BEDIENUNGSANLEITUNG KASSETTEN-FAN-COILS SF-08C, SF-12C,SF-16C

DE BEDIENUNGSANLEITUNG KASSETTEN-FAN-COILS SF-08C, SF-12C,SF-16C Übersetzung des Original‐Benutzerhandbuches WICHTIGER HINWEIS: Lesen Sie bitte di...
6 downloads 0 Views 589KB Size
DE BEDIENUNGSANLEITUNG

KASSETTEN-FAN-COILS SF-08C, SF-12C,SF-16C

Übersetzung des Original‐Benutzerhandbuches

WICHTIGER HINWEIS: Lesen Sie bitte die vorliegende Benutzeranleitung vor der Installation und Verwendung Ihrer neuen Klimaanlage sorgfältig durch. Dann bewahren Sie die Benutzeranleitung zu späterer Einsichtnahme gut auf.

Achtung: An Ihrem Produkt ist dieses Symbol angebracht. Es weist darauf hin, dass elektrische und elektronische Geräte nicht gemeinsam mit Hausmüll entsorgt werden sollen, sondern dass sie in spezialisierte Sammelstelle gesondert zurückzugeben sind.

A. Informationen zur Entsorgung für private Benutzer 1. In der Europäischen Union Achtung: Dieses Gerät nicht mit normalem Hausmüll entsorgen! Nach einer neuen EU-Richtlinie, die die richtige Vorgehensweise für Rücknahme, Handhabung und Wiederverwendung gebrauchter elektrischer und elektronischer Geräte festlegt, müssen alte elektrische und elektronische Geräte gesondert entsorgt werden. Nach der Einführung der Richtlinie in den EU-Mitgliedstaaten können nun private Haushalte ihre gebrauchten elektrischen und elektronischen Geräte an festgelegten Sammelstellen unentgeltlich abgeben.* In einigen Ländern* können Sie alte Geräte eventuell auch bei Ihrem spezialisierten Händler abgeben, falls Sie ein neues, vergleichbares Gerät kaufen. *) Weitere Details erhalten Sie von Ihrem Gemeindeamt. Enthalten Ihre gebrauchten elektrischen und elektronischen Geräte Batterien oder Akkumulatoren, sollten Sie diese zunächst herausnehmen und gemäß einer gültigen örtlichen Verordnung gesondert entsorgen. Mit der vorschriftsmäßigen Entsorgung tragen Sie zur korrekten Sammlung, Handhabung und Verwendung alter Geräte bei. Durch fachgerechte Entsorgung vermeiden Sie eventuelle schädliche Einwirkungen auf die Umwelt und Gesundheit. 2. In anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem Gemeindeamt hinsichtlich der richtigen Vorgehensweise bei der Entsorgung dieses Gerätes. B. Informationen zur Entsorgung für industrielle Benutzer 1. In der Europäischen Union Wenn Sie dieses Erzeugnis für Gewerbezwecke benutzt haben und jetzt möchten Sie es entsorgen: Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler, der Sie über die Rückgabe des Erzeugnisses informieren kann. Möglicherweise müssen Sie die Abnahme und das Recycling bezahlen. Kleine Produkte (und kleine Mengen) können gebührenfrei sein. 2. In sonstigen Ländern außerhalb der EU Informieren Sie sich bei Ihrem Gemeindeamt über die richtige Vorgehensweise bei der Entsorgung dieses Gerätes.

