Die Kultur und Religion

Die Kultur und Religion der Freien Spirituellen Menschen Die werte und Gesetze der Freien Ur-Religion und Weltweiten Kulturellen Bewegung Waldguru R...
Author: Jens Bäcker
6 downloads 2 Views 84KB Size
Die Kultur und Religion der Freien Spirituellen Menschen

Die werte und Gesetze der Freien Ur-Religion und Weltweiten Kulturellen Bewegung

Waldguru Robert Puglnig 2017

Seit Beginn der Menschheitsgeschichte leben Freie Spirituelle Menschen auf dieser wunderschönen Erde.

Die Freie Spirituelle Kultur der Liebe und Selbstverwirklichung, im Einklang mit der Schöpfung und ihrer Lebewesen, hat alle Religionen und Kulturen begründet und im Kern geprägt.

Wir beleben die Ursprüngliche Religion und die ursprüngliche Kultur aller Menschen und Völker, zu Ehren des Göttlichen und seiner Geschöpfe.

Es ist nun an der Zeit unsere Ur-Religion und unsere uralte Kultur neu zu entdecken und einem breiten Publikum zu offenbaren. Viele sind enttäuscht von den etablierten Religionen, glauben aber dennoch an das Göttliche und die Liebe und suchen eine Religion die ihnen Freiheit schenkt.

Hier findest du den Weg der maximalen religiösen Ausdrucksfreiheit in Liebe und Selbstbestimmung und die Gesetze und Regeln für unsere freie Gesellschaftsordnung.

2

Die 4 Pfeiler der Freien Spirituellen Kultur 1. Die Gottsuche und Rückverbindung im eigenen Herzen. 2. Die freie und uneingeschränkte Selbstverwirklichung in Liebe. 3. Die Liebe als die höchste und verbindende Kraft im Universum. 4. Das Lagerfeuer als heiliges Zentrum für Zusammenkünfte und Feiern.

Die Grundordnung der Freien Spirituellen Kultur 1. Die Menschen sind reines, göttlich geschaffenes Bewusstsein, eine Energieform die den Körper für die Lebensspanne belebt. Die Menschenseele wird so lange wiedergeboren, bis sie die Verschmelzung mit dem Göttlichen im eigenen Körper verwirklicht hat. 2. Die Freien Spirituellen Menschen studieren und erforschen die Geistigen Gesetze. Das Studium dieser führt sie zu mehr Reinheit, Weisheit und Tugendhaftigkeit. Durch das Studium können sie die Schönheit der Göttlichen Schöpfung erkennen und sie auch Selbst verwirklichen. 3. Der Mensch entwickelt sich vom Schlafenden zum Erwachten Menschen, über den Suchenden zum Freien Spirituellen Menschen, der mit den Göttlichen Energien, den Aufgestiegenen und den Lichtwesen, sowie mit Mutter Natur und allen Wesen im Einklang lebt. 4. Die Freien Spirituellen Menschen finden die Rückverbindung mit dem Göttlichen in sich Selbst. Es ist ihr Bestreben, diese Verbindung täglich neu aufzubauen und aus dem Gefühl der Einheit heraus zu leben. Dieser Zustand wird auch Flow genannt.

