Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

1 An die Schulleitungen und betreuenden Lehrkräfte der Schulmannschaften, die sich für das Bundesfinale 2011 im Judo und Skilanglauf qualifiziert hab...
Author: Carsten Siegel
7 downloads 1 Views 123KB Size
1

An die Schulleitungen und betreuenden Lehrkräfte der Schulmannschaften, die sich für das Bundesfinale 2011 im Judo und Skilanglauf qualifiziert haben

Berlin / Stuttgart 21.01.2011

nachrichtlich An die Kultusbehörden der Länder

Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA hier:

37. Bundesfinale im Skilanglauf und 12. Bundesfinale im Judo vom 27. Februar bis 3. März 2011 in Schonach

Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Schulsportstiftung und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in BadenWürttemberg laden die für das Bundesfinale 2011 im Judo und Skilanglauf qualifizierten Schulmannschaften herzlich ein und geben für die Finalveranstaltung folgende Hinweise: 1. Allgemeine Hinweise Die teilnehmenden Mannschaften müssen am 27. Februar 2011 bis 18.00 Uhr in Schonach anreisen. Die Akkreditierung aller Teilnehmer/innen findet in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr in der Dom Clemente Schule (Schulstr. 3 - 7, 78136 Schonach) statt. Bei der Akkreditierung nehmen die Mannschaftsbetreuer/innen die für die Finalwoche erforderlichen Unterlagen und Materialien (u.a. Programmhefte, Informationen über die Quartiere und das Rahmenprogramm, JTFO-Give Aways) in Empfang. Die Schüler/innen haben die Möglichkeit, sich während der Wartezeit an den Aktionen der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) und der Nationalen Antidoping Agentur (NADA) zu beteiligen. Erst nach vollzogener Akkreditierung können die Unterkünfte bezogen werden. 1.1 Meldung der Teilnehmer/innen Bis spätestens 1. Februar 2011 ist der vollständig ausgefüllte und durch den Schulleiter/die Schulleiterin sowie das zuständige Kultusministerium / die zuständige Senatsverwaltung abgezeichnete Meldebogen per Post an folgende Adresse zu senden: Büro der Kommission JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA c/o Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Otto-Braun-Str. 27 10178 Berlin

2

1.2 Zusätzlich anreisende Betreuer/innen oder sonstige Personen Zusätzliche anreisende Personen, die nicht zu einer Schulmannschaft gehören, können von der Organisationsleitung nicht untergebracht und verpflegt werden. Die private Buchung einer Unterkunft ist über die Tourist-Information im Haus des Gastes (Hauptstr. 6, 78136 Schonach,  07722 / 964810, E-Mail: [email protected]) mit einer schriftlichen Bestätigung der Kostenübernahme möglich. Die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung eines Busfahrers pro Bundesland, der nicht zur Schulmannschaft gehört, werden nur dann übernommen, wenn der Bus für Shuttle-Dienste und auch für die Mitnahme anderer Mannschaften vor Ort zur Verfügung steht. Die Namen der Busfahrer sind mit dem Meldebogen Reisemodalitäten bis zum 18. Februar 2011 per E-Mail oder Fax im Büro von JTFO (E-Mail: [email protected] Fax: 030 / 90227 5699) anzugeben. 1.3 Ummeldungen Ummeldungen können bis zum 20. Februar 2011 auf dem amtlichen Ummeldebogen ohne Angaben der Gründe beim Büro der Kommission JTFO vorgenommen werden. Danach werden Ummeldungen bis einschließlich der Akkreditierung in Schonach nur noch mit amtlichen Attesten oder Dokumenten akzeptiert. 1.4 Akkreditierung und Teilnehmerausweise Die Teilnehmerausweise werden am Anreisetag, 27. Februar 2011, bei der Akkreditierung in der Dom Clemente Schule ausgegeben. Hierfür sind ein Passbild sowie ein amtlicher Ausweis (Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis) notwendig. Schülerausweise werden als Nachweis nicht anerkannt. Für diejenigen (z.B. ausländische) Schülerinnen und Schüler, die nicht im Besitz eines amtlichen Ausweises sind, kann an dessen Stelle eine Kopie des Ausweises desjenigen Elternteils akzeptiert werden, in dem die betreffende Schülerin bzw. der betreffende Schüler eingetragen ist. Ohne Identifikationsnachweis ist die Teilnahme am Bundesfinale nicht möglich! Gleichzeitig werden eventuell notwendige Ummeldungen (mit amtlichen Attest oder Dokument) entgegen genommen. Alle Schüler/innen und die betreuenden Lehrkräfte erhalten einen Teilnehmerausweis, der vor Ort mit einem aktuellen Passbild versehen wird. Ohne Passbild ist der Teilnehmerausweis ungültig. Die Schülerinnen und Schüler sind rechtzeitig darauf hinzuweisen, dass ein Lichtbild benötigt wird. Bei der Akkreditierung ist von allen Judoka ein „Gürtelnachweis“ (Mindestgraduierung: weiß-gelber Gürtel, 8. Kyu) vorzulegen. 1.5 Überweisung des Eigenanteils Die Überweisung des Eigenanteils für die 1. Skilanglaufmannschaften und Judomannschaften in Höhe von 45 € je Schüler/in erfolgt mittels der Überweisungsträger, die den Schulmannschaften von den Kultusbehörden der Länder bereits übermittelt worden sind. Der Beleg der Überweisung ist bei der Akkreditierung vorzulegen. Die Schulmannschaften sind erst nach Eingang der Überweisung startberechtigt. Die Überweisung erfolgt auf das Konto der Deutschen Schulsportstiftung: Baden-Württembergische Bank BLZ: 60050101 KtN.: 2233727 Verwendungszweck: Schulname / Bundesland / Sportart