INHALTSVERZEICHNIS 1 SICHERHEITSHINWEISE ........................................................................................................ 2  2 BEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN VON BAUGRUPPEN ............................................... 3  3 FERNBEDIENUNG ................................................................................................................... 4  3.1 Grundlegende Vorgänge .................................................................................................... 7  3.2 Zusätzliche Vorgänge ......................................................................................................... 7  3.3 Beschreibung der Sonderfunktionen .................................................................................. 7  3.4 Austausch der Batterien ..................................................................................................... 8  4 FEHLERBEHEBUNG ................................................................................................................ 9 

1

1 SICHERHEITSHINWEISE • Achten Sie darauf, dass die Luft aus dem Gerät nicht direkt auf Ihren Körper bläst, und stellen Sie die Temperatur nicht zu hoch oder zu tief ein. Ansonsten werden Sie sich nicht wohl fühlen, und Ihre Gesundheit kann beeinträchtigt werden. • Geschieht etwas Ungewöhnliches (z. B. Rauchgeruch), trennen Sie die Stromversorgung sofort, und rufen Sie den Kundendienst. • Bespritzen Sie das Gerät nicht mit Farben oder Pestiziden. Brandgefahr! • Ist die Luft im Raum stickig, öffnen Sie Türen und Fenster für eine Weile, um den Raum auszulüften. Während des Gerätebetriebs schließen Sie Fenster und Türen, damit die klimatisierte Luft nicht entweichen kann. • Verwenden Sie niemals einen anderen Sicherungstyp als vorgeschrieben. Wird die Sicherung durch Draht ersetzt, kann es zu Brand oder Beschädigung des Gerätes führen. • Kontrollieren oder reparieren Sie das Gerät nicht während des Betriebs. Dies ist sehr gefährlich. • Bespritzen Sie das Gerät nicht mit Wasser. Dies kann zu Geräteausfall oder elektrischem Schlag führen. • Verwenden Sie in der Nähe des Gerätes keine andere Wärmequelle. Dies könnte die Kühlleistung beeinflussen. • Schützen Sie die Fernbedienung vor Schlägen. Drücken Sie die Tasten an der Fernbedienung nicht mit scharfen Gegenständen. Die Fernbedienung könnte sich beschädigen. • Beim Festnetzanschluss der Anlage muss sich ein allpoliger Schalter (Trennschalter) im Stromkreis befinden, dessen Kontakte im ausgeschalteten Zustand einen Abstand von mind. 3 mm aufweisen.

2

2 BEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN VON BAUGRUPPEN Eingebaute Ablaufvorrichtung zur Wasserableitung beim Kühlen Ablaufschlauch

Lamelle zur Regelung der Luftstromrichtung (am Ausgang) Verbindungsleitung Luftauslass

Eingebauter Luftfilter zur Beseitigung von Staub und Verunreinigungen

Fernbedienung

Lufteinlassgitter

Funktionsweise: Die Lufttemperatur und -feuchtigkeit werden geändert, indem die Wärme zwischen dem Wasser im Wärmetauscher und der über die Oberfläche des Wärmetauschers strömenden Luft ausgetauscht wird, um den gewünschten Zustand zu erreichen. Dieses Produkt ist nur eine Inneneinheit; ihre Betriebsart wird durch die Umgebungstemperatur und die Betriebsart des Wassersystems bestimmt.

3

3 FERNBEDIENUNG Hinweis: Achten Sie darauf, dass sich keine Hindernisse zwischen dem Signalempfänger an der Fernbedienung und dem Gerät befinden. Lassen Sie die Fernbedienung nicht auf den Boden fallen, und werfen Sie sie nicht. Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit in die Fernbedienung gelangt, und lassen Sie die Fernbedienung nicht an sehr heißen Stellen oder dort liegen, wo sie direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Signalsender

(+/–) Tasten (Temperatur einstellen) • Durch Drücken der Taste + wird die SollTemperatur um 1 °C erhöht. Durch Drücken der Taste – wird die Soll-Temperatur um 1 °C verringert. Wird eine der Taste gedrückt und gedrückt gehalten, ändert sich die SollTemperatur schnell. TemperaturEinstellbereich: 16–30 °C. FAN-Taste (Gebläsedrehzahl) • Durch Drücken der Taste wechselt die Gebläsedrehzahl zyklisch wie folgt:

AUTO Automatik, niedrige Drehzahl mittlere Drehzahl, hohe Drehzahl Hinweis: Im Entfeuchtungsbetrieb lässt sich die Drehzahl nicht einstellen, das Gebläse läuft mit der niedrigen Drehzahl.

