D-RWAF-Fahrt nach Beaune 19. Juni 22. Juni 2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014 1 D-RWAF-Fahrt nach Beaune 19. Juni – 22. Juni 2014 Protokoll F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll...
Author: Tobias Hofer
4 downloads 1 Views 3MB Size
D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

1

D-RWAF-Fahrt nach Beaune 19. Juni – 22. Juni 2014

Protokoll

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 1 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

2

Fahrt der rotarischen Weinfreunde nach Beaune (Burgund), Fronleichnam 2014 DO 19. Juni 2014 – SO 22. Juni 2014

Donnerstag, 19. Juni 2014 Individuelle Anreise nach Beaune 14h30 – 18h00 Eintreffen aller Freunde, Bezug der Zimmer, 18h30 Get together bei einem Aperitif auf der Terrasse des Hotels, abends 4-Gang Menu inkl. Wasser, Wein und Café im Hotel

Freitag, 20. Juni 2014 morgens Stadtführung durch Beaune mit Besichtigung „Hospice de Beaune“ bzw. des Hôtel-Dieu u.v.a.. Einmal jährlich findet hier eine Auktion statt, in der die besten Burgunder-Weine fassweise versteigert werden. Mittagessen im Restaurant Loiseau des Vignes (1 Michelin Stern) inkl. 1 Glas Weiß- und Rotwein, Café und Wasser, anschließend Fahrt mit Taxen oder Bus nach Château Meursault. Hier besichtigen wir einen der berühmtesten Weinkeller des Burgunds aus dem 14. – 16. Jhd. inkl. Verkostung von 7 Weinen. Der Abend steht zur freien Verfügung – vielleicht treffen wir uns ja bei schönem Wetter an der Pool-Terrasse des Hotels.

Samstag, 21. Juni 2014 Am Morgen fahren wir mit unseren eigenen Fahrzeugen zum Kloster Cîteaux, dessen Bedeutung vor allem als Ursprungskloster und Ausgangspunkt des Zisterzienserordens auch in Deutschland (z.B. Kloster Eberbach) großen Einfluss hatte. Nach der Besichtigung fahren wir zurück zum Hotel und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Château Pommard. Besichtigung und Führung inkl. Verkostung.

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 2 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

3

abends: Gelegenheit zur Teilnahme an einem gemeinsamen Diner mit Aufnahme der neuen Lifelong-Member im Restaurant le-Jardin-des-Remparts (5 Gänge inkl. Aperitif und 3 Weine, Wasser, Café) fakultativ.

Sonntag, 22. Juni 2014 Rückfahrt Unser HOTEL «LA FERME AUX VINS» in Beaune 9 Rue Yves Bertrand Burgalat, 21200 Beaune, Frankreich Tel.: +33 3 80 22 46 75

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 3 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

1

4

TEILNEHMER

Name Bergmann Bergmann Bergmann Böcker Böning Böning Bosmans Bosmans Dreehsen Dreehsen Erlemann Erlemann

Vorname Claudia Marion Michael Tobias Gudrun Volker Charles-Paul Marielle Birgit Heinz-Gerd Jürgen Stefanie

Name Fehske Gillsch Gillsch Hilgard Jörgens Jörgens Kreusel Kues Senfft-Hofmann Thost Thost

Vorname Klaus Martina Thomas Mark Peter-Michael Waltraud Lisa Petra Siegfried Irene Wolfgang

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 4 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

2

5

PROTOKOLL

Donnerstag 19.06.2014 Die diesjährige Weinreise der rotarischen Weinfreunde (RWAF - Chapter Deutschland) begann mit der individuellen Anreise nach Beaune (http://de.wikipedia.org/wiki/Beaune). Um 18.30 Uhr trafen sich alle Teilnehmer zusammen am Pool um mit einem Glas Crémant gemeinsam auf ein paar schöne Tage anzustoßen. Im Anschluss daran wurde im Hotel gut bürgerlich, nach burgunder Art gespiesen. Dazu wurden reichhaltige Rot- und Weissweine aus der Region gereicht. Die Vorspeise bestand aus œufs meurettes, pochierte Eier in Rotweinsauce, im Anschluss gebratenes Zanderfilet auf Weißweinsauce, zur Hauptspeise Coq aux vin gefolgt von einer Käseplatte und zum Abschluss Crème brûlée. Die Weine des Abends: Chardonnay, 2007, Domaine PRIEUR Hautes Côtes de Beaune, 2008, Denis Carré (blanc) Hautes Côtes de Nuits, 2010,Meunier (rouge) Givry 1er cru la grande berge, 2008 Clos jus Die Teilnehmer konnten im Anschluss den Abend gemeinsam an der Hotelbar oder am Pool bei einem weiteren Glas Wein oder Absackerbier ausklingen lassen.

