Anleitung zur Beuth-Autorenvorlage Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor, vielen Dank, dass Sie die Beuth-Autorenvorlage nutzen möchten! Diese wurde speziell entwickelt, um

• Ihnen die Erstellung des Manuskriptes so einfach wie möglich zu machen. Durch die übersichtliche Darstellung aller benötigten Formate in nur einem Menüband können Sie Ihr Manuskript mit geringem Aufwand strukturieren und sich dadurch ganz auf den Inhalt konzentrieren. • die korrekte Umsetzung Ihres Manuskriptes für unterschiedliche Ausgabemedien zu gewährleisten. Durch unseren neuen automatisierten Workflow können Ihre Inhalte die Leser zukünftig noch besser erreichen – nicht nur als gedrucktes Buch, sondern gegebenenfalls auch in Form verschiedenster digitaler Medien. Über den Schnelleinstieg auf Seite 3 haben Sie die Möglichkeit, direkt mit dem Schreiben zu beginnen. In einer ausführlichen Anleitung ab Seite 5 stellen wir Ihnen alle Funktionen der Autorenvorlage im Detail vor. Nutzen Sie zur Navigation unser Inhaltsverzeichnis. Ihre Ansprechpartner im Verlag für Rückfragen und Feedback: Katrin Schäfer 030-2601-2666 [email protected]

i

Julia Steinborn und

030-2601-2237 [email protected]

Um die Vorlage nutzen zu können, benötigen Sie ein Windows-Betriebssystem und Microsoft® Word® ab der Version 2007.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

Inhalt Schnelleinstieg ............................................................... S. 3 1 Start, Bedienkonzept, grundlegende Funktionen 1.1 Vorlage speichern und Manuskript anlegen ............. S. 5 1.2 Registerkarte „Datei“ ............................................... S. 6 1.3 Registerkarte „Beuth Autor“ .................................... S. 6 2 Die Schaltflächen und ihre Menüs 2.1 Menü „Version“ ....................................................... S. 7 2.2 Menü „Ansicht“ ....................................................... S. 7 2.3 Menü „Zeichen“ ....................................................... S. 7 2.4 Menü „Überschriften“ ............................................. S. 7 2.5 Menü „Absatzformate“ ............................................ S. 8 Aufzählungen .......................................................... S. 8 Kasten-Elemente ..................................................... S. 8 2.6 Menü „Elemente“ .................................................... S. 9 Bilder ....................................................................... S. 9 Tabellen................................................................. S. 10 Formeln ................................................................. S. 11 2.7 Menü „Einfügen“ ................................................... S. 11 2.8 Menü „Spezial“ ...................................................... S. 12 2.9 Menü „Prüfen“ ...................................................... S. 12 2.10 Menü „Export“ ..................................................... S. 12 ANHANG I – Alle Formate ............................................. S. 14 ANHANG II – Formatvorlagen nutzen ........................... S. 17 Stichwortverzeichnis .................................................... S. 18

© 2015 Beuth Verlag GmbH

2

Schnelleinstieg In wenigen Schritten zum fertigen Manuskript

Vorbereitung 1. Nur beim ersten Mal: Speichern Sie die Beuth-Autorenvorlage auf Ihrem Computer ab. Damit die Vorlage bei jedem Öffnen des Dokumentes geladen wird, muss diese immer am gleichen Speicherort verbleiben. 2. Beginnen Sie ein neues Dokument durch Doppelklick auf die Vorlagendatei. Achtung: Die Vorlage kann nicht direkt aus der E-Mail geöffnet werden!

Manuskript anlegen 3. Möglicherweise müssen Sie nun erst noch die Bearbeitung aktivieren und der Verwendung von Makros zustimmen (für nähere Informationen s. Seite 5). 4. Im Begrüßungsdialog geben Sie bitte Ihren Namen und einen Arbeitstitel ein. 5. Sollten Sie Ihre Bilder und Tabellen automatisch mit der jeweiligen Kapitelnummer versehen wollen (z. B. Bild 4.1 für das 1. Bild im 4. Kapitel), setzen Sie das Häkchen bei Kapitelnr. zur Bild-/Tabellennummerierung verwenden. 6. Bestätigen Sie über OK und speichern Sie die Datei am gewünschten Ort ab.

