A i c h e l a u A i c h s t e t t e n G e i s i n g e n H u l d s t e t t e n P f r o n s t e t t e n T i g e r f e l d

Aichelau  Aichstetten  Geisingen  Huldstetten  Pfronstetten  Tigerfeld Jahrgang 2016 15. Dezember 2016 Nummer 50 Erscheinungstermine des Mitte...
15 downloads 8 Views 3MB Size
Aichelau  Aichstetten  Geisingen  Huldstetten  Pfronstetten  Tigerfeld Jahrgang 2016

15. Dezember 2016

Nummer 50

Erscheinungstermine des Mitteilungsblatts Das erste Mitteilungsblatt im Jahr 2017 erscheint in der KW 2 am 12.01.2017. Annahmeschluss ist Dienstag, 10.01.2017, 10.00 Uhr. Anzeigenwünsche und Sonstiges bitte rechtzeitig beim Rathaus bekannt geben. Um Beachtung wird gebeten. Einladung zum Weihnachtssingen des Kindergartens und der Wunderbuch-Grundschule

"Unser Ponyhof" spendet an gemeinnützige Einrichtungen Vor kurzem haben wir im Rahmen unserer Serie "UnternehmerInnen aus Pfronstetten" über "Unser Ponyhof" berichtet. Das Kleinunternehmen spendete jetzt Einnahmen aus dem Verkauf von Dekoartikel an gemeinnützige Einrichtungen. Vom Verkaufserlös der Dekorartikel wurden insgesamt 520,- € gespendet. Davon gingen 220,-€ an den Therapiestall der Nachsorgeklinik Tannheim und 300,-€ an "Hilfe für kranke Kinder Die Stiftung in der Uni-Kinderklinik Tübingen". Die Gemeinde freut sich über dieses gelungene Beispiel sozialer Verantwortung!

Bevor es für die Schüler der Wunderbuch-Grundschule in die Weihnachtsferien geht, treffen sie sich alljährlich mit den Kindern aus dem Kindergarten zum Weihnachtssingen – so auch in diesem Jahr. Am kommenden Mittwoch, dem 21.12.2016 um 10.30 Uhr sind alle Eltern, Großeltern und Verwandten auf den Schulhof eingeladen, um ihren Kleinen dabei zuzuhören. Der Förderverein der Wunderbuchgrundschule wird – kleine Spenden sind dafür erwünscht - heißen Punsch ausschenken. Auf dem Programm stehen Liedvorträge der Kinder.Zum Schluss erhalten alle Kinder von der Gemeinde eine kleine süße Überraschung. Wer also hierfür Zeit hat, ist herzlich eingeladen!

Öffnungszeiten des Rathauses zwischen den Feiertagen Dienstag, 27.12. Mittwoch, 28.12. Donnerstag, 29.12. Freitag, 30.12. Montag, 02.01. Dienstag, 03.01. Mittwoch, 04.01. Donnerstag, 05.01.

9 – 12 Uhr, 13.30 – 16 Uhr 9 – 12 Uhr 9 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr 9 – 12 Uhr 9 – 12 Uhr, 13.30 – 16 Uhr 9 – 12 Uhr, 13.30 – 16.00 Uhr 9 – 12 Uhr 9 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr

GRATULATION Zum Geburtstag gratulieren wir ganz herzlich am 20. Dezember Herrn Josef Geiger aus Huldstetten zum 70. Geburtstag. Wir wünschen dem Jubilar weiterhin eine gute Gesundheit und Gottes Segen.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Backhaus Pfronstetten Der nächste Backtag in Pfronstetten findet am Mittwoch, 21.12.2016 und dann wieder am Mittwoch, 11.01.2017 statt. Der Samstag-Backbetrieb findet letztmalig in diesem Jahr am 17.12. statt. Im neuen Jahr starten wir am Samstag, 07.01.2017 mit dem Backbetrieb. Backhaus Huldstetten Letzter Backtag in Huldstetten ist am Freitag, 23.12.2016. Erster Backtag im neuen Jahr ist Freitag, 13.01.2017. MEDIZINISCHE NOTFALLDIENSTE Die Notdienste sind am Wochenende (Sa. 8 Uhr bis Mo 7 Uhr) und werktags (ab 19 Uhr) zu erreichen. Ärztlicher Notfalldienst: 116 117 Zahnärztlicher Notfalldienst (0180) 5 91 16 40 Sprechstunden des Notdienstes am Wochenende: 9 bis 10.30 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Die Inanspruchnahme des ärztlichen Notdienstes ist praxisgebührenpflichtig. Apotheken-Notdienst: (0180) 5 00 29 63 oder im Internet: www.LAK-BW.notdienst-portal.de

Seite 2

Müllabfuhr: Sammeltermine verschieben sich bedingt durch die Weihnachtsfeiertage und Heilige Drei Könige Wegen des zweiten Weihnachtsfeiertages am Montag, 26. Dezember 2016 und Heilige Drei Könige, 6. Januar 2017, verschieben sich in einigen Gemeinden des Entsorgungsgebietes des Landkreises Reutlingen die Sammlungen von Restmüll, Bioabfall, Gelber Sack und Papier/Pappe. In Pfronstetten findet die Leerung der Restmüll- und Biotonnen am Samstag, 31. Dezember 2016, statt. Die Sammlung der Gelben Säcke ist ebenfalls auf Samstag, 31. Dezember 2016, verlegt. Der Wertstoffhof Reutlingen-Schinderteich ist am 24. und 31. Dezember 2016 von 8.00 Uhr bis 11.45 Uhr geöffnet. Alle Feiertagsverschiebungen sind auch im Abfallterminkalender vermerkt. Der neue Abfallterminkalender 2017 wird im Dezember an alle Haushalte der Kreisgemeinden verteilt. Weitere Exemplare sind bei den jeweiligen Gemeindeverwaltungen erhältlich. Im Internet unter www.kreis-reutlingen.de (> Service&Verwaltung > Abfallentsorgung) sind neben vielen anderen Informationen und Online-Diensten ebenfalls alle Abfalltermine einsehbar. Fragen beantwortet das Kreisamt für nachhaltige Entwicklung gerne auch telefonisch unter 07121/480-3348.

SONSTIGE MITTEILUNGEN

Nachbarschaftshilfe Pfronstetten

Wir helfen - schnell - unbürokratisch - diskret - in allen Lebenslagen Vereinbaren sie einen persönlichen Beratungstermin. Für weitere Infomationen und Gebühren wenden Sie sich an Beate Laib: Tel: 07388/428 Besorgungen bei einem Todesfall ABFALLTERMINE Restmüll Gelber Sack Altpapier Bio-Tonne

Montag, 31.12.2016 Montag, 31.12.2016 Montag, 19.12.2016 Montag, 31.12.2016

Keiner weiß, wann er in seiner Familie oder seinem Bekanntenkreis von einem Todesfall betroffen ist. In der Fassungslosigkeit nach einer Todesnachricht wissen die Angehörigen oft nicht, was zu tun ist und welche Formalitäten abzuwickeln sind. Mit den folgenden Hinweisen möchten wir Ihnen die wichtigsten Besorgungen bei Todesfällen an die Hand geben.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 3

