Ausgabe Summer Time - und unser ElternBrief erscheint zum 4. Mal!

Ausgabe 15.07.2010 Herausgeber Elternbeirat des Kindergartens Arche Noah ElternBrief 4 1. Das Workshop-Haus wird seine Türen erneut öffnen! 2. Im...
Author: Nelly Pfaff
3 downloads 0 Views 611KB Size
Ausgabe

15.07.2010

Herausgeber

Elternbeirat des Kindergartens Arche Noah

ElternBrief 4

1. Das Workshop-Haus wird seine Türen erneut öffnen! 2. Im Kindergarten übernachten! 3. Segnungs-Gottesdienst zur Verabschiedung der „Luchse“ 4. Zirkus „Goldene Murmel“ 5. Das Kindergarten-Team 6. „Mäuse“ und „Katzen“ 7. DENTOSAFE – Retten statt Ersetzen! 8. Diverses 9. Netz-Tipps 10.Vorschau 11. Last but not least: „Arche Noah Kindermund“

„Summer Time“ - und unser ElternBrief erscheint zum 4. Mal! Wir ziehen ein Resümée zum Workshop-Haus! Wir berichten über die Kindergartenübernachtung der „Luchse“! Das Sommerfest 2010 war ein großer Zirkus! Christine Backes verabschiedet sich – wir begrüßen Daniela Santos in der Arche Noah! Und und und .... Der Elternbeirat des Kindergarten Arche Noah Kirsten Bruhns Patricia Fosuhene Heiko Scheib Karsten Wilke

[email protected] [email protected] [email protected] [email protected]

Im Königreich Arche Noah feierten Anfang März die frisch zum Ritter geschlagenen "Mäuse"-Jungs zusammen mit ihren anmutigen "Mäuse"-Prinzessinnen ein großes Ritterfest mit einer festlich gedeckten Rittertafel, bei der eine von den Erzieherinnen erdachte und gebaute Waffelburg süße Kinderträume wahr werden liess. In den Wochen vor dem großen Finale gab's Lektionen in Wappenkunde (Wie sieht ein Wappen aus? Wozu diente es?) und Wappen-Bastel-Arbeiten an einem gemeinsamen "Mäuse"-GruppenWappen sowie an individuellen Wappen für jedes "Mäuse"-Kind. Die kleinen Ritter erfuhren von den Tugenden eines Ritters und seinem Weg vom Pagen zum Knappen und später zum Ritter. Während die kleinen Mädchen von der Mutter Lehrstunden in Spinnen, Sticken, manchmal auch Lesen und Schreiben und vor allem in gutem Benehmen bekamen.

strömendem Regen gab’s in der Arche Noah ein von den Erzieherinnen vorbereitet warmes Urwald-Buffet. Und nach einer heissen UrwaldParty sollte dann eigentlich irgendwann geschlafen werden .... dass das nicht so ganz geklappt hatte, konnte man den NachtdienstErzieherinnen am nächsten Morgen vom Gesicht ablesen. Zum Abschluss waren alle Schulkinder mit ihren Eltern am nächsten Morgen zum gemeinsamen Frühstück in die Arche Noah eingeladen. Kleiner Tipp für alle Eltern der kommenden Schulkinder-Jahrgänge: Nicht verpassen, am besten für Mama und Papa im Kalender vormerken, denn Frühstück und Verabschiedungs-Zeremonien waren so liebevoll vom Kindergarten-Team vorbereitet, dass sich sogar die ein oder andere Träne der Rührung einstellte und sich jeder gern an diesen Meilenstein des Großwerdens erinnern wird!

Das Workshop-Haus wird seine Türen erneut öffnen! Gemeinsam die Natur erforschen, Musik erleben, ausdruckstark und frei malen oder sich bewegen. Martina Nicolai und ihr Team beurteilen das diesjährige WorkshophausPilotprojekt durchweg positiv und wollen im Herbst 2010 oder im Frühjahr 2011 weitermachen. Nähere Infos dazu wird es auf den Gruppen-Elternabenden zum Start des neuen Kindergarten-Jahres 2010/2011 geben. Im Kindergarten übernachten!

Nach einer Kindergarten-Übernachtung ohne Eltern ist man wirklich groß! Wer das Dschungel-Abenteuer mitgemacht und überstanden hat, kann sich nun auch ohne Bedenken auf den Weg in die Schule machen. Nach einem Zoobesuch in Frankfurt bei

Segnungs-Gottesdienst zur Verabschiedung der „Luchse“ Am 18. Juni 2010 haben sich alle „Mäuse“ und „Katzen“ zum Segnungs-Gottesdienst in der Turnhalle versammelt. Martina Nicolai hat eine Geschichte über 3 Bäume und ihre Lebensträume vorgelesen. Es wurde gesungen und gebetet und jedes Kind hat sich Gedanken über die eigenen Wünsche und Träume gemacht. Die Schulkinder haben gute Wünsche von den kleineren Gruppenkindern für ihren Weg in die Schulzeit mit auf den Weg bekommen. Katrin Reich, „Mäuse“-Lenis Mama, hat am Gottesdienst teilgenommen und berichtet, dass die Atmosphäre ähnlich schön war, wie anlässlich der individuellen Kindergeburtstags-Feierlichkeiten, zu denen die Eltern des jeweiligen Geburtstagskindes vom Kindergarten genauso herzlich eingeladen sind wie zu den stattfindenden Gottesdiensten. Es lohnt sich, denn es ist wirklich rührend, wenn die Kleinen für ihre Freunde beten.