3

Die Einziehung der Startgebühr für die 2. Skimannschaften in Höhe von 800 € wird per Rechnungslegung zwischen der Deutschen Schulsportstiftung und den jeweiligen Ländern abgewickelt. Diese Schulmannschaften müssen keinen Eigenanteil an die Deutsche Schulsportstiftung überweisen. 2. Anreise Die Anreise der teilnehmenden Mannschaften nach Schonach erfolgt am 27. Februar 2011 zwischen 12.00 und 18.00 Uhr. Die Angaben zur An- und Abreise teilen Sie bitte mittels Meldebogen Reisemodalitäten dem JTFO-Büro in Berlin per Fax bzw. E-Mail (E-Mail: [email protected]; Fax: 030 / 90227 5699) bis 18. Februar 2011 mit. Bei kurzfristigen oder unvorhersehbaren Änderungen bzgl. der Anreise setzen Sie sich bitte mit der Organisationsleitung telefonisch in Verbindung, um ihre voraussichtliche Ankunft mitzuteilen. Ansprechpartnerinnen: Gabriela Notaro / Heidi Spitz Sollte die Anreise mit der Deutschen Bahn erfolgen, werden Shuttle-Busse für den Transfer vom Bahnhof Triberg zur Dom Clemente Schule und zu den Quartieren in Schonach eingesetzt. Die Fahrkartenbestellung bei der Deutschen Bahn AG erfolgt über die jeweilige Kultusbehörde des Landes bis zum 1. Februar 2011. Die Skilanglauf-Mannschaften sollten in der Regel mit dem Bus anreisen, um auch den Transport von der Unterkunft zur Wettkampfstätte, dem Skistadion Wittenbach, absichern zu können. Für den Personentransport nach und in Schonach sind Winterreifen sowie die Mitnahme von Schneeketten erforderlich. Die Fahrkosten der Mannschaften, die mit dem Bus anreisen, werden von der Deutschen Schulsportstiftung auf der Grundlage ihrer Reisekostenregelung mit 0,22 € je gefahrenem Kilometer abgerechnet. Die Belege/Quittungen sind von der zuständigen Kultusbehörde sachlich richtig zu zeichnen. Diese Fahrkosten werden jedoch in einer maximalen Höhe von 50 € je im Bus mitfahrenden Mannschaftsmitglied erstattet hierzu gehören auch der/die zuständige Mannschaftsbetreuer/in, nicht jedoch zusätzliche Personen (siehe 1.1). Die Abrechnung der Busfahrkosten erfolgt gegen Vorlage der Belege bis 31. März 2011 beim Vorsitzenden der Kommission Finanzen/Projekte der Deutschen Schulsportstiftung, Herrn MR Karl Weinmann. Vorher müssen die Busrechnungen vom/von der zuständigen Ländervertreter/in der Kultusbehörde als „sachlich richtig“ abgezeichnet sein. Der/Die Ländervertreter/in sendet die Rechnungen nebst Belegen an Herrn Weinmann weiter. Beachten Sie, dass die Fahrkarten ausschließlich für denjenigen Zug Gültigkeit haben, für den die Fahrkarten ausgewiesen sind. Andere Züge können mit den Fahrkarten nicht kostenfrei genutzt werden. Routenempfehlung: Anreise von Norden und Westen: A 5 Karlsruhe - Basel, Ausfahrt Offenburg, auf B 33 Richtung Villingen/Schwenningen bis Triberg, rechts ca. 3 km bis Schonach Anreise von Osten und Süden: A 81 Stuttgart – Singen, Ausfahrt Villingen/Schwenningen, auf B 33 Richtung Offenburg bis Triberg, links ca. 3 km bis Schonach