Mitteilung an das Standesamt: Sofern der Todesfall in der Gemeinde eingetreten ist, ist dieser nach Vorliegen der ärztlichen Todesbescheinigung beim Standesamt (Rathaus Pfronstetten, Frau Herter) anzuzeigen. Bei Sterbefällen außerhalb der Gemeinde müssen die Angehörigen den Sterbefall nicht in Pfronstetten anzeigen, sondern beim Standesamt am jeweiligen Sterbeort. Beauftragung eines Bestattungsunternehmens: Bei einem Sterbefall kommen im Regelfall Bestattungsunternehmen zum Einsatz. Deren Dienstleistungen und Beauftragung weisen aber Unterschiede auf: Bei der Auswahl des Unternehmens für die Vorbereitung des Verstorbenen für die Bestattung (Lieferung Sarg, Herrichten, Einsargen) sind die Angehörigen in ihrer Auswahl frei und können jedes geeignete Unternehmen beauftragen. Die entsprechenden Kosten werden direkt zwischen den Angehörigen und dem beauftragten Unternehmer abgerechnet. Die Durchführung der Beisetzung (Grabaushub, Mitwirkung bei der Beisetzung, Grabverfüllung) wird ebenfalls von den Angehörigen in Auftrag gegeben. Die Gemeinde hat eine Vereinbarung diesbezüglich mit der Firma Weible, Bestattungsdienst, Tel. 07381/2590. Für den Friedhof Tigerfeld ist Herr Thomas Locher, Tel. 07388/993033 entsprechend zu beauftragen. Die hierfür entstehenden Kosten werden über den jeweiligen Unternehmer mit den Angehörigen abgerechnet. Festlegung der Grabstelle: Bezüglich der Festlegung der Art (Einzelgrab / Wahlgrab / Urnengrab) und der Lage der Grabstelle müssen sich die Angehörigen mit der jeweiligen Kirchengemeinde in Verbindung setzen, da diese den Betreib der örtlichen Friedhöfe übernommen haben. Nutzung der Aussegnungshallen: Bis zur Beisetzung können die Verstorbenen in der jeweiligen Aussegnungshalle aufgebahrt werden. Die Schlüssel für diese Räumlichkeiten sind bei den örtlichen Kirchengemeinden oder der Gemeindeverwaltung erhältlich.

Auch in diesem Jahr möchten wir uns bei unseren Mitgliedern, Eltern, Großeltern, Freunden, Gönnern, Jugendbegleitern, Lehrerinnen und der Gemeinde Pfronstetten mit ihren Mitarbeitern für die Unterstützung im Jahr 2016 recht herzlich bedanken. Dank der Bewirtungen bei der Bürgermeisterkandidatenvorstellung, der Wahlergebnisbekanntgabe und beim Schulfest, durch den Verkauf der von den Schülerinnen und Schülern gestalteten Karten und der liebevoll gebackenen Plätzchen beim Adventsmarkt sowie den Spenden und Mitgliedsbeiträgen konnten wir zu den Projekten, Aktionen, Beschaffungen und Ausflügen unserer Wunderbuch-Grundschule (Sport- und Spieletag, Erlebnistrommel-Projektwoche mit Uwe Pfauch etc.) beitragen und diese finanziell unterstützen. Für das kommende Jahr möchten wir schon jetzt die Zirkusprojektwoche mit anschließender Vorführung im März ankündigen, welche für die Kinder bestimmt wieder eine sehr schöne, aufregende und lehrreiche Erfahrung sein wird. Ihnen allen und Ihren Familien wünschen wir eine gesegnete, besinnliche und erholsame Weihnachtszeit und für das kommende Jahr 2017 alles erdenklich Gute!

Vorbereitung der Bestattungsfeierlichkeiten: Bezüglich der Bestattungsfeierlichkeiten sollten sich die Angehörigen an die jeweilige Kirchengemeinde wenden. Die festgelegten Termine sollten, sofern dies gewünscht ist, dann umgehend über entsprechende Todesanzeigen in der Lokalpresse veröffentlicht werden. Nach der Beerdigung: Sofern der Verstorbene eine Altersrente bezogen hat, muss der Sterbefall bei der Rentenrechnungsstelle beim Postamt oder bei der Ortsbehörde für die Arbeiterund Angestelltenversicherung unter Vorlage einer Sterbeurkunde angezeigt werden. Außerdem besteht bei vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die Möglichkeit, bei der Gemeindeverwaltung (Herr Rudolf) einen Antrag auf Hinterbliebenenrente zu stellen Für weitere Fragen steht die Gemeindeverwaltung unter der Tel.-Nr. (07388) 9999-0 zur Verfügung.

Münsterschule Zwiefalten Termine vor den Weihnachtsferien: Letzter Schultag: Grundschule:

Haupt-/Realschule:

Unterrichtsende für alle: Schulbeginn:

Donnerstag 22.12.2016 8:30 Uhr Gottesdienst im Kapitelsaal, Herr Pfr. Albeck 9:30 Uhr Gottesdienst im Münster, Herr Pfr. Zeller 11:50 Uhr Montag,09.01.2016 nach Stundenplan

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 4

Kinderchor Huldstetten - Geisingen Eine kleine Weihnachtsgeschichte Heinz Thumm Vor drei Jahren war es als Sarah mit ihren Kindern (Noah und Laurin, heute 8 und 3 Jahre) in der Zeit vor Weihnachten ganz traurig war: Ihre Kinder hatten sich eine "Weihnachtskirche" gewünscht und sie wusste nicht, wie sie das bewerkstelligen sollte. Tatsächlich war in der Zeit vor und über Weihnachten keinerlei Beteiligung der Kinder in der Kirche vorgesehen. Ein erstes Gespräch mit der Freundin Christine Fischer brachte eine spontane Zusage zur Mitarbeit. Andere Frauen schlossen sich an. Es herrschte Einigkeit, dass weiterhin ein Gottesdienst zu Weihnachten gewünscht wird, aber - als lebendige Kirche. Wenn jetzt an Weihnachten zum dritten Mal der Kinderchor Huldstetten-Geisingen im Gottesdienst mitmacht, dann sind 30 begeisterte Kinder dabei im Alter von 3 bis 13 Jahren. Die musikalische Leitung leistet Christine Fischer, Ihre Tochter Nina (11) begleitet den Chor am Klavier. Die Organisation hat Sarah Schick übernommen, Weiter wirken mit Anika Schrode (Querflöte), Carina Link (Schlagtrommel, Angelika Hagios, Sabine Kerber und Corinna Rudolf. "Die Zeit vor Weihnachten ist nun für große und kleine Mitwirkende total schön, es ist eine intensive gemeinsame Zeit" freut sich Sarah Schick. Manchmal wird auch gebastelt, dann gibt es Überraschungen, zum Beispiel einen Ausstecher zum "Friedensgruß" im Gottesdienst. Mit einem tiefen Hintergrund wird auch eine kleine Geschichte zu "Weihnachten der Tiere" vorgespielt. Die Kinder treten dabei als Tiere auf, da kommen eine Elster, ein Eisbär und ein Ochse vor. Für diesen heißt es an Weihnachten immer "Trinken - Schlafen - Trinken Schlafen - Weihnachten". Da fragt der Esel: "Du Ochse, denkst du auch an das Jesuskind in der Krippe?" Gemeinsam stellen die Kinder dann die Frage: "Wissen denn auch die Menschen, dass das Jesuskind das Wichtigste an Weihnachten ist?" Die Kinder sind begeistert dabei und können die Lieder und Texte bereits alle auswendig. Dazu hat auch mitgeholfen, dass Christine Fischer eine CD gefertigt hat auf der die Melodien vorgesungen werden. So können die Kinder daheim und auch auf der Fahrt mit dem Kindergartenbus mitsingen. Sarah Schick ist überzeugt, dass auf diese Weise "die schönsten Weihnachten mit Kindern und Erwachsenen gefeiert werden können. Fortsetzung folgt.

