor verhindert Fortkommen der TuS Koblenz

Remis hilft kaum weiter Wenigstens ein Punkt für TuS Koblenz: Von Union Berlin trennte sich die Rapolder-Elf mit einem 1:1-Unentschieden. Koblenz. Koblenz. 64 Minuten lang konnte die TuS Koblenz ein Gefühl genießen, das die Mannschaft in dieser Saison noch gar nicht kannte – das Gefühl in einem Pflichtspiel in Führung zu liegen. Shefki Kuqi sorgte mit einem durch Berlins Daniel Göhlert abgefälschten Schuss dafür. Ein Freistoß Torsten Mattuschkas verhinderte, dass es zum zweiten Saisonsieg für die Mannschaft von Uwe Rapolder reichte. „In unserer Situation hätten wir das Heimspiel eigentlich gewinnen müssen“, meinte der Koblenzer Trainer. Berlins Coach Uwe Neuhaus sah die Leistung seiner Truppe zwiegespalten: „In der ersten Halbzeit haben wir uns den Schneid abkaufen lassen, später aber unsere Stärken gezeigt.“ Nicht nur wegen des Führungstreffers erlebten 7.041 Zuschauer im Stadion Oberwerth am Freitag-

abend in der ersten Halbzeit ein Fußballspiel, das eher den Geschmack der Blau-Schwarzen traf als das Gesehene der Vorwochen. Gegen den fulminant in die Saison gestarteten Aufsteiger aus der Bundeshauptstadt spielte die TuS gefällig nach vorne, zeigte sich einsatzfreudig und ließ im eigenen Strafraum nicht viel anbrennen. Kamen die Berliner durch einen Kopfball Karim Benyaminas (26.) nur einmal gefährlich zum Abschluss, hätten Martin Forkel (28.) und Shefki Kuqi (44.) vor dem Kabinengang sogar noch nachlegen können, wenn nicht sogar müssen. Vor allem Kuqis Kopfball nach Zoltan Stiebers Flanke von links gehörte in die Kategorie Hochkaräter. Das wollten die Gäste nicht auf sich sitzen lassen und kehrten bereits deutlich vor Ablauf der 15 Pausenminuten auf den Rasen zurück. Musste sich die RapolderElf auf einen gegnerischen Sturmlauf gefasst machen? Es lag eher an der etwas passiven Rolle, die die TuS einnahm, und kleinen defensiven Nachlässigkeiten, dass Union aufkam. Hatten

Vip-Karten gewinnen

Der SUPER SONNTAG und ODDSET – die Sportwette von Lotto – verlosen heute für das nächste Heimspiel der TuS Koblenz am Freitag, 2. Oktober, gegen Rot-Weiß Oberhausen zwei Vip-Karten inklusive Sitzplatz und Zugang zum Vip-Zelt. Um gewinnen zu können, rufen Sie bis Freitag, 25. September, unsere Gewinnhotline an und nennen Sie das Stichwort TuS.

GewinnHotline: 01 37- 8 26 00 72 Kuqi (47.) und Melinho (53.) kurz nach Wiederbeginn noch das 2:0 auf dem Fuß, übernahmen die Berliner je länger das Spiel dauerte immer mehr das Kommando. YoungaMouhani gab nach einer Ecke einen gefährlichen Kopfball ab (52.), noch brenzliger wurde es als der eingewechselte Parensen gute Freistoßqualitäten unter Beweis stellte und David Yelldell zu einer Glanztat zwang (67.). Beim zweiten gefährlichen Standard musste sich der TuS-Kee-

per allerdings geschlagen geben. Torsten Mattuschka traf nach einem Lense-Foul aus 20 Metern zum Ausgleich. Auch Koblenz kann Freistöße schießen. Tom Geißlers Versuch aus zentraler Position verfehlte denkbar knapp das Ziel – es war die letzte Chance auf den zweiten Sieg in dieser Spielzeit. -rwe-

kel, Lense, Mavric, Skeraj – Hartmann, Everson – Skeraj (80. Murati), Melinho, Müller (75. Geißler) – S. Kuqi. Berlin: Glinker – Kohlmann, Stuff, Göhlert, Bemben – Younga Mouhani – Gebhardt (90.+1 Brunnemann), Sahin (58. Parensen), Mattuschka – Mosquera, Benyamina (84. Biran). Koblenz – Union Berlin Schiedsrichter: Thomas 1:1 (1:0) Metzen (Mechernich). Zuschauer: 7.041. Tore: 1:0 S. Kuqi (13.), 1:1 Koblenz: Yelldell – For- Mattuschka (77.).

dem (50 Cent pro Anruf aus deutschen Festnetz, a. d. ggf. abweichende Preise Mobilfunknetz)

EHC Neuwied vor Saisonstart

Neuwied. Die eishockeylose Zeit hat bald ein Ende: Ende September startet der EHC Neuwied in die Regionalliga NordrheinWestfalen – mit einigen neuen Spielern. Was sich im Sommer bei den „Bären“ getan hat, erfahren Sie heute in unserer Saisonvorschau.

G-2

SUPER SONNTAG

20. September 2009

DAX 30 Amtliche Notierungen

MDAX 18. 09. 09 *

Veränderung ** in Euro in %

Börsenservice

Amtliche Notierungen

adidas AG Allianz SE BASF SE Bayer AG BMW Beiersdorf AG Commerzbank AG Daimler AG Deutsche Bank AG Deutsche Boerse AG Deutsche Lufthansa AG Deutsche Post AG Deutsche Telekom AG E.ON AG Fresenius Med. Care Fresenius Non Voting Pref Shs Hannover Rueckversicherungs Henkel & KGAA Prf Shs K+S AG Linde AG MAN SE Merck KGaA Metro AG Münchner Rückvers. RWE AG Salzgitter AG SAP AG Siemens AG ThyssenKrupp AG

36,51 83,41 37,84 48,08 33,98 38,80 8,87 34,01 52,40 59,16 12,16 13,23 9,31 29,00 34,22 39,95 31,44 27,54 39,77 75,61 60,33 67,58 36,85 105,21 63,28 71,01 34,06 66,09 24,99

+3,28 +0,13 +1,46 +2,22 -0,09 -0,31 +0,47 +0,42 +2,32 +3,06 +0,30 +0,82 -0,27 +0,15 +2,45 +2,60 +1,95 -0,92 +1,97 +3,24 +3,50 -0,67 +0,73 +0,33 +0,94 +1,20 -1,13 +2,02 +0,65

+9,87 +0,16 +4,01 +4,84 -0,26 -0,79 +5,60 +1,25 +4,63 +5,45 +2,53 +6,57 -2,82 +0,52 +7,71 +6,96 +6,61 -3,23 +5,21 +4,48 +6,16 -0,98 +2,02 +0,31 +1,51 +1,72 -3,22 +3,15 +2,67

DAX 30 Arcandor AG Bauer AG Bilfinger Berger AG Celesio AG Continental AG Demag Cranes AG Deutsche Euroshop AG Deutsche Postbank AG Douglas Holding AG EADS Elringklinger AG Fielmann AG Fraport AG Fuchs Petrolub Pref Shs Gagfah SA GEA Group AG Gerresheimer AG Gildemeister AG Hamburger Hafen und Logistik AG Heidelberger Druckmaschinen AG HeidelbergCement AG HOCHTIEF AG Hugo Boss AG Pref Shs Hypo Real Estate Holding AG IVG Immobilien AG Kloeckner & Co SE Krones AG KUKA AG LANXESS AG Leoni AG

Volkswagen AG

115,75

-9,05

-7,25

MLP AG

18. 09. 09 * Veränderung ** in Euro in %

0,44 31,59 49,20 19,00 38,02 24,30 23,67 24,06 31,63 16,05 15,37 49,08 38,23 51,95 7,25 13,88 20,85 9,70 30,00 7,13 48,53 55,29 24,02 1,41 6,58 17,18 34,00 11,26 23,19 16,45

+0,19 +2,33 +2,29 +0,03 +2,36 +2,46 +1,02 -0,93 +0,68 -0,11 +0,85 +1,44 +1,17 +1,32 +0,30 +0,56 -0,08 +0,76 +0,66 +0,59 +4,93 +0,85 +1,43 -0,02 +0,55 +0,76 +0,67 +0,12 +0,45 +0,34

+76,00 +7,96 +4,88 +0,16 +6,62 +11,26 +4,50 -3,72 +2,20 -0,68 +5,85 +3,02 +3,16 +2,61 +4,32 +4,20 -0,38 +8,50 +2,25 +9,02 +11,31 +1,56 +6,33 -1,40 +9,12 +4,63 +2,01 +1,08 +1,98 +2,11

7,81

-0,13

-1,64

„rheinpartie“ wandelt Mittelrheintal in Kunstobjekt

Welterbetal in neues Licht gesetzt Durch das Projektionsfestival „rheinpartie... auf zu neuen Ufern“ wird zum ersten Mal in Deutschland eine ganze Kulturregion zum Schauplatz eines Festivals der Fassaden-Projektionen. Am Wochenende rund um den Tag der Deutschen Einheit, 2. bis 4. Oktober, werden Burgen, Monumente und Ruinen von internationalen Projektionskünstlern als begehbare Bilderbühnen inszeniert. Region. Das umfassende Programm wird von Nächten der offenen Kirchen mit Lesungen, Konzerten und Meditationen begleitet. Zahlreiche Initiativen in den Orten

zwischen Rüdesheim und Koblenz bieten „public viewings“ zu historischen Themen und zum Leben am Rhein. Tagsüber gibt es ein buntes Programm: Feste, schwimmende Weinproben, Führungen, Wanderungen, Lesungen und Ausstellun-

gen. Absolutes Highlight: ist das Projekt des Atelier Skertzò (Paris), welches erstmals in Deutschland zu sehen ist. Die Burgruine Rheinfels (St. Goar) wird durch die französische Künstlergruppe zum Leben erweckt. Das Publikum kann

sich frei durch eine Welt aus Traumbildern bewegen. Auch in Koblenz gibt es Aktionen. Unter dem Motto „A Wall is a screen“ können an allen drei Abenden an verschiedenen Standorten in der Altstadt Kurzfilme gesehen werden. Die Leinwände dafür sind Hauswände. Mit einem mobilen Projektor geht es von Leinwand zu Leinwand, wo die verschiedenen Filme gezeigt werden. Das ausführliche Programm mit Erklärungen, Zeiten und Ort gibt es im Internet unter www.rheinpartie.com oder beim Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal, Wellmicher Straße 25, 56346 St. Goarshausen, Telefon 06771/599 445. -koe-

RECHTSANWÄLTE

HORST NIKENICH Familienrecht Erbrecht Bau- und Immobilienrecht

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

SVEN PRZETAK Arbeitsrecht Mietrecht Straf-/Verkehrsrecht

Wir sind auch zugelassen am Oberlandesgericht Koblenz

Kurfürstenstraße 13 -19 56218 Mülheim-Kärlich

Telefon 0 26 30 / 20 50 · Telefax 0 26 30 / 33 05 E-Mail: [email protected]

Postfach 1434 56210 Mülheim-Kärlich

Amtliche Notierungen

DAX 30 18. 09. 09 *

MTU Aero Engines Holding AG Aurubis AG Pfleiderer AG Praktiker AG Premiere AG ProSieben Sat.1 Media Prf Shs PUMA AG Rudolf Dassler Sport Rational AG Rheinmetall AG Rhoen-Klinikum AG SGL Carbon SE STADA Arzneimittel AG Suedzucker AG Symrise AG Tognum AG TUI AG Vossloh AG Wacker Chemie AG Wincor Nixdorf AG

31,95 28,98 8,20 9,30 3,55 7,64 224,70 95,62 38,75 17,15 25,58 17,95 13,92 13,65 11,70 6,97 84,23 102,09 39,63

Veränderung ** in Euro in %

+0,58 +1,76 +0,83 -0,02 +0,00 +0,21 +7,54 +4,73 +1,12 +0,05 +0,39 +0,99 +0,40 +1,12 +0,63 +0,07 +2,77 +10,08 -0,58

+1,85 +6,47 +11,26 -0,21 +0,00 +2,83 +3,47 +5,20 +2,98 +0,29 +1,55 +5,84 +2,96 +8,94 +5,69 +1,09 +3,40 +10,96 -1,44

Indizes & Währung DAX 30 MDAX TecDAX DJ EuroStoxx 50 Dow Jones Nasdaq 100 S&P 500 Nikkei225 Euro/Yen Euro/USD

5733

Veränderung zur Vorwoche

+ 104,73

➩(+ 1,86%)

5800

5550

5300

5050

4800

4550

3.

7

10

.7

17

.7

24

.7

31

.7

7.

8

14

.8

21

.8

28

.8

4.

9

11

.9

18

.9

MDAX

7410

Veränderung zur Vorwoche

+ 233,31

➩ (+ 3,25%)

7450 7200 6950

5733,38 7410,47 771,94 2898,99 9783,92 1779,37 1061,75 10435,00 1,3419

+104,73 +233,31 +23,82 +61,46 +156,44 +56,27 +18,25 +51,59 +0,01

+1,86 +3,25 +3,18 +2,17 +1,62 +3,27 +1,75 +0,50 +1,11

1,4710

0,01

0,66

6700 6450 6200 5950 5700 5450

7 3.

.7 10

.7 17

.7 24

.7 31

8 7.

.8 14

.8 21

.8 28

9 4.

.9 11

.9 18

* Alle Kurse in Euro ** Veränderung zur Vorwoche Aktien / Indizes 18. 09. 2009 14.00 Uhr

Lotto-Annahmestelle für soziales Engagement geehrt

Monika Schmidt ist kreativ Lotto Rheinland-Pfalz kann auf seine rund 1100 Annahmestellen im Land bauen. Eine davon ist im Koblenzer Verwaltungszentrum und gehört Monika Schmidt. Koblenz. Monika Schmidt, Leiterin der Lotto-Annahmestelle im Koblenzer Verwaltungszentrum, ist kreativ – besonders wenn es darum geht, Gelder für die unterschiedlichsten wohltätigen Zwecke zu sammeln. So organisierte sie im vergangenen Jahr eine Tombola für den rheinland-pfälzischen Behindertensport. Und auch dieses Jahr war die umtriebige Annahmestellenleiterin aktiv. Bei vielen Geschäfts-

schen Olpe, zugute. Soviel Engagement wird von LOTTO Rheinland-Pfalz im Rahmen der Aktion „Annahmestelle des Monats“ mit einer Ehrenurkunde gewürdigt. Neben der Urkunde erhielt Monika Schmidt 1.000 Euro von der Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung. Das Geld spendete sie dem Kinderheim „Josefhaus“ in Olpe, worüber sich Eva Maubach-Maiworm (2.v.li.), Koordinatorin des Kinderheims, sehr freute. Toni Schweitzer (re.), Leiter der Bezirksdirektion Koblenz, und Osman Palaz von Lotto Rheinland-Pfalz (li.) überpartnern organisierte sie at- drehen. Das eingenommene reichten den Scheck an Motraktive Preise und ließ ihre Geld kam dem Josefhaus, ei- nika Schmidt (2.v.re.). Foto: Lotto RLP Kunden an einem Glücksrad nem Kinderheim im Bergi-

Neue Amtsgerichtsdirektorin

Lahnstein. Ursula Hartmann-Schadebrodt ist die neue Direktorin des Amtsgerichts Lahnstein. Justizminister Bamberger führte jetzt Ursula Hartmann-Schadebrodt in das neue Amt ein und verab-

schiedete gleichzeitig Vorgänger Klaus Jürgen Conradi. Bamberger: „Ursula Hartmann-Schadebrodt verfügt über die fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen wie auch über die unerlässliche soziale

Kompetenz, wirkt als Vorbild und nimmt die Menschen mit“, so der Minister. Hartmann-Schadebrodt war zuletzt seit Ende 2001 ständige Vertreterin des Direktors des Amtsgerichts Neuwied. Dort war

sie seither als Richterin auf den Gebieten des Zivilund Insolvenzrechts tätig und nahm in den Jahren 2002/2003 und 2007/2008 für längere Zeiträume die damals vakante Position der Behördenleitung wahr.

Expertenrat UMWELT

MIETE

Energiesparlampen richtig entsorgen Maklerprovision - wann und wieviel?

Energiespar- und Leuchtstofflampen verbrauchen 80 Prozent weniger Strom als Glühlampen und haben damit eine sehr gute Klimabilanz. Doch sie enthalten geringe Mengen hochgiftiges Quecksilber, das bei unsachgerechter Entsorgung unkontrolliert in die Umwelt gelangt. Bisher werden ausgediente Sparlampen gerade

mal bei 10 Prozent der Haushalte richtig entsorgt. Wie geht das aber? Leuchtstofflampen dürfen keinesfalls über den Hausmüll oder als Altglas entsorgt werden. Neben kommunalen Sammelstellen nehmen viele Fachgeschäfte ausgediente Lampen entgegen. Qualitätslampen kaufen: Einige Qualitätslampen enthalten anstelle flüssigen Quecksilbers ein Amalgam, das beim Zerbrechen nicht verdampfen kann. Für Bade- und Kinderzimmer eignen sich Lampen mit einer unzerbrechlichen Silikonummantelung, die ein Zersplittern verhindert. Zerbrochene Lampen: Im normalen Betrieb geben die Lampen kein Quecksilber ab. Im Falle eines Bruchs

sollte der Raum gut gelüftet und für mindestens 15 Minuten verlassen werden. Die Splitter sollten keinesfalls berührt werden. Schwangere, Kinder sowie Haustiere sollten sich von der „Unfallstelle“ fernhalten. Keinesfalls sollten die Splitter aufgesaugt werden. Stattdessen sollten die Scherben mit einem festen Papier oder Klebeband aufgenommen werden. Danach sollte mit einem feuchten Tuch nachgewischt und alles zusammen in einem fest verschließbaren Schraubglas zu einer Sammelstelle gegeben werden.