4

3. Organisationsleitung / Pressestelle Das Organisationsbüro und die Pressestelle der Bundesfinalveranstaltung befinden sich in der Dom Clemente Schule und sind täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr besetzt. Ansprechpartner: Organisationsleitung Bundesfinale Winter 2011 Karl Weinmann Gunter Schuster Heidi Spitz Norbert Joos Dr. Thomas Poller Marlies Tasche Kai Gemeinder Helga Holz Peter Haag Dr. Matthias Molt

Gabriella Notaro Wilfried Fleischer Michael Frank

Erreichbarkeit in Schonach Vorsitzender AK Winterfinale 0172 - 280 73 43 Gesamtkoordination / Wettkampfbüro 0172 - 270 49 05 Gesamtkoordination / Rahmenprogramm 07722 / 96 481 12 Wettkampfbüro 07722 / 96 481 26 Vorsitzender der Kommission JTFO 0171 - 9077182 JTFO-Büro 07722 / 91 87 79 Pressestelle 07722 / 91 87 79 Ministerium für Kultus, Jugend und Sport 0172 - 280 73 42 Baden-Württemberg / Öffentlichkeitsarbeit Ministerium für Kultus, Jugend und Sport 0172 - 745 39 45 Baden-Württemberg / Rahmenprogramm Ministerium für Kultus, Jugend und Sport 0173 - 304 31 93 Baden-Württemberg / Rahmenprogramm und Demonstrationswettbewerb Deutsche Schulsportstiftung / JTFO-Büro 0172 - 280 73 40 Wettkampfverantwortlicher Ski des DSV 07722 / 91 87 79 Wettkampfverantwortlicher Judo des DJB 07722 / 91 87 79

Die Telefon- und Faxnummern stehen derzeit noch nicht fest und werden bei der Akkreditierung mitgeteilt. Das JTFO-Organisationsbüro ist täglich von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt. Die betreuenden Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen werden gebeten, dem JTFO-Büro in Berlin im Vorfeld ihre Pressekontakte / Ansprechpartner der Heimatzeitungen (Name der Zeitung und des Redakteurs, Telefon- und Faxnummer sowie E-Mailadresse) mitzuteilen, die über die Erfolge der Schule bei den Landesfinalveranstaltungen berichtet haben, um diesen Informationen über das Bundesfinale zukommen lassen zu können (E-Mail: [email protected]; Fax: 030 / 90227 5699). Sofern zu einer Mannschaft Sporttalente mit besonderen sportlichen Leistungen (Deutscher Meister u.a.) oder anderen herausragenden Charakteristiken gehören, würde sich das JTFO-Büro in Berlin über Hinweise im Vorfeld des Winterfinales ebenfalls freuen, um diese Hinweise evtl. für Kurzberichte auf der Internetseite www.jtfo.de oder in Artikeln über das Bundesfinale verwenden zu können. 4. Redaktion Zeitschrift FINALE Verantwortlich für die redaktionelle Gestaltung der Finalzeitung ist Herr Peter Zettler (Handy: 0171-3632010). Bei ihm können Textvorschläge teilnehmender Mannschaften abgegeben werden (z.B. Berichte über besondere Begebenheiten bei Anreise, Aufenthalt, Wettkämpfen, Geburtstagskinder). Der Redaktionsraum befindet sich ebenfalls in der Dom Clemente Schule. 5. Ablauf der Veranstaltung und Rahmenprogramm Der Zeitplan zum Ablauf des gesamten Bundesfinales ist als Anlage beigefügt.

