Beteiligungsbericht 2011

Beteiligungsbericht 2011 des Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu) ZAK Beteiligungsbericht 2011 Seite 2 Vorwort Der Zweckverband für...
Author: Birgit Althaus
10 downloads 2 Views 342KB Size
Beteiligungsbericht 2011 des

Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu)

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 2

Vorwort Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu) - ZAK - nimmt einen Teil seiner vielfältigen Aufgaben auch außerhalb der klassischen Kernverwaltung wahr, da es abhängig von der Zielsetzung des Auftrags zweckmäßig und wirtschaftlich sein kann, die Vorteile privat-rechtlicher oder auch öffentlich-rechtlicher Rechtsformen zu nutzen. Mit dem Vorliegenden Bericht wird sowohl den Mitgliedern der Verbandsversammlung, als auch den Bürgerinnen und Bürgern, eine umfassende Übersicht über die wirtschaftlichen Beteiligungen des ZAK an Unternehmen und Einrichtungen in verschiedenen Rechtsformen gegeben. Grundlage des Beteiligungsberichts bilden die geprüften Jahresabschlüsse der Gesellschaften und anderer Einrichtungen, soweit bereits vorhanden, für das Geschäftsjahr 2011, sowie die ergänzenden Mitteilungen der Unternehmen. Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu) hat bereits seit Anfang der neunziger Jahre durch die Gründung der damaligen ZAK Planungs-, Management- und Betriebsanlagen GmbH den Weg in privat-rechtliche Rechtsformen eines Teils seiner Aufgaben beschritten.

Organigramm ZAK

ZAK Holding GmbH

Biomassehof Allgäu eG

100 %

20,4 %

ZAK Energie GmbH

ZAK Abfallwirtschaft GmbH

100 %

100 %

Bioenergie Oberallgäu Beteiligung GbR 18,89 %

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 3

ZAK Holding GmbH

ZAK Abfallwirtschaft GmbH

ZAK Energie GmbH 100 %

100 %

BioEnergie Oberallgäu GmbH

BioEnergie Allgäu GmbH & Co. KG

Energie- und Umweltzentru m Allgäu gGmbH

12,4 %

33,33 %

17,5 %

Steinegaden Deponie Betriebs GmbH & Co. KG 25,1 %

Allgäuer Gewerbeabfallsortier ungs GmbH & Co. KG 49 %

ZAK Holding GmbH 1.

Sitz und Anschrift des Unternehmens

ZAK Holding GmbH Dieselstraße 9 87437 Kempten

2.

Gegenstand des Unternehmens

Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen an Gesellschaften, deren Gegenstand die Bewirtschaftung des wiederverwertbaren Abfalls und des Restmülls, die Energiegewinnung und -verteilung ist, außerdem die Leitung und Kontrolle von Beteiligungsgesellschaften. Die Gesellschaft wird nur im Rahmen des Verbandsaufgabe des Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu) tätig. Die Gesellschaft wendet die Vergaberegeln des europäischen Vergaberechts an, soweit eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht.

ZAK Beteiligungsbericht 2011

3.

Seite 4

Organe der Gesellschaft x

Gesellschafterversammlung Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten Verbandsvorsitzenden Landrat Gebhard.

x

(Allgäu),

vertreten

durch

Herrn

Geschäftsführung Alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer ist Herr Karl-Heinz Lumer, Altusried. Angaben über die gewährten Gesamtbezüge der Geschäftsführung unterbleiben nach § 286 Abs. 4 HGB.

x

Aufsichtsrat Vorsitzender: Landrat Gebhard Kaiser, Landkreis Oberallgäu 1. stv. Vorsitzender: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer, Stadt Kempten 2. stv. Vorsitzender: Landrat Elmar Stegmann, Landkreis Lindau Oberallgäu Geiger Josef, Kreisrat Guggenmos Heribert, Kreisrat Heeb Manfred, Kreisrat Kerber Hans, Kreisrat Möschel Heinz, Kreisrat Seger Herbert, Bürgermeister, Kreisrat Wirthensohn Hugo, Kreisrat Kempten Dress Claudia, Stadträtin Lederle Johann, Stadtrat Oberdörfer Siegfried, Stadtrat Prause Stephan, Stadtrat Steinmetz Bruno, Stadtrat Wagenbrenner Peter, Stadtrat Zacherle Dieter, Stadtrat Lindau Böller Helmut, Kreisrat Hauber Manfred, Kreisrat Dr. Hornstein Michael Janisch Rudolf Pfanner Ulrich, Bürgermeister, Kreisrat Rudolph Karl-Heinz, Bürgermeister, Kreisrat Wurm Dieter, Kreisrat

4.