Frauke Quurck, BUND

Maklerprovision darf höchstens zwei Monatsmieten ohne Betriebskostenvorauszahlungen zuzüglich Mehrwertsteuer betragen. Voraussetzung ist, dass zwischen Makler und Mieter ein entsprechender Vertrag zustande gekommen ist. Außerdem muss der Makler tätig geworden sein, das heißt, er muss eine Wohnung vermittelt oder die

Möglichkeit zur Anmietung nachgewiesen haben. Und der Mieter muss tatsächlich einen Mietvertrag mit dem Vermieter für diese Wohnung abgeschlossen haben. Ein Anspruch auf Maklerprovision entfällt beispielsweise, wenn die angemietete Wohnung eine Sozialwohnung ist oder wenn der Makler gleichzeitig Eigentümer, Vermieter oder Verwalter der Mietwohnung ist. Zu Unrecht gezahlte Maklerprovision kann der Mieter zurückfordern. Sein Anspruch verjährt nach drei Jahren. Einen Mietvertrag sollte man erst prüfen und dann unterschreiben. Vor Abschluss des Mietvertrages sollten sich Mieter Zeit nehmen und die getroffenen Vereinbarungen und das

Kleingedruckte noch einmal sorgfältig bei ihrem Mieterverein prüfen lassen. Geklärt werden sollte insbesondere, - ob die vereinbarte Miethöhe realistisch ist und welche Mieterhöhungsmöglichkeiten der Vertrag, z.B. als Staffel- oder Indexmietvertrag vorsieht. - ob die zusätzlich zu zahlenden Betriebskosten in realistischer Höhe angegeben sind, ob die monatlichen Vorauszahlungsbeträge voraussichtlich ausreichen werden. - wie der energetische Zustand und damit der Energiebedarf des Hauses ist. Mieter können sich einen Energieausweis vorlegen lassen. Andrea Meierhans, Mieterbund

SuSo-Tier der Woche

Sooter liebt Bälle Andernach. Sooter ist ein sechsjähriger Australian Shepard Mix, der leider im Tierheim gelandet ist. Er ist ein ganz lieber, unkomplizierter Kerl, der hoffentlich nicht lange auf eine neue Familie warten muss. Sooter ist ein agiler Kerl, der viel Auslauf und Beschäftigung braucht. Sein größtes Hobby ist Ball spielen. Sobald man an

seinem Zwinger vorbei geht, nimmt er sein Bällchen ins Maul und wartet, dass man mit ihm spielt. Sooter verträgt sich sehr gut mit seinen weiblichen Artgenossen, ist stubenrein, fährt gerne im Auto mit und kann, wenn er ausgelastet ist, stundenweise alleine Zuhause bleiben. Sooter wartet im Tierheim Andernach, Tel.: 02632/ 44343.

WAS-3

SUPER SONNTAG

20. September 2009

Die Seite 3

„Erste Wahl - Regional“

21.9.2009 bis 26.9.2009

1,0LL 6 x 1,0 Mehrweg PET Mehrweg



5,99 XX,XX

zzgl. 2,40Pfand Pfand zzgl. €€ 2,40 proLiter Liter €€XX,XX 1,– pro

Coca-Cola, Coca-Cola light, Fanta, die Konturflasche und die dynamische Welle sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company. Coca-Cola, Coca-Cola light und Coca-Cola Zero sind koffeinhaltig.

Eifel Quelle Sprudel, Still

Schneider Aventinus

Preis/Ltr. 0.33 E

Preis/Ltr. 1.70 E

20 x 0,5 Ltr. + 3.10 E Pfand

24 x 1,0 Ltr. + 6.60 E Pfand

HIT !

Für di

8.00 E

Historische Formel 1, DTM und vieles mehr 1966 bis 1985 gehört zum Spektakulärsten, was der historische Motorsport zu bieten hat. Ein ausgeklügeltes System aus vier Fahrzeugklassen und Punktezuteilung nach Anzahl der Starter macht die Serie für die Starter sportlich höchst interessant und sorgt für ein

Frischer deutscher Federweißer

die Veranstaltung für ein Treffen nutzen. Ein Schwerpunkt der besonderen Art erwartet Besucher in der Mercedes-Arena. Dort werden sich im Rahmen eines großen Clubtreffens viele historische Fahrervereinigungen und Markenclubs treffen. Hunderte

1 x 1,0 Ltr. + 0.15 E Pfand

R WE

16.99 E Schweppes, alle Sorten 1 x 1,0 Ltr. + 0.15 E Pfand Preis/Ltr. 1.19 E

Preis/Ltr. 2.49 E

2.49 E Rhodius Sprudel, Still

Preis/Ltr. 0.67 E

Für di

01 37 - 8 26 00 70 dem (50 Cent pro Anruf aus deutschen Festnetz, a. d. ggf. abweichende Preise Mobilfunknetz)

G

G

R WE

7.99 E Bitburger Pils, Light, Alkoholfrei 20 x 0,5 l, zzgl. 3,10 € Pfand, 1 l = 1,20 € Bitburger Pils, Radler 24 x 0,33 l, zzgl. 3,42 € Pfand



11,99

Solange Vorrat reicht!

Für Druckfehler keine Haftung!

GewinnHotline:

ME

3.49 E

bestens gepflegter Fahrzeuge sind hier zu sehen, die ultrasportliche Traumwagen von einst ebenso wie die kleinen BMW 700, die in diesem Jahr ihr 50jähriges Jubiläum feiern. Der SUPER SONNTAG verlost heute fünf mal zwei Karten für dieses tolle Rennwochenende auf dem „Ring“. Gewinnen kann, wer unsere Hotline bis Dienstag, 22. September, 18 Uhr anruft und das Stichwort „Eifelrennen“ nennt.

R WE

H

mw elt eU

Feld voller fasziniernder Renner. Beim ADAC Eifelrennen ging 1972 das erste Rennen der Deutschen RennsportMeisterschaft über die Bühne, ab 1968 gehörte es zum Kalender der DTM, die 16 Jahre lang das Top-Event im Zeitplan blieb. An diese Zeit erinnert die Ausstellung im großen Legendenzelt mitten im Fahrerlager. Viele der gezeigten Fahrzeuge werden außerdem im Rahmen von Revivalfahrten auf der Strecke zu sehen sein: Samstags auf dem Grand-PrixKurs und am Sonntag sogar auf der legendären Nordschleife. Dies und vieles mehr wie den Classic Drivers Club, Sonderläufe MercedesBenz, FIA Lurani Trophy oder der Eifelsprint (GTCTC / 100-Meilen-Trophy) runden das Programm ab. Ein wichtiger Pfeiler des Programms sind beim Eifelrennen die vielen Clubs, die

1.19 E

12 x 1,0 Ltr. + 4.50 E Pfand

Für di

tion. Nachdem mit „Eifelrennen“ in den vergangenen Jahren das Gesamtevent gemeint war, gibt es den traditionsreichen Titel ab 2009 auch wieder als Bezeichnung für ein Rennen. Beim diesem Langstreckenrennen für historische Tourenwagen und GTs auf der Nordschleife stehen Oldund Youngtimer aus drei hochkarätigen historischen Meisterschaften am Start: In der ADAC Classic Trophy, im Yokohama FHR Roschmann Cup und in der Triumph Competition geht es in diesem Rennen über 300 km um Punkte und Tabellenplätze. Daneben sind Fahrer von Tourenwagen und GTs der Baujahre 1947 bis 1971 eingeladen, um den prestigeträchtigen Titel mitzukämpfen. Die vom Motorsport-Weltverband FIA ausgeschriebene Serie für Formel-1Fahrzeuge der Baujahre

R WE

Rhodius Isosport

12 x 0,7/0,75 Ltr. + 3.30 E Pfand

Preis/Ltr. 0.42/0.39 E

H

G

ME

H

mw elt eU

Für di

ME

rennen“ stattfinden. Neben diesem für Old- und Youngtimer ausgeschriebenen Titelrennen bietet das Event vom 25. bis 27. September wieder alles, was das Herz von aktiven Klassik-Motorsportlern und Rennbesuchern begehrt. Historische Formelfahrzeuge, Tourenwagen und GTRenner und Demoläufe kostbarer Ausstellungsstücke sorgen an drei Tagen für volles Programm auf Grand-Prix-Kurs und Nordschleife. Informationen rund um das ADAC

sen. Im liebevoll ausgeschm ückten Original-Paddock entsteht so eine einzigartige Atmosphäre. Der jüngere Teil des Starterfeldes ist im Boxengebäude und im modernen Fahrerlager untergebracht. Auch hier legen die Organisatoren großen Wert auf eine gelungene Präsenta-

mw elt eU

Nürburgring. Rudolf Caracciola, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Jackie Stewart und Klaus Ludwig (kl. Foto): Sie und viele weitere Helden der Motorsportgeschichte standen beim ADAC Eifelrennen bereits auf dem Siegerpodest. Ab diesem Jahr wird diese Liste fortgeschrieben. Bei der 2008 als Festvial für historischen Motorsport wieder ins Leben gerufenen Traditionsveranstaltung wird künftig das Langstreckenrennen für historische Tourenwagen und GTs auf der über 25 Kilometer langen Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix-Kurs als „Eifel-

Eifelrennen gibt es unter www.adac-eifelrennen.de im Internet. Klassische Formel-1-Boliden und Tourenwagen aus den frühen Tagen der DTM geben sich ebenso die Ehre wie ein schier unüberschaubar vielfältiges Feld von Vorkriegsfahrzeugen. Historische Tourenwagen und GTs sowie ein großes Treffen für Oldtimerclubs machen die Veranstaltung auf der Grand-Prix-Strecke und der legendären Nordschleife zum spätsommerlichen Höhepunkt im Motorsportkalender. Karten für das ADAC Eifelrennen sind über die Tickethotline 01805 4470 (14 ct. / Min. aus dem THome-Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend) oder im Internet über www.ticketonline.com erhältlich. Alles Wichtige zum Eifelrennen gibt es unter www.adac-eifelrennen.de auf der offiziellen Homepage. Nach der erfolgreichen Veranstaltung im Vorjahr bleiben die Organisatoren beim ADAC Nordrhein den Kernpunkten ihres Konzepts auch 2009 treu: „Beim ADAC Eifelrennen präsentieren wir ein rollendes Rennsportmuseum, das sowohl die ganze Bandbreite der Nürburgring-Historie aufleben lässt als auch die Geschichte seiner ältesten Veranstaltung“, schildert Organisationsleiter Peter Geishecker. Im historischen Fahrerlager, das seit dem Bau in den 20er Jahren nahezu unverändert genutzt wird, sind die ältesten Fahrzeuge des Wochenendes untergebracht. Hier präsentiert etwa Mercedes-Benz besonders wertvolle Schmuckstücke aus dem Unternehmensmuseum, hier treffen sich die Teilnehmer des „Classic Drivers Club“, um das Flair der 20er und 30er Jahre aufleben zu las-

lpack

H

G

G

Doppe

ADAC Eifelrennen vom 25. bis 27. September - Vollgasmuseum auf dem Nürburgring

Vom 25. bis 27. September verwandelt sich der Nürburgring beim ADAC Eifelrennen in ein echtes Vollgasmuseum. Das seit 1927 ausgetragene Rennen ist nicht nur die traditionsreichste Veranstaltung auf der an Geschichte nicht armen Rennstrecke, das Oldtimer-Event ist auch in diesem Jahr ein Treffpunkt für Rennsport-Preziosen.

Für di

ME

R WE

mw elt eU

ME

H

mw elt eU

Vom 25. bis 27. September verwandelt sich der Nürburgring beim ADAC Eifelrennen in ein Vollgasmuseum. Das seit 1927 ausgetragene Rennen ist nicht nur das traditionsreichste auf der an Geschichte nicht armen Rennstrecke, das Oldtimer-Event ist auch in diesem Jahr ein Treffpunkt für RennsportPreziosen (wie die Silberpfeile (Foto oben). Klassische Formel-1-Boliden und Tourenwagen aus frühen DTM-Tagen geben sich ebenso die Ehre wie ein unüberschaubar vielfältiges Feld von Vorkriegsfahrzeugen. Historische Tourenwagen und GTs sowie ein großes Treffen für Oldtimerclubs machen die Veranstaltung auf der Grand-Prix-Strecke und der legendären Nordschleife zum spätsommerlichen Höhepunkt im Motorsportkalender. Fotos: ADAC

Koblenz · Andernacher Straße · Telefon 02 61 / 9 83 99 88 Koblenz · Frankenstraße 1-3 · neben Lidl · am Posthochhaus · Telefon 02 61/3 25 25 Koblenz-Metternich · Rübenacher Straße 104 (neben Edeka) · Telefon 02 61/28 00 60 Koblenz-Rauental · Im Rauental 22 · Telefon 02 61/4 30 12

G-6

SUPER SONNTAG

20. September 2009

E-Mail: [email protected] Telefon: 0261 - 928190

Sonntags-Tipps

Gedanken zum Sonntag

Die Sonntags-Tipps erscheinen ohne Gewähr. Berücksichtigt werden Termine, die uns bis donnerstags, 12 Uhr, schriftlich vorliegen!

ab 0 5.10 .

Manieren für eine bessere Gesellschaft von Dr.Wolfgang Kues, Direktor des Caritasverbandes Koblenz e. V.

MUSIK Notdienst rund um die Uhr.

Rohr verstopft? Kanal Wambach GmbH ? 0 26 22 / 130 01

Jetzt Bonus sichern!  Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen  Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/innen  TÜV-geprüftes Nachhilfeinstitut GRATIS INFO-HOTLINE 8–20 Uhr

0800–19 4 18 06

www.schuelerhilfe.de

Beratung vor Ort: Mo.–Fr., 15.00-17.30 Uhr Neuwied 1  Schloßstr. 71  02631/19 4 18

Tel. 0261/42302, Fax 42666

Rainer Zufall Ringsgwandl

21.-22.09. 25.09.

CLASEN

26.-27. September

Varieté

Für Heimwerker

Spätsommer-

Luftkompressor METABO 251 für Schlagschrauber, Spritzpistole etc. Mit 50 u Warengutschein für Autoteile nur 229,- u

Clasen Autoteile Danziger Str. 4, 0 26 31 / 35 30 11 Neuwied, Industrie-Gebiet

1 re b 40 Jah trie BahnJahr 25 terbe hof e s ! i Me

e rFensth of Bahn Teuer! *

Günter Fortmeier

*

Extra Art

*

Antje Pode (Foto)

bleibt ENERGIE Krank ! macht M R LÄ verur- Angst ! sacht EINBRUCH

NEUE

Fenster Türen Rollläden

Regie: Stefan Zimmermann

Willy Astor cafehahn.de

mit

Qualität Zug um Zug

28.-30.09.

zur

Wertsteigerung als „sichere Investition“. Wir fertigen, liefern und montieren nach Stand der Technik: Zu Top-Festpreisen.

www.

Persönliche Beratung auch vor Ort! Ausstellung donnerstags bis 20 Uhr geöffnet!

Eisenbahnstr. 50 · 56170 Bendorf Tel. 0 26 22 / 44 35 · Fax 44 15 www.Fenster-Bahnhof.de

.de Kranken-

Halten Dämmen Sichern Gefallen

Alten-

Pflege

in Ihrem Zuhause auch an Sonnund Feiertagen Betreuung

Pflegedienst Runkel - Kassenzulassung -

-Patienten-Notrufanlage Hausnotruf - Wundtherapie NEU: Täglich - Essen auf Rädern Menü-Service

tägl. Warmauslieferung (Mo.-So.)

im Großraum -auch Hauswirtschaft Andernach Ruf 0 26 31/ 5 20 00

Ruf: 0 26 31/ /6 54320 24 Std. 01 71 35 00 08 24 Stunden Ewald Runkel Ewald Runkel

Dorfstraße 56567 Neuwied Neuwied Dorfstraße 19, 19, 56567

ÄRZTE Neuwied: Regionaler Arztruf Neuwied, Tel. 02631/192 92. Engers, Heimbach-Weis, Gladbach, Block: Regionaler Arztruf Neuwied, Tel. 02631/192 92. Feldkirchen, Irlich, Niederbieber, Oberbieber, Altwied, Rodenbach, Segendorf, Torney: Dres. Neuberg, Neuwiesenweg 19, Oberbieber, Tel. 02631 / 48888 Rheinbrohl, Leutesdorf: Dr. King, Hauptstr. 51, Rheinbrohl, Tel.:02635/1300. Rengsdorf, Straßenhaus: Dr. Nolden, Rengsdorf, Tel.: 02634 / 2540.

Neuwied, Ev. Kirche Altwied: Chor- und Bläserkonzert, 19 Uhr. NR-Oberbieber, Freibad: 25. Offenes Singen des MGV Oberbieber, 11 Uhr. Bendorf, Villa Sayn: Sounds and Grooves. Jazz, 17 Uhr.

THEATER

13. Schängelmarkt in Koblenz

Koblenz. Das dritte Wochenende im September ist in jedem Jahr „Schängel“-Wochenende. Zum traditionellen Schängelmarkt finden sich zahlreiche Künstler, Musiker, Handwerker und Freunde der Stadt an Rhein und Mosel zusammen, um kräftig zu feiern. Auch am heutigen Sonntag gibt es auf den verschiedenen Bühnen und Plätzen in der Stadt wieder viele Attraktionen. Auf der Burgunderfest-Bühne an der Oberen Löhr heizt beispielsweise Sabiene Jahn (Foto) mit ihrem Nobel Quartett den Zuhörern mit dem Besten aus Funk, Jazz und Soul ein (18 Uhr). Auf dem Münzplatz ist großer Mittelaltermarkt, am Jesuitenplatz findet ein großes Kinderfest statt und am Plan heißt es ab 14 Uhr „Politik zum Kochen“ - Politprofis kochen mit dem Chefkoch des Mercure-Hotels ...