Freitag 20.06.2014 Am nächsten Tag begann der offizielle Teil nach einem gemütlichen Frühstück auf der Sonnenterasse um 09.30 Uhr in der Lobby des Hotels. Gemeinsam mit allen Teilnehmern wurde ein Stadtrundgang durch Beaune unternommen. Die Besichtigung begann mit einer individuellen Führung durch das Hôtel-Dieu (http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B4telDieu_de_Beaune). Das Hôtel-Dieu ist 1443 gegründet worden und wurde bis 1971 als Krankenhaus der Stadt genutzt. Nicolas Rolin gründetet damals das Hospital als Ablass seinerseits. Seine dritte Ehefrau Guigone de Salins arbeitete noch viele Jahre nach seinem Tod in diesen Hallen als F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 5 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

6

Krankenschwester und wurde nach ihrem letzten Willen auch auf dem Grundstück des Hôtel-Dieu beerdigt. Noch heute werden Teile des Krankenhaus als Altenheim für die Bevölkerung von Beaune genutzt. Finanziert wurde das Krankenhaus früher und auch heute noch durch die Erträge die beim Weinbau erzielt werden können. Einmal im Jahr findet in Beaune eine große Weinauktion statt, deren Erträge gänzlich dem Krankenhaus zu Gute kommen. Nach der Führung durch das Hôtel-Dieu wurde die Kirche Notre-Dame besichtigt. Die Kirche Notre-Dame ist ein Hauptwerk der burgundischen Romanik. In der Kirche befinden sich im Chor die fünfteiligen Tapisserien das Leben der Jungfrau Maria erzählend. Diese hochwertige Serie von 19 Szenen besticht besonders durch ihre Leuchtkraft und die Feinheit ihrer Ausführung. Zum Abschluss wurde gemeinsam durch die Altstadt gewandert und die Vielzahl der Weinverkostungs- und Verkaufsräume begutachtet. Im direkten Anschluss folgte ein ausgedehntes Mittagessen im „Loiseau des Vignes“. Das Restaurant wird geführt von Bernard Loiseau und ist einem Michelin Stern ausgezeichnet. In toller Atmosphäre genossen wird ein grandioses 4Gänge Menü, bestehend aus einer Gazpacho mit Guacamole und Espuma gefolgt von gegrillten Hähnchenvariationen und Kichererbsenpüree und zum Abschluss ein Espuma mit Mangostückchen, inklusive ausgezeichneter begleitender Weine: Chablis 1er cru Les Vaillons 2010-Selection Bernard Loiseau, Savigny les beaune 2011-Domaine Pavelot Gut gestärkt fuhren wir mit Taxis zum Château de Mersault

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 6 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

7

(http://fr.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%A2teau_de_Meursault ; http://www.meursault.com/m eursault/uk/index.htm) und erkundeten dort die aus dem 12. Jahrhundert stammenden Weinkeller, welche Platz für bis zu 700 000 Flaschen bietet. In kühler, aber dem Anlass passender Umgebung, bot sich die Gelegenheit aus einer Vielzahl von Besonderheiten sieben ausgesuchte Weine zu verkosten. So hatten wir eine weitere Möglichkeit die Bandbreite burgundischer Weine und ihre typischen Eigenschaft näher zu erfahren. Nach der Rückfahrt ins Hotel wurde der Abend individuell gestaltet, bis sich einige Freunde wieder auf Terrasse eingefunden haben um den Tag bei einem Glas Wein (oder auch zwei, drei...) zu beenden.

Samstag 21.06.2014 Der Samstag begann ein wenig früher als der Vortrag; bot aber erneut die Möglichkeit das Frühstück auf der Terrasse bei strahlender Sonne einzunehmen. Kurz nach 9 Uhr fiel der Startschuss am Hotel für den Besuch des Klosters Cîteaux (http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_C%C3%AEteaux), dem ersten Zisterzienser Kloster (http://de.wikipedia.org/wiki/Zisterzienser). Nach kurzer Anfahrt konnte die Führung durch die Gebäude und über das Anwesen um 10:00 Uhr beginnen.