3

5. Das Göttliche hat das Männliche und das Weibliche als Ausdrucksform für unsere Seelen geschaffen. Jede Seele wählt ihr Geschlecht, ihre Lernaufgaben und die Familien selbst aus, in die sie geboren werden möchte. Alle Ausdrucksformen des Göttlichen sind heilig und werden in Liebe angenommen. Die Männer versuchen ihre Männlichkeit zu ergründen und voll zu entfalten und die Frauen versuchen ihre Weiblichkeit zu ergründen und voll zu entfalten, nur die Kinder sind schon vollkommen und sind auch Lehrmeister der Freien Spirituellen Menschen. 6. Alle Menschen, ob Frau oder Mann sind Priester und Verkünder ihrer eigenen natürlichen Religiosität und Weltanschauung. Es obliegt jedem Menschen alleine die Ausdrucksformen und Riten, die Gebete und Meditationen, die Übergangsriten und Zeremonien, Feiertage und Heilige Feste und alle anderen Aspekte ihres Glaubens, aus dem Herzen heraus selbst zu finden, sie zu integrieren und auszuleben. 7. Den Freien Spirituellen Menschen ist ihr Freier Wille, ihre Selbstbestimmung und Freiheit, auf allen Ebenen heilig. Sie lassen jedem Wesen seinen Willen und lassen jeden nach seiner Art und nach seinen Bedürfnissen frei leben und erfreuen sich an der Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit eines jeden Wesens, solange es die Anderen nicht in ihrer Freiheit und Gesundheit einschränkt oder Gefahren verursacht. 8. Die Freien Spirituellen Menschen erschaffen mit ihrer Vorstellung vom Paradies auf Erden, ihre persönlichen Kraftorte und Gärten der Liebe. Sie helfen den anderen Menschen ebenfalls in Liebe zu erwachen. 9. Die Weisheit und Wahrheit des Göttlichen wird von den Freien Spirituellen Menschen aus aller Welt gesammelt und mit Freude integriert. Die großen Lehren, wie die von Buddha und Jesus, der Veden und des Yoga, des Tantra und Tao, die Lehren der Energieübertragung und der Energetischen Heilarbeit, sowie die Neuzeitlichen Meister wie Eckhard Tolle werden studiert und gelebt, um der eigenen Göttlichkeit näher zu kommen. 10. Die Freien Spirituellen Menschen lassen ihren Kindern gezielt Freiräume und respektieren sie als Vollwertige Wesen. Sie werden in Liebe und Geborgenheit aufgezogen. Die Kinder entwickeln sich selbstständig und werden von den Erwachsenen nur dann eingeschränkt, wenn Gefahren für fremdes Eigentum, ihre Körper, ihre Seelen und ihren Geist bestehen, die dem Kind in seiner ursprünglichen Reinheit noch unbekannt sind. 4

11. Die Freien Spirituellen Menschen verteidigen ihre Freiheit, Unversehrtheit, Reinheit und Gesundheit und die ihrer Kinder mit Vernunft, Wohlwollen, Dialog oder Entschlossener Verweigerung. Diejenigen unter den Freien Spirituellen Menschen die zum Kampf aufrufen und den Feinden zuvor kommen wollen, sind die Feinde der Freiheit und der Liebe und gehören nicht zu den Freien Spirituellen Menschen. 12. Die Liebe und den Frieden im Herzen zu verwirklichen ist das Hohe Ziel jedes Freien Spirituellen Menschen. Sie treffen ihre täglichen Entscheidungen in Liebe und arbeiten an der Überwindung ihres Egoverstandes, der Selbstsucht, Trennung, Angst und Leiden erschafft. Durch bewusstes Hinterfragen, Annehmen, Durchleben, Vergeben und Loslassen, läutern sie sich Selbst und entfalten Stück für Stück ihr Göttliches Potential. 13. Die Freien Spirituellen Menschen achten sorgfältig auf die Gesundheit ihrer Körpertempel, die Heilung ihrer verletzten Gefühle und die Klärung ihres Geistes und ihrer Energiekörper, um frei von schädlichen Verunreinigungen und Erkrankungen zu leben. Mit den Methoden und Techniken der Wissenschaft, der Spiritualität, der Esoterik, der Psychologie, der Lichtarbeit im Allgemeinen und Alternativer Heilmethoden erhalten sie ihr Inneres Gleichgewicht und ihre Gesundheit auf allen Ebenen. 14. Zum Grundverständnis und Geburtsrecht der Freien Spirituellen Menschen zählen, das Recht auf Unversehrtheit, das Recht auf Selbstbestimmung, die Wahlfreiheit der Lebensweise und des religiösen Ausdrucks, die Willens- und Entscheidungsfreiheit, die Glaubens- und Redefreiheit, die Gewissens- und Versammlungsfreiheit, die Reise- und Niederlassungsfreiheit, die Gründungsund Verwaltungsfreiheit und die Freiheit alles zu Verweigern und alleine ihrem Herzen zu folgen. Jeder einzelne Mensch ist dazu aufgerufen, jedes der Rechte zu pflegen und an die Gesellschaftsordnung im jeweiligen Land anzupassen, solange es die Grundwerte nicht beeinträchtigt. 15. Die Freien Spirituellen Menschen verweigern entschlossen und bewusst die Aufnahme und Einverleibung von Giftstoffen, Schadstoffen, Fremdstoffen, Veränderten Stoffen und Strahlungen in ihren Körpertempeln, ihren Lebensräumen und ihren Häusern. Alles wird auf mögliche und schädliche Nebenwirkungen geprüft und im Zweifel verweigert und entfernt.