Neuwied, Altes Hallenbad: Shakespeares Sommernachtstraum, 20 Uhr. Koblenz, Kammerspiele: Wolken sind ziehender Ärger, 15 Uhr. Lahnstein, Städt. Bühne: Beatles an Bord. Musical, 18 Uhr. Mayen, Haus im Möhren: bis 14 Uhr, Tel.: 02622 / Arsen und Spitzenhäub- 8859673. chen, 17 Uhr. Koblenz, Kaffeehaus Hommen am Bahnhof: Geöffnet von 7.30 bis 18 Uhr; Bahnhofsplatz 18-21. Koblenz, Kaffeehaus Hommen am Schloss: GeRegion, Ateliers: Offene öffnet von 8 bis 18 Uhr; Ateliers 2009 - den Künst- Schlossstr. 32-32 a. lern über die Schulter Koblenz, Café, Restauschauen, 14 bis 19 Uhr. rant, Bar Einstein: Koblenz, Ludwigmuse- Brunch, jeden Sonntag und um: Heinz Mack: Licht der an Feiertagen von 10 bis 14 Zero-Zeit/ Daniel Spoerri: Uhr. Eaten by... - Skulpturen, Bendorf, Cafeklatsch: Collagen, futuristische Mo- Frühstück, Mediterran oder delle!, 11 bis 18 Uhr. Öf- Classico auf der Palmenterfentliche Führung, ab 15 rasse oder drinnen, 10-14 Uhr. Uhr, Kirchplatz 5, Tel.: Koblenz, Mittelrheinmu- 02622/900295. seum: Öffentliche Füh- Koblenz, Königsbacher rung, ab 15 Uhr. Brauereiausschank: Neuwied, Städtische Ga- Sonntagsbrunch von 10 bis lerie Mennonitenkirche: 15 Uhr (inkl. Kaffee und eiNorbert Bleidt: Gemälde - nem Glas Orangensaft). Zeichnungen - Skulpturen, Kinder unter 6 Jahre frei, 11 bis 17 Uhr. Infos unter Tel. 0261/ Koblenz, Rhein-Museum: 915650. „Das Devon-Meer“ - Leben Mülheim-Kärlich, Kafvor unserer Zeit, 10 bis 17 feehaus Hommen: GeöffUhr. net von 8 bis 12 Uhr; IndusKoblenz, Landesmuse- triestr. 15. um: Geborgene Schätze - Lahnstein, MaximiliansArchäologie an Mittelrhein Brauwiesen: (Didierstraße und Mosel, 9.30 bis 17 Uhr. 25) Jeden 1. Sonntag im Hands-On-Bereich geöff- Monat gibt es von 11 bis 14 net von 13 bis 17 Uhr. Uhr ein Brunch-Buffet. Bendorf, Rheinisches Ei- Spay, Gasthaus zur senkunstguss-Museum: Marksburg: 3-Gang-MeGold & Rost, Korrosions- nü für 11,80 Euro; ab 11.30 bilder und Eisenschmuck, Uhr. 10 bis 18 Uhr. Winningen, Restaurant Pfeifenhannes: Sonntagsbrunch jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 14 Uhr, Kalt-Warmes Buffet, inkl. Heißgetränke und eiKoblenz, Café Hahn: nem Glas Orangensaft Sonntagmorgenfrüh16,50 Euro. stücksshow mit Femmes Neuwied, König im LandVokal Unplugged , 11 Uhr. ratsgarten 25: SonntagsBendorf, By Agüzüm: brunch; von 11 bis 14 Uhr. (Hauptstr. 96) Iss Dich satt! Neuwied, Bistro Pub „FiFrühstück mal anders. 10 lou“ (Langendorfer Str.

GALERIE

BRUNCH

Puderbach, Raubach, Straße 115): jederzeit Tel. Urbach: 0261/40 40 444 erreichbar. Hr. Lederer, Puderbach, Tel.: Für mobile Patienten ist die 02684 / 957557. Praxis geöffnet von freitags, Dierdorf, Großmaischeid, 18 Uhr, bis montags, 8 Uhr. Anhausen: Mülheim-Kärlich,Wolken, H.Blum/ T. Müller, Anhau- Bassenheim,Kaltenengers, sen, Tel.: 02639/ 93140. St.Sebastian, Urmitz-Bhf.: Bendorf, Bendorf-Sayn, Zentraler Notruf, Tel. Weitersburg: 0261/40 40 444. Die Ärzte des allgemeinen Stadt Andernach, Kettig, Bereitschaftsdienstes der Nickenich,Weißenthurm, Stadt Bendorf sind erreich- Plaidt,Saffig, Ochtendung, bar unter der einheitlichen Kruft,Kretz,Mendig,Bell, Tel. 01805/11 20 79. Rieden,Kottenheim, Thür: Vallendar, Niederwerth, Ärztlicher BereitschaftsUrbar: dienst mit festem Sitz im Zentraler Notruf, Erdgeschoss des St. NikoTel. 0261/40 40 444. laus Stifthospital, HindenKoblenz und Stadtteile: burgwall 1, Andernach, Tel. Ärztlicher Notdienst (im 01805/11 20 75. DRK - Rettungsdienst Gemeinschaftsklinikum Kemperhof (Koblenzer Tel.: 19 222 ohne Vorwahl

Fax Redaktion: 0261 - 928199 Fax Anzeigen: 0261 - 928189

89): Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat Brunch: 9.30 - 14.30 Uhr. Neuwied, Neuwieder Kaffeehaus: Jeden 1. Sonntag im Monat + jeden Samstag von 9 - 12 Uhr großes Frühstücksbuffet, Tel.: 02631/942695. Weiterburg, RestaurantCafé Humboldtruh: Die Gaststätte mit toller Aussicht auf Koblenz und das Neuwieder Becken. Sonntags von 11 bis 20 Uhr durchgehend geöffnet. Infos: 02622 / 16490. Neuwied-Engers, Amadeus: (Alte Schloßstr. 20) Jeden Sonntag ab 11 Uhr Frühstück à la Carte, Tel.: 02622/2489. Neuwied-Niederbieber, Bistro-Restaurant Atrium: Sonntagsbrunch im mediterranen Ambiente; 10 - 14 Uhr.

SONSTIGES Rengsdorf, Café Vahle: (Westerwaldstr. 50) jeden Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet, Tel.: 02634/2222. Neuwied, Friedhofshalle: Mit den Kindern den Friedhof erleben. Spaziergang für Familien, 15.30 Uhr. Urmitz/Bhf., Kirche St. Peter und Paul: Pfarrfest, 10 bis 20 Uhr. Mülheim-Kärlich, Kindergarten Kärlich: Kindergartenfest. Koblenz, Görreshaus: Tag der offenen Tür, 11 Uhr. NR-Niederbieber, Medifit Gesundheitszentrum: 10jähriges Jubiläum mit Tag der offenen Tür und vielen Angeboten, 11 bis 18 Uhr.

NOTFALLS

ZAHNÄRZTE Einheitliche Notrufnummer 0180/504 03 08 (12 Ct/Min.). Weitere Info unter www.bzk-koblenz.de.

KINO Koblenz, Odeon und Apollo: Programminfo und Reservierung unter Tel. 0261/311 88 und 127 79 oder im Internet www.od eon-apollo-kino.de. Koblenz, Kinopolis: Programminfo und Reservierungen unter der Tel. 0261/500 500 oder www.kinopolis.de. Neuwied, Scala, Schauburg, Metropol: Programminfo und Reservierungen unter der Tel. 02631/94 24 64 oder unter www.kinoneuwied.de. Lahnstein, Turm-Theater: Programminfo unter Tel. 02621/40167 oder www.kinolahnstein.de. Neitersen, Wied Scala: Programminfo unter der Telefonnummer 02681 / 7293. -koe-

der Ärzte für Kinderheilkunde und Jugendmedizin in Koblenz: Tel. 01805/11 20 56.

heute noch immer wieder angezweifelt wird. Symbolisiert durch das Kind werden diese Menschen in unsere Mitte gestellt. Die katholische Kirche im Bistum Trier denkt an diesem Sonntag besonders an die Belange der Caritas. Mit dem Jahresmotto „Soziale Manieren für eine bessere Gesellschaft“ rückt die Caritas unsere eigenen Manieren gegenüber Menschen am Rande der Gesellschaft in den Blick. Im Evangelium werden nicht dem Kind die Manieren beigebracht, sondern es stellt unser eigenes Verhalten und unsere Haltung in Frage. „Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf“, sagt Jesus. Das ist eine Hommage an alle, die aus diesem Geist heraus soziale Arbeit tun, und eine stetige Anfrage an uns: Manieren sollte man haben – soziale Manieren eben. „Gedanken zum Sonntag“ lesen Sie jeden Sonntag in Ihrem SUPER SONNTAG

AMADEUS BRASSERIE A M E R I C A I N E ★ THE BEST STEAK ANYWHERE ★

Restaurant und Partyservice

Alte Schloßstraße 20 • 56566 Neuwied-Engers Telefon 02622-2489 • 0177-8583248 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. ab 10 Uhr • Sa., So. und Feiertags ab 11 Uhr

Täglich Frühstück, Mittagstisch, Abendkarte (Buffets ab 10 Personen auf Anfrage)

NEU Asiatische Spezialitäten! ☞ Familienfeiern, Betriebsfeiern, Weihnachtsfeiern, Buffets bis 150 Personen auf Wunsch mit Live Entertainment ☞ Live Music Events ☞ Karaoke Nights ☞ Sportübertragungen auf Leinwand und Flatscreen ☞ HALLOWEEN Kostümparty 31. Oktober, mit Live Music performed by RELYN ☞ infos: www.amadeus-engers-online.de ☞ Bis 30.09.09 10% auf alle Menüs bei Vorlage dieser Annonce (gültig je 1 p.Pers.)

Immer wieder anders – immer wieder chic!

SELBSTHILFE fliktsituationen: - für Leukämiekranke: -„Frauenwürde Neuwied“ Ansprechpartner Adolf (Tel. 02631/34 33 71) Löhr, 02644/2961 oder -„Frauenwürde“ Lahnstein 0172/6509987. (Tel.: 02621/629403) KRISENTELEFON - für Menschen mit Essstö-für Frauen, die unter FolSt.Antonius Waldbreitbach, rungen Neuwied: gen sexueller Gewalt leiden: für Menschenmit seelischen Tel.: 02631/803 797 0 Verein „Trotzdem“ NeuAUGENÄRZTE Problemen, Tel. 02638/ [email protected] wied, Tel. 02634/ 7858 Koblenz und Umgebung: 923733 (8 bis 23 Uhr). d.de -Weißer Ring: Tel. Zu erreichen unter Tel. - für AA/ Soldatenselbsth. 0261/6710304; Notruf: FRAUENHAUS 01805/11 20 60. gegen Sucht: 0180/ 3343434. Koblenz: J. Höhler Tel.: 0174/7821194 -Frauennotruf Koblenz: Mayen-Koblenz und Tel. 0261/ 942 10 20. Tel.: 0261/ 35 000 Neuwied: KUMMERTELEFON - BeKo II Neuwied Bereitschaftsdienst, Tel. - für Osteoporose-Patienten: TIERARZT Bahnhofstr. 14, Tel. 02631/ 01805/11 20 58. jeden Mo. 9 bis 11 Uhr, Tel. 94 26 60, oder im Internet Region: Dr. Gollum-Weber, Kob- 07261/921755. www.beko-neuwied.de KINDERÄRZTE - Telefonseelsorge: Neuwied und Umgebung: lenz, Tel.: 0261/55145 0800/1110111; 0800/ 11102 222 BETREUUNG Versorgung über den allge- für Familien von Soldaten: NOTDIENSTE meinen Notdienst. WBK II Lahnstein, Tel. BERATUNG Koblenz und Umgebung: Bei Wasserschäden: 0800/ 100 67 86. Tel. 0261/9223996. -für Schwangere in KonEinheitliche Notrufnummer

AM SONNTAG

APOTHEKEN Zentraler Notdienst der Apotheken: - Festnetz (0,14 ct/min) u. Moblfunk: Tel. 01805/25 88 25 + PLZ. - Apotheken-Notdienst unter Tel. 0137888 / 22833 (50 ct/Min., dt. Festnetz).

Koblenz, Schängelcenter: 3. Koblenzer, Digital-Fotomesse, 10 bis 18 Uhr. Koblenz, Theater Konradhaus: Literaturcafé, 16 Uhr. Neuwied, Bildungszentrum: Vortrag: „Das Kunstwerk: Zwischenmenschliche Beziehung“, 20 Uhr. Andernach, Burg Namedy: Heiteres und Besinnliches rund um den Wein, 18 Uhr. Andernach, Mittelrheinhalle: Kaffee oder Tee. Tanzveranstaltung, 16 Uhr Koblenz, Löhr-Center: Bücherbasar des Koblenzer Leo Club, 13 bis 18 Uhr. Koblenz, Festung Ehrenbreitstein: Baustellenführung, 11 Uhr (Treffpunkt: Parkplatz)

„Manieren sollte man haben…“, so sagten Eltern früher gerne zu ihren Kindern. Sie meinten, damit ein pädagogisches Mittel bei sozial unverträglichem Verhalten angewandt zu haben. Wie ein Miteinander unter Menschen funktioniert, erzählt uns das Evangelium dieses Sonntags. Jesus stellt ein Kind in die Mitte. Für seine Anhänger, die sich gerade darüber unterhalten haben, wer denn der Größte unter ihnen sei, eine unglaubliche Provokation. „Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein“, sagt er. Und statt den Jüngern eine schlüssige Antwort zu geben, lenkt er die Aufmerksamkeit auf ein Kind. Es wird zum lebendigen Symbol für alle, die schutzlos, in ihrer Würde beschädigt oder angegriffen und am Rande der Gesellschaft hilflos sind. Heute: Obdach- und Wohnungslose, Suchtkranke, Asylsuchende und andere Personengruppen, deren Existenz und Hilfebedarf auch

G-7

SUPER SONNTAG

20. September 2009

Gute Planung ist alles,

gekonnt gemacht vom Fachbetrieb! In allen Teppichfragen einfach gut!

• Pflasterarbeiten • Pflanzungen • Gartenpflege

im

NOSS

u.v.m.

TEPPICHE

Garten- und Landschaftsbau Friedrich-Rech-Straße 187 56566 Neuwied · Telefon 0 26 31/34 38 95

Meisterbetrieb in der dritten Generation

Anbau, Umbau, Neubau, Betonpflaster ebenso umfassend und solide Sanierung, z.B. feuchter Wände (Schimmelpilzbefall), Risse, defekter Abdichtungen, Fassaden, Balkone.

Rufen Sie einfach mal an: 0 26 30 / 71 65

Malermeister Schäfer Fassaden- und Industrieanstriche eigener Gerüstbau Vollwärmeschutz Tapezier- und Lackierarbeiten Fußbodenbeläge und -beschichtungen In den Mittelweiden 8, 56220 Urmitz Telefon (0 2630) 78 21, Telefax: (026 30) 96 64 11 E-Mail: [email protected]

Werte erhalten / Werte schaffen

Polsterwerkstätte

Neubeziehen & Holzarbeiten

für sämtliche Polstermöbel.

Wir beraten unverbindlich. Abholung und Lieferung gehören zu unserem Service!

Festpreis bei

Besichtigung

MEISTERBETRIEB SEIT 1867

56743 MENDIG BRAUERSTRASSE 10

TEL. 0 26 52 / 42 06

Kostenloses P Carl-Zeiss-Str. 2 56070 Koblenz Tel.: 02 61 / 8 89 99 48 E-Mail: [email protected]

DIE MIT DEN VIER STERNEN

Bauunternehmung Johannes Weiler

In den Mittelweiden 3 · 56220 URMITZ Tel. 02630/7165 · Fax 02630/84436 www.hochbau-weiler.de

Einfach erreichbar:

Fachgerechte Arbeit in luftiger Höhe

Sanieren, schneiden, fällen: Baumpflege Daniel Wirges In der „grünen Branche“ tätig ist seit vielen Jahren die Firma Baumpflege Wirges aus Bendorf. Und das mit Wissen und Können! Als anerkannte Dienstleistungspartner sind Inhaber Daniel Wirges und sein Team daher unlängst weit über die Grenzen der Region bekannt! Bendorf/Region. In luftiger Höhe, dort ist Daniel Wirges oft anzutreffen. Hoch oben über Häusern und Menschen geht er größtenteils seiner Arbeit nach, dem Sanieren, Schneiden und Fällen von Bäumen. Angefangen bei Garten- und Baumpflegearbeiten bis hin zu den schwierigsten Fällungen - sein Arbeitsbereich und der seines qualifizierten Teams ist weitläufig. Auch spezielle Bereiche wie Baumgutachten, Düngung und Obstbaumschnitt gehören zum täglichen Handwerk. Egal ob dem Himmel ganz nahe oder auf der sicheren Erde - stets wird im Unternehmen Baumpflege Daniel Wirges die Arbeitssicherheit groß geschrieben. Modernste Technik wie Häcksler, Wurzelfräse und Seilkletterausrüstung versetzen die Fachkräfte in die Lage, alle von ihnen geforderten Leistungen

www.noss-teppiche.de

Baumpflege D. Wirges

56170 Bendorf • Buchfinkweg 1 Telefon/Fax (02622)7495 Mobil (0171)2119117 E-Mail: [email protected] Internet: www.Baumpflege-Wirges.de

BÄUME - SANIEREN - SCHNEIDEN - FÄLLEN Jetzt auch Motorsägenkurse für Privatleute

Schlosserei + Schlossereibedarf

● Einbruchschutz ● Zylinder-Partner für Schließanlagen ● Vordächer ● Tore ● Stahlhandel ● Schlosserarbeiten ● Zierstäbe und Schmiedeeisen ● Balkongeländer ● Stahlblech- Kant- und ● Innengeländer ● Schneidarbeiten bis 3 m ● Edelstahlverarbeitung ● Und vieles mehr

F.-J. Reif Meisterbetrieb Kesselheimer Weg 12 * 56070 Koblenz Tel.: 02 61 / 9 82 38 45 * Fax: 02 61/ 9 82 38 46 Mobil: 0171/9539478 Mail: [email protected]

konsequent und zügig, aber vor allem fachgerecht durchzuführen. Auch Sonderleistungen wie der Schnitt von riesigen Baumkronen sind dem Team um Daniel Wirges nicht zu groß! Sind die Mitarbeiter schließlich für die Erfüllung von diversen, scheinbar unlösbaren Spezialaufgaben rund um Bäume bekannt. Baumpflege Wirges aus Bendorf ist fachgerecht, schnell,

preiswert und nah. Kein Baum ist der Firma zu hoch, keine Krone zu groß... Informieren Sie sich jetzt! Ob kostenlose Beratung vor Ort oder passende Termine am Wochenende - Daniel Wirges ist immer für seine Kunden da, ebenso wie für seine Bäume! Weitere Informationen im Internet unter www. baumpflege-wirges. de oder unter Tel./Fax 02622/7495.

