Bachelor Studiengang Informatik

Einführungsveranstaltung Bachelor‐Studiengang  Informatik Prof. Martin Lercher www.hhu.de Was ist Informatik?  Was stellen Sie sich unter Informat...
Author: Babette Adler
23 downloads 2 Views 1MB Size
Einführungsveranstaltung

Bachelor‐Studiengang  Informatik Prof. Martin Lercher www.hhu.de

Was ist Informatik?  Was stellen Sie sich unter Informatik vor?  Was hat Sie zur Wahl des Studiums bewegt?

www.hhu.de

Was ist Informatik?  „In der Informatik geht es genau so wenig um  Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.“ [Edsger W. Dijkstra]

 Informatik ist die „Wissenschaft von der  systematischen Verarbeitung von Informationen,  besonders der automatischen Verarbeitung mit  Hilfe von Digitalrechnern.“ [Duden Informatik, Mannheim 1988] www.hhu.de

Berufsaussichten

 Berufsaussichten sehr gut  Vielfältige Arbeitsfelder ... Als  Softwareentwickler(in)  Projektleiter(in)  Berater(in)  ...  in fast allen Wirtschaftsbranchen, im  öffentlichen Dienst, … www.hhu.de

Voraussetzungen

 Spaß/Interesse an Programmierung,  Softwareentwicklung, …

 Programmierkenntnisse, keine Voraussetzung  Aber: empfehlenswert, sich so früh wie  möglich mit Programmierung zu beschäftigen

 Programmieren lernt man nur durch  Ausprobieren (learning by doing)

www.hhu.de

Voraussetzungen

 Abstraktionsvermögen; Spaß/Interesse an  Mathematik

 Informatik setzt in vielen Bereichen  Mathematik voraus

 dies wird oft unterschätzt  aber: Mathematik kann man „lernen“   (man muss es auch wollen)

www.hhu.de

Informatik‐Studium: Übungen

 Zu fast allen Veranstaltungen finden Übungen statt.

 Übungen/Hausaufgaben sollen helfen,  den Stoff der Vorlesungen zu verstehen.

 Teilnahme (Anwesenheit) an den Übungen ist  freiwillig;

 nutzen Sie dieses Angebot aktiv ( Fragen  stellen, ...) www.hhu.de

Informatik‐Studium: Übungen

 Hausaufgaben für die Klausurzulassung:  Müssen abgegeben werden, werden  korrigiert.

 Klausurzulassung z.B. ab 50% der zu  erreichenden Punkte

 machen Sie Hausaufgaben regelmäßig und  vor allem selbst! www.hhu.de

Informatik‐Studium: Ausrichtung

 Enge Verzahnung mit den Naturwissenschaften  Nebenfächer (i.d.R.): Biologie, Chemie,  Mathematik, Physik

 Schwerpunktbildung im Zusammenhang mit  Nebenfach mögl.

 z.B. Bioinformatik, Mathe, Physik, Chemie, ...  Daher relativ großer Umfang der Nebenfächer www.hhu.de

Informatik‐Studium: Ausrichtung

 Insbesondere bei Mathematik und Physik ist ein  Doppelstudium möglich!

 mit relativ geringem zusätzlichem Aufwand kann  man zwei vollwertige Bachelor‐Abschlüsse  machen

www.hhu.de

Leistungspunkte / Credit Points

 ECTS = European Credit Transfer System  Ein Leistungspunkt entspricht durchschnitt‐ lich 30 Stunden Arbeitsaufwand.

 Pro Semester ca. 30 Leistungspunkte (30 x 30h = 900h = 22,5 Wochen Vollzeit)

 Leistungspunkte werden durch erfolgreiches  Absolvieren von Prüfungen erworben.

 Insgesamt sind im Bachelor‐Studium 180 CP zu  erwerben. www.hhu.de

Bachelor‐Studiengang:  Zusammensetzung (180 LP/CP)  Mathematische Grundlagen (40 LP)  Informatik‐Grundlagen (44 LP)  Programmierpraktika (16 P)  Schwerpunktfach Informatik (10 LP)  Wahlpflichtfächer Informatik (20 LP)   Nebenfach (30 LP)  Praxis und Berufsorientierung (5 LP)  Bachelorarbeit (15 LP) www.hhu.de

1. Fachsemester  Rechnerarchitektur

2V + 1Ü  Einf. Rechnernetze, Datenbanken & Betriebssysteme  2V + 1Ü  Lineare Algebra I  4V + 2Ü + 2T  Analysis I  4V + 2Ü + 2T 