5

16 Der Freie Spirituelle Mensch achtet und respektiert die Bedürfnisse seiner Mitmenschen und lebt im Einklang mit der Schöpfung und seinen Lebewesen und hilft jedem anderen Lebewesen, wenn es angebracht, vernünftig und erwünscht ist. 17. Freie Spirituelle Menschen sind sehr wachsam und hellhörig, wenn es um Lügen und Manipulation geht. Es ist vielen unter ihnen ein ehrliches Bedürfnis aufzuklären und andere vor Schaden zu bewahren. und dies ist Gut und Richtig, solange es auf Nächstenliebe beruht und dem Schutz der Menschen dient. 18. Es gibt für die Freien Spirituellen keine Hölle im Jenseits, nur die vom Menschen selbst geschaffenen Höllen der Unbewusstheit, der Unterdrückung, der Ausbeutung, der Ausweglosigkeit und die Höllen des Krieges hier auf Erden. 19. Es gibt dunkle Kräfte und unreine Energien, die die Menschen manipulieren und zu ihrem Vorteil ausnutzen. Alle Freien Spirituellen Menschen verwenden individuelle Schutztechniken und Reinigungsmethoden, um diesen Einflüssen zu entgehen oder sie abzuschwächen. 20. Die Freien Spirituellen Menschen spüren ihre Wahrheit und ihre wahren Bedürfnisse im Herzen und unterscheiden bewusst, was für sie persönlich, jetzt gerade Richtig oder Falsch ist. Sie folgen ihrem Herzen, ihrer Intuition, ihrem Instinkt und ihrem Bauchgefühl und versuchen bewusst und aus tiefer Liebe und Freude heraus zu leben. 21. Die Freien Spirituellen Menschen feiern ihr Beisammensein im Göttlichen mit individuellen Festen und Versammlungen mit Gesang, Tanz, Musik, Meditation, gesundem Essen und einem heiligen Feuer. 22. Alle Freien Spirituellen Menschen leben ihre Individuellen Interpretationen aller Lehren und Weisheiten, die sie empfangen durften, in ihrer persönlichen, angewandten Lebensweise aus. In tiefer Wertschätzung für das Göttliche und der Wunder der Natur, entfalten sie ihr gesamtes kreatives Potential. 23. Die Freien Spirituellen organisieren sind dezentral und leben in autonomen sich Selbst organisierenden Gemeinschaften und haben jeweils andere Schwerpunkte in ihrer religiösen Ausrichtung und drücken jeweils andere Qualitäten der weltweiten Kultur und Religion aus. Jede Gemeinschaft finanziert sich selbst über ihre Tätigkeiten und ist bis auf die Grundwerte, als vollkommen eigenständig zu betrachten. 6