ON/OFF-Taste (EIN/AUS) • Diese Taste drücken, um das Gerät ein- oder auszuschalten. Durch Drücken der Taste lassen sich auch die Funktionen Timer oder Schlaf aufheben. MODE-Taste (Betriebsart) • Durch Drücken dieser Taste wechselt die Betriebsart zyklisch in der folgenden Reihenfolge:

Automatik (AUTO) Kühlen (COOL) Entfeuchten (DRY) Gebläse (FAN) Heizen (*HEAT, nur bei Geräten mit Heizfunktion)

Taste (ausgeblasene Luft nach oben/nach unten ablenken) • Im Ausgangszustand ist an der Fernbedienung die normale Betriebsart für die Lamellen eingestellt. In dieser Betriebsart wird ein automatisches Pendeln der Lamellen nach oben/unten durch Drücken der Taste ein/ausgeschaltet. • Bei ausgeschaltetem Gerät die Tasten + und gleichzeitig drücken, um zwischen der automatischen Lamellenablenkung und einer statischen Stellung der Lamellen zu wechseln. blinkt für 2 Sekunden. • Im statischen Modus wird der Stellungswinkel der Lamelle nach oben/unten durch Drücken wie folgt gewechselt: der Taste

AUS • Wird das Gerät während der Lamellenbewegung ausgeschaltet, bleibt die Lamelle in der aktuellen Stellung stehen. Das Symbol zeigt die Wechselbewegung der Lamellen nach oben/unten an (siehe Abb. oben).

4

Hinweis: Dieser Fernbedienungstyp ist auch für andere Gerätemodelle mit weiteren Funktionen universell einsetzbar. Die Tasten, deren Funktionen von diesem Klimaanlagenmodell nicht unterstützt werden, werden in der Anleitung nicht beschrieben. TIMER-Taste (zeitgesteuertes Ein-/ Ausschalten) • Ist das Gerät eingeschaltet, die TIMER-Taste drücken, um ein zeitgesteuertes Ausschalten einzustellen. Ist das Gerät ausgeschaltet, die TIMER-Taste drücken, um ein zeitgesteuertes Einschalten einzustellen. Durch Drücken der Taste fängt die HOUR ON/OFF-Anzeige an zu blinken. Dann die AUS- bzw. EIN-Zeit mit den Tasten +/– einstellen (wird eine der Tasten +/– gedrückt gehalten, ändert sich die einzustellende Zeit schneller.) Einstellbereich: 0,5–24 Stunden. Die TIMER-Taste wieder drücken, um die Einstellung zu bestätigen. Die Fernbedienung sendet ein Signal zum Gerät aus, und die HOUR ON/OFF-Anzeige hört auf zu blinken. Wird während des Blinkens der HOUR ON/OFF-Anzeige keine Taste innerhalb von 5 Sekunden gedrückt, wird der TimerEinstellmodus aufgehoben. Wurde der Timer eingestellt, diese Taste nochmals drücken, um die Einstellung aufzuheben. HEALTH/SAVE-Taste (Gesundheit/ Energieeinsparung) • HEALTH-Funktion (Gesundheit): Bei diesem Gerät ist die Funktion Gesundheit nicht vorhanden. Durch Drücken der HEALTH-Taste ertönt ein Signalton, das Gerät bleibt jedoch in der ursprünglichen Betriebsart. • SAVE-Funktion: Bei diesem Gerät ist die Funktion Energieeinsparung nicht vorhanden. Durch Drücken der SAVE-Taste ertönt ein Signalton, im Display der Fernbedienung wird „SE“ angezeigt, und das Gebläse läuft mit der automatischen Drehzahl. Durch nächstes Drücken der Taste läuft das Gebläse mit der vorher eingestellten Drehzahl.

