Beko Basketball Bundesliga Jungle time. Spieltag 9. WALTER Tigers Crailsheim Merlins Uhr Paul Horn-Arena

Beko Basketball Bundesliga Jungle time WALTER Tigers – Crailsheim Merlins 14.11.2014 • 20 Uhr • Paul Horn-Arena Spieltag 9 WIR HABEN DIE DICHTER,...
Author: Gerrit Dittmar
1 downloads 0 Views 4MB Size
Beko Basketball Bundesliga

Jungle time

WALTER Tigers – Crailsheim Merlins 14.11.2014 • 20 Uhr • Paul Horn-Arena

Spieltag 9

WIR HABEN DIE DICHTER, DIE DENKER, DIE TECHNIK UND DEN BALL. Als Hauptsponsor der WALTER Tigers Tübingen fährt die Walter AG in der Beko Basketball Bundesliga ihre Krallen aus. Mit herausragenden Werkzeugen zum Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden unterstützt Walter weltweit anspruchsvolle Kunden dabei, wegweisende Ideen erfolgreich umzusetzen.

wintergerst & faiss

Die Kompetenzmarken Walter, Walter Titex, Walter Prototyp und Walter Multiply setzen branchenübergreifend seit Jahren neue Maßstäbe in der Welt der Zerspanung. Wer auf die gebündelte Kompetenz von Walter setzt, wird im Rahmen einer lösungsgetriebenen Partnerschaft mit messbar höherer Produktivität und Effizienz belohnt. www.walter-tools.com www.youtube.com/waltertools www.facebook.com/waltertools

Vorbericht Crailsheim merlins Bereits fünf Tage nach dem Duell gegen ratiopharm ulm steht das nächste Derby auf dem Spielplan. Mit dem Aufsteiger-Team der Crailsheim Merlins kommt heute die vierte württembergische Mannschaft der Beko BBL in den Tübinger Dschungel. Nach der bitteren Niederlage vergangenen Sonntag gegen den Erzrivalen aus Ulm will die Truppe von Head Coach Igor Perovic nun endlich in die Siegerspur einbiegen. Aber dafür müssen die Raubkatzen heute über das ganze Spiel die Intensität und Konzentration hoch halten. Aufsteiger zu gast Nach nur 28 Jahren sind die Merlins endlich im deutschen Basketball-Oberhaus angekommen. In acht Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Willie Young genau wie die WALTER Tigers Tübingen erst einmal als Sieger vom Parkett gehen (100:84-Erfolg gegen Trier). Sie belegt aufgrund ihres besseren Korbverhältnisses einen Rang vor den Tübingern Platz 17. Das klare Saisonziel lautet Klassenerhalt. Mit einigen interessanten Neuzugängen soll dieses Ziel auch verwirklicht werden. Jannik Freese ist nach drei Jahren beim Topteam aus Oldenburg zum Aufsteiger gewechselt und hat direkt auf der Center-Position eingeschlagen (11,6 ppg, 6,3 rpg). Einer der neuen US-Amerikaner des Teams ist Chad Timberlake. Der 30-Jährige hat sich in nur vier Spielen an die Spitze der Scorerliste der Merlins gesetzt (14,0 ppg). Noch ein Spiel weniger hat sein Landsmann auf der Flügelposition absolviert. Der 25-jährige

Sean Mosley war bereits in Polen und Italien aktiv und möchte sich nun in der Beko Basketball Bundesliga beweisen. Dazu kehrt mit Andreas Kronhardt ein ehemaliger Tübinger zurück. Ein Sieg muss her! Obwohl die Crailsheimer erst ein Spiel gewinnen konnten, werden sie noch immer auf der Euphoriewelle des Bundesliga-Aufstiegs reiten und top motiviert in die Partie gegen die Raubkatzen gehen. Mit den Crailsheim Merlins und der BG Göttingen haben die Tübinger nun die beiden Aufsteiger direkt nacheinander in der eigenen Halle zu Gast und benötigen nach dem schwierigen Auftaktprogramm nun unbedingt Erfolgserlebnisse. Die Perovic-Truppe sollte sich besonders an der tollen Leistung von Till Jönke orientieren, der im Derby gegen seinen alten Verein aus Ulm eine fantastische Leistung abgeliefert hat.