24. Die Freien Spirituellen Menschen unterstützen sich gegenseitig, damit die Gemeinschaften und unsere gemeinsame Kultur, ihre Unabhängigkeit und ihre Freiheiten, sich erhalten, ausbauen und weiterentwickeln können. 25. Das Geld und die Aufmerksamkeit sind die Wahlzettel der Freien Spirituellen Menschen. Sie sind fördern entweder das Gute und Wahre oder die Ausbeutung und Falschheit. Es liegt in der Freiheit der Menschen selbst sich ihr Paradies auf Erden zu erschaffen. 26. Jeder Mensch hat einen anderen Entwicklungsgrad erreicht, einen individuellen Seelenplan mitgebracht. Jeder hat eine andere Ahnengeschichte, unterschiedliches Karma, unterschiedliche Lernaufgaben, haben unterschiedliche Blockaden in den Chakren und Energiekörpern für dieses Leben mitgenommen, sowie individuelle Herzenswünsche und einen anderen Grad der Göttlichen Verwirklichung in sich erreicht. Diese Unterschiedlichkeiten vereinen die Freien Spirituellen Menschen durch Liebe, Einfühlungsvermögen und bewusstes Mitgefühl. Jeder Mensch ist wertvoll, auch wenn er einen vermeintlichen Irrweg beschreitet. Jeder Mensch wird als vollkommen Einzigartig wahrgenommen und behandelt. 27. Innerhalb der Kultur der Freien Spirituellen ist alles erwünscht und erlaubt was weder körperlich, noch seelisch, noch geistig schadet und die Liebe, die Gesundheit, die Schönheit, die Freude und den Freien Ausdruck des Menschen hier auf Erden fördert und zum Erblühen bringt. 28. Freie Spirituelle Menschen werden Natürlich zur Welt gebracht, im Kreise ihrer Familien, im eigenen Heim, am Familienlandsitz, in der Natur oder in alternativen Geburtszentren und Krankenhäusern. Mit oder ohne der Hilfe von Hebammen und Ärzten kommen die Neuen Menschen in Geborgenheit auf die Erde. Jede Frau entscheidet selbst wo und wie sie gebären möchte. Die Sicherheit und Unversehrtheit von Mutter und Kind stehen an erster Stelle. 29. Die Zeugung, die Schwangerschaft, die Geburt, das Wochenbett und die Stillzeit werden als heilige Zeiten empfunden. Nach der Geburt werden die Mutter und der Vater mit Geschenken und Glückwünschen für das Kind geehrt und die glückliche Ankunft des Neuen Menschen wird gefeiert.

