ADAC Gebrauchtwagen Information

ADAC

Nissan Micra (1993-2003) Fünftüriger Kleinwagen mit Schrägheck Der Nissan Micra bereichert seit vielen Jahren den Markt der Kleinwagen als handliches, übersichtliches Fahrzeug mit hoher Zuverlässigkeit. Diesem guten Image konnte der Micra jedoch in den letzten Jahren des Bauzeitraums qualitativ nicht mehr gerecht werden. Ein Absturz in der ADAC-Pannenstatistik war daraufhin die Folge. Empfehlung: Reicht die Leistung der beiden 1,0 l-Ottomotoren bzw. des 1,5 l-Diesels für die Stadt vollkommen aus, so sind auf längeren Strechen die beiden stärkeren Benziner eindeutig die bessere Wahl.

Testergebnis Nissan Micra Elegance 1,4 5-türig getestet: 10.2000

+ + + + + + +

übersichtliche Karosserie viel Serienzubehör gute Vordersitze kräftige Heizung problemlose Kurvenlage Bremsassistent Serie wenig Schadstoffe im Abgas

-

Verarbeitungsmängel Handhabungsschwächen zu lang übersetztes Getriebe hinten mäßige Kopfstützen Ein/Ausstieg - Um die Türen immer sicher geöffnet zu halten, sind die

Karosserie/Kofferraum Verarbeitung/Handhabung + Per Fernbedienung lässt sich die zentrale Türverriegelung

schmutzen wegen fehlender Abdichtung schnell und neigen

betätigen.

- Die Stoßfänger sind lackiert und kratzempfindlich. Die Knöpfe der Fernbedienung sind leicht zu verwechseln. Der Motorraum ist nach unten weitgehend offen, so dass Straßenschmutz eindringen kann. Im Kofferraumbereich sind schlecht

Aufhalter zu schwach ausgelegt. Die Türausschnitte ver-

passende

Blechüberlappungen

und

deutliche

Schweißpunkte zu sehen. Kunststoffteile fallen zum Teil durch unschöne Presskanten auf. Am Boden des Kofferraums liegt eine schlecht passende Bodenmatte. Der Tankverschluss ist nicht in die zentrale Türverriegelung mit einbezogen. Um an das Reserverad zu kommen muss der Kofferraum leer sein. Der Ölmessstab ist schlecht zugänglich.

Übersichtlichkeit + Die Karosserie ist übersichtlich, Abmessungen der Karosserie lassen sich gut abschätzen. Das relativ große Heckfenster erleichtert das rückwärts Einparken. Die Außenspiegel sind beheizt.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

zum Verkratzen, da sie nur lackiert sind. Der Beifahrer stößt sich beim Aussteigen leicht den Kopf am harten, abstehenden Haltegriff. An den Hintertüren fehlen Kontakte für die Innenbeleuchtung.

Kofferraum-Volumen* Gemessen an der Fahrzeugklasse ist das Kofferraumvolumen mit 215 l noch akzeptabel. Durch Klappen der Rücksitzlehnen lässt es sich auf 460 l vergrößern (bis Fensterunterkante).

Kofferraum-Zugänglichkeit + Durch die große Ladeöffnung ist der Kofferraum bequem zu beladen.

- An den seitlichen Ecken der nicht weit öffnenden Kofferraumklappe stößt man sich leicht den Kopf. Sind die Rücksitzlehnen vorgeklappt, steigt der Boden nach vorn hin an. Die Fernentriegelung der Kofferraumklappe und die Entriege-

Seite 1 / Nissan Micra (1993-2003)

lung der Rücksitzlehnen lassen sich nicht diebstahlsicher abschließen.

Kofferraum-Variabilität + Die klappbare Rücksitzlehne ist asymmetrisch geteilt.

- Für die zum Vorklappen der Rücksitzlehnenteile abzuziehenden Kopfstützen sind keine Halter vorhanden. Beim wieder Zurückklappen können leicht die Gurtbänder eingezwickt und beschädigt werden. Für kleine Utensilien fehlen Ablagefächer.

Komfort Federungskomfort + Die Feder-/Dämpferabstimmung ist insgesamt ausgewogen, Fahrbahnunebenheiten werden bei geringen Relativbewegungen der Karosserie meist tadellos abgefedert.

- In Kurven neigt sich die Karosserie stark zur Seite. Bei Querrillen trampelt die Hinterachse.