Zirkus „Goldene Murmel“

Ein wirklich gelungenes Spektakel! Ins Schwitzen gekommen sind allerdings nicht nur die starken Männer in der Manege, sondern auch alle Besucher des hochsommerlichen Jahrmarktfestes im Anschluss. Groß und Klein durften sich bei Popcorn, Würstchen, Kinderschminken,Dosenwerfen,Taschenmalen, einer Gescheinschaftsbild-Malaktion u. v. a. m. amüsieren.

Hereinspaziert, hereinspaziert – der Besuch im Zirkus „Goldene Murmel“ war ein unvergessliches Erlebnis! Starke Männer, anmutige Tänzerinnen und mutige Artisten, heitere Clowns und eine grandiose Löwen-Dressur ließen Eltern, Großeltern und Freunde staunen. Um 18:00 Uhr wurde dann ganz offiziell mit durchschnittener Schleife, Eröffnungsrede und Kinderwein „das Hotel“, das von den Kindern selbständig initiierte und organisierte GroßBau-Projekt im Kindergarten-Außengelände, feierlich eröffnet.

Zum Abschluß des diesjährigen Sommerfestes ließen um 19:00 Uhr alle Kinder ihre bunten Luftballons mit eigens gemalter RückantwortKarte steigen – ein schönes Finale! Von einer dreifachen Mama mit ausreichend SommerfestErfahrung gab’s noch einen besonderen Applaus – ihr Fazit: „Das Arche Noah Sommerfest 2010 war ihr bisher schönstes Sommerfest!“

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen und gespendet haben!!! Die Erlöse des BonVerkaufs werden zunächst für die eingekauften Getränke und Lebensmittel und weiterhin für Grillkohle, Schmink- und Bastelmaterialien, die Heliumflasche, 2 Küchenhilfen, Blumendeko etc. eingesetzt. Weitere Investitionen die anstehen, sind eine Wasser-Spiel-Bahn für’s Außengelände und die Sanierung des maroden Piraten-Spiel-Schiffes. Das Kindergarten-Team Es heißt Abschied nehmen: Zum Ende des Kindergartenjahres, am 23.07.2010, wird Christine Backes ihren letzten Arbeitstag in der Arche Noah haben. Wir danken ihr für alles, was sie unseren Kindern mit auf den Weg gegeben hat und werden sie und auch ihre schöne Gesangs-Stimme mit Sicherheit sehr vermissen! Für ihren Start in der Schweiz wünschen wir Ihr viel Glück, gutes Gelingen, nette Menschen, interessante Eindrücke, alles Liebe - und uns hoffentlich ein gelegentliches Wiedersehen! Herzlich Willkommen sagen wir schon heute Daniela Pedro Santos Lucas in der Katzengruppe. Die in Wiesbaden geborene Portugiesin ist 31 Jahre alt und Mutter eines 14 Monate alten Sohnes („Luis“). Ihre Laufbahn als Erzieherin hat sie 2002 beim Sozialwerk gestartet. Jetzt kehrt sie nach ihrer Erziehungszeit in Teilzeit (20 Stunden) zurück und freut sich auf die Arche Noah „Katzen“ und „Mäuse“. Ihr Faible liegt im Kreativen. Außerdem hat sie Fortbildungen im Bereich „Buch“ und „Anleiten von Praktikanten“ absolviert. Die künstlerisch gestalterischen Aktivitäten mit Andrea Keller im Rahmen der Initiative „Mehr Kita Zeit“ bleiben der Arche Noah in jedem Fall noch bis Ende 2010 erhalten. Im Rahmen eines Integrationsprojektes der Stadt Wiesbaden besucht die Germanistik Studentin Frau Theodora ehrenamtlich einmal wöchentlich die Arche Noah und liest einer kleinen Gruppe Kinderbücher vor. Ein Aushang folgt!