Wurde erst kürzlich von den Merlins verpflichtet: Der US-Amerikaner Chad Timberlake (am Ball) ist mit 14,0 Punkten Topscorer der Gäste. Hier inmitten von fünf Berliner Spielern.

Individuelle Beratung für Generationen seit Generationen. Die Sparkassen-Altersvorsorge.

der gegner crailsheim merlins

SCOU TING Name, Vorname # 4 Saibou, Joshiko

ausführliche Stats unter www.beko-bbl.de

Position G

Größe 1,87 m

Nat. GER

Geburtsdatum 07.03.1990

Stats 11,4 ppg, 3,0 apg 14,0 ppg, 5,3 rpg

# 5 Timberlake, Chad

G

1,94 m

USA

01.01.1984

# 7 Moore, Jonathan

F

2,03 m

GER

10.06.1982

8,7 ppg, 5,2 rpg

# 10 Mosley, Sean

G

1,93 m

USA

14.03.1989

12,3 ppg, 4,7 rpg

# 11 Crow, Josten

G

1,93 m

USA

14.12.1987

7,6 ppg, 1,4 rpg

# 13 Sim, Garrett

G

1,86 m

USA

10.07.1990

13,1 ppg, 4,1 apg

# 22 Johnson, Stevie

F

1,98 m

USA

24.02.1978

3,6 ppg, 2,6 rpg

# 24 Kronhardt, Andreas

F

2,05 m

GER

27.08.1989

2,5 ppg, 2,3 rpg

# 25 Rockmann, Maximilian

G

1,98 m

GER

25.11.1988

0,9 ppg, 0,4 apg

# 33 Freese, Jannik # 42 Otule, Chris Young, Willie Johnson, Stevie

C

2,11 m

GER

13.08.1986

11,6 ppg, 6,3 rpg

C HC AC

2,11 m

USA USA USA

04.01.1990

6,0 ppg, 4,1 rpg

ppg=Punkte pro Spiel • rpg=Rebounds pro Spiel • apg=Assists pro Spiel

Interview Andreas Kronhardt Mit den Crailsheim Merlins ist Andreas Kronhardt endlich in der Beko BBL angekommen. Auch Tübingen war eine Station des heute 25-Jährigen, der damals hauptsächlich in der Regionalliga spielte. Danach folgte jeweils ein Jahr in Vechta, Augsburg und Schwelm, bevor er 2013 in seine Heimat zurückkehrte und nach einem Jahr direkt den Aufstieg in die Beko BBL schaffte. Im Interview erzählt Andreas Kronhardt über seinen Werdegang, den Unterschied in den deutschen Ligen und das anstehende Spiel gegen Tübingen. Andreas, nachdem du die WALTER Tigers im Jahr 2010 verlassen hast, spielst du jetzt mit den Crailsheim Merlins wieder im deutschen Basketball-Oberhaus. Wie würdest du deine Entwicklung in den

letzten vier Jahren beschreiben? Ich wusste, dass ich mich erst beweisen muss, bevor ich wirklich im Basketball Oberhaus ankommen kann. In meiner Zeit in Tübingen habe ich zumeist in der Regionalliga gespielt. In den letzten Jahren konnte ich mir Schritt für Schritt meinen Weg nach oben erarbeiten. Es war von Anfang an klar, dass es längere Zeit bedarf und ich mich auch über diese Zeit konstant beweisen muss. Dies ist mir zuletzt recht gut gelungen. Acht Spiele sind bereits gespielt, was sind in deinen Augen die Unterschiede zwischen der ersten und zweiten Liga? Es ist auf jeder Position ein großer Sprung. Im Gegensatz zur ProA ist in der Bundesliga auch die Bank tief besetzt. Für mich ist besonders wichtig, dass auch die Center um einiges besser sind, das heißt, sie sind deutlich größer und körperlich fitter. Es ist auf jeden Fall ein viel größerer Schritt als zwischen der ProB und der ProA. Daran mussten wir uns erst einmal gewöhnen, besonders unter dem Korb müssen wir härter und aggressiver spielen. Wie siehst du deine Rolle im Team?