Manuskript schreiben 7. Nun können Sie Ihr Manuskript verfassen. Verwenden Sie hierfür bitte nur die Formate der Vorlage. Um Bilder korrekt mit dem Dokument zu verknüpfen, nutzen Sie bitte die Schaltflächen Bild > Bild einfügen. Die Funktion der einzelnen Schaltflächen und Formate wird ab Seite 7 genauer erläutert. Bitte beachten Sie auch unbedingt die Hinweise auf der nächsten Seite!

Manuskript zur Abgabe beim Verlag vorbereiten Der Export – Zusammenstellung aller Manuskriptdateien leicht gemacht! 8. Um Ihre Manuskriptdateien mit allen darin verknüpften Bildern leichter zusammenzustellen, bieten wir Ihnen einen automatischen Export an. Dieser stellt ein Paket zusammen, welches Sie wie gewohnt an den Verlag übergeben. Nähere Informationen zum Export erhalten Sie auf Seite 12 dieser Anleitung. © 2015 Beuth Verlag GmbH

3

Bitte lesen Sie sich die folgenden Hinweise sorgfältig durch: − Manuskriptumfang: Übersteigt der Umfang Ihres Manuskriptes 100 Seiten, ist es sinnvoll, dieses an geeigneter Stelle auf mehrere Dokumente zu verteilen (z. B. kapitelweise), um die Reaktionszeit von WORD® zu verbessern. − Weisen Sie möglichst allen Bestandteilen Ihres Manuskriptes ein Format zu. Sie erkennen formatierte Bereiche an einem farbigen Balken am linken Rand. Versuchen Sie nicht, Ihr Manuskript optisch ansprechend zu gestalten, indem Sie mehr als die in der Autorenvorlage zur Verfügung gestellten Möglichkeiten einsetzen. Nicht kompatible Formate werden in der Vorlage in Pink dargestellt. Falsch gesetzte Formate können Sie über die Funktion Spezial > Formatierung löschen wieder auf die Grundschrift zurücksetzen. − Erzeugen Sie keine manuellen Zeilenumbrüche (besonders innerhalb von Tabellen). Das Betätigen der Eingabetaste leitet einen neuen Absatz ein. − Fügen Sie keine Bilder oder Tabellen über „Kopieren“ & „Einfügen“ (CopyPaste) ein! Alle Bilder und Tabellen müssen mit dem Manuskript verknüpft werden. Wie das geht, erklären wir auf den Seiten 9 und 10 dieser Anleitung. − Passen Sie die Zellengröße in Tabellen nicht durch manuelles Verschieben der Linien an. Verwenden Sie hierfür die Funktion Tabellentools > Layout > Zellengröße. − Sollten Ihnen bereits Texte vorliegen, die Sie wieder verwenden möchten, können Sie diese in die Vorlage kopieren. Nach Möglichkeit sollten Sie den Text dafür erst in einen Editor (z. B. integrierter Windows-Editor) kopieren, um nicht aus Versehen alte Formatierungen zu importieren.

− Die Vorlage verwendet den integrierten Formeleditor ab Word® 2007. Wir empfehlen, auf das Einkopieren von Formeln, die im „alten“ Formeleditor (Editor 3.0) von Word®, oder in MathType erfasst wurden, zu verzichten. Sollten Sie eine Konvertierung Ihrer alten Formeln ins neue Formelformat von Word® wünschen, sprechen Sie uns einfach an. Wir bieten für diesen Fall eine unkomplizierte Lösung an. © 2015 Beuth Verlag GmbH

4

1 Start, Bedienkonzept, grundlegende Funktionen 1.1 Vorlage speichern und Manuskript anlegen 1.

Nur beim ersten Mal: Speichern Sie die Beuth-Autorenvorlage auf Ihrem Computer ab. Damit die Vorlage bei jedem Öffnen des Dokumentes geladen wird, muss diese immer am gleichen Speicherort verbleiben.

2.

Beginnen Sie ein neues Dokument durch Doppelklick auf die Vorlagendatei. Achtung: Die Vorlage kann nicht direkt aus der E-Mail geöffnet werden!

i

Im Anhang II auf S. 19 dieser Anleitung erklären wir Schritt-für-Schritt, • wie Sie vorhandene Texte in die Vorlage überführen können, • wie Sie Ihr Manuskript auf weiteren Computern nutzen können, • wie Sie mit einer neuen Version der Autorenvorlage an bereits erfassten Manuskripten weiterarbeiten können.

