ADAC Gebrauchtwagen Information

ADAC

smart fortwo (1998-2007) Zweitüriges Microfahrzeug mit Steilheck und 45 kW Leistung Kaum ein Fahrzeug entzweit die Massen wie der smart fortwo. Von der einen Seite als motorisierter Krankenrollstuhl belächelt, von anderen als größte Errungenschaft seit Erfindung des Rades vergöttert, liegt die Wahrheit wie meistens in der Mitte. Denn der als City-Coupe auf dem Markt gekommenen Zwerg hat durchaus positive Eigenschaften, u.a. für zwei Personen großzügige Platzverhältnisse, die gute passive Sicherheit und der Vorteil bei der Parkplatzsuche. Dem entgegen stehen die unkomfortable Federung, das wenig harmonische automatisierte Schaltgetriebe und der eigentlich viel zu hohe Spritverbrauch besonders der Benziner. Noch gravierender ist allerdings die sehr hohe Mängelquote, die dem fortwo zum Schlusslicht in der ADACPannenstatistik verholfen hat. Empfehlung: Die Mängelliste ist lang und vielfältig. Von reihenweisen Motorschäden besonders in den Anfangsjahren über gestörte Wegfahrsperren bis zu verschlissenen Fahrwerkskomponenten. Vorsicht ist also angesagt. Wer sich in die pfiffige Knutschkugel verguckt hat sollte neben guten Nerven auch Reserven in der Geldbörse mitbringen.

Testergebnis smart fortwo coupé passion getestet: 08.2004

+ + + + + + + +

gute Verarbeitung viel nützliches Zubehör erhältlich bequemer Zustieg, hohe Karosserie großzügiges Raumgefühl große, körpergerechte Sitze elektronische Fahrwerkshilfen günstiger Unterhalt Parkplatzgarantie

- kein Reserverad - unkomfortable Federung - kleiner Tank

Karosserie/Kofferraum Verarbeitung/Handhabung + Die Karosseriezelle ist mit "Body-Panels" aus eingefärbtem Kunststoff beplankt, die sich leicht auswechseln lassen. Kratzer können relativ leicht und kostengünstig auspoliert werden. Bleche und Kunststoffe sind solide bzw. von hoher Qualität. Gegen Aufpreis sind ein Grund-Gepäckträger und ein Fahrradträger zu haben. Ebenfalls optional ist ein großes, elektrisch zu öffnendes Glas-Schiebedach erhältlich.

- Es gibt kein Reserverad und das Pannenset, mit dem nur kleinste Beschädigungen notdürftig repariert werden können, kostet Aufpreis.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Übersichtlichkeit Die Außenspiegel sind ausreichend groß und gegen Aufpreis beheizbar. + Der Fahrer hat durch das erhöhte Sitzen und die großen Fenster einen guten Überblick.

- Die Sicht nach schräg hinten ist wegen des breiten Fensterpfostens weniger gut. Insbesondere, wenn der Beifahrersitz weit zurückgeschoben ist und noch zusätzlich stört.

Ein/Ausstieg + Das Ein- und Aussteigen ist bequem und durch die hohe Karosserie aufrecht. Die sehr großen Türen öffnen leicht und weit. Zum Entriegeln der Türen und der Heckklappe gibt es eine Fernbedienung.

Seite 1 / smart fortwo (1998-2007)

Kofferraum-Volumen*

recht gut an, schluckt die kleineren Unebenheiten passabel,

Das Kofferraumvolumen beträgt bis Fensterunterkante ma-

ist aber bei gröberen Fahrbahnerhebungen überfordert.

gere 145 l. Man kann aber gut bis zum Dach laden.

Dann hüpft und schaukelt die Karosserie, wegen der kurzen

Kofferraum-Zugänglichkeit Unter dem Kofferraum liegt der Motor. So muss das Gepäck

Federwege.

Sitzkomfort

beim Einladen weit angehoben werden (73 cm).

+ Die straffen, sehr gut konturierten Sitze bieten selbst gro-

+ Die Ladeöffnung ist sehr groß und das Format des Koffer-

ßen Personen festen Rücken- und Oberschenkelhalt. Die

raums praktisch.

Sitzposition des Fahrers ist sehr entspannt. Für den Beifah-

- Unschön: Das untere Teil der Kofferraumklappe fällt beim Öffnen ungedämpft nach unten.

Kofferraum-Variabilität + Obwohl das Auto so klein ist, lassen sich auch längere

rer ist ein Haltegriff vorhanden.