Mittlerweile richtig in der Beko BBL angekommen: Andreas Kronhardt (am Ball) kommt mit den Crailsheim Merlins an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Neben dem Parkett bin ich in Crailsheim ein wenig der Junge aus der Heimat, da ich in Schwäbisch Hall geboren wurde. Ich war zwar für längere Zeit weg, doch habe größtenteils in der Gegend gewohnt und repräsentiere den Nachwuchs aus der Stadt. Auf dem Platz bin ich für die dreckige Arbeit zuständig, also Rebounds holen,

ausboxen und Blöcke stellen, um dadurch möglichst viele Punkte zu holen.

den Tabellenvorletzten. Was wird das Spiel entscheiden?

Hast du noch Kontakt zu ehemaligen Spielern oder Freunden in Tübingen?

Ich glaube, am Schluss werden es die Kleinigkeiten sein. Die Rebounds, Ballverluste und die Freiwurfquoten. Ich erwarte ein sehr enges Spiel bis zum Ende, da beide Mannschaften unbedingt diesen Sieg einfahren wollen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Entscheidend wird auch sein, ob die Systeme der Teams funktionieren, da ich beide momentan auf etwa dem gleichen Niveau sehe.

Da ich in Tübingen auch noch zur Schule gegangen bin, habe ich noch einige Freunde und Bekannte in der Gegend. Deswegen werde ich auch nach dem Spiel am Freitag in Tübingen bleiben. Von den Spielern hatte ich viel mit Julian Albus zu tun und habe dessen Entwicklung auch nach meinem Abgang verfolgt. Am Freitag trifft der Tabellenletzte auf

Andreas Kronhardt, vielen Dank für das Gespräch.

Seit der Eiszeit unberührt – das schmeckt man!

Keim’s Keimling meint...

© www.rittelmann.de

...man muss sein Bestes geben, um Erfolg zu ernten! Qualität aus Tradition seit 1898! Bäckerei Keim, Reutlingen-Mittelstadt, Telefon 0 71 27 / 58 14 -0

young und Perovic die trainer im gespräch

Die Merlins gegen die Tigers. Worin sehen Sie die Stärken der Tigers?

Die Tigers gegen die Merlins. Worin sehen Sie die Stärken der Merlins?

Tübingen bringt auf jeden Fall mehr BBL-Erfahrung mit als die Merlins und ist natürlich gerade in der heimischen Arena keinesfalls zu unterschätzen.

Ihre Stärke liegt vor allem auf den kleineren Positionen. Hier hat die Mannschaft von Trainer Willie Young sehr schnelle und gefährliche Spieler, dazu werfen sie gut aus der Distanz. Darauf müssen wir vorbereitet sein.

Welchen Spieler schätzen Sie am meisten bei den Tübingern und warum? Power Forward Augustine Rubit ist mit seiner körperlichen Präsenz ein enorm guter Spieler. Dazu ein Aleksandar Nadjfeji mit seiner Erfahrung und Spielintelligenz. Beide Spieler können jedes BBLTeam vor die größten Probleme stellen. Wo sehen Sie die Tigers am Ende der Saison? Tübingen wird wahrscheinlich mit uns, und einigen anderen Kandidaten, um den Klassenerhalt kämpfen. Das Potential ist jedoch da, um auch positiv zu überraschen und sich frühzeitig aus dem Tabellenkeller befreien zu können.

Welchen Spieler schätzen Sie am meisten bei den Crailsheimern und warum? Mit Chad Timberlake haben die Gäste einen richtigen Scorer in ihr Team dazubekommen. Er wird das Team insgesamt besser machen. Mit Garrett Sim verfügen die Merlins über einen weiteren sehr gefährlichen Spieler. Wo sehen Sie die Merlins am Ende der Saison? Als Aufsteiger hat man es in einer neuen Liga natürlich immer sehr schwer. Sie werden um den Klassenerhalt spielen, mehr darf man sicher nicht erwarten.

Egal ob Ernährung, Bewegung oder Entspannung: Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Kursen und Programmen, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren und von qualifizierten Fachleuten geleitet werden. Mehr zu den AOKGesundheitsangeboten erfahren Sie auf aok-bw.de/gesundheitsangebote AOK – Die Gesundheitskasse Neckar-Alb Kursanmeldung und Information 07071 7952915 · aok-bw.de/nea

AOK Baden-Württemberg

ZGH 0037/44 · 09/14 · Foto: wdv

Gesund ist, wer Gesundes tut.