Möglicherweise müssen Sie zunächst die Bearbeitung aktivieren und der Verwendung von Makros zustimmen. Hierfür gehen Sie wie folgt vor: Word® 2007: Office-Menü > Word-Optionen > Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter

Word® 2010: Registerkarte Datei > Optionen > Sicherheitseinstellungen > Einstellungen für das Sicherheitscenter

Klicken Sie hier bitte Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren an.

Word® 2010 © 2015 Beuth Verlag GmbH

5

Im Begrüßungsdialog geben Sie bitte zunächst Ihren Namen und den Arbeitstitel des Manuskriptes ein. Bestätigen Sie über OK und speichern Sie Ihr Dokument ab.

1.2 Registerkarte „Datei“ Hier stehen Ihnen alle aus Word® bekannten Funktionen zum Speichern, Öffnen und Drucken zur Verfügung.

1.3 Registerkarte „Beuth Autor“

Um Ihnen die Bearbeitung zu erleichtern, haben wir alle Funktionen, die Sie für die Erstellung Ihres Manuskriptes benötigen, übersichtlich in nur einem Menüband angeordnet. Einige Schaltflächen haben dabei Aufklappmenüs, in denen die einzelnen zugeordneten Funktionen zu finden sind. Über Quickinfos erhalten Sie weitere Informationen:

i Beispiel Quickinfo

Hilfe – die Quickinfos Sollten Sie bei einem Format unsicher über dessen richtige Verwendung sein, erhalten Sie über die Quickinfos zusätzliche Informationen. Halten Sie dafür den Mauszeiger für kurze Zeit unbewegt über die entsprechende Schaltfläche.

Im folgenden Abschnitt 2 der Anleitung werden die Menüs und alle Schaltflächen detailliert erläutert. Wir gehen dabei systematisch nach ihrer Verortung in der Menüleiste von links nach rechts vor. Bei der Suche nach bestimmten Funktionen und Formaten helfen Ihnen das Inhaltsverzeichnis auf Seite 2 und das Stichwortverzeichnis ab Seite 18.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

6

2 Die Schaltflächen und ihre Menüs 2.1 Menü „Version“ Hier finden Sie die Versionsnummer der verwendeten Vorlage. Bitte geben Sie diese Nummer bei Rückfragen zur Autorenvorlage immer mit an.

2.2 Menü „Ansicht“ In diesem Menü können Sie zwischen einer Struktur-Ansicht und einer SeitenlayoutAnsicht wählen. Die Seitenlayout-Ansicht zeigt Ihnen das Dokument so, wie es bei Ihnen ausgedruckt wird. In der Randleiste der Struktur-Ansicht (Entwurfs-Ansicht) werden Ihnen außerdem die jeweils zugewiesenen Formate angezeigt.

i

Formeln sollten Sie nur im Seitenlayout erfassen und bearbeiten, da manche Zeichen in der Struktur-Ansicht nicht dargestellt werden.

2.3 Menü „Zeichen“ Hier finden Sie die folgenden Zeichenformatierungen: fett (F), kursiv (K), hoch- und tiefgestellt (x2 bzw. x2) sowie unter weitere die Formatierungen Kapitälchen, markieren (Text grau unterlegen) und maschinengeschrieben.

i

Bitte verzichten Sie auf die Verwendung von Unterstreichungen. Eine falsch gesetzte Formatierung können Sie über Formatierung löschen im Menü Spezial entfernen. Danach weisen Sie der entsprechenden Stelle einfach wieder ein neues Format zu.

2.4 Menü „Überschriften“ In diesem Menü finden Sie alle Formate, die für die inhaltliche Gliederung Ihres Textes notwendig sind: Haupttitel, Gruppentitel, Untertitel, Untertitel 2, Vorwort, Anhang und die Überschriften Ü1 bis Ü6 (für die Hierarchieebenen von 1 bis 1.1.1.1.1.1). Kapitelnr_Start dient dazu, mit einer von 1 abweichenden Zählung zu beginnen.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

7

2.5 Menü „Absatzformate“ Das Format Grundschrift nutzen Sie für normalen Text.

!

Bitte schreiben Sie Fließtext. Vermeiden Sie manuelle Trennungen. Ein Zeilenumbruch (Eingabetaste) ergibt einen neuen Absatz! Sollten Sie Texte in die Vorlage hinein kopieren wollen, nutzen Sie bitte den Zwischenschritt über einen Editor, um nicht versehentlich alte Formatierungen zu importieren. Sie können den Windows-Editor auf Ihrem Computer unter Start > Programme > Zubehör aufrufen.