Sitzkomfort + Die Lehnen und Flächen der weder zu straff, noch zu weich

Innenraum

gefederten Vordersitze sind gut konturiert und bieten festen

Bedienung

Halt. Die Sitzposition des Fahrers ist einwandfrei, obwohl

+ Die Bedienung ist überwiegend leichtgängig; wichtige

eine Höheneinstellung fehlt.

Schalter sind in Griffnähe untergebracht. Das höheneinstell-

- Der Fahrer kann seine Beine und Füße nicht genügend

bare Lenkrad kann dem Fahrer gut angepasst werden. Die

abstützen. Für etwas größere Personen ist die Fläche der

Außenspiegel und die Vorderfenster lassen sich elektrisch

Rücksitze zu flach, so dass die Knie haltlos in die Höhe ra-

einstellen bzw. betätigen. An der Rückseite des Fahrersitzes

gen. Zusätzlich ist hier der Sitzkomfort durch die zwar wei-

befindet sich ein Haken für Tüten und Taschen.

che, doch dünne Sitzauflage beeinträchtigt.

- Die eingestellte Funktion des Umluftschalters ist im Dun-

Innengeräusch

keln nicht zu erkennen und eine zeitabhängige automatische

Das Innengeräusch ist subjektiv nicht sehr niedrig, jedoch

Abschaltung ist nicht vorhanden. Das Radio (Aufpreis) ist

unaufdringlich.

unübersichtlich weit unten untergebracht. Die Piktogramme

Klimatisierung

der Luftverteilung sind klein und widersinnig. Die Vorderfens-

(- 10 Grad Außentemperatur in der ADAC-Klimakammer).

ter lassen sich nur bei eingeschalteter Zündung bedienen.

Durchschnittlich viel Zeit vergeht, bis die Heizung den Innen-

Die Armaturenbrett- Ausströmer und die Außenspiegel-

raum auf eine angenehme Temperatur erwärmt.

einsteller sind unbeleuchtet. Zum Anlegen der Rücksitzgurte

+ Die Temperatur, die die Heizung im Stande ist zu errei-

sind zwei Hände erforderlich, da die Schlösser nicht fixiert

chen, ist hoch.

sind. Insgesamt sind nur wenige Ablagemöglichkeiten vor-

Motor/Antrieb

handen. Beim Öffnen des unbeleuchteten Handschuhfachs

Fahrleistungen*

klappt der Deckel auf die Knie des Beifahrers.

Das Durchzugsvermögen des Motors ist noch zufriedenstel-

Raumangebot vorne*

lend.

Der Fahrersitz lässt sich für Personen bis zu einer Größe von

+ Wenn die Gänge ausgedreht werden, realisiert der Motor

1,80 Metern nach hinten verschieben.

gute Beschleunigungswerte.

+ Auf den vorderen Sitzplätzen ist das Raumgefühl verhält-

Laufruhe

nismäßig großzügig, da üppig Kopffreiheit vorhanden ist.

Das Vibrationsverhalten des Motors ist akzeptabel.

- Verhältnismäßig knapp dagegen ist die Ellenbogenfreiheit

Schaltung

bemessen.

+ Die Vorwärtsgänge lassen sich recht gut schalten.

Raumangebot hinten*

- Schnelles Einlegen des Rückwärtsganges wird von lautem

Auf den Rücksitzen haben Personen bis zu einer Größe von

Krachen begleitet.

1,80 Metern genügend Kniefreiheit (Vordersitze ganz zurückgeschoben).

Getriebeabstufung - Der fünfte Gang ist zu lang übersetzt: Bei Autobahnfahrt

+ Auch die hinten Sitzenden verfügen über eine große Kopf-

muss bereits an leichter Steigung zurückgeschaltet werden,

freiheit.

möchte man mit dem Tempo nicht zu weit abfallen.

Fahreigenschaften Fahrstabilität Der Micra hält zufriedenstellend seinen Kurs. Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Seite 2 / Nissan Micra (1993-2003)

Kurvenverhalten

+ Im Bereich der vorn Sitzenden sind serienmäßig Seiten-

Die Kurvenlage ist insgesamt zufriedenstellend. Auch unter

Airbags vorhanden und die Gurte mit pyrotechnischen Straf-

großer Belastung ist die Traktion der Antriebsräder ausrei-

fern ausgestattet.

chend.