Stammkapital

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 5

ĂƐ^ƚĂŵŵŬĂƉŝƚĂůďĞƚƌćŐƚϮϲ͘ϬϬϬ͘ϬϬϬΦ 5.

Allgemeines

Die Gesellschaft ist entsprechend ihrem gesellschaftsvertraglichen Gegenstand tätig im Erwerb und mit der Verwaltung von Beteiligungen an Gesellschaften, die die Abfallbewirtschaftung sowie die Energiegewinnung und -verteilung zum Gegenstand haben. Außerdem übt die Firma ZAK Holding GmbH bei den Beteiligungsgesellschaften die Leitung und die Kontrolle aus. Geschäftsbetrieb und Verwaltung befinden sich seit Anfang des Jahres 2011 im Gebäude der Firma ZAK Energie GmbH in Kempten (Allgäu), Dieselstraße 9. Bis zum Jahreswechsel 2009/2010 waren diese Betriebsbereiche in gemieteten Räumen in Kempten (Allgäu), Immenstädter Straße 79 a untergebracht.

6.

wirtschaftliche Entwicklung

Entsprechend dem gesellschaftsvertraglichen Gegenstand und den bestehenden Beherrschungs- und Ergebnisabführungsverträgen erzielt die ZAK Holding GmbH fast ausschließlich nur Beteiligungsergebnisse. Ğƌ:ĂŚƌĞƐƺďĞƌƐĐŚƵƐƐĨƺƌϮϬϭϭŝŶ,ƂŚĞǀŽŶϭ͘ϲϯϰ͘ϮϮϰ͕ϰϵΦŝƐƚnjusammen mit dem Gewinnvortrag aus ϮϬϭϬ ŝŶ ,ƂŚĞ ǀŽŶ ϱ͘ϱϱϬ͘ϭϯϲ͕ϱϰ Φ ĂůƐ ŝůĂŶnjŐĞǁŝŶŶ ŝŶ ,ƂŚĞ ǀŽŶ ϳ͘ϭϴϰ͘ϯϲϭ͕Ϭϯ ĂƵĨ ŶĞƵĞ ZĞĐŚŶƵŶŐ vorzutragen.

7.

Darstellung des Geschäftsverlaufs

7.1 Geschäftsverlauf, Stellung am Markt Die Gesellschaft ist im Geschäftsjahr 2011 entsprechend ihrem satzungsgemäßen Zweck in folgenden Bereichen tätig geworden: -

Bestimmung der Geschäftspolitik durch Aufstellung von Richtlinien und Erteilung von Weisungen und Empfehlungen;

-

Beratung, Überwachung und Entlastung der Geschäftsführung bei allen ZAKGesellschaften durch den nur bei dieser GmbH eingerichteten Aufsichtsrat (bestehend aus den Verbandsräten);

-

Beschaffung der Finanzmittel. Erstellen der Jahresabschlüsse und Steuererklärungen.

Unter dem Dach der ZAK Holding GmbH (Obergesellschaft) sind zwei Tochtergesellschaften, die ZAK Abfallwirtschaft GmbH und die ZAK Energie GmbH tätig. Deren Aufgaben sind im Wesentlichen:

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 6

Firma ZAK Abfallwirtschaft GmbH -

Wertstofferfassung an Wertstoffhöfen und durch ein flächendeckendes Netz von Wertstoffinseln sowie durch die Papiertonnen; Erfüllung der Aufgaben als Vertragspartner Dualer Systeme; Kompostierung von Grüngut und Bioabfällen auf Kompostplätzen und in zwei Vergärungsanlagen;

Firma ZAK Energie GmbH -

Betrieb eines Müllheizkraftwerkes, eines Holzheizkraftwerkes, einer Spitzenlastzentrale und eines Fernwärmenetzes; Beseitigung bzw. energetische Verwertung von Restabfällen; Thermische Verwertung von Forst- und Sägewerksresthölzern sowie Altholz; Erzeugung und Verkauf von Fernwärme und Strom; Beteiligung an Bioenergiegesellschaften.