Taste (ausgeblasene Luft nach links/nach rechts ablenken) • Im Ausgangszustand ist an der Fernbedienung die normale Betriebsart für die Lamellen eingestellt. In dieser Betriebsart wird ein automatisches Pendeln der Lamellen nach links/rechts durch Drücken der Taste ein/ausgeschaltet. • Bei ausgeschaltetem Gerät die Tasten + und gleichzeitig drücken, um zwischen der automatischen Lamellenablenkung und einer statischen Stellung der Lamellen zu wechseln. blinkt für 2 Sekunden. • Im statischen Modus wird der Stellungswinkel der Lamelle nach links/rechts durch Drücken der Taste wie folgt gewechselt:

TURBO-Taste (Klimatisierung beschleunigen) • Diese Taste im Kühl- oder Heizbetrieb drücken, um die Turbo-Funktion ein-/auszuschalten (beim Einschalten der Funktion erscheint die TURBO-Anzeige). Nach dem Anschließen der Stromversorgung ist die Turbo-Funktion standardmäßig ausgeschaltet. Diese Funktion kann nicht in den Betriebsarten Automatik, Entfeuchten oder Gebläse benutzt werden (die TURBO-Anzeige erscheint nicht).

AUS Wird das Gerät während der Lamellenbewegung ausgeschaltet, bleibt die Lamelle in der aktuellen Stellung stehen. Das Symbol zeigt die Wechselbewegung der Lamellen nach links/rechts an (siehe Abb. oben).

5

Hinweis: Dieser Fernbedienungstyp ist auch für andere Gerätemodelle mit weiteren Funktionen universell einsetzbar. Die Tasten, deren Funktionen von diesem Klimaanlagenmodell nicht unterstützt werden, werden in der Anleitung nicht beschrieben. X-FAN-Taste (Gebläsenachlauf) • Durch Drücken der X-FAN-Taste im Kühl- oder Entfeuchtungsbetrieb erscheint die X-FANAnzeige, und nach dem Ausschalten des Gerätes läuft das Gebläse noch 10 Minuten weiter, um das Innere des Gerätes auszutrocknen. Nach dem Anschließen der Stromversorgung ist die X-FAN-Funktion standardmäßig ausgeschaltet. Die X-FANFunktion kann nicht für die Betriebsarten Automatik, Gebläse oder Heizen verwendet werden. • LIGHT-Taste (Display beleuchten) Die LIGHT-Taste drücken, um die Displaybeleuchtung ein-/auszuschalten. Bei eingeschalteter Beleuchtung leuchtet die Anzeige . Wird die Beleuchtung ausgeschaltet, erlischt die Anzeige . TEMP-Taste (Temperatur anzeigen) • Nach dem Einschalten wird standardmäßig die Soll-Temperatur im Display des Gerätes angezeigt (auf Kundenwunsch kann geändert werden). Durch Drücken dieser Taste können die Anzeigen (Soll-Temperatur), (Raumtemperatur) oder (der Anzeigezustand wird nicht beeinflusst) angewählt werden. Ist das Anzeigen der Raumtemperatur eingestellt und wird der entsprechende Befehl von der Fernbedienung empfangen, erscheint die Soll-Temperatur, und nach 5 Sekunden wird das Anzeigen der Raumtemperatur wiederhergestellt. Für einige Modelle ist diese Funktion nicht verfügbar. Durch Drücken der Taste ertönt ein Signalton, das Gerät bleibt im ursprünglichen Zustand.