Interview Branislav Ratkovica Im Spiel gegen die Crailsheim Merlins geht es um viel für beide Mannschaften. Tigers-Kapitän Branislav Ratkovica spricht über den Saisonstart, die aktuelle Situation und das heutige Duell gegen den Aufsteiger. „Bane“, hast du die 83:92-Niederlage gegen Ulm mittlerweile verdaut? Sie musste schnellstens verdaut werden, weil wir heute ein extrem wichtiges Spiel haben. Aber der Schmerz einer so bitteren Niederlage gegen Ulm sitzt schon tief, vor allem weil wir so gut angefangen hatten. Aktuell sieht es trotz guter Leistungen nicht gut aus für Tübingen. Wie kann der Schalter nun umgelegt werden? Bis auf Berlin haben wir bereits gegen alle Topmannschaften gespielt und

teilweise auch wirklich gut mitgehalten. Nur nützt das nichts, wenn du am Schluss jeweils mit leeren Händen dastehst. Es fehlen noch Konstanz und Intensität über die gesamte Spielzeit. Doch daran arbeiten wir und werden jetzt in den kommenden Spielen gegen die Teams der zweiten Tabellenhälfte auch mental stärker auftreten. Warum ist der Kader besser als letzte Saison oder wird es wieder so spannend wie in der letzten Spielzeit? Nein, das möchte ich nicht mehr erleben! Der Druck auf alle Beteiligten war enorm. Doch unser diesjähriger Kader stimmt mich optimistisch. Wir sind jetzt vor allem tiefer besetzt. Mit allen unseren zehn Spielern kann gleichwertig rotiert werden. Nur, keine Frage, wir müssen die Siege eben auch einfahren, wenn sich die Chancen dazu bieten. Worauf wird es im Kellerduell gegen Crailsheim ankommen? Klar, es geht heute um sehr viel. Ich denke allerdings nicht an Druck, sondern wenn ich das Feld betrete, liegt mein Fokus komplett auf dem Spiel und ich lege alles rein, um mein Bestes zu geben. Egal gegen wen oder in welcher Ausgangssituation. Meine eigene Leistung muss stimmen, aber das Wichtigste ist und bleibt immer unser Tigers-Team. Und heute müssen wir gewinnen!

„Wir müssen heute gewinnen“, sagt Tigers-Kapitän Branislav Ratkovica (am Ball). Hier im Duell gegen den Ulmer Will Clyburn.

Branislav Ratkovica, vielen Dank für das Gespräch.

News von den young tigers tübingen / jbbl Ausgeglichener Start Das JBBL-Team der Young Tigers Tübingen ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Im ersten Spiel gegen den USC Freiburg haben die jungen Raubkatzen nach einem verhaltenen Start nochmal Gas gegeben und einen klaren 77:56-Auftaktsieg eingefahren. In der zweiten Begegnung trafen sie dann direkt auf den Rivalen aus Ludwigsburg, die wohl stärkste und noch ungeschlagene Mannschaft der Gruppe Südwest. Nach einem tollen Kampf gab es zwar am Ende eine 69:87-Niederlage, doch Trainer David Rösch war mit der engagierten Leistung seines Teams zufrieden: „Wir haben in den entscheidenden Phasen ein paar Fehler gemacht. Doch dieses Spiel motiviert uns, da wir durchaus als Sieger vom Parkett hätten gehen können“, so Rösch, der bekanntlich zudem als Assistenz-Trainer bei den Profis fungiert. Mit Mirjan Broening und Matti Sorgius hat das JBBL-Team zwei besondere Spieler in ihren Reihen. Beide Akteure stammen aus dem Jahrgang 2001 und könnten noch für die U14-Mannschaft auflaufen. Doch durch ihre tollen Leistungen kommen sie schon im älteren Team regelmäßig auf ihre Spielanteile und können ihre Trainer begeistern und ihre Gegner überraschen. Auch der jüngste Sohn von Aleksandar Nadjfeji, Nemanja Nadjfeji, spielt in der Rösch-Truppe und demonstriert im Training und bei den Spielen schon