7

30. Diese Aufzählung umreist nur grob den Rahmen der kulturellen und religiösen Tätigkeiten. Freie Spirituelle Menschen pflanzen und bauen in ihren Gärten der Liebe oder am Balkon ihre Kulturpflanzen und Lebensmittel an, sowie ihre traditionellen Heilkräuter und die Heilpflanzen der Erde, erzeugen Hausmittel und Salben, Tees und Kräutermischungen, stellen Naturkosmetik und Reinigungsmittel her, erzeugen Orgonite und Energiebringer, erzeugen Essenzen und Tinkturen, Heilwasser und Lichtwässer und alles an Energetischen Hilfsmitteln und Energiegeräten, die zur eigenen Heilung, Wasseraufbereitung, zum Heizen oder zur Stromerzeugung dienen könnten, bauen Pyramiden und andere heilige Geometrie, forschen mit Freier Energie und Heiltechnologien, erzeugen Kunsthandwerk und Handarbeiten aller Art, legen und lesen Karten, Pendeln, verwenden Edelsteine, Spirit Kristalle und Amulette, Räuchern, vertreiben Böse Geister, Reinigen und Entstören Orte, bauen Kraftfelder und Energieplätze auf, lesen Auren und kommunizieren mit Aufgestiegenen Meistern und Lichtwesen, praktizieren Fernheilung und Handauflegen, praktizieren und lehren Yoga und Körperarbeit, aktivieren ihr Chi durch Meditation und Bewegung, machen Kräuterwanderungen und Züchten seltene Tierrassen, züchten Alte Obst und Gemüse Sorten, kochen alternativ und gesund, vegetarisch, vegan, roh köstlich und biologisch, sammeln und bewahren Samen und Saatgut, bauen Hügelbeete, erforschen alternative Anbaumethoden, geben und besuchen Seminare, Workshops und Beratungen in ihren Fachrichtungen, entzünden Heilige Feuer, führen spirituelle Heilgespräche und Sitzungen, führen Schwitzhütten und Zeremonien aus aller Welt durch, musizieren und chanten Mantren, üben sich in Akrobatik, Kampfkünsten und Körperbeherrschung, sind aktiv und leben bewusst und nachhaltig, essen regionale, saisonale, unvergiftete und Gentechnikfreie Lebensmittel, veranstalten Feste und Feiern, errichten eigene Kindergärten und Schulen, bilden Vereine und Firmen, sind in allen Gesellschaftsschichten und Berufen vertreten und setzen sich für Tierschutz und die Menschenrechte ein, bauen ihre eigenen Häuser aus Naturmaterialien und leben gerne in der freien Natur in Zelten, Bauwägen und Jurten. Grundsätzlich gehört jeder wahre Herzenswunsch und seine Erfüllung hier aufgeführt, den die Verwirklichung der eigenen Herzenswünsche ist unter den Freien Spirituellen heilig. 31. Freie Spirituelle Menschen verwenden alle möglichen heiligen Pflanzen für ihre Zeremonien und setzen sie für ihre Heiligen Rituale, Räucherungen und Heilzeremonien ein. Die Heilkraft der Natur und ihrer Gaben sind ihnen offenkundig und sie lernen aus dem Buch er Lebendigen Natur.

8

32. Die Menschen die dem Egoverstand und der ungezügelten Gier verfallen sind, sind die größte Gefahr für die Menschen und alles Leben auf dieser wundervollen Erde. Alle Freien Spirituellen Menschen sind gegen Kriege und Unterdrückung, gegen die Ausbeutung der Menschen und Tiere und gegen Geld und Wirtschaftssysteme die Armut, Ungerechtigkeit und Kriege begünstigen. 33. Die Rückverbindung mit dem Göttlichen, aus dem alles Erschaffen wurde, aus dem alles hervorgegangen ist, ist für die Freien Spirituellen Menschen der Quell aller Liebe und Freude, das zentrale Streben in ihren Leben und das Ziel jeder Inkarnation. Das Göttliche ist jederzeit bereit, die Menschen in Herrlichkeit wieder aufzunehmen, sobald sie sich aus freien Stücken, dazu entschließen, den Kontakt wieder aufzubauen und den beschwerlichen Weg der Läuterung vom Egoverstand, den Weg zum Aufstieg zu beschreiten. 34. Die Geistige Welt, das Jenseits der Freien Spirituellen, das jeden Menschen nach dem Körpertod und dem durchschreiten des Lichttunnels erwartet, ist unser wunderbares Zuhause, wo unsere Lieben Menschen und Tiere auf uns warten, wo alles hell und klar, liebevoll und friedlich ist. Dort treffen sich die Seelen, um sich ihr gerade beendetes Leben anzusehen und um Selbst zu beurteilen, ob sie ihre Lernaufgaben erfüllt haben oder nicht, wie viel Karma sie bereinigt haben und wie viel neu dazu gekommen ist. Nach dieser Lebensschau können sich die meisten Seelen an alle vorherigen Leben erinnern und planen gemeinsam mit ihren Freunden und Seelenfamilien ihre nächsten Inkarnationen und Lebensaufgaben. Der Mensch wird in jedem Leben von persönlichen Schutzengeln, Lichtwesen und Geistigen Freunden begleitet, behütet und beschützt. Die Geistige Welt wahrt den Freien Willen und greift nur dann ein, wenn darum gebeten wird. 35. Die Freien Spirituellen Menschen übernehmen und feiern alle staatlichen und religiösen Feiertage im jeweiligen Land und gehen an diesen Tagen nicht zur Arbeit, sondern feiern und tanzen mit ihren Brüdern und Schwestern. Da alle religiösen Feiertage auf ursprüngliche Traditionen beruhen, die von freien Spirituellen mit erschaffen wurden, stehen uns diese Feiertage vollumfänglich zu und werden gerne für den ursprünglichen Sinn und Zweck genutzt.