- Die Neigung der Beifahrersitz-Lehne ist angenehm, sie lässt sich aber nicht individuell einstellen.

Innengeräusch

Gegenstände gut mitnehmen. Man kann die Beifahrerlehne

Der Geräuschpegel im Innenraum ist nicht besonders nied-

vorklappen (Handhabung etwas schwierig) und wenn das

rig, das Motorgeräusch stets präsent. Man empfindet das

nicht reicht, die Heckscheibe geöffnet lassen. Rechts im

Geräuschverhalten aber nicht als unangenehm.

Kofferraum befindet sich eine Ablage. Gegen Aufpreis ist ein

Klimatisierung

Trenn-Netz und eine Gepäckabdeckung erhältlich.

(Heizungstest bei -10 °C in der ADAC-Kältekammer)

Innenraum

Staub- und Pollenfilter ist gegen Aufpreis zu haben.

Bedienung

+ Die Klimaanlage ist serienmäßig.

+ Alle wichtigen Schalter und Hebel sind gut zu bedienen;

- Die Heizung braucht lange, um die Innenluft auf angeneh-

man kommt mit der Bedienung bereits nach kurzer Zeit zu-

me Temperaturen zu erwärmen. Bei sehr niedrigen Tempe-

recht. Der große Tacho ist sehr gut abzulesen, Uhr und

raturen ist die Wärmeentwicklung zu gering.

Drehzahlmesser sind ebenfalls übersichtlich (Aufpreis).

Motor/Antrieb

Lenkrad und Pedale sind ergonomisch einwandfrei zum

Fahrleistungen*

Fahrer angeordnet. Die halbautomatische Schaltung ist leicht

+ Der kleine 0,7 l-Motor hat mit dem Smart leichtes Spiel und

und simpel zu bedienen. Elektrische Fensterheber sind se-

sorgt für gute Fahrleistungen. Ein Geschwindigkeitsbegren-

rienmäßig. Die Außenspiegel haben innen Einstellhebel,

zer limitiert die Endgeschwindigkeit (bei jeder Smart-

elektrische Einstellung wird nicht vermisst, gibt es aber als

Motorisierung) auf 135 km/h.

Extra. Erfreulich: Sogar ein Navigationssystem ist gegen

Laufruhe

Aufpreis zu haben. Unter den vielen Ablagen ist besonders

+ Der kleine Drei-Zylinder-Motor läuft fast wie eine Turbine -

der Flaschenhalter zu erwähnen, in den selbst große Mine-

bei jeder Drehzahl frei von Vibrationen.

ralwasser-Flaschen passen.

Schaltung

- Umständliches Neustarten, wenn der Motor kurz abgestellt

Der Gangwechsel des Sechsganggetriebes ist wahlweise

war. Heizungs-, Gebläse- und Umlufthebel sind unbeleuch-

manuell (ohne zu Kuppeln) oder vollautomatisch möglich.

tet. Das Drehrad für die Fahrersitzlehne ist schwergängig

Die Schaltpausen beim Gangwechsel sind jetzt kürzer als bei

und schlecht zugänglich. Eine Kontrolle für eingeschaltetes

den älteren Modellen, aber immer noch vorhanden und stö-

Fahrlicht fehlt.

rend.

Raumangebot vorne*

Getriebeabstufung

+ Der Fahrersitz lässt sich für Personen bis zu einer Größe

Die Abstufungen der ersten 5 Gänge passen gut zur Leis-

von ca. 1,95 m zurückschieben. Durch die große Kopffreiheit

tungscharakteristik des Motors. Der 6. Gang ist sehr lang

(auch zur Frontscheibe) und die großen Glasflächen kommt

übersetzt, um bei Autobahntempo den Verbrauch zu reduzie-

kein Gefühl der Enge auf.

ren. Das hat jedoch zur Folge, dass bereits an geringen

Komfort

Steigungen oder leichtem Gegenwind zurückgeschaltet wer-

Federungskomfort

Ein

den muss.

Auf kurzen Strecken ist der Federungskomfort akzeptabel, nicht jedoch bei langen Fahrten. Die Federung spricht zwar Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Seite 2 / smart fortwo (1998-2007)

Fahreigenschaften Fahrstabilität Der Smart hält auf besseren Straßen akzeptabel den Kurs, wird aber auf unebener Straße unruhig - dann muss viel am Lenkrad korrigiert werden. In kritischen Situationen, wenn zum Beispiel ausgewichen werden muss, hilft die elektronische Stabilitätskontrolle (ESP) dem Fahrer, nicht ins Schleudern zu geraten. Auf Glatteis kann es dennoch passieren, dass sich der Wagen um die eigene Achse dreht.