Aufzählungen Hier stehen Ihnen verschiedene Listenarten zur Verfügung. Bei ungeordneten Aufzählungen verwenden Sie bitte für die 1. Listenebene Spiegelstriche, in der 2. Listenebene Blickfangpunkte. Bitte nutzen Sie Listenfortsetzung, um innerhalb einer Liste einen Absatz mit gleichem Einzug, aber ohne Aufzählungszeichen einzufügen. rechts oben: Beispiel Aufzählungsarten links unten: Beispiel für die Verwendung von Kästen

Kasten-Elemente

Für Normenzitate wählen Sie bitte den Kasten "Zitat" aus.

i

Für alle anderen Zitate (z. B. aus Rechtstexten) wählen Sie ebenfalls den Kasten "Zitat" aus, ändern aber das Schlüsselwort in "Zitat2".

In diesem Menü können Sie außerdem Randnummern einfügen und automatisch aktualisieren. Unter weitere finden Sie die Formate für Listings, Marginalien, Absätze in jur. Paragraphen (§), Quellenangaben und terminologische Begriffe. © 2015 Beuth Verlag GmbH

8

2.6 Menü „Elemente“ Über die Schaltflächen in diesem Menü können Sie bestimmte Elemente in Ihr Manuskript einfügen. Hierzu zählen Bilder, Tabellen und Formeln. Für Fußnoten zu Bildern/Tabellen werden hier ebenfalls die passenden Formate angeboten. Kopieren von Elementen aus anderen Dokumenten

!

Bilder/Tabellen: Bitte benutzen Sie nicht „Kopieren“ & „Einfügen“ (Copy-Paste). Fügen Sie Bilder/Tabellen nur über die entsprechende Schaltfläche im Menü Elemente ein! Formeln: Erstellen Sie zunächst eine neue Formel in der Vorlage. Kopieren Sie dann aus Ihrem alten Dokument lediglich den Inhalt des jeweiligen Formeleditor-Fensters heraus und fügen Sie diesen in das Fenster des Formeleditors im neuen Dokument ein.

Bilder Durch die Verwendung der Schaltfläche Bild einfügen werden Bilder automatisch mit dem Dokument verknüpft. Sie können im Bild-Dialogfenster − die entsprechende Datei auswählen, − die Größe wählen (halbe Zeilenbreite oder ganze Zeilenbreite; nur im Text), − eine Bildunterschrift eingeben (nur im Text), − eine Quelle vermerken, − die Zählung des Bildes festlegen (nur im Text): • keine Zählung (Häkchen bei Nummerierung entfernen) • Zählung mit Kapitelnummer (z. B. Bild 8-1 für das 1. Bild in Kapitel 8) • automatische Zählung (Bild 1, Bild 2, Bild 3)

• eigene Zählung (Häkchen bei automatisch entfernen (und falls nicht

gewünscht, auch bei mit Kapitelnummer) und Wert bei Nummer eingeben).

© 2015 Beuth Verlag GmbH

9

Tabellen Im Tabellen-Dialogfenster können Sie − die Anzahl der Spalten und Zeilen festlegen, − entscheiden ob die Tabelle eine Kopfzeile und eine Tabellenüberschrift bekommen soll, − die Zählung der Tabelle festlegen: • keine Zählung (Häkchen bei mit Kapitelnummer und automatische Nummerierung entfernen), • Zählung mit Kapitelnummer (z. B. Tabelle 8-1 für die 1. Tabelle in Kapitel 8) • automatische Zählung (Tabelle 1, Tabelle 2, Tabelle 3) • eigene Zählung (Häkchen bei automatisch entfernen (und falls nicht gewünscht, auch bei mit Kapitelnummer) und Wert bei Nummer eingeben). Wenn Sie in eine Tabellenzelle klicken, öffnet sich automatisch die Word®-eigene Registerkarte „Tabellentools“. Hier können Sie wie gewohnt Ihre Tabelle anpassen. Den Tabellenkopf erkennen Sie an der hellgrünen Markierung, den Tabellentext an einer braunen Markierung. Über das Menü können Sie diese Formatierung nachträglich ändern.

!