das große Basketball-Können seines bekannten Vaters. Klassenerhalt als Ziel Um das große Ziel Klassenerhalt sicher zu erreichen, muss die Mannschaft am Ende der Saison mindestens den vierten Platz erreichen. Dann hätten sie nichts mit dem Abstieg zu tun und wären sicher in der weiterführenden Runde. Doch um dahin zu kommen, muss die Mannschaft weiter konstante Leistungen bringen. Die nächste Partie in der Tübinger Uhlandhalle ist bereits am kommenden Sonntag (16.11.). Hochball gegen das Team Urspring vom Sportinternat aus Schelklingen ist um 13 Uhr. Nachdem das erste Spiel der aktuellen Runde gegen Ulm krankheitsbedingt verschoben werde musste, ist es für den 22. November 2014 neu angesetzt. Die jungen Raubkatzen treffen in Ulm auf eine weitere starke Mannschaft, die letztes Jahr Deutscher Vizemeister wurde und hart zu knacken sein wird.

Tigers Career Day date! e h t save

15

07.05.20

der spieltag / teamvergleich 9. Spieltag Saison 2014/2015 Freitag, 14.11.2014:

Sonntag, 16.11.2014:

WALTER Tigers Tübingen - Crailsheim Merlins (20 Uhr)

Artland Dragons - MHP RIESEN Ludwigsburg (15 Uhr)

Samstag, 15.11.2014:

Brose Baskets Bamberg - FRAPORT SKYLINERS Frankfurt (15 Uhr)

ratiopharm ulm - Telekom Baskets Bonn (15 Uhr) Mitteldeutscher BC - Eisbären Bremerhaven (18.30 Uhr) TBB Trier - medi bayreuth (20.30 Uhr)

Basketball Löwen Braunschweig BG Göttingen (17 Uhr) Phoenix Hagen - ALBA BERLIN (17 Uhr) FC Bayern München Basketball EWE Baskets Oldenburg (17 Uhr)

WALTER Tigers 80,88

Points

76,38

44,8%

Field Goal

45,1%

74,5%

Free Throws

68,2%

49,6%

2 Points

48,6%

35,4%

3 Points

37,2%

Crailsheim Merlins

37,00

Rebounds

32,76

25,25

Defensive Rebounds

21,88 10,88

11,75

Offensive Rebounds

18,13

Assists

13,88

13,38

Turnovers

13,88

5,25

Steals

5,63

2,50

Blocks

3,25

24,00

Fouls

17,50

Legende: Points=Punkte; Field Goal=Feldwürfe gesamt; Free Throws=Freiwürfe; 2 Points=Zweipunktewürfe; 3 Points=Dreipunktewürfe; Rebounds=Gesamt-Rebounds; Defensive Rebounds=Defensiv-Rebounds; Offensive Rebounds=Offensiv-Rebounds; Assists= Vorlagen; Turnovers=Ballverluste; Steals=Ballgewinne; Blocks=Blocks; Fouls=Fouls

Zusammenspiel von Spezialisten. Ein erfolgreiches Team besteht aus sich ergänzenden Spezialisten. Bei Dr. Kroll & Partner gibt es für jedes Rechtsgebiet erfahrene Experten oder Fachanwälte. Ihr persönlicher Ansprechpartner, der Sie und Ihre Anliegen kennt, koordiniert dabei alle notwendigen Schritte und tauscht sich bei Bedarf intern mit Kollegen aus anderen Fachbereichen aus. So haben Sie stets die Garantie für ein bestmögliches Ergebnis. www.kp-recht.de Reutlingen Tübingen Stuttgart Balingen

| | | |

07121.324-100 07071.94356-700 0711.16177-500 07433.9016-600

Rechtsanwälte

Licht & Tontechnik – Bühnen - Medientechnik

Sehen - Hören – Erleben Seit nun über 10 Jahre sind wir unserem Motto treu, und begeistern unsere Kunden mit proffesioneller Technik. Von der Planung bis zur Durchführung stehen wir an ihrer Seite mit kreativen Ideen. Wenn auch sie nach der Suche sind nach einem proffesionellen und Leistungsstarkem Team dann sind wir ihr Partner.