Kurvenverhalten In Kurven untersteuert der Wagen stark, bei flotter Fahrt muss er regelrecht in die Kurve gezwungen werden. Dieses Verhalten ist aber nicht kritisch, weil das ESP dafür sorgt, dass automatisch Gas weggenommen und das Fahrzeug abgebrenst wird.

- In den weit ausladenden Türen fehlen Rückstrahler. Rückhaltesysteme Beim EuroNCAP-Crashtest erreicht der Smart 3 von 5 möglichen Sternen. Während er beim Seiten-Crash eher gut abschneidet, sind die Werte beim Frontal-Crash unterdurchschnittlich. + Gegen Aufpreis sind Seitenairbags erhältlich. Die Gurte haben Straffer und Kraftbegrenzer. Die Kopfstützen sind für maximal ca. 1,85 m große Personen ausgelegt; sie befinden sich nah am Kopf und können so optimal wirken.

- Seitliche Kopfairbags sind nicht erhältlich. Kinder Laut Hersteller dürfen ausschließlich von Fa. Smart bezogene Kinder-Rückhaltesysteme verwendet werden, da sich der rechte Front-Airbag nicht deaktivieren lässt.

Handlichkeit

Verbrauch/Umwelt

Obwohl der Smart sehr klein ist, ist er doch nicht allzu hand-

Verbrauch

lich. Das liegt zum einen an der starken Rückstellung der

Innerorts liegt der Verbrauch bei 5,9 l Super auf 100 km,

Lenkung, vor allem aber an der indirekten Auslegung (vier

außerorts bei 4,2 l und auf der Autobahn bei 7,0 l Super auf

Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag).

100 km. Der Gesamtdurchschnitt liegt bei 5,5 Litern.

+ Mit der gegen Aufpreis erhältlichen Servolenkung ist der

Abgas

Kraftaufwand beim Rangieren angenehm niedrig.

Die Schadstoffanteile im Abgas liegen im Durchschnittsbe-

Lenkung

reich.

Die Lenkung spricht bei schnellen Ausweichmanövern etwas

Wirtschaftlichkeit*

zögernd an und ist auch wenig zielgenau. Sie vermittelt passablen Fahrbahnkontakt.

Betriebskosten* Die Betriebskosten (hauptsächlich aus dem Verbrauch) sind

Sicherheit

durchschnittlich.

Bremsen

Werkstatt und Reifenkosten*

Die Bremswirkung ist durchschnittlich. Bei einer Vollbrem-

+ Die Ersatzteile sind verhältnismäßig preisgünstig. Smart

sung aus 100 km/h steht der Wagen nach 44 m (Mittel aus

gewährt eine zweijährige Herstellergarantie ohne Kilometer-

10 Messungen, halbe Zuladung, aufpreispflichtige Reifen:

begrenzung.

vorn 175/55-15, hinten 195/50-15).

- Alle 15.000 km, mindestens aber einmal im Jahr ist ein

+ Das serienmässige Antiblockiersystem (ABS) und die aus-

Service fällig. Der Preis für die Werkstattstunde ist hoch.

gewogene Bremskraftverteilung (EBV) sorgen für gute Spur-

Wertverlust*

haltung. Der elektronische Bremsassistent hilft dem Fahrer

Der Anschaffungspreis des Smart legte im Laufe der Jahre

das volle Potenzial der Bremsanlage zu nutzen.

kräftig zu, liegt aber immer noch in einem akzeptablen Be-

Gestaltung

reich.

Beim simulierten Fußgängerunfall nach EuroNCAP ist der

Fixkosten*

Smart mittelmäßig, erreicht 2 von 4 Sternen.

+ Die Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung ist sehr

+ An den sehr stabilen, griffgerechten Türgriffen lässt sich

preisgünstig. Bis Ende 2005 braucht keine Kfz-Steuer be-

sehr hohe Zugkraft aufbringen. So kann man nach einem

zahlt zu werden.