5

Während des Bundesfinales gibt es für die Teilnehmern/innen in Schonach verschiedene Freizeitangebote. Detaillierte Informationen hierzu werden den Akkreditierungsunterlagen beigefügt und während der 1. Organisationssitzung der Delegationsleiter am 27. Februar 2011 um 18.30 Uhr in der Dom Clemente Schule erläutert. Auch die Judotalente und die Betreuer/innen sollten an warme Winterkleidung für Aktivitäten im Freien denken. Darüber hinaus besteht für alle Schüler/innen die Möglichkeit, das Hallenbad zu besuchen (Badesachen nicht vergessen!). Der Sponsorpartner Bionade stellt während der Finalwoche kostenfrei Getränke zur Verfügung. Die Ausgabe an die Betreuer/innen erfolgt kastenweise gegen ein Pfand von 10 € je Kasten (da das Leergut im Anschluss an das Winterfinale wieder zurückgegeben werden muss) im Haus des Gastes. Während der Bundesfinalveranstaltung besteht die Möglichkeit, sich an Informationstafeln der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) im Haus des Gastes über das Thema "Olympia" zu informieren. Hier findet eine Olympia-Ausstellung statt und die Schülerinnen und Schüler können sich an einem „Olympia-Quiz“ mit attraktiven Preisen beteiligen. Darüber hinaus können sich die Schüler/innen auch am Infostand der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) über Dopingpräventionsmaßnahmen und Fairness im Sport informieren, an einem Wissenstest und einem Gewinnspiel teilnehmen. Die Eröffnungsfeier der Bundesfinalveranstaltung von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA findet am 27. Februar 2011 (Beginn: 20.00 Uhr) im Haus des Gastes (Hauptstr. 6) statt. Die NADA veranstaltet gemeinsam mit der Deutschen Schulsportstiftung für die Teilnehmer/innen der Bundesfinalveranstaltung am 28. Februar 2011 eine interessante Informationsveranstaltung zur Dopingprävention. Am 1. März 2011 können alle Bundesfinalteilnehmer/innen bei der DOSB-Action Time im Haus des Gastes ein Abendprogramm mit Show und prominenten Spitzensportlern /innen erleben. Die Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung der Bundesfinalveranstaltung wird am 2. März 2011 (19.00 bis 20.30) im Haus des Gastes durchgeführt. 6. Quartiere Die Unterbringung der Teilnehmer/innen erfolgt in verschiedenen Hotels, Gästehäusern und Pensionen in Triberg, Schonach und Schönwald. Über die Zuteilung der Unterkünfte erhalten die Schulen ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine gesonderte Mitteilung durch die Tourist-Information Schonach. Ansprechpartner: Andreas Schätzle (Telefon 07722 / 96 481 13) Entsprechend den Beschlüssen der Deutschen Schulsportstiftung werden alle Mannschaftsbetreuer/innen der teilnehmenden Schulmannschaften darauf hingewiesen, dass sie gehalten sind, die Unterkünfte ihrer Schüler/innen vor der Belegung und vor der Abreise zu besichtigen. Für schuldhaft verursachte Schäden haften die Schüler/innen bzw. die Schulen. Bitte beachten Sie, dass sich die Aufsichtspflicht der Mannschaftsbetreuer/innen auf die Dauer der gesamten Veranstaltung erstreckt (An- und Rückreise, Wettkämpfe, Unterkunft,