Koch Veranstaltungstechnik Tel. 07121 / 138807

Hohmorgenstraße 41 Mobil: 0160/ 7521785

72793 Pfullingen Mail: [email protected]

news aus der beko bbl Neues Personal in „Freak City“: Die Brose Baskets Bamberg haben mit Josh Shipp einen neuen Spieler verpflichtet. Nach einem zehntägigen Tryout statteten die Franken den US-Amerikaner mit einem Vertrag bis zum Saisonende aus. Shipp spielte zuletzt in der türkischen Liga für Turk Telekom Ankara. Sein Debüt im Bamberger Trikot feierte Shipp bei der 80:85-Niederlage bei den Telekom Baskets Bonn am vergangenen Spieltag. Der US-Amerikaner zeigte einen ordentlichen Einstand, stand knapp 17 Minuten auf dem Parkett, erzielte sieben Punkte, pflückte drei Rebounds und holte zwei Steals. Mit der Verpflichtung von Shipp reagierten die Baskets-Verantwortlichen auf den verletzungsbedingten Ausfall von Carlon Brown, der nach einem Knorpelschaden im Knie mehrere Monate ausfallen wird. Statistiken aus der Beko BBL: Knapp ein Viertel der regulären Saison in der Beko BBL ist gespielt, erste Sieges- und Niederlagenserien bilden sich heraus. Nach acht Spieltagen sind noch drei Mannschaften vor heimischer Kulisse ohne Niederlage. Tabellenführer ALBA BERLIN sowie die EWE Baskets Oldenburg und Brose Baskets Bamberg konnten alle ihre Heimspiele gewinnen, während die Fans von Phoenix Hagen noch auf ein Erfolgserlebnis in der ENERVIE-Arena warten. Auswärts sind die Albatrossen aus Berlin das einzige noch ungeschlagene Team. Gleich fünf Mannschaften warten noch auf einen Erfolg in fremder Halle: Neben den WALTER Tigers Tübingen sind das medi bayreuth, die

MHP RIESEN Ludwigsburg, die FRAPORT SKYLINERS sowie der heutige Gegner der Raubkatzen, die Crailsheim Merlins. Social Media-Award für den Monat Oktober geht an Per Günther: Per Günther, Point Guard von ratiopharm

Ich würde meinen Gewinn genießen. In aller Stille.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Nähere Informationen bei LOTTO und unter www.lotto.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym).

SPIELEN AB 18 JAHREN

Bauen Sie bei Ihrem Vermögensaufbau auf starke Partner.

Unsere Produktpartner gehören zu den ersten Adressen der Banken-, Versicherungs- und Investmentbranche. Mit ihnen bieten wir bewährte Produkte und Neuheiten, die wir speziell auf Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele abstimmen.

Das sichert Ihnen leistungsstarke und verlässliche Lösungen. Ihre Vermögensplanung können wir damit zu Ihrem persönlichen Meisterwerk machen. Fragen Sie uns!

Büro für Deutsche Vermögensberatung

Oliver Wein Hirschstr. 26 70173 Stuttgart Telefon 0711 93342788 [email protected] ^1234567890ß qwertzuiopü+asdfghjklöä#YXCVBNM,.-!?73&'()+,-./@\`~àáâãäåæçèéêëìíîï ðñòóôõö÷øùúûüýÀÁÂÃÄÅÆÇÈÉÊËÌÍÎÏÐÑÓÒÔÕÖØÙÚÛÜÝ

news aus der beko bbl ulm, ist von der Beko BBL mit dem Social Media-Award für den Monat Oktober ausgezeichnet worden. Der 26-Jährige setzte sich gegen seinen eigenen Teamkollegen Tim Ohlbrecht und Ludwigsburgs Kerron Johnson durch.

Jannik Freese mit 23 Punkten und Sean Mosley mit 18 Zählern.