- Die vorderen Kopfstützen sind in der Höhe kaum fixiert, die

Handlichkeit + Das Fahrzeug ist durch den kleinen Wendekreis und die leichtgängige, nicht zu indirekte Lenkung recht handlich.

- Noch besser wäre die Handlichkeit, wenn das Lenkrad in der Kurve nicht so stark zurückstellen würde.

Lenkung Lenkansprechen, Lenkpräzision und der Kontakt, der dem Fahrer durch die Lenkung zur Straße vermittelt wird, sind zufriedenstellend.

Sicherheit Bremsen Bei Abbremsungen aus 100 km/h steht der Wagen nach ca. 42,5 Metern (halbe Zuladung). Ansprechen und Dosierbarkeit der Bremse sind zufriedenstellend. + Das ABS und die elektronische Bremskraftverteilung sorgen für gute Spurhaltung selbst bei Vollbremsung. Selten in dieser Klasse ist der serienmäßige sogenannte Bremsassistent.

Gestaltung + Die Karosserie ist weitgehend glattflächig und im Bugbereich etwas nachgiebig. Auch im Innenraum sind die Konturen zum Teil entschärft.

- An den Klapp-Außentürgriffen lässt sich zu wenig Zugkraft aufbringen, um verklemmte Türen (Unfall) zu öffnen. Der Kraftstoff-Einfüllstutzen befindet sich auf der gefährlichen linken, dem Verkehr zugewandten Seite. In den Kopfbereichen befinden sich vorstehende, kantige Gurtbeschläge und vorstehende, harte Haltegriffe. Für das Warndreieck fehlt ein Halter. Sind die Türen verriegelt (Zentralverschluss) ist kein Öffnen von innen mehr möglich. Die Rücksitzlehnen sind zu labil, um bei einem Crash vorschießendem Gepäck ausreichend Widerstand entgegen setzen zu können.

Rückhaltesysteme Die vorderen Kopfstützen reichen in der Höhe für Personen bis ca. 1,75 Meter Größe aus.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Rücksitzkopfstützen sind zu weit vom Kopf entfernt und in der Höhe nur für Personen bis ca. 1,55 Meter Größe ausreichend. Alle Kopfstützen sind zu schmal.

Kinder + Serienmäßig ist eine Isofix-Kindersitz-Befestigung vorhanden.

- Die rückwärtige Sitzbank ist wegen ungünstiger Gurtbefestigungen und weicher Sitzauflage zur Befestigung von Kinderrückhaltesystemen wenig geeignet.

Verbrauch/Umwelt Verbrauch Die Landstraßen- und Autobahnverbräuche liegen mit 5,2 bzw. 8,7 l/100 km in durchschnittlichen Bereichen. + Der Stadtverbrauch ist mit 7,7 l/100 km niedrig.

Abgas + Die Schadstoffanteile im Abgas sind gering.

Wirtschaftlichkeit* Betriebskosten* Trotz des niedrigen Verbrauchs liegen die Betriebskosten "nur" auf durchschnittlichem Niveau, da teurer Superkraftstoff getankt werden muss.

Werkstatt und Reifenkosten* + Nissan bietet Motoröl bei seinen Händlern für unter 5 Euro an.

- Typische Verschleißteile, wie z.B. Auspuffanlage, Kupplung oder Stossdämpfer, sind nicht als "überaus langlebig" ausgelegt.

Wertverlust* Obwohl der prozentuale Wertverlust hoch ist, hält sich die Rücklagenbildung wegen des durchschnittlichen Kaufpreises auf noch akzeptablem Niveau.

Fixkosten* Die Einstufungen in den Kaskoklassen bewegen sich im Mittelfeld.

Seite 3 / Nissan Micra (1993-2003)

Technische Daten (Testwagen) Motor und Antrieb

Fahrleistungen

Mot.-Bauart/Zylinder ....................................................... Otto/4 Schadstoffklasse ................................................ Euro3 und D4 Hubraum....................................................................1348 ccm Leistung ..............................................................60 kW(82 PS) bei...........................................................................6000 U/min Drehmoment.................................................................108 Nm bei...........................................................................2800 U/min Kraftübertragung....................................................Frontantrieb Getriebe................................................ 5 Gang-Schaltgetriebe