Durch notariell beglaubigte Beherrschungs- und Ergebnisabführungsverträge sind beide Tochtergesellschaften voll der Firma ZAK Holding GmbH untergeordnet; es besteht ein Organschaftsverhältnis. Die Firma ZAK Holding GmbH ist nur regional begrenzt zur Zielerreichung bei den Tochtergesellschaften tätig. Neben den Ergebnisabführungen der Tochtergesellschaften wird das Jahresergebnis fast ausschließlich von der Entwicklung auf den Kapitalmärkten beeinflusst. 7.2 Umsatzentwicklung Im Geschäftsjahr 2011 konnte ein Umsatz von EUR 3.033.057,27 erzielt werden (Umsatzerlöse, sonstige betriebliche Erträge, Zinserträge und Ergebnisabführungen). 7.3. Investitionen - liegen nicht vor 7.4. Rückstellungen Die Rückstellungen betragen im Geschäftsjahr 2011 EUR 294.732,45. 7.5 Finanzierung Das Bankdarlehen aus Vorjahren wurde planmäßig zurückgezahlt. Der Gesamtstand der Darlehen zum Jahresende beträgt EUR 4.257.049,02 (Vorjahr EUR 5.449.999,94). Leasingverpflichtungen sind nicht vorhanden. 7.6. Personal Es wurden keine Mitarbeiter beschäftigt. Für die Geschäftsführung und die kaufmännische Leitung wurden anteilige Gehälter an die Firma ZAK Energie GmbH bzw. an den ZAK erstattet. 7.7 Sonstige wichtige Vorgänge des Geschäftsjahres - liegen nicht vor -

ZAK Beteiligungsbericht 2011

8.

Seite 7

Darstellung der Lage 8.1 Vermögenslage Die Bilanzsumme hat sich im Vergleich zum Vorjahr 2010 um EUR 721.122,03 auf 69.309.489,08 erhöht. Die Eigenkapitalquote hat sich von 86,82 % auf 88,28 % erhöht. Der Anteil des Anlagevermögens an der Bilanzsumme beträgt 94,82 %. Das Fremdkapital hat sich absolut von EUR 9.038.230,51 auf EUR 8.125.128,05 verringert. Für das langfristige Bankdarlehen liegt eine Kommunalbürgschaft des ZAK vor. 8.2. Finanzlage Im Geschäftsjahr 2011 wurde der mögliche Kontokorrent in Höhe von EUR 1.496.200,00 nicht in Anspruch genommen. 8.3 Ertragslage Der Jahresüberschuss hat sich im Vergleich zum Vorjahr von EUR 786.711,31 auf EUR 1.634.224,49 erhöht. Maßgeblich für das positive Gesamtergebnis sind die Ergebnisabführungen der Firma ZAK Abfallwirtschaft GmbH und der Firma ZAK Energie GmbH. 2011

Erträge gesamt:

Aufwendungen gesamt:

Jahresergebnis:

9.

2010 Ϯ͘ϰϮϯ͘ϲϬϬΦ

ϭ͘ϯϭϱ͘ϲϬϬΦ

ϳϴϵ͘ϰϬϬΦ

ϱϮϴ͘ϵϬϬΦ

ϭ͘ϲϯϰ͘ϮϬϬΦ

ϳϴϲ͘ϳϭϭΦ

Hinweise auf Risiken bei der künftigen Entwicklung

Der Rückgang der Entsorgungspreise wird im Bereich der thermischen Entsorgung / Verwertung die Ergebnisse nach unten beeinflussen.

10.

Sonstige Angaben, insbesondere über die voraussichtliche Entwicklung

Trotz der Risiken unter Ziffer 9. gehen wir für 2012 von einem positiven Ergebnis aus.

ZAK Beteiligungsbericht 2011

11.

Seite 8

Gewinn- und Verlustrechnung ZAK HOLDING GMBH GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG FÜR DIE ZEIT VOM 01. JANUAR BIS ZUM 31. DEZEMBER 2011 2011 EUR

1.

Umsatzerlöse

2.

sonstige betriebliche Erträge

3.

Personalaufwand a) Löhne und Gehälter

Vorjahr 2010 EUR

20.000,00

20.000,00

216.600,00

648.333,29

37.000,00

41.000,00

4.

sonstige betriebliche Aufwendungen

282.234,59

712.285,01

5.

sonstige Zinsen und ähnliche Erträge davon aus verbundenen Unternehmen: EUR 500.608,33

534.856,41

506.612,99

6.

Zinsen und ähnliche Aufwendungen davon an verbundene Unternehmen: EUR 0,00

392.839,27

437.271,77

7.

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

59.382,55

8.

9. 10.