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 7 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

8

Nach ca. 2,5 informativen Stunden war es bereits wieder Zeit für die Rückfahrt zum Hotel, da

die nächste Weinprobe bevorstand. Der Weg zurück zum Hotel führte uns vorbei an den Weinbergen und durch einige kleine Dörfer, die zu einem spontanen Zwischenstopp für F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 8 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

9

einen Mittagsimbiss einluden. Kaum am Hotel angekommen ging es auch direkt los zur nächsten Weinprobe im Château Pommard (http://www.chateaudepommard.com/de,

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 9 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

10

fr.wikipedia.org/wiki/Château_de_Pommard). Am Château angekommen boten sich

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 10 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

11

Möglichkeiten die Sonne im Schlossgarten zu genießen und eine kleine Kunstausstellung, vornehmlich mit von Werken von Dalí, zu besuchen. Die Verkostung von sechs Weinen und zwei Weinbränden war eingebettet in eine Führung über das Anwesen und durch die Weinkeller. Das schöne Anwesen bot selbstverständlich den passenden Rahmen für den

offiziellen Höhepunkt der Reise - die Aufnahme der neuen Life-long RWAF Mitglieder.

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 11 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

12

Aufgenommen wurden die Freunde Volker Böning, C. Paul Bosmans, Jürgen Erlemann, Klaus Fehske, Thomas Gillsch und Siegfried Senfft-Hofmann.

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 12 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

13

Am Abend bot sich die Möglichkeit zur Teilnahme am Gala Dinner im Restaurant Le Jardin des Remparts (http://www.le-jardin-des-remparts.com/) - oder den Abend individuell zu gestalten und so das Abendgeschehen in Beaune zu erkunden. Wie der Zufall es will fand an diesem Abend ein Musikfestival statt. An mehreren Ort der Innenstadt traten Künstler verschiedenster Musikstile auf und unterhielten das Publikum auf ihre Weise. Der letzte Abend brach an, das Galadiner warf seine kulinarischen Schatten voraus. Nach den ausgiebigen Besichtigungen im Kloster Citeaux sowie der informativen und wohlschmeckenden Degustation im Chateau de Pommard entschlossen sich die teilnehmenden Freunde zu einem kleinen Spaziergang, der am wunderschönen Restaurant Le Jardin des Remparts sein Ende fand. Die Küche des Hauses versprach nicht zu viel: Eingestimmt durch einen Aperitif ( Cremant ) wurde jeder Gang des Menüs, der von einem passenden Wein begleitet wurde, nicht nur zu einem Vergnügen für den Gaumen, sondern konnte durch seine äußerst kreative Komposition auch das Auge verzücken. Der Genuss hob die Stimmung an den Tischen und schnell entwickelte sich eine muntere und beschwingte Konversation, die uns den Abend mit viel Lachen und guter Stimmung erleben ließ. Nach dem Ende des Diners war die Rückkehr zum Hotel angesagt, einige Unentwegte nahmen jedoch die Gelegenheit wahr und mischten sich bei Beauner Stadtfest unter das nächtliche Publikum.

F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 13 Stand: 17.07.2014

D-RWAF-Fahrt nach Beaune, 19.6. – 22.6. 2014

14

Menu des Abends Foie Gras de cuit au torchon, artichaut et piment fumé (gedünstete Foie Gras mit Artichocken und geräuchertem Paprika)

Lotte en croute de pain d'épices, sauce de vin routge et poireaux fondants (Lotte in Lebkuchenkruste, Rotweinsauce und Porree) Filet de Boeuf Charolais, hysope et pommes de terres nouvelles (Filet vom Charolais rind, Ysop und neue Kartoffeln)

Brillat-Savarin du chef aux olives taggiasca et roquette (Brillat-Savarin Käse mit Taggiascaoliven und Rucola)

Crémeux Chocolat-Safran, Tuile au Sésame et Glace Safran (Schokoladen-Safran-Crème, Sesamkeks und Safraneis) Die Weine des Abends: 2010 Rully Domaine Jaffelin 2011 Puligny-Montrachet 1er Cru «Les Folatières» Chavy 2007 Beaune 1er Cru «Les Teurons» A. Morot

Sonntag 22.06.2014 Leider neigt sich auch die schönste Reise einem Ende zu, so dass es am Sonntag, dem vierten Sonnentag in Folge, Zeit war allen Freunden eine gute (Heim)Reise zu wünschen und auf ein baldiges Wiedersehen zu hoffen. Zu guter Letzt bedanken wird uns herzlichst bei unseren „Reiseleitern“ Birgit und Heinz-Gerd Dreehsen für ihrer perfekte Vorbereitung und Betreuung. Alle Erlebnisse der letzten Tage fördern die Vorfreude auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr…. Claudia Bergmann (RC Witten) Tobias Böcker (RC Dortmund-Romberg) Volker Böning (RC Willich – Teil: Gala-Diner) F:\2014_Burgund_RWAF\20140701_Protokoll_Beaune_R05.docx

Seite: 14 Stand: 17.07.2014