Ausbaucenter

Inh. Günter Schöneberg 56566 Neuwied-Engers Im Schützengrund 64 Tel.: 02622/3001 · Fax: 15416 [email protected] Laminat • Parkett • Teppichboden • Kork • Linoleum • PVC Tapeten • Malerbedarf • Teppiche • Reparatur • Wäsche Gardinen • Näh,- Montage- u. Verlegeservice • Polsterarbeiten

„BELMONT“ Bodenbeläge und Beratungsservice im Haus

Der Mann für (fast) alle Fälle Im Elm 2A 56566 Neuwied Tel. 0 26 22 / 90 35 44 Fax 0 26 22 / 90 52 80 Mobil 01 51 / 17 36 54 62 [email protected]

● Fassaden ● Innenarbeiten ● Bodenbeläge

Mietgeräte zur Bautrocknung

999

7 ab pro Tag

Wir bringen den Stein ins Rollen

A & D Mietservice GmbH 24 Stunden Service

☎ 02 61/ 9 22 39 96

www.trocknungsgeraet.de

Michael Schmidt Dienstleistungsservice

Haben Sie ein Problem im und ums Haus herum? Ich löse es für Sie. Preiswert, zuverlässig und termingerecht!

GELERNTER TISCHLER

Im Garten

Im Haus

• Bäume fällen und beschneiden • Garten im Frühjahr neu gestalten • Garten winterfest machen • Rasenpflege • Gehwegreinigung • Hochdruckreinigung von befestigten Flächen • Teichbau • Hecken schneiden • Terrassenbau

• Renovierungs- und Umbauarbeiten • Bodenbeläge verlegen (Laminatboden, Fertigparkett) • Wand- u. Deckenverkleidungen • Tapezieren und Streichen • Küchenab- und -aufbau • Fliesen und Plattenlegen • Wohnungsauflösung mit Anrechnung • Aus- und Einbau von Fenstern und Türen • Umzüge

Weitere Auskunft auf Anfrage.

Rhenus AG & Co. KG

Natursteinhandel

56112 Lahnstein 0 26 21 /172-60

Mühlenstraße 119 • 56170 Bendorf Tel.: 0 26 22 / 92 15 46 • Fax: 0 26 22 / 92 15 47 Handy: 01 71 / 541 54 88

G-8

SUPER SONNTAG

20. September 2009

Schicken Sie uns Ihre Kulturtipps Willy Astor im Café Hahn

Die Suche nach dem „Reimgold“ Koblenz. Seit über 20 Jahren steht der Münchner Wortakrobat und Musiker Willy Astor schon auf den deutschsprachigen Kabarett- und Theaterbühnen. Von Wien über Berlin bis hoch zur

Küste hat er alles schon bereist und seinem Publikum einen Lacher nach dem anderen beschert. Nun kommt er für drei Auftritte nach Koblenz ins Café Hahn. Nach seinem erfolgreichen „Wortstudio“-Programm macht es sich nun von Montag, 28. September, bis Mittwoch, 30. September, jeweils ab 20 Uhr auf die Suche nach dem „Reimgold“. Willy Astors Motto lautet unverkennbar: „Reim

Dich oder stirb“. Vor diese Wahl gestellt, sollte der Zuhörer stets unbedingt das Leben wählen! Willy Astor nimmt seine Zuhörer mit auf eine humoristisch-musikalische Reise durch Deutschland.

Wenn nicht alle Zuhörer eine Pointe unmittelbar verstehen, quittiert Astor dies mit dem lässigen Spruch „Laßt‘s Euch ruhig Zeit“. Neben seiner Reimakrobatik spielt und schürft sich Willy Astor musikalisch durch unterschiedlichstes Gelände von Hiphop über Salsa bis Country und Blues. Wie er dabei Mozart und Rap unter seinen Will-Helm bekommt, ist wirklich hörenswert.

SuSo Kultur

Fax Redaktion: 0261 - 928199 E-Mail: [email protected]

Ex-Rolling Stone ist zu Gast beim Lahnsteiner Bluesfestival

Bill Wyman zum Bluesfestival Mit dem Ex-Rolling-Stone Bill Wyman und seiner Band „The Rhythm Kings“ als Headliner entführt das 29. Lahnsteiner Bluesfestival nach Großbritannien. „Blues Britannia“ lautet das Motto des international bekannten Festivals. Lahnstein. Das zweitägige Programm startet am Freitag, 25. September, 20.30 Uhr im Jugendkulturzentrum Lahnstein mit „Js Bluesexpress“ und „Blues Culture“. Während sich der Bluesexpress binnen kurzem zur bekanntesten Band des Genres in der Region hochgespielt hat, zählen „Blues Culture“ zur europäischen Elite. Sie sind Preisträger der Deutschen Schallplattenkritik und haben mit dem Engländer Steve Baker einen der besten Harp-Spieler der

Bluesszene dabei. Der große Abend des Blues geht dann am Samstag, 26. September, ab 19 Uhr in der Stadthalle Lahnstein über die Bühne. Neben Bassist

Bill Wyman spielen hier unter anderem Organist und Sänger Georgie Fame sowie Gitarrist Albert Lee mitreißenden Rhythm’n’Blues. Wyman hat den Sound der

Stones von Anfang an geprägt; seine heutige Band hat mit Bläsern, schwarzer Sängerin und zwei Gitarristen den Groove und Swing einer kleinen Blues-Bigband. Der 18-jährige Bluesrock-Gitarrist und Sänger Oli Brown ist ebenso mit eigener Gruppe dabei wie Pianist und Sänger Mike Sanchez, der einen fulminanten Mix aus Deltablues, Jive und Rockabilly serviert. Zu den „Lahnstein Blues All Stars“ stoßen mit Abi Wallenstein, Manfred Häder, Steve Baker und Inga Rumpf bekannte Namen der deutschen Bluesszene. Sie spielen Songs von Alexis Korner, dem „Vater des britischen Blues“. Karten gibt’s an allen bekannten Vorverkaufstellen, dem Jugendkulturzentrum (Tel. 02621/50604) oder im Internet unter www.lahnstei ner-bluesfestival.de.

Zweiter „Rhein-Mosel-Musikpreis“

Publikum entscheidet Koblenz. Zum zweiten Mal wird in Koblenz der „RheinMosel-Musikpreis“ vergeben. Im Rahmen eines Benefizkonzerts am 24. September, 20 Uhr, in der RheinMosel-Halle wetteifern in diesem Jahr drei junge Dirigenten des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates um den 5.000 EuroScheck für den Gewinner. Die beiden Platzierten kön-

nen sich noch auf jeweils 2.500 Euro freuen. Wieder ist das Publikum eingebunden und wird mit seinem Votum (Stimmzettel werden in der Pause eingesammelt) über die Preisvergabe entscheiden. Der Erlös der Konzert-Einnahmen fließt komplett der Stiftung Staatsorchester Rheinische Philharmonie (Foto) zu. Er spielt das Koblenzer Orches-

ter. Die drei Dirigenten werden jeweils eins der auf dem Programm stehenden Werke erarbeiten und am Abend aufführen. Am Ende des Konzertes steht die Evaluation durch das Auditorium. Zu hören sind im Wettbewerb von Antonín Dvorák „Die Mittagshexe“, von Paul Dukas

„Der Zauberlehrling“ und von César Franck „Der verfluchte Jäger“. Die Karten kosten 25, 17,50 und 10 Euro (für Schüler/Studenten) und sind bei der Koblenz-Touristik (Tel. 0261/303 88 49) erhältlich. . -ktw-

Kultur in Kürze ■ Konzert fällt aus. Das für den Freitag, 16. Oktober, angekündigte Konzert von Sängerin Vonda Shepard in der Bopparder Stadthalle fällt leider aus. Nachgeholt wird das Konzert von Shepard, die durch die Serie „Ally McBeal“ bekannt wurde, voraussichtlich im Januar. ■ “Offenes Singen“ ins Freibad verlegt. Das heutige 25. Offene Singen des Männergesangverein 1842/78 Oberbieber findet nicht wie geplant am Stausee, sondern im Freibad

Oberbieber statt. Beginn der Jubiläumsveranstaltung ist heute um 11 Uhr nach der Kirche. ■ Singkreis Waldesch gibt „Haydn“-Konzert. Am kommenden Sonntag, 27. September, findet unter dem Titel „Haydn“ ein Konzert des Singkreises Waldesch statt. Ab 19 Uhr erklingenen dann in der Waldescher Pfarrkirche Sankt Antonius nicht nur Werke von Joseph Haydn, sondern auch Stücke seines Bruders Michael Haydn. Der Singkreis wird durch andere Chöre unterstützt.

IMPRESSUM SUSO

Beilagenhinweis

Herausgeber: Verlag für Anzeigenblätter GmbH Medienhaus Hinter der Jungenstraße 22 56218 Mülheim-Kärlich Tel. 0261/9281-0 Fax 0261/9281-29

Wir bitten unsere Leser um Beachtung folgender Beilagen im Super Sonntag

Geschäftsführung: Verlagsleitung:

Bernd Weber Wolfgang Feckler Detlev Ohlemacher Anzeigenleitung: Detlev Ohlemacher Redaktionsleitung: Kai-Thomas Willig Alle unter der Anschrift des Verlages.

Gesamtauflage: Expert Klein

Agentur: SID Druckauflage: 171.600 Verteilte Auflage: 171.100 Auflagenangaben im Titelkopf entsprechen der Beilagenauflage. Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Es gilt die Preisliste vom 1. Januar 2009. Gezeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Zeichnungen übernimmt der Verlag keine Haftung. Für die Richtigkeit der telefonisch aufgegebenen Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Satz/Grafik: Sapro GmbH, Gutenacker Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH & Co. KG, Düsseldorf Vertrieb: SAW Direkt Marketing GmbH, Medienhaus, Mülheim-Kärlich [email protected]

Max Bahr Teilauflage: Edeka Globus Baumarkt Globus-SB-Warenhaus Real Rewe Saturn Beilagenberatungs-TELEFON:

02 61 / 92 81- 90

27. SEPTEMBER 2009 IST WAHLTAG Die Oberbürgermeister-Kandidaten nehmen Stellung 5 Fragen an: Peter Labonte

1. Wie beurteilen Sie die aktuelle städtische Finanzsituation? Labonte: Koblenz ist leider eine hoch verschuldete Stadt. Gründe sind das Wegbrechen der Einnahmen sowie die Übertragung von weiteren Aufgaben durch Bund, Land und EU auf die Kommunen, ohne dafür den finanziellen Ausgleich zu schaffen (Schaffung der Grundsicherung, Kindergartenplatzgarantie, Gleichstellungsgesetz, Polizeirecht- um nur einige wenige Beispiele zu nennen). Dazu kommt ein fehlgeleiteter kommunaler Finanzausgleich in Rheinland- Pfalz. Den Haushalt weiter zu konsolidieren, ohne dabei die wichtigen Zukunftsaufgaben unserer Stadt aus den Augen zu verlieren, wird in den nächsten Jahren eine permanente Herausforderung sein. Um die städtischen Finanzen wieder in Ordnung zu bringen, müssen in Zukunft Diskussionen über die Notwendigkeit, den Umfang und die Standards der kommunalen Aufgaben geführt werden. 2. Wie wichtig ist für Sie die Stärkung der Wirtschaftskraft in Koblenz und wie wollen Sie diese erreichen? Labonte: Wirtschaftsförderung ist bei mir Chefsache. Ziel meiner Politik wird es

sein, die Voraussetzungen zu schaffen, damit bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue Arbeitsplätze geschaffen werden können. Dabei ist eine funktionierende Infrastruktur, die an die Ansprüche der Unternehmen angepasst ist, sehr wichtig. So muss z.B. die Nordtangende ausgebaut werden, um Einzelstandorte systematisch miteinander zu verbinden. Auch eine flächendeckende Breitbandversorgung gehört dazu. Ich werde in regelmäßigem engen Dialog mit der Wirtschaft und den Kammern eine Konzeption erarbeiten, die es ermöglicht, die Bedürfnisse der Unternehmen in den einzelnen Gewerbegebieten und Stadtteilen zu erfassen. Die jeweiligen Unternehmen sollen so in eine verbesserte Kommunikation mit der Stadt Koblenz eintreten. 3. Die Kulturstadt KoblenzWas kann noch getan werden? Labonte: Koblenz verfügt über ein vielfältiges, lebendiges Kulturleben, das von hoher Qualität geprägt ist. Dies gilt es zu bewahren und weiter zu entwickeln. Ich möchte ein Kulturforum schaffen, das als Plattform für alle privaten und öffentlichen Kulturträger fungiert und die Kulturschaffenden vernetzt,

5 Fragen an: Prof.Dr. J. Hofmann-Göttig

um so die kulturelle Arbeit fort zu entwickeln.

4. Zur Stadtentwicklung: Reichen BUGA und Zentralplatz bereits aus? Labonte: Nein. Die BUGA und der Zentralplatz alleine reichen in meinen Augen nicht aus. Wir dürfen uns nicht auf kurzfristigen Erfolgen ausruhen. Wir müssen insbesondere auch unseren Blick in die Stadtteile richten, denn Koblenz ist mehr als nur die Innenstadt. In den Stadtteilen leben die meisten Menschen und daher sollten auch dort wohnungsnah entsprechende Angebote vom Kindergarten bis zum Arbeitsplatz angeboten werden. 5. Warum wollen Sie Oberbürgermeister werden? Labonte: Das Bürgermeisterbzw. das Amt als OB ist für mich einer der schönsten Aufgaben überhaupt, insbesondere mit Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten im rechtlichen Bereich und vor allem bei der Dienstleistung für die Menschen. Dies weiß ich aus meiner praktischen Erfahrung nach fast 24 Jahren als hauptberuflicher Bürgermeister und OB. Zudem gibt es kaum eine vergleichbare Funktion, wo man mit Kreati-

1.Wie beurteilen Sie die aktuelle städtische Finanzsituation ? Hofmann-Göttig: Koblenz hat – wie alle anderen Großstädte auch – derzeit keine rosigen Zeiten. Die Gewerbesteuer ist eingebrochen. Daher muss man klug wirtschaften. Aber ich appelliere auch an die Bundespolitik, dass die Gewerbesteuer nicht angetastet wird. Grundsätzlich gilt, dass wir Koblenzer es immer noch besser haben als vergleichbare Städte in RheinlandPfalz. Hierüber habe ich sowohl mit dem Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Josef-Peter Mertes, als auch mit Oberbürgermeister Dr. Eberhard Schulte-Wissermann gesprochen und bin über die Haushaltssituation in Koblenz im Bilde.

vität und Gestaltungskraft, mit Erfahrung, Kompetenz und Visionen und vor allem aber mit der unmittelbaren Nähe zum Menschen sowie mit der Unterstützung der politisch verantwortlichen Kräfte im Rat und der Verwaltung so viel bewegen kann. Und nicht zuletzt liebe ich diese Stadt. Ich bin hier aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe hier Fußball gespielt. Koblenz ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich wünsche mir, dieser Stadt 2. Wie wichtig ist für Sie und ihren Menschen zur Seite die Stärkung der Wirtstehen zu dürfen. schaftskraft in Koblenz und wie wollen Sie diese erreichen? Hofmann-Göttig: Für mich ist Wirtschaftsförderung Chefsache. Wer in Koblenz investieren will, ob im Bestand oder als Neuansiedlung, der muss



das Gefühl haben hier Willkommen zu sein. In meinem Wahlkampf habe ich sehr viele Gespräche mit engagierten Mittelständlern geführt, die gerne in der Region Arbeitsplätze schaffen und Wirtschaftskraft aufbauen. Hieraus habe ich gelernt, dass ich als Oberbürgermeister regelmäßig das Gespräch in allen Branchen suchen muss. Darauf freue ich mich 4. Zur Stadtentwickschon heute. lung: Reichen BUGA 3. Die Kulturstadt Kob- und Zentralplatz bereits lenz – Was kann noch aus? Hofmann-Göttig: Nein. getan werden? Hofmann-Göttig: Aus Ich habe mir vorgenommeinem derzeitigen Ver- men, unmittelbar nach antwortungsbereich im meinem Amtsantritt als mit Land Rheinland-Pfalz Oberbürgermeister fließen bereits 50 Millio- Stadtplanern angefangene nen Euro jährlich in Lan- Gespräche fortzuführen, um Defizite in der Stadtdeskultureinrichtungen mit Sitz in Koblenz. Wir entwicklung zu erkennen müssen daran arbeiten, und Gegenstrategien zu dass das Koblenzer Kul- entwickeln. turleben erhalten bleibt, Hierzu gehört auch die denn es ist auch ein Wirt- Frage nach dem innerstädtischen Individualverkehr schaftsfaktor. Darüber hinaus gilt es, die und der Weiterentwickneu geschaffenen BUGA- lung der Stadt zu eine Bereiche Blumenhof, Fußgänger- und FahrradRheinanlagen, Lenné- freundlichen Großstadt. Garten am Schloss und Festungsplateau neu zu 5. Warum wollen Sie Oberbürgermeister bespielen. werden?

Hofmann-Göttig: Weil ich diese Stadt, mit Land und Leuten, liebe. Meine 35jährige Berufserfahrung in der hauptamtlichen Politik und das Verwalten großer Etats sowie Personalkörperschaften ist seit 25 Jahren meine Aufgabe. Zu guter Letzt aber ist es so, dass diese Stadt Koblenz mein Lebenswohnsitz ist, in dem ich mit meiner Familie gerne lebe.