Foto Heinz Thumm Kindechor Huldstetten - Geisingen 2016

Hinweis Vereinsnachrichten Freie Waldorfschule auf der Alb Freibühlstr.1, 72829 Engstingen, Tel.07129 937030; www.waldorfschule-engstingen.de Einladung zu unseren Veranstaltungen EURYTHMIEABSCHLUSS-Aufführung der Klasse 12 am Freitag, 16.12.2016 um 19.00 Uhr in der Festhalle. Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse haben sehr gut mit ihren Eurythmielehrerinnen Frau Kerßen und Frau Berreth gearbeitet, musikalisch bestens begleitet von Frau Maerten und Herr Eichhorn. Kommen Sie, bringen Sie Freunde und Bekannte mit und lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen, die Schülerinnen und Schüler nach 12 Jahren Eurythmieunterricht mit ihrem anspruchsvollen Programm auf der Bühne zu erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei, um einen Spende wird gebeten. KRIPPENSPIEL: Oberuferer Christgeburtspiel, aufgeführt von der Engstinger Kumpanei Dienstag, 20.12.2016 um 20.00 Uhr im Saal der Waldorfschule Mittwoch, 21.12.2016 um 19.00 Uhr im Stall der Staatsdomäne Maßhalderbuch (warme Kleidung und Decken empfohlen). Das Spiel rührt her aus einer alten Überlieferung der "Donauschwaben", die einst von Süddeutschland nach Oberufer ins heutige Ungarn ausgewandert waren. Es wird in österreichischem Dialekt aufgeführt. Der Eintritt ist frei, um einen Spende wird gebeten. www.waldorfschule-engstingen.de

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 5

Kreismedienzentren Reutlingen und Münsingen in den Winterferien geschlossen Das Kreismedienzentrum Reutlingen ist in den Winterferien von Dienstag, 27. Dezember 2016 bis einschließlich Donnerstag, 5. Januar 2017 geschlossen. Das Kreismedienzentrum Münsingen ist in den Sommerferien von Freitag, 23. Dezember 2016 bis einschließlich Donnerstag, 5. Januar 2017 geschlossen.

Landkreis Reutlingen schließt Vermessungsarbeiten für ein einheitliches europäisches Koordinatensystem ab Der Landkreis Reutlingen hat nun die vermessungstechnischen Voraussetzungen geschaffen, um an ein künftiges einheitliches europäisches Koordinatensystem für das Liegenschaftskataster angeschlossen zu werden. „Das war ein großes Stück Arbeit, das wir als 5. von insgesamt 58 Unteren Vermessungsbehörden in Baden-Württemberg abschließen konnten“, freut sich Landrat Thomas Reumann. „In den letzten 4 Jahren mussten wir knapp 10.000 Lagefestpunkte überprüfen und mittels GPS im neuen Koordinatensystem neu vermessen“, erläuterte der Leitende Fachbeamte der Vermessung, Hans-Joachim Wank, die zu erledigende Aufgabe. Diese Punkte verteilten sich homogen über den gesamten Landkreis. Die Umstellung wird Ende 2017 in Baden-Württemberg mithilfe einer landesweiten Transformation durch das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) in Stuttgart durchgeführt. Ab dem Jahr 2018 liegen dann für alle Grenzpunkte in Baden-Württemberg Koordinaten im neuen Koordinatensystem vor. Nutzer der amtlichen Geobasisdaten können ihre bisher geführten Daten einfach mithilfe von kostenlos bereitgestellten Transformationsmodellen durch das LGL umstellen. Das für Europa einheitlich geltende neue UTM (Universale Transversale Mercator) Koordinatensystem mit dem Bezugssystem ETRS89 (Europäisches Terrestrisches Referenzsystem 1989) löst ab 2018 das bisher in Deutschland landesspezifische Gauß-Krüger Koordinatensystem ab. Dass die unterschiedlichen Koordinatensysteme der EU-Mitgliedsstaaten durch ein einheitliches europäisches Koordinatensystem ersetzt werden, hat verschiedene Vorteile: So werden länderübergreifende Planungen sowie die Gewährleistung eines europäischen Fachdatenaustausches mit räumlichem Bezug künftig sehr einfach möglich. Ein weiterer Vorteil besteht laut Vermessungsrat Julian Gillich in der künftig besseren Nutzung der Satellitentechnologie, welche im Bereich der modernen Vermessung eingesetzt wird. Hier steht derzeit das amerikanische System GPS, das russische System GLONASS sowie zukünftig das europäische Satellitennavigationssystem GALILEO zur Verfügung.

Foto: Lina Krüger vom Kreisamt für Landentwicklung und Vermessung bei der Bestimmung eines Lagefestpunkts in Münsingen.

Kreisbauernverband Reutlingen

"Im Dialog vor Ort am Image des Berufsstandes arbeiten" ist der Titel des Seminars, das der Kreisbauernverband Reutlingen am 10.01.2017 anbietet. Der direkte Kontakt zwischen Landwirten und Verbrauchern ist eine große Chance den Stellenwert der heimischen Landwirtschaft und der regionalen Produkte ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. In der Zeit von 13.00 bis 16.30 Uhr wird Referentin Martina Grill, Landwirtin und Trainerin bei der Andreas Hermes Akademie u.a. folgender Fragestellung nachgehen: Wie sehen wir unsere Berufsphilosophie und wie transportieren wir sie? Was macht uns und unsere Arbeit aus? Was unterscheidet uns von anderen Verbänden. Unsere Alleinstellungsmerkmale. Die Veranstaltung beginnt um 12.00 Uhr mit dem gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus "Herrmann" in Münsingen. Den Seminarteilnehmern entstehen keine Kosten. Eingeladen sind alle Landwirte, die das Image des Berufsstandes positiv präsentieren möchten. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Kreisbauernverbandes Reutlingen bis zum 21.12.2016 telefonisch (Tel. 07381/93890) entgegen.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

„Magnificat“ von John Rutter Münsingen. Das evangelische Kantorat Münsingen lädt am Samstag, 17. Dezember, um 19 Uhr zu einem ganz außergewöhnlichen Konzertereignis in die Christus-König-Kirche Münsingen ein. An diesem Abend wird das „Magnificat“ von John Rutter aufgeführt. Die Vertonung des „Magnificat“ von John Rutter ist ein außerordentlich populäres Werk, dessen Stilistik vom gregorianischen Choral bis zu populären Klängen reicht. John Rutter, Jahrgang 1945, gilt als einer der bedeutendsten und populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik, dessen Musik weltweit aufgeführt wird. Alle Chöre der Martinskirche, alles in allem fast 100 Sängerinnen und Sänger, haben sich zu einem stattlichen Chor zusammen gefunden, um dieses Werk in Münsingen zu präsentieren. Das Orchester der Martinskirche, sinfonisch besetzt und durch Schlagzeug und Harfe ergänzt, übernimmt in bewährter Weise die Begleitung des Chores. Die Sopranistin Ulrike Härter (Reutlingen) wird den Solopart übernehmen. Die musikalische Leitung haben Kirchenmusikpraktikant Marcel Martínez und Kantor KMD Stefan Lust. Info Nummerierte Eintrittskarten zu 16 und 14 € sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Schwerbehinderte, Teilnehmende von Freiwilligem Sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst sowie Studierende zahlen 12 und 10 €, Schüler sind frei. Vorverkaufsstelle ist die Buchhandlung one.Münsingen, Hauptstr. 17, Tel. (07381) 921539. Karten können dort auch telefonisch bestellt werden, die dann portofrei zugeschickt werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse, die ab 18.30 Uhr geöffnet ist. Das Konzert wird am Sonntag, 18.12., um 17 Uhr in der Stiftskirche Dettingen/Erms wiederholt. Karten für das Dettinger Konzert zu 16 € (ermäßigt 12 €, Schüler sind frei) gibt es ausschließlich an der Abendkasse, die ab 16.15 Uhr geöffnet ist.