Unfall verklemmte Türen öffnen.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Seite 3 / smart fortwo (1998-2007)

Technische Daten (Testwagen) Motor und Antrieb

Fahrleistungen

Mot.-Bauart/Zylinder ....................................................... Otto/3 Schadstoffklasse .......................................................Euro4, 5L Hubraum......................................................................698 ccm Leistung ..............................................................45 kW(61 PS) bei...........................................................................5250 U/min Drehmoment...................................................................95 Nm bei...........................................................................2000 U/min Kraftübertragung.................................................... Heckantrieb Getriebe.................................................................... 6 Gang-M

Höchstgeschwindigkeit............................................... 135 km/h Beschleunigung 0-100 km/h............................................ 15,5 s Überholvorgang 60-100km/h................. 9 s im 2. und 3. Gang Elastizität........................................................... - s im 4. Gang

Fahrwerk und Reifen Reifengröße (Serie) .............................................. 145/65R15T Bremse v./h ................................................... Scheibe/Scheibe Wendekreis links/rechts........................................8,9 m /8,9 m

Maße und Gewichte Länge/Breite/Höhe ................... 2500 mm /1515 mm /1549 mm Kofferraumvolumen.....................................................145 l / - l Leergewicht/Zuladung........................................ 745kg /245kg Dachlast ...............................................................................-kg Anhängelast gebremst/ungebremst ..............................-kg /-kg Tankinhalt ...........................................................................33 l Reichweite .................................................................... 700 km ADAC-Messwerte fett

Modellgeschichte 07/1998

01/1999 03/1999 09/1999 03/2000 04/2001 09/2001 03/2002 01/2003 12/2003 01/2004 02/2006 01/2007 04/2007

Modelleinführung des 2-türigen City-Coupés in den Ausführungen pure und pulse. Fahrer- und Beifahrerairbag serienmäßig. 0,6-l-3-ZylinderTurbomotor mit 33 kW/45 PS und 40 kW/54 PS. Sequentielles 6Gang-Getriebe, manuell oder automatisch (Aufpreis) zu schalten. Zusätzliche Ausführung passion. Fahrstabilitätssystem "TRUST plus" zur weiteren Reduzierung der Schleuderneigung. 0,8-l-3Zylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung (Cdi) mit 30 kW/41 PS. Modelleinführung des City-Cabrios mit elektrischem Verdeck. Ausführungen pulse und passion. Motor mit 40 kW/54 PS. Dieselmotor auch für Cabrio. Stärkerer Benziner mit 45 kW/61 PS in der Ausführung pulse. Facelift für Limousine Einführung Smart Crossblade als Roadster ohne Windschutzscheibe, Dach und Türen: 0.6 (52 kW/70 PS) Modellüberarbeitung: Fahrwerk, ESP, Servolenkung auf Wunsch, neue Motoren: 0.7 (37 kW/50 PS), 0.7 (45 kW/61PS), 0.7 Brabus (55 kW/75 PS) Baureihe Crossblade eingestellt Modellpflege; City-Coupé und Cabrio mit neuer Modellbezeichnung "fortwo" Rußpartikelfilter (offenes System) optional erhältlich für 0.8 CDI Baureihen eingestellt Neuauflage

Häufigste Mängel im Detail Allgemein

Motor Einspritzanlage Kraftstoffanlage Kühlsystem Allgemeine Elektrik Antrieb Karosserie Rückrufe

Der fortwo ist mittlerweile eines der Schlußlichter in der Kleinstwagenklasse der Pannenstatistik (2008). Besonders die zahlreichen, defekten Wegfahrsperren tragen dazu bei. Beim TÜV hat der Smart nur wenige Mängel. Ein wesentlicher Punkt ist der Ölverlust an Motor und Antrieb. Defekte Motoren (Benziner bis 1999, Diesel bis 2001) Störungen im Motormanagement (Benziner bis 2006) - div. Softwareupdates, Defekte Wegfahrsperren (Benz. bis 2005, Diesel bis 2004), Defekte Schlüssel.(alle Baujahre) Abgerutschte Kraftstoffschläuche (Benziner 1999) Undichte Kühlsysteme (bis 2002) Hängende Anlasser (bis 2007). Blockiertes Anlasserschloss (2004 bis 2005) - Schlossänderungen Defekte Automatikgetriebe (meist Benziner), Defekte mechan. Schaltung (bis 2006), Defekte Synchronisation d. elektr. Dachbetätigung führt zu Dachverzug (Cabrio bis 2006) - Umstellung von zwei auf einmotorigem Antrieb, Defekte elektr. Fensterheber (2006) VA-Traggelenke (1999), Lenksäule (2002), Lichtschalter (2003), VA-Traggelenke -Nachfassaktion (2005), Lenkgetriebe (2007)

Wichtige Motorvarianten in der preisgünstigsten Modellversion Typ

pure

pure

Brabus

pure

Zylinder/Hubraum [ccm]

3/698

3/698

3/698

3/799

Leistung [kW(PS)]

37/50

45/61

55/75

30/41

80/1800

95/2000

110/3000

100/1800

0-100 km/h[s]