BWAS-9

SUPER SONNTAG

20. September 2009

27. SEPTEMBER 2009 IST WAHLTAG Parteien zur Bundestagswahl - Thema: Innenpolitik/Sicherheit Dr. Michael Fuchs, CDU

Ursula Mogg, SPD

Markus Falk, FDP

Wolfgang Ferner, Die Linke

Das Thema Sicherheit ist mir persönlich sehr wichtig. Nur wenn Recht und Ordnung durchgesetzt werden, gleichzeitig aber auch Aufklärung und Ahndung von Verbrechen gewährleistet sind, haben die Menschen Vertrauen in unseren Staat. Das Ziel muss daher ein Ausgleich zwischen den Freiheitsrechten der Bürger sowie ihrem natürlichen Sicherheitsbedürfnis sein. Sicherheit und Freiheit schließen sich gegenseitig nicht aus, denn nur wer ohne Angst lebt, kann auch in Freiheit leben. Wie die Mehrheit unserer Bürger habe auch ich großes Vertrauen in Polizei und Justiz. Damit dieses Vertrauen auch künftig gerechtfertigt ist und bestmögliche Ergebnisse im Kampf gegen das Verbrechen erzielt werden, bedarf es einer handlungsfähigen und gut ausgestatteten Polizei. Es geht nicht, dass bestimmte Delikte nur deswegen nicht strafrechtlich verfolgt werden, weil sie massenhaft auftreten. Das wäre eine unzulässige Kapitulation des Rechtsstaates. Eine Bagatellisierung von Kriminalität wird es daher mit uns nicht geben. Vielen Menschen ist auch nicht zu erklären, warum unbescholtene Bürger immer wieder Opfer von rückfälligen Tätern werden. Opferschutz muss immer Vorrang vor Täterschutz haben! Besorgniserregend ist die zunehmende Brutalisierung im Bereich der Jugendkriminalität, wie uns der jüngste Fall in München wieder erschreckend vor Augen geführt hat. CDU/CSU setzen sich für

Immer wieder erschüttern uns Nachrichten über Gewalttaten. So zuletzt in München, wo junge Männer einen 50jährigen erschlugen, der Kindern Schutz gewähren wollte. Zu Recht empören uns Taten wie diese. Und die Frage, ob und wie so etwas verhindert werden kann, bestimmt die Debatten dieser Tage. Den Menschen Sicherheit zu bieten, ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Staates. Sicherheit bedeutet Lebensqualität. Die Angst vor Straftaten beeinträchtigt die Lebensqualität. Sich ohne Angst vor Gewalt und Kriminalität bewegen zu können ist ein hohes öffentliches Gut. Dieses Gut muss jedem Menschen im Lebensalltag garantiert werden. Egal, ob er reich ist oder arm. Egal, in welcher Ecke seiner Gemeinde oder des Landes er lebt. Die Polizei muss präsent sein. Lokale Sicherheitspartnerschaften sind sinnvoll. Um Sicherheit zu schaffen, reicht es aber nicht, nur die Kriminalität zu bekämpfen. Wir müssen auch ihre Ursachen beseitigen. Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Mangel an Bildung, ungleichen Lebenschancen, Perspektivlosigkeit, gesellschaftlicher Benachteiligung und Kriminalität. Eine gute Bildungsund Integrationspolitik ist daher gleichzeitig Sicherheitspolitik Wer das ignoriert und nur höhere Strafen fordert, erreicht das Gegenteil von Sicherheit. Wichtig ist es, jede Form von Gewalt zu ächten und – vor allem gegen Ju-

Die FDP ist die Partei der Grundrechte und des Rechtsstaats. Keine andere Partei in diesem Land verteidigt so glaubwürdig die Freiheitsrechte der Bürger gegen staatliche Bevormundung und gesellschaftliche Einschränkungen. Seit 1998 hat ein dramatischer Abbau von Bürgerrechten stattgefunden. Mehr als 100 neue Gesetze allein im Bereich der Innen- und Rechtspolitik mit immer neuen Eingriffsbefugnissen wurden verabschiedet. Das Bundesverfassungsgericht musste als Reparaturbetrieb eines grundrechtsblinden Gesetzgebers zahlreiche Gesetze stoppen oder gar aufheben. Die FDP setzt sich für ein modernes, leicht verständliches, übersichtliches und effektives Datenschutzrecht ein. Die FDP fordert die Wiederherstellung des Bankgeheimnisses durch die Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung sowie den Verzicht auf heimliche Online-Durchsuchungen privater Computer. Zudem ist der Staat aufgerufen, gegen Computerkriminalität zielgerichteter vorzugehen. Terrorismus ist mit allen Mitteln des Rechtsstaates zu bekämpfen. Die Gefahrenabwehr hat aber immer im Einklang mit den Grundrechten der Bürger zu stehen. Die Menschenwürde verletzende Verhörmethoden, die Anwen-

Die Linke will die Beteiligung der Bürger an der gesellschaftlichen Entwicklung stärken, denn: Die repräsentative, parlamentarische Demokratie ist weder das letzte Wort des Grundgesetzes noch der Demokratie-Geschichte. Sie ist zu verbessern und weiter zu entwickeln durch Einführung von Elementen der direkten Demokratie und besserer Kontrollmöglichkeiten für Regierungshandeln. Die Einführung von Elementen direkter Demokratie können natürlich die politischen, sozialen und ökonomischen Mängel unserer Gesellschaft nicht beheben. Sie erweitern aber den Einfluss der Bevölkerung auf politische Entscheidungen. Demokratie ist kein „fertiger“ Zustand; Demokratie muss Tag für Tag von Bürgern gelebt werden, aber auch gelebt werden können: auf allen Ebenen (europäisch wie kommunal) bis hin zur Wirtschaft. Die Möglichkeiten für Bürger, die Politik direkt zu beeinflussen müssen deshalb erweitert werden. Eine Politik für Öffentliche Sicherheit untersucht konkret, was im Alltag für bestimmte Gruppen – Alte, Junge, Ausländerinnen und Ausländer, Frauen - bedrohlich sein könnte. Sind Tunnel zu dunkel, Geschäftsstraßen zu verlassen, Parkhäuser zu groß? Videokameras machen Plätze nicht sicherer, sie täuschen Sicherheit vor. Steigt die Kriminalität in bestimmten Stadtteilen tatsächlich oder produzieren nicht vielmehr Medienberichte ein Bedrohungsgefühl?

eine sinnvolle Kombination von Prävention, Strafverfolgung, Strafvollstreckung und Opferschutz ein. Falsche Nachsicht mit jugendlichen Gewalttätern halte ich für unangebracht. Auch gegenüber Extremismus jeglicher Couleur darf unsere wehrhafte Demokratie keine falschverstandene Toleranz an den Tag legen und weder rechts- noch linksradikale Gewalttaten dulden. Das gleiche gilt für islamistischen Extremismus. Wer in Deutschland lebt, muss sich auch an die Regeln halten – so steht es in unserem Regierungsprogramm und so werden wir dies auch umsetzen. Ein vereinfachtes Ausweisungsrecht soll den Bedrohungen durch kriminelle Ausländer und Terrorismusverdächtige entgegenwirken. Sicherheit ist jedoch nicht mehr alleine ein national begrenztes Thema. Nur eine verstärkte europäische Zusammenarbeit wird zu einer weiteren Verbesserung des Schutzes unserer Bürger führen. Wir leben in einem der sichersten Länder der Welt und CDU/CSU stehen dafür, dass dies auch künftig so bleibt.

gendgewalt – auf präventive Maßnahmen zu setzen. Es geht also darum, konsequent gegen Kriminalität und Gewalt vorzugehen, aber auch hart gegen ihre Ursachen. Schulen, Polizei, Justiz und Jugendhilfe müssen dafür ordentlich ausgestattet werden. StreetworkerInnen und SchulsozialarbeiterInnen gehören zum Maßnahmenpaket. Gleichzeitig geht des darum, das Jugendstrafrecht so zu gestalten, dass Verfahren rasch eröffnet und eine verhängt Strafe umgehend vollstreckt wird. Der Zusammenhang zwischen Tat und Strafe muss klar sein; denn nur dann wird die erzieherische Wirkung des Jugendstrafrechts wirksam. Bloßes Wegsperren auf Basis des Erwachsenenstrafrechts ist falsch. Schließlich hat Deutschland zwar das restriktivste Waffenrecht der Welt, aber offensichtlich muss noch mehr getan werden, um den Zugang zu Waffen zu erschweren. Die Anforderungen an die private Aufbewahrung müssen weiter erhöht und die Kontrollmöglichkeiten der Behörden verstärkt werden.

Gröning kommt mit „Manche mögen´s Heinz“

dung von Folter, die gezielte Ermordung von potentiellen Terroristen oder auch der Abschuss unschuldiger Menschen in einem entführten Flugzeug sind mit unserer Verfassung nicht zu vereinbaren. Ein Sonderrecht für Terrorismusbekämpfung darf es nicht geben. Die FDP lehnt den Einsatz der Bundeswehr im Innern über bestehende Aufgaben hinaus strikt ab. Schon heute kann die Bundeswehr die Polizei unterstützen, wenn Gerät und Personal der Polizei nicht ausreichen. Die Wehrpflicht muss ausgesetzt werden. Hauptaufgabe der Bundeswehr sind inzwischen Auslandseinsätze, in denen Wehrpflichtige zurecht nicht eingesetzt werden können und dürfen. Deutschland braucht deshalb eine schlankere, attraktive Freiwilligenarmee, die gut ausgebildet und ausgerüstet ist, um ihre wichtigen Aufgaben für Deutschlands Sicherheit erfüllen zu können.

Großer Familientag für die rechte Rheinseite

Das Motto: „Ganz auf der Höhe“

Koblenz. Mit der Premiere tiert der Comedian Heinz Grö- Gröning, sensibler Poet ge- leidet nicht wie viele Männer Appeal wie Johnny Depp, Brad seines neuen Programms ning am Donnerstag, 24. Sep- fangen im Körper eines zu unter Realitätsverlust. Nein, er Pitt, Sean Connery, Richard „Manche mögen`s Heinz“ gas- tember, 20 Uhr, im Café Hahn. stark behaarten LKW-Fahrers, genießt ihn. Er hat soviel Sex Gere und Tokio Hotel, denken Koblenz. „Ganz auf der Höhe“ – das bezieht sich zunächst einmal auf den Ort des Geschehens: Arenberg, www.hammer-heimtex.de den am höchstgelegensten Stadtteil der rechten Koblenzer Rheinseite. Dort, genauer gesagt, in der und rund um die Pfarrkirche St. Nikolaus wird am heutigen Sonntag, 20. September, das kunterbunte Programm hoffentlich viele Familien aus den acht Pfarreien des Seelsorgebezirkes (SSB) zur TeilBondex Holzöle, tief eindringende Öle für unterschiedliche nahme reizen, die übrigens Holzarten im Außenbereichh wie z. B. Gartenparkett, Holzdecks, kostenlos ist. Sichtblenden und Pergolen golenn. „Ganz auf der Höhe“ – R EGE FFÜ bringt ebenfalls auch ein HOLZPFL ! wenig das Selbstverständnis ENBEREICH DEN AUSS derer zum Ausdruck, Ehrenwie Hauptamtlichen, welche Auch erhältlich in diesen Tag vorbereitet haLärchen-Öl oder ben und gestalten werden: ER Eukalyptus-Öl. IN UNSER Ganz auf der Höhe kann UNG! IL Kirche nur sein, wenn sie auf TE B -A BILDER Augenhöhe ist vor allem mit den Menschen, die besonders von den Folgen der wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen betroffen sind. Kirche – auf AugenhöHolzlasuur, ddunkelbrraun, he deshalb besonders mit Elddringt tieef tern und ihren Kindern, der ins Holz Basis aller gesellschaftlieein, offenporig, wetterbeständig.. w chen (wie auch kirchlichen) Zukunft. 5l Grundpreis: Grundpre dpreis: i Grundpreis: Grundpre dpreis: i 13.32/l 13. 3 32/l 2.-/l 2. /l „Ganz auf der Höhe“ – mit 25 diesem Selbstverständnis ist je 750 ml dieser Familientag natürlich auch mitten im SSB und seinem Pastoralplan, der die Begegnung und Weggemeinschaft mit jungen Familien, deren Förderung und Begleitung in Kindertageseinrichtungen und in gemeindlichen Bezügen zu einem besonders wichtigen Bodenbeläge • Farben • Tapeten • Badausstattung • Gardinen • Bettwaren • Matratzen

ER IMM E FST

ÄR SCH

E S I E PR

KOLLEKTIONSWECHSEL

SPAREN!

9..98 9

will! wohnen ich schöner ... weil will! wohnen schöner ... weil ich

HS38_09

50%

% JETZT 30 ! N SPARE

9..99 9

Warum steigen bestimmte Formen jugendlicher Gewalt und welche Rolle spielt dabei soziale Lage? Ich halte Rechtssicherheit, soziale Sicherheit, gleiche politische und soziale Rechte für alle Menschen für entscheidende Grundlagen der Öffentlichen Sicherheit Bürger, Behörden, gesellschaftliche Institutionen wie Schulen, Kirchen oder Freizeiteinrichtungen müssen gleichberechtigt prüfen, woher Unsicherheitsgefühle und reale Bedrohungen tatsächlich kommen. Dann kann daran angesetzt werden. Demokratische Beteiligung betroffener Bürger an der Lösung von Problemen vor Ort ist ein entscheidendes Mittel zur Herstellung von Öffentlicher Sicherheit. Im kommunalen Bereich und auf Landesebene z.B. bei Auseinandersetzungen um unsinnige technische Sicherheitsmaßnahmen vor Ort wie Videoaufzeichnungen, private Sicherheitstrupps befürworte ich Bürgergremien, die Alternativen wie Beleuchtung, Freizeiteinrichtungen, Nachbarschaftshilfen und kulturelle Angebote diskutieren.

sozialpastoralen Anliegen der Zukunft macht. „Ganz auf der Höhe“ feiert deshalb 2009 der SSB den Jahrestag seiner Gründung vor drei Jahren bewusst als „Familientag“, ganz im Sinne des Pfarreienrates und dessen Vorsitzenden, Hans Thielmann. Der Familientag wird um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus beginnen, musikalisch gestaltet von den Pfaffendorfer „Kolibris“. Nach einer mittäglichen nahrhaften Stärkung dürfen Kinder und Erwachsene den unterschiedlichsten Angeboten frönen. Auf die Kin-

dergartenkinder warten Erzieherinnen mit diversen Überraschungen. Die Grundschulkinder dürfen gespannt sein auf die kreativen Ideen der Arenberger Pfadfinder/innen. Jugendliche verwandeln sich mit Hilfe des Musikers und Pädagogen Walter Friedrich in coole Rapper. Interessierte Erwachsene lassen sich entweder von Schwester Ursula (Arenberger Dominikanerin) in die Geheimnisse des klösterlichen Kräutergartens einweihen Dazu gibts eine spannende Familien-Ralley durch die Arenberger Pfarrer-Krauss-Anlagen -ktw-

G-10

SUPER SONNTAG

20. September 2009

E-Mail: [email protected] Telefon: 0261 - 928190 Die 1. und 2. Bundesliga wird präsentiert von:

SuSo Sport

Koblenz II empfängt Biebern, Engers gegen Karbach

„Hier spricht

Bleibt TuS-Reserve vorne? 2. Bundesliga

Karlsruher SC - FSV Frankfurt 2:0 (0:0) MSV Duisburg - Arminia Bielefeld 0:3 (0:1) TuS Koblenz - Union Berlin 1:1 (1:0) SC Paderborn - Energie Cottbus 5:1 (3:1) Greuther Fürth - RW Oberhausen 4:0 (1:0) RW Ahlen - Fortuna Düsseldorf 1:4 (1:2) Alemannia Aachen - 1860 München So., 13.30 Uhr FC St. Pauli - 1. FC Kaiserslautern So., 13.30 Uhr FC Augsburg - Hansa Rostock So., 13.30 Uhr 1. (2.) 2. (1.) 3. (5.) 4. (3.) 5. (9.) 6. (10.) 7. (4.) 8. (11.) 9. (14.) 10. (6.) 11. (7.) 12. (8.) 13. (12.) 14. (13.) 15. (15.) 16. (16.) 17. (17.) 18. (18.)

1. FC Union Berlin FC St. Pauli Arminia Bielefeld 1. FC Kaiserslautern Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC Rot-Weiß Oberhausen SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn MSV Duisburg 1869 München Energie Cottbus FC Augsburg Hansa Rostock Alemannia Aachen TUS Koblenz Rot Weiss Ahlen FSV Frankfurt

6 5 6 5 6 6 6 6 6 6 5 6 5 5 5 6 6 6

12: 6 16: 5 15: 8 8: 3 9: 6 10:10 7: 9 15:10 11: 9 10:12 7: 6 11:15 7: 8 5: 8 5: 8 5:10 5:11 3:14

14 13 12 11 10 10 10 9 8 8 7 7 6 6 5 4 1 1

1. Bundesliga

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg 1:2 (0:0) Bayern München - 1. FC Nürnberg 2:1 (0:0) VfB Stuttgart - 1. FC Köln 0:2 (0:1) Hannover 96 - Borussia Dortmund 1:1 (0:1) VfL Bochum - FSV Mainz 05 2:3 (2:1) Borussia M'Gladbach - TSG Hoffenheim 2:4 (2:1) Eintr. Frankfurt - Hamburger SV So., 15.30 Uhr Hertha BSC Berlin - SC Freiburg So., 17.30 Uhr Bayer Leverkusen - Werder Bremen So., 17.30 Uhr 1. (1.) 2. (2.) 3. (5.) 4. (7.) 5. (8.) 6. (3.) 7. (4.) 8. (10.) 9. (6.) 10. (9.) 11. (11.) 12. (14.) 13. (13.) 14. (12.) 15. (18.) 16. (15.) 17. (16.) 18. (17.)