SLEEP-Taste (Schlaf-Funktion) • Durch Drücken der Taste kann die SchlafFunktion ein-/ausgeschaltet werden. Nach dem Ausschalten des Gerätes wird die SchlafFunktion aufgehoben. Durch das Einschalten der Funktion erscheint das Symbol . In den Betriebsarten Automatik und Gebläse ist diese Funktion nicht verfügbar. • Im Kühl- und X-FAN-Betrieb: Bei eingeschalteter Sleep-Funktion wird die SollTemperatur um 1 °C nach einer Stunde und um 2 °C nach 2 Stunden erhöht, dann wird der Betrieb mit dieser Temperatur fortgesetzt. • Im Heizbetrieb: Bei eingeschalteter SleepFunktion wird die Soll-Temperatur um 1 °C nach einer Stunde und um 2 °C nach 2 Stunden verringert, dann wird der Betrieb mit dieser Temperatur fortgesetzt.

6

3.1 Grundlegende Vorgänge 1. Nach dem Anschließen der Stromversorgung die ON/OFF-Taste drücken. Das Gerät wird gestartet. (Hinweis: Nach dem Anschließen der Stromversorgung werden die Luftablenkungs-Lamellen am Gerät automatisch geschlossen.) 2. Durch Drücken der MODE-Taste die gewünschte Betriebsart anwählen. 3. Mit den Tasten +/– die gewünschte Temperatur einstellen. (In der automatischen Betriebsart lässt sich die Temperatur nicht einstellen.) 4. Durch Drücken der FAN-Taste die Gebläsedrehzahl (automatisch, niedrig, mittel, hoch) einstellen. und die Richtung des 5. Durch Drücken der Tasten ausgeblasenen Luftstroms einstellen.

3.2 Zusätzliche Vorgänge 1. Durch Drücken der SLEEP-Taste die Schlaf-Funktion einstellen. 2. Durch Drücken der TIMER-Taste und dann der Tasten +/– das Gerät für automatisches Ein-/Ausschalten einstellen. 3. Durch Drücken der LIGHT-Taste die Beleuchtung des Gerätedisplays ein-/ausschalten. 4. Durch Drücken der TURBO-Taste die TURBO-Funktion ein-/ausschalten.

3.3 Beschreibung der Sonderfunktionen X-FAN-Funktion Durch Einschalten dieser Funktion wird die Feuchtigkeit vom Verdampfer der Inneneinheit nach dem Ausschalten des Gerätes entfernt, um Schimmelbildung zu vermeiden. • X-FAN-Funktion eingeschaltet: Nach dem Ausschalten des Gerätes mit der ON/OFF-Taste läuft das Gebläse der Inneneinheit noch ca. 10 Minuten mit der niedrigen Drehzahl weiter. Während dieser Zeit kann das Gebläse durch Drücken der X-FAN-Taste manuell gestoppt werden. • X-FAN-Funktion ausgeschaltet: Nach dem Ausschalten des Gerätes mit der ON/OFF-Taste hört das ganze Gerät sofort auf zu arbeiten.

Automatische Betriebsart Ist die automatische Betriebsart eingestellt, wird die Soll-Temperatur im Display nicht angezeigt. Die Betriebsart des Gerätes wird vom Gerät anhand der Raumtemperatur automatisch so eingestellt, dass ein angenehmes Klima im Raum erreicht wird.

TURBO-Funktion Durch Einschalten dieser Funktion arbeitet das Gerät mit der hohen Gebläsedrehzahl, um die Soll-Temperatur im Raum beim Kühlen oder Heizen möglichst schnell zu erreichen.

7

Fernbedienung sperren Die Tasten + und – gleichzeitig drücken, um die Tasten der Fernbedienung zu sperren bzw. zu entsperren. Wird die Fernbedienung gesperrt, leuchtet die Anzeige an der Fernbedienung auf. Wird eine beliebige Taste während dieses Betriebszustands gedrückt, blinkt die Anzeige dreimal. Durch das Entsperren der Tasten erlischt die Anzeige.

Zwischen Grad Celsius und Fahrenheit wechseln Die Tasten + und – bei ausgeschaltetem Gerät gleichzeitig drücken, um zwischen °C und °F zu wechseln.