Bitte verwenden Sie keine manuellen Trennungen und Zeilenumbrüche innerhalb von Tabellen! Jede neue Zeile benötigt auch eine neue Zelle (Ausnahme: Listen). Bitte verändern Sie die Zellengröße nicht durch manuelles Verschieben der Linien. Verwenden Sie hierfür die Funktion Tabellentools > Layout > Zellengröße.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

10

Formeln Bei Formeln unterscheiden wir grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Formen: − abgesetzte Formeln,

die freigestellt in einer eigenen Zeile stehen und bei der Sie die Möglichkeit haben, aus den folgenden Zählungen auszuwählen: • • • •

keine Zählung (Häkchen bei nummeriert entfernen), Zählung mit Kapitelnummer (z. B. 8.1 für die erste Formel in Kapitel 8) automatische Zählung (1, 2, 3) eigene Zählung (Häkchen bei automatisch entfernen (und falls nicht gewünscht, auch bei mit Kapitelnummer) und Wert bei Nummer eingeben).

− inzeilige Formeln,

die im Fließtext erscheinen und daher auch keine Nummerierung haben. In beiden Fällen wird der in Word® integrierte Formeleditor und die Registerkarte „Formeltools“ zur Erfassung und Bearbeitung der Formel geöffnet.

i

Der Formeleditor Die Vorlage verwendet den integrierten Formeleditor ab Word® 2007. Falls Sie Probleme mit der Benutzung des Formeleditors haben sollten, besuchen Sie bitte die entsprechenden Office-Hilfeseiten im Internet (https://support.office.com). Wir empfehlen, keine Formeln, die im „alten“ Formeleditor von Word® 2003 und früher, oder in MathType erfasst wurden, ins Dokument zu kopieren. Sollten Sie eine Konvertierung Ihrer alten Formeln ins neue Formelformat von Word® wünschen, sprechen Sie uns einfach an. Wir bieten für diese Fälle eine unkomplizierte Lösung an.

2.7 Menü „Einfügen“ Hier können Sie • Textfußnoten einfügen (Hinweis: Tabellen- oder Bildfußnoten finden Sie extra im Menü Elemente), • Stichworte eintragen,

© 2015 Beuth Verlag GmbH

11

• die Steuerzeichen ein- und ausblenden, • einen Kommentar an den Verlag anfügen, • Verweise vergeben: − Querverweise innerhalb des Dokumentes (z. B. auf Bilder oder Tabellen) − externe Verlinkungen: Hyperlinks (z. B. zu Internetseiten)

2.8 Menü „Spezial“ In diesem Menü können Sie • Symbole und Sonderzeichen auswählen, • eine zuvor vergebene Formatierung löschen, • alle Felder aktualisieren (z. B. Bildnummern oder Verweise), • Kontrollverzeichnisse erstellen (wahlweise Inhalts-, Sach-, Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse)

2.9 Menü „Prüfen“ Hier stehen Ihnen drei verschiedene Prüfungen zur Verfügung: • die Word®-eigene Rechtschreib- und Grammatikprüfung, • Ü_Hierarchie – prüft Sprünge in der Reihenfolge der Überschriften (Beispiel: auf Überschrift 1 folgt direkt Überschrift 1.1.1), • unformatierte Bereiche – kontrolliert, ob allen Teilen des Dokumentes durchgängig gültige Formate zugewiesen wurden.

2.10 Menü „Export“ In diesem Menü haben wir für die Schaltfläche Dateien packen eine spezielle Funktion entwickelt, die es Ihnen ermöglicht, ohne großen Aufwand alle Manuskriptdateien mit allen darin verknüpften Bildern automatisch zusammenzustellen. Dabei werden die ausgewählten Dateien auch auf Vollständigkeit geprüft und alle benötigten Inhalte in einem komprimierten ZipPaket zusammengepackt. Dieses Paket können Sie dann wie gewohnt an den Verlag übergeben. © 2015 Beuth Verlag GmbH

12

ANHANG

© 2015 Beuth Verlag GmbH

13

ANHANG I – Alle Formate (auf den folgenden drei Seiten)

© 2015 Beuth Verlag GmbH

14

1.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

15

© 2015 Beuth Verlag GmbH

16

ANHANG II – Formatvorlagen nutzen a)

Für Inhalte, die noch nicht mit einer Beuth-Autorenvorlage erfasst wurden:

Vorhandene Texte in die Vorlage überführen. Kopieren Sie bitte den Text erst in einen Editor und danach in das neue Dokument. Sie können hierfür zum Beispiel den Windows-Editor verwenden. Diesen finden Sie auf Ihrem Computer unter Start > Alle Programme > Zubehör. b)