Hamburger SV Bayer Leverkusen Bayern München 1899 Hoffenheim FSV Mainz 05 Schalke 04 Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg Werder Bremen Borussia M'gladbach Hannover 96 Borussia Dortmund 1. FC Nürnberg VfB Stuttgart 1.FC Köln VfL Bochum SC Freiburg Hertha BSC Berlin

5 5 6 6 6 6 5 6 5 6 6 6 6 6 6 6 5 5

15: 6 13: 5 13: 6 9: 4 10: 9 8: 5 7: 4 11:12 9: 6 9:12 4: 4 6:12 4: 7 6:10 5: 9 7:14 4:12 5: 8

13 13 11 11 11 10 9 9 8 7 6 6 5 5 4 4 4 3

Koblenz. Bekanntes Bild bei der TuS Koblenz II: Wie schon in den Vorjahren hat man sich als Aufsteiger gleich vorne in der Tabelle festgesetzt. Mit 13 Punkten aus fünf Partien führt der noch ungeschlagene NeuBezirksligist die Klasse dank des besseren Torverhältnisses vor dem TSV Emmelshausen – das soll auch so bleiben, wenn heute auf dem Oberwerther Kunstrasenplatz die 90 Minuten gegen die Spielvereinigung Biebern (derzeit Tabellenfünfter) über die Bühne gegangen sind. Anstoß ist um 14.30 Uhr. Vor heimischem Publikum tritt heute ab 16 Uhr auch der FV Engers an. Zum Rheinlandliga-Duell am Wasserturm gastiert der FC Karbach. -rwe-

Fußball: Ergebnisse & Termine Rheinlandliga SG Lahnstein - SG 2000 Mülheim-Kärlich

2:1

Heute: FV Engers - FC Karbach (ab 16 Uhr). Bezirksliga Mitte Heute: TuS Immendorf - FC Metternich, SG Eich SG Gönnersdorf, SG Müden - TuS Rot-Weiß Koblenz, TuS Koblenz II - Spvgg Biebern (alle ab 14.30 Uhr). Kreisliga A Koblenz Heute: SV Anadolu Spor Koblenz - SV Niederwerth, SF Höhr-Grenzhausen - TuS Rhens, TuS Niederberg FC Horchheim, FV Rübenach - SV Untermosel Kobern, SV Pfaffendorf - SpVgg Bendorf (alle ab 14.30 Uhr). Kreisliga A Westerwald/Wied Heute: SG Rodenbach - VfB Linz II, SG RansbachBaumbach - VfL Oberbieber, SG Melsbach - SG Ellingen (alle ab 14.30 Uhr).

Empfang für Celia Okoyina da Mbabi bei Lotto Rheinland-Pfalz – SC 07 Bad Neuenahr startet heute in die Saison

Koblenz. Ein halbes Dutzend Laudatoren, Blumen, Geschenke - Lotto Rheinland-Pfalz hatte geladen, um seine Mitarbeiterin Celia Okoyina da Mbabi zu ehren, die mit der Fußball-FrauenNationalmannschaft den Europameisterschaftstitel in Finnland gewonnen hatte. Dabei gelang ihr im Halbfinale gegen Norwegen ein wichtiger Treffer. Überschwänglich feiern ist nicht ihre Sache: Nur zwei Tage nach dem Titelgewinn war Celia Okoyina da Mbabi für ihren Heimatverein im Pokal wieder am Ball. Wegen der Europameisterschaft verpasste sie zwangsläufig die Saisonvorbereitung - „da bin ich nun fast die Neue“, lachte sie. .Geglückt war die Überraschung, die Eltern der 21-Jährigen einzuladen nebst den designierten Schwiegereltern. Ebenfalls zugegen: Die Mannschaftskolleginnen vom SC 07 Bad Neuenahr, die am heutigen Sonntag bei Tennis-Borus-

gleich zeigen, dass man gewillt ist, in der Rheinlandliga einen der vorderen Plätze zu belegen. Dabei muss zuerst einmal die nicht leichte Hürde mit dem starken und unberechenbaren Gegner aus

TV Güls setzt nach dem Abstieg auf Jugend und temporeichen Handball Koblenz-Güls. Nach dem Abstieg aus der Landesliga wurde beim TV Güls die komplette A-Jugend in die erste Mannschaft integriert, um in der Bezirksliga einen Neuanfang zu starten. Das neue Team besteht fast komplett aus echten Gülsern und hofft durch schnellen und attraktiven Handball wieder mehr Zuschauer in die Halle der Grundschule Güls zu locken. Im Rahmen der Vorbereitung fanden ausnahmslos Spiele gegen höherklassige Mannschaften (Landesliga und Verbandsliga) statt. Dabei konnte das junge Team durchaus mithalten und zeigte vor allem gegen den Verbandsligisten TV Moselweiß II in zwei Spielen gute Leistungen. Ein Sai-

sonziel wurde bewusst nicht definiert, denn aufgrund der Integration von neun Jugendspielern soll von Spiel zu Spiel gedacht werden. Irgendwann, so das Ziel, soll sicher einmal der Aufstieg am Ende einer Saison gefeiert werden. Beendet oder unterbrochen haben ihre Karriere Thomas Lehnert, Peter Rottleb, Reinhold Hütt-

ten gefallen hat mir unser Torhüter Yelldell, der einen „unhaltbaren“ Ball aus dem Winkel fischte. Auch der Brasilianer Melinho und der kleine Stieber waren Glanzpunkte gegen Berlin. Unsere TUS hat gezeigt, dass sie mit dem Spitzenreiter der zweiten Liga gleichwertig war. Das soll uns allen Auftrieb geben für die nächsten Spiele. Der 1. FCK muss in Hamburg Farbe bekennen, ob er den Aufstieg fest im Auge behält. Ich habe Stefan Kuntz, mein Spieler bei der Lotto-Mannschaft versprochen, für ihn und seine Truppe ganz fest die Daumen zu drücken.

Europameisterin geehrt

sia Berlin ihr erstes Bundesliga-Saisonspiel bestreiten in der Hoffnung, eine sorgenfreiere Saision als 08/09 zu absolvieren. Trotz einiger Angebote von Spitzenvereinen entschied sich Celia Okoyina da Mbabi, dem SC Bad Neuenahr treu zu bleiben. Auch aus beruflichen Gründen: Scheinbar mühelos bringt sie Beruf und Fußball unter einen Hut. Mit Note 1 hatte sie kurz vor dem Turnier ihre Prüfung zur Kauffrau für Marketingkommunikation absolviert. Einziger kleiner Wermutstropfen bei der EM war das geringe Zuschauerinteresse in den Stadien. Doch steht in zwei Jahren das nächste Großereignis an: Die Weltmeisterschaft im eigenen Land, dann in sicher gut gefüllten Arenen. Das Blitzlichtgewitter ist schon fast zur Normalität geworden, geduldig wurden alle Foto- und Autogrammwünsche erfüllt. -mas/ Foto: Seydel-

Lust auf ein schönes Zuhause?

ner, Carsten Ritter und Martin Wenzel. Schmerzlich ist sicher der Weggang des Rückraumspielers Jan Hayduk zum Verbandsligisten TV Arzheim. Allerdings kehrte dafür Nico Emmerichs von der Regionalliga - A - Jugend des TV Mülheim nach Güls zurück, der die entstandene Lücke zu schließen in der Lage ist.

Bannberscheid überwunden werden. Die Mannschaft aus dem Westerwald wird angeführt von Spielertrainer Hanjo Neeb, vielen noch bekannt aus Regionalligazeiten in Bendorf, und strebt einen vorderen Mittelfeldplatz in der Liga an. Die junge Mannschaft des TV Mülheim will ihre einstudierten Trainingskonzeptionen von Anfang an zu Hause umzusetzen, und mit schnellem Spiel aus einer kompakten Abwehr die Schulsporthalle wieder zu einer Festung werden zu lassen. Trainer, Mannschaft, Betreuer und Verantwortliche würden sich freuen, wenn möglichst viele Zuschauer ihr Interesse am „neuen Handball“ in Mülheim-Kärlich bekunden und das Team im 1. Heimspiel zahlreich und lautstark unterstützen würden. An der Kasse werden außerdem auch Dauerkarten zum Preis von 45 Euro angeboten. Die Generalprobe für die neue Saison kann man rundum als gelungen bezeichnen. Im Pokalspiel gegen den Oberligaabsteiger und Mitfavoriten in der Rheinlandliga aus Bad Ems zeigte die Mannschaft von Anfang an eine konzentrierte und starke Leistung ( 37:29).

einfallsreich

Wundabsonderung

arge Lage

gefeit

1

18 14

englisch: Alter

Küchengerät

nicht gesund

kleine Brücke

13

Rufen Sie gleich an:

0137 - 826 0075*

5 lat.: die Erde

Pfeilerabschluß

einer der Hügel Roms

3 10

Kreiszahl

19 Teil des Jahres

Koblenz größter Polster-Fachmarkt!

nicht viel Meeressäugetier organisieren

Segelstange

An der Römervilla 7 56070 Koblenz Direkt neben IKEA T: 0261 - 988233-0 www.polsteraktuell.de

Jesus im Islam Strom in Afrika

Pappschachtel

16

8

ein Erdteil

6

Oper von Verdi

Offerte

schmutzig

Haustiere

Polster Aktuell in Koblenz, unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung. Viel Spaß beim Rätseln!

Initialen von Camus

darum

Feuerkröte

Knacken Sie das Rätsel und hinterlassen Ihre Lösung auf unserer Gewinnspiel-Hotline unter der 0137 / 826 0075*. Wir verlosen jede Woche 1 Gutschein im Wert von 50,- K für das Möbelhaus

Frauenkurzname

Nachtfalter

staatl. Organisation

Gewinnen Sie mit Polster Aktuell!

1 Gu 50,- tschein EUR

TV Mülheim eröffnet heute die Saison Bannberscheid.Nach einer dreimonatigen intensiven Vorbereitungsphase möchte der von Hilmar Bjarnasson trainierte TV Mülheim seinem Publikum am ersten Spieltag heute Abend ab 17 Uhr in der Schulsporthalle

Rudi Gutendorf“

gesellschaftliches Ereignis machten. Fast als Nebensache wurde bekannt gegeben (über Geld spricht man eigentlich nicht), dass wir im Laufe der Jahre die stolze Summe von 930.000 Euro ausschließlich für soziale Zwecke erspielt haben. Unsere Lotto-Promi-Mannschaft, inzwischen auch von Ministerpräsident Kurt Beck geehrt, bleibt der einzigartige Beitrag von Lotto RheinlandPfalz, Menschen zu helfen und Fußball zu zeigen, und der hat über die Jahre nichts von seiner Besonderheit verloren. Zu unserer TUS kann ich im Moment nur Positives sagen: Selbst wer fußballblind ist, muss gesehen haben, dass der Koblenzer Stadtclub im Aufwind ist. Das deutete sich schon in Rostock an. Am bes-

Vergangenen Donnerstag feierte unser Prominenten-Team von Lotto Rheinland-Pfalz mit mir als Trainer in Wittlich ein Jubiläum der ganz besonderen Art, unser 100. Spiel seit Bestehen der Mannschaft. DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und Lotto-Geschäftsführer Hans-Peter Schössler gratulierten uns vor dem Spiel vor allen Zuschauern. Besonders stolz machte unsere Truppe um die Weltmeister Horst Eckel, Wolfgang Overath, Bernd Hölzenbein, Wolfgang Kleff und Europameister Stefan Kuntz und Co. die Erwähnung, dass, wo immer wir als Mannschaft auftraten, wir eine Atmosphäre der Einzigartigkeit schafften und durch unsere besondere Nähe zu den Fans aus jedem Spiel ein

Handball: Bjarnason-Team gegen Bannberscheid – Güls mit jungem Team Mülheim-Kärlich. Die Oberliga-Handballer sind bereits seit zwei Wochen in vollem Gange, an diesem Wochenende ziehen Rheinland- und Bezirksliga mit ihren Saisonstarts nach. Der TV Mülheim trifft dabei auf

Fax Redaktion: 0261 - 928199 Fax Anzeigen: 0261 - 928189

9

12 Brotkörper

2 Storch in der Fabel

knappe Unterhose

Neigung

scheues betagtes Waldtier Gebäude

17 Flußniederung

Stadt in WestIran

Abrede

südostasiat. Insel

chem. Zeichen f. Strontium

Gedichtform

schummeln

4

Hochschule

15

7

Wasserloch

Haustier

11

Gesäß tm1614-60

Lösung:

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

Lösung der Vorwoche:

KURZURLAUB

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. *0,50 B pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk abweichend

G-11

SUPER SONNTAG

E-Mail: [email protected] Telefon: 0261 - 928190

20. September 2009

SuSo Sport

Fax Redaktion: 0261 - 928199 Fax Anzeigen: 0261 - 928189 Der Spielplan der Bären

„Wollen attraktives Eishockey bieten“ Was erwartet sich der EHC Neuwied in der neuen Saison. Wir interviewten den Vorsitzenden Peter Liebeskind. Herr Liebeskind, die lange Eishockey-freie Zeit ist zu Ende und es war sehr ruhig um den EHC. Wie ist der EHC Neuwied für die kommende Spielzeit aufgestellt? Peter Liebeskind: „Ich glaube, wir können mit etwas stolz auf unsere harte Arbeit in den Sommermonaten zurück blicken. Was die Mannschaft betrifft, können wir ein durchaus gutes Ergebnis vorweisen. Wir haben mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln das aus unserer Sicht beste gemacht. Wenn das dazu ausreicht mindestens Achter zu werden haben wir eine Meisterleistung vollbracht. Die vorderen sechs Plätze sind in dieser Liga sicher schon besetzt.“ Was versprechen Sie sich von der neuen Saison? Liebeskind: „Wir haben in der Planung die Fakten geschaffen, um attraktives Eishockey bieten zu können. Dabei werden wir alles dafür tun, dass sich unsere Jungs wohl fühlen, Spaß an ihrem Hobby haben und die Fans mit Be-

So., 27.09., 19 Uhr So., 04.10.: 18 Uhr So., 11.10.: 19 Uhr Fr., 16.10.: 20 Uhr So., 18.10.:19 Uhr Fr., 23.10.: 20 Uhr So., 25.10.: 19 Uhr Fr., 30.10.: 21 Uhr So., 01.11.: 18 Uhr Fr., 06.11.: 21 Uhr Sa., 07.11.:20 Uhr Fr., 13.11.: 21 Uhr So., 15.11.: 18 Uhr Fr., 20.11.: 19.30 Uhr Fr., 27.11.: 19.30 Uhr So., 29.11.: 19 Uhr Fr., 04.12.: 21 Uhr So., 06.12.:20 Uhr Fr., 11.12.: 20 Uhr So., 13.12.: 19.30 So., 20.12.: 19.30 So., 27.12.: 19 Uhr

geisterung auch in dieser Saison ins Neuwieder Icehouse kommen.“ Wo gibt es aus Ihrer Sicht noch Probleme, die bewältigt werden müssen? Liebeskind: „Als zweitgrößter Sportveranstalter der Region, müssen wir versuchen, noch mehr Werbepartner zu finden. Natürlich läuft es auch bei uns nicht immer rund. Wir sind ein Verein, der wie andere auch, seine Ecken und Kanten hat. Und das ist auch gut so. Immerhin bringen wir alle einen nicht unerheblichen zeitlichen Arbeitsaufwand in unserer Freizeit und dies unentgeltlich.“ Wo führt der Weg des EHC hin? Liebeskind: „Gerne würden wir unsere Jugendarbeit noch mehr intensivieren. Nur mehr als zwei Trainingseinheiten pro Woche sind aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht drin. Gerne würden wir wieder eine Damenmannschaft melden. Auch dies ist technisch und wirtschaftlich nicht machbar. Machbar ist es sicher mit unseren Ersten in der Regionalliga NRW, den ein oder anderen Favoriten, den vermeintlichen sicher geglaubten Sieg schwer zu machen.“

Der Mannschaftskader der Bären

Gut aufgestellt geht der EHC Neuwied in die neue Saison in der Regionalliga Nordrhein-Westfalen.

Eishockey-Doppepkack: Saisoneröffnung am Freitag, Punktspiel am Sonntag

Bären starten in die neue Saison Im Neuwieder Icehouse wird's bald wieder spannend und rasant: Die neue Eishockey-Saison steht vor der Tür. Neuwied. Am kommenden Freitag, 25. September, ist es endlich wieder soweit. Zur Eröffnung der Saison präsentieren sich die Neuwieder Bären in einem Vorbereitungsspiel gegen den EHC Krefeld-Niederrhein ihren Fans. Im Mittelpunkt steht die Vorstellung der „neuen“ EHC-Mannschaft. Im neuen Trikot werden auch hier die Neuzugänge noch einmal persönlich vorgestellt. Ebenfalls wird der

von den Fans gewählte Name des neuen Bären-Maskottchens bekannt gegeben. Neben der bereits bekannten guten Stimmung, wird es Interessantes und viel Unterhaltung für die ganze Familie geben. Einlass ist bereits um 18.00 Uhr. Bei LiveMusik kann man hier schon die Atmosphäre der Eishalle schnuppern. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr im Neuwieder Icehouse. Für Jugendmannschaften aller Sportarten aus der Region bietet der EHC Neuwied freien Eintritt. Nur zwei Tage nach der Saisoneröffnung startet der EHC Neuwied am Sonntag

in die Regionalliga NRW (Beginn: 19 Uhr). Dazu erwarten die Bären den Mitaufsteiger Bergisch Gladbach. Dabei kommt es zum ersten Härtetest und wird die ersten Aufschlüsse geben können, wie es in der neuen Liga weitergeht. Dabei wird sich die Liga in dieser Saison in verschiedene Klassen unterteilen. Da sind zum einen die Vereine wie Duisburg, Essen und Ratingen, die zweifelsohne mit der klaren Blickrichtung Rang eins bis drei planen. Die Mannschaften wie Neuss, Düsseldorf, Königsborn und Hamm, die das starke Mittelfeld repräsentieren und die verbleibenden Mannschaften aus Frankfurt, Bergisch-Gladbach, Troisdorf, Dinslaken und Neuwied, die vielleicht ein Zünglein an der Waage spielen könnten, wenn es Platz acht geht. Die Liga ist stark und interessant

EHC Neuwied - Bergisch-Gladbach EHC Troisdorf - EHC Neuwied EHC Neuwied - Duisburg Füchse Moskitos Essen - EHC Neuwied EHC Neuwied - DEG Metro Stars Neusser EV - EHC Neuwied EHC Neuwied - Frankfurt Y.L. EHC Neuwied - JEC Königsborn Ratinger Ice Aliens - EHC Neuwied EHC Neuwied - Hamm Bergisch-Gladb.- EHC Neuwied EHC Neuwied - Dinslaken Kobras Duisburg Füchse - EHC Neuwied DEG Metro Stars - EHC Neuwied Hamm - EHC Neuwied EHC Neuwied - EHC Troisdorf EHC Neuwied - Neusser EV Y.L. Frankfurt - EHC Neuwied Königsborn - EHC Neuwied EHC Neuwied - Ratinger Ice Aliens EHC Neuwied - Moskitos Essen Dinslaken Kobras - EHC Neuwied