18,3

15,5

12,3

19,8

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

135

135

150

135

4,7 S

4,7 S

5,3 SP

3,4 D

Max. Drehmoment [Nm]bei U/min

Verbrauch pro 100 km [l]

(Herstellerangaben) Kraftstoff: N = Normalbenzin, S = Superbenzin, SP = SuperPlus, D = Diesel, Seite 4 / smart fortwo (1998-2007)

Steuer und Versicherung Typ

pure

Kfz-Steuer pro Jahr Typklassen KH/TK/VK Versicherung pro Jahr (in Euro)

pure

Brabus

pure

47

47

47

133

13/13/11

13/13/11

12/17/14

16/14/12

448/70/336

448/70/336

403/120/490

522/81/428

Die Versicherungsbeiträge basieren auf den Normal -Tarifen der ADAC Autoversicherung (Prämieneinstufung 100%). Die angegebene Steuer bezieht sich auf die zuletzt gültige Schadstoffeinstufung.

Wichtige Werkstattkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn in Euro incl.MwSt) Wartung 1 bei km/Monate

185

185

185

185

15000/12

15000/12

10000/12

12500/12

405

405

405

320

30000/24

30000/24

20000/24

25000/24

Wartung 2 bei km/Monate Zahnriemen bei km/Monate

/

/

/

/

Bremsscheiben und Beläge vorne

250

250

250

250

Bremssch./-trommeln u. Beläge hinten

320

320

320

320

Auspuffanlage(nach Kat)

425

425

1105

425

Kupplung

540

540

540

540

Generator

320

320

350

320

Anlasser

395

395

395

395

bei einem durchschnittlichen Arbeitslohn pro Stunde von 77 Euro

Kosten (Ohne Wertverlust in Euro) Fixkosten pro Monat

53

53

57

66

Betriebskosten pro Monat

92

92

106

66

Werkstattkosten pro Monat

61

61

77

61

Gesamtkosten pro Monat

206

206

240

193

Gesamtkosten pro km [Cent]

16,5

16,5

19,2

15,4

bei einer Fahrleistung von 15000 km pro Jahr

Restwertverlauf für smart fortwo coupé passion (in Basisausstattung) Sie möchten den Wert eines smart fortwo coupé passion ermitteln? Ganz einfach: Suchen Sie auf unserem Diagramm das Fahrzeugalter, gehen Sie senkrecht nach oben und finden Sie den Schnittpunkt mit der Restwertkurve, dann nach links und Sie erhalten damit den Restwert in Prozent. Multiplizieren Sie diesen Prozentwert mit dem Neupreis des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Erstzulassung (rechter Kasten) und Sie erhalten den im Augenblick gültigen Gebrauchtwagenwert. Dieser Wert gilt für unfallfreie, betriebs- und verkehrssichere Fahrzeuge mit einem dem Alter entsprechenden Zustand. Der Wert ist als Anhaltspunkt zu sehen, Abweichungen sind aufgrund verschiedener Faktoren (z.B. Zusatzausstattungen) möglich.

Erstzulassung Neupreis 2007 11.962 Euro 2006 11.660 Euro 2005 11.550 Euro 2004 11.360 Euro 2003 9.920 Euro 2002 9.920 Euro 2001 9.920 Euro 2000 9.704 Euro

Restwert [%] 70

60 Restwertkurve 50

(Beispiel)

40

30 (Beispiel) 20

10

0 2

3

4

5

6

Stand der Kostenangaben Oktober 2009

7

8 9 Fahrzeugalter [Jahre]

Beispiel: Bei einem drei Jahre alten smart fortwo coupé passion beträgt der Restwert noch ca. 54% des Neupreises. Bei einem Neupreis von 11.660 Euro im Jahre 2006 (3 Jahre) ergibt dies einen Restwert des Fahrzeugs von ca. 6.300 Euro.

Aktuelle Gebrauchtwagenpreise erfahren Sie unter der ADAC-Service-Telefonnummer 01805/10 11 12 (0,12 Euro/min.) oder unter www.adac.de. Gebrauchtwageninformationen über alle wichtigen Modelle finden Sie auf der ADAC Special Gebrauchtwagen CD-ROM, erhältlich im Buchhandel und bei den meisten ADAC-Geschäftsstellen. Als weitere Unterstützung zum Kauf / Verkauf eines Gebrauchtwagens bietet Ihnen Ihr ADAC: Prüfung des Fahrzeugs, Checkliste Kaufvertrag

Seite 5 / smart fortwo (1998-2007)