Seite 6

Haus für Senioren Donnerstag, 15. Dezember 14.00 Uhr Spaziergang Freitag, 16. Dezember 10.30 Uhr Grundschulchor kommt mit Carmen Rieger 16.30 Uhr Märchenstunde mit Ida Lehleuter, Inneringen Sonntag, 18. Dezember 10.30 Uhr Fernsehgottesdienst 16.00 Uhr Weihnachtsklänge auf dem Rathausplatz (Haus f.Senioren/Verein ist mit einem Stand auf dem Rathausplatz) Montag, 19. Dezember 16.00 Uhr Fotoschau Dienstag, 20. Dezember 16.00 Uhr Gemeinsames Singen Donnerstag, 22. Dezember 14.00 Uhr Spaziergang „Wir, die Bewohner und das Team, wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit“

Herbergssuche im Haus für Senioren

Das Brauchtum „Herbergssuche“ wird seit vielen Jahren zur Freude unserer Bewohner/innen durch Frau Renate Bruggesser aus Heiligkreuztal organisiert. Hierzu hat sich eine sangesfreudige Gruppe zusammengefunden. Bei der Herbergssuche wurde auch an die vielen Flüchtlinge, die zu uns gekommen sind, weil sie in ihrem Heimatland unter Krieg, Terror und Verfolgung leiden, gedacht. Fast in jeder Nachrichtensendung erfahren wir von Menschen, die fliehen müssen, die vertrieben werden, die nicht wissen, wie es für sie und ihre Familie weitergeht, ja, die auch in unserem Land eine „Herberge“ suchen – Herbergssuche ist bis heute bittere Realität. Bei einer anschließenden gemütlichen Runde mit unseren Bewohner/innen bei Glühwein, Punsch und Gesang ließen wir den Tag ausklingen.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 7

Sicher zu erreichen sind die Mitarbeiter der Seelsorgeeinheit: Pfarrer Paul Zeller: im Pfarramt Zwiefalten, Tel. 07373-600. Freitag, 10.00 – 12.00 Uhr, und nach Vereinbarung

Beratungsstelle für Sozial- und Lebensfragen Zwiefalten/Hayingen/Pfronstetten Rat und Tat "Begegnungsstätte im Hirsch" öffnet! Am Mittwoch, 21. Dezember 2016 öffnet die "Begegnungsstätte im Hirsch" erstmalig und lädt Besucherinnen und Besucher zwischen 14 und 18 Uhr zu einem Plausch bei Kaffee, Tee und Gebäck ein. In den frisch renovierten Gasträumen im ehemaligen Gasthof an der Hauptstraße in Zwiefalten finden nun mittwochs und sonntags von 14 - 18 Uhr regelmäßige "Offene Treffen" zwischen Geflüchteten und Einheimischen statt. Auch thematische Abende mit Musik, Vorträgen, Spiel und Spaß werden folgen. Herzliche Einladung an Alle zu einem Besuch im Gasthof "Hirsch". Die nächsten Treffen sind am Sonntag, 25.12.2016 und am Mittwoch, 28.12.2016, jeweils von 14-18 Uhr. Wer sich gerne im Helfer- und Organisationsteam betätigen möchte, kann sich zu den Öffnungszeiten bei Werner Häringer und Gerald Radzimski melden. Ein herzliches Dankeschön den Beiden samt ihren Helfern Baryali Afghan, Aziz Gulami und Sayedkarim Amarkhil für die Renovierung und den Betrieb der "Begegnungsstätte im Hirsch". Weitere Infos folgen! Kontakt für Fragen: Christa Herter-Dank, Telefon: 07373 / 921 26 40 Handy: 0152 53457 764 e-mail: [email protected]

Pater Georg Kallampalliyil: im Pfarramt Hayingen, Münsinger Str. 1: nach Vereinbarung Tel. 07386 – 350; Fax: 07386 – 975448 e-Mail: [email protected] Diakon Dr. Radu Thuma: im Büro Pfronstetten, Hauptstr. 21 Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr Tel: 07388 – 993289; Fax: 07388 – 993089 e-Mail: [email protected] Pastoralreferentin Hildegard Jakob: im Büro Zwiefalten, Hauptstr. 15 nach Vereinbarung Tel. 07373-103373 im Büro Pfronstetten, Hauptstr. 21 Mittwoch 10.00 – 12.00 Uhr Tel/Fax: 07388-993274 e-Mail: [email protected] Kirchenmusiker Hubertus Ilg: im Haus Adolph Kolping (UG) Zwiefalten, Kolpingstr. 3 nach Vereinbarung Tel. 07373 – 9205699; Fax 07373 – 9205698 e-Mail: [email protected] Besondere Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit: Samstag, 17.12.2016 08.00 Uhr Laudes im Coemeterium des Münster Zwiefalten Gottesdienstordnungen St. Laurentius Aichelau Samstag, 17.12. – Vom Tage 18.30 Uhr Beichtgelegenheit 19.30 Uhr Sonntag-Vorabendmesse zum 4. Advent (Johannes Arnold; Fam. Albert Galster, Fam. Schech, Helene Broß, Wilhelm Pichelmaier; Fam. Jaudas u. Galster)

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Kath. Münsterpfarramt Zwiefalten Beda-Sommerberger-Str. 5, 88529 Zwiefalten Tel. 07373 – 600, Fax 2375 e-Mail: [email protected] Homepage: seelsorgeeinheit-zwiefalter-alb.de Das Pfarrbüro ist geöffnet: Mo / Di / Do / Fr 9.00 – 12.00 Uhr Montagnachmittag 14.00 – 16.00 Uhr Mittwochs ist das Pfarramt geschlossen.

Montag, 19.12. – Vom Tage 19.30 Uhr Bußfeier Samstag, 24.12. – Heiligabend - Adveniat-Kollekte 17.00 Uhr Krippenfeier Sonntag, 25.12. – Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn - Adveniat-Kollekte 08.45 Uhr Wort-Gottes-Feier Montag, 26.12. – Fest Hl. Stephanus 11.15 Uhr Eucharistiefeier - mit Segnung der Kinder

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

St. Nikolaus Pfronstetten Freitag, 16.12. – Vom Tage 19.00 Uhr Bußfeier

Seite 8

Montag, 26.12. – Fest Hl. Stephanus 10.15 Uhr Hochamt - Patrozinium St. Stephanus

Samstag, 17.12. – Vom Tage 19.00 Uhr Sonntag-Vorabendmesse zum 4. Advent (Robert Locher u. Angeh.) Mittwoch, 21.12. – Vom Tage 17.00 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 23.12. – Vom Tage 19.00 Uhr Abendmesse (Jtg. Josef Baier u. Theresia Baier) Sonntag, 25.12. – Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn - Adveniat-Kollekte 10.15 Uhr Hochamt Montag, 26.12. – Fest Hl. Stephanus 08.45 Uhr Wort-Gottes-Feier - mit Segnung der Kinder

Und sie suchen immer noch den Stern Einladung Wir laden Euch ganz herzlich zu unserer Krippenfeier am 24. Dezember 2016 um 15.30 Uhr in der St. Sebastian-Kirche in Aichstetten ein. Es freuen sich Lena, Magnus, Rosalie, Luise, Matthäus, Tobias, Jonas, Heike, Anna, Magnus, Lina, Leonie, Lara, Ayleen, Gabriel, Emely, Helene, Jenny, Martin, Pauline, Linus.