Torhüter: 1 Tim Siekmann 20 Alexander Neurath Alexander Rodens

Verteidiger: und garantiert sicherlich den 4 Maximilian Scholl Zuschauern interessantes 14 André Bruch Eishockey. 27 Tim Grundl 71 Andreas Halfmann Der SUPER SONNTAG 77 Dennis Stroeks und der EHC Neuwied 87 Kevin Frommont verlosen heute 50 Freikar- 88 Patrik Morys ten für die offizielle SaiRobin Lehmann soneröffnung der Bären am kommenden Freitag. Wer gewinnen möchte, muss bis Mittwoch, 23. September, 12 Uhr, unsere Der EHC Neuwied hat sein Hotline anrufen und das Team für die RegionalligaStichwort „Eishockey“ Saison aufgerüstet. Neun nennen. neue Spieler laufen zu Ligabeginn im Icehouse auf. Einer davon hat zunächst einen Probevertrag. Timothy Tanke wurde zuGewinn- nächst mit einem zweimonatigen Try-Out-Vertrag ausHotline: gestattet. Der gelernte Außenstürmer spielte unter an73 00 derem in der Jugend- und 26 8 01 37 Juniorenbundesliga für dem (50 Cent pro Anruf aus etz, Festn Düsseldorf. deutschen a. d. ggf. abweichende Preise Christian Czaika kommt Mobilfunknetz) von der Kölner DNL-Mannschaft über Troisdorf und Halle nach Neuwied. Der gelernte Mittelstürmer ist 24 Jahre alt und ein hervorragender Schlittschuhläufer. Derek Picklyk ist 38 Jahre alt und seit langer Zeit einer der Topscorer der Regionalliga. Mit über 60 Punkten pro Saison soll der Kanadier auch Neuwied zu Toren verhelfen. Der 1988 geborene André Bruch ist ein klassischer Zwei-Wege-Spieler und kam über den EC Siegerland zu den Young Roosters nach Iserlohn. Läuferisch und technisch stark, konnte er in der letzten Saison für die Sauerländer über 30 Punkte verbuchen. Kevin Frommont ist 22 Jahre und spielte bereits 2005/06 in Neuwied. Er verfügt über einen starken Schuss und ist bei einer Größe von 1,90m mit Ver-

Stürmer: 3 Martin Schell 7 Daniel Niestroj 8 Derek Picklyk 13 Stephan Petry 19 Marc Blumenhofen 21 Timothy Tanke 28 Daniel Walther 34 André Bächle 82 Marco Herbel 91 Dennis Kobe 94 Christian Czaika 95 Willy Hamann Lukas Golumbeck

Acht Neue im Bärendress

Routinierter Angreifer mit Scorerqualitäten: Derek Picklyk soll in Neuwied für viele Tore sorgen. teidiger-Gardemaß ausgestattet. Dennis Stroeks kommt wie Tanke aus dem Düsseldorfer Nachwuchs. Der starke Schlittschuhläufer sammelte bereits 2008 Oberligaerfahrung in Leipzig. Lukas Golumbeck kommt vom EV Bitburg und soll in Neuwied ein Spieler mit Perspektive werden. Sowohl in der Landesliga als auch im Verbandsliga-Pokal konnte er sich unter den Top-Drei-Scorern platzieren. Robin Lehmann, der Deutsch-Kanadier ist 34 Jahre alt und spielte schon längere Zeit in Troisdorf, aber auch in Hügelsheim und Dänemark. Er ist läuferisch sehr stark und mit einem guten Spielverständnis ausgestattet.

! Jetzt neu SCHIESSER FACTORY OUTLET Markenwäsche zu Toppreisen! Tolle Angebote und eine Riesenauswahl Tag-/ Nachtwäsche und Homewear für die ganze Familie! SCHIESSER FACTORY OUTLET August-Thyssen-Str. 15 • 56070 Koblenz Mo.-Sa. 10.00-19.00 Uhr • Tel. 0261 / 988 760 74

%

G-12

SUPER SONNTAG

20. September 2009

IMMOBILIENMARKT

Hardert/bei Rengsdorf

gepflegtes 1- bis 2-Fam.-Haus zu verkaufen

Walmdachbungalow mit Einliegerwohng. in schöner Ortsrandlage mit Waldblick, ges. Wfl. 210 m², Balkon u. Terrasse je 19 m², Nutzfl. 55 m², Doppelgarage, Galerie u. Kamin, 1738 m² Grundstück, parkähnlich angelegt. VB 255.000,- . Kurzfristig beziehbar wegen Auswanderung!

Von privat: 02631/53372 od. 0175/2044033

Ein-/Zweifamilienhäuser Kobern-Gondorf: Handwerker aufgepasst! Massiv errichtetes Einfamilienwohnhaus mit Nebengebäude in zentraler Lage von Kobern-Gondorf, Ortsteil Gondorf. Grundstück ca. 385 m², Wohnfläche ca. 170 m², Garage. EUR 98.000,00 Koblenz-Karthause: Beste Wohnlage Freistehendes Haus mit Einliegerwohnung, Baujahr 1984, 4 Zimmer, Küche, Diele, GästeWC, 2 Bäder, sowie 2 Zimmer, Küche, Diele, Bad mit separatem Eingang! Grundstücksgröße EUR 215.000,00 ca. 358 m² Kottenheim Baujahr ca. 1920, Wohnfläche ca. 120 m², Grundstück ca. 207 m², Dachterrasse, Carport EUR 60.000,00 Neuhäusel: Ruhe, Aussicht und großzügiger Zuschnitt Ca. 693 m² Grundstück, Einfamilienhaus ca. 160 m², Einliegerwohnung ca. 75 m², freistehend, große Terrasse, Garage EUR 179.000,00

Koblenz-Rauental: Praktisch geschnitten Ca. 65 m² Wohnfläche, 3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon, Kellerraum, Fahrradkeller EUR 80.000,00 Urmitz: Auch als Kapitalanlage 2 Zimmer, Küche, Bad, Terrasse, Stellplatz, gut vermietet EUR 67.000,00 Koblenz-Asterstein: Komplett renoviert Ca. 70 m² Wohnfläche, 3 ZKB, Südwest-Balkon, Kellerraum und Garage. Und das Beste: ein kaum zu überbietender Fernblick über Koblenz EUR 84.800,00 Bendorf: Großzügig wohnen mit Fernblick Ca. 90 m² Wohnfläche, plus großer Kellerraum und Garage. Kein Renovierungsstau. Gepflegte Wohnanlage. EUR 95.000,00 Koblenz-Horchheim: Ruhige Wohnlage mit Blick ins Grüne Wohnfläche ca. 66 m² aufgeteilt in 2 Zimmer, Küche, Bad, Balkon, PKW-Stellplatz EUR 80.000,00

Koblenz-Pfaffendorf: Zweckmäßig geschnittene Wohnung Wohnfläche ca. 93m², Terrasse, Renovierungsarbeiten erforderRhens: Zweifamilienhaus mit lich. Der Erwerb dieser Wohnung Rheinblick und viel Platz für die ist für den Käufer provisionsfrei. Familie EUR 85.000,00 Wohnflächen ca. 151 m² und 104 m², Ausbaureserve im Weitersburg: Blick ins Grüne 2. Untergeschoss, Grundstück Wohnfläche ca. 105 m², ca. 491 m², Garage, 3 PKW-Stell- licht durchflutet, großzügiger plätze, 2 große Balkone, Terrasse Zuschnitt, PKW-Stellplatz EUR 299.000,00 EUR 89.000,00

Bendorf: Ruhige Wohnlage Baujahr 1971, Wohnfläche ca. 107 m², Grundstück 182 m², PKW-Stellplatz EUR 109.000,00

Koblenz-Goldgrube: Solides Reihenendhaus Typisches Siedlerhaus mit viel Platz auf 3 Ebenen, mit größerem Garten und vier Räumen im Keller. Renovieren Sie vieles selbst? EUR 179.500,00

Koblenz-Metternich: Gemütliches Appartement Wohnfläche ca. 44 m², Balkon, 2002 sanierte Wohnung mit Ausblick ins Grüne EUR 39.200,00

Baugrundstücke Koblenz-Lay: Top Zustand Zweifamilienhaus mit insgesamt Bendorf-Sayn: ca. 263 m² Wohnfläche, Garage, Neubaugebiet „Ritterweg“ ca. 402 m² Grundstück EUR 307.000,00 Voll erschlossene Baugrundstükke in ruhiger Wohnlage von BenKoblenz-Rübenach: dorf-Sayn. Wir bieten an von 383 Einziehen und wohlfühlen! m² bis 670 m² (Kaufpreis richtet Neuwertiges Wohnhaus mit sich nach der Grundstücksgröße). ca. 138 m² Wohnfläche, ca. 300 m² Der Erwerb dieser Grundstücke ist Grundstück, Baujahr 1992, ange- für den Käufer provisionsfrei. Zum nehme und ruhige Wohnlage – Beispiel Grundstück mit 493 m² hier werden Sie sich wohlfühlen. EUR 97.000,00 EUR 189.000,00 Weißenthurm: Verschiedene Koblenz-Arzheim: Grundstücksgrößen Für Familie mit Kindern Das gesamte Baugebiet ist durch Ca. 157 m² Wohnfläche, insgesamt 7 Zimmer, 2 Küchen, 2 Bäder, eine konsequente Südausrichtung aufgeteilt in Erdgeschoss, sowie energetisch optimiert. Die KaufOber- und Dachgeschoss, Balkon, preise richten sich nach der EUR 159.000,00 Grundstücksgröße. Wir bieten an 2 Garagen von ca. 300 m² bis ca. 799 m². Bendorf-Sayn: Vielfältige Der Erwerb ist für den Käufer proGestaltungsmöglichkeiten visionsfrei. Zum Beispiel GrundWohnfläche ca. 70 m², Grundstück mit 435 m² EUR 68.900,00 stück ca. 291 m², 2 PKW-Stellplätze, renovierungsbedürftig, z. Zt. Burgen/Mosel: vermietet EUR 50.000,00 Neubaugebiet „Wingertsweg“ Voll erschlossen, sofort bebaubar. Kobern-Gondorf: Familienanwesen mit viel Grün Die Kaufpreise richten sich nach der Grundstücksgröße (von im Ortskern von Kobern ca. 145 m² bis 661 m²). Der Kurze Wege zum Einkaufen und zu öffentlichen Einrichtungen. Ca. Erwerb ist für den Käufer proviZum Beispiel Grundsionsfrei. 100 m² Wohnfläche, individuell stück Nr. 14, 482 m² erweiterbar. Kurzfristig frei. EUR 39.523,00 EUR 92.800,00 Bendorf-Stromberg: Verkehrsberuhigte Lage Wohnfläche ca. 145 m², Grundstück ca. 501 m², Freisitz, 2 Balkone, Terrasse, Garage EUR 158.000,00

Bauen Sie mit uns Ihr Wunschhaus !

Wir bieten Ihnen kostengünstige Einfamilienhäuser in:

Kettig, EFH 215.870,- t Grundstück 353 m² Baubeginn Anfang 2009 Engers, DHH 218.000,- t Grundstück ca. 300 m² Neuwied-Block 219.800,- t DHH inkl. Grundstück ca. 3.200 m² Neuwied-Torney 235.000,- t EFH, Grundstück 392 m² Andernach DHH 178.750,- t Grundstück ca. 240 m² NR-Gladbach DHH 214.500,- t Grundstück 300 m² Bendorf-Sayn DHH 229.500,- t Grundstück ca. 250 m² Mülh.-Kärlich DHH 212.000,- t Grundstück ca. 314 m² Niederbreitbach EFH 199.000,- t Grundstück ca. 492 m² Weitersburg EFH 259.625,- t Grundstück ca. 490 m² ETW Bendorf-Mülhofen 115.000,- t 86 m², Garage/Balkon, ruhige Lage, sehr gepflegt Bendorf-Stromberg DHH 219.800,- t Grundstück ca. 550 m² Heimbach-Weis DHH 230.050,- t Grundstück ca. 342 m² (Preise inkl. voll erschl. Grundstück)

Finanzierungen ohne Eigenkapital möglich

Wir bauen auch auf Ihrem Grundstück!

GES. FÜR EINZUGFERTIGES BAUEN MBH & CO. KG Freiherr-vom-Stein-Straße 13 56566 Neuwied-Engers ☎ 02622/707191 www.G-E-B.de • seit 1971 Ein Unternehmen der KANN-Gruppe

Linkenbach an A3 zu verkaufen oder gewerblich zu vermieten, EFH, Bj. 1995, Areal 400 m², Wfl. 235 m², Gar. 70 m², Einliegerwohnung, Kaufpreis: 169.000 5 oder Vermietung KM 950 d + NK, von privat, ohne Provision. ' 0171/3183326

www.

Eigentumswohnungen

Neuwied-Heimbach 3 ZKB, Balkon, ca. 90 m², vermietet. KP 60.000,- d, als Kapitalanlage geeignet, zu verkaufen.

Geplanter Neubau ETW, Erdgeschoss i. Zweifam.-Haus 4 Zi., Kü., Bad, Keller, 100 m² in ruhiger, zentraler Lage Lahnstein-OT Oberl., 120 m² Garten, Süd-Südwestlage, 2 Kfz-Stellplätze, Solaranlage, Wärmeschutzvergl. Schlüsselfertig: Nur 194.000,- 7 Dachgeschosswohnung mit Balkon, 100 m² Bodenfläche, 2 KfzStellplätze, Solaranlage, Wärmeschutzvergl. Schlüsselfertig: 132.000,- 7 Unter Chiffre 1158 an den Verlag! NR-Rodenbach, 1-Fam.-ReihenEckhaus, Garage, Bj. 2002, Areal ca. 369 m², 160.000,- t NR-Irlich, 1-Fam.-Haus, Garage, Bj. 1966, Areal ca. 670 m², 180.000,- t Theis-Immobilien Tel. 02631/23921, Mobil 0160/1142965

GlücksSpirale beflügelt

Andernach, Markt - 1. OG, ca. 183 m², KM 2.105,- d + NK + MwSt., 3 NKM Kaution, provisionsfrei.

CURANIS Gewerbeimmobilien Telefon 01 71 / 3 37 18 89

Engers/Nähe Norma 2 Wohnungen, kompl. renov. + Garten, Parterre, 2 ZKB, 65 m², Abstellr. 18 m², 2. Stock, 2 ZKB, 80 m² + Speicher. KM je 300,- EUR + NK + KT

02622/15848

Neuwied/Heddesdorf Großzügige, helle Wohnung (II. OG) in zentraler Lage zu vermieten. 4-ZKB, Diele, WC, Balkon u. Kellerraum, Wfl. ca. 108 m². Kaltmiete 440,- . + NK, 2 MM Kaution Großmaischeid Single-Wohnung oder Büro (EG) in Ortsmitte, sofort frei. 2 Zimmer, Kochecke, Bad/WC, Abstellraum, Wfl. ca. 53 m². Kaltmiete 230,- . + NK, 2 MM Kaution Sparkasse Neuwied, Tel. 0 26 31 / 8 06 49 83

n Sie den

schland Rente. € Sport in Deut e auf 7.500

Mit jedem und haben

die Chanc

Tel. 0 15 20 - 4 79 67 47

Fliesen legen, Trockenbau, Silikonabdichtungen, Reparaturdienst, Tapezierarbeiten und Renovierungen.

Neuwied-Niederbieber 3 ZKB, Abstellraum, Balkon, Stellplatz, ca. 112 m² KM 450,- 5 zzgl. NK

WERNER IMMOBILIEN

5 Pflegehelfer/innen

Tel: 02 61 / 973 88 008

Telefon: 02631/978173 (von 9.00 bis 13.00 Uhr)

Mo.-Fr. 9-16 h

Führerschein und PKW von Vorteil!

Rufen Sie an. Tel. 0261/303720 Persona Service Löhrstr. 27, 56068 Koblenz

Reinigungskräfte (m/w) für Hotel in Mülheim-Kärlich auf 400-G-Basis oder in Teilzeit gesucht. Arbeitszeiten: 9.00 - ca. 15.00 Uhr (auch Sa. und So.) Bewerbungen bitte telefonisch: ' 0 21 82/5745 49 (Mo. - Fr. von 9.00 - 14.00 Uhr)

Jetzt Termin vereinbaren:

0261-973760

DGH PLASMASPENDE KOBLENZ Für mehr als ein Dankeschön

KFZ-Mechaniker Mechatroniker Runtime Services GmbH Rathauspassage 8 56068 Koblenz Telefon 02 61 - 97 36 90 90

LKWFahrer

für 3-Achser-Kipper Allradkipper Actros 3355 AK V8 in Dauerstellung ab sofort gesucht. Erfahrung erforderlich. Bewerbungen nur per Fax

(günstiger Mietpreis bei Mithilfe)

Telefon: 0261/1334277 Zur Unterstützung unseres Außendienstes suchen wir noch

3 ZKB, Abstellraum, sep. Eingang, 1. OG, ca. 100 m², KM 430,- d inkl. Stellplatz u. Abstellraum im Garten + NK + 2 MM KT, ab 01.11.09 frei.

01 78 / 6 79 87 51

Neuwied-Stadt, Komfortwohnung

3 ZKB, GWC, Balkon, gr. Abstellraum, Kellerraum, 98 m² KM 495,- e Telefon 01 71 / 2 11 67 62

Im Rahmen unserer priv. Personalvermittlung suchen wir Personal für Hotel-, Freizeitund Gastronomiebetriebe im In- und Ausland. Mehr Infos erhalten Sie unter: 02 61 / 92 14 90 oder 01 51 / 19 10 35 39 www.hmpcompany.de

Heinrich Wagner KG

Für unsere Neueröffnung in Koblenz suchen wir eine/n

für die telefonische Terminvereinbarung. Frau Hellmann Tel. 0261-66756-0 oder 0171-4137783

Wir suchen (m/w):

3 Gas- u. Wasserinstallateure 3 Heizungs- u. Lüftungsbauer 1 Elektroinstallateur 1 Maler 3 Tischler Führerschein und PKW von Vorteil! Persona Service, Löhrstr. 27, 56068 Koblenz

Tel. 0261/303720

Für unseren Standort Weißenthurm suchen wir zuverlässige Mitarbeiter-/ innen im Versand. Besonders interessant für Hausfrauen/ -männer. Deutsch in Wort und Schrift wünschenswert. Die Arbeitszeiten in den jeweiligen Schichten sind: Morgens von 07.15 Uhr bis 12.30 Uhr (auch samstags). Nachmittags von 12.45 Uhr bis 18:00 Uhr. Informationen erhalten Sie von Montag – Freitag bis 12.00 Uhr unter Telefon (02637) 94250-22.