V:  Vorlesung Ü:  Übung PÜ: praktische  Übung T:  Tutorium

Genauere Informationen zur Organisation in der 1. Vorlesung. www.hhu.de

2. Fachsemester  Programmierung

PÜ: praktische   4V + 2Ü + 2PÜ Übung  Algorithmen und Datenstrukturen 

4V + 2Ü

 Analysis II 

4V + 2Ü + 2T

www.hhu.de

3. Fachsemester  Professionelle Softwareentwicklung  2V + 2Ü  Numerik oder Nebenfach  Numerik: 3V + 4Ü  Rechnerarchitektur  BV (15h) + BÜ (30h)  Theoretische Informatik BV: Blockvorlesung  4V + 2Ü BÜ: Blockübung (4 Wochen)

www.hhu.de

4. Fachsemester  Softwareentwicklung im Team  2V + 2Ü + PÜ (120h)  Wahlbereich (10 LP)  oft 4V + 2Ü + 2PÜ/S,  oft auch verteilt auf 2 Veranstaltungen  Stochastik oder Nebenfach  Stochastik: 4V + 2Ü Wurde im 3. Semester Numerik gewählt, wird Stochastik nicht gewählt und umgekehrt! www.hhu.de

5. Fachsemester  Wahlbereich (20 LP)  oft 4V + 2Ü (10LP) oder 2V + 1Ü (5LP)  Nebenfach

www.hhu.de

6. Fachsemester  Bachelorarbeit (im Schwerpunkt)  Nebenfach  Praxis- und Berufsorientierung

www.hhu.de

Anmerkungen zur PO 2016  viele Neuerungen mit PO 2016 (→ IHRE Prüfungsordnung)  Früher…  ...hießen einige Veranstaltungen anders.  ...gab es einen anderen Musterstudienplan.  

Lassen Sie sich nicht verwirren! Ältere Studierende wissen das nicht immer und geben Ihnen vielleicht veraltete Informationen! www.hhu.de

Nebenfach

 Frei wählbare Nebenfächer:  Chemie (ab 3. Sem.)  Biologie (ab 3. Sem.)  Mathematik (ab 2. Sem.)  Physik (ab 3. Sem.; evtl. Math. Methoden der  Physik im 1. Sem.)  Weitere Nebenfächer auf individuellen Antrag www.hhu.de

Nebenfach

 Besonderer Fall: Psychologie  Nur 5 Plätze/Jahrgang; ggf. Verlosung im Juni  Nicht möglich:  Jura  Medizin  Informationswissenschaft  BWL / Wirtschaftswissenschaften www.hhu.de

Doppelbachelor Info+Mathe  7 Semester statt 6  Ca. 5LP pro Semester zusätzlich zu den  üblichen 30LP Semester Module

~ LP

1

Tutorium

Lineare Algebra I

Analysis I

Rechnerarchitektur V+Ü

2

Tutorium

Computergestützte Mathematik

Analysis II

Algorithmen und Datenstrukturen Programmierung

3

Numerik I

Lineare Algebra II

Theoretische Informatik Rechnerarchitektur1 BV+PÜ

Professionelle Softwareentwicklung

40

4

Wahlpflicht

Stochastik

Analysis III

Proseminar

Softwareentwicklung im Team

39

5

Computergestützte Mathematik

Algebra

Funktionentheorie

Wahlpflichtmodul

Schwerpunktmodul

42

6

Wahlpflicht

Praxis- & Berufsorientierung

Bachelorarbeit

28

7

Wahlpflicht

Bachelorarbeit

Einführung Rechnernetze, Datenbanken und Betriebssysteme

31 36

Seminar

25

Pflichtbereich & Schlüsselqualifikationen (Mathematik)

Computergestützte Mathematik

Seminarbereich (Mathematik)

Wahlpflichtbereich & Bachelorarbeit (Mathematik)

Berufsorientierung

Bereich Informatik

Wahlbereich & Bachelorarbeit (Informatik)

Bereich Praktikum (Informatik)

www.hhu.de

Doppelbachelor Info+Physik  7 Semester statt 6  Ca. 8LP pro Semester zusätzlich zu den  üblichen 30LP

www.hhu.de

Prüfungen

 Module (Lehrveranstaltungen) werden i.d.R.  mit Prüfungen abgeschlossen.

 Anzahl der Prüfungsversuche:  je Prüfung maximal 3 Versuche  einmalig im ganzen Studium ein 4. Versuch  für Pflicht‐Mathematik‐Prüfungen 5 Versuche  Bestandene Grundveranstaltungen sind  Voraussetzung für Wahlpflicht‐Module Informatik www.hhu.de

Prüfungen

 Keine Wiederholung von bestandenen Prüfungen  Einfluss von Prüfungsnoten auf die Gesamtnote:  gewichtet nach Kreditpunkten  Wahlpflicht‐ und Schwerpunktmodul sowie  Bachelorarbeit haben doppeltes Gewicht.

 Pflicht‐Mathematikmodule sowie Praxis und  Berufsorientierung gehen nicht in die  Gesamtnote ein. www.hhu.de

Formale Dinge

 Anmeldung zu einer Prüfung (und Abmeldung)  Spätestens 1 Woche vor der Prüfung  Abmeldung krankheitsbedingt bis am  gleichen Tag möglich (Formular im Internet!)

 Zulassungsvoraussetzungen zu  Wahlpflichtmodulen

 Siehe Modulhandbuch www.hhu.de

Masterstudiengang

 Zulassungsvoraussetzung   Bachelorabschluss: Note