St. Nikolaus Huldstetten Sonntag, 18.12. – 4. Advent 10.15 Uhr Eucharistiefeier 19.00 Uhr Bußfeier Dienstag, 20.12. – Vom Tage 09.00 Uhr Rosenkranzgebet Mittwoch, 21.12. – Vom Tage 09.00 Uhr Rosenkranzgebet in Geisingen Samstag, 24.12. – Heiligabend - Adveniat-Kollekte 17.00 Uhr Wort-Gottes-Feier - Familiengottesdienst - mitgestaltet vom Projektchor Sonntag, 25.12. – Weihnachten – Hochfest der Geburt des Herrn - Adveniat-Kollekte 08.45 Uhr Hochamt Montag, 26.12. – Fest Hl. Stephanus 19.00 Uhr Abendmesse

St. Stephanus Tigerfeld Sonntag, 18.12. – 4. Advent 10.15 Uhr Eucharistiefeier in Aichstetten Dienstag, 20.12. – Vom Tage 19.00 Uhr Bußfeier Donnerstag, 22.12. – Vom Tage 16.00 Uhr Eucharistiefeier Samstag, 24.12. – Heiligabend - Adveniat-Kollekte 15.30 Uhr Krippenfeier in Aichstetten 20.00 Uhr Christmette

Für alle Gemeinden: Kinderchor Zwiefalter Alb Probe immer mittwochs um 17.00 Uhr im DGH Huldstetten, außer in den Ferien. Laudes Auch in diesem Jahr wollen wir uns in unserer Seelsorgeeinheit vorbereiten auf das Kommen Gottes in die Welt. Im Advent finden dazu viele verschiedene Gottesdienste statt. Wir möchten mit Ihnen immer an den Samstagen in der Adventszeit im Coemeterium des Münsters in Zwiefalten um 08.00 Uhr gemeinsam das Morgengebet der katholischen Kirche beten, die Laudes. Wir möchten Sie dazu recht herzlich einladen – machen Sie sich mit uns auf den Weg und erwarten Sie mit uns den Herrn, der in seinem Sohn zu uns kam. Das Friedenslicht aus der Geburtskirche in Jerusalem hat seinen Weg bis auf die Alb in unsere Seelsorgeeinheit gefunden. Das Friedenslicht kommt am Samstag, 17.12.2016 im Müns-

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

ter in Zwiefalten an. Es kann dort in der Herz-JesuKapelle im Bereich der Vorhalle abgeholt werden. Friedenslichter (Öllichter, 4-Tage-Brenner, 2,00 € je Stück) stehen dafür am Schriftenstand bereit. Gerne können Sie auch mit einer eigenen Kerze/Laterne kommen. Wir wollen in diesen Tagen gerne ein Licht für den Frieden in der Welt entzünden und unsere Gebete in diesem Anliegen zu Gott bringen. Er ist mehr denn je wichtig für unser Zusammenleben. Bußfeiern in der Seelsorgeeinheit In den Wochen vor Weihnachten, in denen wir uns auf das Kommen von Christus vorbereiten, besteht auch für viele das Bedürfnis zur inneren Einkehr, zum Überdenken seines Lebens. Gelegenheit dazu bieten wir Ihnen an in unseren Bußfeiern. Folgende Termine können noch wahrgenommen werden: Freitag, 16.12., 19.00 Uhr in Pfronstetten Sonntag, 18.12., 19.00 Uhr in Huldstetten Montag, 19.12., 19.30 Uhr in Aichelau Dienstag, 20.12., 19.00 Uhr in Hayingen u. Tigerfeld Mittwoch, 21.12., 19.00 Uhr in Indelhausen Donnerstag, 22.12., 19.00 Uhr in Ehestetten

(Geisingen, Huldstetten, Tigerfeld), Elsa-Brändström-Straße 12, 88529 Zwiefalten, Tel. 07373 2885, Fax 915347, [email protected]

Freitag, 16.12.2016 Um 14.15 Uhr treffen sich alle Chorkinder und die Krippenspieler mit Bettina Eppler, Elke Albeck und Marina Koller zur Probe im Kapitelsaal. Die Bücherei hat deshalb heute geschlossen. Sonntag, 18.12.2016 – 4. Advent 9.00 Uhr Gottesdienst in Zwiefalten 10.15 Uhr Gottesdienst in Hayingen 10.00 Uhr Kinderkirche im Kapitelsaal mit anschließender Krippenspielprobe. (Ende ca. 12 Uhr) Dienstag, 20.12.2016 18.00 Uhr Jungschargruppe im Evang. Pfarrhaus Zwiefalten 19.00 Uhr Chorprobe im kleinen Saal des Konventbau Mittwoch, 21.12.2016 16.15 Uhr Konfirmandenunterricht im Evang. Pfarrhaus Zwiefalten Donnerstag, 22.12.2016 8.30 Uhr Gemeindefrühstück im Evang. Pfarrhaus 8.30 Uhr Grundschulweihnachtsgottesdienst im Kapitelsaal. Zu diesem GD sind selbstverständlich Eltern, Großeltern und alle Interessierte sehr herzlich eingeladen. 15.30 Uhr Treffpunkt für alle Beteiligten des Krippenspiels im Evang. Pfarrhaus. 16.00 Uhr Herzliche Einladung zum Weihnachtsgottesdienst im Haus Aachtalblick mit Krippenspiel des Evang. Kinderchores und der Kinderkirche.

Seite 9

Ev. Kirchengemeinde Ödenwaldstetten-Pfronstetten (Pfronstetten, Aichelau, Aichstetten und Wilsingen), Im Dorf 19, 72531 Hohenstein, Tel.: 07387 / 382, Fax 985719 [email protected]

Freitag, 16.12.2016 17.30 Uhr Jungenjungschar im Gemeindehaus 19.00 Uhr Mitarbeiter-Advent s.u Samstag, 17.12.2016 9 - 12 Uhr Altpapierabgabe im Gemeindehaus 14.00 – 15.30 Uhr Kinderkirche, Krippenspielprobe Sonntag, 18.12.2016 – 4. Advent 08.45 Uhr Gottesdienst in Pfronstetten 10.00 Uhr Familien-Gottesdienst mit den Kindergartenkindern in Ödenwaldstetten Pfrin S. Heideker, Orgel: E. Nisch, Opfer: Diakonie Katastrophenhilfe anschließend Gemeindeversammlung im Innenraum der Kirche s.u. Mittwoch, 21.12.2016 14.30 Uhr Konfirmandenunterricht 20.00 Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus Donnerstag, 22.12.2016.2016 14.00 – 15.30 Uhr Kinderkirche, Generalprobe Krippenspiel Freitag, 23.12.2016 17.30 Uhr Jungenjungschar im Gemeindehaus Samstag, 24.12. 2016 - Heiliger Abend 16.00 Uhr Familien-Gottesdienst mit Krippenspiel der Kinderkirche in der Nikolauskirche Pfrin S. Heideker und Kinderkirchteam 18.00 Uhr Gottesdienst zum Heiligen Abend in der Mauritius-Kapelle Maßhalderbuch unter Mitgestaltung des Posaunenchors, Pfrin S. Heideker Sonntag, 25.12.2016 - Christfest 08.45 Uhr Gottesdienst in Pfronstetten Pfrin S. Heideker, Orgel: E. Nisch 10.00 Uhr Gottesdienst mit Posaunenchor in Ödenwaldstetten Pfrin S. Heideker Montag, 26.12.2016 – 2. Christfest 10.00 Uhr Sing-Gottesdienst Pfrin S. Heideker, Orgel: E. Nisch, Opfer: Kinderwerk Lima Mitarbeiter-Advent Freitag, 16.12.2016, 19.00Uhr Für alle Mitarbeit in den verschiedensten Aufgabenbereichen unserer Kirchengemeinde, im zurückliegenden Kirchenjahr, wollen wir uns bei Ihnen bedanken. Wir beginnen den Abend gemeinsam mit einer adventlichen Besinnung in der Nikolauskirche und gehen im