Neue Enteisungsfunktion Beschreibung der Funktion: Wird diese Funktion während der Enteisung des Gerätes mit der Fernbedienung gestartet, wird die Enteisung nach dem Ausschalten des Gerätes vom Gerät nicht gestoppt, bis die Enteisung beendet wird. Wird die eingestellte Betriebsart mit der Fernbedienung gewechselt, wird die zuletzt eingestellt Funktion nicht durchgeführt, bis die Enteisung beendet wird. Funktion ein- und ausschalten: Ist die Fernbedienung im AUS-Zustand, die Tasten MODE und X-FAN gleichzeitig drücken, um diese neue Funktion ein- bzw. auszuschalten. Während der Enteisung des Gerätes erscheint die H1-Anzeige im Display der Fernbedienung. Nach einem Wechsel in den Heizbetrieb erscheint die H1-Anzeige, die 5 Sekunden lang blinkt. In diesem Fall die Taste +/– drücken. Die H1-Anzeige erlischt, und die Soll-Temperatur wird angezeigt. Nach der Aktivierung der Fernbedienung ist die neue Enteisungsfunktion standardmäßig ausgeschaltet.

3.4 Austausch der Batterien 1. Auf die mit gekennzeichnete Stelle leicht drücken, und den Deckel auf der Rückseite der Fernbedienung in Pfeilrichtung herausschieben (siehe Abb. c). 2. Die alten Batterien entfernen und zwei neue 1,5V alkalische Batterien der Größe AAA installieren (siehe Abb. de). 3. Den rückseitigen Deckel der Fernbedienung installieren (siehe Abb. f). Hinweise: • Neue und alte Batterien oder unterschiedliche Batterietypen nicht kombinieren. Dies könnte zu Funktionsunfähigkeit der Fernbedienung führen. • Bei einer längeren Nichtverwendung der Fernbedienung Batterien daraus entfernen, um Beschädigungen an der Fernbedienung durch eventuell ausgelaufene Batterien zu verhindern. • Die Fernbedienung kann nur innerhalb der Grenzen der SignalReichweite verwendet werden. • Die Fernbedienung sollte mind. 1 Meter von Fernseher oder anderen audiovisuellen Geräten benutzt werden. • Funktioniert die Fernbedienung nicht normal, Batterien herausnehmen und nach 30 Sekunden wieder installieren. Wird die normale Funktion nicht wiederhergestellt, Batterien austauschen. • Zur Bedienung des Gerätes die Fernbedienung auf den Signalempfänger am Gerät zielen. Während der Signalaussendung aus der Fernbedienung blinkt die Anzeige für ca. 1 Sekunde. Sobald das Gerät einen Steuerbefehl empfängt, ertönt ein Signalton.

8

4 FEHLERBEHEBUNG Warnung • Geschieht etwas Ungewöhnliches (z. B. übler Geruch), die Anlage sofort ausschalten, die Stromversorgung trennen, und den Kundendienst rufen. Reparieren Sie die Klimaanlage nicht selbst. Eine unsachgemäße Reparatur kann zum Brand führen. Wenden Sie sich immer an den Kundendienst. • Bevor Sie den Kundendienst rufen, versuchen Sie das Problem nach den folgenden Anweisungen selbst zu beheben. Problem Das System arbeitet gar nicht.

mögliche Ursache Timer eingestellt oder Sicherung durchgebrannt. Stromausfall. Netzstecker gelockert. Batterien in der Fernbedienung leer. Fernbedienung außerhalb der Signal-Reichweite. Betriebsart nicht geeignet.

Die Kühlung oder Heizung arbeitet schlecht.

Hindernisse am Luftein- oder -auslass. Soll-Temperatur falsch eingestellt. Gebläsedrehzahl niedrig. Richtung des Luftstroms nicht richtig. Türen und Fenster geöffnet. Direktes Sonnenlicht.