Die Tigers wieder auf RTF.1: Die Basketballfans in der Region können sich freuen. Ab sofort darf der lokale TV-Sender RTF1 wieder Ausschnitte von Als „Special Coach“ zum Beko BBL den Heimspielen der WALTER Tigers ALLSTAR Day: Für alle Kreativen in Tübingen aus der Beko Basketball Basketball-Deutschland ist es die große Bundesliga ausstrahlen. Dies basiert auf Möglichkeit, um hautnah beim Beko einer nachrichtlichen Grundversorgung BBL ALLSTAR Game am 10. Januar 2015 und Berichterstattung von maximal 90 in der ratiopharm arena dabei zu sein. Sekunden 24 Stunden nach dem Spiel. Die Liga ruft zu einem ganz besonderen RTF.1 wird dies positiv aufnehmen und Wettbewerb auf: Fans können ein Trikot neben dem „Tigers Inside Report“ auch Telekom, Anzeige Sponsoring Basketball, Format: 74x105 mm, für die ALLSTARS gestalten und einschiweiter regelmäßig über die Tübinger Beschnitt: 3mm, Titel: Artland Dragons, DU: 19.09.2014 cken. Nach einer Facebook-Abstimmung Basketballer berichten. werden die Fanfavoriten von einer Jury begutachtet und bewertet. Der Gewinner ist beim ALLSTAR Day in Ulm dabei und begleitet als „Special Coach“ entweder das Team „National“ oder „International“, dass das gestaltete Trikot dann auch tragen wird, am gesamten Spieltag und sitzt während des Spiels sogar mit auf der Bank. Alle relevanten Informationen zur Aktion sind auf der Homepage der Beko BBL zu finden. Einsendeschluss ist der 16. November. Historischer Erfolg für die Merlins: Den 25. Oktober 2014 werden sich alle Verantwortlichen und Fans der Crailsheim Merlins dick im Kalender markieren und so schnell nicht vergessen. Der 100:84-Sieg gegen die TBB Trier war für die Merlins etwas historisches, denn es war für den Aufsteiger der erste Sieg in der Beko BBL der Vereinsgeschichte. Stützen des historischen Erfolgs waren

keinen korb mehr verpassen alle spiele der beko basketball bundesliga live und in hd www.telekombasketball.de Erleben Sie jetzt das größte Basketball-Angebot Deutschlands zuhause und mobil.

Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

Raubtiere müssen zusammenhalten!

Mössingen • Balingen • Rottenburg 07473/26609

07433/276671

FAIR PLAY

07472/26453

Zahlen, Daten, Fakten Tabelle (Stand: 13.11.2014) Top 3 Points:

# 1.

Mannschaft Berlin

G 7

S 7

N 0

Körbe 616:473

PKT 14:0

2.

Oldenburg

7

6

1

630:539

12:2

# 1.

Name Johnson, Kerron (Ludwigsburg)

21,6

3.

München

8

6

2

725:615

12:4

2.

Chubb, Adam (Oldenburg)

18,6

4.

Bamberg

8

6

2

677:606

12:4

3. 32.

Ramsey, Keith (Hagen) Rubit, Augustine (Tübingen)

17,5 11,8

5.

Quakenbrück

8

6

2

683:632

12:4

6.

Weißenfels

7

5

2

564:556

10:4

7.

Bonn

8

5

3

657:619

12:6

8.

Bayreuth

8

4

4

564:670

8:8

#

Name

9.

Ulm

8

4

4

641:670

8:8

1.

Brockman, Jon (Ludwigsburg)

8:8

2.

Clyburn, Will (Ulm)

8,4

3. 6.

Pantelic, Djordje (Weißenfels) Rubit, Augustine (Tübingen)

8,1 7,5

10.

Bremerhaven

8

4

4

592:619

11.

Ludwigsburg

7

3

4

573:584

6:8

12.

Braunschweig

8

3

5

620:662

6:10

13.

Göttingen

8

3

5

632:710

6:10

14.

Hagen

8

2

6

672:750

4:12

15.

Frankfurt

8

2

6

590:611

4:12

16.

Trier

8

2

6

565:622

4:12

17.

Crailsheim

8

1

7

611:696

2:14

18.

Tübingen

8

1

7

647:735

2:14

SCOU TING Name, Vorname # 4 Wallace, Jonathan

Position G

Top 3 Rebounds: 8,5

Top 3 Assists: # 1.

Name El-Amin, Khalid (Göttingen)

7,0

2. 3.