Höchstgeschwindigkeit............................................... 170 km/h Beschleunigung 0-100 km/h............................................ 11,9 s Überholvorgang 60-100km/h.............. 8,3 s im 2. und 3. Gang Elastizität..................................................... 15,3 s im 4. Gang

Fahrwerk und Reifen Reifengröße (Serie) .............................................. 165/60R14T Bremse v./h .................................................. Scheibe/Trommel Wendekreis links/rechts.......................................10,2 m /10 m

Maße und Gewichte Länge/Breite/Höhe ................... 3746 mm /1595 mm /1430 mm Kofferraumvolumen................................................215 l / 460 l Leergewicht/Zuladung........................................ 945kg /415kg Dachlast ............................................................................ 75kg Anhängelast gebremst/ungebremst .................... 750kg /310kg Tankinhalt ...........................................................................42 l Reichweite .................................................................... 690 km ADAC-Messwerte fett

Modellgeschichte 01/1993

Neuauflage der Modellreihe in drei- und fünftüriger Version vorgestellt. Wahlweise auch als Topic mit elektrischem Faltschiebedach lieferbar

01/1994

Neu: Sondermodell Topic mit elektrischem Faltschiebedach

08/1994

Bei der LX-Austattung Fahrerairbag auf Wunsch erhältlich

08/1995

Fahrerairbag bei allen Ausführungen serienmäßig

01/1996

Modellüberarbeitung

03/1998

Modellüberarbeitung (Facelift). Beifahrerairbag u. Gurtstraffer vorne

05/1998

1.5-l-Dieselmotor (von Peugeot) mit 42 kW/58 PS

02/2000

Seitenairbag erhältlich.

08/2000

Modellpflege: 1.0-l-Motor jetzt mit 44 kW/60 PS, 1.4-l-Motor mit 60 kW/82 PS ersetzt 1.3-l-Motor. Alle Modelle mit Seitenairbags vorne.

02/2003

Neues Modell

Häufigste Mängel im Detail Allgemein

Motor Kraftstoffanlage Zündanlage

Allgemeine Elektrik Antrieb Karosserie Innenausstattung

Die in den Anfangsjahren hohe Zuverlässigkeit des Micra erlitt in den letzten Jahren bis 2003 einen überraschenden Einbruch, so dass auch die Platzierung in der Pannenstatistik deutlich abgesunken ist. Der TÜV bemängelt schwerpunktsmäßig die Rostanfälligkeit ab 7.Jahr, die Bremswirkung und Bremsleitungskorrosion. Zudem fallen defekte Blinker und Rückleuchten auf. Durchgebrannte Zylinderkopfdichtungen (bis 2002) , erhöhter Keilriemenverschleiß Defekte Benzinpumpen Häufig feuchte Zündkerzen, Defekte Wegfahrsperren (bis 05/2001) - div. Änderungen, Defekte Verteilerkappen (bis 03/2000) - geänderte Verteiler Defekte Kurbelwellen- und Nockenwellensensoren (bis 2003). Defekte Zündschlösser (2003). Defekte Anlasser (bis 11/2002) - geänderte Anlasserritzel Ölverlust im Getriebe und im Differenzial, Defekte Kupplungen, Defekte stufenlose Automatikgetriebe. Defekte Fensterheber (bis 01/2000) - Änderung Vernietungsverfahren Klappergeräusche der geteilten Rückbank (bis 2002) . Gebrochene Schloßzapfen des Handschuhfachs

Sicherheitsausstattung Streikende Gurtaufrollmechanik. Scheibenwischer lösen sich Rückrufe

keine

Wichtige Motorvarianten in der preisgünstigsten Modellversion Typ Zylinder/Hubraum [ccm] Leistung [kW(PS)]

1.0

1.0

1.3

1.4

1.5 D

4/ 998

4/998

4/1275

4/1348

4/1527

40/55

44/60

55/75

60/82

42/58

79/4000

80/4000

103/4000

108/2800

95/2250

0-100 km/h[s]

16,4

15,5

12,0

11,9

18,7

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

150

150

170

170

146

6,0 S

6,0 S

6,6 S

6,1 S

5,2 D

Max. Drehmoment [Nm]bei U/min

Verbrauch pro 100 km [l]

(Herstellerangaben) Kraftstoff: N = Normalbenzin, S = Superbenzin, SP = SuperPlus, D = Diesel, Seite 4 / Nissan Micra (1993-2003)

Steuer und Versicherung Typ

1.0

Kfz-Steuer pro Jahr Typklassen KH/TK/VK Versicherung pro Jahr (in Euro)

1.0

1.3

1.4

1.5 D

73

67

95

94

266

14/15/15

14/15/15

15/18/18

15/18/18

15/18/18

462/92/550

462/92/550

493/135/719

493/135/719

493/135/719

Die Versicherungsbeiträge basieren auf den Normal -Tarifen der ADAC Autoversicherung (Prämieneinstufung 100%). Die angegebene Steuer bezieht sich auf die zuletzt gültige Schadstoffeinstufung.