9

36. Dies ist die Natürliche Ordnung nach denen die Freien Spirituellen Menschen ihr Leben ausrichten und verbringen. Diese offenbarte Ordnung darf mit Herz, Verstand und Gefühl in alle Sprachen dieser Erde übersetzt und vollständig und unverfälscht weitergegeben werden, damit alle Freien Spirituellen Menschen dieser Erde sich hier verbinden können, um die Erde in ein blühendes Meer, aus Gärten der Liebe zu verwandeln. 37. Wer diese Schriften für Gewalt oder zur Unterdrückung verwenden will ist kein Freier Spiritueller Mensch, den die Botschaft der Liebe kann nicht zu Gewalt und Unterdrückung dienen. Sie befreit den Menschen von seinem Joch der Angst und gibt ihm die Möglichkeit sich mit dem Göttlichen Selbst zu verbinden und selbst zum Quell der Freude und Herrlichkeit zu werden. 38. Dieses Regelwerk bedarf keiner weiteren Ergänzung oder Streichung durch nachkommende Generationen. Die Freien Spirituellen Menschen sind jederzeit in der Lage alle Regeln auf die Erfordernisse ihrer Zeit anzupassen und frei aus dem liebenden Herzen zu handeln. Meditiere über jeden einzelnen Punkt dieser Göttlichen Ordnung, damit du die Tragweite der Regeln und Gesetze erkennst.

Das Symbol der Freien Spirituellen Menschen Das Symbol mit dem sich die Freien Spirituellen Menschen erkennen, ist das Symbol des vollkommenen Kreises mit einem Herz im Zentrum und steht für die Einheit aller Menschen mit dem Göttlichen in Liebe und Mitgefühl. Das Symbol unserer gemeinsamen Grundwerte kann in jeder Farbe und Variante, geschmackvoll und wohlwollend Verwendung finden. Jede Schwester und jeder Bruder kann das Symbol im Internet veröffentlichen damit wir uns leichter erkennen und besser vernetzen können.

10

Alle Freien Spirituellen Menschen sind aufgerufen sich Jetzt und Hier zu verbinden, einen Kreis zu schließen, um die Herzkultur und unsere Freie Lebensweise zu feiern. Gemeinsam bilden wir den Stamm der vielen Herzen.

Jeder darf sich dem Glauben der Freien Spirituellen Menschen anschließen und sich zur Ordnung und den gemeinsamen Werten bekennen, auch wenn der eine oder andere Punkt nicht der jetzigen Auffassung entspricht. Es geht darum die gemeinsamen Werte, die uns weltweit verbinden zu stärken und in den Vordergrund zu bringen.

Du kannst dich jetzt im Internet zur weltweiten Religion und Kultur der Freien

Spirituellen Menschen bekennen und der Glaubensgemeinschaft beitreten. Deine Bestätigung und die Taufscheine für deine Kinder werden dir dann online zugestellt.

www.Spirit-Kristalle.at oder www.puglnig.at

Möge dieses Werk... Das Fundament der kommenden Vernetzung werden Die Menschen in Frieden und Liebe zusammen führen Die Herrlichkeit des Göttlichen in ihren Herzen offenbaren Die weltweite Kultur der Freien Spirituellen Menschen fördern und befruchten Die Grundlage für weltweite Gemeinschaftsgründungen werden und Mithelfen Mutter Erde zu schützen

In Liebe und Dankbarkeit für die Göttliche Führung die mir zu Teil wurde, Waldguru Robert Puglnig Weissenberg 2017 11