Für Inhalte, die zuvor in der Beuth-Autorenvorlage erfasst wurden:

Ein Manuskript aus einer alten Version mit der neuen Vorlage bearbeiten. Ein Manuskript auf einem weiteren Computer bearbeiten. 1. Speichern Sie die neue Vorlage auf Ihrem Computer ab. 2. Öffnen Sie aus dieser Vorlage ein leeres Dokument. 3. Speichern Sie das Dokument ab. 4. Öffnen Sie Ihr altes Manuskript. 5. Markieren Sie den gesamten Text. 6. Kopieren Sie den gesamten Inhalt des alten Manuskriptes. Klicken Sie dafür mit der rechten Maustaste auf den markierten Text und wählen Sie im Menü Kopieren aus. 7. Gehen Sie dann wieder in das neue leere Dokument und fügen Sie den kopierten Inhalt dort ein. Klicken Sie hierfür wieder mit der rechten Maustaste auf die Seite und wählen Sie im Menü unter Einfügeoptionen nach Möglichkeit Zielformatvorlagen verwenden aus. Falls Ihnen diese Option nicht angeboten wird, wählen Sie bitte Ursprüngliche Formatierung beibehalten aus. Nun können Sie Ihr Manuskript wie gewohnt weiter bearbeiten.

© 2015 Beuth Verlag GmbH

17

Stichwortverzeichnis Seite

Abbildung (siehe Bild) Abb.-Verzeichnis generieren Abkürzung (siehe Terminologie) Absatz Absatz in Paragraph (jur.) Anhang Ansicht

12

Seite

Formatierung löschen Formatvorlage an anderem PC nutzen

7, 12 5, A II A II

8

speichern

5

8

wechseln

A II

7

Formel

11

7

abgesetzte

11

Entwurfs-

7

inzeilige

11

Seitenlayout-

7

einfügen

11

Struktur-

7

Zählung

11

8 Aufzählung 5 Bearbeitung aktivieren Begriff (siehe Terminologie) Begriffsnummer (siehe Terminologie) 6 Begrüßungsdialog Benennung (siehe Terminologie) 9 Bild einfügen

9

Zählung

9

Bildfußnote Computerlisting Dateien packen Definition (siehe Terminologie) Export Felder aktualisieren fetter Text Formate (alle)

© 2015 Beuth Verlag GmbH

11 8 3, 12 3, 12 12 7 AI

Formeleditor, alt, neu Fußnote Grundschrift Gruppentitel Haupttitel hochgestellter Text Hyperlink Inhaltsverzeichnis generieren Kapitälchen Kapitel Kapitelnummer anpassen Kasten-Element Kommentar kursiver Text Link Liste Listenfortsetzung

4, 11 11 8 7 7 7 12 12 7 7 7 8 12 7 12 8 8

18

Stichwortverzeichnis Seite

Listing markierter Text Makros aktivieren Manuskript

8 7 5 4-6

Seite

Stichworteintrag Symbol (siehe Terminologie) Symbole Tabellen

11 12 10

-umfang

4

-kopf

10

anlegen

5

-text

10

drucken

6

einfügen

10

öffnen

6

Zählung

10

speichern

6

Zellengröße anpassen

10

Marginalie maschinengeschriebener Text Menüband Normenzitat Paragraph (jur., §) Quellenangabe Querverweis Quickinfos Prüfung

8 7 6 8 8 8 12 6 12

Grammatik-

12

Rechtschreib-

12

der Überschriftenhierarchie

12

auf unformatierte Bereiche

12

Randnummer Schnelleinstieg Sachverzeichnis generieren Sonderzeichen Steuerzeichen

© 2015 Beuth Verlag GmbH

8 3 12 12 12

11 Tabellenfußnote 12 Tabellenverzeichnis generieren 8 Terminologie 4, 8, A II Text einfügen 11 Textfußnote 7 tiefgestellter Text 7 Titel 7 Überschrift 7 Untertitel 7 Versionsnummer 12 Verweis 12 Verzeichnis generieren Vorlage (siehe Formatvorlage) 7 Vorwort 7 Zeichenformatierung 4 Zeilenumbruch 3, 12 Zip-Paket erstellen 8 Zitat

19

Menüband "Autor": Alle Schaltflächen im Überblick

20 © 2015 Beuth Verlag GmbH