Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme 1 (BSRvS 1)

Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme 1 (BSRvS 1) Zusammenfassung und Ausblick Olaf Spinczyk Arbeitsgruppe Eingebettete Systemsoftware ...
0 downloads 1 Views 738KB Size
Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme 1 (BSRvS 1) Zusammenfassung und Ausblick

Olaf Spinczyk Arbeitsgruppe Eingebettete Systemsoftware Lehrstuhl für Informatik 12 TU Dortmund [email protected] http://ess.cs.uni-dortmund.de/~os/

http://ess.cs.tu-dortmund.de/DE/Teaching/SS2009/BSRvS1/

1

Inhalt ●

Anwendungsbereiche für Betriebssysteme Vielfalt der Anforderungen ● Adaptive Systemsoftware ●

● ●

Evaluationsergebnisse Ausblick Lehrveranstaltung über Betriebssysteme ● Klausur ●

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

2

Inhalt ●

Anwendungsbereiche für Betriebssysteme Vielfalt der Anforderungen ● Adaptive Systemsoftware ●

● ●

Evaluationsergebnisse Ausblick Lehrveranstaltung über Betriebssysteme ● Klausur ●

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

3

Vielfalt in der Systemsoftware High HighPerformance Performance Computing Computing Minimale MinimaleKommunikationsKommunikationslatenzen latenzen

➔ ➔

ArbeitsplatzArbeitsplatzsysteme systeme Intuitive IntuitiveBenutzerBenutzeroberfläche oberfläche

➔ ➔

Echtzeitsysteme Echtzeitsysteme

Sichere SichereSysteme Systeme

Vorhersagbares Vorhersagbares Zeitverhalten Zeitverhalten

➔ ➔

Zugriffsschutz Zugriffsschutz

➔ ➔

Eingebettete Eingebetteteund und automotive automotiveSysteme Systeme Minimaler Minimaler Speicherplatzbedarf Speicherplatzbedarf

➔ ➔

Application Application Application Application Server Server JVM JVM

Virtuelle VirtuelleSysteme Systeme Paravirtualisierung Paravirtualisierung

LiquidVM LiquidVM OS OS Hypervisor Hypervisor Hardware Hardware

➔ ➔

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

4

Die Eier legende Wollmilchsau ● ●



Ein Vielzweckbetriebssystem ist für den wahrscheinlichsten Fall (den Normalfall) optimiert In allen Fällen, die von der künstlich definierten Norm abweichen, fallen Kosten an Auch ungenutzte Funktionen haben einen Preis Laufzeitverbrauch durch unnötige Fallunterscheidungen ● Speicherplatzbedarf ● erhöhte Startzeiten ● Verschlechterung der cache-hit Raten ●



Besonders problematisch sind Eigenschaften, die sich auf viele Systemfunktionen auswirken ●

Linux 2.6 Kern: grep EPERM liefert 1243 Treffer!

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

5

Alternative: Adaptive Systemsoftware ●

Ziel: feingranulare statische Konfigurierbarkeit Anpassbarkeit an unterschiedlichste Anwendungen ➔ Ressourceneinsparung gegenüber Vielzwecksystemen ➔ Wiederverwendung und damit höhere Produktivität im Vergleich zu Individuallösungen ➔



Herausforderungen: ●

Beherrschung der Variantenvielfalt - Analyse und Modellierung der Variabilität



Minimierung der Modulabhängigkeiten, „Plug&Play“ - Systementwurf



Geeignete Sprachmittel für die Programmierung - Generizität und Wiederverwendung vs. Effizienz



Werkzeugunterstützung - Techniken zur Konfigurierung BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

6

Inhalt ●

Anwendungsbereiche für Betriebssysteme Vielfalt der Anforderungen ● Adaptive Systemsoftware ●

● ●

Evaluationsergebnisse Ausblick Lehrveranstaltung über Betriebssysteme ● Klausur ●

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

7

Evaluationsergebnisse ... findet man auf der Webseite zu BSRVS 1 ●

Gesamtergebnis: ganz gut ●



Für eine Pflichtveranstaltung normal

Auffälligkeiten (negativ) Eignung des Stoffes zur Berufsvorbereitung ● Geschickter Einsatz von Visualisierungen ● Dialog zwischen Lehrkraft und Studierenden ● Schwierigkeitsgrad/Aufwand der Übungen ●