Ratkovica, Branislav (Tübingen) Joyce, Dru (Braunschweig)

6,1 6,0

ausführliche Stats unter www.beko-bbl.de Größe 1,86 m

Nat. USA

Geburtsdatum 16.05.1986

Stats 8,1 ppg, 3,0 apg 10,1 ppg, 6,1 apg

# 6 Ratkovica, Branislav

G

1,94 m

SRB

27.07.1985

# 7 Wiggins, Nick

F

2,01 m

CAN

04.02.1991

7,0 ppg, 2,4 rpg

F/C

2,02 m

GER

27.10.1976

10,4 ppg, 3,0 rpg

# 8 Nadjfeji, Aleksandar # 10 Jönke, Till # 11 Albus, Julian

G

1,92 m

GER

22.05.1988

6,6 ppg, 2,7 rpg

G/F

1,91 m

GER

20.05.1992

1,4 ppg, 1,0 apg 10,1 ppg, 3,7 rpg

# 15 Radosavljevic, Bogdan

C

2,13 m

GER

11.07.1993

# 21 Kashirov, Anatoly

C

2,15 m

RUS

19.05.1987

8,9 ppg, 3,4 rpg

# 23 Cuffee, Michael

F

1,98 m

USA

12.07.1983

8,5 ppg, 4,1 rpg

F

2,01 m

USA

14.08.1989

11,8 ppg, 7,5 rpg

HC

1,94 m

SRB

03.03.1974 14.10.1988

# 24 Rubit, Augustine Perovic, Igor Rösch, David

AC

1,92 m

GER

Berov, Venelin

AC

1,84 m

BUL

01.11.1988

Unger, Thomas

AC

1,88 m

GER

02.04.1960

ppg = Punkte pro Spiel • rpg = Rebounds pro Spiel • apg = Assists pro Spiel

Schon Pläne für die Zukunft? Wir suchen: Software-Entwickler(in) Interesse? Bewerben Sie sich unter [email protected] / Weitere Infos: www.almato.de

STANDORT REUTLINGEN

AUSZUG AUS UNSERER KUNDENLISTE

almato GmbH



Lufthansa



CARGLASS

Obere Wässere 9



Commerzbank



IKEA

72764 Reutlingen



LANDS´ END



Kabel Deutschland

www.almato.de



Gothaer



Thomas Cook

Nächstes heimspiel: BG Göttingen Zum nächsten Heimspiel (29.11.2014 20.30 Uhr - Paul Horn-Arena) erwarten die WALTER Tigers Tübingen nach den Crailsheim Merlins den zweiten Aufsteiger ins deutsche Basketball-Oberhaus in Serie. Die Veilchen konnten aus den ersten acht Begegnungen drei Siege erzielen, darunter ein scheinbar unmöglicher 85:71-Auswärtserfolg beim FC Bayern München Basketball. Die Niedersachsen sind ein Traditionsteam. Für Tübingen zählt jedoch nur ein Heimsieg!

Glanzvolle Vergangenheit der göttinger Im Jahr 2010 setzte man sich im drittklassigen internationalen Wettbewerb, der EuroChallenge, durch. Nach dem Abstieg aus der ersten Liga und zwei Jahren in der ProA will die Mannschaft von Trainer Johan Roijakkers dauerhaft in der Beko BBL bleiben. Leistungsträger sind Alex Ruoff, Harper Kamp und Spielmacher Khalid El-Amin.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Tobias Fischer, ProBasket Tübingen GmbH Redaktion: Tobias Fischer, Maurice Coenjaerts, Roland Steck Bilder: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer, Dr. Bertram H. Schaedle / momentum-photo.com, Gunnar Ruebenach, Christian Rieger, Jörg Schmitz Verantwortlich für Konzeption: Concept Design+3, Tübingen Auflage 3000 Stück; Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung der ProBasket Tübingen GmbH

www.beko-hausgeraete.de

A++

Alles Frisch? Alles Neo!

Neue Technik in neuem Design

NeoFrost Unsere neuen Side-by-Sides überzeugen nicht nur mit neuem Design, sondern zeigen auch dank der NeoFrost Technologie mit zwei separaten Kühlsystemen ein völlig neues Frische-Erlebnis in unabhängigen Kühlzonen.

GN 162430 P/GN 162430 X

Hol Aleksandar in Dein Team!

24 SEKUNDEN FÜR EINEN ANGRIFF.

KEINE AUSZEIT FÜR

DEINE NERVEN! Bilde die Mannschaft Deiner Träume und zeige, dass Du der beste Manager bist!

Melde Dich an auf Beko-BBL.de

PRESENTED BY

DEVELOPED BY

Suggest Documents