6

Rahmenprogramm und Freizeit). Den Teilnehmern/innen wird empfohlen, keine Wertgegenstände und größeren Geldbeträge mitzubringen, da während der Veranstaltung keine gesonderte Diebstahlversicherung besteht. Es wird darauf hingewiesen, dass es nicht erlaubt ist, die Skier mit auf die Zimmer zu nehmen. Die Vorbereitung der Skier kann in den bei der Akkreditierung zugewiesenen Wachshütten an der Wettkampfstätte erfolgen. 7. Verpflegung Die Schüler/innen und Betreuer/innen erhalten während des Bundesfinales Vollverpflegung. Diese beginnt mit dem Abendessen am 27. Februar und endet mit dem Frühstück am 3. März 2011. 8. Wettkämpfe Die Judo-Wettkämpfe finden in der Sporthalle Schonach (Jahnstraße 6) statt. Die Skilanglaufwettbewerbe werden auf den Loipen am Skistadion Wittenbach (Loipenhaus durchgeführt. Die Startnummerausgabe für den Skilanglauf (Einzel /Staffel) findet auf der Organisationssitzungen der Delegationsleiter/innen am 28. Februar (18.00 Uhr) und 1. März (16.30 Uhr) in der Dom Clemente Schule statt. 9. Transport zu den Wettkampfstätten Sofern die Mannschaften nicht über einen eigenen Bus verfügen, erfolgt der Transport zu den Wettkampfstätten mit Shuttlebussen. Die Mannschaften, denen ein Bus zur Verfügung steht, werden gebeten - sofern möglich Mannschaften, die mit dem Zug angereist sind, bei Fahrten innerhalb von Schonach mitzunehmen. 10. Wettkampfkleidung Entsprechend den Bestimmungen der Kultusbehörden der Länder ist das Tragen von Kleidung mit Werbeaufdruck im Wettkampf nicht zulässig. Die Wettkampfkleidung darf nur den Schul- bzw. Ortsnamen tragen. Bei Nichtbeachtung der Bestimmungen kann das Schieds- bzw. Kampfgericht die Starterlaubnis entziehen. 11. Ausgabe der Ergebnislisten und der Finalzeitung Die vollständigen Ergebnislisten können nach Ende der Abschlussveranstaltung im Haus des Gastes von den Delegationsleiter/innen abgeholt werden. Die Ausgabe der Finalzeitung erfolgt am Abreisetag in den Unterkünften. 12. JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA im Internet Erste Informationen rund um das Thema JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA / Winterfinale 2011 in Schonach sind im Internet unter folgenden Adressen abrufbar bzw. werden während des Zeitraums der Veranstaltung dort eingestellt: www.jtfo.de www.sport-pol-online.de/jtfo (offizielle Ergebnisdienstseite) www.eurosport.de www.schonach.de 13. Besondere Hinweise Die Kommission JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der Deutschen Schulsportstiftung weist darauf hin, dass die Eröffnungsfeier, die „DOSB-Action-Time“ und die

7

Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung zum offiziellen Programm des Bundesfinales gehören und daher Pflichtveranstaltungen für alle Teilnehmer/innen sind. Während des JTFO-Winterfinales werden von den Teilnehmer/innen Film- und Fotoaufnahmen gemacht. Mit der Anmeldung zum JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA Winterfinale 2011 willigen die Betroffenen ein, dass diese Film- und Fotoaufnahmen von der Deutschen Schulsportstiftung sowie deren Partnern verwendet werden dürfen. Die Deutsche Schulsportstiftung und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BadenWürttemberg wünschen allen Mannschaften eine gute Anreise, einen angenehmen Aufenthalt sowie schöne Erlebnisse und gute Ergebnisse bei den Wettkämpfen in Schonach.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

gez. Karl Weinmann

Dr. Thomas Poller

(Ministerialrat im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg)

(Vorsitzender der Kommission JTFO der Deutschen Schulsportstiftung)

Anlagen Rahmenzeitplan Bundesfinalveranstaltung

Suggest Documents