NR-Irlich, 3 ZKB, Blk., 73 m² Wfl., 3. OG, 350,40 7 Kaltmiete zzgl. NK und Kaution

Friseurmeister/in

als Salonleitung sowie

Friseure/innen

Arbeitsort Koblenz, ab sofort

FS u. PKW von Vorteil! Interesse? Dann rufen Sie an, ab Montag 9.00 Uhr:

TEMPUS PERSONAL SOLUTIONS GMBH

Am Berg 5 56070 Koblenz Telefon 02 61/ 9 83 39 05 [email protected]

Jetzt bewerben!

Wir suchen für unser Team:

Produktionsmitarbeiter (m /w) mit PKW + Führerschein

Lagerhelfer (m /w) mit Staplererfahrung

zur Voll- und Teilzeit

Elektriker (m /w)

Zu besten Bedingungen. Für die besten Kunden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Tel. 0172 - 4 38 05 34

Löhrstraße 87 a/b . 56068 Koblenz Telefon 0261 / 13 33 70 [email protected]

Nina Kobert freut sich über Ihren Anruf.

Weitere Stellenanzeigen unter: www.personalteam.de

Lkw-Fahrer auf Aushilfsbasis gesucht Gerne im Ruhestand, zum Bewegen eines Gelenkbusses mit Werbebeschriftung, sowie eines Pkw mit Werbeanhänger im Bereich A3 Westerwald/Neuwied. Telefon 02325/6379790

Vertriebspartner der Deutschen Telekom, sucht für die Filiale in Koblenz

Mitarbeiter m/w, in Vollzeit! Grundvoraussetzungen sind: gepflegtes Äußeres, Erfahrung im Umgang mit Kunden sowie Lernbereitschaft. Terminvereinbarung ab Montag 10 Uhr unter: 0261-9886358

Wir sind ein überregional tätiges, mittelständisches Unternehmen im Maler- und Lackiererhandwerk. Zur qualifizierten Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n:

Maler/in und Lackierer/in

Neuwied, 3 ZKB, Blk., 68 m² Wfl., 3. OG, 340,00 7 Kaltmiete zzgl. NK und Kaution

Hinter der Jungenstraße 22 56218 Mülheim-Kärlich

PROFESSINONELLE BERATUNG für erfolgreiche Anzeigenwerbung im

STELLEN- & IMMOBILIENMARKT

in nur 6 Monaten mit anschl. Arbeitsaufnahme

auf 400,-.-Basis (nachmittags)

auf 400,– € Basis gesucht!

Bendorf-Mülhofen

Lagerhelfer/ Kommissionierer

Förderung über die Agentur für Arbeit/ARGE möglich!

gesucht

ZUVERLÄSSIGE MITARBEITER/ INNEN

ab 19.00 Uhr

Nutzen Sie Ihre Chance zur Qualifizierung zum/r ReiseleiterIn (IHK) GästebetreuerIn Animation (IHK)

zur Anmietung eines Praxisraums in unserem Haarentfernungsinstitut

0 22 38 - 30 81-21

0 26 22 / 27 76

in Vollzeit/Spätschicht

Start: 12.10.2009 in Neuwied

Standort Raum Koblenz

3 ZKB, sep. Eingang, ca. 80 m², KM 200,- d + NK + 2 MM KT.

Ihr Weg in die Zukunft!

Selbstständige Kosmetikerin/Fußpflegerin

Mitarbeiter/innen

Für unsere Kunden suchen wir im Raum Koblenz m/w

Wir suchen (m/w):

*zertifiziert nach AZWV

mit Berufserfahrung in der Altenund Behindertenpflege

NR-Heimbach-Weis

Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft Neuwied mbH, Museumstraße 10, 56564 Neuwied, Frau Stenull, Tel. 0 26 31 / 8 9711, E-Mail: [email protected], www.gsg-neuwied.de

9 Mitarbeiter (m/w) in Vollzeit ab sofort für Koblenz gesucht Festgehalt + Provision Im Angestelltenverhältnis Quereinsteiger erwünscht Wir freuen uns auf Sie!

Handelsunternehmung sucht Russisch sprechende Mitarbeiter

Tel. 0151- 10 22 5318

0 26 31 / 7 10 17

NR-Heimbach-Weis, 3 ZKB, Blk., 85,68 m² Wfl., DG, 385,90 7 Kaltmiete zzgl. NK und Kaution, WBS erforderlich

Es ist Deine Zeit!

Vertriebspartner von

Wir suchen (m/w):

Chance 1:5 Mio. Spielteilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Beratung unter Tel. 0800 1 372 700.

Koblenz-Güls: Mehrfamilienhaus in ruhiger Lage Ca. 375 m² Wohnfläche bei 4 Wohneinheiten, gut gepflegt aus erster Hand, ca. 940 m² Grundstück, Hauptwohnung ab Frühjahr 2009 bezugsfrei, jährliche Kaltmiete derzeit 24.900 EUR EUR 347.500,00

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

m/w ges. Alle Altersgr. & Größen. Tagesgage ca. 250,- .

Telefonische oder schriftliche Bewerbung:

stütze Los unter

Vermietungen Geräumige Bürofläche!

Kleindarsteller/Models

Selbständiger Mann aus Polen macht:

02622-2776 ab 19 Uhr

Mehrfamilienhäuser

Lehmen: Familienfreundliches Wohnen Wohnfläche ca. 116 m², Grundstück ca. 648 m², Baujahr 1999, 5 Zimmer, Küche, 2 Badezimmer, Terrasse und Garten EUR 150.000,00 Lehmen: Für Kapitalanleger zentrale Lage, ca. 280 m² GesamtNeuwied-Gladbach: wohnfläche aufgeteilt in zwei Platz für die große Familie Wohnungen, ein Appartement Wohnfläche ca. 176 m², Grundund eine Lagerfläche, renoviestück 139 m², 7 Zimmer, Küche, rungsbedürftig EUR 130.000,00 Bad und eine ehemalige Gaststätte, die auch wohnwirtschaftlich Koblenz-Metternich: genutzt werden könnte. Zentrum- und Uni-Nähe Sofort frei. EUR 98.000,00 4-Familienhaus, überwiegend an Studenten vermietet, ca. 260m² Eigentumswohnungen Wohnfläche, Baujahr 1953 Neuwied-Niederbieber: EUR 190.000,00 Gepflegte Wohnung mit Aufzug Wohnfläche ca. 87 m², Baujahr Wohn- und Geschäftshäuser 1975, Tiefgaragenstellplatz, Loggia, Balkon EUR 80.000,00 Koblenz-Lützel: Zentrale Lage Koblenz-Rübenach: Die Hauptwohnung, ca. 95 m², ist 1 Zimmer-Eigentumswohnung bezugsfrei. Daneben Mietertrag Ideal für Kapitalanleger, ca. 39m² mtl. ca. 1.100,- EUR, zentrale Lage Wohnfläche, Kaltmiete z. Zt. im Bereich der Balduinbrücke 250,00 EUR mtl. EUR 52.500,00 EUR 168.000,00

bis 16,- t/Std., selbst. Bas. Vorabinfo: 0 15 20-4 79 71 95

Die Rentenlotterie, die Gutes tut.

.de

STELLENMARKT

Altenbetreuer/in, Einkaufshilfe gesucht

im Bereich der Baustellenabwicklung Ihr Profil: Sie sind gelernter Maler und verfügen über sehr gute Kenntnisse im Bereich der Bodenbelagsarbeiten, kommen aus unserem regionalen Raum und möchten Ihre Fachkenntnisse und selbständige Arbeitsweise in einem florierenden Unternehmen einsetzen. Wir erwarten von Ihnen: Ihre Hauptaufgaben umfassen: • Unternehmerisches Denken • Tapezierarbeiten • Hohe Leistungsbereitschaft • Bodenbelagsarbeiten • Fundierte Fachkenntnisse Lino, PVC, CV, Kork, • Freude im Umgang mit Menschen Laminat, Teppich, • Selbständigkeit Designböden • saubere Arbeitsabwicklung • Innen-/Außenputz (WDVS) • Teamfähigkeit • Kreative Techniken • Flexibilität • Innen-/Außenanstriche Sie suchen einen interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem jungen Team und sind bereit, Ihre Arbeitskraft zwischen Köln und Frankfurt/Main einzusetzen? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltsvorstellung zu: Hoppen GmbH · Frau Daniela Hoppen · Industriestraße 2 56276 Großmaischeid · Tel. 0 26 89 / 95 87 20

Im Raum Koblenz/Hunsrück suchen wir

Alexandra Gessner Andrea Nemeth Telefon: 0 26 1/ 92 81 - 90 E-Mail: [email protected] Telefax: 0 26 1/ 92 81 - 89

Beauftragte für Gespräche mit Unternehmern Für eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit im hauptberuflich selbstständigen Außendienst (kein Verkauf) suchen wir selbstbewußte Damen und Herren mit Führerschein Klasse B, PKW und Freude am Umgang mit Menschen. kein Verkauf, gründliche Einarbeitung Wiedereinsteiger/innen sind willkommen Sicherheit durch zeitgemäße Vertragsgestaltung Garantie in der Startphase zzgl. erfolgsabhängige Provision

Bitte rufen Sie Herrn Schilde an unter Mobil: 01 71 / 8 79 28 97

G-13

SUPER SONNTAG

20. September 2009

Jetzt in die eigenen 4 Wände Die staatliche Förderung erleichtert den Immobilienerwerb

Möglichkeit „Wohn-Riester“ nutzen Riester-Sparer können mit staatlicher Hilfe nicht nur eine Zusatzrente aufbauen, sondern auch selbstgenutztes Wohneigentum als Altersvorsorge erwerben.

2 Eckhäuser und ein Mittelhaus in NEUWIED Heddesdorfer Berg 117 bis 150 m² WFL Grundstück von 200 bis 263 m² hohe Ausst. Eckhaus 140.900,- zzgl. BNK und Grundstück. Keine Belastung bis Einzug in 6 Monaten. Wohnprogramm junge Fam – Kinder mtl. 630,-- Mittelhaus und 742,-- Eckhäuser ohne Eigenkapital . Doppelhaushälfte in Traumlage NWD-Niederbieber Hans-Böckler-Str. GS 311 m² inkl. Haus 117 m² viele EXTRA hohe Ausstattung KP 195.700,monatlich 750,- inkl. Förderung

Exklusive Eigentumswohnungen In unverbaubarer Fernsichtlage mit Aufzug/Lift – Kellerräume hoher Ausstattung und tolle Aufteilung. Einzug Mitte 2010 Wünsche können noch Berücksichtigung finden

HAUS MEDITERRA in NWD IRLICH mit GS 485 m² in sehr schöner Lage – volle Stehhöhe ohne Vor – und Anbauten 249.900 Kamin – FB- Heizung Einzug In 6 Monaten oder in Feldkirchen

EG 1 3 8 m² WFL 4 Z /K/B/WC/ Garten/Terasse 2 0 9 .9 0 0 ,--

I OG 1 1 8 m² 3 Z /K/B/WC Südbalkon 1 8 9 .9 0 0 ,-- jeweils zzgl. Stellplatz

Bungalow in Feldkirchen mit 680 m² Grundstück 258.000,Bungalow in Mülheim-Kärlich In Bestlage 430 m² 235.000,-Bungalow in Neuwied-Irlich 480 m² Grundstück 250.000,Bungalow in Weißenthurm Kettig Grundstück 660 m² Unsere Baufinanzierungskonditionen für alles und jeden: Zinssatz 4 ,3 7 % EFF Z ins 1 0 Jahre KFW Darlehen ab 3 ,3 7 % EFF Z ins

INFO 0 2 6 3 1 -2 6 0 5 4 /55

Koblenz

Neuwied

Andernach

!"#$"$ %&" '$( )"$$"$*

Region. Im Rahmen der Eigenheimrente, im Volksmund Wohn-Riester genannt, kann man angespartes Vorsorgekapital zum Kauf einer Immobilie einsetzen oder laufende Riester-Beiträge plus Zulagen direkt zur Tilgung einer Immobilienfinanzierung nutzen. Bausparexperten der Banken und Sparkassen rechnen vor, mit welchen finanziellen Vorteilen Eigentümer rechnen können. Die Bausparkassen waren die ersten Anbieter, die Wohn-Riester-Produkte auf den Markt brachten. Beim Wohn-Riester-Bausparen profitieren RiesterSparer sowohl in der Anspar- als auch in der Darlehensphase von staatlicher Unterstützung. Der Eigenbeitrag fällt dadurch geringer aus und der finanzielle Spielraum des Käufers erhöht sich. Das Förderpotenzial kann sich sehen lassen. Der Staat zahlt für jeden Riester-Sparer eine Grundzulage von 154 Euro pro Jahr. Bei Vertragsabschluss vor dem 25. Geburtstag gibt es zusätzlich einen einmaligen „Berufseinsteigerbonus“ von 200 Euro. Daneben gibt es für jedes kindergeldberechtigte Kind 185 Euro, für ab 2008 geborene Kinder sogar 300 Euro. Eine Familie mit drei Kindern könnte demnach von bis zu 978 Euro Riester-Zuschuss pro Jahr profitieren. Bei vielen Haushalten kommen noch Steuererleichterungen hinzu, da die Riester-Beiträge plus Zulagen als Sonderausgabe absetzbar sind. Ist

der Steuervorteil höher als die gewährten Zulagen, schreibt das Finanzamt die Differenz gut. Mit welchen Vorteilen können Bausparer konkret rechnen? Beispiel Single: Ein lediger Angestellter, 24 Jahre alt, mit einem Jahresgehalt von 40.000 Euro schließt bei der Deutschen Bank einen Wohn-Riester-Bausparvertrag über 67.000 Euro ab. Die Gesamtfinanzierung läuft gut 37 Jahre. Während dieser Zeit profitiert er regelmäßig von Grundzulagen und Steuervorteilen. Die Zulagen summieren sich inklusive des einmalig vom Staat gezahlten Berufseinsteigerbonus von 200 Euro auf insgesamt 6.052 Euro. Die über die Jahre ersparte Einkommensteuer addiert sich nach heutigem Steuertarif auf 19.161 Euro. Damit unterstützt die öffentliche Hand den Immobilienerwerb mit gut 25.000 Euro. Gemessen an den gesamten Spar- und Tilgungsbeiträgen erreicht

die Förderquote 35 Prozent. Beispiel Familie: Ein Ehepaar, beide 35 Jahre alt, schließt bei der Deutschen Bank zwei Wohn-RiesterBausparverträge über jeweils 65.000 Euro ab. Das Bruttoeinkommen der Frau beträgt 20.000 Euro im Jahr, das des Mannes 60.000 Euro. Das Paar hat zwei Kinder, eines ist fünf Jahre alt, das andere sechs Monate. Beide Bausparverträge laufen insgesamt rund 28 Jahre. Auf den Vertrag der Frau fließen jährlich Grund- und Kinderzulagen, der Mann erhält die Grundförderung. Über die Vertragslaufzeit summieren sich die Zuschüsse der Frau auf 15.666 Euro, ihr Partner erhält 4.411 Euro. Zusätzlich erzielen beide Verträge Steuervorteile von je 12.676 Euro. Damit addiert sich der finanzielle Vorteil auf insgesamt 45.430 Euro, die Förderquote beträgt 34 Prozent der gesamten Spar- und Tilgungsbeiträge. Zum Nulltarif ist die staat-

liche Förderung allerdings nicht zu haben. Genau wie bei Riester-Rentenversicherungen und Fondssparplänen ist das steuerfrei angehäufte Vermögen im Rentenalter steuerpflichtig. Unter dem Strich dürfte die meist niedrige Steuerprogression im Ruhestand die Forderungen des Finanzamts aber in Grenzen halten. Zudem profitieren Eigentümer von der steuerfreien Miet-Ersparnis. Da ein Eigenheim keine Rente zahlt, wird die Steuerschuld über ein sogenanntes Wohnförderkonto ermittelt. Auf diesem Konto werden alle Riester-Beiträge und Zulagen festgehalten, die in die Immobilie fließen. Ab Renteneintritt fallen dann bis zum 85. Lebensjahr Steuern an. Dazu wird der Kontostand durch die Anzahl der steuerpflichtigen Jahre geteilt (bei Rentenbeginn mit 65 also durch 20) und der ermittelte Betrag zu den jährlichen Renteneinkünften addiert. Wahlweise ist auch eine

Aufpassen beim Kauf einer Immobilie - Tipps können helfen

Selbst prüfen oder Beratung einholen +,-.. / )#"0.&1 / 2'. 2",0'$. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Büro Neuwied, Andernacher Str. 70, Mo bis Do: 09:00 bis 17:00 Uhr, Fr bis 14:00 Uhr oder bei Ihnen zu Hause. 34# 5"06 7"'8&"9: Neuwied-Oberbieber

Schenken Sie Ihrer Familie Raum zum Leben! Ein- oder Familiengerechtes Zweifamilienhaus 8Z, K, 2B, Wfl. ca. 180m², Pelletofen, herrlicher Garten, Terrasse, Garage KP € 237.000,Ehlscheid

Bendorf-Sayn

Mit Stil und Harmonie - für besondere Wünsche! Exklusives Einfamilienhaus mit Nebengebäude, 7Z,K,2B, Wfl. ca. 196m², G-WC, Terrasse, 4 Garagen, Stellplätze KP € 373.000,Hardert

"Gute Nacht, John-Boy!" Einfach zum Wohlfühlen "Gute Nacht Jim-Bob!" Interessantes Einfamilienhaus, 5Z, K, B, Wfl. ca. 145m², Kachelofen, Großzügiges 1- / 2- Familienhaus 2 Balkone, idyllischer Garten, mit Einliegerwohnung, 11Z,2K,3B, Garage KP € 119.000,- Wfl ca.350m², Bj.ca.2000, Garten, Garage, Stellpl. KP € 319.000,;"('

Suggest Documents