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Gemeinde Pfronstetten

Seite 10

Anschluss ins Gasthaus Lamm, um dort in fröhlicher Runde zusammen zu sein. Gemeindeversammlung Innenrenovierung Nikolauskirche Im Anschluss an den Gottesdienst am 4. Advent findet in der Nikolauskirche eine Gemeindeversammlung statt. Architekt Schmidt und der Kirchengemeinderat wollen mit der Gemeinde ins Gespräch kommen, bezüglich der Innenrenovierung unserer Kirche. Wort zur Woche: Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe! Philipper 4, 4 – 5 VEREINSNACHRICHTEN

Abfahrtszeiten BTA Würtingen 07.01.2017  Würtingen Samstag 07.01.2017 Beginn:

20.00Uhr

Pfronstetten: Aichstetten: Tigerfeld: Huldstetten: Geisingen:

18.30Uhr 18.27Uhr 18.23Uhr 18.19Uhr 18.15Uhr

Rückfahrt:

24.00Uhr

Am Donnerstag den 05.01.2017 beginnt um 20.00 Uhr unser traditionelles Häsabstauben mit der Ausgabe der neuen Häser im Narrenheim, Anschließend ab ca. 21.00 Uhr eröffnen wir in der Kellerbar bei Discomusik unsere Fasnet-Saison. Mutscheln zum geselligen Würfeln sind ebenfalls vorhanden. Hierzu laden wir alle recht herzlich ein.

Abteilung Pfronstetten Samstag, 17.12.2016 – 20.00 Uhr Jahresabschluss. Abteilung Huldstetten Freitag, 16.12.2016, 20.00 Uhr Probe Wartung / Pflege

Weihnachtsfeier Männerchor Aichelau e.V.

Wie aus den vergangenen Fasnet-Saisonen hinlänglich bekannt, ist jeder Hästräger verpflichtet, einen Laufbendel zu tragen. An folgenden Terminen erfolgt unter Angabe der Häsnummer die Ausgabe der Laufbendel:  Am Donnerstag 05.01.2017 ab 19.00 Uhr im Narrenheim, vor und nach dem Häsabstauben.  Am Freitag 06.01.2017 ab 10.00 Uhr, während des Frühschoppens im Narrenheim. Wer schon einen Laufbendel aus der vergangenen Fasnet-Saison besitzt, bitte diesen zum Häsabstauben mitbringen. Die neue Markierung für die Fasnet-Saison 2017 wird dann daran befestigt.

Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier lädt der Männerchor Aichelau alle aktiven und passiven Mitglieder sowie alle Freunde und Gönner des Männerchor recht herzlich am Samstag, den 17.12.2016 um 20.00 Uhr ins Schulhaus in Aichelau ein. Bitte um Anmeldung bis 16.12.2016 Telefon: 0162 9119008 Auf Euer zahlreiches Kommen freut sich der Männerchor Aichelau e.V.

Eine Umzugsteilnahme ist nur für Mitglieder und nur mit gültigem Laufbendel erlaubt. Nichtmitglieder können durch Beitritt eine Mitgliedschaft (auch für 1 Jahr) erwerben. Aus versicherungstechnischen Gründen ist eine Umzugsteilnahme ohne Mitgliedschaft und ohne aktuellen Laufbendel nicht möglich. Wer sein Häs ausleiht sollte darauf achten, dass der ausleihende Umzugsteilnehmer auch Vereinsmitglied in der Narrenzunft Schäf ist. Nichtmitglieder sind nicht mitversichert, evtl. entstehende Schäden werden von der Vereinsversicherung nicht abgedeckt. Ausgabe Fleecejacken Die bestellten Fleecejacken können ebenfalls bei der Laufbendelausgabe am 05.01.2017 ab 19.00 Uhr gegen Barzahlung abgeholt werden. Ausgabe Bestelle Fasnetsbecher Die bestellten Becher können am Donnerstag 05.01.2017 gegen Barzahlung von 13€ bei der Häsausgabe abgeholt werden.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Preise Fahrkarten im Vorverkauf für Erwachsene: 4,00 EUR bei Fahrtantritt für Erwachsene: 6,00 EUR im Vorverkauf für Kinder: 2,00 EUR bei Fahrtantritt für Kinder: 4,00 EUR Es können aus Organisatorischen Gründen nur noch am 05.01.2017 und 06.01.2017 Fahrkarten gekauft werden. Fasnetstermine 2016/2017 Achtung Änderung . Do. 05.01.2017 Häsabstauben im Narrenheim Sa. 07.01.2017 BTA Würtingen Sa. 14.01.2017 NUZ Inneringen So. 15.01.2017 Umzug Wiesensteig Sa. 21.01.2017 BTA Buttenhausen Fr. 27.01.2017 NUZ Gauselfingen Sa. 28.01.2017 NUZ Eningen u.A. So. 29.01.2017 Umzug Ehestetten Sa. 04.02.2017 BTA Ofterdingen Sammlung Schülerspeisung So. 05.02.2017 Umzug Ofterdingen Sa. 11.02.2017 NUZ Empfingen So. 12.02.2017 Umzug Bad Buchau Sa. 18.02.2017 Narrenball So. 19.02.2017 Umzug Oberstetten Do. 23.02.2017 Ball Fidele Hausfrauen Fr. 24.02.2017 Hausfasnet NUZ Strassberg Sa. 25.02.2017 Umzug Engstingen Hausball im Narrenheim So. 26.02.2017 Umzug Eutingen/Gäu Mo. 27.02.2017 Umzug Harthausen/Feldhausen Di. 28.02.2017 Umzug Steinhilben Anschließend Ausklang im Narrenheim

Seite 11

Alle Jugendlichen, die sich den Vereinsfahrten mit privaten Fahrzeugen anschließen, unterliegen nicht der Aufsichtspflicht des Vereines. Die Eltern können die Aufsichtspflicht an einen Erziehungsbeauftragten übertragen. Dies muss durch ein Formblatt, welches beim Fahrkartenverkauf erhältlich ist, dem Verein mitgeteilt werden. Ohne dieses Formblatt ist ein Mitfahren mit dem Bus nicht möglich. Dieses Formblatt ist auch auf unsere Homepage im Internet eingestellt und kann herunter geladen werden! Bitte bedenken Sie vor dem Erteilen eines Erziehungsauftrages: - der/die Erziehungsbeauftragte muss volljährig sein - er/sie muss in der Lage sein, die notwendige Unters tützung bieten zu können stellen Sie sicher, dass der/die Erziehungsbeauftragte nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen steht. - das nach Hause kommen muss gesichert sein. Der/die Erziehungsbeauftragte ist verantwortlich bis zur Rückkehr in die elterliche Wohnung! Der/die Erziehungsbeauftragte muss die übertragene Erziehungsaufgabe persönlich mit Anwesenheit während der gesamten Veranstaltung wahrnehmen. Das Mindestalter für die Teilnahme an einem Nachtumzug bleibt bei 16 Jahren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Zunftmeister Kurt Geiger, Telefon 0172/1670473. Narrenball Auch der Narrenball rückt immer näher, wer etwas zum Programm beitragen möchte egal ob Gesang, Tanz, Sketch etc. soll dies doch bitte bei Kurt Geiger unter 0172/1670473 bekannt geben.