Wichtige Werkstattkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn in Euro incl.MwSt) Wartung 1 bei km/Monate Wartung 2 bei km/Monate Wartung 3 bei km/Monate

70

70

70

70

85

15000/

15000/

15000/

15000/

10000/

120

120

115

120

160

30000/12

30000/12

30000/12

30000/12

20000/12

235

245

250

260

305

60000/24

60000/24

60000/24

60000/24

40000/24

-

-

-

-

200

Zahnriemen bei km/Monate

-/-

-/-

-/-

-/-

120000/60

Bremsscheiben und Beläge vorne

230

250

220

250

230

Bremssch./-trommeln u. Beläge hinten

300

335

300

335

335

Auspuffanlage(nach Kat)

190

270

190

290

350

Kupplung

360

440

360

440

460

Generator

315

505

315

505

445

Anlasser

250

320

250

320

535

bei einem durchschnittlichen Arbeitslohn pro Stunde von 54 Euro

Kosten (Ohne Wertverlust in Euro) Fixkosten pro Monat

65

64

75

75

89

Betriebskosten pro Monat

112

112

121

113

90

Werkstattkosten pro Monat

54

51

57

52

64

Gesamtkosten pro Monat

231

227

253

240

243

Gesamtkosten pro km [Cent]

18,5

18,2

20,2

19,2

19,4

bei einer Fahrleistung von 15000 km pro Jahr

Restwertverlauf für Nissan Micra Elegance 1,4 5-türig (in Basisausstattung) Sie möchten den Wert eines Nissan Micra Elegance 1,4 5-türig ermitteln? Ganz einfach: Suchen Sie auf unserem Diagramm das Fahrzeugalter, gehen Sie senkrecht nach oben und finden Sie den Schnittpunkt mit der Restwertkurve, dann nach links und Sie erhalten damit den Restwert in Prozent. Multiplizieren Sie diesen Prozentwert mit dem Neupreis des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Erstzulassung (rechter Kasten) und Sie erhalten den im Augenblick gültigen Gebrauchtwagenwert.

Erstzulassung Neupreis 2003 13.740 Euro 2002 13.740 Euro 2001 13.590 Euro 2000 13.242 Euro

Restwert [%] 40 35 Restwertkurve 30 (Beispiel) 25 20

Dieser Wert gilt für unfallfreie, betriebs- und verkehrssichere Fahrzeuge mit einem dem Alter entsprechenden Zustand. Der Wert ist als Anhaltspunkt zu sehen, Abweichungen sind aufgrund verschiedener Faktoren (z.B. Zusatzausstattungen) möglich.

15 (Beispiel) 10 5 0 6

7

8

Stand der Kostenangaben August 2009

9 Fahrzeugalter [Jahre]

Beispiel: Bei einem sieben Jahre alten Nissan Micra Elegance 1,4 5türig beträgt der Restwert noch ca. 30% des Neupreises. Bei einem Neupreis von 13.740 Euro im Jahre 2002 (7 Jahre) ergibt dies einen Restwert des Fahrzeugs von ca. 4.100 Euro.

Aktuelle Gebrauchtwagenpreise erfahren Sie unter der ADAC-Service-Telefonnummer 01805/10 11 12 (0,12 Euro/min.) oder unter www.adac.de. Gebrauchtwageninformationen über alle wichtigen Modelle finden Sie auf der ADAC Special Gebrauchtwagen CD-ROM, erhältlich im Buchhandel und bei den meisten ADAC-Geschäftsstellen. Als weitere Unterstützung zum Kauf / Verkauf eines Gebrauchtwagens bietet Ihnen Ihr ADAC: Prüfung des Fahrzeugs, Checkliste Kaufvertrag Seite 5 / Nissan Micra (1993-2003)