Zu viele Wärmequellenim Raum. Zu viele Leute im Raum. Luftfilter schmutzig. Wasserdurchfluss zu niedrig.

Abhilfe Die Einstellung des Timers verändern oder die Sicherung austauschen.

Die Batterien austauschen. Die Fernbedienung in einem Abstand von max. 8 m benutzen. Die eingestellte Betriebsart überprüfen. Die Hindernisse beseitigen. Siehe Seite 6. Siehe Seite 6. Siehe Seite 6. Schließen. Vorhänge vorziehen oder Fensterjalousien/Fensterläden schließen.

Den Filter reinigen. Wassersystem und Ventil überprüfen.

Wassertemperatur zu hoch oder zu niedrig. Hinweis: Kann das Problem nach diesen Anweisungen nicht behoben werden, den Kundendienst rufen.

9

Die folgende Probleme werden für keine Störungen gehalten: Problem Das Gerät arbeitet nicht.

Aus dem Gerät wird Dampf ausgeblasen. Geräusch

Aus dem Gerät wird Staub ausgeblasen. Die ausgeblasene Luft stinkt.

Gerät sofort nach dem Ausschalten eingeschaltet

Die Stromversorgung ist eingeschaltet. Beim Kühlen.

Beim Start ist ein Summen hörbar. Beim Start des Gerätes oder gleich nach der Betriebsunterbrechung oder nach dem Start oder sofort nach der Unterbrechung der Enteisung ist ein Rauschen hörbar. Im Kühlbetrieb oder bei der Betriebsunterbrechung ist ein schwaches Sauggeräusch hörbar. Während des Betriebs oder nach seiner Beendigung ist ein Knackgeräusch hörbar. Inbetriebnahme nach einem langen Stillstand. Während des Betriebes.

10

Ursache Wird das Gerät ausgeschaltet, fängt es nach dem Wiedereinschalten erst 3 Minuten später an zu arbeiten, um sich zu schützen. 1 Minute warten. Die Luft im Raum kühlt sich schnell ab, und es kommt zur Kondensation der Feuchtigkeit. Dieses Geräusch wird beim Start des Thermostats ausgegeben, und nach 1 Minute wird es leiser. Dieses Geräusch wird durch Starten, Stoppen oder Veränderung der Wasserströmung in den Rohren verursacht. Das Geräusch ist während der Arbeit der Ablaufpumpe hörbar.

Dies wird durch thermische Dehnung oder Schrumpfung von Kunststoffteilen verursacht. Der im Gerät abgelagerte Staub wird ausgeblasen. Dies ist durch den Gestank im Raum verursacht, der ins Gerät gelangen ist.

RÜCKNAHME ELEKTRISCHER ABFÄLLE Das aufgeführte Symbol am Produkt oder in den Beipackunterlagen bedeutet, dass die gebrauchten elektrischen oder elektronischen Produkte nicht gemeinsam mit Hausmüll entsorgt werden dürfen. Zur ordnungsgemäßen Entsorgung geben Sie die Produkte an bestimmten Sammelstellen kostenfrei ab. Durch ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produktes leisten Sie einen Beitrag zur Erhaltung natürlicher Ressourcen und Vorbeugung negativer Auswirkungen auf die Umwelt und menschliche Gesundheit als Konsequenzen einer falschen Entsorgung von Abfällen. Weitere Details verlangen Sie von der örtlichen Behörde oder der nächstliegenden Sammelstelle.

HERSTELLER SINCLAIR CORPORATION Ltd. 1-4 Argyll St. London W1F 7LD Great Britain www.sinclair-world.com Die Anlage wurde in China hergestellt (Made in China).

VERTRETER, TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG NEPA spol. s r.o. Purkyňova 45 612 00 Brno Tschechische Republik Tel.: +420 541 590 140 Fax: +420 541 590 124 www.sinclair-solutions.com [email protected]