Ausgabe neuer Laufnummern Da wir eine neue Liste der aktiven Mitglieder erstellen bitten wir alle Hästräger zum Häsabstauben oder am Freitag 06.01.2017 zum Frühschoppen ihre Laufnummer mit zu bringen das diese gegen eine Neue ausgetauscht wird.  ES GIBT NUR EINEN LAUFBENDEL WENN DIE LAUFNUMMER GETAUSCHT WURDE!!! Info für alle minderjährigen Mitglieder und derer Erziehungsberechtigte Nach dem Jugendschutzgesetz ist der Vorstand bzw. sein Beauftragter für alle Jugendliche aufsichtspflichtig, welche mit dem Verein an einer Vereinsveranstaltung teilnehmen. Da uns dies an der Fasnet nicht möglich ist, dürfen Jugendliche nur noch mit Ihren Eltern oder in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten mit dem Bus mitfahren.

Rebecca Schmid Pressewart www.narrenzunft-schaef.de

C Junioren Weihnachtsausflug Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Weihnachtsausflug der C Junioren der SGM statt. Mit 8 Autos fuhren wir nach Ravensburg um da am Abend das Eishockeyspiel in der DEL2 der Ravensburg Towerstars gegen Dresden zu besuchen. Dort angekommen holten wir die Karten und versorgten alle Spieler erstmal mit Getränken. Nach der Essen und Getränkestärkung ging es dann in die Halle und es wurde dem Spielbeginn entgegen gefiebert. Leider verloren die Ravensburger das spannende Spiel am Ende mit 2:3 aber es war trotzdem ein schöner Ausflug.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 12

Hier möchten wir uns nochmal bei allen Eltern bedanken, die an diesem Abend gefahren sind und ihre Zeit geopfert haben.

war die Durchführung der Abzeichenabnahme erst möglich.

#

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand am 03.12.2016 wieder in den Räumen der DLRG im Alten Rathaus in Undingen statt. Bei Kaffee und Kuchen, Saitenwürstle und Wecken verbrachten wir in gemütlicher Runde eine schöne und harmonische Weihnachtsfeier. Der Nikolaus kam vorbei und brachte Geschenke für die Kinder mit. Musikalisch wurde der Nachmittag umrahmt von Thomas Göbel und Sonja Müller. Auch dafür ganz herzlichen Dank. Wir möchten uns bei allen Gästen, die uns besuchten und dazu beigetragen haben, dass es eine schöne Feier wurde, ganz herzlich bedanken. Einen herzlichen Dank aber auch an alle Helferinnen und Helfer, die das Ganze organisiert und durchgeführt haben und auch an die Spender der Kuchen. Ohne sie wäre eine solche Feier nicht möglich gewesen.

Am kommenden Samstag nehmen wir mit einer Mannschaft beim Hallenturnier des VFL Munderkingen teil. Am 14.01.2017 findet dann das Jugendturnier der TSG Zwiefalten statt, wo wir mit zwei Mannschaften als Heimmannschaft an Start gehen. Die Trainer der C Junioren wünschen allen Spielern, Eltern, allen Vereinsverantwortlichen und allen anderen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzlichen Glückwunsch! Am 18.11.2016 wurden in Hohenstein Schwimmabzeichen abgenommen:

folgende

„Seepferdchen“ Marius Feller, Maja Uhland Jugendschwimmabzeichen Bronze Antonia Fiedler, Mika Handrik, Pauline Herter, Mia Kerber, Andreas Müller, Sonja Müller, Jonas Ott, Luca Rauscher, Sophie Schnizer, Robin Schwendtner, Leonie Sembritzki, Jana Winkler Jugendschwimmabzeichen Silber Binia Braun, Jane Erdmann, Sophie Geiselhart, Lena Höhn, Fiona Schwab, Kim Weidmann, Jona Winkler Jugendschwimmabzeichen Gold Annika Kiff, Luka Kloka, Richard Müller, Thomas Müller, Clemens Rudolf, Hanna Schwörer, Jule Treß, Marcel Völkle, Sabrina Völkle, Janina von der Heyde. An dieser Stelle gratulieren wir Euch ganz herzlich zu diesen Leistungen. Macht weiter so! Ein Dankeschön auch an den techn. Leiter und die Helfer, die ihn dabei unterstützt haben. Nur durch Eure Mitarbeit und Euer Engagement

Termine 2017 In Genkingen beginnt am Mittwoch, 11.01.2017 das Jugend- und Erwachsenenschwimmen zu den gewohnten Zeiten. Das erste Schwimmen in Hohenstein ist am Freitag, 13. Januar 2017, ebenfalls zu den gewohnten Zeiten. Das Seniorenschwimmen, sowie das ElternKind-Schwimmen ist in Genkingen wieder am 18.01.2017. Schwimmflügel ade! Schwimmkurs für Anfänger Für Kinder im Alter von ca. 5 - ca.7 Jahre (ab Vorschulalter) beginnt am 10.01.2017 wieder ein Anfängerschwimmkurs. Die Kinder können hier die Grundtechnik des Schwimmens erlernen. Dieser Kurs findet jeweils dienstags 10- bis 12 Mal im Schwimmbad in Genkingen statt. Beim ersten Mal (Dienstag, 10.01.2017) beginnen wir um 17:45 Uhr, alle weiteren Dienstage jeweils von 18:00 bis 19:00 Uhr. Das Schwimmkursteam „PATSCH NASS“ freut sich auf Euch! Anmeldungen und Infos bei Andrea von der Heyde, Tel. 07128/3418 nachmittags oder per E-Mail: [email protected] Die Vorstandschaft der DLRG OG Sonnenbühl wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und allen Einwohnern friedvolle und schöne Weihnachtsfeiertage und einen GUTEN START INS NEUE JAHR 2017.

Verband Katholisches Landvolk e. V. Vom Humor in der Erziehung Erziehung ist keine einfache Sache: Schließlich möchten Erziehende nur das Beste für diejenigen, die ihnen anvertraut sind. Da gilt es, Grenzen zu setzen, Unterstützung zu bieten, Gefahren abzuwenden und positives Verhalten zu fördern. Wie schön wäre es, wenn das alles in gegenseitigem Einvernehmen und bei guter Stimmung geschehen würde.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 13

Die Realität ist leider eine andere: Ärger, Streit, lautstarke Auseinandersetzungen oder eisiges Schweigen prägen häufig das spannungsgeladene Zusammenleben. Wie angenehm wäre es, wenn es gelingen könnte, manches nicht so ernst zu nehmen, auftretende Schwierigkeiten sicher und mit Leichtigkeit zu meistern. Ob und auf welche Art und Weise Humor eine hilfreiche Dimension sein kann, diese Frage steht im Mittelpunkt des Abends. Es spricht Diplompädagoge und Konrektor Mario Munding aus Rottweil am Dienstag, 10. Januar 2017 in Altsteußlingen. Die Tagung beginnt um 19:30 Uhr im Pfarrsaal, Bruder-Johannes-Straße 8. Herzliche Einladung an alle Interessierten (Eltern, Großeltern, Pädagogen…). Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten!

Hay-Fidelity startet Projekt zur Narrenmesse Den Auftritt bei der Narrenmesse starten wir als Projekt. Hiermit möchten wir diejenigen ansprechen, die Lust und Zeit haben, schon immer mal in einem Chor singen wollten und die sich angesprochen fühlen. Ihr könnt für die Projektzeit unverbindlich reinschnuppern. Das Projekt beginnt mit unserer ersten Probe im neuen Jahr am Mittwoch den 11.01.2017 und endet mit dem Auftritt am Fasnetssonntag den 26.02.2017. Unsere Proben finden immer mittwochs von 20 bis 21:30 Uhr in der Digelfeldschule in Hayingen statt. Also ganz nach dem Motto "nemm a bissle Muat ond komm zu ons zum Hay-Fidelity-Chor". Wir freuen uns auf viele neue Stimmen. Hay-Fidelity Hayingen

Schützenverein Zwiefalten 1929 e. V.