Steuern vom Einkommen und vom Ertrag davon Aufwendungen aus der Zuführung und Auflösung latenter Steuern: EUR 39.173,74

-

15.610,50

686.758,92

423.968,52

Erträge aus Ergebnisabführung

2.261.600,86

1.226.290,33

Jahresüberschuss

1.634.224,49 ===========

786.711,31 ===========

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 9

ZAK Energie GmbH 1.

Sitz und Anschrift des Unternehmens

ZAK Energie GmbH Dieselstraße 9 87437 Kempten

2.

Gegenstand des Unternehmens

Strom- und Fernwärmeerzeugung durch Bau und Betrieb eines Heizkraftwerkes sowie Verkauf der erzeugten Energie. Die Gesellschaft kann alle ihren Zwecken dienlichen Tätigkeiten ausüben, sich an anderen Unternehmungen beteiligen und solche erwerben. Die Gesellschaft wird nur im Rahmen der Verbandsaufgabe des Zweckverbands für Abfallwirtschaft Kempten (Allgäu) tätig. Darüber hinaus kann sich die Gesellschaft zum Zwecke des verstärkten Einsatzes regenerativer Energiequellen (z.B. Holzhackschnitzel usw.) und zur Energieeinsparung an Gesellschaften beteiligen. Die Gesellschaft wendet die Vergaberegeln des europäischen Vergaberechts an, soweit eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht.

3.

Organe der Gesellschaft x

Gesellschafterversammlung ZAK Holding GmbH

x

Geschäftsführung Alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer ist Herr Karl-Heinz Lumer, Altusried. Er ist außerdem von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit. Angaben über die gewährten Gesamtbezüge der Geschäftsführung unterbleiben nach § 286 Abs. 4 HGB.

4.

Stammkapital

Das Stammkapital beträgt 11͘ϬϬϬ͘ϬϬϬΦ 5.

Allgemeines

Die Gesellschaft ist entsprechend ihrem gesellschaftsvertraglichen Gegenstand tätig auf dem Gebiet der Strom- und Fernwärmeerzeugung durch Bau und Betrieb eines Restmüllheizkraftwerkes sowie dem Verkauf der erzeugten Energie.

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 10

Geschäftsbetrieb und Verwaltung befinden sich seit Anfang des Jahres 2010 in eigenen Räumen in Kempten (Allgäu), Dieselstraße 9. Bis zum Jahreswechsel 2009/2010 waren diese Betriebsbereiche in gemieteten Räumen in Kempten (Allgäu), Immenstädter Straße 79 a untergebracht.

6.

Darstellung des Geschäftsverlaufs

6.1 Geschäftsverlauf, Stellung am Markt Die Gesellschaft ist im Geschäftsjahr 2011 entsprechend ihrem satzungsgemäßen Zweck in folgenden Bereichen tätig geworden: -

Betrieb eines Müllheizkraftwerkes, eines Holzheizkraftwerkes, einer Spitzenlastzentrale und eines Fernwärmenetzes;

- Beseitigung bzw. energetische Verwertung von Restabfällen; - Thermische Verwertung von Forst-, Sägewerksresthölzern und Altholz; - Erzeugung und Verkauf von Fernwärme und Strom; - Beteiligung an Bioenergiegesellschaften. G rundlage für die Erfüllung der Aufgaben w ar das Abfallw irtschaftskonzept des Zw eckverbands für Abfallw irtschaft Kem pten (Allgäu) - ZAK -. D ie gesetzgeberischen Vorgaben und die Belange des U m w eltschutzes w aren w esentlicher Bestandteil der Aufgabenerfüllung. D ie G esellschaftistnurregionalbegrenztim Verbandsgebietdes ZAK tätig.

Die Abwicklung der Geschäftstätigkeiten war die kontinuierliche Fortsetzung der früheren Wirtschaftsjahre. Das Müllheizkraftwerk konnte bei einer Verfügbarkeit von über 90 % auch im Jahr 2011 voll ausgelastet werden. Im Bereich der thermischen Entsorgung / Verwertung wurden im Jahr 2011 etwas geringere Erlöse erzielt. Im Energiebereich - Fernwärme und Strom - wurden auf das Wirtschaftsjahr bezogen höhere Erlöse erzielt als im Vorjahr. Die Gesellschaft ist durch einen notariell beglaubigten Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag voll der Firma ZAK Holding GmbH untergeordnet; es besteht ein Organschaftsverhältnis.