→ nur 2.6 → nur 2.5 → nur 2.5 → nur 3.0

- gleichverteilt von 1 bis 5! ●

Auffälligkeiten (positiv) ●

Übungsleiter kompetent und gut vorbereitet

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

→ 1.66

8

Evaluationsergebnisse (2) ●

Einzelmeinungen: ●

„Bessere Tonanlage“



„Dozent wirkt aufgrund der Körperhaltung (Schultern angezogen) schwerfällig. Vorschlag: Lockerer stehen.“ :-)

„kann nicht abschätzen, welche Teile für die Klausur relevant sind“ ● „Ein Skript“ ● „Aufgaben zu spät korrigiert“ ● „Unfaires Bewertungssystem bzw. unfaire Scheinkriterien“ ●… ●



ESS-Kummerkasten (→ BSRvS1 Webseite) ●

Für alle, die uns noch mehr sagen wollen

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

9

Inhalt ●

Anwendungsbereiche für Betriebssysteme Vielfalt der Anforderungen ● Adaptive Systemsoftware ●

● ●

Evaluationsergebnisse Ausblick Lehrveranstaltung über Betriebssysteme ● Klausur ●

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

10

LVs der Arbeitsgruppe ESS ●

Bachelor Fachprojekt ●

FP-SWA

– „Software im Automobil“

(WS 10/11?)

- Praktische Durchführung einer SW-Entwicklung für Autos ●

Master-Basis ●

SUS

– „Software ubiquitärer Systeme“

(SS10)

- Basisveranstaltung für „Eingebettete und Verteilte Systeme“ - Ein vertikaler Streifzug durch die Systemsoftware ubiquitärer Systeme ●

Master-Vertiefung ●

BSB

– „Betriebssystembau“

(WS 09/10)

- Vertiefung im Bereich der Betriebssysteme - Bau eines eigenen PC Betriebssystems im Rahmen der Übung ●

AFFESS

– „Aktuelle Forschungsfragen der eingebetteten Systemsoftware“ (WS 10/11?)

- Wechselnde Themen mit starkem Forschungsbezug ●

PGs BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

11

Leistungsnachweise ● ●

Angegebenen Studiengang in ASSESS noch mal prüfen! Informatik-Bachelor ●

Klausur gemeinsam für BSRVS1+2 nach dem Wintersemester - Erbrachte Studienleistungen für BSRVS1 werden weitergeleitet.



Informatik-Diplom ●

Unbenotete Teilnahmescheine - Landen ebenfalls automatisch beim Prüfungsamt. - Wer einen gedruckten Schein haben möchte: Bitte Mail an Horst Schirmeier bis Ende der Woche (mit Name, Matrikelnummer, Studiengang)



Lehramt Unbenotete Teilnahmescheine: siehe oben ● Mündliche Prüfung (20-30 Minuten) ●

- Über BOSS anmelden (Achtung: Prüfungsfrist beachten!) - Termin per Mail mit mir ausmachen. BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

12

Klausurvorbereitung ●

Mix aus Fragen zum Vorlesungsstoff und Übungsthemen Inhalt der Folien lernen ●



Klassifizieren: Was muss ich lernen? Was muss ich begreifen?

Übungsaufgaben verstehen, C und UNIX „können“ ●

ASSESS System bleibt mindestens bis zur Klausur offen - Bei Fragen zur Korrektur melden

Am besten die Aufgaben noch einmal lösen ● Optionale Zusatzaufgaben bearbeiten ●

● ●

Probeklausur am Ende des Wintersemesters Beispielaufgaben lösen (→ BSRvS 1 Homepage) „Last Chance Test“ und Musterlösung ● Probeklausuren mit Besprechungsfolien ●



Literatur zur Lehrveranstaltung durchlesen BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

13

Literatur: Standardwerke

Operating System Concepts. von Abraham Silberschatz, Peter Galvin, und Greg Gagne Modern Operating Systems 2/e. von Andrew S. Tanenbaum Operating Systems.: Internals and Design Principles. von William Stallings

BSRvS1: 14 – Zusammenfassung und Ausblick

14