„Mäuse“ und „Katzen“ Zusätzlich zu den „Luchsen“ verabschieden sich die „Mäuse“-Kinder Elisa-Mae Richter und Kjell Brandt zum Ende des Kindergartenjahres. Die „Katzen“ begrüßen Sarah Heimerann, die vom „Regenbogen“ in die Arche Noah wechselt, und Anna-Katharina Nimcke in ihrer Gruppe. Die Neuankömmlinge des neuen Kindergartenjahres schnuppern, wie angekündigt, zur Zeit in der Arche Noah. DENTOSAFE Retten statt Ersetzen! Ausgeschlagene oder abgebrochene Zähne bei Spiel-, Sport- und Verkehrsunfällen können gerettet werden! Die Kindergartenleitung wird nach einem Hinweis durch den Elternbeirat DENTOSAFE – die erste mobile Zahnrettungsbox anschaffen! Zahnmedizinische Untersuchungen haben ergeben, dass unmittelbar entfernte Zähne oder Bruchstücke von Zähnen an den Wurzeln fast vollständig mit lebenden Zellen bedeckt sind. Kommen diese innerhalb von 30 Minuten direkt (ohne vorheriges Reinigen oder Berühren der Wurzel) in die DENTOSAFE Nährlösung, können die Wurzelhautzellen für mind. 24 Stunden am Leben erhalten werden und direkt nach dem Unfall von einem Zahnarzt aussichtsreich in den Kiefer zurückgepflanzt und erhalten werden. Die DENTOSAFE Zahnrettungsbox gibt es rezeptfrei in der Apotheke (Preis 22,60 Euro lt. Apotheke im Westcenter) – vielleicht auch für den einen oder anderen interessant für die private Haus-Apotheke! Diverses •

Pünktlich zum Sommerfest wurde die Renovierung des Außengeländes in weiten Teilen fertig!



Wie versprochen, ist das neue große Dreirad bestellt und steht nach den Sommerferien parat!



Gerade erst haben die Erzieherinnen ihre über 4 Wochen dokumentierten Testergebnisse des Mittagessens dem Johannisstift präsentiert. Jetzt hat unser Kindergarten wie auch alle anderen Vertragskindergärten aus logistischen Gründen eine Kündigung seitens des Caterers erhalten. Martina Nicolai ist

deshalb auf der Suche nach einem neuen Lieferanten für die beiden Kindertagesstätten des Sozialwerks. Somit werden in der nächsten Zeit wieder entsprechende Testwochen durchgeführt.

Last but not least: „Arche Noah Kindermund“ Die Kinder unterhalten sich über’s Heiraten. Darauf ein Kind: „Ich heirate einfach meine Mama!“

Netz-Tipps An dieser Stelle möchten wir auf zwei schöne, für den Grimme Online Award 2010 nominierte bzw. prämierte Kinder-Internetseiten hinweisen: Frühling, Sommer, Herbst und Winter - das Jahr auf dem Bauernhof: --> hier klicken Orchester, Big Band, Chor – Musikern über die Schulter geschaut:

Zwei Jungen spielen in der Bauecke. Der eine meint: „Wenn ich groß bin, werde ich Bauarbeiter“. Der andere „Ich werde mal Papa“. Der Bauarbeiter: „Ne, ich nie! Zum Kinderkriegen braucht man Frauen. Frauen waren früher mal Mädchen und Mädchen sind doof!“ Ein Mädchen kommt aus dem Haus am See gestürmt: „Ein Junge hat zu mir gesagt, ich bin sexy!“ Darauf ein anderes Mädchen: „Oh man, weißt du denn nicht Sechs ist eine Zahl, die man auch schreiben kann!“

--> hier klicken Vorschau •

Der Schulkinder-Gottesdienst findet am Sonntag, 22. August 2010 statt (das ist der Sonntag nach der Einschulung)! Hierzu sind alle Arche Noah Eltern und Kinder herzlich eingeladen!



Am 20. September 2010 hat das Kindergarten-Team Betriebsausflug Der Kindergarten bleibt an diesem Tag geschlossen!



Am 25. Oktober 2010 setzt sich das Team der Erzieherinnen zum Konzeptions-Tag zusammen – bitte ebenfalls vormerken, dass der Kindergarten geschlossen bleibt!



Gruppen-Elternabende zum Start des neuen Kindergarten-Jahres 2010/2011: „Mäuse“ am 2.09.2010 und „Katzen“ am 16.09.2010, jeweils um 19:30 Uhr!

Es gibt Kirschen zum Nachtisch. Die Erzieherinnen ermahnen, die Kerne nicht zu verschlucken. Völlig aufgelöst sitzt ein Kind nach dem Essen auf seinem Platz: „Ich will kein Kirschbaum werden, ich hab einen Kern verschluckt!“ Die Kinder erzählen sich gegenseitig, wie stark ihre Väter sind. Christine klinkt sich ein: „Mein Papa ist der Stärkste!“ Darauf ein anderes Kind: „Wie, Du hast auch einen Papa?“

Liebe „Katzen“- und „Mäuse“-Eltern, mit diesen Infos und Anekdoten verabschiedet sich der ElternBeirat des Kindergartenjahres 2009/2010! Wir wünschen noch einen schönen Sommer und einen guten Start ins neue Kindergarten-Jahr nach den großen Ferien!