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 11

6.2 Umsatzentwicklung Die Umsatzerlöse erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um EUR 756.453,11 auf EUR 21.503.206,85. Im Einzelnen gliedern sich die Umsatzerlöse wie folgt: EUR

Änderungen zu 2010 %

Entgelt Fernwärme

6.790.768,36

+

3,46

Entgelt Strom

3.048.581,57

+

11,49

10.558.436,48

-

3,66

Entgelt für Betriebe Holzheizwerke

481.952,04

-

0,28

Verwertungsentgelte für Metalle aus Schlacke

617.723,32

Entgelt Verbrennungserlöse

Entgelt sonstige

---

5.745,08

-

3,38

21.503.206,85 ============

+

3,65

Aufgrund der Entwicklung der Entgelte im Bereich der thermischen Entsorgung / Verwertung muss mit einer Verringerung der Umsätze gerechnet werden. 6.3. Investitionen Schwerpunkte der Investitionen waren der weitere Ausbau der Fernwärmenetze in Kempten (Allgäu) und Scheidegg. Folgende Zugänge sind im Jahr 2011 beim Anlagevermögen angefallen:

Bereich

Immaterielle Vermögensgegenstände

insgesamt EUR

am Bilanzstichtag abgeschlossen geleistete Anzahlungen EUR EUR

69.345,70 ---------------

69.345,70 ----------------

0,00 ---------

Verwaltungsgebäude Kempten, Dieselstraße 9

29.837,99

29.837,99

0,00

Müllheizkraftwerk

92.706,68

92.706,68

0,00

Holzheizkraftwerk

22.080,00

22.080,00

0,00

4.308.881,92

4.308.881,92

0,00

Fernwärmenetz Kempten

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Fernwärmenetz Klinik Sonthofen

Seite 12

18.880,82

18.880,82

0,00

695.688,53

695.688,53

0,00

91.298,46

91.298,46

0,00

Sachanlagen

5.259.374,40 --------------------

5.259.374,40 -------------------

0,00 ---------

Beteiligungen

50.200,00 --------------------

50.200,00 -------------------

0,00 ---------

5.378.920,10 ===========

5.378.920,10 ===========

0,00 =====

Fernwärmenetz Scheidegg* Betriebs- und Geschäftsausstattung

Gesamt

* Das Fernwärmenetz Scheidegg wurde mit einem Investitionszuschuss in Höhe von EUR 143.640,00 gefördert. 6.4. Rückstellungen Die Rückstellungen betragen im Geschäftsjahr 2011 EUR 5.675.735,00. 6.5 Finanzierung Die Investitionen wurden aus dem Cashflow finanziert. Das von der Firma ZAK Holding GmbH für Investitionen zur Verfügung gestellte Darlehen in Höhe von EUR 8.000.000,00 blieb im Geschäftsjahr unverändert. Zinsderivate kamen nicht zum Einsatz. 6.6. Personal Der durchschnittliche Bestand von 54,5 Beschäftigten im Geschäftsjahr gliedert sich wie folgt: 2011 Geschäftsführung 1,0 angestellte Arbeitnehmer 7,5 Auszubildende 1,0 Arbeiter / sonstigste Beschäftigte 45,0 54,5 ==== Die Entlohnung für die Belegschaft unterliegt dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst. Es besteht ein mit 3 Personen besetzter Betriebsrat. Im Bereich Gesundheits- und Arbeitsschutz haben sich im Geschäftsjahr 2011 keine besonderen Vorkommnisse ergeben.

ZAK Beteiligungsbericht 2011

Seite 13

6.7 Beteiligungen Eza Die Firma ZAK Energie GmbH erwarb mit notariellem Vertrag vom 30.11.1998 eine Beteiligung an der Energie- und Umweltzentrum Allgäu gGmbH in Höhe von 17,50 %.

BioEnergie Oberallgäu GmbH Mit notariellem Vertrag vom 21.12.1999 erwarb die Firma ZAK Energie GmbH eine Beteiligung an der BioEnergie Oberallgäu GmbH in Höhe von 12,40 %. Die Firma ZAK Energie GmbH erwarb mit Vertrag vom 06.06.2002 eine typisch stille ĞƚĞŝůŝŐƵŶŐ ĂŶ ĚĞƌ ŝŽŶĞƌŐŝĞ KďĞƌĂůůŐćƵ 'ŵď,͘ ŝĞ ĂƌĞŝŶůĂŐĞ ŝŶ ĚĂƐ ͣ