Zur Weihnachtsfeier unseres Schützenvereins fanden sich letzten Sonntag zahlreiche Mitglieder mit ihre Familien zu einem besinnlichen Nachmittag im Schützenhaus ein. Zu Beginn der Feier wurden die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2017 bekannt gegeben und den Teilnehmern ihre Urkunden, Vereinsmeisternadeln sowie Pokale übergeben. Nach dem traditionellen Singen der Weihnachtsliedern, lies man ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr, in kameradschaftlicher Runde ausklingen. Wir bedanken uns bei allen Kuchenspendern, gratulieren den Vereinsmeistern und Wünschen allen Mitgliedern noch eine ruhige Vorweihnachtszeit, sowie erholsame Feiertage.

Ein Höhepunkt der Weihnachtsfeier war auch in diesem Jahr natürlich unsere Tombola. Ein großer Dank gilt allen, die unseren Verein hierbei mit Spenden unterstützt haben: Autohaus Engst, Autohaus Wiker, Baacher Metzg, Bäckerei Böck, Bäckerei Engler, Dentler Jagdwaffen, Donaukiesel,Frankonia,Friseursalon Birkle, Generali Versicherungsbüro Rudi Schiller, Heckler & Koch, Klosterapotheke Zwiefalten, Klosterbräu Gaststätte, Kreissparkasse Zwiefalten, Linder, Metallbau Maier, OK Sport,Optik Gut, Paravan,Pizzeria Fässle, Puma,Volksbank Zwiefalten, Volksfürsorge - Rudi Schiller Weihrauch Sport,Württembergische - Versicherungsbüro Andreas Gaissmaier

TSG Zwiefalten Tischtennis Jugend TB Metzingen III : TSG Zwiefalten TTC Reutlingen VI :

TSG Zwiefalten

3 : 6 6 : 4

Mit dem Spieltag am Samstag in Metzingen ging für uns die Vorrunde zu Ende. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber konnten wir durch eine tolle Mannschaftsleistung das Spiel souverän mit 6:3 Punkten gewinnen. Nach diesem Sieg wartete der TTC Reutlingen auf uns. Trotz hervorragender Leistung und langem Kampf mußten wir uns am Ende knapp mit 4:6 geschlagen geben. In einem sehr spannenden Spiel konnte Justin einen 0:2 Satzrückstand noch ausgleichen, mußte sich dann aber nach tollem Spiel im fünften Satz mit 10:12 Punkten geschlagen geben. So wäre für uns mindestens ein Unentschieden verdient gewesen. Es spielten: Jannik Schmid, Jan Fuchsloch, Chiara Schmid und Justin Assfalg So beenden wir die Vorrunde auf dem 8. Tabellenplatz. Mit Jannik Schmid steht in der Rangliste ein Spieler der TSG Zwiefalten auf Platz 1. Mit einer Traumbilanz von 18:0 Punkten konnte er alle seine Spiele gewinnen und verlor in der kompletten Vorrunde lediglich zwei Sätze.

Sozialverband VdK Trochtelfingen Wir wünschen Allen besinnliche Weihnachten, Gesundheit, Freude und viele glückliche Stunden im neuen Jahr 2017 J. Vopper

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Der kleine Wichtel Der kleine Wichtel war schon alt, sehr alt und er hatte schon viele Weihnachten erlebt. Früher, als er noch jung war, ist er oft in der Adventszeit in das Dorf gegangen und überraschte die Menschen mit kleinen Geschenken. Er war lange nicht mehr im Dorf gewesen. Aber in diesem Jahr wollte der kleine Wichtel wieder einmal die Menschen besuchen. So machte er sich schließlich auf den Weg, setzte sich vor das große Kaufhaus der nahegelegenen Stadt und beobachtete still und leise das rege Treiben der vorbei eilenden Menschen. Die Menschen suchten Geschenke für ihre Familien und Freunde. Die meisten Menschen kamen gerade von der Arbeit und hetzten eilig durch die Straßen. Die Gedanken des kleinen Wichtels wanderten zurück zu jener Zeit, wo es noch keine elektrischen Weihnachtsbeleuchtungen gab und er überlegte, ob die Menschen damals auch schon mit vollen Tüten durch die Straßen geeilt sind? Nun, die Zeiten ändern sich, dachte der kleine Wichtel und schlich unbemerkt aus der überfüllten Stadt hinaus, zu dem alten Dorf, wo er früher immer gerne gewesen ist. Er hatte genug von hetzenden Menschen, die scheinbar keine Zeit hatten. Ist die Adventszeit nicht eine ruhige und besinnliche Zeit? So kam er an das alte Haus in dem schon viele Menschen gewohnt hatten. Früher war dieses Haus sein Lieblingshaus gewesen. Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab und die Menschen ihr Haus mit Kerzen erleuchteten. Er erinnerte sich, dass sie auch keine Heizung hatten und die Menschen Holz ins Haus schafften, um es warmzuhalten. Er sah damals während der Adventszeit immer wieder durch das Fenster und beobachtete jedes Jahr dasselbe. An manchen Abenden sah er die Mutter und Großmutter Plätzchen backen. Der Duft strömte durch das ganze Haus und drang sogar zu ihm nach draußen.

Seite 14

Der Vater und der Großvater machten sich auf, um im Wald einen Weihnachtsbaum zu schlagen und ihn mühevoll nach Hause zu bringen. Es war kalt und sie freuten sich beim Heimkommen auf den warmen Tee, den die Mutter gekocht hatte. Oftmals saßen die Menschen zusammen, um gemeinsam zu singen und der Großvater erzählte den Kindern spannende Geschichten. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis die Großmutter auf den Speicher stieg, um die Weihnachtskiste zu holen, denn das tat sie immer erst kurz vor Weihnachten. In dieser Kiste gab es viel zu entdecken. Sterne aus Stroh, Kerzen, Engel mit goldenem Haar und viele andere kostbare Dinge. Aber das war schon lange her und es war eine andere Zeit. Eine Zeit des gemeinsamen Tuns, eine Zeit miteinander, eine Zeit füreinander. Von seinen Gedanken noch ganz benebelt, sah der kleine Wichtel auch heute durch das Fenster des alten Hauses und entdeckte die Familie, wie sie gemeinsam um den Adventskranz saß und der Vater den Kindern eine Geschichte vorlas. Nanu, dachte der kleine Wichtel, eine Familie, die nicht durch die Straßen hetzt. Menschen die Zeit miteinander verbringen und die ihr Haus mit Kerzen erleuchten. Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit. Dem kleinen Wichtel wurde es ganz warm ums Herz und er schlich leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen war.

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 15

Gaststätte Lauterstüble in Hayingen Für die Feiertage empfehlen wir Spezalitäten vom Reh und Wildschwein aus heimischem Revier sowie schwäbische und internationale Gerichte. Vom 20.12.2016 - 08.01.2017 haben wir ohne Ruhetag ab 11.00 Uhr durchgehend warme Küche. Tischreservierung unter Tel: 07386/1249 Weitere Info im Internet unter Gaststätte Lauterstüble

Gemeinde Pfronstetten

Mitteilungsblatt Nr. 50 vom 15. Dezember 2016

Seite 16

Helle 4- Zimmerwohn. (ca. 65 m2 ) DG, Balkon, EBK ab Jan. 2017 in Pfr.-Aichelau zu vermieten Tel: 0171-2415921

Wir danken unseren Kunden und wünschen frohe Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr Wolle-Verkauf stricken - filzen - häkeln www.Radelrutsch-Nadelspiel.de Achalmstr. 2 ,72531 Hohenstein-Ödenwaldstetten 0173-1863139 Mo + Di + Do + Fr 9.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 15.00 Uhr

Suggest Documents